Kuros (ehemals Cytos)

Kuros Bioscienc N 

Valor: 32581411 / Symbol: KURN
  • 3.000 CHF
  • 0.00% 0.000
  • 24.01.2020 17:30:42
7'295 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Namouk
Bild des Benutzers Namouk
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 12.07.2012
Kommentare: 239
@ Ursli...

nein nicht umsteigen Ursinhoo. Einer der die Aktie als Schrott betitelt, wird wohl nicht über seinen Schatten springen und rostiges Eisen in sein Depot legen!

Hoffe, du bist vernünftig..........  Acute

Grüessli Namouk

samero
Bild des Benutzers samero
Offline
Zuletzt online: 21.01.2020
Mitglied seit: 18.04.2014
Kommentare: 109
URSHINO

Dein Geschwafel und puscherei  bringt nichts habe schon lange hingewiesen   umzusteigen.

Bei Newron Forum  schreibst du ja nur schlechtes. Du hast keine Ahnung bei Newron geht die Post bald ab.  *ROFL*

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'727
keine Überraschung

Die KE war schon länger zu erwarten, weshalb der Kurs  bereits seit Sept. massiv unter Druck steht.

Dass mehr Geld gebraucht wird, stört mich nicht, aber man hätte das besser planen sollen und bereits bei der letzten KE auch diesen Betrag miteinschliessen sollen. Die Kurserosion würde besser aufgefangen als mit mehreren KEs über Jahre.

Wichtig und entscheidend ist aber, ob MagnetOs und die weiteren Produkte einmal grosse Umsätze/Gewinne generieren können. Ich glaube daran, andere ziehen das in Zweifel. Kein Problem, da nur unterschiedliche Meinungen Kursschwankungen und damit Gewinnmöglichkeiten eröffnen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 09.01.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'076
Es gibt viel Arbeit für

Es gibt viel Arbeit für Sarastro, denn es gibt eine Kapitalerhöhung bei Kuros, wie ich dem Handy entnommen habe......

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 592
Zweiter Teil der Antwort an otth

Nach meiner Ansicht ist die Erfindung des ETF eine epochale Erfindung zur Finanzierung von Unternehmen, wie ehemals die Erfindung der Aktie in Holland. Seit der Publikation der Portfoliotheorie in den USA um das Jahr 1950 kannte man die überragende Bedeutung der Diversifikation. Die Erfindung der ETF vor rund zwanzig Jahren in Kanada berücksichtigt genau diese Erkenntnis. Aus beruflichen Gründen kannte ich die Mathematik der Portfoliotheorie und kaufte deshalb den ersten ETF, der auf den Markt kam. (Ich musste meinem Bankberater das Konzept des ETF erklären. Er fand die Idee natürlich „unnötig“, kaufte mir den ETF auf den S&P500 aber doch noch auf mein ausdrückliches Verlangen.) Die Gewinnsteigerungen der ETF entsprechen dem natürlichen Wachstum der Wirtschaft und sind somit nicht außergewöhnlich. Ich habe allerdings bessere Indices ausgewählt, die ich alle Jahre rechnerisch neu bestimme (und auch im Cash-Forum poste). Langfristig ist es unwahrscheinlich, dass man mit wenigen Aktientiteln einen marktbreiten ETF schlagen kann. Das gilt besonders auch für ein Portfolio mit Evolva, Kuros und anderen Schrottaktien.

Bei den Kontakten mit den Cytos-Leuten hast Du vermutlich in ehrliche Augen geschaut. Dort war man - wie überall sonst - überzeugt, rechtmäßig zu handeln. Das "Hereinlegen" von Geschäftspartnern (d.h. auch Aktionären) zeugt von geschäftlicher Tüchtigkeit, oder? Ich hatte nur wenig direkte Kontakte zum Technopark in Schlieren, wo Cytos residiert. Ich habe aber mitbekommen, wie verhasst die Cytos-Leute mit ihrem großspurigen Auftreten waren. Während die Forscher in normalen Spin-offs den Lebensstandard auf das Minimum reduzierten und all ihr Geld in ihre Ideen investierten, prahlte Cytos schon am Gebäudeeingang mit einer eigenen Empfangsdame und reservierte draußen fast alle Parkplätze für sich und ihre Besucher. Das haben die Aktionäre bezahlt. Die anderen Forscher kamen mit dem Velo oder Bus ins Labor, um möglichst viel Geld in ihr Spin-off zu stecken. Das konnte auf lange Sicht nicht gut gehen. Man hatte auch über die vielen "News" von Cytos zu angeblichen Impfungen gegen alles und jedes (z.B. Rauchen) Witze gemacht. Damit konnten nur Aktionäre beeindruckt werden, die keine Ahnung von Biologie hatten. Wenn ich einige Posts im Cash-Forum lese, scheint dieser Trick noch immer zu funktionieren.

MagnetOs könnte seit Langem ein vernünftiges Projekt sein. Aber Kuros wurde in zwanzig Jahren finanziell derart zu Grunde gerichtet, dass ein solch komplexes Projekt nicht bis zum Erfolg durchgestanden werden kann. Im besten Fall werden Lizenzen verkauft und andere Leute können den Profit einstreichen. Das Projekt könnte aber auch noch immer scheitern, weil keine Langzeiterfahrungen mit Patienten vorliegen.

Als Ausweg für otth sehe ich nur die Möglichkeit, bei jedem Strohfeuer von Kuros eine Portion ins Angebot zu stellen. Das Feuer erlöscht aber bei großen Portionen genau so schnell, wie es entstanden ist. Das zurück gewonne Geld könnte dann erfolgsträchtiger investiert werden.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 498
otti hat am 08.11.2018 11:52

otti hat am 08.11.2018 11:52 geschrieben:

Kuros on the Cytos road...

Nach wie vor gilt hier: Finger weg. Hab all meinen Bekannten seit Ewigkeiten davon abgeraten hier zu investieren und bleibe dabei. Hier wird nur Geld verbrannt.

lies doch den post von ursli. ist eine top aktie mit guter Basis und suuuuper Produkte.....hahahaha

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 536
hans im glück hat am 08.11

hans im glück hat am 08.11.2018 12:03 geschrieben:

otti hat am 08.11.2018 11:52 geschrieben:

Kuros on the Cytos road...

Nach wie vor gilt hier: Finger weg. Hab all meinen Bekannten seit Ewigkeiten davon abgeraten hier zu investieren und bleibe dabei. Hier wird nur Geld verbrannt.

lies doch den post von ursli. ist eine top aktie mit guter Basis und suuuuper Produkte.....hahahaha

Habe ich immer gesagt Cytos lässt grüssen, doch der Schrotthändler weiss es besser:-)

no risk...no fun...

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 498
XC hat am 08.11.2018 16:36

XC hat am 08.11.2018 16:36 geschrieben:

hans im glück hat am 08.11.2018 12:03 geschrieben:

otti hat am 08.11.2018 11:52 geschrieben:

Kuros on the Cytos road...

Nach wie vor gilt hier: Finger weg. Hab all meinen Bekannten seit Ewigkeiten davon abgeraten hier zu investieren und bleibe dabei. Hier wird nur Geld verbrannt.

lies doch den post von ursli. ist eine top aktie mit guter Basis und suuuuper Produkte.....hahahaha

Habe ich immer gesagt Cytos lässt grüssen, doch der Schrotthändler weiss es besser:-)

jep. evolva, , kuros, leclanche und basilea sind immer top aktien (ursli hat überall massive verluste). und newron ist der grösste schrott..hahahaha

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'727
KE immer spannend

Was hier auffällt im Gegensatz zu Aryzta, ist das geringe Volumen. Das kann jetzt jeder selber interpretieren..........

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 09.01.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'076
In welche Richtung denkst du

In welche Richtung denkst du Sarastro? Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Kapitalerhöhung?`Nominal der Aktie ist bisher CHF 1.00.

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 592
.

Heute wurde in cash.ch für den Vortag (d.h. 8.11.2018) unter Informieren -> Aktien -> "Kuros" ein Volumen außerbörslich von 100'000 Stück vermerkt und ein Umsatz außerbörslich von CHF 1'250'000. Diese Information könnte noch eine besondere Bedeutung erlangen, falls es sich nicht um einen Übermittlungsfehler handelt.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 06.10.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'489
sarastro hat am 09.11.2018 12

sarastro hat am 09.11.2018 12:23 geschrieben:

Heute wurde in cash.ch für den Vortag (d.h. 8.11.2018) unter Informieren -> Aktien -> "Kuros" ein Volumen außerbörslich von 100'000 Stück vermerkt und ein Umsatz außerbörslich von CHF 1'250'000. Diese Information könnte noch eine besondere Bedeutung erlangen, falls es sich nicht um einen Übermittlungsfehler handelt.

Auf sowas würde ich nichts geben. Die Aktie war und ist weiterhin ein Verkauf. Ausser kurzen kraftlosen Zwischenerholungen ist da nix zu erwarten. Seit Harry von Bord ist, hatte ich geschrieben dass nun auch dem Letzten klar sein muss wo es hier hingeht.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'005
ursinho007 hat am 09.11.2018

ursinho007 hat am 09.11.2018 10:36 geschrieben:

Was hier auffällt im Gegensatz zu Aryzta . . .

Zumindest gibt es bei Aryzta - im Gegensatz zu hier, Newron, AMS - niemanden mehr, der sich das Elend solange zurechtbiegt und mit Schleifchen versieht, bis er sich einbilden kann, noch etwas Positives zu erkennen.

 

So gesehen müsste man annehmen, dass heute Mittag der Tiefstpunkt bei Aryzta gewesen sein könnte.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 522
@Gertrud...

Was soll das?

Du vergleichst Kuros, Newron im selben Atemzug mit ams (einem SLI-Titel). Und ich fühle mich durch deine hier gewählten Worte auch gleich angesprochen, weil ich eben versuche den aktuellen Stand bei ams zu verstehen, zu begründen und aufzuzeigen, dass die Realität ohne Einwirkung der Leerverkäufer anders aussehen würde. Daher ein Kurs (bei ams) massiv beeinflusst wird/wurde.

Du hingegen schreibst ams in den tiefen CHF 50.00 gekauft zu haben.... Danach schreibst du quasi ausschliesslich negativ über ams ... Scheinst in deinen Posts die Leerverkäufer stets verteidigen zu wollen. Da frage ich mich, welche Rolle du wirklich hier im Forum spielst. Bin enttäuscht von deinem Text.

 

gertrud hat am 09.11.2018 12:53 geschrieben:

ursinho007 hat am 09.11.2018 10:36 geschrieben:

Was hier auffällt im Gegensatz zu Aryzta . . .

Zumindest gibt es bei Aryzta - im Gegensatz zu hier, Newron, AMS - niemanden mehr, der sich das Elend solange zurechtbiegt und mit Schleifchen versieht, bis er sich einbilden kann, noch etwas Positives zu erkennen.

 

So gesehen müsste man annehmen, dass heute Mittag der Tiefstpunkt bei Aryzta gewesen sein könnte.

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'727
Kurs im Keller, aber .....

Trotzdem scheint mir das Produkt MagentOs zukunftsgerichtet. Denn durch künstlichen Knochenersatz kann der erste Eingriff, nämlich die Entnahme von eigenem Knochenmaterial verhindert werden.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 536
Chuck Norris hat am 09.11

Chuck Norris hat am 09.11.2018 13:04 geschrieben:

Da frage ich mich, welche Rolle du wirklich hier im Forum spielst.

 

Das frage ich mich schon lange;-)

no risk...no fun...

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 592
@Krokodil

Krokodil hat am 09.11.2018 12:36 geschrieben:

In welche Richtung denkst du Sarastro? Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Kapitalerhöhung?`Nominal der Aktie ist bisher CHF 1.00.

Ich habe den Umstand, dass außerbörslich ein Mehrfaches des aktuellen Aktienkurses bezahlt wurde, nur deshalb festgehalten, weil solche Besonderheiten in den historischen Börsendaten nicht immer vermerkt sind. Zeitweise verwende ich dieses Forum als Notizbuch für Ereignisse, die man erst viel später verstehen kann. Jedenfalls stimmt etwas mit dieser Transaktion nicht.

Die angekündigte Kapitalerhöhung ist auch nicht plausibel im Zusammenhang mit der Finanzierungsvereinbarung zwischen Kuros und Yorkville. Darauf möchte ich hier aber nicht eingehen.

Auf alle Fälle gehe ich mit dem User otti einig, dass diese sonderbare Transaktion keinesfalls ein Argument liefert, um bei Kuros einzusteigen. Vielmehr gilt weiterhin: Hände weg von Kuros!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'381
Black box

Mein Gott  Sarastro was bist du nur für ein Charakter?

Wenn du dir schon die akribische Mühe nimmst und nach alten Postings suchst, um einen Forumsteilnehmer in die Pfanne hauen oder verbal verunglimpfen  zu können, dann habe doch immerhin den minimalen Anstand, um auch gleich den Benutzernamen zu nennen, anstatt so schwammig mit Andeutungen herumzuwursteln, wie ein einsamer Verschwörungstheoretiker.

Deine Beiträge mögen ja gut gemeint und zum Teil fachlich, sachlich absolut berechtigt sein. Dein Helferwille und deine Warnungen vor schlechten Anlagen in Ehren.  Aber vielleicht müsstest du doch eher bei einer Freikirche als Redaktor anheuern. Wieso musst du denn immer noch eine Breitseite auf andere abschiessen und allen unterstellen, dass sie mit ihren Postings irgendwelche Pusher-Absichten verfolgen und andere ins finanzielle Elend verführen wollen?? 

Mit den besten Wünschen für eine rasche Genesung.

Bellavista 

 

 

Bellavista

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 592
Der zweit- bis drittletzte Pusher...

...von Kuros hatte am 10.6.18 um 23:05 das Folgende gepostet: U hast recht, dass die Einführung eines neuen Produktes viele Jahre in Anspruch nehmen kann. Aber kann es sein dass Du einfach ein wenig in der Zeit verrutscht bist und denkst dass Kuros gerade erst die "Design" Phase des Produktes abgeschlossen und startet jetzt die klinischen Versuche? Falls ja dann muss ich Dich "enttäuschen". Kuros hat bereits die Marktfreigabe von FDA und CE erhalten. Die klinischen Studien sowie die Antwort auf Deine Frage "Ob MagnetOS allen Anforderungen genügt, wird zuerst an sorgfältig ausgewählten Einzelfällen (mit eingeholter Einwilligung des Patienten) erprobt" ist Voraussetzung um die Marktfreigabe zu erhalten.

Dieser Pusher hat gefolgert, mit der "Freigabe" von FDA und CE sei alles getestet und nun stehe einer breiten Anwendung von Kuros’ MagnesOs nichts mehr im Weg. Also müssen tolle Umsätze mit MagnetOs kommen. (Inzwischen hat sich dieser Pusher vom Acker gemacht; seit dem 13.9.18 war er in diesem Forum nie mehr eingeloggt.)

Zufälligerweise wird im Tages-Anzeiger vom 27.11.18 auf den ersten drei Seiten berichtet, dass ein Wirbelsäulen-Implantat mit CE-Marke einer britischen Firma gescheitert ist. Die Patienten können nicht einmal auf eine finanzielle Entschädigung vom Hersteller hoffen, da die Firma pleite ist. Die Chirurgen, die dieses Produkt – wohlverstanden mit CE-Marke – implantiert haben, dürfen nun ihren Namen im Tages-Anzeiger lesen. Der Ruf dieser Chirurgen ist damit beschädigt, wenn nicht gar ruiniert. (Angeblich hatten einige sogar mittels Optionen in die Pleitefirma investiert.)

Nur soviel zur Behauptung der Kuros-Pusher, wonach mit einer CE-Marke von MagnetOs alle Probleme gelöst seien. Kein verantwortungsbewusster Chirurg wird MagnetOs von Kuros anwenden, bevor eine positive Langzeiterfahrung zweifelsfrei bewiesen ist. Bis dahin wird der Aktienkurs von Kuros weiter fallen, möglicherweise bis zur Pleite.

Ich habe von mehreren Usern erfahren, dass sie inzwischen alle Kuros-Aktien abgestoßen haben, wozu ich gratulieren möchte. Trotz den allerletzten Pushern in diesem Forum gilt weiterhin die dringende Warnung: Hände weg von Kuros!

 

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'773
@sarastro

@sarastro

Was Kuros betrifft bin ich voll deiner Meinung...................krass was da abgeht..........

 

bezüglich Bellavista

Hatte eigentlich im Forum immer Spass mit ihm, kann nichts böses sagen.

 Charakter sind nun mal verschieden "Gott sei dank" !   "Wer keine Feinde hat, hat auch kein Charakter"

 

Ich finds gut, dass Sarastro schreibt ohne die Sache zu umgarnen. Gemäss Verlauf ist es nicht mehr als anständig weitere Leute von dieser Bude zu warnen. Ob schlussendlich jemand investieren möchte ist klar die eigene Entscheidung.

Meiner Meinung nach sollten bezüglich Börsengänge und Geldbeschaffungs (KE`s)  viel schärfere Kontrollen stattfinden. Wenn man sich als Unternehmen Geld von Investoren beschaffen möchte müsste man handfeste Argumente liefern und nicht Luftschlösser.

Viel zu einfach für gewisse "Buden" immer wieder an neues Geld zu kommen !

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 592
und schon meldet sich der/die zweitletzte Pusher/in

Bellavista hat am 27.11.2018 22:06 geschrieben:

Mein Gott  Sarastro was bist du nur für ein Charakter?

Wenn du dir schon die akribische Mühe nimmst und nach alten Postings suchst, um einen Forumsteilnehmer in die Pfanne hauen oder verbal verunglimpfen  zu können, dann habe doch immerhin den minimalen Anstand, um ...

Mit den besten Wünschen für eine rasche Genesung.

Bellavista

Ausgerechnet diese Person hatte früher einmal in diesem Kuros/Cytos-Thread das Folgende gepostet:

Bellavista hat am 26.5.2015 22:18 geschrieben:

@sarastro / du kannst selbst wählen

Anrufbeantworter einer psychiatrischen Klinik:

Hallo und herzlich willkommen bei unserer Hotline für Menschen mit psychischen Problemen.

Wenn Sie unter einer Zwangsneurose leiden, dann drücken Sie bitte immer wieder die 1.

Wenn Sie co-abhängig sind, dann bitten Sie jemanden, für Sie die 2 zu drücken.

Multiple Persönlichkeiten drücken bitte die 3, 4, 5 und 6.

Wenn Sie paranoid sind, wissen wir genau, was Sie wollen. Bleiben Sie in der Leitung, damit wir Ihren Anruf zurück verfolgen können!

Wenn Sie zu Wahnvorstellungen neigen, drücken Sie die 7 und wir stellen eine Verbindung zu Ihrem Raumschiff her.

Wenn Sie schizophren sind, hören Sie ganz genau hin. Eine dünne helle Stimme wird Ihnen zuflüstern, welche Nummer Sie drücken müssen.

Wenn Sie Legastheniker sind, wählen Sie folgende Zahlenkombination:9696969696969696.

Wenn Sie nervöse Störungen haben, fummeln Sie so lange an der Tastatur herum, bis sich ein Spezialist meldet.

Wenn Sie unter Gedächtnisschwund leiden, geben Sie uns bitte Ihren Namen, Ihre Adresse, die Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum und Ihre Sozialversicherungsnummer - und natürlich den Mädchennamen Ihrer Mutter.

Wenn Sie an einem posttraumatischen Stress-Syndrom leiden, drücken Sie l-a-n-g-s-a-m und v-o-r-s-i-c-h-t-i-g dreimal die 0.

Wenn Sie manisch-depressiv sind, hinterlassen Sie uns nach dem Signalton, vor dem Signalton oder nach dem Signalton eine Nachricht. Bitte warten Sie auf den Signalton.

Wenn Sie Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis haben, drücken Sie die 9.

Wenn Sie Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis haben, drücken Sie die 9.

Wenn Sie Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis haben, drücken Sie die 9.

Wenn Sie unter einem Minderwertigkeitskomplex leiden, dann legen Sie bitte auf. Die Leute hier sind sowieso viel zu beschäftigt, um ausgerechnet mit Ihnen zu reden.

Wenn Sie in den Wechseljahren sind, legen Sie auf, machen Sie einen Ventilator an, legen Sie sich hin und weinen Sie. Sie werden nicht immer verrückt bleiben.

Wenn Sie blond sind, drücken Sie um Himmels Willen auf keine Knöpfe – Sie bringen sonst bloß alles durcheinander.

Wir danken für Ihren Anruf! Einen schönen Tag noch.

Und nun kommt genau diese Person mit der Frage nach meinem Charakter! Der miese Charakter dieser Person Bellavista ist nun hinreichend belegt. Jeder weitere Kommentar ist überflüssig.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'727
Beweis/Behauptung

sarastro hat am 27.11.2018 21:57 geschrieben:

Zufälligerweise wird im Tages-Anzeiger vom 27.11.18 auf den ersten drei Seiten berichtet, dass ein Wirbelsäulen-Implantat mit CE-Marke einer britischen Firma gescheitert ist. Die Patienten können nicht einmal auf eine finanzielle Entschädigung vom Hersteller hoffen, da die Firma pleite ist. Die Chirurgen, die dieses Produkt – wohlverstanden mit CE-Marke – implantiert haben, dürfen nun ihren Namen im Tages-Anzeiger lesen. Der Ruf dieser Chirurgen ist damit beschädigt, wenn nicht gar ruiniert. (Angeblich hatten einige sogar mittels Optionen in die Pleitefirma investiert.)

Nur soviel zur Behauptung der Kuros-Pusher, wonach mit einer CE-Marke von MagnetOs alle Probleme gelöst seien.

 

Beweise mal, wo das behauptet wurde! Die Erreichung der CE-Marke ist ein wichtiger Schritt. Wie dein Beispiel zeigt keine Erfolgsgarantie. ABER dein Beispiel kann nicht als Vergleich für MagnetOs dienen. Das vom Tages-Anzeiger behandelte Implantat ist etwas komplett anderes als MagnetOs. Also bitte nicht immer "Birnen mit Äpfeln" vergleichen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'381
Kontrolle ist gut, Eigenverantwortung noch besser

kentucky hat am 28.11.2018 08:18 geschrieben

Meiner Meinung nach sollten bezüglich Börsengänge und Geldbeschaffungs (KE`s)  viel schärfere Kontrollen stattfinden. Wenn man sich als Unternehmen Geld von Investoren beschaffen möchte müsste man handfeste Argumente liefern und nicht Luftschlösser.

Viel zu einfach für gewisse "Buden" immer wieder an neues Geld zu kommen !

Hallo Kentucky

Ich weiss nicht, ob es tatsächlich immer noch mehr Regulierung braucht. Letztendlich ist es ja auch in der Verantwortung des Anlegers, dass er sich ein wenig informiert. Klar, wenn die Informationen irreführend sind, ist das etwa anderes. Und ebenso unschön sind die unverdienten Abschöpfungen im Management. Grundsätzlich hätt ja auch hier der Aktionär ein moderates Mittel um einzugreifen. Aber zuerst müsste man dann wissen, dass die nächsten es besser machen. Und da ist halt dann manchem die Gefahr zu gross, dass es nicht besser kommt und noch mehr Geld bachab geht, wenn man den VR in die Wüste schickt. 

Und noch wesentlicher scheint mir der Fakt, dass ja sehr viele sich von einem möglichen schnellen Gewinn verleiten lassen und dann halt die Risiken ausblenden. Die Gier des einzelnen Anlegers nach der schnellen Monete ist wohl öfters die Ursache dafür, dass "gewisse Buden" immer wieder an neues Geld kommen. Und nicht das durchtriebene Management. Klar es gibt immer wieder auch unschöne Fälle, aber die Verantwortung liegt von mir aus gesehen beim Anleger, Investor, Zocker, Schnäppchenjäger wie auch immer. Einfach der, der sein Geld gegen ein Papier mit viel Hoffnung und wenig Garantie eintauscht.

Bellavista

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 06.10.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'489
Man kann für alles Mögliche

Man kann für alles Mögliche relativ einfach eine CE Zertifizierung bekommen. Das würde mich überhaupt nicht überzeugen.

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'773
@ursinho

@ursinho

 

sorry aber sarastro als allenfalls dumm darzustellen find ich nicht gerade die feine Art.

Mit "Hände weg von Kuros" hat er meiner Meinung nach recht !

Jeder soll dann selber entscheiden ob er da nochmals Kohle reinbuttert.

Das Geld der KE soll in die weitere Forschung gesteckt werden, ich denke eher es wird nochmals ein gutes Jahr für das Management geben falls die KE durchgeht.

Ich wiederhole mich immer wieder, schau wo die Aktie kurz vor und kurz nach dem Splitt stand und guck wo sie heute ist...........................

viel Spass noch mit dem Laden

 

PS: wahrscheinlich gibts fürs 2019 noch mehr Lohn und fürs 18 noch n Bonus, fette Geschäftsessen usw.  wer weiss................

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'727
Äpfel und Birnen

Mir ist unklar, ob sarastro so dumm ist oder sich nur dumm stellt. Klar geht es bei diesen Produkten um die Erreichung der CE-Marke. Mit deinem falschen Vergleich meine ich selbstverständlich nicht diesen Umstand, sondern: Bei deinem beschriebenen Fall handelt es sich um eine Prothese, also um den Ersatz der Diskushernie durch eine Kunststoffdiskushernie, bei MangentOs handelt sich nicht um eine Prothese sondern um ein Granulat, das zu verschieden Anwendungen geeignet ist.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 592
Wie erwartet, der letzte Pusher...

... meldet sich nun auch noch. „Nicht vergleichbar“, eine typische Ausrede von urinho07!

ursinho007 hat am 28.11.2018 14:12 geschrieben:

Beweise mal, wo das behauptet wurde! Die Erreichung der CE-Marke ist ein wichtiger Schritt. Wie dein Beispiel zeigt keine Erfolgsgarantie. ABER dein Beispiel kann nicht als Vergleich für MagnetOs dienen. Das vom Tages-Anzeiger behandelte Implantat ist etwas komplett anderes als MagnetOs. Also bitte nicht immer "Birnen mit Äpfeln" vergleichen.

Vielleicht zitiere ich zuerst aus dem Artikel von Catherine Boss und Marie Parvex aus dem Tages-Anzeiger vom 27.11.2018:

Im Unterschied zu Arzneimitteln, für die es eine Zulassung der Behörden braucht, kommen Medizinprodukte – vom Verbandmaterial bis zum komplexen Implantat – ohne Prüfstempel des Staates auf den europäischen Markt. Dass sie sicher sind, liegt in der Verantwortung der Hersteller. Sie brauchen ein Zertifikat, eine sogenannte CE-Marke, die private Prüfstellen vergeben. CE steht für Communauté européenne, Europäische Gemeinschaft. Um diese Marke zu erhalten, müssen die Hersteller in klinischen Versuchen zeigen, dass ihre Erfindung nützlich und ungefährlich ist.

Und da liegt ein Problem. Es gibt neue Implantate, die werden nur sehr kurz getestet. Sie kommen auf den Markt ohne Erkenntnisse über Langzeitfolgen. Die Patientenstudie zur künstlichen Bandscheibe von XXX dauerte vor Markteinführung gerade mal acht Monate. Und reibungslos verlief sie nicht. Im Sommer 2010 meldete die Firma den deutschen Aufsichtsbehörden zwei „schwerwiegende unerwünschte Ereignisse“, weil das Implantat bei Patienten im Körper gewandert sei. Trotz dieser Probleme erhielt XXX Ende August 2010 von der privaten britischen Prüfstelle BSI die CE-Marke.

Soviel zum Wert einer CE-Marke: Sie ist lediglich Voraussetzung, um mit der Entwicklung einer Therapie an Patienten beginnen zu dürfen. In dieser Hinsicht ist eine CE-Marke der Pleitefirma XXX und der Firma Kuros Kuros sehr wohl vergleichbar. (Oder auf dem einfachen Niveau dieses Sprücheklopfers formuliert: Keine Birnen und Äpfel.)

In Analogie zur Medikamentenentwicklung würde Kuros jetzt etwa am Beginn der Phase 3 bei einem Medikament stehen. Nur dauert diese Phase bei Implantaten wesentlich länger als bei Medikamenten. (Ich hatte diese Phase in diesem Thread auf fünf Jahre geschätzt, was dem drittletzten Kuros-Pusher gar nicht passte, da ja mit der CE-Marke nach seiner Ansicht schon alles getestet sei, LOL).

Im Gegensatz zu Medikamenten können Implantate beim Versagen nicht abgesetzt werden, da sie bekanntlich im Körper der Patienten bleiben. Die Langzeitwirkung des Implantats kann frühestens nach drei Jahren abgeschätzt werden, weil ein Bruch des Implantats oder eine Abstoßung durch den Körper des Patienten mindestens bis zum Ablauf dieser Frist jederzeit möglich ist. Verantwortungsbewusste Chirurgen (besonders solche ohne finanzielle Beteiligung am Hersteller des Implantats) werden aus Sicherheitsgründen frühestens nach fünf Jahren mit einem neuartigen Implantat beginnen, sofern keine Komplikationen bekannt geworden sind. (Wissenschaftliche Publikationen über Misserfolge erfolgen an jährlichen Kongressen mit einer Vorlaufzeit von etwa einem Jahr.) Im besten Fall könnte Kuros also nach fünf Jahren mit nennenswerten Einnahmen aus MagnetOs rechnen. Die Erfolgsquote für eine neue Therapie dürfte in ähnlicher Größenordnung liegen, wie bei Medikamenten, die es bis zur Phase 3 geschafft haben. Ein endgültiges Scheitern ist also noch immer möglich.

Bis zu einem allfälligen Erfolg von MagnetOs in fünf Jahren ist Kuros aber trotz Kapitalerhöhung und weiteren Kreditabrufen bei Yorkville pleite. Alle Fantasien von ursinho07 zu Einnahmen mit MagnetOs nützen nichts. Deshalb gilt weiterhin: Dringend Hände weg von Kuros!

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 09.01.2020
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 298
You can't bash the trash! 

You can't bash the trash! Biggrin

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 15.01.2020
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 516
news

Kuros legt Bezugspreis für Kapitalerhöhung auf 2,50 Franken je Aktie fest Blush Wacko

Zürich (awp) - Das Biotechunternehmen Kuros hat den Ausgabepreis für die Aktien der geplanten Kapitalerhöhung auf 2,50 Franken je Valor festgesetzt. Die Aktionäre stimmen über die geplante Kapitalerhöhung an der heute Donnerstag stattfindenden ausserordentlichen Generalversammlung ab.

Bekanntlich will die Gesellschaft das ordentliche Aktienkapital durch die Ausgabe von 4,3 Millionen Aktien mit einer Aufstockungsmöglichkeit von 1,7 Millionen Aktien anheben.

Bis zu 8'013'306 der neuen Aktien sollen bisherigen Aktionären zu einem Preis von 2,50 Franken je Aktie offeriert werden, teilte Kuros am Donnerstag mit. Die Aktionäre erhalten für jede Aktie, die sie am 3. Dezember 2018 besitzen, ein Bezugsrecht. 15 Bezugsrechte ermächtigen zum Erwerb von 14 neuen Aktien. Die Rechte werden nicht an der SIX gehandelt. Ausgeübt werden können die Rechte vom 4. bis zum 12. Dezember 2018.

Kuros erwarte durch den Schritt bis 20 Millionen Franken aufnehmen zu können, schrieb die Gesellschaft weiter. Das entspreche den Angaben von 16 bis 20 Millionen, die Kuros am 20. November anlässlich der Ankündigung der geplanten Kapitalerhöhung gemacht habe.

Kuros will die Einnahmen vor allem für die Phase 2-Studie des Produktkandidaten Fibrin-PTH (KUR-113) nutzen, der zur Behandlung der Wirbelsäule eingesetzt werden soll. Erste Patienten für diese Studie sollen im kommenden Jahr rekrutiert werden. Eine erste Analyse erwartet das Unternehmen dann für die zweite Hälfte des Jahres 2020.  

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 498
kentucky hat am 29.11.2018 09

kentucky hat am 29.11.2018 09:36 geschrieben:

@ursinho

 

sorry aber sarastro als allenfalls dumm darzustellen find ich nicht gerade die feine Art.

Mit "Hände weg von Kuros" hat er meiner Meinung nach recht !

Jeder soll dann selber entscheiden ob er da nochmals Kohle reinbuttert.

Das Geld der KE soll in die weitere Forschung gesteckt werden, ich denke eher es wird nochmals ein gutes Jahr für das Management geben falls die KE durchgeht.

Ich wiederhole mich immer wieder, schau wo die Aktie kurz vor und kurz nach dem Splitt stand und guck wo sie heute ist...........................

viel Spass noch mit dem Laden

 

PS: wahrscheinlich gibts fürs 2019 noch mehr Lohn und fürs 18 noch n Bonus, fette Geschäftsessen usw.  wer weiss................

 

typisch ursli. einfach jede aktie meiden die der schrotthändler hier für toll verkauft, dann kommt es gut Smile

Seiten