Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 5.990 CHF
  • +4.17% +0.240
  • 23.08.2019 17:30:13
49'838 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'701
höchstens Mittelmass

Das Produkt: Mittelmass! Das zeichnet sich ab wie ein Selbstportraitist!

Management: Persönlich bin ich dem Weber nicht unvoreingenommen, schliesslich hat er nahezu jede Gelegenheit genutzt, sich als "mittelmässiger Manager" zu outen.

Die Investoren scheinen auch entweder getäuscht worden zu sein oder haben etwas sehen wollen, was so nie existierte. Sei's drum, sie waren ebenfalls nur mittelprächtig

Zu argumentieren, die Investoren und/oder das Mgt hätten nicht Millionen investiert, ohne zu wissen... = blauäugig, bzw. mittelmässige Urteilsfähigkeit. Shit happens, sie haben sich verzockt! Jetzt das Ganze schön reden, grenzt an grob fahrlässige Informationspolitik: bestenfalls mittelmässig!

Doch der Kursverlauf, der ist grandios unterirdisch! Zumindest hier haben sie einen Superlativ erreicht!

Und mit der aktuellen Börse - und es wird noch viel dreckiger!- wird es ein mittelmässiges Management nicht schaffen, die Karre aus den Dreck zu ziehen.

Meine Strategie: abwarten und bei günstiger Gelegenheit traden (spekuliere auf Kurse zwischen 7-8.- Stutz, ganz im Ernst: schliesslich gab es mal eine ABB auch sogar mal für 2 Fränkli!).

Übrigens sind die meisten Posts pures Pfeifen im Wald von Investierten, die so hoffnungslos im Newron-Aktien-Sumpf stecken, dass sie sich ein Wunder erhoffen. 

 

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'701
@Namouk

Danke für deine (heraus)fordernde Worte.

Ja, kann schon sein, dass ich mich irre wie Irre, doch ich denke, dass wir da gar nicht bis zum Herbst warten müssen.

Frust? Klar verliere ich nicht gern, wie die meisten hier und anderswo. Und ja, ich habe die letzte Position mit einem Abschreiber abgeschlossen (hier mitgeteilt, bei ca. 19.-, könnte also locker "verbilligen", tu ich aber nicht. Warum wohl?). 

Angst vor "vernichtenden Urteilen" habe ich nicht, höchstens vor vernichtenden Verlusten! Die können z.Z. aber nicht eintreten, da ich keine Aktien habe. Dass ich Kursen "hinterher" renne, passiert mir auch nicht. Schliesslich gibt es tausende Alternativen: wenn nicht newron, dann eben ...

Und die Ironie liegt teilweise auch im Ohr des Lesers oder dessen Augen.

PS: Da haben mir die US-Indizes ein tolles Geschenk gemacht und massiv tiefer und praktisch auf Tagestief geschlossen. Wie geil ist das denn?

Ob ich da vielleicht schon morgen meinen Zielen näher komme? Und dies sage ich ganz ohne Ironie - sondern mit Vorfreude!

PS: Ich lese deine Beiträge, auch die zukünftigen, sehr gerne!

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 461
Mailand, Italien - 8. Februar

Mailand, Italien - 8. Februar 2018 - Newron Pharmaceuticals SpA ("Newron") (SIX: NWRN), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung neuartiger Therapien für Patienten mit Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems konzentriert, gab heute bekannt, dass Bo Jesper Hansen hat den Verwaltungsrat von seiner Absicht in Kenntnis gesetzt, als Non-Executive Director zurückzutreten, wirksam ab der diesjährigen Generalversammlung, die am 27. März 2018 stattfindet.
Ulrich Köstlin, Chairman von Newron, kommentierte: "Der Verwaltungsrat und ich möchten Bo für sein Engagement und sein Engagement für Newron danken, seit er 2013 dem Board beigetreten ist. Während seiner Zeit bei Newron haben wir die Genehmigung und den Start von In Europa und den USA haben wir unser Parkinson-Produkt Xadago® eingeführt. Mit unseren Pipeline-Produkten Evenamid und Sarizotan haben wir deutliche Fortschritte erzielt. Er geht mit aufrichtigem Dank und den besten Wünschen für die Zukunft. "
Bo ist Mitglied des Audit & Risk Committee der Gesellschaft und Vorsitzender des Forschungs- und Entwicklungsausschusses. Non-Executive Director Don deBethizy wird den Vorsitz des Forschungs- und Entwicklungsausschusses übernehmen. Newron plant derzeit keine weiteren Non-Executive Director-Ernennungen.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 847
Auch wenn ichs nicht hoffe,

Auch wenn ichs nicht hoffe, glaube auch dass Newron nochmals deftig in die Tiefe rauscht. Schätzungsweise sind wir hier schon heute abend einstellig, spätestens wenn die Amis wieder Panik schieben..

Pat
Bild des Benutzers Pat
Offline
Zuletzt online: 19.08.2019
Mitglied seit: 11.01.2017
Kommentare: 159
Domtom01 hat am 08.02.2018 20

Domtom01 hat am 08.02.2018 20:41 geschrieben:

Meine Strategie: abwarten und bei günstiger Gelegenheit traden (spekuliere auf Kurse zwischen 7-8.- Stutz, ganz im Ernst: schliesslich gab es mal eine ABB auch sogar mal für 2 Fränkli!)

Kleine Korrektur: ABB gabs auch unter 2 Fränkli!!!!

Ich denke nicht das du dort eingestiegen bist, da es kurz nach dem Grounding der Swissair war und viele das gleiche Szenario bei ABB erwarteten.

P.S. Mal sehen in welche Richtung Newron geht. Der Markt ist unbrechenbar. Mit Fantasie und Kurspflege kann man viel erreichen. Aber das muss ich dir ja nicht erklären.

 

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'447
Monetas hat am 09.02.2018 13

Monetas hat am 09.02.2018 13:21 geschrieben:

Domtom01 hat am 08.02.2018 20:41 geschrieben:

Das Produkt: Mittelmass! Das zeichnet sich ab wie ein Selbstportraitist!

...

Übrigens sind die meisten Posts pures Pfeifen im Wald von Investierten, die so hoffnungslos im Newron-Aktien-Sumpf stecken, dass sie sich ein Wunder erhoffen.

Danke Domtom, dein Punkt bringt es auf den Punkt. Auch die vorhergehenden und nachfolgenden Kommentare bestehen aus "Ich denke, ich hoffe" etc.

Ich finde es amüsant, wie Leute sich aneignen zu verstehen, welchen klinischen Nutzen von Xadago hat ohne auch nur einen Ahnung von Parkinson oder Medizin im allgemeinen zu haben. Bei den Analysten wie BB Biotech aber acuh CS, Piectet etc besteht das Team aus Pharmaanalysten aus promvierten Naturwissenschaftlern, Medizinern und Statistikern und werden euch das Zeugs knallhart objektiv analysieren, egal ob es euch gefällt oder nicht. Hier driftet die Phantasie leider mit der Realität auseinander. Auch der einsame Zambon Stand an den Kongressen zeigt mir, dass das Interesse der Neurologen nicht besonders gross an dem Produkt ist, ich rate jedem selber mal an einen solchen Kongress zu gehen und sich ein Bild davon zu machen.

Dann gibt es ja noch die Pipeline: Auch hier werden mit belegten Zahlen über Wahrscheinlichkeit positiver Resultate analysiert und die sehen im Bereich Neuro nicht besonders prickelnd aus. Pfizer hat vor kurzem die ganze Parkinson und Alzheimer Pipeline gestoppt und verfolgt es nicht mehr weiter (http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/pfizer-stellt-forschung-an-alz...).

Natürlich bin ich auch massiv enttäuscht über den kursverlauf und wir haben wohl auch einer der schlechtesten CEO in dieser branche. Nun möchte ich jedoch mal etwas positives hervorheben. Ein freund von mir leidet leider unter der parkinson krankheit. Seit der einnahme von xadago hat sich seine lebensqualität extrem verbessert, mein freund kann sich ein leben ohne xadago nicht mehr vorstellen, der unterschied sei wie tag und nacht und nebenwirkungen sind marginal.

@domtom, für meinen freund ist xadago nicht mittelmass

Das schlimme ist nun aber, dass sein arzt / neurologe xadago nicht kannte. Zambon macht da einen katastrophalen job mit der vermarktung von xadago, was sicher ein hauptgrund für die unterirdische verkäufe in europa.

Bei den beiden anderen produkten in der pipeline muss ich dir wohl recht geben, dass die chance für eine zulassung wohl unter 50% liegt, jedoch CHF 10.- ist die firma allemal wert. Ich denke jetzt sollte man den 1 märz abwarten.

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'701
@Pat

kleine Korrektur zur Korrektur:

- Grounding: 2. Oktober 2001

- ABB- Tiefstkurs: 23.11.2002, klar unter 2.-, da hast du Recht. Doch war es mehr als ein Jahr nach dem Grounding. Und ich war definitiv nicht drin, da ich damals kein "Spielgeld" hatte. Die Situation war allerdings nicht direkt vergleichbar, denn bei ABB hatte der schwedische Staat (Sozialdemokratische Arbeiterpartei, 1994-2006) vermutlich nicht tatenlos zugesehen. Eine Rettung wäre wahrscheinlich gewesen.

"Souvenir"

 

Und was hat das mit Newron zu tun?

Newron ist winzig, niemand würde helfen. Newron verbrennt weiter Geld und das Produkt: OK, warten wir ab.

PS: meinem Vater (Parkinson-Patient) hilft es leider nicht so gut. Wurde wieder abgesetzt, aber das ist nur ein Einzelfall.

Namouk
Bild des Benutzers Namouk
Online
Zuletzt online: 25.08.2019
Mitglied seit: 12.07.2012
Kommentare: 231
genau...

da haben einige die Gunst der Stunde genutzt und aufgestockt. Secret

Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 19.06.2019
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 148
Jetzt Aufstocken!!!

ich bin wirklich nur selten hier...genau wegen solchen „oberbesserwisserschwafli möchtegern Analysten .... Ich aufjedenfalls habe mir nochmals was daszugekauft!!! Merci und tschüss bis bald!! Drinks Good Bye 

Pat
Bild des Benutzers Pat
Offline
Zuletzt online: 19.08.2019
Mitglied seit: 11.01.2017
Kommentare: 159
Domtom01 hat am 09.02.2018 14

Domtom01 hat am 09.02.2018 14:16 geschrieben:

kleine Korrektur zur Korrektur:

- Grounding: 2. Oktober 2001

- ABB- Tiefstkurs: 23.11.2002, klar unter 2.-, da hast du Recht. Doch war es mehr als ein Jahr nach dem Grounding. Und ich war definitiv nicht drin, da ich damals kein "Spielgeld" hatte. Die Situation war allerdings nicht direkt vergleichbar, denn bei ABB hatte der schwedische Staat (Sozialdemokratische Arbeiterpartei, 1994-2006) vermutlich nicht tatenlos zugesehen. Eine Rettung wäre wahrscheinlich gewesen.

"Souvenir"

 

Und was hat das mit Newron zu tun?

Newron ist winzig, niemand würde helfen. Newron verbrennt weiter Geld und das Produkt: OK, warten wir ab.

PS: meinem Vater (Parkinson-Patient) hilft es leider nicht so gut. Wurde wieder abgesetzt, aber das ist nur ein Einzelfall.

Besten Dank Domtom für deine Mühe. Im Nachhinein kann man immer eine solche Schlussfolgerung ausrichten (Turnaround-Story). Aber das hat zu diesem Zeitpunkt ganz anders ausgesehen und hätte auch in die Insolvenz führen können.

 

Mit Newron hat ABB überhaupt nichts zu tun. Ich habe nur dein Beitrag kommuniziert und dort hast du ABB erwähnt.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 847
MS

Was ist eigentlich um die Diskussion von Safinamide und Multiple Sklerose geworden? 

http://multiple-sclerosis-research.blogspot.com/2013/03/inhibition-of-mi...

Eine Wirkung wurde ja erwähnt. Würde Newron auch nur Lizenzabgaben erhalten oder könnten sie das selber mit Partnern vermarkten? 

Schätze dann wären wir bald bei den ominösen 200.- 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 25.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Werbung

Per hat am 09.02.2018 12:53 geschrieben:

Monetas hat am 09.02.2018 13:21 geschrieben:

Domtom01 hat am 08.02.2018 20:41 geschrieben:

Das Produkt: Mittelmass! Das zeichnet sich ab wie ein Selbstportraitist!

...

Übrigens sind die meisten Posts pures Pfeifen im Wald von Investierten, die so hoffnungslos im Newron-Aktien-Sumpf stecken, dass sie sich ein Wunder erhoffen.

Danke Domtom, dein Punkt bringt es auf den Punkt. Auch die vorhergehenden und nachfolgenden Kommentare bestehen aus "Ich denke, ich hoffe" etc.

Ich finde es amüsant, wie Leute sich aneignen zu verstehen, welchen klinischen Nutzen von Xadago hat ohne auch nur einen Ahnung von Parkinson oder Medizin im allgemeinen zu haben. Bei den Analysten wie BB Biotech aber acuh CS, Piectet etc besteht das Team aus Pharmaanalysten aus promvierten Naturwissenschaftlern, Medizinern und Statistikern und werden euch das Zeugs knallhart objektiv analysieren, egal ob es euch gefällt oder nicht. Hier driftet die Phantasie leider mit der Realität auseinander. Auch der einsame Zambon Stand an den Kongressen zeigt mir, dass das Interesse der Neurologen nicht besonders gross an dem Produkt ist, ich rate jedem selber mal an einen solchen Kongress zu gehen und sich ein Bild davon zu machen.

Dann gibt es ja noch die Pipeline: Auch hier werden mit belegten Zahlen über Wahrscheinlichkeit positiver Resultate analysiert und die sehen im Bereich Neuro nicht besonders prickelnd aus. Pfizer hat vor kurzem die ganze Parkinson und Alzheimer Pipeline gestoppt und verfolgt es nicht mehr weiter (http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/pfizer-stellt-forschung-an-alz...).

Natürlich bin ich auch massiv enttäuscht über den kursverlauf und wir haben wohl auch einer der schlechtesten CEO in dieser branche. Nun möchte ich jedoch mal etwas positives hervorheben. Ein freund von mir leidet leider unter der parkinson krankheit. Seit der einnahme von xadago hat sich seine lebensqualität extrem verbessert, mein freund kann sich ein leben ohne xadago nicht mehr vorstellen, der unterschied sei wie tag und nacht und nebenwirkungen sind marginal.

@domtom, für meinen freund ist xadago nicht mittelmass

Das schlimme ist nun aber, dass sein arzt / neurologe xadago nicht kannte. Zambon macht da einen katastrophalen job mit der vermarktung von xadago, was sicher ein hauptgrund für die unterirdische verkäufe in europa.

Bei den beiden anderen produkten in der pipeline muss ich dir wohl recht geben, dass die chance für eine zulassung wohl unter 50% liegt, jedoch CHF 10.- ist die firma allemal wert. Ich denke jetzt sollte man den 1 märz abwarten.

 

Dass der Neurologe Xadago nicht kannte spricht nicht für die Werbung von Zambon. In der Schweiz ist Publikumswerbung für rezeptpflichtige Medikamente eben verboten! Wie es sonst mit Werbung in Europa ist weiss ich leider nicht, aber vielleicht weiss das ja jemand? Um sachkundige Infos wird gebeten

In den USA jedoch darf man auch für rezeptpflichtige Medikamente werben, dann wird Xadago in den USA zudem noch zu einem deutlich höheren Preis verkauft als in der EU. Vermutlich werden die Verkaufszahlen in den USA im Moment noch nicht so berauschend sein da Xadago erst seit Juli 2017 auf dem Markt ist. Aber für 2018 erwarte ich relativ hohe Erträge von Xadago vor allem aus den USA.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Han Solo
Bild des Benutzers Han Solo
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 24.02.2015
Kommentare: 17
Da hätten wir doch einen Vorschlag ...

Offensichtlich ist Amgen am Suchen ... da hätten wir doch einen Vorschlag

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Amgen-findet-keine-geeigneten-...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 25.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Übernahme

Han Solo hat am 12.02.2018 09:12 geschrieben:

Offensichtlich ist Amgen am Suchen ... da hätten wir doch einen Vorschlag

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Amgen-findet-keine-geeigneten-...

Bei einem Gebot von 2 Milliarden an aufwärts würde ich mir einen Verkauf überlegen. Yahoo

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 25.08.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'771
Es ist Karnevalszeit...

Kapitalist hat am 12.02.2018 16:10 geschrieben:

Han Solo hat am 12.02.2018 09:12 geschrieben:

Offensichtlich ist Amgen am Suchen ... da hätten wir doch einen Vorschlag

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Amgen-findet-keine-geeigneten-...

Bei einem Gebot von 2 Milliarden an aufwärts würde ich mir einen Verkauf überlegen. Yahoo

 

, ....und da sind auch humoristische Beiträge erlaubt. Ich bin nicht Neurobiologe, aber trotzdem weiss ich, dass bei lukrativen Verkaufsaussichten Übernahmeangebote schon längst bekannt wären. Auch unsere Basler Pharmariesen könnten genug Reserven frei machen.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 847
ja wäre zu hoffen,

ja wäre zu hoffen, langfristig denken...

aber heute krachts erst mal wieder...

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
hoffen wir das dies alles

hoffen wir das dies alles etwas bewirkt und wir einmal die früchte ernten können.....

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 25.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Newrons Engagement

Newron unterstützt den internationalen Rare Disease Day® 2018 sowie Studien zum Rett-Syndrom
 
Durchführung einer umfassenden Studie zur Untersuchung der Krankheitslast ("Burden of Disease") durch Rett-Syndrom für Patienten und ihre Familien 
 
Entwicklung standardisierter Methodik zur Beurteilung des gesundheitsökonomischen Werts von Medikamenten zur Behandlung von seltenen Erkrankungen
 
Mailand, Italien und Morristown, New Jersey, USA – 13. Februar 2018 - Newron Pharmaceuticals S.p.A.  („Newron", SIX: NWRN), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung neuartiger Therapien für Patienten mit Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems konzentriert, hat heute sein Engagement für den diesjährigen Rare Disease Day® bekräftigt. Ziel des am 28. Februar 2018 stattfindenden Rare Disease Days® (Tag der Seltenen Erkrankungen) ist es, das Bewusstsein für seltene Erkrankungen zu stärken und somit den Zugang zu Therapien zu verbessern. 
 
Als Teil des Engagements zugunsten von Patienten mit seltenen Krankheiten und ihren Angehörigen führt Newron in einem gemeinschaftlichen Projekt mit der internationalen Rett-Community erstmals eine Studie zur Untersuchung der Krankheitslast ("Burden of Disease") durch. Ziel der Studie ist die Lieferung von Daten und Analysen zur Quantifizierung der physischen, emotionalen und finanziellen Belastungen durch das Rett-Syndrom. Diese Erkenntnisse werden zur Bereitstellung verbesserter Interventionsprogramme und -leistungen beitragen, die den medizinischen Behandlungsprozess des Rett-Syndroms unterstützen sollen.
 
In Zusammenarbeit mit führenden Branchenvertretern und akademischen Experten engagiert sich Newron für die Entwicklung einer standardisierten Methodik zur Beurteilung des gesundheitsökonomischen Werts von Medikamenten für die Behandlung von seltenen Erkrankungen. So war das Unternehmen kürzlich Gastgeber einer Diskussionsrunde zum Bedarf der Erhebung qualitativ hochwertiger klinischer, ökonomischer und alltagsbezogener Daten (zu Englisch „Real-World-Evidence“ (RWE) - Daten aus dem Therapiealltag bezüglich der Behandlung von Patienten), die als Grundlage für gesundheitspolitische Entscheidungen dienen können. Es fehlt eine anerkannte Methodik zur Nutzenbewertung von Behandlungen für seltene Krankheiten, ein häufig unüberwindbares Hindernis für die Entwicklung solcher Therapieoptionen oder den Zugang von Patienten zu bereits zugelassenen Medikamenten.
 
„Der ungedeckte medizinische Bedarf im Bereich der seltenen Erkrankungen ist nach wie vor immens - nur für 5% aller seltenen Erkrankungen gibt es zugelassene Behandlungsmöglichkeiten", sagte Dennis Dionne, Vice President Commercial Affairs von Newron. „Die Beurteilung des klinischen und wirtschaftlichen Werts von Medikamenten, die zur Behandlung von seltenen Erkrankungen entwickelt werden, ist nach wie vor eine zentrale Herausforderung. Um den Gesamtnutzen einer Therapie gegenüber den Behandlungskosten abwägen zu können, ist es für Kostenträger entscheidend, den tatsächlichen Wert solcher Arzneimittel im Hinblick auf den klinischen Nutzen und die Verbesserung der Lebensqualität für Patienten und ihre Familien beurteilen zu können. Wir sind stolzer Unterstützer des Tags der Seltenen Erkrankungen und setzen uns für neue Instrumentarien und verbesserten Zugang zu Medikamenten ein.“

Besser reich und gesund als arm und krank!

HeMu
Bild des Benutzers HeMu
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 12.07.2016
Kommentare: 38
Kapitalist hat am 12.02.2018

Kapitalist hat am 12.02.2018 16:10 geschrieben:

Han Solo hat am 12.02.2018 09:12 geschrieben:

Offensichtlich ist Amgen am Suchen ... da hätten wir doch einen Vorschlag

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Amgen-findet-keine-geeigneten-...

Bei einem Gebot von 2 Milliarden an aufwärts würde ich mir einen Verkauf überlegen. Yahoo

 

Nur weil die viel Cash haben, kaufen die auch nicht jeden Schei..

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 847
NPV

Gemäss Valuation Lab sollte Newron ein NPV/share von 23 ohne Xadago haben, mit Xadago 45... die letzte KE nicht eingerechnet.

Auch wenn Xadago ein Rohrkrepierer wäre, ist der Kurs immer noch jenseits von gut und böse. Können die sich dermassen irren? Dann könnten sie ihre Schätzungen und Berichte gleich einstampfen...

 

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
http://bit.ly/2ESyYY5
Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 443
6 1/2 Börsentage...

Noch 6 1/2 Börsentage, dann sollte das Resultat am 1.3.2018 vorbörslich präsentiert werden... und der Eröffnungskurs hoffentlich massiv höher als aktuell sein.

Leider gibt es wenig Anhaltspunkte bezüglich Resultat, das HJ-Ergebnis einerseits, Berichte wie dieser: https://www.valuationlab.com/research-coverage/research/

vom Juni 2017 andererseits... Gemäss diesem Bericht wurden ja die Xadago-Umsätze (zu hoch...) geschätzt. Mal schauen, um wieviel sie sich irren und wann die Prognosen angepasst werden... Wichtiger als die bisherigen Umsätze erscheint mir aber der Ausblick der zu erwarteten Umsätze in den USA, da diese ja erst ein halbes Jahr liefen, würde es schon sexy tönen wenn dort von einer grossen Nachfrage und hohen Bestellungen die Rede wäre.

Meine Hoffnung ist aber, dass überraschende News betreffend den zwei weiteren Produktekandidaten kommen. Aber der Kursverlauf aktuell lässt noch nicht wirklich darauf hoffen. Aber andererseits scheinen die Erwartungen gemäss Kurs dermassen tief, dass die Chancen ebenfalls gut stehen dass es doch nicht so schlimm um Newron steht wie der Aktienkurs suggeriert. So oder so, einer der zwei weiteren Prouktekandidaten muss erfolgreich werden und Xadago laufend höhere Umsatzzahlen liefern, dann stehen wir hier bald weit höher.

Die Investoren der letzten Kapitalerhöhung sind rund 30% im Minus, daher Druck abzuliefern wird früher oder später da sein. Ich bleibe ruhig und glaube an nachhaltig weit höhere Kurse.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 774
10 Tage

Noch 10 Tage und wir hören endlich wie das Jahr 2017 gewesen ist.

Eigentlich sagt man ja, dass der Börsenkurs etwas vorweg nimmt. Von dem her kommt wohl nicht wirklich erbauliches?

Jahrestiefst immmer  in Griffweite.  Für mich denke ich, wir werden wohl eher ein neues Jahrestiefst erleben als ein aufbäumen.

Was meint Ihr so?

Gibt es irgendwelche Schätzungen betreffend Umsatz oder so ?

Was ja immer sehr wichtig sein wird , ist der Ausblick 2018, kommen Fakten oder nur schwammige Aussichten?

Wir werden nicht mehr lang warten müssen.

 

Lächle und es wird zurück gelächelt

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 12.08.2019
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 637
keine Überraschungen am 1. März zu Sarizotan

deam85 hat am 21.02.2018 12:47 geschrieben:

http://bit.ly/2ESyYY5

 

im besten Fall liegen die Resultate aller Probanden bis Ende 2018 vor

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 847
Hier rappelts bald sowieso

Hier rappelts bald sowieso ziemlich heftig weil bei so tiefen Kursen so kurz vor den Zahlen ein paar Jungs ziemlich nervös sein werden... 

 

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
sind die daten von Sari gut

sind die daten von Sari gut rappelts hier in der kiste. und da kommt noch einiges mehr......

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 12.08.2019
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 637
Xandagos Umsatzwachstum hinkt...

alpensegler hat am 21.02.2018 14:00 geschrieben:

Gemäss Valuation Lab sollte Newron ein NPV/share von 23 ohne Xadago haben, mit Xadago 45... die letzte KE nicht eingerechnet.

Auch wenn Xadago ein Rohrkrepierer wäre, ist der Kurs immer noch jenseits von gut und böse. Können die sich dermassen irren? Dann könnten sie ihre Schätzungen und Berichte gleich einstampfen...

 

VL rechnet mit einem stärkeren Wachstum...

Sarizotan und Evenamide sind NOCH Spekualtionen. CHF 10.- (aktueller Kurs) erachte ich als zu tief. 

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'447
deam85 hat am 21.02.2018 12

deam85 hat am 21.02.2018 12:47 geschrieben:

http://bit.ly/2ESyYY5

Danke fürs reinstellen deam85.

da bleibt echt nur noch kopfschütteln, der lernt‘s nie.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 847
Hör mal auf zu jammern elende

Hört mal auf zu jammern elende Heulsusen...

Wenn die grossen Mühe haben ihre Studien zeitgerecht durchzuführen kannst Newron keinen Strick daraus drehen.. ausserdem besser langsam dafür sicher als ein Schnellschuss in den lauwarmen Ofen..

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 683
deam85 hat am 21.02.2018 12

deam85 hat am 21.02.2018 12:47 geschrieben:

http://bit.ly/2ESyYY5

 

Erbärmlich was die (nicht) abliefern. Klar Verzögerungen sind leider in dieser Branche nichts Neues..aber bei Newron nimmt es groteske Züge an:

Also wenn ich in meiner Bude einen Termin für Projekte nicht einhalte, dann gibts noch eine Chance --> aber beim 2. Mal kann man die Koffern packen. Nur bei Newron kann Spongebob Schwammkopf weiterwursteln wie er will - ganz ohne personelle Konsequenzen. Würde mich wirklich wundern wenn hier im 2018 noch Daten kommen.

Von den Zahlen anfangs März ist auch nicht viel zu erwarten. Aus den USA werden wohl auch keine Wunder News kommen betreffend Xadago Verkäufe. Ein bisschen besser als in den EU wird es schon laufen, aber eben..das genügt auch nicht.

Hoffentlich wird ihm dann im Rüden mal so richtig die Meinung gegeigt. Er war schon lange untragbar, aber seit der letzten KE hat er seine letzten 50 Cents verspielt.

 

Seiten