Cisco Systems

69 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968

Cisco enttäuscht Anleger mit trübem Geschäftsausblick
13.11.2015 06:32

SAN JOSE (awp international) - Der US-Netzwerkriese Cisco hat die Börse trotz besser als erwartet ausgefallener Quartalszahlen enttäuscht - der Geschäftsausblick liess zu wünschen übrig. Von August bis Oktober stieg der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um knapp ein Drittel auf 2,4 Milliarden Dollar (2,3 Mrd Euro), wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz kletterte um vier Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar. Die Ergebnisse übertrafen die Prognosen der Wall Street.

Dennoch fiel die Aktie nachbörslich zunächst um über drei Prozent. Grund war ein trüber Ausblick auf das nächste Quartal. Cisco geht davon aus, dass die Erlöse um höchstens zwei Prozent zulegen - am Markt war deutlich mehr erwartet worden. Auch beim Gewinn pro Aktie hatten die Analysten mit mehr gerechnet. Cisco stellt Geräte für den Internet- und Datenverkehr her, sogenannte Router und Switches. Die Technik steckt in vielen Firmen-Netzwerken./hbr/DP/he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968

Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen
10.02.2016 22:40

SAN JOSE (awp international) - Der US-Netzwerkriese Cisco hat einen überraschend starken Gewinnsprung zum Jahresende geschafft. Im Geschäftsquartal bis Ende Januar stieg der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 31 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar (2,7 Mrd Euro), wie der Konzern am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar. Die Ergebnisse übertrafen die Prognosen der Wall Street.

Die Aktie stieg nachbörslich zeitweise um mehr als acht Prozent. Die Anleger dürfte neben den Zahlen die Ankündigung von Aktienrückkäufen im Wert von bis zu 15 Milliarden Dollar erfreut haben. Zudem hob Cisco die Quartalsdividende von 21 auf 26 Cent je Aktie. Der Konzern stellt Geräte für den Internet- und Datenverkehr her, sogenannte Router und Switches. Die Technik steckt in vielen Firmen-Netzwerken./hbr/DP/he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968

Cisco bringt neue Version seiner Kommunikationslösung Spark heraus
24.01.2017 18:30

SAN FRANCISCO (awp international) - Cisco hat seine Kommunikationslösung Spark runderneuert und mit dem "Spark Whiteboard" eine interaktive Wandtafel angekündigt. Das Display hat eine Diagonale von 55 Zoll und erkennt Geräte wie Notebooks oder Smartphones mit installierter Spark-App automatisch per Ultraschall. Inhalte der mobilen Geräte wie etwa Präsentationen zeigt das Whiteboard auf der Oberfläche für die Teamarbeit an. Für Videokonferenzen verfügt das Gerät über eine 4K-Kamera sowie 12 Mikrofone. Damit könne das Whiteboard auch die Telefonspinne auf dem Tisch ersetzen, sagte Cisco-Manager Uwe Klatt. Dokumente lassen sich etwa mit einem Stift auf der drucksensitiven Oberfläche im Team zeitgleich bearbeiten.

Mit Spark ist der amerikanische IT-Dienstleister seit Ende 2015 im wachsenden Markt von Kollaborations-Software vertreten und konkurriert etwa mit Lösungen von Microsoft , Facebook oder Google . "Wir folgen einem Trend der Industrie", sagte Klatt. Laut Prognosen der Marktforschung Gartner würden bereits 2018 rund 50 Prozent der Koordination und Kommunikation in Teams mit entsprechenden mobilen Apps für die Zusammenarbeit erfolgen. Der Marktforschungsfirma Markets and Markets zufolge wird der Markt für Kollaborations-Software in Unternehmen von 26,68 Milliarden Dollar 2016 auf 49,51 Milliarden Dollar bis 2021 wachsen.

"Spark 2.0" will auf einer einheitlichen Oberfläche Gruppendiskussionen, Videokonferenzen und die Bearbeitung von Dokumenten liefern und damit "Meetings ohne Medienbrüche" ermöglichen, führte Klatt aus. Diskussionsbeiträge und Dokumente werden dauerhaft in der Cloud gespeichert. Geplant sei auch, Gespräche über traditionelle Telefone zu integrieren, in den USA sei diese Funktion schon verfügbar. Die Software ist sowohl für Windows als auch für Mac verfügbar und läuft auf Android und Apples iOS-Smartphones. Das Whiteboard soll ab März im Partner-Netzwerk von Cisco verfügbar sein./gri/DP/tos

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968

Cisco kämpft weiter mit Geschäftseinbussen
15.02.2017 22:36

SAN JOSE (awp international) - Beim US-Netzwerkriesen Cisco sind Gewinn und Umsatz im vergangenen Quartal weiter gesunken. Verglichen mit dem Vorjahreswert ging der Überschuss um 25 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar (2,2 Mrd Euro) zurück, wie der Konzern am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse fielen um zwei Prozent auf 11,6 Milliarden Dollar. Obwohl die Ergebnisse die Prognosen der Analysten übertrafen, fiel die Aktie nachbörslich um ein Prozent.

Mit 0,29 Dollar je Aktie kündigte Cisco eine etwas niedrigere Quartalsdividende an als am Markt erwartet worden war. Auch der Geschäftsausblick fiel eher verhalten aus - im laufenden Quartal droht dem Konzern zufolge ein weiterer Umsatzrückgang. Cisco stellt Geräte für den Internet- und Datenverkehr her, sogenannte Router und Switches. Die Technik steckt in vielen Firmen-Netzwerken, die Nachfrage schwächelt aber schon länger./hbr/DP/he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968

US-Netzwerkspezialist Cisco rechnet mit mauen Geschäften - Streicht mehr Jobs
17.05.2017 22:40

SAN JOSE (awp international) - Der US-Netzwerkspezialist Cisco Systems rechnet mit deutlich schwächeren Geschäften im laufenden Quartal. Der Umsatz dürfte im Jahresvergleich um 4 bis 6 Prozent schrumpfen, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Das wäre ein deutlich stärkerer Rückgang als von Analysten mit einem Prozent Minus geschätzt. Zudem will das Unternehmen zu den bisher ohnehin geplanten 5500 Stellenstreichungen nun 1100 Jobs mehr abbauen. Das dürfte die Kosten für das Streichprogramm noch einmal von 700 Millionen Dollar vor Steuern um 150 Millionen Dollar erhöhen, hiess es. Die Aktie des Konzerns sackte nachbörslich um mehr als 6 Prozent ab.

Im vergangenen dritten Geschäftsquartal (Ende April) fiel der Umsatz um ein Prozent auf 11,9 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn hingegen stieg um 7 Prozent auf 2,5 Milliarden, weil Cisco weniger Geld für Forschung und Entwicklung ausgab und auch im Vertrieb sparsamer war. Konzernchef Chuck Robbins sprach von Fortschritten beim mehrjährigen Umbau des Unternehmens.

Cisco stellt Geräte für den Internet- und Datenverkehr her, sogenannte Router und Switches. Die Technik steckt in vielen Firmen-Netzwerken./men/la

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Cisco erfreut Anleger mit

Cisco erfreut Anleger mit überraschend grossem Optimismus

Der US-Netzwerkspezialist Cisco hat mit einem überraschend positiven Blick auf das laufende Quartal für Begeisterung bei Anlegern gesorgt. Der Umsatz dürfte im zweiten Geschäftsjahresviertel um 1 bis 3 Prozent zulegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Experten hatten bisher nur mit plus 0,94 Prozent gerechnet. Beim Gewinn je Aktie (EPS) rechnet Cisco mit 58 bis 60 US-Cent. Hier sagten Analysten zuletzt 58 Cent voraus. Der Aktienkurs des Unternehmens sprang in einer ersten Reaktion im nachbörslichen Handel um mehr als 4 Prozent nach oben.

16.11.2017 06:31

Im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal fiel der Umsatz allerdings um 2 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 12,1 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte unter dem Strich hingegen um 3 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar zu.

Cisco stellt vor allem sogenannte Router und Switches für den Internet- und Datenverkehr her. Die Technik steckt unter anderem in vielen Firmen-Netzwerken./he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Cisco steigert Umsatz erneut

Cisco steigert Umsatz erneut - Lahmer Ausblick lässt Aktienkurs purzeln

Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat auch im dritten Geschäftsquartal den Umsatz gesteigert. Die Erlöse seien um 4 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 12,5 Milliarden US-Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss in New York mit. Der Gewinn legte unter dem Strich um 7 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar zu. Beides lag leicht über den Erwartungen von Experten.

17.05.2018 06:28

Der Aktienkurs von Cisco geriet im nachbörslichen Handel dennoch kräftig unter Druck, zuletzt lag das Minus bei mehr als 4 Prozent. Experten zufolge hatten sich Börsianer bei der Prognose des Unternehmens mehr Optimismus gewünscht. Cisco rechnet beim Umsatz im laufenden Quartal mit 12,6 bis 12,9 Milliarden Dollar und beim Gewinn je Aktie (EPS) mit 68 bis 70 Cent. Ähnliches wird vom Markt aber bisher schon erwartet./he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.11.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'968
Cisco überrascht mit Ausblick

Cisco überrascht mit Ausblick - Aktie legt nachbörslich deutlich zu

Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat mit seinem Ausblick auf das erste Quartal den Markt und die Experten überrascht. Für das erste Quartal stellte der Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss in San Jose ein Umsatzwachstum zwischen 5 und 7 Prozent in Aussicht. Von Bloomberg befragte Experten waren zuletzt im Schnitt nur von 3,7 Prozent ausgegangen. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll dann bei 70 bis 72 US-Cent landen. Auch hier hatten die Experten weniger erwartet. Nachbörslich legten die Aktien um mehr als drei Prozent zu.

16.08.2018 06:32

Auch im vierten Geschäftsquartal konnte Cisco den Umsatz steigern. Die Erlöse legten im Jahresvergleich um 6 Prozent auf 12,8 Milliarden US-Dollar zu. Der Gewinn unter dem Strich kletterte auch dank Steuererleichterungen um 57 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Beides lag über den Erwartungen von Experten. Konzernchef Chuck Robbins sprach von einem "sehr starken Abschluss eines grossartigen Jahres".

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr stiegen die Erlöse um 3 Prozent auf 49,3 Milliarden Dollar. Der Überschuss sackte hingegen um 99 Prozent auf 0,1 Milliarden Dollar ab. Grund war hier insbesondere die US-Steuerreform, die bei Cisco zu milliardenschweren Lasten führte.

Cisco stellt vor allem sogenannte Router und Switches für den Internet- und Datenverkehr her. Die Technik steckt etwa in vielen Firmen-Netzwerken. Zuletzt hatte der Konzern aber auch verstärkt das Service- und Sicherheitsgeschäft im Blick./jha/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten