Evolva (EVE)

Evolva Hldg N 

Valor: 2121806 / Symbol: EVE
  • 0.248 CHF
  • -2.17% -0.006
  • 10.08.2020 13:31:45
16'276 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'240
Bellavista

Hesch dis Resveratrol hüt scho gha?

Mit Resveratrol chasches nid besser, aber lenger!

Good trades!

Goldi

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Der Markt schläft!

Am Freitag wurden 5 Promille der existierenden Aktien gehandelt (Goldi hat das schon kommentiert)
Gestern waren es weniger (ich glaube +/- 2 Promille).

Mit anderen Worten:
Am Freitag haben 99.5% der Aktionäre die Nerven bewahrt.
Gestern haben 99.8% der Aktionäre die Nerven bewahrt.
Davon kriege ich keine nervösen Zuckungen.

Wenn nur ein einziger Marktteilnehmer 50‘000 CHF investiert, fällt die Briefseite des Orderbuchs wie Dominosteine. Niemand will aktuell verkaufen (naja nicht niemand, sondern eben 0.7% der Aktionäre – und die sind jetzt draussen). Auf der anderen Seite will aber auch niemand kaufen...
Wenn Ende Jahr (egal ob November oder Dezember) die Nootkatone Zulassung kommt, dann sehen wir Kurse über 30 Rappen.

In der Zwischenzeit dürfen natürlich die Trolle gerne etwas motzen. Ich mag das – bringt Abwechslung und Unterhaltung.

Morgen endet übrigens die öffentliche Auflage für Nootkatone.

MfG
Megavolt

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'216
Einschätzungen

Megavolt hat am 09.11.2018 11:15 geschrieben:

Ja, da hat der Ursinho sogar recht.
Die Überschrift dieses Punktes (JV mit DSM) in der Pressemitteilung lautet kennzeichnenderweise: "Weitere Ertragsquellen".

Ebenfalls positiv, und das wurde von Goldi auch schon erwähnt, ist, dass die Kosteneinsparungen höher sein werden als bisher kommuniziert.
Beides scheint der Markt wohl nicht zu verstehen, wenn man die aktuelle Kursentwicklung beobachtet.

Wahrscheinlich hat der Markt lediglich gemerkt, dass das Ziel einer Umsatzverdoppelung nach unten korrigiert wurde (neu gilt nicht mehr 100% sondern "im hohen 2-stelligen Prozentbereich").
Aber wen interessiert es schon, ob 2018 nun 4 Mio. Produkteumsatz (2 Mio. + 100%) oder 3.6 Mio. (2 Mio. + 80%?) erreicht werden?

Am spannendsten finde ich, dass der Zeitplan bezüglich die Zulassung von Nootkatone entgegen dem Produktumsatz bestätigt wurde.

Sobald das die meisten gecheckt haben werden, gibts wohl nächste Woche einen kleinen Rebound.

 

Tja, lieber Megavolt, inzwischen sieht es der Markt noch negativer und dein prognostizierter Rebound findet leider in die Gegenrichtung statt. Ich hätte auch eher auf steigende Kurse gesetzt und 25 Rappen als untere Grenze gezogen.

Fragt sich jetzt, ob wir so falsch liegen oder der Markt.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 07.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'558
Der arme Paul

Hallo Megavolt

Du bringst den armen Paul noch richtig ins Schwitzen! Viel besser als deine Vorlage kann man gar nicht kommunizieren. 

Was macht er jetzt denn? Copy paste? Dann macht er sich hier zu Af.....

Mal schauen, wie er sich aus der Patsche hilft.

Letztendlich zählt ja am Schluss dann aber doch nur, ob Nootkatone EVE in die Gewinnzone führen kann. Bin gespannt was kommt und wie das Produkt sich dann vermarkten lässt.

Hoffentlich gibt es noch eine schöne Mückenplage !!

Bellavista

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Kluge Köpfe lernen aus Fehlern der Vergangenheit

 

Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, mit diesem Aufruf Erfolg zu haben auf unter 10%, habe aber noch ein klein wenig Hoffnung…

Liebe Kommunikationsabteilung von Evolva,

In der Vergangenheit habt ihr mehr als einmal gesehen, dass Nichtkommunikation bei den Aktionären (wie könnte man es ihnen auch verübeln) gar nicht gut ankommt.

Morgen Donnerstag habt Ihr die ultimative Chance mit unglaublich kleinem Aufwand zu beweisen, dass Ihr das besser könnt.

Rheinach, 15.11.2018:
„Evolva vermeldet als Zwischenbericht, dass bei der EPA im Rahmen der öffentlichen Auflage zu Nootkatone, welche am 14.11.2018 abgelaufen ist, keine Vorbehalte gegen Nootkatone eingegeben wurden.
Wir sind somit weiterhin zuversichtlich, die Nootkatonezulassung für den Anwendungsbereich Insektenschutz planmässig bis Ende Jahr 2018 von der EPA zu erhalten.“ - Ende.

Kommt schon Leute. Schreibt 2 Sätze. Ihr schafft das!
Ihr würdet Euch mit wenig Aufwand etwas Kredit von den Aktionären zurückholen. Den braucht Ihr spätestens dann, wenn Ihr die Aktionäre das nächste Mal anpumpt (so 2020 oder 2021 – wenn überhaupt). Wenn Ihr sie bis zu diesem Zeitpunkt mit Nichtkommunikation abspeist, gibt’s das nächste Mal u. U. weniger Batzeli und dann kann der eine oder andere von Euch auf das RAV.
Das ist doch wirklich nicht nötig!

MfG
Megavolt

P.S. Falls morgen nichts kommt, Ihr wisst ja inzwischen, wie Ihr Paul erreichen könnt um nachzufragen, wie der aktuelle Stand ist:

Paul Verbraeken
VP, Investor Relations
Direct: +41 61 485 2035
Mobile: +41 79 739 26 36
paulv@evolva.com

Beobachter001
Bild des Benutzers Beobachter001
Offline
Zuletzt online: 07.08.2020
Mitglied seit: 21.12.2011
Kommentare: 82
was heisst das, Morgen endet

was heisst das, Morgen endet übrigens die öffentliche Auflage für Nootkatone?

ist das negative fuer Evolva? Darum warten die meisten ab was morgen passiert.

was ist eigentlich mit Thanksgiving naechste woche, Boni auszahlung..........denken die meisten, was ich habe das habe ich,

darum kein ver- und ankauf.

Es schlaengelt sich dahin, bis einer den Mut aufbringt. Gelle.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'268
Kein Mitleid

Kein Mitleid mit Paul. Es sind Eure Millionen, aus denen er für's Warten auf den EPA Entscheid bezahlt wird. Da dürfen ihm schon noch ein paar Sätze einfallen.

Und wenn ihr schon nachbohrt: Was tut denn eigentlich die R&D von Evolva? Was ist "the next big thing" nach Nootkatone? Ihr wollt Euch doch nicht mit dem Mückenschiss zufriedengeben.

Wär doch schön, wenn Ihr zum Jahrestag der Kapitalerhöhung den Kurs wieder auf ein Niveau bringen würdet, wo einige von Euch an Weihnachten wieder grün sehen, und ich mein nicht den Tannenbaum. 

Viel Glück, und nochmals, keine falsche Rücksichtnahme, bevor die 0.30 nicht nachhaltig überschritten sind.

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 09.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'139
Keine Chance. Die öffentliche

Keine Chance. Die öffentliche Auflage schliesst um Mitternacht (GMT-5). Der PR-Verantwortlicher von Evolva schläft schon (oder noch).

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, Exro Technologies, Flexion Therapeutics, AC Immune.

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
The top secret „Sessions-Project“

Wie Politikinteressierte kürzlich festgestellt haben, hat US-Präsident Trump gleich nach den Midtermwahlen seinen Justizminister Jeff Sessions gefeuert.
Davon profitiert haben unmittelbar Marihuana Aktien.

https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Marihuana-Aktien-steigen-nach-Sessions-Ruecktritt-massiv/story/25163153

Habt Ihr gewusst, dass sich Marihuana durch Fermentation veredeln lässt?

http://www.hanfkultur.com/die-fermentierung/

Hier also die Antwort auf die Frage, „what ist the next big thing“? => Everweed! Bald erhältlich im Kilopack ab Rampe in Rheinach!

So jetzt ernsthaft:
Schön von Dir zu lesen Kabul. Bitte halte uns doch nach der Besichtigung auf dem Laufenden.

MfG
Megavolt

kabul
Bild des Benutzers kabul
Offline
Zuletzt online: 29.07.2020
Mitglied seit: 22.07.2010
Kommentare: 437
Vielleicht wird ja morgen

Vielleicht wird ja morgen kommuniziert was "the next big thing" sein wird Unknw Werde bei der morgigen Führung auf jeden Fall Augen und Ohren offenhalten. Gebe mich aber keinen allzu grossen Illusionen hin dass da was bahnbrechendes zu Tage kommt. 

 

Beobachter001
Bild des Benutzers Beobachter001
Offline
Zuletzt online: 07.08.2020
Mitglied seit: 21.12.2011
Kommentare: 82
wir tauchen, bis wir wieder luft brauchen

Vesthalten, wir tauchen, hätte gestern so gut ausgeschaut, aber ab 15.00 gings runter. Und Heute? Wann kommen die News?

Ich schaue mir das spektakel von aussen an. 0.21 - 0.15 sind angesagt, sind das dann Einsteigerpreise? 

Einen schönen Tag auf hoher See im U-Boot. 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'240
Megavolt

Jetzt wissen wir wenigstens, was die Kommunikationsabteilung von Evolva den ganzen Tag macht: Die verschiedenen Stränge von Everweed müssen sorgfältigstens ausgetestet werden!

Wacko

 

Goldi

Querdenker
Bild des Benutzers Querdenker
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.08.2018
Kommentare: 28
frohe Weihnachten

Ein U-Boot kann auf rauer See durchaus von Nutzen sein. Das kann Bellavista als Bötchen-Fan sicher bestätigen.

Zu dem angedeuteten Kurs unter 0.21, würde ich mir sicherlich noch ein kleineres Aktienpaket zum Besuch des Christkindels wünschen/kaufen. Mal schauen ob ich noch dieses Jahr meinen Einstandspreis, in unseichteren Gewässern, etwas drücken kann.

„Ich weiss, dass ich nichts weiss“ 

~ Sokrates

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'216
Unterstützungslinie?

Da könnte es sein, dass der Kurs eher nicht unter CHF 0.2325 fällt. Ich bin da aber vorsichtig, schliesslich ging ich davon aus, dass der Kurs CHF 0.25 nicht mehr unterschreiten wird und trotzdem tat er es, aber wenigstens nicht drastisch.

Mühsam ist halt, dass der Entscheid von Nootkatone immer noch ausstehend ist und für die nächste Mückenplage die Produktionszeit "sau" knapp wird. Dieser Umstand schadet sicher der Kursentwicklung.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'240
Mir fällt auf,

Mir fällt auf, dass die Boni Ende Juni 2018 zu einem Kurs von 23.25 Rp festgelegt wurden, und der EVE Kurs heute bis zum Widerstand von 23.25 Rp gesunken ist.

Das mag einer der vielzitierten Zufälle sein, oder auch nicht. 

Sind das Evolva MitarbeiterInnen, die ihre Boni vertschutten?

Wenn ja:

1) Weil sie der Restrukturierung zum Opfer gefallen sind, Evolva hassen und alles verkaufen was sie an diese "böse" Firma erinnert?

2) Weil sie wissen, dass Evolva heute und in Zukunft nie etwas zustande bringen wird?

Als Berufsoptimist rechne ich jetzt mal mit 1) 

 

Goldi

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'240
Ursinho007

Letzteres sehe ich jetzt nicht so als Problem.

Evolva hat ja geschrieben, dass sie Nootkatone schon tonnenweise produzieren für den Parfum und Geschmackbereich. Wer denselben Stoff als Mückenschutz möchte kann da in kurzer Frist seine paar Tonnen abholen. 

Einfach die ganz grosse Produktion kann wohl erst nach der EPA Zulassung starten, aber die mittelgrosse Produktion läuft ja bereits. Wer sein Nootkatone sicher vor der nächsten Mückensaison haben will kauft jetzt.

Zu Eversweet habe ich eine naive Frage:

Wenn das doch jetzt so ein Verkaufserfolg ist, Evolva seine Produktion hochskaliert und der neue Partner von Cargill ebenfalls, und alles als Eversweet mit Linzenzgebühren an Evolva verkauft wird: Warum gibt es dann erst im vierten Quartal 2018 Lizenzgebühren an Evolva? Warum erst in kleinem Rahmen? Sie verkaufen doch seit März Eversweet!

Goldi

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 457
Goldi hat am 15.11.2018 23:40

Goldi hat am 15.11.2018 23:40 geschrieben:

Evolva hat ja geschrieben, dass sie Nootkatone schon tonnenweise produzieren für den Parfum und Geschmackbereich. Wer denselben Stoff als Mückenschutz möchte kann da in kurzer Frist seine paar Tonnen abholen. 

Einfach die ganz grosse Produktion kann wohl erst nach der EPA Zulassung starten, aber die mittelgrosse Produktion läuft ja bereits. Wer sein Nootkatone sicher vor der nächsten Mückensaison haben will kauft jetzt.

Ja, aber...
Eigentlich hast du schon recht, nur ist es so, dass Produkte welche Nootkashield enthalten werden, ebenfalls bei der EPA zur Prüfung eingereicht und freigegeben werden müssen. Somit dürfte ein EPA Ja in den nächsten Wochen, nicht direkt zu Produkten auf dem Markt führen.

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 457
https://www.evolva.com
Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'240
pfuetze

Du bist ja in der Regel gut informiert aber: Bist Du sicher?

Meines Wissens werden Produkte, die ausschliesslich bereits bewilligte Inhaltsstoffe haben, sehr schnell genehmigt. Da wäre meines Wissens kein Stau zu befürchten.

 

Goldi

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 07.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'558
@megavolt; Bauer ledig sucht...

Vielleicht könnte Eve Angel ja bei der TV Sendung andocken und so eine etwas bessere Visibilität auf dem Heiratsmarkt bekommen?

Dann kann Paul im Winterschlaf bleiben und verbockt nichts...,

Ich  tippe auf den 6. Dezember.

 

 

Bellavista

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Evolva ledig sucht

 

Danke auch von meiner Seite, Kabul.

Wenn die von Dir beschriebenen Pläne des Managements aufgehen (Fokus auf landwirtschaftlichen Einsatz von Resveratrol als Antibiotikaersatz + Fokus auf landwirtschaftlichen Einsatz von Nootkatone als Insektizid), würde das bedeuten, dass der Landwirtschaftssektor zur Haupteinnahmequelle für Evolva werden würde. Eine richtige „Bauernfirma“ also.

So gesehen stellt sich durchaus die Hochzeitsfrage:
Würde das Produktportfolio von Evolva nicht gut als Ergänzung zu einem kotierten Saatgut- oder Tierfutterhersteller passen, der die Vertriebswege und Kunden schon hat und nicht erst aufbauen muss? Werden wir in den nächsten paar Monaten eine Übernahmeofferte von Syngenta oder einem anderen Player sehen?

Wenn ja, wie hoch wäre denn dann die zu erwartende Offerte? Wohl nicht über 30 Rappen (das wäre eine Prämie von rund 30%).
Wenn allerdings zuerst die Nootkatonezulassung den Kurs auf 30 Rappen hochschnellen liesse und erst dann eine Übernahmeofferte käme, lägen allenfalls 40 Rappen drin. Auch das wäre aber für all diejenigen, die schon seit Jahren investiert sind, ernüchternd. So, genug fantasiert.

Damit es nicht allzu langweilig wird hier im Thread, wie wäre es mit einem kleinen Tippspiel?
Derjenige, der das genaue Datum der Nootkatone-Zulassung errät, gewinnt. Ich fange an und sage, 29.11.2018.

MfG
Megavolt

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 07.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'558
Besten Dank

Für deine objektive, sachbezogene „Berichterstattung“. Das tönt für mich jedenfalls beruhigend. Nichts das mich bewegen würde, mich von meinem Investment  zu trennen. 

Wenn ich sehe, wie schwierig es ist in der Schweiz an Resveratrol von Evolva heranzukommen respektive das Prdukt irgendwo beziehen zu können (ausser über Internet), dann ist mir schon klar, dass der Erfolg noch auf sich warten lässt.

Die müssten unbedingt bessere Vertriebspartner haben.

Merci und schönen Sunntig 

Bellavista

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
@jahenusoda

Mein Beileid, da liegst Du aberbös im Minus! Anstatt auzustocken hätte man da bei einem Minus von spätestens 10% die Reissleine ziehen sollen. Cray 2

Und das ist also der Geheimtipp von Ursi.*mosking*

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

jahesonusode
Bild des Benutzers jahesonusode
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 06.04.2012
Kommentare: 22
Firmenbesuch Evolva

Danke Kabul,

Dein Bericht hat mir ein wenig "Trost" gegeben. Das Management scheint heute wesentlich bodenständiger und "ehrlicher" zu sein. Ich habe eben noch einmal aufgestockt und halte jetzt ca. 900'000 Aktien (für Aufwärtsdruck hat es leider nicht gereicht). Ist schon unglaublich, wie Evolva die Geduld der Aktionäre über Jahre strapaziert hat. Das habe ich bei keiner anderen Beteiligung erlebt und ich bin ja wahrlich nicht alleine. Darum lese ich regelmässig hier im Forum, auch wenn ich normalerweise nicht gross poste. 

Heute basiert die Zukunft von Evolva sehr viel stärker auf realistischen Annahmen. Das potentielle Upside dürfte allerdings wesentlich geringer sein, als in den Zeiten, wo ausschlisslich Hoffnungen geschürt worden sind. Meine erste Position hatte ich im Jahr 2012 erstanden und mein durchschnittlicher Einstand ist wahrscheinlich bei etwa 40 Rappen. Schaun wir mal, ob die Erträge in den nächsten 12 Monaten in die richtige Richtung gehen und eine - realistische - Voraussage zu einem möglichen Break Even zulassen. Let's cross our fingers....

kabul
Bild des Benutzers kabul
Offline
Zuletzt online: 29.07.2020
Mitglied seit: 22.07.2010
Kommentare: 437
Hallo Megavolt, Bellavista

Hallo Megavolt, Bellavista und alle andern Evolvianer

Nachdem es beim ersten Mal nicht geklappt hatte, d.h. ich wieder ausgeladen wurde, fand nun am Donnerstag die zweite „Werksbesichtigung“ an der Duggingerstrasse statt. Beim Empfang mit Kaffee und Gipfeli wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Ich befand mich in der Gruppe von Oliver Walker.

Im ersten Teil informierte Walker hauptsächlich über die Produkte Resveratrol, EverSweet und Nootkatone.

  • Der Erfolg von Resveratrol hat noch nicht das gewünschte Potential erreicht und man wird nun die Vermarktung evolvaintern vorantreiben. Evolva plant, Resveratrol auch in der Landwirtschaft einzusetzen, quasi als Ersatz des derzeit (zu)häufig bei Nutztieren verwendeten Antibiotikas.
  • EverSweet ist auf sehr gutem Weg. Dass DSM sich nun weiter mit der Optimierung und vor allem Kostensenkung von EverSweet beschäftigt, bezeichnet Walker als eine Riesenchance. Evolva hätte niemals die Kapazität für die Weiterentwicklung gehabt. In der Cola-Flasche ist EverSweet derzeit  - vor allem aus Kostengründen - (noch) nicht. Ich hatte aber das Vergnügen und durfte probieren wie es im Cola schmeckt und muss sagen, es ist absolut akzeptabel. Obwohl ich weder Cola-Fan, noch sehr „Cola erfahren“ bin, konnte ich keinen unangenehmen Nebengeschmack noch sonst etwas was sich vom üblichen Cola abhebt feststellen. Vielleicht war‘s etwas gar süss, muss bei Cola aber vielleicht so sein?
  • Was Nootkatone anbelangt wartet man noch auf die EPA-Zulassung. Es laufe alles nach Plan und sei auf gutem Weg. Auch bei diesem Produkt ist Evolva äusserst zuversichtlich. Nicht nur in grossem Rahmen gegen die weltweite Mücken- und Zeckenplage, sondern auch zum privaten Gebrauch sollte Nootkatone - wie z.B. Antibrumm etc. - derzeit in die Läden kommen. Ebenso in der Landwirtschaft, wo riesige Mengen an Pestiziden verwendet werden, würde sich für Nootkatone ein grosser Markt gegen allerlei tierische Schädlinge eröffnen. Für Nutzinsekten wie Bienen, aber auch für die weniger beliebten Wespen, sei Nootkatone jedoch völlig unschädlich.

Nach dieser Information ging‘s dann ans Kittel und Schutzbrille fassen, und es folgte ein Gang durch die diversen Labors. Dazu kann ich eigentlich nicht viel sagen, da Laboratorien nicht so meine Welt bedeuten. Die mit der Führung beauftragten Herren haben aber ihre Aufgabe gut gemacht und versucht, uns die diversen Arbeitsabläufe näherzubringen.

Abschliessend wurde dann noch ein Apéro mit verschiedenen Sandwiches und Getränken offeriert und man hatte Gelegenheit, sich mit andern „Evolvianern“ auszutauschen. Im Grossen und Ganzen war das Echo gut und man schaut der weiteren Entwicklung mit Zuversicht entgegen. Auch bei mir hinterliess dieser Informationstag seine positiven Spuren. Was den neuen CEO, Oliver Walker, anbelangt, machte er mir einen kompetenten und engagierten Eindruck; bei seinen Vorgängern dünkte mich dies eher weniger der Fall.

Ich hoffe, meine Eindrücke einigermassen korrekt wiedergegeben zu haben. Sollte dies nicht ganz im Sinne von Evolva sein, möge man mir dies verzeihen.

Ein schönes, entspanntes, Wochenende wünscht euch allen

kabul

 

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Viele offene Fragen

Goldi hat am 16.11.2018 09:10 geschrieben:

Du bist ja in der Regel gut informiert aber: Bist Du sicher?

Meines Wissens werden Produkte, die ausschliesslich bereits bewilligte Inhaltsstoffe haben, sehr schnell genehmigt. Da wäre meines Wissens kein Stau zu befürchten.

 

Goldi

Genehmigungsdauer von Endprodukten?
Die Frage von Goldi lautete nicht: Ist es wirklich so, dass Endprodukte die Nootkatone enthalten nochmals von der EPA genehmigt werden müssen?
Aus der Fragestellung geht hervor, dass das klar ist. Die Frage lautete:
Wie lange würde die Genehmigung des Endproduktes dauern (nachdem Nootkatone als Grundstoff schon genehmigt sein würde) ?
Formsache – 1 Woche? Oder administrativer Spiessrutenlauf – Monate…?

Diese Antwort wird auf der Nootkashield-Seite nicht gegeben.

Anhand der Tatsache, dass das Management von Evolva schon vor langer Zeit bekanntgegeben hat, dass die Nootkatonezulassung bei der EPA bis Ende 2018 erwartet wird und ab 2019 mit einer erheblichen Umsatzsteigerung von Nootkatone gerechnet wird, kann davon ausgegangen werden, dass die Genehmigungszeit von Endprodukten die Nootkatone als Inhaltsstoff enthalten im Gegensatz zur Genehmigung von Nootkatone als Inhaltsstoff selbst, wesentlich schneller geht.
 

Eversweet – Royalties?

2 weitere offene Frage, ebenfalls von Goldi, lauteten:

  1. Warum gibt es erst Ende 2018 Lizenzgebühren, wenn doch der Verkauf von Eversweet schon im März begonnen hat?
  2. Warum sind die Lizenzgebühren „in kleinem Rahmen" zu erwarten

1.)
Der Verkauf hat im 2. Halbjahr begonnen und nicht im März. Im März hat die Produktion begonnen.
Lizenzen gibt es auf umgesetzter und nicht auf produzierter Menge.
Produktbezogene Lizengebühren werden ausserdem im Nachhinein und in der Regel jährlich entrichtet.
Im Nachhinein aus dem einfachen Grund, dass die Umsätze ja nicht im Voraus bekannt sind.
Die Cash-Überweisung kommt somit frühestens im Januar 2019 aufgrund der vorliegenden Umsatzzahlen per 31.12.2018.
Für den Jahresabschluss 2018 wird Evolva die Erträge aber transitorisch abgrenzen.

2.)
Das Management von Cargill ist gemäss früheren Schätzungen (die Quelle hierzu wurde bereits einmal angegeben) von Eversweetumsätzen in der Grössenordnung von 500 Mio. ausgegangen. Das ist nur dann möglich, wenn ein paar grosse Player wie Cola, Pepsi, Heinz etc. mitmachen.
Soweit ist es offenbar noch nicht.
Ausserdem kann man nicht enttäuschen sondern nur positiv überraschen, wenn man die Vorgabe „in kleinem Rahmen“ macht.

 

Lungern durch die Gänge des Labors

Eine Frage die mich persönlich sehr interessiert ist: Kabul, wie war nun die Führung?
Bist Du so enttäuscht, dass es Dir die Sprache verschlagen hat? Oder haben sie Dir etwas „Everweed“ mitgegeben und wir müssen bis nächste Woche auf Deinen Bericht warten (wenn die Wirkung wieder nachlässt) ? ;o)

MfG
Megavolt

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'240
Megavolts Bäume

Liebe Megavolt

Jetzt siehst Du aber den Wald vor lauter Bäumen nicht!

Cargill IST so ein Landwirtschafts-Weltkonzern. Dass Evolva nach einem Jahr enger Zusammenarbeit auf die landwirtschaftlichen Einsatzgebiete kommt ist ja wohl Cargill zu verdanken. Was braucht Evolva da noch die Chinesen von Syngenta, sie haben ja schon Cargill. Oder Cargill hat Evolva.

Goldi

Nayloo
Bild des Benutzers Nayloo
Offline
Zuletzt online: 29.07.2020
Mitglied seit: 19.04.2018
Kommentare: 31
Tippspiel

Ich schliesse mich bellavista an und tippe auf den 06.12.18

Kann mir jemand etwas zur Schweizer Aktienkonferenz in Bad Ragaz am 11.01.2019 sagen und was versteht Ihr unter one-on-one Meeting?

Diese Woche werde ich meine „ Grati “ in gaaaaaanz viele Evolvasamen umtauschen Biggrin  in der Hoffnung sie werden immer grösser und reifer. Im Notfall werde ich sie mit Nootkatone einsprühen um mögliche Schädlinge fernzuhalten.  Die grossen saftigen Früchte werde ich im ganzen herunterschlucken ohne einmal zu kauen.  Mosking

 

Das Glück ist nie ganz ohne Leid, zum Begleiter hat es stehts den Neid!!

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Die Sache mit den Rittern

Goldi hat am 18.11.2018 16:13 geschrieben:

Liebe Megavolt

Jetzt siehst Du aber den Wald vor lauter Bäumen nicht!

Cargill IST so ein Landwirtschafts-Weltkonzern. Dass Evolva nach einem Jahr enger Zusammenarbeit auf die landwirtschaftlichen Einsatzgebiete kommt ist ja wohl Cargill zu verdanken. Was braucht Evolva da noch die Chinesen von Syngenta, sie haben ja schon Cargill. Oder Cargill hat Evolva.

Goldi

In der Wirtschaft kommt es regelmässig vor, dass es ein Konzern verpasst, proaktiv eine Übernahmeofferte für eine eigentlich zum Portfolio passende Firma zu unterbreiten. Der Konzern geht fälschlicherweise davon aus, dass sich niemand anderes für die Firma interessieren könnte und dass man sie später zu einem günstigeren Preis immer noch kaufen kann.

Dann kommt aber gelegentlich doch ein sogenannter schwarzer Ritter (z.B. Syngenta) und Cargill müsste sich dann überlegen, ob sie zum weissen Ritter werden will oder nicht…

https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fer_Ritter_(Wirtschaft)

So oder so: Eine Übernahmeofferte wird es nur dann geben, wenn mindestens eine grosse Konzerngesellschaft an den Erfolg von Evolva glaubt. Im Moment sieht es jedenfalls nicht danach aus, denn sonst wäre die Offerte ja schon da.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'216
Gesundheit kostet

kabul hat am 17.11.2018 14:50 geschrieben:

 

 In der Cola-Flasche ist EverSweet derzeit  - vor allem aus Kostengründen - (noch) nicht.

Warum wird EverSweet-Coca Cola nicht auch mit einem höheren Preis lanciert? Wem seine Gesundheit wichtig ist, ist sicher bereit, für sein Cola auch mehr zu bezahlen. Oder stammt die Mehrheit der Cola-Trinker aus armen Verhältnissen?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten