Partners Group

Part Grp Hldg N 

Valor: 2460882 / Symbol: PGHN
  • 691.00 CHF
  • -1.00% -7.000
  • 14.11.2018 17:30:10
89 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group übertrifft mit

Partners Group übertrifft mit Kundennachfragen alle Erwartungen

(Ausführliche Fassung) - Partners Group hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Kundennachfragen angezogen und die verwalteten Vermögen weiter gesteigert. Insbesondere bei den neuen Zahlungszusagen der Kunden wurden die Markterwartungen deutlich übertroffen. Das Unternehmen erhöht in der Folge die Guidance.

13.07.2017 08:24

In den ersten sechs Monaten 2017 erreichten die Kundennachfragen 6,9 Mrd EUR nach 4,6 Mrd EUR im Vorjahr. Analysten hatten im Durchschnitt mit einer Kundennachfrage von 4,8 Mrd EUR gerechnet, wobei selbst die optimistischste Schätzung bei 5,1 Mrd lag.

Wie bereits in den zwei vergangenen Jahren passt Partners Group die Guidance nach diesem Zwischenbericht für das Gesamtjahr an. Angesichts der soliden Nachfrage sowie einem weiteren Anstieg der Investitionskapazität werde die Bandbreite für Kundennachfragen für das Gesamtjahr auf 10 bis 12 Mrd EUR erhöht, teilt die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Gesellschaft am Donnerstag mit. Zuvor waren 8 bis 10 Mrd EUR in Aussicht gestellt worden.

VERWALTETE VERMÖGEN BEI 57,8 MRD EUR

Allerdings dürfte die Nachfrage aus dem ersten Semester die Nachfrage im zweiten Halbjahr überwiegen, so der Asset Manager weiter. Wegen einer erhöhten Nachfrage in den Anlageklassen Private Equity, Private Infrastructure sowie Private Debt werde erwartet, dass der Schwerpunkt der antizipierten Gesamtnachfrage 2017 in diesen Bereichen bereits im ersten Semester zustande kam. Bei Private Real Estate wird indes - mit einem neu aufgelegten Kernprogramm - mit einer Zunahme der Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte gerechnet.

Die Bandbreite für sogenannte Tail-Down-Effekte aus reiferen Privatmarktprogrammen und Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen bleiben unterdessen unverändert bei -3 Mrd bis -4 Mrd EUR. Bis Ende Juni musste die Gesellschaft negative Effekte dieser Art in der Höhe von 1,9 Mrd hinnehmen.

Die Fremdwährungseffekte betrugen im ersten Halbjahr -1,7 Mrd EUR, während erfolgsabhängige Wertsteigerungen in bestimmten Investitionsprogrammen einen positiven Beitrag in Höhe von +0,3 Mrd EUR leisteten.

Per Ende Juni 2017 verwaltete die Gesellschaft damit Vermögen (Assets under Management, AuM) in der Höhe von 57,8 Mrd EUR nach 54,2 Mrd per Ende Dezember 2016. Am Markt war mit 57,0 Mrd gerechnet worden. Das annualisierte Wachstum entspreche einem Plus von 14%, so der Asset Manager. Das Vermögen teilte sich per Ende Juni auf Private Equity (31 Mrd EUR), Private Debt (10 Mrd), Private Real Estate (9 Mrd) sowie Private Infrastructure (9 Mrd) auf.

BEACHTLICHE ZAHL VON TRANSAKTIONEN

Investiert wurde im ersten Halbjahr im Auftrag der Kunden eine Summe von 5,6 Mrd USD nach 4,9 Mrd im Vorjahr. Trotz hoher Bewertungen konnte eine "beachtliche Anzahl von Transaktionen" abgeschlossen werden, wie es weiter heisst. Von 2'211 analysierten Direktinvestitionen wurden allerdings lediglich 42 umgesetzt, was einer Ablehnungsrate von 98% entspricht. Dieser weiterhin "sehr disziplinierte" Investitionsansatz sei nicht zuletzt durch den Ausbau der Unternehmensplattform auf über 950 Mitarbeiter weltweit sowie das weitreichende Branchennetzwerk möglich, heisst es.

Bei den Investitionen stehe weiterhin die Identifikation von Anlagen aus bestimmten Subsektoren im Mittelpunkt, "die von transformativen Trends, wie neuen Kundengewohnheiten und dem technologischen Fortschritt, oder von strukturellen Treibern, wie dem demografischen Wandel oder sich verändernden Wohlstandsstrukturen, profitieren", so Co-CEO Christoph Rubeli laut Mitteilung. Er nannte als Beispiele die Sektoren Gesundheitswesen, Business Services, erneuerbare Energien und Logistik.

Die detaillierten Halbjahresergebnisse will Partners Group am 12. September veröffentlichen.

ys/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group plant

Partners Group plant Immobilienprojekte in Stockholm

Die Partners Group plant gemeinsam mit dem schwedischen Immobilienentwickler SSM den Bau von mehr als 1'700 Wohnungen im Raum Stockholm. Der Gesamtwert der Liegenschaften dürfte sich Schätzungen zufolge auf über 700 Mio EUR belaufen, teilt die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group am Dienstag mit. Partners Group nehme die Investition im Interesse ihrer Kunden an die Hand.

18.07.2017 08:33

Das Projekt in Schweden beinhalte drei Liegenschaften mit kleinen, funktionellen Wohnungen zu einem erschwinglichen Preis, heisst es weiter. Die Bauarbeiten der drei Projekte dürften in den Jahren 2019 bis 2021 abgeschlossen werden.

mk/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 31.10.2018
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 678
Mir scheint, die haben

Mir scheint, die haben irgendwei den richtigen Riecher drauf, ist zwar eine Meldung von der letzten Woche,

gerade gesehen:

Dirol

24-08-2017 13:58

 

Partners Group übernimmt United States Infrastructure Corporation

Baar (awp) - Partners Group übernimmt die United States Infrastructure Corporation (USIC), eine im unterirdischen Leitungsbau tätige US-Firma. Im Auftrag der Kunden werde das Unternehmen durch Tochterunternehmen von Leonard Green & Partners (LGP) akquiriert, wie Partners Group am Donnerstag mitteilt.

Die 2008 gegründete USIC, mit Hauptsitz in Indianapolis, sei für Kunden in den USA und Kanada tätig, beschäftige mehr als 7'500 Techniker und betreibe jährlich mehr als 70 Millionen Servicedienstleistungen im unterirdischen Leitungsbau, wie den Angaben zu entnehmen ist. Dabei bediene das Unternehmen mehr als 1'000 Kunden in den wichtigsten Leitungsbausegmenten: Kabel, Telekommunikation, Elektrizität, Gas, Wasser und Abwasser.

Die Partners Group sieht in USIC ein Unternehmen mit einem soliden Cash Flow und starken Wachstumsperspektiven. Die Aufnahme von USIC ins Aktienportfolio passe zur Investmentstrategie des Vermögensverwalters. Auf Seiten von USIC verspricht man sich durch die Partnerschaft, die eigenen Investitionen und das Serviceangebot auszuweiten, wie der Mitteilung weiter zu entnehmen ist.

Partners Group informiert von Zeit zu Zeit über ausgewählte Investments, die aus Sicht des Unternehmens besonders interessant sind.

 

jl/ra

 

 

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 06.11.2018
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
@ Selector

@ Selector

Ich habe auch grad was gesehen: Smile

Dear investors,

Partners Group cordially invites you to join the presentation of its semi-annual results as of 30 June 2017 on 12 September 2017. The presentation will be led by André Frei and Christoph Rubeli, Co-Chief Executive Officers, Dr. Cyrill Wipfli, Co-Head Portfolio Management and Philip Sauer, Co-Head Group Finance & Corporate Development.

The call will take place as follows:

 

Date: Tuesday 12 September 2017

Time: 9.00 am London time (10.00 am CET)

Place: Partners Group London office, 110 Bishopsgate, 14th Floor

 

There will also be a playback of the conference call available until Thursday, 14 September 2017. Should you wish to join, please reply to this email and indicate whether you will attend in person, dial in to the live conference call or access the playback. We will provide you with all relevant details closer to the date.

A press release containing the key figures from the semi-annual results will be published together with the full semi-annual report before the presentation, at 8.00 am London time (7.00 am CET) on Tuesday 12 September 2017.

We look forward to hearing from you.

 

Kind regards,
Philip

 

Philip Sauer
Co-Head Group Finance & Corporate Development

Partners Group
Zugerstrasse 57
6341 Baar-Zug
Switzerland

T +41 41 784 66 60
F +41 41 784 60 01
philip.sauer@partnersgroup.com
www.partnersgroup.com

Get the latest Partners Group updates on Linkedin, follow us here: untitled

 

Gruss, Simona

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.11.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'984
Ziel erreicht, Rally intakt

 

UBS Keyinvest Daily Markets:

Rückblick: Mit dem Ausbruch über den Widerstand bei 508,00 CHF bildeten die Aktien von Partners Group im Februar ein Kaufsignal aus, dem ein imposanter Aufwärtstrend folgte.

Anfang Mai wurde mit 625,00 CHF ein neues Allzeithoch markiert, ehe es zu einer ausgedehnten, dreiecksförmigen Korrektur kam. Diese wurde Anfang Juli von den Bullen mit einem dynamischen Ausbruch über die zugehörige Abwärtstrendlinie 600,00 CHF-Marke beendet und der Aufwärtstrend damit fortgesetzt. In der Spitze kletterte der Wert bis 640,25 CHF und somit an das in der KeyInvest Daily Markets Analyse vom 21. Juli anvisierte kurzfristige Kursziel bei 640,00 CHF. Anschliessend kam es zu Gewinnmitnahmen und einer weiteren Korrektur, die wiederum dreiecksförmige Züge aufweist. Aktuell nähert sich der Wert der Widerstandszone bei 630,00 CHF.

Ausblick: Die Aktien von Partners Group sind weiterhin fest in der Hand der Bullen. Das nächste kurzfristige Kaufsignal ist greifbar nahe. Die Long-Szenarien: Sollte sich der Wert jetzt wieder deutlich über der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie etablieren, die aktuell im Bereich von 630,00 CHF verläuft, könnte in der Folge auch die Oberseite der Dreiecksformation überschritten werden. Damit wäre der Weg für einen Anstieg an und einen anschliessenden Ausbruch über das Rekordhoch bei 640,25 CHF geebnet. Kurzfristig könnten die Aktien von Partners Group in diesem Fall bis 660,00 CHF haussieren. An dieser charttechnischen Zielmarke wäre mit einer weiteren mehrtägigen Korrektur zu rechnen. Sollte diese Hürde dagegen ebenfalls überwunden werden, könnte die Rally auf Sicht der kommenden Wochen bis 685,00 CHF führen. Die ShortSzenarien: Wird der Bereich um 630,00 CHF dagegen jetzt nicht überschritten, wäre zunächst von einem weiteren Test der 609,00 CHF-Marke auszugehen. An dieser Stelle hätten die Bullen nochmals die Chance, den Aufwärtstrend fortzuführen. Sollte die Marke im weiteren Verlauf jedoch unterschritten werden, wäre eine deutliche Ausweitung der Korrektur bis an die massive Unterstützung bei 583,50 CHF zu erwarten. Dieses Kursniveau dürfte von der Käuferseite jedoch zum Einstieg und zu einer weiteren Kaufwelle genutzt werden.

 

Bildquelle: UBS

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 29.10.2018
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'720
Ja mal sehen. Ich bin hier

Ja mal sehen. Ich bin hier schon lange engagiert, einer der wenigen CH-Finanz-Titel, den ich behalten habe weil diese Firma nie enttäuschte, auch nicht zu kritischen Zeiten.

Würde mich natürlich über die 685.- freuen.  Smile  Dirol

Heute erhalten:

Dear investors,

Partners Group cordially invites you to join the presentation of its semi-annual results as of 30 June 2017 on 12 September 2017. The presentation will be led by André Frei and Christoph Rubeli, Co-Chief Executive Officers, Dr. Cyrill Wipfli, Co-Head Portfolio Management and Philip Sauer, Co-Head Group Finance & Corporate Development.

The call will take place as follows:

 

Date: Tuesday 12 September 2017

Time: 9.00 am London time (10.00 am CET)

Place: Partners Group London office, 110 Bishopsgate, 14th Floor

 

There will also be a playback of the conference call available until Thursday, 14 September 2017. Should you wish to join, please reply to this email and indicate whether you will attend in person, dial in to the live conference call or access the playback. We will provide you with all relevant details closer to the date.

A press release containing the key figures from the semi-annual results will be published together with the full semi-annual report before the presentation, at 6.00 am London time (7.00 am CET) on Tuesday 12 September 2017.

We look forward to hearing from you.

 

Kind regards,
Philip

 

Philip Sauer
Co-Head Group Finance & Corporate Development

Partners Group
Zugerstrasse 57
6341 Baar-Zug
Switzerland
 

Gruss vom Eptinger

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 31.10.2018
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 678
Wirklich top, ausgezeichnetes

Wirklich top, ausgezeichnetes Ergebnis:

http://www.finanzen.ch/nachrichten/Aktien/Partners-Group-uebertrifft-im-Halbjahr-erneut-alle-Erwartungen-1002360240:

12.09.2017 08:30:36      

 

(Durchgehend neu und ergänzt um mehr Details)

Baar (awp) - Partners Group hat den Markt einmal mehr überrascht: Mit dem Halbjahresergebnis 2017 wurde auch die optimistischste Schätzung von Analysten übertroffen. Nach einem Zwischenbericht Mitte Juli zu den verwalteten Vermögen hatte sich allerdings bereits angedeutet, dass die finanziellen Kennzahlen mehr als überzeugend ausfallen dürften. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt der Asset Manager.

 

Die Erträge stiegen im ersten Semester um ein Viertel auf 565 Mio CHF. Der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter spricht von einem starken Wachstum dank solider Kundennachfrage sowie erfolgreicher Investitionstätigkeiten und Veräusserungen. Die Einnahmen aus Management Fees seien "nachhaltig gestiegen", während die Entwicklung der Performance Fees gemäss Firmenangaben "solide" gewesen sei, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

 

Konkret stiegen die überwiegend wiederkehrenden Management Fees - zentraler Bestandteil des Geschäftsmodells von Partners Group - um 30% auf 418 Mio CHF. Der Anstieg sei hauptsächlich auf das Wachstum der verwalteten Vermögen sowie höhere sogenannte Late Management Fees und andere Einkünfte in Höhe von 56 Mio CHF (+124%) zurückzuführen. Durch die langjährigen Kundenverträge ergibt sich bekanntlich eine hohe Vorhersehbarkeit über zukünftige Zahlungsströme. Diese Einnahmen sollen auch langfristig 70% bis 80% der Gesamteinnahmen ausmachen.

 

Die Performance Fees, die erfolgsabhängigen Gebühren, legten um 12% auf 147 Mio zu. Ein Grossteil der von AWP befragten Analysten hatte hier zuvor mit einem - mindestens leichten - Rückgang gerechnet.

 

STELLENAUFBAU KOMMT NICHT HINTERHER

 

Der Betriebsgewinn (EBITDA) nahm derweil um 37% auf 374 Mio zu, was einer Marge von 66% entspricht, nach 60% im ersten Halbjahr 2016. Die langfristige EBITDA-Zielmarge liegt bei rund 60%. Grund für den "vorübergehenden" Anstieg der Marge sei insbesondere das starke Wachstum der Einnahmen, welches den Mitarbeiteraufbau übertraf.

 

Wegen des selektiven Investitionsansatzes ist Partners Group auf einen kontinuierlichen Ausbau des Teams angewiesen. Die Gesellschaft sucht jeweils proaktiv nach potentiellen Anlagen und kann kaum Skaleneffekte nutzen. Bekanntlich geht sie davon aus, dass die Zahl der Mitarbeiter 2018 auf über 1'000 steigt.

 

Unter dem Strich stieg der Reingewinn nach IFRS 42% auf 359 Mio. Mit den Kennzahlen wurden die Markterwartungen bei weitem übertroffen: Von AWP befragte Analysten hatten im Durchschnitt Erträge in Höhe von 500 Mio CHF erwartet. Der EBITDA war auf 306 Mio geschätzt worden und der Nettogewinn auf 282 Mio CHF.

 

Wie bereits seit Juli bekannt, verwaltete die Gesellschaft per Ende Juni 2017 Vermögen (Assets under Management, AuM) in der Höhe von 57,8 Mrd EUR nach 54,2 Mrd per Ende 2016. Die neuen Kundennachfragen erreichten in den ersten sechs Monaten 6,9 Mrd EUR nach 4,6 Mrd im Vorjahr. Für Kunden wurden 5,6 Mrd USD investiert nach zuvor 4,9 Mrd.

 

AUSBLICK BESTÄTIGT

 

Generell habe sich die Nachfrage über verschiedene Anlageklassen, Regionen und Kundensegmente hinweg erstreckt, heisst es am Dienstag. Das reflektiere "das strukturelle Wachstum institutioneller Anlagevermögen, die steigenden Allokationen zu Privatmärkten und Partners Groups Erfolgsausweis hinsichtlich seiner Investitionsaktivitäten".

 

Rund die Hälfte der Kapitalzusagen kamen den Angaben zufolge von öffentlichen und privatrechtlichen Pensionskassen. Eine deutliche Nachfrage kam auch von anderen institutionellen Anlegern wie Versicherungen, Staatsfonds, Stiftungen sowie Vertriebspartnern (Banken).

 

Angesichts der soliden Nachfrage nach Programmen und Mandaten sowie einem stetigen Anstieg der Investitionskapazität werde der Ausblick bestätigt, heisst es weiter. "Wir sind davon überzeugt, dass grosses Potential vor uns liegt", lässt sich Co-CEO André Frei zitieren.

 

Für das Gesamtjahr 2017 erwartet Partners Group damit weiterhin neue Kapitalzusagen in einer Bandbreite von 10 bis 12 Mrd EUR. Erst im Juli war die Guidance nach oben angepasst worden (von zuvor 8 bis 10 Mrd EUR). Der Schwerpunkt der erwarteten Gesamtnachfrage sei bereits im ersten Halbjahr angefallen, wurden frühere Aussagen zudem bestätigt. Die Bandbreite für Tail-Down-Effekte aus reiferen Programmen sowie mögliche Kapitalabflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen bleibt ebenfalls bei -3 bis -4 Mrd EUR.

 

ys/ra

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Ungebrochene Unterstützung

Ungebrochene Unterstützung für die Aktie der Partners Group

Mit der Aktie von Partners Group liess sich seit Jahresbeginn viel Geld verdienen. Analysten überbieten sich dennoch mit dem Setzen neuer Kursziele. Zu Recht?

11.10.2017 08:34

Von Lorenz Burkhalter

Die Partners Group ist eine Erfolgsgeschichte, die in der Schweiz ihresgleichen sucht. Schon seit Jahren lässt der Renditedruck institutioneller Investoren beim Spezialisten für Risikokapitalanlagen die Kasse klingeln.

Da liegt es geradezu auf der Hand, dass sich dieser Umstand auch in der Aktienkursentwicklung widerspiegelt. An der Börse ist die Partners Group heute mehr als dreimal mehr wert als noch vor fünf Jahren. Mit einem Plus von knapp 40 Prozent alleine seit Jahresbeginn steht die Aktie hierzulande weit oben auf der Gewinnerliste (Kurs am Dienstagabend: 666 Franken).

Das hält die britische Grossbank HSBC nicht davon ab, ihr Kursziel für den Titel deutlich zu erhöhen. In einer Unternehmensstudie vom Mittwoch hebt der zuständige Analyst das Kursziel auf 747 (bisher 671) Franken an. Angesichts des Aufwärtspotenzials von 13 Prozent sieht er sich in seiner Kaufempfehlung bestätigt.

Der Analyst begründet seine um bis zu 19 Prozent höheren Gewinnschätzungen einerseits mit dem starken Halbjahresergebnis von vor einem Monat sowie mit der besseren Vorhersehbarkeit bei den erfolgsabhängigen Erträgen.

Fairer Wert von 1000 Franken?

Das vorliegende Kursziel ist das bislang höchste ausgesprochene Kursziel für die Aktie der Partners Group. Jenes der Bank Vontobel lautet zum Beispiel seit unmittelbar nach der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 745 Franken.

Eindrücklicher Kursanstieg der Partners-Group-Aktie über fünf Jahre (Quelle: www.cash.ch)

Ebenfalls sehr zuversichtlich ist der Analyst von Kepler Cheuvreux. Seines Erachtens ist die Erfolgsgeschichte noch lange nicht fertiggeschrieben. Erst kürzlich bekräftige er seine Kaufempfehlung für die Aktie mit einem Kursziel von 720 Franken. Doch damit nicht genug: Auf Basis der durchschnittlichen Bewertung der letzten zehn Jahre errechnet der Analyst gar einen fairen Aktienkurs von 1048 Franken, was aus heutiger Sicht noch einmal einem Aufwärtspotenzial von nahezu 60 Prozent entsprechen würde.

Die wichtigsten Kennzahlen der Partners Group auf einen Blick:

Kennzahl 2017* 2018*
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 26,4 26,6
EV/EBITDA 23,0 23,1
Dividendenrendite 2,9 Prozent 3,0 Prozent
Eigenkapitalrendite 40,2 Prozent 35,8 Prozent

* Schätzungen (Quelle: HSBC)

Ein Schnäppchen ist die Aktie der Partners Group aus Anlegersicht indes nicht mehr. Selbst auf den optimistischen Schätzungen von HSBC errechnet sich für das kommende Jahr ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27. Das Verhältnis vom Unternehmenswert zum operativen Gewinn (EBITDA) liegt bei stolzen 23. Damit nimmt die Börse schon heute vorweg, dass der Spezialist für Private Equity an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen kann.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group reduziert VAT

Partners Group reduziert VAT-Anteil weiter

Im Aktionariat der VAT-Gruppe kommt es zu weiteren Veränderungen. Die Partners Group platziert weitere 2,8 Millionen Aktien. Der Stimmenanteil fällt auf 3,7 Prozent.

26.10.2017 07:58

Die von Partners Group verwalteten und/oder beratenen Fonds haben am Mittwoch nach Börsenschluss im Rahmen eines beschleunigten Orderbuch-Verfahrens 2,8 Mio Aktien, entsprechend rund 9,33 Prozent des Aktienkapitals, bei institutionellen Investoren platziert.

Der Patzierungspreis lag bei 127 Franken, schreibt VAT am Donnerstag in einer Mitteilung. Der Verkaufserlös beträgt damit rund 355 Mio. VAT schlossen den Börsenhandel am Mittwoch auf 132,70 Franken.

Die Titel seien an einen breiten Fächer von institutionellen Investoren gegangen, präzisierte ein VAT-Sprecher auf Anfrage.

Nach dieser Transaktion halten die von Partners Group verwalteten und/oder beratenen Fonds dann noch 3,74 Prozent der VAT-Aktien. Der Free-Float erhöhe sich dadurch auf ca 90 Prozent. VAT nehme die Transaktion zur Kenntnis, so der Sprecher weiter. Für die Gruppe sei es wichtig, dass so der Free Float nochmals gewachsen ist.

Bereits Anfangs Oktober hatte die Partners Group 10 Prozent der VAT-Aktien verkauft. Das damalige Paket ging an Rudolf Maag. Dieser ist damit nun der grössten Einzelaktionär von VAT.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group investiert in

Partners Group investiert in australische Laserklinik

Der Vermögensverwalter Partners Group investiert für seine Kunden in Laser Clinics Australia, einen Spezialisten für kosmetische Behandlungen.

07.11.2017 07:32

Man habe sich an einer Unitranche-Finanzierung beteiligt, welche die Akquisition von Laser Clinics Australia (LCA) durch die Investmentfirma KKR unterstützt, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Laser Clinics wurde den Angaben zufolge 2008 mit der Eröffnung der ersten Klinik gegründet und ist heute der führende Anbieter Australiens nicht-invasiver ästhetischer Behandlungen mit mehr als 80 Kliniken im ganzen Land. Das Unternehmen basiert auf einem Franchise-Ownership-Modell.

LCA solle nun in der nächsten Wachstumsphase unterstützt werden, so Partners Group. Die Transaktion reflektiere das Angebot des Asset Managers flexibler Finanzierungslösungen für Private Equity.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 31.10.2018
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 678
Da sehe ich doch noch, dass

Da sehe ich doch noch, dass Infos kommen am Donnerstag. Ich bin gespannt:

 

Dear investors,

You are cordially invited to a telephone conference with Partners Group’s senior management on 11 January 2018 at 9am CET in which they will provide information on the firm's estimated assets under management as of 31 December 2017. A press release will be published ahead of the call at 7am CET. Partners Group's complete annual financial results will be announced on 20 March 2018.

Should you be interested in participating in the telephone conference or listening to the recording, please reply to this e-mail and my colleague Milevka Grceva will provide you with the necessary access information in due course.

We look forward to hearing from you.

Kind regards,
Philip

 

Philip Sauer
Co-Head Group Finance & Corporate Development

Partners Group
Zugerstrasse 57
6341 Baar-Zug
Switzerland

T +41 41 784 66 60
F +41 41 784 60 01
philip.sauer@partnersgroup.com
www.partnersgroup.com

Get the latest Partners Group updates on Linkedin, follow us here: untitled

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group verzeichnet

Partners Group verzeichnet 2017 starkes Wachstum der verwalteten Vermögen

(Ergänzt um weitere Informationen) - Die Partners Group ist im vergangenen Geschäftsjahr 2017 erneut gewachsen. Mit den erreichten verwalteten Vermögen übertraf die Gesellschaft die Erwartungen des Marktes. Das neue Jahr hat das Unternehmen laut Eigenangaben mit einer soliden Nachfrage begonnen, entsprechend rechnet es für das Gesamtjahr erneut mit einer höheren Kundennachfrage.

11.01.2018 07:54

"2017 war durch umfangreiche Kundennachfragen nach sämtlichen Kernprogrammen über alle Anlageklassen hinweg gekennzeichnet", sagt in einer Mitteilung von Donnerstag Co-CEO André Frei. Der Vermögensverwalter erhielt in der Berichtsperiode von seinen Kunden Zahlungszusagen in Höhe von 13,3 Mrd EUR, nach 9,2 Mrd im Vorjahr. Damit wurde die eigene Guidance des Unternehms von 10 bis 12 Mrd EUR übertroffen.

AUM UM 14% GESTIEGEN

Die Rekordsumme bei der Kundennachfrage beruhe auf einer Kombination aus einer soliden Pipeline an Investitionsmöglichkeiten und einer starken Nachfrage nach Kernprogrammen und Mandaten der Firma, schreibt die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Gesellschaft.

Aufgrund der Nachfrage nach Programmen und Mandaten erhöhten sich die Assets under Management (AuM), die sich Ende 2017 auf 61,9 Mrd EUR beliefen. Die verwalteten Vermögen erhöhten sich damit innert Jahresfrist um 7,8 Mrd.

Nach Anlageklassen aufgeteilt entfielen 32 Mrd der AuM auf Private Equity, je 11 Mrd auf Private Debt und Private Real Estate sowie 8 Mrd auf Private Infrastructure.

Auf der anderen Seite wurden Tail-Down Effekte von reiferen Privatmarktprogrammen sowie Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen in Höhe von insgesamt -4,1 Mrd wirksam. Sie lagen damit am oberen Ende der in Aussicht gestellten Bandbreite von -3 bis -4 Mrd.

Effekte aus Fremdwährungen beliefen sich auf -2,9 Mrd. Dies sei dem Umstand geschuldet, dass 36% des verwalteten Vermögens in US-Dollar denominiert sind. Entsprechend habe die Abschwächung der US-Währung gegenüber dem Euro um 12% in dieser Periode das verwaltete Vermögen in Euro negativ beeinflusst, schreibt Partners Group.

Erfolgsabhängige Wertsteigerungen in bestimmten Investitionsvehikeln sowie andere Einflüsse leisteten dagegen einen positiven Beitrag in Höhe von 1,4 Mrd.

Mit den ausgewiesenen Angaben lag Partners Group über der Markterwartungen. Analysten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit verwalteten Vermögen von 61,1 Mrd und Neugeldern im Umfang von 11,9 Mrd EUR gerechnet.

INVESTITIONEN VON 13,3 MRD GETÄTIGT

Insgesamt tätigten die Investment-Teams der Partners Group im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 13,3 Mrd USD nach 11,7 Mrd USD 2016. 8,3 Mrd oder 62% des Gesamtinvestitionsvolumens entfielen dabei auf Direkttransaktionen. Die Sekundärmarktspezialisten investierten 2,2 Mrd. (17%) in global diversifizierte Privatmarktportfolios, während Kapitalzusagen in Höhe von 2,8 Mrd (21%) an ausgewählte Privatmarktmanager getätigt wurden, um die Direkt- und Sekundärmarkttransaktionen zu komplementieren.

"Wir haben das neue Jahr mit einer soliden Nachfrage unserer globalen Kundschaft begonnen und erwarten, in Anbetracht des sehr guten Umfelds, ähnliche Bruttozuflüsse wie im Vorjahr zu verzeichnen", sagt Co-CEO Frei weiter. In konkreten Zahlen ausgedrückt rechnet das Unternehmen mit Kapitalzusagen von brutto 11 Mrd bis 14 Mrd EUR. Zudem kalkuliert es mit Tail-Down-Effekten aus reiferen Programmen sowie möglichen Kapitalabflüssen in Höhe von -4,5 Mrd bis -5,5 Mrd.

sig/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 29.10.2018
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'720
Diese Aussichten sind

Diese Aussichten sind wirklich ausgezeichnet und auch das Bisherige darf sich sehen lassen. Das ist eben der Finanzler, der nie enttäuscht hat bisher.   I-m so happy

Gruss vom Eptinger

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group verkauft

Partners Group verkauft gesamte Aktienposition von VAT

Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat ihre gesamte Aktienposition an der VAT Group verkauft.

15.01.2018 07:21

Die Aktien seien am 12. Januar veräussert worden, teile VAT am Montag mit. Gemäss der letzten Pflichtmitteilung vom Oktober 2017 hielt der Baarer Vermögensverwalter 3,74% an der Industriefirma VAT.

Nach Vollzug dieser Transaktion werde Partners Group keine Aktien an VAT mehr halten. Partners Group und die Private-Equity-Gesellschaft Capvis hatten 2013 VAT übernommen und brachten diese 2016 an die Schweizer Börse SIX.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group sieht 2018

Partners Group sieht 2018 Anlagechancen im Bereich digitaler Transformation

Die globalen Aktienmärkte haben Niveaus erreicht, die vielen Anlagestrategen Sorgen vor einer Korrektur bereitet. In diesem Umfeld sieht die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group für sich Anlagechancen in der digitalen Transformation, der neuen Art des Wohnens sowie des Konsums und in der Energiewende.

16.01.2018 08:12

"Wir konzentrieren uns auf Sektoren, die von globalen Megatrends profitieren und von denen wir glauben, dass sie langfristig attraktive Anlagemöglichkeiten bieten werden", sagt Steffen Meister im am Dienstag unter dem Titel "Leveraging the winds of change" veröffentlichten Marktausblick 2018 von Partners Group. Meister ist Partner, Delegierter des Verwaltungsrats und Vorsitzender des Partners Group Relative Value Committee.

Partners Group tätig Investitionen in den vier Bereichen Private Equity, Private Real Estate, Private Debt und Private Infrastructure. Im Bereich Private Equity beobachtet das Unternehmen, dass Qualitätsanlagen für rekordverdächtige Gewinnverhältnisse gehandelt werden. Einer der Faktoren, der diese Verlagerung auslöste, sei der Eintritt neuer Teilnehmer in den Private Equity Direktinvestmentmarkt mit niedrigeren Kapitalkosten, schreibt die Gesellschaf. Für Partners Group bedeute dies, dass es nicht ausreiche, nach dem Prinzip "buy smart" zu investieren. Stattdessen konzentriere sich Partners Group darauf, überzeugende Unternehmen in Wachstumssektoren zu finden, in denen die Gesellschaft proaktiv Mehrwert schaffen könne.

Im Bereich Private Real Estate treibe die Suche nach Renditen die Preise auf dem Immobilienmarkt weiter nach oben. Partners Group verlagere deshalb den Investitionsschwerpunkt weiter auf spezielle Situationen, die als 'Off-Market-Transaktionen' definiert sind, mit Hilfe derer verborgenes Potenzial freigesetzt werden könne. Dabei konzentriere man sich auf Vermögenswerte, die von den beiden Haupttrends profitieren, die den Immobilienmarkt prägen würden: Technologische Verbesserungen, die die Nachfrage nach Logistikflächen generieren, und die neue Urbanisierung, die die Nachfrage nach modernen Büros und Wohnungen mit sich bringt.

Im Bereich Private Debt sieht Partners Group vor dem Hintergrund, dass die Anzahl an Private Equity Transaktionen, die eine Finanzierung erfordern, immer weiter steigt, weiterhin eine hohe Nachfrage nach privaten Fremdkapitalfinanzierungen. Partners Group konzentriere sich dabei auf die Fähigkeit, flexibel zu bleiben und Direktfinanzierungslösungen aus einer Hand anzubieten, die durch aktives Portfoliomanagement für liquide Kredite erweitert würden.

Schliesslich sieht die Gesellschaft weiterhin keine Anzeichen einer Verlangsamung des institutionellen Interesses an Infrastrukturinvestitionen. Im Bereich Private Infrastructure bevorzugt Partners Group Investitionen in die Entwicklung von Kerninfrastrukturanlagen oder in den Ausbau von Infrastrukturplattformen in den Bereichen erneuerbare Energien, Kommunikation und Energieinfrastruktur.

sig/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group verkauft

Partners Group verkauft Anteil an Japan Solar

Das Private-Equity-Unternehmen Partners Group hat sich von seiner Kunden-Beteiligung an Japan Solar getrennt.

29.01.2018 08:09

Das Unternehmen verfügt über Genehmigungen für 27 Photovoltaikprojekte mit einer Leistung von 610 MW, von denen mehr als 200 MW in Betrieb sind, wie die Partners Group am Montag mitteilt. Käufer ist ein Konsortium unter der Leitung von Global Investment Partners (GIP).

Genaue Angaben zum Beteiligungsvolumen macht das Unternehmen nicht. Die Investition habe das 3,2-fache der ursprünglichen Investition als Bruttoertrag erbracht, schreibt die Partners Group. Die erste Beteiligung an Japan Solar hatte Partners Group zusammen mit der Equis Group im Jahr 2013 erworben. Zusammen mit weiteren Investoren wurde 2014 ein weiterer Anteil im Volumen von 250 Mio USD gekauft. Danach hat Partners eine weitere Investition getätigt und war der grösste Anteilseigner von Japan Solar.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group erhält Zusagen

Partners Group erhält Zusagen für Direktinvestitionen

Partners Group hat für ihr jüngstes globales Direktanlageprogramm Kapitalzusagen in Höhe von 3 Milliarden Euro erhalten.

22.02.2018 07:16

Die Kapitalbeschaffung endete im Februar 2018 mit der Schliessung des Programms Partners Group Direct Infrastructure 2016. Parallel dazu sei weiteres Kapital von Kunden für Direktanlagen in Infrastruktur über diverse gemischte Investitionsprogramme und Mandate gewonnen worden, wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilt.

Partners Group Direct Infrastructure 2016 ist das Folgeprogramm des Mitte 2012 geschlossenen Partners Group Direct Infrastructure 2011. Die Investitionsstrategie umfasse den Ausbau bestehender Infrastrukturplattformen, operative Verbesserungsmassnahmen und die Entwicklung von Kerninfrastrukturanlagen, um Wert für Investoren zu generieren, heisst es weiter.

Bei der Schliessung hatte das Programm bereits Investitionen in elf Projekte in verschiedenen Sektoren und Regionen getätigt. Dazu zählen die Entwicklung des 730MW-Offshore-Windparks Borssele III/IV vor der niederländischen Küste, das Neubauprojekt Raven für eine hochmoderne Ethylen-Verarbeitungsanlage im texanischen Baytown sowie High Capacity Metro Trains, ein 2 Mrd AUD grosses Projekt zur Entwicklung und Bereitstellung von 65 Zügen für den australischen Bundesstaat Victoria.

Gründer, Partner und Mitarbeiter von Partners Group sowie verbundene Unternehmen der Firma seien zusammen mit Kunden in dem Programm investiert, heisst es weiter. Sie vereinen über 4% des zugesagten Kapitals auf sich.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 31.10.2018
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 678
Ich sehe hier grad ein

Ich sehe hier grad ein freundliches 'V' im Chart, man kommt hier wieder auf Kurs und am 20. März dürfte ein schönes Q4/Jahresergebnis warten. Dividende Fr. 15.-.

Weiss jemand das diesjährige Ex-Datum?

So eine Börsenklatsche wie vergangene Woche geht auch an den besten Playern nicht spurlos vorbei. Aber wenigstens arbeiten die stets gut.

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 29.10.2018
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'720
PGHN

@Selector

Aber sicher tun die das. So, zur Info

https://www.partnersgroup.com/de/aktionaere/unternehmenskalender/

Es wird wohl am GV-Termin oder kurz nachher sein.

Gruss vom Eptinger

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 31.10.2018
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 678
Termin

Ich danke dir; anbei offiziell noch der Zahlentermin 2017 sowie die Mitteilung betreffend VR, habt ihr vermutlich auch bekommen.

Dear investors,

Partners Group cordially invites you to participate in the presentation of its annual results for the full-year 2017 on 20 March 2018. The presentation will be led by Dr. Peter Wuffli, Chairman of Partners Group’s Board of Directors, André Frei and Christoph Rubeli, Co-Chief Executive Officers, and Philip Sauer, Co-Head Group Finance & Corporate Development.

The event will take place as follows:

Date: Tuesday 20 March 2018

Time: 9.00 am CET – approx. 10.30 am CET

Place: SIX ConventionPoint, Pfingstweidstrasse 110, 8005 Zürich

You may either attend the presentation in person or by dialing in to the conference call. There will also be a playback of the conference call available for 36 hours after the call.

Should you wish to participate, please reply to this email and indicate whether you will attend in person, via the conference call or by accessing the playback. We will provide you with all relevant details closer to the date.

A press release containing the key figures from the annual results will be published together with the full annual report before the presentation, at 7.00 am CET on Tuesday 20 March 2018.

We look forward to hearing from you.

Kind regards,
Philip

Philip Sauer
Co-Head Group Finance & Corporate Development

Partners Group
Zugerstrasse 57
6341 Baar-Zug
Switzerland

T +41 41 784 66 60
F +41 41 784 60 01
philip.sauer@partnersgroup.com
www.partnersgroup.com

 

 

Medienmitteilung

 

 

Baar-Zug, Schweiz, 8. März 2018

 

Download Medienmitteilung

 

Partners Group nominiert Steffen Meister als neuen Präsidenten des Verwaltungsrats, Peter Wuffli wird zur Wiederwahl als Vizepräsident vorgeschlagen

 

Partners Group, der globale Manager von Privatmarktanlagen, gibt heute eine geplante Rotation im Verwaltungsrat bekannt. Mit diesem Generationenwechsel an der Spitze, setzt die Firma auf Kontinuität bezüglich ihrer Strategie und Ausrichtung. An der ordentlichen Generalversammlung am 9. Mai 2018 wird der Verwaltungsrat Steffen Meister als neuen Präsidenten vorschlagen. Er soll auf Peter Wuffli folgen, der dem Verwaltungsrat seit 2014 als Präsident vorsteht. Peter Wuffli wird zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat und als Vizepräsident des Gremiums vorgeschlagen.

 

Unter der Leitung von Peter Wuffli wurde Partners Groups Verwaltungsrat verstärkt und hinsichtlich der Kompetenzen und Erfahrungsvielfalt seiner Mitglieder breiter aufgestellt. Neben seinen gesetzlichen Pflichten und Aufsichtsfunktionen trägt der Verwaltungsrat aktiv zum Wachstum und zur Weiterentwicklung von Partners Group bei. So unterstützt er Investitionsaktivitäten, fördert leitende Führungskräfte der Firma und arbeitet zusammen mit den regionalen Teams an der Weiterentwicklung des Geschäfts und an der Betreuung strategischer Kundenbeziehungen.

 

Peter Wuffli erklärt: „Ich habe in den letzten vier Jahren mit grosser Befriedigung eine solch vielfältige Gruppe unternehmerischer Persönlichkeiten in Strategie-, Kultur- und Führungsfragen geleitet. Wir haben ein grossartiges globales Team zusammengestellt und gemeinsam eine herausragende Investmentplattform geschaffen, welche in Kombination die Erfolgsgeschichte der Partners Group weiterschreiben werden. Nach neun Jahren im Verwaltungsrat ist nun für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, die Leitung zu übergeben."

 

Er fügt hinzu: „Ich arbeite seit Jahren eng mit Steffen zusammen und bin sicher, dass er über die richtigen Führungsqualitäten verfügt, um die Rolle als Präsident erfolgreich wahrzunehmen. Angesichts Steffens bedeutender Beiträge zum Unternehmenserfolg als Delegierter ist der Verwaltungsrat überzeugt, dass er die strategische Vision in seiner neuen Rolle weiter entwickeln und umsetzten wird. Wir freuen uns sehr, ihn den Aktionären und Aktionärinnen im Mai als meinen Nachfolger vorzuschlagen."

 

Steffen Meister bildet in seiner aktuellen Funktion als Delegierter des Verwaltungsrats das Bindeglied zur Geschäftsleitung und konzentriert sich auf für das Unternehmen zentrale Geschäftsinitiativen. Steffen Meister ist seit 2000 bei Partners Group und war von 2005 bis 2013 Chief Executive Officer, bevor er 2013 in den Verwaltungsrat wechselte.

 

Steffen Meister fügt hinzu: „Ich möchte Peter und meinen Verwaltungsratskollegen für Ihr Vertrauen danken. Ich freue mich sehr darauf, die Entwicklung der Firma weiter voranzutreiben und in meiner neuen Rolle die langfristigen Interessen aller Anspruchsgruppen zu vertreten."

 

Alfred Gantner, Mitgründer und ehemaliger Präsident des Verwaltungsrats, führt aus: „Peter hat in seiner bisher neunjährigen Amtszeit im Verwaltungsrat wichtige Impulse für die Entwicklung der Firma und die Gestaltung der Governance gegeben, während Partners Group sich in dieser Zeit zu einem der weltweit führenden Manager von Privatmarktanlagen entwickelt hat. Im Namen des Verwaltungsrats danke ich Ihm für seine vielfältigen Beiträge als Präsident und seine Bereitschaft, in seiner neuen Rolle als Vizepräsident den Generationenwechsel zu unterstützen. Gleichzeitig bin ich sehr erfreut, dass Steffen die Rolle des Präsidenten übernehmen möchte und freue mich gemeinsam mit allen Verwaltungsratskollegen auf die Zusammenarbeit mit ihm in seiner neuen Funktion."

 

Über Partners Group

Partners Group ist ein globaler Manager von Privatmarktanlagen mit einem verwalteten Vermögen von EUR 62 Mrd. in den Bereichen Private Equity, Private Real Estate, Private Infrastructure und Private Debt. Die Firma bietet internationalen institutionellen Investoren ein breit gefächertes Angebot an Produktlösungen und massgeschneiderten Portfolios an. Der Hauptsitz der Gesellschaft ist in Zug und weitere Niederlassungen befinden sich in Denver, Houston, New York, São Paulo, London, Guernsey, Paris, Luxemburg, Mailand, München, Dubai, Mumbai, Singapur, Manila, Shanghai, Seoul, Tokio sowie Sydney. Partners Group beschäftigt über 1’000 Mitarbeiter und ist an der Schweizer Börse SIX (Symbol: PGHN) notiert. Die Partner sowie alle Mitarbeiter von Partners Group sind bedeutende Anteilseigner der Firma.

 

Investor Relations Kontakt

Philip Sauer

Telefon: +41 41 784 66 60

E-Mail: philip.sauer@partnersgroup.com

 

Media Relations Kontakt

Jenny Blinch

Telefon: +41 41 784 65 26

E-Mail: jenny.blinch@partnersgroup.com

 

www.partnersgroup.com

 

Presse:

https://www.finews.ch/news/finanzplatz/30975-partners-group-peter-wuffli-steffen-meister-verwaltungsratspraesident

https://www.moneycab.com/2018/03/08/partners-group-nominiert-steffen-meister-als-neuen-vr-praesidenten/

 

 

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 29.10.2018
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'720
annual results

Danke, hätte ich fast vergessen. Habe aber den Reminder erhalten SmileDirol

Dear investors,

Partners Group cordially invites you to participate in the presentation of its annual results for the full-year 2017 on 20 March 2018. The presentation will be led by Dr. Peter Wuffli, Chairman of Partners Group’s Board of Directors, André Frei and Christoph Rubeli, Co-Chief Executive Officers, and Philip Sauer, Co-Head Group Finance & Corporate Development.

The event will take place as follows:

Date: Tuesday 20 March 2018

Time: 9.00 am CET – approx. 10.30 am CET

Place: SIX ConventionPoint, Pfingstweidstrasse 110, 8005 Zürich

You may either attend the presentation in person or by dialing in to the conference call. There will also be a playback of the conference call available for 36 hours after the call.

Should you wish to participate, please reply to this email and indicate whether you will attend in person, via the conference call or by accessing the playback. We will provide you with all relevant details closer to the date.

A press release containing the key figures from the annual results will be published together with the full annual report before the presentation, at 7.00 am CET on Tuesday 20 March 2018.

We look forward to hearing from you.

 

Kind regards,
Philip

Philip Sauer
Co-Head Group Finance & Corporate Development

Partners Group
Zugerstrasse 57
6341 Baar-Zug
Switzerland

T +41 41 784 66 60
F +41 41 784 60 01
philip.sauer@partnersgroup.com
www.partnersgroup.com

Gruss vom Eptinger

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 31.10.2018
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 678
Jahres-Zahlen 2017

Starkes Ergebnis, bravo  SmileDirol

20-03-2018 13:12

Partners Group steigert 2017 Einnahmen und Gewinn stark - Höhere Dividende

Zürich (awp) - Der Asset Manager Partners Group hat im Geschäftsjahr 2017 die Einnahmen deutlich gesteigert und die Gewinnzahlen noch schneller erhöht. Die Gewinnmarge stieg in der Folge deutlich über die Zielwerte der Gruppe. Das Partners Group-Management verwies vor den Medien allerdings auf günstige Sonderfaktoren im vergangenen Jahr, entsprechend werde sich die Marge künftig wieder zurückbilden. Die Aktionäre profitieren vom guten Ergebnis durch eine kräftige Erhöhung der Dividende um 4 auf 19 CHF.

Die Einnahmen des auf Privatmarktanlagen spezialisierten Asset Managers erhöhten sich im vergangenen Jahr um 28% auf 1,25 Mrd CHF, wie Partners Group am Dienstag mitteilte. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn auf neuer Rekordhöhe von 752 Mio CHF, was einem Anstieg um 35% im Jahresvergleich entsprach.

Das Management versuchte an der Bilanzmedienkonferenz in Zürich, das rasante Wachstum etwas zu relativieren: "Die Ergebnisse waren fast ein wenig zu gut", meinte etwa der abtretende Verwaltungsratspräsident Peter Wuffli.

Weiterhin profitierte die Partners Group im vergangenen Jahr aber von einer starke Kundennachfrage nach ihren Produkten über sämtliche Anlageklassen, wie die Verantwortlichen erklärten. Das Wachstumspotenzial für Privatmarkt-Anlagen sei weiterhin intakt, meinte Co-CEO André Frei. Diese Anlagen versprächen den institutionellen Anlegern nicht nur eine "Outperformance", sondern auch eine Diversifizierung ihrer Asset-Allokation.

STARKE KUNDENNACHFRAGE

Die Management-Gebühren (+29%) stiegen im vergangenen Jahr stärker an als die verwalteten Vermögen, die gemessen in Euro um 14% zulegten. 2017 habe Partners Group zahlreiche Investitionsprogramme geschlossen und dabei "Late Management"-Gebühren generiert, erläuterte Finanzchef Philip Sauer. Bereits das laufende Jahr werde diesbezüglich weniger günstig aussehen: Der Asset Manager lege 2018 neue Programme auf, wobei Management-Gebühren erst zu einem späteren Zeitpunkt anfallen dürften.

Auch beim Wachstum der Performance-Gebühren (+30%) sei man 2017 am oberen Ende der langfristigen Bandbreite (+20 bis +30%) angelangt, betonte der Finanzchef. Die Performance-Gebühren zeigten immer wieder Schwankungen, weil sie typischerweise beim Erreichen gewisser Hürden fällig werden, wie Sauer erklärte.

Der Betriebsgewinn (EBITDA) stieg im vergangenen Jahr gar um 37% auf 825 Mio CHF an. Das starke Gebührenwachstum habe den Mitarbeiteraufbau in der Berichtsperiode übertroffen, hiess es zur Begründung. Die EBITDA-Marge erhöhte sich in der Folge auf 66% (VJ 62%), womit das Unternehmen das eigene Ziel von rund 60% klar übertraf.

Da die Firma weiterhin in den Ausbau der Investitionsplattform und in die Erweiterung der Teams investieren werde, rechnen die Verantwortlichen allerdings damit, dass die EBITDA-Marge in den "kommenden zwei bis vier Jahren" wieder in Richtung des Zielwerts zurückkommen wird.

NEUE INVESTITIONSPROGRAMME AUFLEGEN

Trotz der Bemühungen, die Erwartungen der Investoren etwas zu dämpfen, berichtete Partners Group von einem Beginn des Jahres "mit einer soliden Kundennachfrage". Die Bandbreite für die erwarteten Kundennachfragen im laufenden Geschäftsjahr bezifferte der Asset Manager - wie bereits im Januar - auf 11 bis 14 Mrd EUR (2017: 13,3 Mrd EUR). Zudem kalkuliere er weiterhin mit Tail-Down-Effekten aus reiferen Programmen sowie möglichen Kapitalabflüssen in Höhe von 4,5 Mrd bis 5,5 Mrd CHF.

Am Aktienmarkt werden die Ergebnisse am Dienstag mit klaren Kursavancen honoriert. Erneut habe Partners Group die bereits sehr hohen Erwartungen der Analysten übertreffen können - was mittlerweile "schon fast zum Ritual gehöre", loben etwa die Analysten der ZKB. Gegen 13 Uhr notieren die Partners Group-Aktien um 3,5% im Plus auf 731,00 CHF und damit nahe dem im Januar erreichten Höchstkurs von 734 CHF.

 

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group lanciert ein

Partners Group lanciert ein auf UN-Ziele fokussiertes Anlageprodukt

Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group lanciert PG Life. Bei dieser orientiert sich das Unternehmen in seinen Investitionsentscheidungen an den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (United Nations Sustainable Development Goals). Diese Privatmarktstrategie umfasse mehrere Anlageklassen, teilte Partners Group am Dienstag mit.

27.03.2018 07:37

Die im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen 17 SDGs sind das Kernstück der Agenda 2030 und sollen weltweit eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft auf sozialer, wirtschaftlicher sowie ökologischer Ebene sicherstellen. Seit Einführung dieser Ziele habe Partners Group über seine Direktanlageprogramme jedes Jahr im Durchschnitt über 1 Mrd USD in private Anlagen für seine Kunden investiert, in denen SDGs ein wichtiger Teil der Wertschöpfungsstrategie seien, schreibt die Gesellschaft.

Um die Einführung der neuen Anlagestrategie zu unterstützen, ruft Partners Group ein externes Gremium ins Leben (International Advisory Council). Dieses werde bei strategischen Fragen beratend zur Seite stehen, heisst es weiter. Bereits zugesagt haben ihren Beitritt zum internationalen Gremium von PG LIFE Vuk Jeremic, Präsident der 67. Sitzung der UN-Volksversammlung, und Cesar Purisima, philippinischer Finanzminister von 2010 bis 2016. Urs Wietlisbach, Mitbegründer von Partners Group und Verwaltungsratsmitglied, ist ebenfalls in diesem Gremium vertreten.

sig/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group kauft in

Partners Group kauft in Indien und den USA zu

Der Vermögensverwalter Partners Group erwirbt eine Beteiligung an der amerikanischen GlobalLogic Inc und übernimmt die indische Mode-Warenhauskette Vishal Mega Mart.

22.05.2018 02:01

Partners Group erwirbt eine Beteiligung an der amerikanischen GlobalLogic Inc, die im Bereich der digitalen Produktentwicklung tätig ist. Die Transaktion bewerte GlobalLogic mit einem Wert von über 2 Milliarden US-Dollar. Nach der Übernahme wird Partners Group gleichberechtigter Aktionär mit dem bestehenden Investor "Canada Pension Plan Investment Board" (CPPIB), teilt Partners Group am Montag mit.

Mit einem Umsatz von über 500 Millionen US-Dollar und einer organischen Wachstumsrate von über 20 Prozent habe GlobalLogic den Umsatz und das EBITDA seit 2013 mehr als verdoppelt, heisst es weiter. Das Unternehmen beschäftige weltweit 12'000 Mitarbeiter und habe Kunden, die "bekannte Marken aus verschiedenen Branchen" repräsentieren würden.

In einer separaten Meldung gibt Partners Group ausserdem bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit dem indischen Private-Equity-Fonds Kedaara Capital die indische Mode-Warenhauskette Vishal Mega Mart übernommen hat. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und werde voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen. Finanzielle Angaben zu diesem Deal werden in der Meldung keine gemacht.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 29.10.2018
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'720
PGHN Zwischenbericht

Mal sehen, was uns die Unerschütterlichen von Partners Group morgen berichten, ist stets mein Fels in der Brandung.

Dear investors,

You are cordially invited to a telephone conference with Partners Group’s senior management on 12 July 2018 at 9am CET in which they will provide information on the firm's estimated assets under management as of 30 June 2018. The presentation will be led by André Frei and Christoph Rubeli, Co-Chief Executive Officers, and myself.

A press release will be published ahead of the call at 7am CET. Partners Group's complete semi-annual financial results will be announced on 11 September 2018.

Should you be interested in participating in the telephone conference or listening to the recording, please reply to this e-mail and my colleague Milevka Grceva will provide you with the necessary access information in due course.

We look forward to hearing from you.

Kind regards,

Philip

Philip Sauer
Co-Head Group Finance & Corporate Development

Partners Group
Zugerstrasse 57
6341 Baar-Zug
Switzerland

T +41 41 784 66 60
F +41 41 784 60 01
philip.sauer@partnersgroup.com
www.partnersgroup.com

Get the latest Partners Group updates on Linkedin, follow us here: untitled

 

 

Gruss vom Eptinger

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group:

Partners Group: Kundennachfrage enttäuscht

Partners Group hat im ersten Halbjahr 2018 zwar erneut die verwalteten Vermögen gesteigert. Bezüglich der Kundennachfrage enttäuschte die Gesellschaft für einmal aber die hohen Erwartungen des Marktes.

12.07.2018 08:00

Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Gesellschaft.

In den ersten sechs Monaten 2017 erreichten die Kundennachfragen 6,2 Milliarden Euro nach 6,9 Milliarden im Vorjahr. Analysten (AWP-Konsens) hatten im Durchschnitt aber mit einer Kundennachfrage auf Vorjahresniveau sprich 6,9 Milliarden gerechnet, wobei die pessimistischste Schätzung bei 6,4 Milliarden Euro lag.

Kapitalzusagen über sämtliche Anlageklassen

Kapitalzusagen habe man über sämtliche Anlageklassen hinweg erhalten, wie Partners Group am Donnerstag mitteilt. Nachgefragt waren dabei insbesondere die Strategien für Private Equity Relative Value und Real Estate Secondaries sowie Multi-Asset und vorrangige Darlehen in Private Debt.

Neben der Kundennachfrage wurden sogenannte Tail-Down-Effekte von reiferen Privatmarktprogrammen sowie Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen in Höhe von -1,8 Milliarden verzeichnet. Bei Partners Group ist der Grossteil der Produkte darauf ausgelegt, dass Investoren zehn bis zwölf Jahre fest investiert bleiben. Wenn ein Privatmarktprogramm ausläuft, reduzieren sich die verwalteten Vermögen schrittweise, was als Tail-Down-Effekt bezeichnet wird.

Die Kapitalzusagen liessen das gesamte verwaltete Vermögen zum 30. Juni 2018 auf 67,1 Milliarden von 61,9 Milliarden per Ende 2017 ansteigen. Das entspricht einem Wachstum von 8 Prozent. Diesbezüglich übertraf die Gesellschaft die Markterwartungen deutlich. Im Durchschnitt hatten Analysten nur mit 66,2 Milliarden gerechnet.

Das verwaltete Vermögen teilt sich gemäss Mitteilung auf in 34 Milliarden Private Equity (50 Prozent), 13 Milliarden Private Debt (20 Prozent), 12 Milliarden Private Real Estate (17 Prozent) sowie 9 Milliarden Private Infrastructure (13 Prozent).

Investitionen von 7,7 Milliarden US-Dollar getätigt

Investiert wurde im ersten Halbjahr im Auftrag der Kunden eine Summe von 7,7 Milliarden US-Dollar nach 5,6 Milliarden im Vorjahr. Dabei wurden über 1'400 potentielle Direktinvestitionen in sämtlichen Anlageklassen analysiert und 40 hiervon umgesetzt. Dies entspricht einer Ablehnungsrate von 97 Prozent. 4,7 Milliarden (60 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens) entfielen auf Direkttransaktionen, wovon 2,8 Milliarden in Form von Eigenkapital direkt in Unternehmen, Immobilien und Infrastrukturanlagen investiert wurden.

Neben den Direktinvestitionen generierten Sekundärmarktspezialisten ein Volumen von insgesamt 73 Milliarden US-Dollar an Investitionsmöglichkeiten in global diversifizierte Privatmarktportfolios. Ausserdem wurden Kapitalzusagen in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar (16 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens) an ausgewählte Privatmarktmanager getätigt, um die Direkt- und Sekundärmarkttransaktionen zu komplementieren.

Angesichts der soliden Nachfrage sowie einem weiteren Anstieg der Investitionskapazität bestätigt Partners Group die bisherigen Ziele für das Gesamtjahr. Danach erwartet die Gesellschaft eine Bruttonachfrage in der Höhe von 11 bis 14 Milliarden Euro. Die Bandbreite für sogenannte Tail-Down-Effekte aus reiferen Privatmarktprogrammen und Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen bleiben unverändert bei -4,5 Milliarden bis -5,5 Milliarden Euro.

Die detaillierten Halbjahresergebnisse will Partners Group am 12. September veröffentlichen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group übertrifft

Partners Group übertrifft Markterwartungen

Partners Group hat im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Sowohl die Gebühren für die Verwaltung von Vermögen als auch die performanceabhängigen Erträge legten zu und übertrafen die Markterwartungen.

11.09.2018 07:38

Die Erträge stiegen in der ersten Jahreshälfte 2018 um 17 Prozent auf 659 Millionen Franken. Die Einnahmen aus "Management Fees" betrugen 484 Millionen, während die Entwicklung der "Performance Fees" 175 Millionen ausmachten. Der Betriebsgewinn (EBITDA) nahm um ebenfalls 17 Prozent auf 437 Millionen zu, was einer stabilen Marge von 66 Prozent entspricht.

Das Finanzergebnis - etwa 1 Prozent der Kapitalzusagen werden in eigene Investitionsprogramme investiert - litt allerdings unter negativen Währungseffekten und höheren Steuern. Unter dem Strich stieg der Reingewinn somit um 10 Prozent auf 394 Millionen. Das erste Semester habe sich trotz eines anspruchsvollen Marktumfelds gut entwickelt, teilte der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter am Dienstag mit.

Markterwartungen übertroffen

Mit den Kennzahlen wurden die Markterwartungen übertroffen: Von AWP befragte Analysten hatten im Durchschnitt Erträge in Höhe von 622 Millionen Franken erwartet. Der EBITDA war auf 397 Millionen und der IFRS-Reingewinn auf 367 Millionen geschätzt worden.

Wie bereits seit Juli bekannt, verwaltete die Gesellschaft per Ende Juni mit 67,1 Milliarden Euro 8 Prozent mehr Vermögen als noch Ende 2017. Die neuen Kundennachfragen erreichten in den ersten sechs Monaten 6,2 Milliarden Euro und damit 700 Millionen weniger als im Vorjahr. Investiert wurde für Kunden hingegen deutlich mehr und zwar 7,7 Milliarden US-Dollar.

Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde zudem am Dienstag erneut bestätigt. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Partners Group damit weiterhin neue Kapitalzusagen in der Höhe von 11 bis 14 Milliarden Euro. Die Bandbreite für sogenannte Tail-Down-Effekte aus reiferen Privatmarktprogrammen und Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen bleibt unverändert bei -4,5 Milliarden bis -5,5 Milliarden Euro.

Bei Partners Group ist der Grossteil der Produkte darauf ausgelegt, dass Investoren zehn bis zwölf Jahre fest investiert bleiben. Wenn ein Privatmarktprogramm ausläuft, reduzieren sich die verwalteten Vermögen schrittweise, was als Tail-Down-Effekt bezeichnet wird.

Mittelfristig werde zudem die EBITDA-Marge auf rund 60 Prozent fallen, weil das Unternehmen weiter investieren wolle, hiess es.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Partners Group will offenbar

Partners Group will offenbar Kapital für Fonds beschaffen

Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group will offenbar Mittel über 5 Milliarden Euro für einen neuen Fond einsammeln.

08.10.2018 08:02

Der neue Fond mit dem Namen Direct Equity 2019 soll Anfang nächsten Jahres lanciert werden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen am Sonntag schrieb. Parallel dazu könnte Partners Group weiteres Kapital von Kunden und anderen Fonds gewinnen. Partners Group lehnte einen Kommentar dazu ab.

Für ihr letztes globales Direktanlageprogramm hatte die Gesellschaft Kapitalzusagen in Höhe von 3 Milliarden Euro erhalten. Gründer, Partner und Mitarbeiter von Partners Group sowie verbundene Unternehmen der Firma waren zusammen mit Kunden in dem Programm investiert.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten