AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 45.00 CHF
  • -0.79% -0.360
  • 18.11.2019 17:30:54
4'210 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 368
Kursziele

Chuck Norris hat am 23.10.2018 10:35 geschrieben:

Für mich sieht es heute nach einer Flucht nach vorne der Leerverkäufer aus. Wenn man rund 13 Mio. Aktien Titel short war per Ende Juli 2018, heute wahrscheinlich eher bei 15 Mio. Titel short steht, hat man eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

1) Man schliesst seine short-Positionen bei diesem soliden Q3-Ergebnis und dem mehr oder weniger bestätigten Ausblick = short squeeze wird ausgelöst

2) Man schiesst nochmals ein paar Millionen Titel nach und steigert die Leerverkaufsquote. Ziel: Verunsichern, danach wieder einsammeln und Quote senken mit mehr Zeit. Ziel = short squeeze vermeiden. Gefahr: Neue Investoren springen auf bei diesen Kursen!

 

Heute reichten 350'000 Aktien, um den Kurs 31% runter zu ziehen beim Börsenstart. Nun sind es bereits rund 1.9 Mio. Titel die den Besitzer wechselten um den Kurs unter CHF 40.00 zu halten. Kauft ams selbst an einem Tag 250' Aktien zurück und zieht das einige Tage durch, stehen wir bereits massiv höher. Dies können und dürfen sie. Mal schauen, wer den längeren Atem hat.

Meine esten Aktien gibts ab CHF 85.00 und ist immer noch CHF 6.00 Rabatt zum aktuellen/heutigen Kursziel von Vontobel (Kursziel CHF 91.00, gesenkt um CHF 16.00)!!!

Ich glaube an keine Kap.Erhöhung.

@Chuck Norris: glaubst du wirklich an die durch die Analysten angegebenen Kursziele? Die ändern ihre Meinung wie der Wind weht und sind dafür auch duftig bezahlt...tragen dafür jedoch wenig wenn überhaupt eine Verantwortung

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 368
die Welt steht mal wieder auf dem Kopf

AMS legt Rekordzahlen auf den Tisch und die Aktie fällt über 31% in den Keller...und die USA sind nicht einmal offen...die Welt steht mal wieder auf dem Kopf. Zum ""Vergleich"" verliert heute GAM 17% und dabei redet man dort von einem Konkurs...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Paedaericco
Bild des Benutzers Paedaericco
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 09.04.2015
Kommentare: 124
auch dabei

Bin heute zu 35.60 eingestiegen. Wollte ich schon früher, aber ich habe die Quartalszahlen noch abgewartet. Mein Eindruck ist, dass die Mehrheit der Aktien nach den Zahlen an Wert verlieren. Entweder weil die Zahlen schwach sind oder weil Gewinnmitnahmen einsetzen.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 368
marsi24 hat am 23.10.2018 11

marsi24 hat am 23.10.2018 11:00 geschrieben:

Sorry: Die AR Produkte kommen erst im Jahr 2020

Bist du dir da sicher?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 491
Vontobel Analyse...

23.10.18 11:00
Vontobel Research

Zürich (www.aktiencheck.de) - ams-Aktienanalyse von Aktienanalyst Michael Foeth von Vontobel Research:

Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der ams-Aktie (ISIN: AT0000A18XM4, WKN: A118Z8, Ticker-Symbol: DQW1, SIX Swiss Ex: AMS, Nasdaq OTC-Symbol: AUKUF).

Mit einem Umsatz von USD 480 Mio. (+92% QoQ) und einem bereinigten EBIT von USD 60 Mio. habe ams in Q3/2018 die Prognosen des Analysten um 2% bzw. 6% und den Konsens um 3% bzw. 8% übertroffen. Die Bruttomarge sei mit 33% besser ausgefallen (VTe: 30%) und habe sich damit gegenüber dem tiefen Niveau von 15% in Q2 erholt. Der Cashflow sei mit USD 86 Mio. solide. Der Auftragsbestand von USD 600 Mio. entspreche den Erwartungen. Die Umsatzprognose für Q4/2018 belaufe sich auf USD 570 bis 610 Mio. und bleibe damit am oberen Ende um USD 39 Mio. hinter der Schätzung zurück. Das Unternehmen erwarte eine EBIT-Marge von 16 bis 20%, die Schätzung des Analysten liege bei 26%. Zurückzuführen sei dies unter anderem auf die höhere Produktionseffizienz der Deposition-Prozesse für optische Filter, die eine geringere Kapazitätsauslastung zur Folge habe. Dies führe zudem zu geringeren Investitionsausgaben in GJ 2018/19E, was positiv zu bewerten sei.

Neben den aktuellen 3D-Sensoren für Apple seien nun zwei weitere 3D-Projekte in Produktion gegangen (Xiaomi + asiatische OEM). Darüber hinaus habe ams zwei Aufträge für Time-of-Flight-Implementierungen erhalten, arbeite an einer weltweit einsetzbaren Anwendung, erwarte Implementierungen für Stereobildlösungen in GJ 2019 und bestätige die Implementierung von Spektralsensoren.

Die Positionierung von ams als Marktführer für optische Sensorlösungen trage Früchte und werde weiter verstärkt. Unterschiedliche Maßnahmen würden derzeit umgesetzt und zu diversifizierten Umsatzerlösen führen. Derweil hätten Aktivitäten im Bereich Umgebungssensoren immer weniger Gewicht. ams plane eine Börsennotierung in Hongkong mit einer Platzierung von bis zu 10% der ausstehenden Aktien des genehmigten Kapitals. Der Analyst senke seine Schätzung für das bereinigte EBIT für GJ 2018/19/20 um 24%, 22% bzw. 8%, um den langsameren Margenanstieg zu berücksichtigen.

Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, bestätigt sein "buy"-Rating für die ams-Aktie. Das Kursziel sei von CHF 117,00 auf CHF 91,00 gesenkt worden. (Analyse vom 23.10.2018)

Quelle:

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Ausland-ams_Ergebnisse_fuer_Q3_ueber_Erwartungen_aber_Ausblick_fuer_Q4_darunter_Aktienanalyse-9108591

Freue mich auf die neuen Leerverkaufsquoten (Glaube klar an über 15 Mio. Aktien). Bitte publizieren wer einen aktuellen Gesamtwert hat inkl. Quellenangabe. Vielen Dank.

@vontobel: Füllt mal eure Kundendepots mit ams und langt selbst auch noch etwas zu.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 11.11.2019
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 124
Paedaericco hat am 23.10.2018

Paedaericco hat am 23.10.2018 16:23 geschrieben:

weil Gewinnmitnahmen einsetzen.

Mhhh ... im Januar 2014, also vor vier Jahren, war die Aktie, wo sie jetzt ist, was kann man da noch an Gewinn mitnehmen, ausser verlorenen Möglichkeiten und vor allem verlorener Zeit? 

Bitte mal einfach aufs Kirchenbänklein sitzen, dort etwas beten und nachdenken, und sich fragen: Kann man an der Börse Geld verdienen, liebe Gott? - Sie sagt: Nein! Du kannst dort viel Geld verlieren, aber das liebst du. Also tue es. 

Und je länger ich zuschaue, glaube ich der Gott sogar. 

123fly
Bild des Benutzers 123fly
Offline
Zuletzt online: 28.08.2019
Mitglied seit: 19.12.2014
Kommentare: 58
Ein KGV von 50 ist doch nicht

Ein KGV von 50 ist doch nicht aussergewöhnlich bei einer Aktie, wo der Umsatz YoY im dritten Quartal gerade 57% gewachsen ist, mit Aussicht (oder eben nicht) auf grosse Margensteigerungen.

Der Kanckpunkt ist hier die Marge fürs Q4. Kann AMS doch nicht günstiger produzieren (Skaleneffekte bei Wachstum, Investitionen schon getätigt) oder mussten sie billiger verkaufen.

Trotz dieser Fragezeichen ist der Abschlag heute meiner Meinung nach übertrieben. Es kauft halt niemand im Moment. Mittelfristig sehe ich 50 - 60 CHF.

 

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 11.11.2019
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 124
Dummriane stellen fragen

@Libero, 

eben noch so dumme Fragen von mir, wie von dir:

Im Geschäftsbericht: Gewinn pro Aktie, drittes Quartal, 0.23 CHF, oder Euro, was auch immer ... no matter. 

Angenommen man nimmt dies für das Gesamtjahr optimistisch gesehen auf einen Stutz pro Aktie, wie kann dann die Aktie mit 50 Stutz bewertet sein? Das wäre ja, mit allgemein nicht nur unklarem, sondern höchst unklarem Ausblick das fünfzigfache KGV? Nur schon deshalb, wie können die Forums- oder Bankster-Analysten auf ihre Kursziele von 100 oder 200 kommen, die Bewertung ist ja jetzt schon aberwitzig. 

Was Julius Bär vor kurzer Zeit schrieb, Chance-Risiko Verhältnis positiv, ist doch auch nur eine Ratten von Hammeln-Fängerei. 

Man kann nur den einen glauben, den Short-Sellers, die man Smart-Money nennt, und die wissen, was der reelle Wert eines Unternehmens ist, in diesem Fall auch für sie sogar unbekannt, es könnte schnell zerrissen werden, in kleine Fetzchen und Partikel. 

Der Geschäftsbericht insgesamt drückt Hoffnung aus, aber eben Hoffnung, und nicht Gewissheit. Sobald Apple mal den Gag "Gesichtserkennung von AMS" fallen lässt, ist die Aktie noch ein paar Stutz wert, wenn überhaupt was, ein Penny-Stock. Eine super coole Technologie wie Gesichtserkennung wird blitzschnell kopiert, BKK Airport will sie nun allumfassend einführen, sicher nicht von AMS, sondern von China, AMS wäre ihnen zu teuer. Und Apple hat nie Interesse gezeigt, diese Firma zu übernehmen, dafür wechselt die Firma ihre Gags viel zu schnell, und nach dem Finger-Abdruck-Gag ist es nun der Gesichts-Gag, Ein Unternehmen braucht immer neue Gags, und sicher wird Gesichtserkennung für den Kreti-Pleti-Bürger zur Allgemeinware à la 1984 von George Orwell, aber nicht von Apple Phones allgemein getragen, drum ist die Vorausschau der Firma AMS mal nun mit Hoffnung auf die neuen teuren Phones XR, XS, XYZ, für den Normalo jedes Geld ausgeben will. Aber auch dort zeigen sich langsam Fragezeichen auf, in verschiedener Hinsicht. Zum einen ist die Marke "USA" nicht mehr cool, sondern schon eher anstössig, zum anderen ist unklar, ob nun in einer Zeit, in der a) keine Autos mehr gekauft werden, b) der Wohnungsmarkt abtaucht, nun noch extrem teure Phones mit Brand USA gekauft werden. 

Ich hatte zwar spekulativ eine Position gestern, mit Hoffnung auf kurzen Gewinn, hat mir nun wieder 10'000 CHF an Verlust bereitet, wieder! Wenn sich nicht aufregen, dann abregen! Ich hatte obige Bedenken als Dilettant schon früher gedacht. 

Einfach kurz: Glaube NIEMANDEM, der dir Kursziele nennt. 

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 01.11.2019
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 53
Wert einer Aktie! ich blicke da nicht durch wie...

Wert einer Aktie!
ich blicke da nicht durch wie der Wert der AMS Aktie auf 30.- oder gar auf 60.- CHF kommt.

Aus meiner Naivität, weil ich auch keine Ahnung habe, nehme ich die folgenden Zahlen.

Umsatzerlös 2018: ~620 Mio.
Mitarbeiter: ~11'000

620 Mio / 11'000 Mitarbeiter= 56'000.-

 

Das macht 56'000.- pro Mitarbeiter/Jahr.
- Zudem muss man noch die Schulden abzahlen
- Die Fabriken bauen
- Externe Firmen
- usw.
 

Als meine Frage, weshalb sollte ich 30.- für eine Aktie zahlen? Wie bewertet man den Wert einer Aktie, wenn die Firma nicht einmal Geld für die eigene Infrastruktur verdient ?

(ich entschuldige mich jetzt schon, wenn ich euch mit meinen Anfängerfragen ärgere)

 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'350
Wert einer Aktie

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

gent
Bild des Benutzers gent
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 55
Eine Erholung auf über 40 ist

Eine Erholung auf über 40 ist zimlich sicher... Etwas für Tagestrader

Hoffnung2
Bild des Benutzers Hoffnung2
Offline
Zuletzt online: 12.03.2019
Mitglied seit: 28.06.2018
Kommentare: 27
Ich frage mich wie viel eine

Ich frage mich wie viel eine Aktie fallen kann.

Wil man die Firma verschenken oder was.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Echt jetzt?

Möglicherweise sollten sich einige hier im Forum zuerst im Sammeln von Pro Juventute-Briefmarken versuchen. Man kann sich ja dann immer noch dem Aktienmarkt zuwenden...

Übrigens: Die Operation "Libero" sucht auch immer fähige Leute Smile

123fly
Bild des Benutzers 123fly
Offline
Zuletzt online: 28.08.2019
Mitglied seit: 19.12.2014
Kommentare: 58
Hä, trollst du jetzt?

Hä, trollst du jetzt? Wacko

Der Gewinn berechnet sich ja wohl nach Ausgaben für die Mitarbeiter. Hast ja vorher auch den Umsatz genommen.

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 01.11.2019
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 53
Danke für den Hinweis aber....

Danke für den Hinweis aber....
ist mir nun klar dass ich die falschen Zahlen genommen habe. Ich versuchs nochmal.

Trotzdem ändert sich laut meinem Verständnis an meiner Fragenstellung wenig.

Nochmals:
Umsatz 9 Monate : 1.12 Mia
Umsatz Q4: 620Mio
Total Umsatz 2018: 1.74 Mia

Erwarteter ~30% Gewinn (Seite 7) : 522 Mio

Mitarbeiter: 11'000

522 Mio / 11'000 Mitarbeiter= 47'450 /pro Mitarbeiter

Das macht  47'450 /.- pro Mitarbeiter/Jahr.
- Zudem muss man noch die Schulden abzahlen
- Die Fabriken bauen
- Externe Firmen
- usw.

Also meine Frage, weshalb sollte ich 30.- für eine Aktie zahlen?
Wie bewertet man den Wert einer Aktie, wenn die Firma nicht einmal Geld für die eigene Infrastruktur verdient ?

 

 

123fly
Bild des Benutzers 123fly
Offline
Zuletzt online: 28.08.2019
Mitglied seit: 19.12.2014
Kommentare: 58
Quartal = Jahr.... Na eh, is

Quartal = Jahr.... Ja neh, is klar...

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 01.11.2019
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 53
die 620Mio sind vom

die 620Mio sind vom Geschäftsbericht, habe ich auf 620 Mio aufgerundet.

Ausblick:
Für das 4. Quartal 2018 erwarten wir weiteres sequentielles Wachstum, da sich der Hochlauf sehr volumenstarker Smartphone-Sensorlösungen fortsetzt und unsere anderen Endmärkte ihre positiven Umsatzbeiträge fortführen. Auf Basis verfügbarer Informationen gehen wir daher von einem Umsatz-anstieg im 4. Quartal auf USD570-610Mio.aus, das ist ein sequentielles Wachstum von 19-27%........

Seite 6:
https://ams.com/documents/20143/83508/Q3+2018+ams+report+deutsch+f.pdf/5a4d4cfd-dd4d-116d-e997-c1ea41cfdba6

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'359
libero2016 hat am 23.10.2018

libero2016 hat am 23.10.2018 12:25 geschrieben:

Wert einer Aktie!
ich blicke da nicht durch wie der Wert der AMS Aktie auf 30.- oder gar auf 60.- CHF kommt.
 

Umsatzerlös 2018: ~620 Mio.
Mitarbeiter: ~11'000

620 Mio / 11'000 Mitarbeiter= 56'000.-

 

 

Wo hast Du die 620 Mio für 2018 her ? Scratch one-s head

 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'350
Bei AMS fällt weniger die

Bei AMS fällt weniger die insgesamt solide Geschäftsentwicklung im dritten Quartal als vielmehr das enttäuschende Margenziel für das Schlussquartal ins Gewicht (siehe AMS mit mageren Zielvorgaben - Kurs bricht ein von heute). Zwischen 16 und 20 Prozent soll die operative Marge (EBIT) zu liegen kommen. Analysten hatten mit 27 Prozent gerechnet und müssen ihre Schätzungen nun mit dem dicken Rotstift überarbeiten.

Die anhaltende Margenschwäche weckt Zweifel an der Erreichbarkeit der firmeneigenen Mittelfristziele, strebt der Sensorenhersteller bis in zwei Jahren doch eine operative Marge von 30 Prozent an.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 01.11.2019
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 53
finde ich nicht lustig, auch wenn ich es verdient habe,

finde ich nicht lustig, auch wenn ich es verdient habe,
meine Entschuldigung hatte ich im voraus gegeben..

Ganz klar, ich spreche eure Fachsprache nicht, trotzdem sollte ich meine Fragen stellen können.

Immer noch besser, Dumme Fragen zu stellen, als die ganze Zeit Kurse anzukünden die nicht eintreffen.

 

Ich wollte nur damit sagem wenn alle Löhne und Ausgaben bezahlt sind, dann bleibt nicht viel übrig.

Jedenfalls, vielen Dank für die Antworten, die haben geholfen.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 11.11.2019
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 124
Normal ...

123fly hat am 23.10.2018 18:30 geschrieben:

Ein KGV von 50 ist doch nicht aussergewöhnlich bei einer Aktie, wo der Umsatz YoY im dritten Quartal gerade 57% gewachsen ist

In einem Bullenmarkt sind auch Verrücktheiten von 100 KGV normal, wie vor knapp einem Jahr bei AMS, es ist die Tulpen-Blase. Aber nicht mehr wenn der Bär einzieht, der Bär findet eine Bewertung einer Sache zum fünfzigfachen ihres Jahreseinkommens nicht normal. Wie solches Sentiment entsteht, kann nur die Geschichtswissenschaft erklären, die Ökonomie wird kläglich nachziehen. 

Bitte schauen, die Wahrnehmung in der Welt kann ganz plötzlich ändern. Es gibt ökonomische Faktoren, und viele andere mehr, die das Gesamttreiben bewirken. Man kann feststellen, dass mit Trump als Präsidenten die westliche Welt nun recht schnell brüchig geworden ist, die Freundschaft, wenn überhaupt, ist nur noch äusserlich. Es ist ein grosses Misstrauen zwischen Europa und der USA, da Trump ja nur sich lieben will, und nicht den anderen (Nationalist). Immerhin, fast die Hälfte der Amerikaner jubeln ihm zu, und er braucht nur einen kleinen oder grossen oder verheerenden Krieg, dann stimmen auch die Unentschiedenen für ihn wieder. - Es gibt andere ökonomische Faktoren, niemand kauft mehr US-Staatsanleihen, ihre Rendite steigt, was die Aktienmärkte schwächt. Die Zeit des Gratisgeldes ist vorbei ... und das kann ganz schnell zu einem gewaltigen Knall führen. Es sind einzelne Domino-Steine, die sich gegenseitig kippen, das eine nach dem anderen, und das sieht der Präsi ja auch und will drum noch mehr Atom, obwohl er jetzt schon die gesamte Welt insgesamt der USA kalt machen kann mit seinem Arsenal. Es ist plötzlich wieder klar, dass die Welt instabil ist, und nichts ist es wert, es zu besitzen, dann kippen die KGVs nach unten ...

Das ist ein Bärenmarkt, wenn die Realität der Welt wieder allen klar ist. 

Es gibt noch ein paar Grössen oben, AAPL als eine, AMZN, sie haben ja den gesamten Bullenmarkt der USA hochgezogen. Ich kenne ihre Bewertungen nicht, aber ich warte auf den grossen Knall bei ihnen, dann ist Crash-Day! 

walerian
Bild des Benutzers walerian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 163
.

Chuck wird nicht müde AMS schönzureden.

Flippi
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Zuletzt online: 23.10.2019
Mitglied seit: 09.03.2016
Kommentare: 87
Short-Positionen

Nein, lieber Swissrain, eine Short - Position in AMS kann man nur eindecken durch den Kauf von AMS-Aktien, und nicht durch den Kauf von Gold!

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 11.11.2019
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 124
Hey Flippi

Habe ich mir auch schon länger gedacht, wie du, nur ... wie man sieht, ist der Kurs immer nur gefallen. Man muss sich Gedanken zum gesamten Markt machen. SPX anschauen, dem ich leidenschaftlich folge. Der ist so irrsinning überbewertet, dass er mindestens 30 Prozent Abwärtspotential hat. Ich sage sogar 60 Prozent. Denke dir mal nur die irrsinnigen KGVs heutzutage, sie werden wieder eine realistische Bewertung finden. 

Als Beispiel von KGVs meine Wohnung hier, irgendwo in der Welt, an einem Strand voll von Plastikmüll, wie heute allgemein Strände Plastik-Müllstätten sind, in der dreckigen dritten Welt noch mehr. Sie wird gegenwärtig zum dreissigfachen KGV verkauft, jeder findet es normal, obwohl ihr Wert jährlich in dem Turm abnimmt, der in nächster Zeit eine Ruine ist.  Die Bewertung ist aberwitzig, man muss jedem Immobilen-Makler ins Gesicht lachen und sagen: In nur zwei Jahren wird das KGV der Wohnung noch 13  oder besser 7 sein, statt dreissig, will heissen, sie wird mindestens 60 bis 80 Prozent ihres Wertes verlieren. 

Wir stehen am Beginn des Prozesses, dass Eigentum oder Aktien oder was auch immer zum eigentlichen Wert bewertet wird, und das ist der Grund, dass AMS ins fast Unendliche abgeknallt wird. Sie hat noch viel Potenzial nach unten, bis es dann irgendwann schwierig wird, die immensen Schulden noch zu schultern. 

Das Selbe findet statt im Bärenmarkt, dass die Relationen von Preis und Wert wieder in einem schmerzvollen langen Prozess wieder hergestellt werden. Drum kracht die Ware ab, und der US-Markt wird noch folgen, nur warten, es gibt eine Schmerzgrenze, dann kracht es auch dort gross statt wenig wie bis anhin, ich hoffe, dass es noch vor den Kongresswahlen böse aussieht. 

Und übrigens, wenn es um Auflösung von Short-Positionen geht, sehe dieses Heil vom Himmel viel eher in Gold als in AMS. @ChuckNorris. 

Flippi
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Zuletzt online: 23.10.2019
Mitglied seit: 09.03.2016
Kommentare: 87
Frust schon länger...

Für Anleger besteht der Frust allerdings schon länger als nur heute. Ich höre (bzw. lese) seit etwa 2 Jahren, dass AMS die Aufträge von Apple wegbrechen werden, der Umsatz schrumpfen werde und der Gewinn usw.usw.usw.

Und dann kommen gestern abend punkt 18.00 Uhr die Zahlen für Q3: Umsatz um 75% gesteigert, Gewinn etwa um 50%. Und die Meldung bei AWP: "AMS im 3.Quartal zurück auf der Wachstumsspur" Nachbörsliche Kurse 10-15% über Schlusskurs! Erwartung für heute morgen: Grande Festa!

Schon früh die erwarteten Analystenprognosen von Barclays, Liberum, Vontobel, ZKB und Helvea, allerdings noch mit Kurszielen von 90 - 126 Franken, meist positiv oder neutral zu den gestrigen Ergebnissen. Dann aber doch Kommentare, der "Ausblick sei enttäuschend!". Nach 75% Wachstum bringt AMS nochmal etwa 20% Wachstum als Prognose - zu wenig! Und dann die Bombe: etwa 30 Sekunden vor Handelsbeginn ein Verkaufsauftrag für rund 13 Mio Franken zu einem Kurs von Fr. 35.-- !!!!!!

Wer wirklich eine solche Menge Titel heute hätte verkaufen wollen, hätte ja alle paar Minuten eine Anzahl Titel verkauft. Natürlich innert Augenblicken Kurs bei Fr. 35.--, sämtliche Stop-Losses zwischen 50 und 35 ausglöst, die  "Täter" sammeln alles zu 35 Fr. ein. Schön für diese Hedge-Fritzen - eklig für die "normalen" Anleger in AMS. Die Hoffnung bleibt, dass diese enormen Short-Positionen in nächster Zeit eingedeckt werden müssen (nur habe ich das schon länger gedacht oder gehofft Smile

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Nichts für Ungut...

libero2016 hat am 23.10.2018 14:01 geschrieben:

finde ich nicht lustig, auch wenn ich es verdient habe,
meine Entschuldigung hatte ich im voraus gegeben..

Ganz klar, ich spreche eure Fachsprache nicht, trotzdem sollte ich meine Fragen stellen können.

Immer noch besser, Dumme Fragen zu stellen, als die ganze Zeit Kurse anzukünden die nicht eintreffen.

 

Ich wollte nur damit sagem wenn alle Löhne und Ausgaben bezahlt sind, dann bleibt nicht viel übrig.

Jedenfalls, vielen Dank für die Antworten, die haben geholfen.

Die Rückmeldungen sind auch vom Frust über die heutige Kursentwicklung getrieben... Bei AMS werden massive Gewinne resultieren, für 2018 liegt der Konsens bei rund CHF 2.50 je Aktie, im 2019 bei rund CHF 5.50 je Aktie. Die ZKB erwartet im 2019 sogar einen Gewinn von fast CHF 7 je Aktie.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 368
Kekkomachine hat am 23.10

Kekkomachine hat am 23.10.2018 10:07 geschrieben:

Weiss jemand genau was dies in sich hat? "Wertänderung des Optionsbestandteils der Fremdwährungswandelanleihe".

Ich meine damit, dieses finanzielle Impairment scheint andauernd das bereinigte Nettoergebnis zu vernichten, kann AMS sich finanziell dagegen nicht absichern?

 

Ich möchte auf diesen Punkt nochmals kommen, denn dieser hat auch die letzten 3 Quartalsergebnisse besonders stark beeinträchtigt. Weiss jemand etwas genaueres dazu?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

SwissPremium
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 10.06.2014
Kommentare: 280
Die Aktie wird schön zwischen

Die Aktie wird schön zwischen 35 – 37 gehalten und alles eingesammelt. Da geht heute bestimmt alles mit rechten Dingen zu und her. (Ironie aus) Crazy

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 31.10.2019
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 297
Leider nur bull-shit hier!

Leider nur bull-shit hier! AMS wird bestimmt in die 20er abrutschen und bei anhaltendem down-turn der Märkte noch tiefer und das sagt einer, der sich mit erheblichen Verlusten von dieser Aktie getrennt hat und trennt!

comfortinsound
Bild des Benutzers comfortinsound
Offline
Zuletzt online: 01.05.2019
Mitglied seit: 16.02.2018
Kommentare: 54
Zauberlehrling hat am 23.10

Zauberlehrling hat am 23.10.2018 15:51 geschrieben:

Leider nur bull-shit hier! AMS wird bestimmt in die 20er abrutschen und bei anhaltendem down-turn der Märkte noch tiefer und das sagt einer, der sich mit erheblichen Verlusten von dieser Aktie getrennt hat und trennt!

Sehe ich auch so, auch wenn ich nicht darauf hoffe. Habe dieselbe schmerzhafte Erfahrung machen müssen.

Seiten