MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Aktie 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.421 CHF
  • -0.99% -0.004
  • 13.12.2019 17:30:16
9'819 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 159
Willkommenskultur auf Chinesisch:

China verspricht auf Mega-Import-Messe weitere Öff

Mit einer gigantischen Import-Messe will China
demonstrieren, dass es zu einem Abbau seines Handelsüberschusses und zu
Marktöffnung mehr als bereit ist. Aber nicht alle sind überzeugt.

Kann Meyer Burger wieder etwas auf die Beine helfen:

www.dw.com/de/...import-messe-weitere-%C3%B6ffnung/a-46132132
 

 

 

Gran
Bild des Benutzers Gran
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 144
Wenn ich mich nicht täusche,

Wenn ich mich nicht täusche, dann hat der hartnäckige Grossaktionär ein EP von ca. 1.70. Wenn er die Absicht hat seine Beteiligung aufzustocken, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. Kommt dann noch der eine oder andere zurückgehaltene Grossauftrag dazu, könnte es hier schon noch etwas höher gehen.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 994
Der Anstieg läuft

Der Anstieg läuft. +40% in fünf Tagen, zuletzt bei gutem Volumen.

Ich sehe Meyer Burger in der Pflicht, jetzt jeweils zeitnah und unaufgeregt zu informieren, wenn was los ist. Früher wurde jede Bestellung einer Ersatzschraube vermeldet.
Wenn morgen keine Erklärung für den Anstieg kommt, nehm ich wohl mal einen Teil raus. Das war zu viel, zu gut, zu schnell.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 737
Naheliegend

Es kamen nicht "keine News". Sondern es wurde von den USA und von China mitgeteilt, dass man sich im Handelsstreit zu einigen gedenke, und sich hochrangige Delegationen treffen. 

Meyer Burger mit seiner fast vollständigen Asienabhängigkeit wurde sehr hart vom Handelskrieg USA-China getroffen. Die Aktie sank damals enorm stark, zu recht. Nun steigt MBTN eben wieder wie ein Korken unter Wasser, wenn sich dieser Streit voraussichtlich beilegen lässt. 

Ich könnte mich natürlich stundenlang ohrfeigen, dass ich meine MBTN mit 4% Gewinn gegeben haben, wenn es heute 30% wären. Aber das das gibt ja auch nur rote Ohren.

 

Goldi

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 372
gertrud hat am 07.11.2018 17

gertrud hat am 07.11.2018 17:37 geschrieben:

Der Anstieg läuft. +40% in fünf Tagen, zuletzt bei gutem Volumen.

Ich sehe Meyer Burger in der Pflicht, jetzt jeweils zeitnah und unaufgeregt zu informieren, wenn was los ist. Früher wurde jede Bestellung einer Ersatzschraube vermeldet.
Wenn morgen keine Erklärung für den Anstieg kommt, nehm ich wohl mal einen Teil raus. Das war zu viel, zu gut, zu schnell.

Ja verdammte scheisse, ich stieg bereits Tranchenweise in den letzten Tagen aus, ich könnte mich.... Da ging mir ein schöner Gewinn durch die Lappen.

Hoffe nun das es wieder Richtung Süden geht, denke auch nicht das dies so weiter gehen kann! Die letzten male war immer so bei .73 / .75 Schluss und es kehrte wieder nach unten. Aber eben dies habe ich auch schon gestern gedacht, als ich kurz vor dem Wiedereinstieg stand....

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 66
Finanzhaie kaum

Finanzhaie bei MBTN, wohl kaum... der Kurs war garde noch vor zwei Wochen bei 0.45, der Anstieg war viel zu heftig +50%... es reicht halt nicht wenn die Auftragslage so extrem dünn ist, ein solcher Auftrag pro Quartal zu melden... das was hier passiert ist definitiv zu wenig, möchte gar nicht wissen wie wenige Aufträge die noch haben...

Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 159
Meyer Burger erhält Auftrag aus China, &

schwirrt derat in die Tiefe, über 10 %, was ist da los?

War der Auftrag viel kleiner als erwartet?

Oder wird da wieder manipuliert, was ich vermute, Grosse Finanzhaie die jetzt noch günstiger massiv rein wollen?

Kauforders für 1.1 Mio, Verkaufsorders 276 431?  wink

https://www.finanznachrichten.de/...pektionssystems-aus-china-353.htm

Wer weiss mehr?

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde,

so gibt es keine Situation,

in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

 

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 994
Das war nicht alles nur ich,

Das war nicht alles nur ich, die hier Gewinne mitgenommen hat.

Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 159
Gewinne?

Wo willst Du denn Gewinne einfahren, wenn es wieder aufwärts geht wegen besserer Finanzergebnissen?

Übermässige Angst ist nie ein guter Ratgeber.

Was ist dann wenn Du mit 10 % Gewinn verkaufst, und sie

steigt dann noch 45 %, was bei Meyer Burger im Bereich des Möglichen liegt?.

Grüessli

 

 

 

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 372
Na geht doch, genau nach

Na geht doch, genau nach meinem Geschmack. Langsam wieder ein Depot aufbauen und bei gegebener Zeit Gewinne einfahren.

Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 149
logo sind hier Trader am Werk

logo sind hier Trader am Werk aber für mich sind das eher Gewinnmitnahmen. Man hört monentan so durch die Luft, dass da noch mehr Bestellungen in naheliegender Zeit kommen werden...ob es so ist...wir schauen. Viel Erfolg allerseits Drinks

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 737
Daytraders Delight

MBTN ist wie erwähnt das, was EVE früher mal war: Ein Paradies für Daytrader, da der Kurs grundlos rauf und runter rattert ohne Grund, aber mit anständigem Volumen. Da kann jeder Bähnli fahren der will.

 

Goldi

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 994
Nicht, dass ich das jetzt als

Nicht, dass ich das jetzt als Empfehlung missverstanden haben möchte, aber da ich heute nur wohlwollende Kommentare schreibe, wäre darauf hinzuweisen, dass man bei MBTN durchaus ein sich aufhellendes Chartbild erkennen könnte, wenn man denn wollte.

Bräucht noch etwas mehr Volumen. Und dann die CHF 0.75 überwunden.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
Nicht, dass ich das jetzt als

Nicht, dass ich das jetzt als Empfehlung missverstanden haben möchte, aber das Handelvolumen ist heute bereits nach 50 Minuten sehr hoch.

Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 02.12.2019
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 149
...danach nehmen wir die

...danach nehmen wir die nächste Hürde..schaun wir mal Dirol Drinks

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
@Mr.Wrong Und dann?

@Mr.Wrong

Und dann? Dirol

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
@Mr.Wrong

@Mr.Wrong

Was wäre das nächste Ziel? CHF 1.00? Biggrin

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
@gertrud

@gertrud

BiggrinBiggrin

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
Nach AMS, korrigiert nun auch

Nach AMS, korrigiert nun auch Meyer Burger. Support nicht gehalten.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
Strategiewechsel? Bitte,

Strategiewechsel? Bitte, bitte, JA! Help

Der grösste Aktionär der in der Solartechnik aktiven Meyer Burger, Sentis Capital, drängt auf einen grundlegenden Strategiewechsel. Das Unternehmen verfüge bei den Technologien Heterojunction- (HJT-) und Tandemsolarzellen über einen signifikanten kompetitiven Vorsprung und solle ihn selbst nutzen, hält Sentis fest. Der Aktionär plädiert für den Aufbau einer eigenen Produktion. Finanziert werden solle eine solche Investition entweder durch eine Kapitalerhöhung am Kapitalmarkt oder durch einen strategischen Partner.

Zudem wird vorgeschlagen ENDLICH Änderungen im VR vorzunehmen.

iruch
Bild des Benutzers iruch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2019
Mitglied seit: 22.04.2013
Kommentare: 239
Meyer Burger streicht weniger Stellen als geplant

Meyer Burger streicht weniger Stellen als geplant

Der Solartechniker Meyer Burger entlässt in seinem Betrieb in Thun nun etwas weniger Mitarbeiter als ursprünglich geplant.

https://www.cash.ch/news/top-news/solar-meyer-burger-streicht-weniger-stellen-als-geplant-1248554

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 377
... aber wenn die Aufträge

... aber wenn die Aufträge nicht endlich kommen, wird der Kurs weiter stark sinken. Die Kosten - viele mit schweizerischem Lohnniveau - sind irgendwann am untersten Limit. Und China stockt. Und Kurs im Verhältnis zum Buchwert immer noch hoch. Schade um Schweizer Pionierunternehmen.

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 372
CS aus Eigneinteresse

Ichr glaubt doch wohl nicht das die CS dies nicht aus Eigeninteresse macht, die können ja Schreiben was sie wollen und die Kleinaktionäre fallen drauf rein......

Nach einme massiven Aufschlag in Richtung 0.80 eine schlechte Meldung und schon können sie sich wieder zu günstigen Kursen eindecken!

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'375
Swisslog lässt Grüssen.

Swisslog lässt Grüssen.

Schade um MB aber die Macher haben sich sicher bedient.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Daumen runter für die Meyer

Daumen runter für die Meyer-Burger-Aktie

Meyer Burger zählt zu den diesjährigen Börsenverlierern. Die Credit Suisse spricht nun eine Verkaufsempfehlung für die Aktie der Solarzulieferfirma aus. Der Zeitpunkt überrascht allerdings.

10.12.2018 08:14

Von Lorenz Burkhalter

Die Aktie des Solarzulieferers Meyer Burger konnte die Kursverluste seit Ende Oktober zwar etwas eingrenzen. Mit einem Minus von über 60 Prozent zählt sie an der Schweizer Börse SIX aber noch immer zu den schwächsten Aktien in diesem Jahr.

Das hält die Credit Suisse am frühen Montagmorgen nicht davon ab, eine Verkaufsempfehlung für die Meyer-Burger-Aktie auszusprechen. In einer Unternehmensstudie stuft die Grossbank die Aktie von "Neutral" auf "Underperform" herunter. Mit 0,55 (zuvor 0,65) Franken liegt das Kursziel um ziemlich genau 15 Prozent unter dem Schlussstand vom Freitag.

Markterwartungen an den Solarzulieferer zu hoch

Nach einem starken 2017 sehe sich der Solarzulieferer zusehends den Folgen des Handelsstreits zwischen den USA und China, branchenweiten Überkapazitäten sowie einer restriktiveren Subventionspolitik Chinas ausgesetzt, so schreibt der Studienautor. Er sieht insbesondere in der hohen Abhängigkeit vom chinesischen Markt ein Risiko, zumal sich Meyer Burger dort einem aggressiveren Wettbewerb durch lokale Anbieter ausgesetzt sehe. Der Studienautor hält die Markterwartungen an den Solarzulieferer aus Gwatt bei Thun deshalb für zu hoch angesetzt.

Vorbörslich sind noch keine Preisindikationen für die Aktie von Meyer Burger verfügbar. Beobachter gehen allerdings von deutlich tieferen Kursen auf.

Interessant ist denselben Beobachtern zufolge der Zeitpunkt der Verkaufsempfehlung, hatte sich doch erst letzte Woche der Grossaktionär Sentis Capital in einer Medienmitteilung zu Wort gemeldet und Forderungen gestellt. Meyer Burger solle selber Hetero-Junction-Solarzellen herstellen und nicht nur Produktionsanlagen verkaufen. Diese hochattraktive Investitionsmöglichkeit dürfe man den Aktionären nicht vorenthalten, so der Tenor (cash berichtete).

Eine Absage an die kapitalintensiven Pläne?

Mit einem Stimmenanteil von 6,1 Prozent gilt die Beteiligungsgesellschaft des russischen Multimillionärs Petr Kondrashev als der bedeutendste Einzelaktionär des Solarzulieferers. Nächstgrössere Aktionäre sind das Management und der Verwaltungsrat sowie die Fondstochter der Credit Suisse.

Kursentwicklung der Meyer-Burger-Aktie über die letzten 12 Monate (Quelle: www.cash.ch)

Beobachter sehen in der Verkaufsempfehlung der Credit Suisse für die Meyer-Burger-Aktie denn auch eine klare Absage an den kapitalintensiven Vorschlag seitens von Sentis Capital. Allerdings erwähnt die Grossbank die Pläne des Aktionärs mit keinem Wort.

Wie Statistiken der Nachrichtenagentur AWP verraten, empfiehlt momentan nur die Credit Suisse den Verkauf der Aktie. UBS, Zürcher Kantonalbank und Vontobel sind hingegen neutral, Research Partners sogar optimistisch gestimmt. Die Kursziele reichen von 0,55 (Credit Suisse) bis 1 Franken (Research Partners).

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 737
70 Vollzeitstellen in Thun

Das steht so im Thuner Tagblatt: Dank den 14 geretteten Stellen bietet Meyer Burger in Thun noch 70 Vollzeitstellen an. 

Wahsinn! Das waren 2011 noch 1‘200 Vollzeitstellen. 

Ich hab nicht mehr den Überblick, wo denn die restlichen MB Arbeitsplätze sind. 

In Deutschland und China?

Goldi

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
Ein Highlight diese Nachricht

Ein Highlight diese Nachricht Blush

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'791
Eröffnung bei rund +20%. Bis

Eröffnung bei rund +20%. Bis Börsenschluss bleibt wohl nur noch knapp ein kleines Plus oder gar ein Minus. Verständlich: auch ich gar nicht so richtig abschätzen welche nun die bessere Nachricht war: Grossauftrag oder Gewinnwarnung?

Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 159
MB erhält Grossauftrag

 

 

Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 159
MB erhält Grossauftrag

Link hat am 14.12.2018 09:29 geschrieben:

Eröffnung bei rund +20%. Bis Börsenschluss bleibt wohl nur noch knapp ein kleines Plus oder gar ein Minus. Verständlich: auch ich gar nicht so richtig abschätzen welche nun die bessere Nachricht war: Grossauftrag oder Gewinnwarnung?

 

War doch bei einer objektiven Analyse nur eine Frage der Zeit, 2018 viermal tüchtig zugekauft, hat sich gelohnt. Was da die Credit Suisse aber einmal mehr wieder abgezogen hat, sollte strafrechtlich verfolgt werden Richtung arglistige Täuschung, Betrug. Vor wenigen Tagen noch eine Herabstufung (um günstiger einzukaufen?), jetzt dieser Grossauftrag. Oder will hier Jemand behaupten, dies ganz Offensichtliche habe keinen Zusammenhang? Früher wurden Banken überfallen. heute ist es umgekehrt.

Zuerst sich also immer objektiv von dem Wert einer Investition selber überzeugen mittels den Fundamentaldaten, erst dann kaufen ohne Fremdbeeinflussung. Gewinnen kann ja nur einer, wenn andere verlieren, Verluste machen. Es geht nichts verloren, es wechselt nur leichtfüssig den Besitzer.

Gute Fortuna in Zukunft ALLEN Yes 3  Music 2  Preved    Crazy

Ein schönes sehr lukratives Weihnachtsgeschenk !!! Merci

 

 

 

Seiten