Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.789 CHF
  • 22.08.2019 17:30:51
596 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 23'400
Aryzta-Chefs decken sich mit

Aryzta-Chefs decken sich mit Aktien ein

Beim Backwarenkonzern Aryzta haben die zwei obersten Aushängeschilder nach Vorlage der Halbjahreszahlen Aktien ihres Arbeitsgebers erworben.

14.03.2018 07:30

VR-Präsident Gary McGann habe 4'930 und CEO Kevin Toland 5'043 Titel gekauft, teilt das Unternehmen am Mittwoch mit. McGann ist seit Dezember 2016 bei Aryzta mit an Bord, Toland seit September 2017.

Die beiden Manager wendeten also jeweils etwas mehr als 100'000 CHF auf. Die Aryzta-Aktien waren am vergangenen Montag mit dem Halbjahresbericht unter Druck geraten und schlossen zu Wochenbeginn 2,3% tiefer.

Einen weniger guten Schnitt dürfte daher Pat Morrissey gemacht haben. Der Gesellschaftssekretär hatte vor zwei Tagen seinen Rücktritt bei Aryzta erklärt und habe in der Folge 133'569 Anteile der Gesellschaft verkauft, wie Aryzta weiter mitteilt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

paul81
Bild des Benutzers paul81
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 05.05.2017
Kommentare: 112
Danke Gertrud!

Wow hier kann man echt noch was lernen und wird auf richtig interessante Investments aufmerksam gemacht.

Habe gestern, bevor ich hier gelesen habe, bei den Aktien nachgekauft. Einer der wenigen Schweizer Nebenwerte, die mir im Moment investierbar erscheinen (halte noch Leonteq und Burckhardt).

Und wenn dann noch zwei so prominente Forumsmitglieder investieren, deren Kommentare meistens on point sind, fühlt man sich doch gleich noch sicherer bzw. mehr bestätigt.

Habe schliesslich krampfhaft versucht mir die 40% in zwei Jahren auszurechnen und wollte schon fast Gertrud bitten mir das in einer gelangweilten Minute mal vorzurechnen, da ich mich nicht getraut hätte meine diletantische Zahlenakrobatik hier vorzuführen und mich zu blamieren. Biggrin

Zum Glück habe ich dann in einem älteren FuW Artikel (06.10.2017) zu Aryzta das hier gefunden:

"Der Kurseinbruch bei den Hybridanleihen zieht nun Smart Money an – erfahrene und gut informierte Investoren. Sie gehen davon aus, dass ein Konkurs von Aryzta unwahrscheinlich ist – notfalls gäbe es eine Kapitalerhöhung, unter der nur die Aktionäre zu leiden hätten. Punkto Hybridanleihen gilt, dass es Papiere mit unbefristeter Laufzeit sind. Übt Aryzta das erstmögliche Kündigungsrecht aber nicht aus, muss sie danach mehr Zins zahlen: Im Fall der 4%-Hybridanleihe käme der Coupon dann 605 Basispunkte über dem 3-Monats-Franken-Libor zu liegen, aktuell auf 5,3% – attraktiv für Anleger, nicht für Aryzta. So wird sie wohl nicht zum erstmöglichen Termin, aber so bald wie möglich die unter Nominalwert gehandelte Anleihe zurückzahlen, zu 100% und mit aufgeschobenen Zinszahlungen."

Mit "erfahrene und gut informierte Investoren" ist dann wohl Gertrud gemeint. Biggrin

Ein geniales Investment genau nach meinem Geschmack. Nach dieser Offenbarung muss ich nur noch schauen, dass ich genug Geld zusammenkratzen kann, um mir ein paar von diesen Anleihen zu besorgen. Es wären die ersten Unternehmensanleihen, die ich direkt kaufe (bisher nur Anleihen-ETFs). Werde wohl wieder ein bisschen meine Goldreserven plündern müssen. Cray 2

Allgemein kommt die Lebensmittel/-Konsumgüterbranche aktuell sehr stark unter die Räder, da eröffnen sich aktuell für mich viele (vermeintliche) Schnäppchen, neben den grossen Europäern Nestlé, Unilever, Glaxosmithklein, die ich schon halte und nachkaufe, locken mich vor allem amerikanische Werte wie General Mills, Kraft Heinz, Procter & Gamble, Kimberly-Clark, Campbell Soup, Kellogg etc. mit verhältnismässig tiefen Bewertungen und hohen Dividendenrenditen. Bin schon mal vorsichtig am einsammeln.

norisknomoney
Bild des Benutzers norisknomoney
Offline
Zuletzt online: 30.07.2019
Mitglied seit: 16.01.2014
Kommentare: 54
ARY13 - Zinszahlungen

Hallo zusammen!

 

Ich bin wie auch Gertrud seit kurzer Zeit im Floater ARY13 investiert. Am 25.04.2018 wäre ja nun eine Zinsanpassung geplant. Nun stellte sich mir die Frage, was wohl mit den aufgeschobenen Zinsen passiert, bzw. per wann die nächste Zinszahlung erfolgen wird? Per 25.04.2018 oder kann/wird ARYZTA die Zinsen weiterhin aufschieben?

 

Nach Anpassung des Zinssatzes wird dies nun nach einer teuren eine horrend teure Obligation für die Firma im Vergleich zum aktuellen Zinsnieveau. Ich rechne darum damit, dass die Firma die Obligation innerhalb von 1 - 2 Jahren zu 100% zurückbezahlen wird. Andere Meinungen?

 

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
Düfte

Nachdem ich mich schon das ganze letzte Jahr über Aryzta geärgert habe, und mein kurzes Gastspiel als Aktionärin aus Langeweile mit einem kleinen Gewinn wieder abgebrochen habe, bin ich seit dieser Woche wieder dabei. Weil mich eben schon interessiert, wie und wann sich Aryzta jetzt aus dem Üeberschuldungs-Sumpf ziehen will.

Bin allerdings nicht Aktionärin, sondern Gläubigerin über die nachrangige Anleihe ARY13. Finde das die risikoärmere Variante, von der ich mir 40% in den nächsten 2 Jahren erwarte. Das genügt mir. Und wenn dann mal was läuft, eine KE oder so, kann ich immer noch in der Aktie mitmachen.

Das sind die Überlegungen:

  • Scenario 1: Aryzta schafft's aus eigener Kraft ohne KE. Was ich nicht glaube. Bringt mir als nachrangiger Gläubigerin 40% bis 2020, aber die Aktie würde wohl mehr Gewinn machen vom aktuellen Niveau aus.
  • Szenario 2: Grosse KE. Ich kriege immer noch die 40%, die Aktionäre kriegen Aerger, Kursverluste und massive Verwässerung. Wasser statt Brot, sozusagen.
  • Szenario 3: Rekapitalisierung mit (freiwilligem?) Einbezug der Nachränge. Werd ich halt auch Aktionärin, werde aber auf jeden Fall besser gestellt als die Altaktionäre.

Oder es kommt noch mieser und das jetzt schon trocken Brot zerrieselt insolvent zu Panierstaub. Dann sind alle, die bei Aryzta dabei sind, die Deppen. Ein Nachrang kommt zwar vor den Aktionären, aber nach allen anderen Schuldnern. Sollte Aryzta Konkurs gehen, wären die Nachränge wie die Aktien so gut wie wertlos. Aber wir wollen ja positiv denken.

Fazit: Aryzta ist Gülle. Aber es ist das jetzt schon so lange und allseits bekannt und in der Presse breitgetreten, dass man als Contrarian anfangen kann zu überlegen, bei welchen Szenarien man vielleicht etwas Geld gewinnen kann, solle sich der Güllegestank gelegentlich verziehen und dem Duft von frischen Gipfeli Platz machen.

 

(N.B. Es gibt 3 Nachränge von Aryzta, bei allen Zinszahlung ausgesetzt, d.h. ARY13 beispielsweise enthält fast 4% Zins, wird aber dirty, flat, gehandelt. Bevor je wieder eine Cash Dividende auf die Aktie bezahlt wird, müssen alle aufgelaufenen Zinsen auf den Nachrängen nachgezahlt werden. Der Zins von ARY13 wird im April 2018 von 4% auf 3M CHF Libor + 604.5bps angepasst. Wer nicht wie ich das Risiko auf sich nehmen will, zum Depp zu werden, lässt besser die Finger davon. Wer die 40% nicht nachvollziehen kann, wohl auch.)
 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
Entschuldigung, Domtom01,

Entschuldigung, Domtom01, aber nach den Scharmützeln die Du Dir heute im Newron Thread geleistet hast, kann ich mir den Spruch nicht verkneifen:
Dann ist ja ein Depp schon mal auf jeden Fall im Boot!

Ich weiss, Du kannst auch anders. Gute Nacht!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'701
Wir sitzen im gleichen Boot!

Wir sitzen im gleichen Boot! Durchaus angenehm!! Ich denke, das kommt so hin! Yes 3

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'701
Da muss  was dran sein, denn

Da muss  was dran sein, denn das stelle ich jeden Tag mindestens dreimal selber fest. Und dennoch: Es lebt sich gar nicht so schlecht als Depp , bzw. als Narr. 

Geht schon. Auch dir eine gute Nacht!

Man sagt ja auch: Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln... Ich habe Respekt, auch vor diesem Stand, und natürlich auch vor dir!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
NUR WEIL DREI IM CASH FORUM

NUR WEIL DREI IM CASH FORUM ARY13 FÜR EINE INVESTMENT IDEE HALTEN, HEISST DAS NICHT, DASS ES AUCH  EINE TOTSICHER GUTE IDEE IST!
Wenn Aryzta Bonds risikofrei wären, würden sie nicht um 80% traden sondern bei 105%. Aryzta ist viel zu gross, als dass Geier-Fonds so eine Gelegenheit nicht sehen und ausnutzen würden.

@otti, wobei ich das jetzt aus dem hohlen Bauch beantworte und mich auch gerne korrigieren lasse, wenn ich falsch liege:

1) Wenn man den Liquidations-Wert der Aryzta Assets nimmt, und davon die Schulden abzieht, bleibt nix oder ein Minus. Das heisst, eine Aryzta Aktie ist so gesehen heute schon wertlos.

2) Etwas weniger dramatisch sieht es aus, wenn man die CHF 900 Mio Hybrid-Schulden zum Eigenkapital rechnet. Das tut Aryzta buchhalterisch auch.

3) Im Falle einer notwendigen Rekapitalisierung werden die Aktionäre alles schlucken müssen, ganz einfach, weil ihnen nur die Weiterführung der Gesellschaft einen Restwert sichert, siehe 1). Oft sind Institutionelle gleichzeitig Aktionäre und Gläubiger, und stimmen so, dass sie aufs Ganze gesehen möglichst gut davonkommen.

4) Die Nachrangschulden sind teuer, kosten Cash für die Zinszahlungen. Aryzta würde die gerne loswerden, siehe post von Paul81. Zuerst den Euro Bond, der kostet Aryzta am meisten.
Meine Berechnung basiert auf der Annahme, dass ARY13 am 25. April 2020 mit 15.5% (4+5.5+6) aufgelaufenen Zinsen, also zu 115.5% zurückgezahlt wird, gibt knapp 20%p.a. Dauert es länger, laufen halt weiter Zinsen auf. Wenn sich eine Gesundung abzeichnet, werden die Bonds aber sehr schnell wieder über 100% notieren.

Und ja: Vor einem Jahr dachte ich auch, Aryzta können keine 12 Monate mehr weiterwursteln. Und sie konnten es dennoch…

 

So! Das war jetzt etwas viel Sachliches von mir die letzten Tage. Möchte mal wieder was richtig sinnfrei gallig Aetzendes schreiben. Meine mir am 12.3. selbst auferlegte Schreibsperre zu WISeKey drückt gewaltig. Dabei berichten die morgen garantiert von ihren Erfolgen an der BaselWorld, wo ihnen die „WIS.WATCH 2nd Generation Special Edition“ förmlich aus den Händen gerissen wurde. Und ich muss noch eine Woche dazu schweigen und darf nicht gratulieren.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 30.06.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'485
@gertrud: danke für deine

@gertrud: danke für deine kurze Analyse der verschiedenen Szenarios. Mir gefallen die Hybridbonds mittlerweile auch ganz gut. Die Aktie selbst würde ich dagegen nicht haben wollen. 

Vielleicht gehöre ich ja zur Deppenfraktion hier, ich verstehe bei deinen Fallunterscheidungen nicht, weshalb Du auf einen Zeithorizont bis 2020 anstellt und anhand dessen auf die 20% Rendite p.a. kommst. Soll in 2020 irgendwas Besonderes mit Aryzta passieren? Wer sagt uns denn, dass die sich nicht noch 5 Jahre lang gerade so durchwursteln und dividendenlos bleiben?  Falls eine KE kommt, wie  würde man denn den Leuten die Aktie schmackhaft machen?  Die neuen EK Geber (wer käme da überhaupt in Frage?) würden doch sofort monieren, dass ihr frisch eingeschossenes Geld nur/überwiegend zur Auszahlung der Hybridkapitalgeber benutzt würde.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
Leerverkauf Interpretationweisen

Ja, otti, Deine Annahmen sind richtig. Und ich denke auch, dass ARY13 die beste Wahl ist. Der Eurobond hat mit 100K min. Denomination eine "Kindersicherung" eingebaut. Das wird auch der Grund sein, dass er etwas weniger nervös gehandelt wird.

Interessant, der Cash Insider heute bezeichnet Aryzta als meist leerverkaufte Aktie.
Das kann man jetzt auf zwei Arten - je nach persönlicher Gemütsneigung und Brillenfärbung - interpretieren:
- die Leerverkäufer werden schon ihre guten Gründe haben.
- Kaufgelegenheit. Die Leerverkäufer müssen eines Tages eindecken, es kommt zum Short Squeeze und ab geht die Aryzta-Rakete

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 30.06.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'485
@gertrud: besten Dank für

@gertrud: besten Dank für Deine ( wie immer) sachkundige antwort. Du scheinst Dich mit dem Laden- (m Gegensatz zu mir)  schon seit einiger Zeit auseinandergesetzt zu haben. 

Der Euro Bond ist für Aryzta in der Tat sehr unangenehm. Ich gehe davon aus, dass Aryzta nur die Wahl hat alle Bonds zu bedienen oder garkeinen. Sie können also nicht hergehen und lediglich den Euro Bond bedienen bzw kündigen und die zwei Franken Bonds unbedient stehenlassen- richtig?

Falls es so wäre, würde mir der ARY13 gefallen. Auffallend ist, dass in den Franken Bonds nach wie vor Abgabedruck zu erkennen ist.

Schang_Hai
Bild des Benutzers Schang_Hai
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 13.01.2016
Kommentare: 50
Sqeeze the shorties

gertrud hat am 26.03.2018 18:16 geschrieben:

Ja, otti, Deine Annahmen sind richtig. Und ich denke auch, dass ARY13 die beste Wahl ist. Der Eurobond hat mit 100K min. Denomination eine "Kindersicherung" eingebaut. Das wird auch der Grund sein, dass er etwas weniger nervös gehandelt wird.

Interessant, der Cash Insider heute bezeichnet Aryzta als meist leerverkaufte Aktie.
Das kann man jetzt auf zwei Arten - je nach persönlicher Gemütsneigung und Brillenfärbung - interpretieren:
- die Leerverkäufer werden schon ihre guten Gründe haben.
- Kaufgelegenheit. Die Leerverkäufer müssen eines Tages eindecken, es kommt zum Short Squeeze und ab geht die Aryzta-Rakete

Kriegen heute die Leerverkäufer kalte Füsse? Es scheint so. Heute plus 6 %

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 23'400
Aryzta rechnet nun mit

Aryzta rechnet nun mit tieferer Betriebsmarge

Bei Aryzta ist das dritte Quartal schlecht gelaufen. Das hat Folgen fü den Betriebsgewinn im Gesamtjahr.

24.05.2018 07:58

Der Backwarenkonzern Aryzta hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 deutlich weniger Umsatz erzielt als im Vorjahr. Ein Grossteil des Rückgangs ist dabei auf die Verkäufe von Geschäftsbereichen sowie auf Währungseffekte zurückzuführen. Rein organisch war der Umsatzrückgang moderat. Der operative Gewinn im Quartal lag jedoch unter den Erwartungen und das Unternehmen reduziert entsprechend die bisherige Prognose für das Gesamtjahr. Um die Profitabilität zu verbessern, wurde ausserdem ein Kostensparprogramm angekündigt.

Der Umsatz nahm in der Periode von Februar bis April 2018 um knapp 17 Prozent auf 811,4 Millionen Euro ab. Veräusserungen trugen zum Minus knapp 9 Prozent bei und Währungseffekte knapp 7 Prozent. Das organische Minus lag damit bei 1,2 Prozent, teilt das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Umfeld im dritten Quartal sei von höheren Kosten im Bereich Rohstoffe, beim Vertrieb und bei den Arbeitskosten geprägt gewesen. Die Inflation in Nordamerika im Bereich Personalkosten und Vertrieb bleibe eine Herausforderung, ebenso die anhaltend hohen Butterpreise sowie die schwachen Konsumausgaben insbesondere in einigen europäischen Märkten und dort speziell in Grossbritannien.

Gewinnzahlen veröffentlich Aryzta zum Quartal nicht, die operativen Margen seien im Quartal aber tiefer ausgefallen als erwartet. Für das Gesamtjahr prognostiziert Aryzta deshalb nun eine operative Marge auf Stufe EBITDA, welche um 9 bis 12 Prozent unter der alten Guidance liegt. Allerdings formulierte das Unternehmen im vergangenen März bei der Präsentation der Halbjahreszahlen ausdrücklich keine Finanzprognosen.

Um die finanzielle Leistung zu verbessern, wird nun ein Sparprogramm eingeleitet. Dieses soll innert dreier Jahre Einsparungen von kumuliert 200 Millionen Euro bringen. Wichtig zur Stabilisierung des Geschäftes bzw. zur Finanzierung sind auch die bereits angekündigten Verkäufe. Aryzta sieht sich damit auf Kurs.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
15.64 rein

Bin offensichtlich zu früh rein.. Sad

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
Wenn man glaubt es geht nicht schlkimmer

gertrud hat am 25.01.2018 15:54 geschrieben:

Es stinkt also doch gewaltig in der Backstube. Und ich dachte schon, ich sei zu früh raus, als sich der Kurs vor Weihnachten konstant nach oben bewegte. Die Meldung heute müsste aber auch dem letzten Institutionellen Investor den Schlammdeckel gelüpft haben. Genug. Nun wird hoffentlich  im 2018 das grosse Reinemachen inklusive Megaabschreiber und KE kommen.
...

Wenn man glaubt es geht nicht schlimmer - Aryzta schafft es dennoch immer!

(ein Reimchen - für poetisch Unbedarfte)

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
Regel

Tja, wenn wir immer nach Regeln leben würden.... Nea  mal abwarten wo wir heute Abend stehen...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'447
Regel

dfx1 hat am 24.05.2018 09:40 geschrieben:

Bin offensichtlich zu früh rein.. Sad

Aber du kennst doch die Regel: Nicht in ein fallendes Messer greifen.

Klar es reizt, wenn der Kurs so stark fällt. Optisch scheint ein Schnäppchen-Preis vorzuliegen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 296
Seit heute Morgen ebenfalls

Seit heute Morgen ebenfalls in ARY13 engagiert! Eine Bilanzsanierung wird sich positiv auf die Gläubigerrisiken auswirken! 

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 20.08.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 703
Kapitalerhöhung

Kapitalerhöhung ist im derzeitigen Aktienpreis drin. 

Und es gibt immer noch das Bezugsrecht für bestehende Aktionäre.

Nur für geübte Anleger/Trader Smile

 

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 30.06.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'485
Die HybridBonds kommen auch

Die HybridBonds kommen auch unter Druck. Ohne KE  kann der Laden m.E. nicht lfr. vorbestehen. Sieht mir attraktiv aus die Hybridtitel jetzt langsam aufzusammeln.  Die Aktie selbst ist natürlich höchstens für Zocker ein Kauf, für mich kommt das nicht ins Depot.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
Vorsicht

spesenmoos hat am 24.05.2018 10:20 geschrieben:

Kapitalerhöhung ist im derzeitigen Aktienpreis drin. 

...

Da wär ich vorsichtig, Spesenmoos. Wenn die weiter zaudern und zögern, ist der Aktienkurs so tief, dass die Verwässerung gigantisch waere, und die nötige grosse Summe ohne Einbezug der Hybrids gar nicht aufgetrieben werden kann. Das Bezugsrecht kann dann soviel wert sein, wie die Papiertüte in die man die Arytzagipfeli packt.

Hier ist die Hackordnung:
1. Die Banken
2. Die normalen Gläubiger
lange nichts mehr
3. Die Hybridgläubiger
nochmals lange nichts mehr
4. Die Aktionäre

Wenn also unter Druck von Gruppe 1 die Gruppen 3 und 4 die Sanierung unter sich ausmachen, ist wohl klar wer in de Röhre schaut.

Mal schauen, ob sich das Aryzta Management jetzt endlich die desolate Lage eingesteht und mit einem Plan kommt.

 

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 81
Was muss ich auf sonst noch was achten?

Wichtig scheint noch zu erwähnen, dass Hybrid-Bonds unbedingt trocken und wenn möglich am Schatten gelagert werden! Bitte informiere die Post, dass Sie dir das Paket mit den Titeln während den gegenwärtigen eher warmen Sommermonaten nicht ins Milchfach legen. Ich habe meine z.B. im Keller gelagert, dies hat mir Pierin Vincenz mal geraten - ein cooler Typ dem du trauen kannst!

Für die mutigen und geübten Börsianer - average rein 6k Stück 15.20, Stop Loss auf 16.20 => mind. 6k in ein paar Stunden, es lebe der Kapitalismus (und YB!).

Good trades @all!

 

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 296
Minimum sind 5000 Stk.

Minimum sind 5000 Stk.  jedoch nicht a 74 CHF sondern Prozent von CHF 1! Also 5000 Stk. entsprechen bei 74% einem Gegenwert von 3700 CHF! 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'619
@gertrud

@gertrud

Meinst Du diese ? ISIN CH0200044813

Kann man da einfach zum Beispïel 100 Stücke (aktuell à CHF 74.00) kaufen.

Was muss ich auf sonst noch was achten?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 998
Mr. Stock Exchange hat

Mr. Stock Exchange hat vollkomen recht: Nichts kaufen, was man nicht versteht. Diese Hybrids sind zwar interessant, aber hoch komplex. Und keineswegs ohne Risiko.

Andererseits: Wenn hier im Forum nur die schreiben würden, die wirklich wissen, was sie kaufen und welche Risiken sie eingehen, wäre es wohl um einiges leerer...

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'071
@ Link

@ Link

Hast du gekauft? Dann kannst du immerhin noch 3 Monate hoffen. Erholt sich die Aktie noch auf 16.50, bist du schon im Gewinn!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'619
@Krokodil

@Krokodil

Lumpigen CHF 0.30 Räppli? Das "Zauberwort" war ja paar Tage unter CHF 0.20 gesunken und im Moment bei CHF 0.20 Räppchen. Ein weiteres Minus von rund -30%. Wie lautet nun die "Zauberformel"?

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 21.08.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'071
ARYBCZ (CALL)

ARYBCZ (CALL)

heisst das Zauberwort. Mit lumpigen 30 Räppli .................. Gestern noch 65.......

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
16.30 raus

Das ging jetzt aber schnell.. janu, vielleicht steige ich später nochmals ein..

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
Das sieht ja schon wieder

Das sieht ja schon wieder freundlicher aus. Ich habe meinen Stop-Loss gesetzt und werde auf jeden Fall heute Abend eine warme Suppe zu essen kriegen..;-)

Seiten