Richemont

CieFinRichemont N 

Valor: 21048333 / Symbol: CFR
  • 78.54 CHF
  • -2.70% -2.180
  • 19.09.2018 13:40:40
156 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 19.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'310
S&P verleiht Richemont "A+"

S&P verleiht Richemont "A+"-Kreditrating - Ausblick stabil

Die Ratingagentur Standard&Poor's (S&P) verleiht dem Luxusgüterkonzern Richemont ein Langfrist-Kreditrating von "A+". Begründet wird dies mit der sehr konservativen Kapitalstruktur des Konzerns, wie es in einer Einschätzung vom Montag heisst.

05.03.2018 21:01

Der Ausblick wird ausserdem als "stabil" gesehen. Diese Einstufung erklären die Analysten mit der Annahme, dass die Luxusgüterindustrie weiter wachsen und Richemont davon profitieren wird. Mit der vollständigen Übernahme von Yoox Net-a-Porter werde die Gruppe ausserdem breiter aufgestellt.

rw/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 19.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'310
Richemont führt mit Piquadro

Richemont führt mit Piquadro Gespräche für Verkauf der Lederwarenmarke Lancel

Die Luxusgüter-Gruppe Richemont plant offenbar den Verkauf ihrer Lederwarenmarke Lancel. Der Interessent ist die Piquadro-Gruppe. Wie das italienische Unternehmen am Dienstag in einer kurzen Medienmitteilung schreibt, habe man mit Richemont Gespräche zu einem möglichen Kauf von Lancel aufgenommen. Bislang seien allerdings keine verbindlichen Vereinbarungen zwischen den beiden Parteien abgeschlossen worden.

13.03.2018 08:36

Die Due Diligence-Prüfung sei erst vor kurzem gestartet worden, heisst es weiter. Sollten die Ergebnisse der Due Diligence positiv ausfallen und falls sich die beiden Parteien über die Bedingungen des Verkaufs einig werden, dann könne der Verkauf von Lancel möglicherweise noch bis Ende des ersten Halbjahres über die Bühne gehen, so Piquadro.

Die italienische Marke Piquadro wurde im Jahr 1987 gegründet und ist bekannt für Taschen, Reisegepäck und Accessoires. Piquadro wird von CEO und Präsident Marco Palmieri geführt und ist seit 2007 an der Mailänder Börse kotiert. In dem per Ende März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2016/2017 hatte Piquadro einen Umsatz in Höher von 75,91 Mio EUR und einen Gewinn von 3,4 Mio erzielt.

Für die Marke Lancel gibt Richemont keine detaillierten Zahlen bekannt. Lancel zählt wie Alfred Dunhill zum Lederwarengeschäft, welches im Jahr 2016/17 (Ende März) einen Umsatz in Höhe von 779 Mio EUR (+11% in LW) erzielt hatte. Richemont hatte das Geschäft mit Lederwaren restrukturiert. Dabei war noch im Januar an der Genfer Uhrenmesse (SIHH) aus firmennahen Quellen zu erfahren, dass es weder für Lancel noch für Alfred Dunhill Verkaufsabsichten gebe.

mk/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 19.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'310
Richemont veröffentlicht

Richemont veröffentlicht Angebotsprospekt für YNAP-Vollübernahme

Der Luxusgüterkonzern Richemont hat den öffentlichen Angebotsprospekt für die Vollübernahme der Online-Verkaufsplattform Yoox Net-A-Porter (YNAP) veröffentlicht. Wie es in einer Mitteilung von Sonntagabend heisst, gilt das Angebot für alle ausstehenden YNAP-Aktien. Erst vor wenigen Tagen hatte Richemont berichtet, dass die italienische Börsenaufsicht den Angebotsprospekt akzeptiert habe. Und vor dem Wochenende hatte der Verwaltungsrat von YNAP das Angebot als angemessen bezeichnet sowie die Andienung eigener Aktien angekündigt.

19.03.2018 06:42

Das Angebot gilt für alle ausstehenden 69'249'601 YNAP-Aktien. Abhängig von den ausgeübten Aktienoptionen für Mitarbeiter und das Management von YNAP könnte diese Zahl noch steigen. Die Angebotsfrist läuft vom 19. März bis 9. Mai.

Richemont bietet für die ausstehenden YNAP-Titel einen Preis von 38 EUR je Stammaktie, womit sich der Gesamtumfang der Transaktion auf rund 2,6 Mrd EUR beläuft.

hr/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 19.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'310
Richemont hält definitiv 95%

Richemont hält definitiv 95% an YNAP - Dekotierung der YNAP-Aktien am 20. Juni

Der Luxusgüterkonzern Richemont kommt mit der Übernahme des italienischen Onlineverkäufers Yoox Net-a-Porter (YNAP) weiter voran. Nach der Publikation des provisorischen Ergebnisses des Angebotes zur Vollübernahme für YNAP vor einer Woche, hat Richemont nun die definitiven Ergebnisse publiziert. Danach hält Richemont weiterhin einen Anteil von 94,99 Prozent an YNAP. Die Aktien des italienischen Unternehmens werden im Juni dekotiert.

17.05.2018 08:15

Der geforderte Mindestakzeptanz-Wert für das Angebot (90 Prozent) sei damit erfüllt, teilte Richemont am Donnerstag mit. Das Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das bereits vor dem Angebot mit rund 49 Prozent an YNAP beteiligt war, hatte für die ausstehenden YNAP-Titel einen Preis von 38 EUR je Stammaktie geboten.

Der Gesamtwert der Transaktion beläuft sich somit vorerst auf rund 2,5 Milliarden Euro. Der Verwaltungsrat der italienischen Online-Verkaufsplattform hatte das Übernahmeangebot als angemessen bezeichnet.

Die Inhaber der restlichen YNAP-Aktien können diese im Rahmen einer Ausverkaufsfrist bis zum 8. Juni nun noch Richemont zum Kauf anbieten, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Gesamtwert dieser restlichen Aktien betrage gut 300 Millionen Euro. Die Aussetzung des Handel mit YNAP-Aktien an der italienischen Börse soll dann am 18. oder 19. Juni erfolgen, die Anteilsscheine schliesslich am 20. Juni 2018 dekotiert werden.

Richemont will mit der Übernahme den in der Welt von Luxusuhren und Schmuck immer wichtigeren Online-Verkaufskanal für die eigenen "Maisons" stärken, wie es bei der Kaufankündigung im Januar geheissen hatte. Die EU-Kartellbehörde hatte die Vollübernahme im März bewilligt.

kw/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 19.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'310
Richemont wächst in den

Richemont wächst in den ersten fünf Monaten organisch um zehn Prozent

Der Luxusgüterkonzern Richemont hat in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahrs 2018/19 deutlich mehr Umsatz erzielt als noch vor Jahresfrist.

10.09.2018 08:24

Hauptgrund dafür ist die Konsolidierung des vollständig übernommenen Onlinehändlers Yoox Net-a-Porter sowie die Übernahme der britischen Uhrenplattform Watchfinder. Aber auch ohne diese Stütze, also organisch, gelang es den Genfern, zuzulegen.

In den Monaten April bis August wuchs der Umsatz der Gruppe in der Berichtswährung Euro und mit Yoox Net-a-Porter um 22 Prozent auf 5,67 Milliarden Euro. In Lokalwährungen resultierte ein Plus von 25 Prozent, wie Richemont am Montag im Vorfeld der Generalversammlung mitteilte. Damit wuchs die Gruppe schneller als von Analysten erwartet.

An der Börse kommen die Zahlen gut an - Richemont-Aktien steigen vorbörslich um 2,1 Prozent.

Yoox ganz einverleibt

Im Mai hatte Richemont die italienische Yoox Net-a-Porter, an welcher man zuvor bereits mit gut der Hälfte beteiligt war, ganz einverleibt. Für die restlichen Titel wurde ein Preis von rund 2,5 Milliarden Euro bezahlt. Mit Yoox will die Gruppe den in der Welt von Uhren und Schmuck immer wichtigeren Online-Verkaufskanal für die eigenen "Maisons" stärken. Watchfinder wurde Anfang Juni zugekauft.

Ohne die Übernahmen weist Richemont ein organisches Wachstum von 10 Prozent aus, womit auch hier das im Durchschnitt von Analysten erwartete Plus von 9 Prozent übertroffen werden konnte.

Wie schon in den vergangenen Berichtsperioden brillierte Richemont beim Verkauf von Schmuck der Marken Cartier oder Van Cleef&Arpels. Da legte der Umsatz organisch um 14 Prozent zu. Aber auch die Verkäufe der Uhrenhersteller wuchsen mit 4 Prozent. Zur Gruppe gehören Manufakturen wie Piaget, JaegerLeCoultre oder IWC.

Angaben zum Ergebnis werden im 5-Monatsbericht von Richemont keine gemacht, und auch zum Ausblick äussert sich das Unternehmen nicht. Detaillierter wird die Gruppe am 9. November über den Geschäftsgang berichten, wenn die Zahlen zum ersten Halbjahr 2018/19 zur Publikation anstehen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten