UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 15.965 CHF
  • +0.95% +0.150
  • 25.09.2018 11:37:38
32'476 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Juckern
Bild des Benutzers Juckern
Offline
Zuletzt online: 24.09.2018
Mitglied seit: 20.07.2017
Kommentare: 68
Gewinn

wobei der Staat viel Gewinn c.a 6 MIA gemacht hat nur mit den "heissen"  Papieren

auchzu bedenken

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.09.2018
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'683
heute die Deutsche Bank

die DBK hat es heute vorgemacht, wann kommt ihr endlich aus dem Busch ????

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.09.2018
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'683
Berenberg sieht's positiv Ziel 22

https://www.ariva.de/news/berenberg-belaesst-ubs-auf-buy-ziel-22-franken-7085894

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die UBS nach den Zahlen der US-Investmentbanken auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Franken belassen. Die überwiegend besser als erwartet ausgefallenen Erträge im Investmentbanking ließen auch Gutes für die europäischen Banken erwarten, schrieb Analyst Eoin Mullany in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Die Erträge der Schweizer Bank UBS aus diesem Bereich, die zu 25 Prozent zu den Konzernerträgen beitragen, dürften im Jahresvergleich um 3 Prozent gestiegen sein./ck/zb Datum der Analyse: 20.07.2018 

 

 

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'736
so, Berenberg siehts positiv,

so, Berenberg siehts positiv, die Erwartungen wurden übertroffen, der Kurs kann also wieder sinken......hoffen wir er legt endlich mal kräftig zu.

Bin auf die Reaktion am Markt gespannt, muss doch mal der Knopf aufgehen.......

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'337
UBS übertrifft Gewinnprognose

UBS übertrifft Gewinnprognose deutlich

Die Grossbank UBS hat im zweiten Quartal mehr verdient als in der Vorjahresperiode und damit die Erwartungen übertroffen.

24.07.2018 07:12

Mit Blick nach vorne bleibt das Institut verhalten optimistisch, warnt aber gleichzeitig vor den Gefahren der geopolitischen Spannungen und des wachsenden Protektionismus.

Der Vorsteuergewinn der grössten Schweizer Bank belief sich im zweiten Quartal auf 1,68 Milliarden nach 1,50 Milliarden im Vorjahresquartal bzw. 1,97 Milliarden im Startquartal 2018. Den Reingewinn wies das Institut gemäss Medienmitteilung vom Dienstag mit 1,28 Milliarden aus nach 1,17 Milliarden im Vorjahr. Die Erwartungen des Marktes wurden damit übertroffen: Der AWP-Konsens für den Vorsteuergewinn lag bei 1,46 Milliarden, derjenige für das Ergebnis unter dem Strich bei 1,07 Milliarden Franken.

Seit Jahresbeginn hat die UBS-Aktie 15 Prozent an Wert verloren. Nach einem Kurzen Ansteig von knapp 18 auf 19,75 Franken im Januar ist der Kurs fast kontinuierlich zurückgegangen. Aktuell stehen die UBS-Valoren bei 15,30 Franken.

Erträge und Kosten über Vorjahr

Erfreulich entwickelten sich die Einnahmen. So stieg der Geschäftsertrag der gesamten Bank auf 7,55 Milliarden von 7,27 Milliarden im Vorjahr. Aber auch die Kosten legten zu und zwar auf 5,88 Milliarden von 5,77 Milliarden. Damit ergibt sich ein Verhältnis von Kosten zu Einnahmen (Cost-Income-Ratio) von 77,5 Prozent. Die mittelfristige Zielgrösse liegt hier bei unter 75 Prozent.

"Ich bin zufrieden mit dem zweiten Quartal", kommentierte CEO Sergio Ermotti die Leistung.

Im Quartalsergebnis enthalten sind wie üblich auch gewisse Sonderfaktoren, so etwa Restrukturierungskosten in Höhe von 114 Millionen Franken, wie die Bank mitteilte.

Nettoneugeldabfluss von 1,2 Milliarden

Der neu zusammengeführten globalen Vermögensverwaltungseinheit Global Wealth Management (GWM) flossen in der Periode von April bis Juni Nettoneugelder in Höhe von 1,2 Milliarden Franken ab. Für den Abfluss verantwortlich war dabei hauptsächlich das Geschäft in den USA. Die verwalteten Vermögen beliefen sich per Ende Quartal auf 3'242 Milliarden und lagen damit über den 3'155 Milliarden per Ende März. Die bereinigte Nettomarge im GWM beziffert die UBS auf 19 Basispunkte.

Leicht verbessert präsentierte sich zum Quartalsende die harte Kernkapitalquote (CET1, vollständig umgesetzt). Sie stieg auf 13,4 Prozent von 13,1 Prozent per Ende März. Damit liegt sie in etwa auf ihrem eigenen Zielwert. Die Leverage Ratio, also die nicht risikogewichtete Verschuldungsquote, blieb knapp stabil auf 3,75 Prozent nach 3,76 Prozent per Ende März. Die Bank kaufte im zweiten Quartal eigene Aktien im Umfang von 550 Millionen Franken zurück.

Moderate Volatilität erwartet

Im laufenden dritten Quartal rechnet die Grossbank neben den typischen saisonalen Faktoren mit einer insgesamt nur moderaten Marktvolatilität, was sich gewöhnlich nachteilig auf die Kundenaktivität auswirke.

Insgesamt dürften die Märkte nach Meinung der Grossbank aber auch künftig von den Aussichten für das globale Wirtschaftswachstum profitieren, obwohl die anhaltenden geopolitischen Spannungen und der wachsende Protektionismus das Anlegervertrauen dämpfen und weiter eine Gefahr darstellen.

(AWP/cash)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.09.2018
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'683
Erwartungen

US- Boys auch zufrieden
16.05+0.53 (+3.41%) At close: July 24 4:02PM EDT

Analysten-Meinungen:
„1.Hj. lief sehr gut, das zweite Semester wird etwa anspruchsvoller und etwas härter werden.“ JP Morgan bestätigt dennoch übergewichten mit Kursziel 20 CHF, Deutsche Bank 18 CHF (17.50) halten.

Kurs derzeit 16.1 chf + 0.91%

     10:04§SocGen hebt UBS auf 'Buy' und Ziel 17 Franken
        Di§RBC belässt UBS auf 'Sector Perform' - Ziel 18 Franken
        Di§CFRA senkt Ziel für UBS auf 17 Franken - 'Hold'
        Di§Goldman belässt UBS auf 'Neutral' - Ziel 20,40 Franken
        Di§Barclays belässt UBS auf 'Underweight' - Ziel 15,60 Franken
        Di§Baader Bank belässt UBS auf 'Buy' - Ziel 21 Franken

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'736
Danke für die Auflistung

Danke für die Auflistung Alpenland

 

Aktuell sieht nicht schlecht aus.

 

krass die Spanne der Analysten von 15.60 Underweight und 21 Buy

Elias
Bild des Benutzers Elias
Online
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'901
UBS Reduce

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für UBS von 14,74 auf 14,90 Franken angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Auch nach den jüngsten Quartalszahlen ändere sich an seiner pessimistischen Haltung gegenüber der Bank nichts, schrieb Analyst Jacques-Henri Gaulard in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Anleger sollten Stärkephasen zum Verkauf nutzen. Der Experte hob seine Gewinnerwartungen nach den Zahlen leicht an./ajx/mis

Datum der Analyse: 25.07.2018

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Online
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'901
UBS Outperform

ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für UBS nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 22 Franken belassen. Analyst Jon Peace betonte den kurzfristig positiven Ausblick der Schweizer Großbank, wie in einer am Mittwoch vorliegenden Studie zu lesen ist./ajx/edh

Datum der Analyse: 25.07.2018

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mfo
Bild des Benutzers mfo
Online
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 18.07.2014
Kommentare: 25
Darum fällt der Kurs der Grossbanken zur US-Konkurrenz so ab

Ein Betrag der cash-Redaktion zur Frage, wieso die Aktien-Performance der US-Banken besser ist als jene der UBS und der CS:

https://www.cash.ch/news/top-news/ubs-und-credit-suisse-darum-faellt-der...

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.09.2018
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'683
noch immer Ziel 19.30 (Durchschnitt)

Diverse Facts sollten den kurs stabilisieren/erhöhen.

 - kaum engagiert in der Türkei

- Aktienrückkauf läuft total 3 Jahre

- Rendite per 18 auf 4.53%  PE auf  10.36

- Chart sieht nach Unterstützung aus.

UBS Chart

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'736
Schlechte Börsenstimmung und

Schlechte Börsenstimmung und UBS über 2% und  CS im Plus.........soll einer verstehen ohne irgendwelche News......

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.09.2018
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'683
Shorties bekommen kalte Füsse

short ratio is 3.27 at 2018-08-15 and short % to float is 0.22%

UBS GROUP N 15.505

0.27 (1.77 % )

  • Zürich (awp) - Die Aktien der beiden Grossbanken Credit Suisse und UBS notieren als einzige SMI-Titel im Plus - und dies sehr deutlich. Auch europaweit sind Bankenaktien gefragt. Laut Händlern hat dies verschiedene Gründe.

Kurz nach 13 Uhr notieren die UBS-Valoren 2,1 Prozent im Plus, jene der CS 1,3 Prozent. Alle anderen SMI-Titel geben nach und der Gesamtindex steht 0,42 Prozent tiefer. Europaweit ist das Bild ähnlich. Die Banken sind der einzige Sektor, der sich klar positiv abhebt.

Laut Händlern gibt es dafür keine eindeutige Erklärung. Sie verweisen zum Teil auf mögliche regulatorische Veränderungen. So habe der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB) den Abbau von Hindernissen für grenzüberschreitend tätige Banken gefordert. Systemrelevante Banken sollen seiner Meinung nach auch mehr Spielraum bei den Liquiditätsanforderungen erhalten.

Auch in der Schweiz gibt es aktuell Vorschläge, welche den beiden Grossbanken in die Hände spielen. Die Wirtschaftskommission des Nationalrats (WAK) billigte am Mittwoch einen entsprechenden Vorschlag des Bundesrats. Dieser zielt darauf ab, dass die Steuerbelastung der systemrelevanten Banken wegen der neuen Eigenkapitalregeln nicht steigt.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 25.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'337
UBS fürchtet Gegenwind durch

UBS fürchtet Gegenwind durch Handelsstreit

Die UBS warnt vor negativen Auswirkungen des Handelsstreits zwischen den USA und China auf die Finanzmärkte.

11.09.2018 20:19

Vor allem asiatische Investoren seien beunruhigt, sagte UBS-Vermögensverwaltungs-Co-Chef Martin Blessing am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. "Der chinesische Aktienmarkt hat dieses Jahr ziemlich verloren." Längerfristig könne der Handelsstreit zu weiteren geopolitischen Spannungen führen und die Weltwirtschaft bremsen.

"Wir glauben nicht, dass die Debatte um den Handelsstreit nur ein Thema vor den Midterm-Wahlen in den USA ist, sondern sich eine Weile hinziehen könnte", sagte Blessing, der vor seinem Wechsel zur UBS Chef der deutschen Commerzbank war. Die Debatte könne zu vermehrten internationalen Spannungen führen und die Weltwirtschaft in Mitleidenschaft ziehen.

Schwächelnde Börsen und unsichere Zukunftsaussichten seien dem Geschäft nicht zuträglich. "Wenn die Märkte runtergehen, dann tendieren die Leute dazu, weniger zu handeln", sagte er. Bei den Banken macht sich das in der Regel in Form geringerer Transaktionseinnahmen bemerkbar. Sie stellen einen Ertragspfeiler in der Vermögensverwaltung dar - dem Kerngeschäft des Instituts.

Ihren Kunden rät die Bank, einen Teil der Gewinne aus den vergangenen Jahren einzufahren und sich damit gegen sinkende Märkte abzusichern. "Wir sind ganz klar eher am Ende des Zyklus, als am Anfang", sagte Blessing.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.09.2018
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'683
US Shorties am Werk (vom 10.09.)

shortvolumesSep  2018-09-10 Short sale volume (not short interest) for $UBS is 61%. shortvolumes.com/?t=UBS via @shortvolumes

Seiten