Santhera Pharmaceuticals

Santhera Pharm Hl N 

Valor: 2714864 / Symbol: SANN
  • 2.455 CHF
  • +1.45% +0.035
  • 06.05.2021 17:31:08
5'006 posts / 0 new
Letzter Beitrag
jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'664
Santhera glaubt nicht in

Santhera glaubt nicht in Sarepta's Erfolg? Oder? 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, RedHill biopharma, Xeris Pharmaceuticals, Zen Graphene Solutions, Sixth Wave Innovations, Aurinia Pharma, Vaxart.

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 29.04.2021
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 581
News
1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 29.04.2021
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 581
News

20-11-2018 18:18

***Santhera beruft ausserordentliche Generalversammlung ein

Santhera: Kapitalerhöhung von rund 50 Millionen Franken geplant Wink

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Nach Evolva, Meyer Burger,

Nach Evolva, Meyer Burger, AMS, nun auch noch Santhera. Wann folgen mal gute News?

Ok, das Idorsia die grösste Aktionärin wird, finde ich mal eine gute Sache. Aber das nach POL6014, schon die nächste Investition getätigt wird, obschon Santhera die Mitteln nicht verfügt, finde ich schon gewagt. Eine Konsolidierung würde dem Unternehmen eigentlich nur gut tun.

Morgen wird die Aktie jedenfalls tiefrot eröffnen. Kurse weit über CHF 20.00 werden erst in 2-3 Jahren ein Thema, selbstverständlich nur wenn die Produkte erfolgreich sein sollten.

Ich hoffe immer noch das Addex mein persönlicher Joker wird. Santhera ist es nun definitiv nicht mehr.

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 29.04.2021
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 581
News

Santhera unterzeichnet eine Vereinbarung mit Idorsia und kündigt Kapitalerhöhung an

Zürich (awp) - Das Pharmakonzern Santhera und das Biotech-Unternehmen Idorsia haben eine Vereinbarung getroffen, nach der das Unternehmen eine Unterlizenz für das Vamorolon-Medikament von Idorsia für junge Patienten mit Muskeldystrophie erwerben kann. von Duchenne (DMD).

Idorsia erhält eine erste Zahlung von 20 Millionen Dollar, aber auch Aktien von Santhera. Das Unternehmen, das von Jean-Paul Clozel, dem ehemaligen Chef von Actelion, geleitet wird, wird im Zuge dieser Zusammenarbeit auch Anteile an seinem Partner besitzen und mit 13,3% des Grundkapitals der größte Aktionär werden Aussage.

Vamorolon befindet sich derzeit in der klinischen Phase IIb.

Diese Lizenzvereinbarung gilt für alle Indikationen von Vamorolon in allen Ländern außer Japan und Südkorea.

Um diese Akquisition zu finanzieren, plant Santhera eine Kapitalerhöhung mit einer Bruttosumme von rund 50 Millionen Franken. Dieser Betrag wird auch die Entwicklung von Vamorolon in der Zukunft finanzieren.

Eine außerordentliche Hauptversammlung zu diesem Thema ist für den 11. Dezember geplant.

Letztendlich könnte Vamorolone einen Umsatz von 500 USD für die DMD-Indikation erzielen, hofft Santhera. Ein Antrag auf Homologation könnte Ende 2020 in den Vereinigten Staaten und 2021 in der Europäischen Union eingeführt werden, wenn die aktuelle Studie die erwarteten Ergebnisse liefert.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 689
bin gespannt. wenn meier

bin gespannt. wenn meier idebedone in DMD erneut nicht durch bringt frage ich mich auch wie er Idorsia bedienen will. wollte 2-3 jahre auf den aktien sitzen bleiben, nun sind es wohl 7-10 Jahre bis da zählbares (breakeven) herauskommt. 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@Snoopy74

@Snoopy74

Sehe ich genau so. Die Firma ist endgültig zu klein.

Guter Deal von Idorsia - Herr Clozel bleibt ein guter Geschäftsmann.

@sarastro

Kuros? Hab‘ ich nicht im Depot.

Evolva: tja, da bin ich ja nicht alleine mit diese Fehlinvestition. 

Was Santhera angeht liegt mein EP knapp über CHF 22.00. Auch da wiederspreche ich dich.

Addex verfügt über eine tolle Pipeline - ob diese vielversprechend ist, weiss ich um ehrlich zu sein wirklich nicht. Aber weshalb soll nach Dir diese Firma ein non-valeur sein?

 

Snoopy74
Bild des Benutzers Snoopy74
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 26.09.2009
Kommentare: 234
Bargain hat am 20.11.2018 19

Bargain hat am 20.11.2018 19:53 geschrieben:

https://www.fuw.ch/article/santhera-und-idorsia-schliessen-millionendeal/

Jetzt drehen die vollkommen durch! Können nicht mal die jetzige Pipeline die nächsten 6 Monate finanzieren und lizenzieren einen weiteren Wirkstoff ein! Wer soll das finanzieren? In der aktuellen Situation bin ich mir nicht so sicher, dass Santhera die 50 Mio zusammen bekommt. Wenn ja, dann werden die Altaktionäre wohl vollständig in die Röhre gucken. Eine enorme Verwässerung wird stattfinden. Ich persönlich fand es schon nicht gut, dass sie POL einlizenziert hatten. Santhera ist zu klein, um auf div. Hochzeiten zu tanzen. Die würden besser ihre Kräfte bündeln und Raxone vorantreiben! 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Wie erwartet, die Aktie

Wie erwartet, die Aktie tiefrot im Minus.

(ps: @sarastro: bei Santhera erwarte ich Kurse unter CHF 10.00. Zu Addex: Santhera war auch mal am Boden.)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'568
Flucht nach Vorne

Scheint ja unbekümmrt nach Vorne zu stürmen, der Herr Meier.

Wenn ich das richtig verstehe, geht die KE unter Ausschluss des Bezugsrechts. Da braucht wenigstens niemand nachzuschiessen. Ist dann wie so eine Art "Merger von Entwicklungsprojekten" zu verstehen.

Bin mir noch nicht so schlüssig, was das jetzt für den Wandler bedeutet.

 

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 22.03.2021
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'500
gertrud hat am 21.11.2018 10

gertrud hat am 21.11.2018 10:52 geschrieben:

 

Bin mir noch nicht so schlüssig, was das jetzt für den Wandler bedeutet.

 

Genau das wäre meine Frage an Dich gewesen:-)

Einerseits finde ich die KE positiv, weil mehr "Masse" ins Unternehmen kommt. Andererseits fliesst wieder Cash ab. Ich frage mich langsam wieviele KE´s da noch bis zum Rückzahlungstermin des Wandlers kommen mögen... Der Herr Meier scheint ja so garkeine Bedenken wegen zukünftiger Finanzierung zu haben, fragt sich ob der nur grössenwahnsinnig ist oder über mehr Informationen verfügt als wir hier.

Der Kurs des Wandlers ist auffallend stabil. Ich würde zwar gerne aufstocken, jedoch reizt mich die aktuelle Rendite auf Verfall noch nicht wirklich und wegen der mickrigen CY kaufe ich sicher nicht. 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'568
otti hat am 21.11.2018 11:19

otti hat am 21.11.2018 11:19 geschrieben:

Der Kurs des Wandlers ist auffallend stabil. ..

Hat auf die Nachricht sogar etwas angezogen. Dabei ist - so wie ich das verstehe - kein Verwässerungsschutz, also keine Anpassung des Strike, wenn die KE via accelerated bookbuilding durchgezogen wird.
Lieber so als anders, aber ich blick grad noch nicht durch. Mal sehen, wie einfach diese 50 Mio. zusammenkommen.

Ist wie bei all diesen Pharmaentwicklern wieder eine Frage der Erfolgs-Wahrscheinlichkeit: Ein 500 Mio. Umsatz ist mindestens 2 Mrd wert. Und das kauft sich Santhera jetzt für 50 Mio. wovon 30 erst nach erfolgreicher 2b Studie fällig werden.

Aber wie stehen die Zulassungswahrscheinlichkeiten? Bei Kauf der Option? 20%? Nach erfolgreicher 2b-Studie?  33%?
Und selbst mit Zulassung, bleibt zu sehen, ob die 500 Mio. dann auch 500 Mio. werden.

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 29.04.2021
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 581
News

Santhera-CEO: Vamorolone-Vereinbarung wälzt Unternehmen um

Zürich (awp) - Die Vereinbarung zwischen Santhera und dem Biotechunternehmen Idorsia ist für das Spezialitätenpharmaunternehmen regelrecht transformatorisch. Wie Santhera-Chef Thomas Meier am Mittwoch in einer Telefonkonferenz ergänzte, werde sich Santhera mit dann zwei Produktkandidaten in einen Spezialisten für die Behandlung der muskulären Erbkrankheit Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) mausern.

 

Am Dienstagabend hatte Santhera bekannt gegeben, sich von Idorsia den Zugriff auf einen zweiten fortgeschrittenen Wirkstoffkandidaten zur Behandlung von DMD gesichert zu haben. Zu diesem Zweck will sich Santhera über eine Kapitalerhöhung 50 Millionen Dollar beschaffen. Zudem wird Idorsia mit 13,3 Prozent grösster Aktionär von Santhera.

 

Wie Meier an der Konferenz weiter erklärte, wird Idorsia seinen Anteil auf längere Frist halten. "Idorsia hat sich bereit erklärt, das Paket bis zur FDA-Zulassung zu halten". Diese peilt Santhera für die zweite Hälfte 2021 an. Auf die Frage, ob es einen Plan B gebe, falls es nicht zur Zulassung käme, sagte Meier: "Es gibt keinen solchen Plan B. Alle Seiten sind überzeugt, dass es zu einer Zulassung kommt."

 

Im Zuge der Vereinbarung mit Idorsia entrichtet Santhera eine Vorauszahlung von 20 Millionen Dollar an das Biotechunternehmen. Davon sollen 15 Millionen Idorsia für die damalige Investition in die Studie für Vamorolone entschädigen. Das Medikament stammt nämlich aus der Pharmaküche der Firma ReveraGen. Nun wird Santhera mit ReveraGen zusammenarbeiten. Wie Meier in der Konferenz betonte, sind mit den 15 Millionen US-Dollar die Kosten für die zulassungsrelevante Studie gedeckt, so dass hier kein weiterer Finanzierungsbedarf entstehen dürfte.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'568
Der Herr Meier war schon mal

Der Herr Meier war schon mal überzeugt dass es zu einer Zulassung kommt...

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 494
Re: Bargain

Ich sehe ähnlich wie Link und erwarte bei Santhera Kurse bis Anfang Dez. unter CHF 10.00

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 251
Weiss jemand, ob die

Weiss jemand, ob die Entzündungen selbst nach einer Gentherapie Behandlung immer noch auftreten würden? Evtl. in einem reduzierten Mass?

 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707
gertrud hat am 21.11.2018 16

gertrud hat am 21.11.2018 16:32 geschrieben:

Der Herr Meier war schon mal überzeugt dass es zu einer Zulassung kommt...

Wie Recht du hast. An Grössenwahn kaum noch zu toppen nach dem Idebone Debakel. Der Typ hat doch einen an der Waffel...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
@Gertrud

Aber falls Santhera pleite gehen sollte, was ich nicht hoffe, ist Deine Wandelanleihe auch wertlos. Insofern bist Du also auch mit erheblichem Risiko dabei.*scratch_one-s_head*

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'568
Ein bisschen Freude

 

Ich investier selber ja nicht in Aktien von Pharmaentwicklern, also ist das folgende einzig, um etwas Freude (oder Trost) zu verbreiten:

Erst mal das Freudigste vorneweg: Bis vorgestern war der wahre Wert einer Santhera Aktie bei 122 CHF nach ValuationLab (ich weiss, ich weiss. Ausser ValuationLab wusste das halt keiner)

Superschnell haben ValuationLab reagiert und über Nacht ihre Bewertung überarbeitet, und genauso schnell habe ich den nun 60seitigen Bericht verschlungen:

Also, der neue, wahre Wert einer Santhera Aktie ist seit heute Morgen CHF 61. Zwar hat Santhera da was ganz Tolles billig erstanden, bzw. die Option darauf. Aber es kostet halt, und richtigerweise hat ValuationLab angenommen, dass es voll über die Ausgabe von Aktien finanziert wird, d.h. von aktuell 6.3 Mio steigt die Anzahl auf 16.5 Mio.
ja, die Verwässerung. Das kennen wir mittlerweile von den Gipfeli-Bäckern.

So. Das war das Positive.

Eher etwas negativ ist, dass ValuationLab - im Gegensatz zum Herrn Meier - die Erfolgswahrscheinlichkeit für Vamorolone bei 35% ansetzt. Aber wir wissen ja: Diese Auftragsanalysenschreiber sind ja bekannterweise VIEL ZU PESSIMISTISCH mit ihren Annahmen.

Disclaimer: Ich bin Wandelgläubigerin von Santhera.

 

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 251
Platzierung Aktien

Gezielte platzierung von 3.5Mio. Aktien. Damit wollen sie 50Mio. einnehmen = 14.28chf/share.

Ist dies der Grund, weshalb die Aktie aktuell nahe an dieser Marke notiert? 

@ Gertrud

Wie ist das mit den 16.5Mio. Aktien zu verstehen? Kann San bei Bedarf weitere Aktien emittieren, um ihre Ziele finanzieren zu können?

Bargain

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Idorsia ist Gewinner

Den wirklich guten Deal hat natürlich Idorsia gemacht. Die haben sich ihre Kosten für die Phase II von Santhera bezahlen lassen. Wird das Medikament nicht zugelassen haben sie keinen Verlust. Gibt es eine Zulassung dann machen sie gross Kohle, es gibt Lizenzabgaben, Meilensteinzahlungen und dann sind sie noch gratis mit 1 Million Aktien an Santhera beteiligt! Eigentlich komisch dass Idorsia nur marginal gestiegen ist.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 22.03.2021
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'500
Hab auch nur den Wandler und

Hab auch nur den Wandler und sehe keinen Grund daran was zu ändern. Das Gute ist, dass es (hoffentlich) kaum jemand geben wird, der denen weitere Kredite gibt und sich pari passu zu uns stellen kann. Ist der Wandler mit Raxone als Pfand besichert? Ansonsten könnte jemand auf die Idee kommen das zu Geld zu machen falls irgendwann keiner mehr neue Aktien kaufen will.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'568
@ Kapitalist

Das stimmt so nicht unbedingt.

Falls die Wandelschulden die einzigen Schulden bleiben (was natürlich nicht garantiert ist), gehört den Gläubigern im Konkursfall die "Konkurs-Masse". Und eine solche Masse (verwertbare Aktiven) hat Santhera heute schon mit dem zugelassenen und Umsätze generierenden Raxone (LHON). Ich schätze den Wert davon auf 200 Mio. Mehr als genug, die 60Mio Wandelanleihe zurückzuzahlen. 

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 251
KE

Morgen zusammen!

Ich blicke bei der Emissionszahl noch nicht ganz durch, evtl./wahrscheinlich kann mir jemand von Euch weiterhelfen:

San will 50Mio. durch das Platzieren von 3.5Mio. Aktien einnehmen. Idorsia soll im Zuge des Deals 1Mio. bekommen.

Heisst das nun, dass neben den geplanten 3.5Mio. Aktien weitere 1Mio. für Idorsia emittiert werden? 

Sprich: Die Emissionszahl würde von aktuell 6.3Mio. auf 10.8Mio. steigen?

6.3Mio. (aktuell) + 1Mio. (Idorsia) + 3.5 (geplante Platzierung nach a.o.GV)?

PS: Habe gerade gesehen, dass die Emissionszahl bei 7.5Mio. liegt! Diese lag kürzlich doch noch bei 6.3Mio.? Heisst das, dass die 1Mio. für Idorsia bereits miteingerechnet wurde?

Danke!

Gruss, Bargain

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 251
Gentherapie Sarepta
  • In der Studie wurden keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse (SAE) beobachtet. Zwei Patienten hatten eine erhöhte Gamma-Glutamyl-Transferase (GGT), die sich innerhalb einer Woche mit erhöhten Steroiden auflöste und wieder zum Ausgangsniveau zurückkehrte. Es gab keine weiteren signifikanten Laborergebnisse. Die Patienten wiesen in der ersten Behandlungswoche im Allgemeinen eine vorübergehende Übelkeit auf, die gleichzeitig mit einer erhöhten Steroiddosierung einherging.

 

Hmmm...die erhöhten GGT Werte konnten durch eine höhere Steroiddosis gesenkt werden. Jedoch führte die höhere Dosis zu Nebenwirkungen. Genau dort soll Vamorolon gegenüber Deflazacort oder Prednison einen Vorteil bieten...

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'568
Fröhlichkeit und Zuversicht

 

@Bargain: Santhera kann soviele Aktien schaffen wie sie will, es braucht dazu allerdings jeweils die Mehrheitszustimmung der Aktionäre an einer GV.

Die Zahl 16.5 Mio kommt von ValuationLab. Der Report ist für jedermann frei zugänglich auf deren Website.
Wenn ich mich recht erinnere, kommen sie auf total 16.5 Mio Aktien bis ins Jahr 2022, und darin inbegriffen ist die Rückzahlung des CHF 60Mio. Wandlers.

Das ist halt so, bei diesen Pharmaentwicklern, die verbrauchen Unsummen für den laufenden Betrieb und die Studien. Und weil das die Investoren wissen (sollten), haben die Meiers und Webers auch nie ein schlechtes Gewissen, wenn sie mal wieder Millionen "nachtanken", sondern verbreiten stets Fröhlichkeit, Begeisterung und ungetrübte Zuversicht.

(Wenn man die Beiträge in den entsprechenden Forums-Threads liest, springt zumindest die Fröhlichkeit nicht so richtig auf die User über...)

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'664
(Kein Betreff)

Bad

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, RedHill biopharma, Xeris Pharmaceuticals, Zen Graphene Solutions, Sixth Wave Innovations, Aurinia Pharma, Vaxart.

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 251
Verwässerung

Liege ich mit dieser Berechnung richtig?

Sollte es San gelingen, 3.5Mio. Shares zu 14.28 (ergäbe die angestrebten 50Mio.) an den Mann/Frau zu bringen, würde sich die Emissionszahl auf 10Mio. erhöhen. Der Kurs läge bei 14.28. Weil jedoch noch 1Mio. verwässernde Aktien für Idorsia dazukommen, würde die Emissionszahl von 10 auf 11Mio. steigen = 10% Verwässerung = der Aktienkurs läge dann bei 12.85? 

Danke, Bargain

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 29.04.2021
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 581
Aktien

 Santhera: Idorsia Pharmaceuticals hält Anteil von 13,28%
 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.02.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Meier sagte doch, dass im

Meier sagte doch, dass im Herbst höhere Kurse zu erwarten sind. Na ja, die Aktie ist auf Sinkflug.

Unter CHF 10.00 (und die werden kommen) werde ich wohl zukaufen müssen Bad

Seiten