Schmolz und Bickenbach

Sw Steel Hldg N 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.324 CHF
  • +1.09% +0.004
  • 07.05.2021 17:30:22
6'049 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@Cherokee

@Cherokee

Oder alle sind im Urlaub Lol

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
ne, die Aktie selbst ist ein

ne, die Aktie selbst ist ein Widerstand... Lol

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
CHF 0.80

CHF 0.80

Ist die CHF 0.80 charttechnisch ein Widerstandswert? Heute zweimal bereits abgeprallt. Scratch one-s head

Cherokee
Bild des Benutzers Cherokee
Offline
Zuletzt online: 28.04.2020
Mitglied seit: 07.08.2017
Kommentare: 22
Es geht mit vernünftigem

Es geht mit vernünftigem Volumen stetig nach oben und die .80 Rappen wurden auch genommen. Weiss jedoch nicht ob die rund 350'000 Aktien gekauft oder aus dem OB genommen wurden. In acht Tagen werden die HJ Zahlen präsentiert und ich bin immernoch zuversichtlich. Würde mich nicht wundern wenn wir Ende Jahr kein Penny-Stock mehr sind. 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Die Aktie (KGV 9 glaube ich)

Die Aktie (KGV 9 glaube ich) soll billig sein. Wem nützt das, wenn kaum jemand diese kaufen will? Scratch one-s head

Wieso greift eigentlich der Michael Pieper nicht zu? Wenn nicht jetzt, dann wann? Scratch one-s head

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@Cherokee

@Cherokee

ENDLICH, ja. Auch Heute? Jedenfalls könnte der Aktienkurs bis zum Quartalsergebnis weiter leicht anziehen, bevor der Aktienkurs dann wieder zusammenbricht Dash 1

 

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
EBITDA-Ziel-Erhöhung?

gemäss S+B soll das Q2 ja genau so gut sein wie das Q1, daher, wenn man die Zahlen so anschaut, geht ich mal davon aus, dass das EBITDA-Ziel erhöht wird...

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
eben, bereinigtes EBITDA im

eben, bereinigtes EBITDA im Q1 war 70 Mio. und das Q2 sei gleich gut gelaufen... da wäre S+B bereits bei ca. 140 Mio. (Ziel von anfangs Jahr EBITDA 200 - 230 Mio.)...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Erhöhung Prognose EBITDA

Erhöhung Prognose EBITDA

Muss nicht sein; je nach dem wie S+B mit Ascometal vorankommt.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Die Erwartungen am kommenden

Die Erwartungen am kommenden Mittwoch müssen wohl sehr tief sein. Aktienkurs aktuell knapp - 2%.

Erfahrungsemäss sollte die Aktie eigentlich längst wieder anspringen.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Okay, die Aktie ist Gestern

Okay, die Aktie ist Gestern also doch noch angesprungen.

Zahlen über die Schätzungen, Ausblick angehoben. So weit gut, aber : die Nettoschulden steigen auf knapp unter CHF 700 Mio. (Asco-Übernahme). Für mich eine erschreckende Nachricht.

@Gertrud & @Megavolt

Was haltet ihr vom Quartalsergebnis bzw. von diesen horrenden Schulden? Ascometal könnte sich für S+B doch noch als "Glücksfall" erweisen (Umsatz und abgesetzte Menge steigen kräftig). Bei dieser Verschuldung bleibe ich aber der Meinung, dass S+B noch eine längere Zeit den Status Penny-Stock behalten wird.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'298
Schmolz+Bickenbach wächst

Schmolz+Bickenbach wächst über den Erwartungen

Der Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach hat im zweiten Quartal von höheren Preisen profitiert und ist durch die Asco-Übernahmen deutlich gewachsen.

08.08.2018 08:22

Absatzmenge und Umsatz legten kräftig zu und die Profitabilität zog spürbar an. Das Unternehmen rechnet im Gesamtjahr mit einem höheren Betriebsgewinn als bislang.

"Das günstige Marktumfeld der ersten drei Monate hat sich im zweiten Quartal fortgesetzt", wird S+B-Chef Clemens Iller in einer Mitteilung vom Mittwoch zitiert. Einige der Werke hätten im Berichtsquartal an der Kapazitätsgrenze produziert. Die politischen Wirren um Handelsbarrieren, Strafzölle und daraus folgende Gegenmassnahmen hätten der lebhaften Nachfrage aus den Endmärkten derweil keinen Abbruch getan.

Der Umsatz stieg in der Berichtsperiode im Vergleich zum Vorjahr um rund 30 Prozent auf 908,3 Millionen Euro, während der Absatz mit 580 Kilotonnen Stahl um 110 Tonnen höher ausfiel. Auf vergleichbarer Basis, also ohne Ascometal, blieb die Absatzmenge stabil.

Der bereinigte Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA verbesserte sich um 22 Prozent auf 84,9 Millionen Euro und der EBIT um 54 Prozent auf 55,5 Millionen. Unter dem Strich verblieb ein Gewinn von 37,1 Millionen nach 10,0 Millionen im Vorjahr. Hier sorgten geringere Finanzierungsaufwendungen durch die erfolgte Refinanzierung für Rückenwind.

Erwartungen übertroffen

Mit dem Umsatz hat der Stahlkonzern die Erwartungen der Analysten klar übertroffen. Die Finanzexperten hatten laut dem AWP-Konsens mit einem Umsatz von 850 Millionen Euro gerechnet.

Wichtigster Wachstumstreiber sei im zweiten Quartal erneut die europäische Automobilindustrie gewesen. Der Maschinen- und Anlagenbau habe sich weiterhin robust entwickelt und die Öl- und Gasindustrie habe von den steigenden Ölpreisen profitiert.

Der durchschnittliche Verkaufspreis je Tonne Stahl lag im Quartal mit 1'566 Euro um 5,2 Prozent höher als im Vorjahr. Auch die Preise für Nickel und Ferrochrom sind gestiegen, während der Schrottpreis sank.

Der Ausblick für das Gesamtjahr wird aufgrund der günstigen Entwicklung angehoben. Der Konzern rechnet neu mit einem bereinigten EBITDA zwischen 230 und 250 Millionen Euro. Bislang hatte der Konzern 200 bis 230 Millionen Euro EBITDA angepeilt. Beim Umsatz wird weiteres Wachstum erwartet.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Kursverlauf

Kursverlauf

Die Unternehmung S+B scheint wieder auf Touren zu kommen, nur der Aktienkurs nicht. Ich habe (wieder) vor, nicht so "Megavolt", mich von dieser Aktien zu trennen. Für eine günstig bewertete Aktie, ist die Nachfrage einfach sehr zurückhaltend bis nicht vorhanden. Gehandelten Aktien bisher: 69!

 

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Schuldenanstieg logisch

Link hat am 08.08.2018 08:27 geschrieben:

...die Nettoschulden steigen auf knapp unter CHF 700 Mio. (Asco-Übernahme). Für mich eine erschreckende Nachricht.

@Gertrud & @Megavolt

Was haltet ihr vom Quartalsergebnis bzw. von diesen horrenden Schulden?....

@Link: Beindruckt mich überhaupt nicht. Du kannst gerne meinen Beitrag vom 07.01.2018 nachlesen. Dort habe ich auszugsweise folgendes geschrieben:

"Obwohl 135 Mio. EUR ein guter Preis ist, in der Kasse liegt diese Summe nicht. Also entweder Ausreizung der Kreditlimiten (FK) oder KE (EK)"

Seit einiger Zeit wissen wir: S+B hat sich für die Fremdkapital-Version entschieden. Folglich ist die Schuldenerhöhung keine Überraschung sondern eine logische Schlussfolgerung.  

Die Zahlen sind gut und ich bleibe dabei. Nichts neues von Megavolt: Empfehlung bleibt Hold. Die Aktie ist gegen unten "gut abgesichert". Bei 70 Rappen würde ich aber weiter aufstocken (glaube nicht, dass es dazu kommen wird).

MfG
Megavolt

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
US-Tochter von S+B verliert

US-Tochter von S+B verliert den Auftrag der US-Air-Force. Langsam sollte sich dieser VV aus dem Staub machen, denn weiter kommt die Firma nur zögernd.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'566
Hängt wie ein Vluch über der

Hängt wie ein Vluch über der Aktie, auch bei Oerlikon

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@gertrud

@gertrud

Du sagst es, ein Vluch Biggrin

Ich gehe nicht davon aus, dass VV sich von S+B zurückziehen wird. Deshalb wird diese Aktie noch lange an der Leine gehalten,  vermutlich bis zur Pensionierung von Megavolt.

Ich überlege mir nun tatsächlich meine Position in Meyer Burger einzutauschen. Aber: dort ist kein Vfluch, aber ein China-Fluch Help

Cherokee
Bild des Benutzers Cherokee
Offline
Zuletzt online: 28.04.2020
Mitglied seit: 07.08.2017
Kommentare: 22
Heute bei sehr gutem Volumen

Heute bei sehr gutem Volumen über .80.- gestiegen. Bleibt doch spannend hier....

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Bewertung

Mir gefällt die Bewertung. Ich erhoffe mir in den nächsten 12 Monaten gar nichts (ausser dass die Aktie wohl nicht nachhaltig unter 70 Rappen fallen wird).
Mein Anlagehorizont beträgt mehr als 5 Jahre. Im Forum werde ich mich zu Schmolz erst dann wieder äussern, wenn etwas spannendes passiert.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@Megavolt

@Megavolt

Den Entscheid Evolva zu einer „Bad Bank“ zu lagern macht Sinn. Evolva wird eine Depotleiche. Ich erhoffe mir von Evolva sehr wenig. Aber wer weiss, wie Du, vielleicht liege ich falsch mit meiner Aussage.

Aber zum Thema: was erhoffst Du Dich dieses Mal von S+B? Die Stahlpreise sind zudem schon länger auf dem Rückzug.

Cherokee
Bild des Benutzers Cherokee
Offline
Zuletzt online: 28.04.2020
Mitglied seit: 07.08.2017
Kommentare: 22
Sicher wird es der Aktie

Sicher wird es der Aktie helfen wenn sie ihr Penny-Stock-Dasein hinter sich lassen kann. Ich persönlich will (bzw. wollte) aber nicht erst dann investiert sein. Den fairen Wert der Aktie sehe ich bei +/- 1.10 CHF. 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@Cherokee

@Cherokee

Mit Betonung auf „Heute“. Spannend wird es erst, wenn die Aktie nachhaltig die Zone von CHF 1.00 verlässt. Vorher bleibt es eben nicht spannend.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@Megavolt

@Megavolt

5 Jahren? Puh, das ist aber eine lange Geschichte. Da müsstest Du noch den zu erwarteten Aktienkurs noch diskontieren Biggrin

Die Gesamtposition könntest Du eigentlich ebenfalls per sofort in die Bad Bank überführen. Ich sehe da Null Potenzial nach oben.

@Gertrud

Im Moment geht es der Weltwirtschaft gut. Aber wenn die FED weiter so regelmässig die Zinsen erhöht, ja, dann wird es eben schwierig.

Bezüglich Investieren:

Der Lotto-6er sehe ich so oder so nur in Biotech-Titel. Also weder Meyer Burger noch Schmolz + Bickenbach werden nachhaltig wieder über CHF 1.00 steigen.

Vielleicht ein Zock auf GAM (könnte da wirklich eine Übernahme kommen?), aber ansonsten wüsste ich wirklich nicht wo ich Geld platzieren sollte. Eine billige Aktie ist noch lange nicht eine zum Kauf empfohlene Aktie.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'566
Hab auch schon über STLN

Hab auch schon wieder über STLN nachgedacht. Einfach weil es günstig aussieht.

Allerdings, was soll im Geschäftsverlauf denn noch besser werden? Die positiven Aussichten wurden kommuniziert.
Und wie Link schreibt, war der Stahlpeak wohl anfangs 2018. Wenn die US Richtung Rezession geht, wird das auch nichts mit dem Stahl in Europa

Mal sehen. STLN drängt sich meiner Ansicht nach nicht auf. Auch schon wegen den bestimmenden Aktionären. Die Aktie folgt irgendwie eigenen Gesetzen.

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
Link hat am 17.10.2018 11:03

Link hat am 17.10.2018 11:03 geschrieben:

Im Moment geht es der Weltwirtschaft gut. Aber wenn die FED weiter so regelmässig die Zinsen erhöht, ja, dann wird es eben schwierig.

 

Sorry, aber das die FED die Zinsen erhöht, dass war ja nicht neu, war schon immer so, nach jeder Krise, die USA hat ein BIP von etwa 4%, dass eigentliche Problem auf dieser Welt heisst Trump...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
BlackJack hat am 18.10.2018

BlackJack hat am 18.10.2018 15:53 geschrieben:

Link hat am 17.10.2018 11:03 geschrieben:

Im Moment geht es der Weltwirtschaft gut. Aber wenn die FED weiter so regelmässig die Zinsen erhöht, ja, dann wird es eben schwierig.

 

Sorry, aber das die FED die Zinsen erhöht, dass war ja nicht neu, war schon immer so, nach jeder Krise, die USA hat ein BIP von etwa 4%, dass eigentliche Problem auf dieser Welt heisst Trump...

@BlackJack

Natürlich war es klar, das die FED die Zinsen erhöhen wird, aber doch nicht in diesem Tempo.

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
Link hat am 19.10.2018 08:34

Link hat am 19.10.2018 08:34 geschrieben:

BlackJack hat am 18.10.2018 15:53 geschrieben:

Link hat am 17.10.2018 11:03 geschrieben:

Im Moment geht es der Weltwirtschaft gut. Aber wenn die FED weiter so regelmässig die Zinsen erhöht, ja, dann wird es eben schwierig.

 

Sorry, aber das die FED die Zinsen erhöht, dass war ja nicht neu, war schon immer so, nach jeder Krise, die USA hat ein BIP von etwa 4%, dass eigentliche Problem auf dieser Welt heisst Trump...

@BlackJack

Natürlich war es klar, das die FED die Zinsen erhöhen wird, aber doch nicht in diesem Tempo.

 

Doch, ging sogar zwischen 2004 - 2006 noch schneller, sogar bis auf 5% hoch, also in kürzerer Zeit +4%, in den letzten 3 Jahren +2%...

http://www.finanzen.ch/leitzins

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@BlackJack

@BlackJack

Das war vor der Finanzkrise - nicht vergleichbar.

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
Link hat am 19.10.2018 11:16

Link hat am 19.10.2018 11:16 geschrieben:

@BlackJack

Das war vor der Finanzkrise - nicht vergleichbar.

 

Vergleichbar ist alles, da war es eine andere Krise und diese wird es auch in Zukunft wieder geben... aber ist mir klar, man kann alles drehen wie man will, aber die FED wird auch nach der nächsten und übernächsten Krise wieder an den Zinsen drehen, im Vergleich zum Waschstum, sind diese Zinserhöhungen ok. Leider macht hier die EU nicht wirklich mit, obwohl praktisch jedes EU-Land schon lange wieder wächst... Angenommen im nächsten Jahre sollte es irgendeine Krise geben, dann ist die FED definitiv im Vorteil, die können dann schön zurückschrauben, die EU kaum...

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
In 2 Wochen kommen die Zahlen

In 2 Wochen kommen die Zahlen. Die sollten eigentlich gut sein, aber der Ausblick wird vermultich genau das Gegenteil sein.

 

Seiten