Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 45.02 CHF
  • +1.40% +0.620
  • 05.08.2020 10:13:56
7'177 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Erholung ohne news?

Innert weniger Tage ist der Kurs um über 10% gestiegen und liegt wieder über CHF 50.00. Ist ja trotzdem noch weit von diesjährigen Höchstkursen entfernt, aber immerhin.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
weiter up

Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling, aber der Anstieg scheint doch nachhaltig zu sein, denn auch heute bereits wieder über 3% im Plus.

Von den diversen Pharmaentwicklern habe ich nach wie vor das beste Gefühl bei Basilea, trotz des Absturzes in diesem Jahr, aber das ging ja allen so und bei den meisten noch viel massiver und ohne Erholungsanzeichen wie z.B. Newron usw.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'381
Das beste Gefühl

Das beste Gefühl

@ursinho007

Ist doch klar, Du bist auch investiert Dirol

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
falsch verstanden

Link hat am 30.11.2018 11:09 geschrieben:

Das beste Gefühl

@ursinho007

Ist doch klar, Du bist auch investiert Dirol

Du hast das offenbar falsch verstanden. Ich habe auch andere Aktien. Das BESTE Gefühl kann man nur bei einer haben. Jetzt klar, was ich ausdrücken wollte?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'381
Yeap

Yeap Wink

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Keine Wirkung der News

Trotz der tollen News kriecht der Kurs nahe am Jahrestief. Das zeigt, dass die Stimmung für junge Pharmatitel sehr schlecht ist. Ich würde sagen übertrieben schlecht.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 451
kommt sehr gut...

und dabei sind die Zulassungen und Vermarktungen des starken Mittels Cresemba erst kürzlich in Lateinamerika, dem Nahen Osten und Nordafrika zugelassen worden! Auch wenn hier tiefere Verkaufspreise zu erzielen sind; riesiges Potenzial, das sich da jetzt entfaltet!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'550
Ermunternde News

Es läuft gut. Irgendwann wird es sich auch im Kurs wiederspiegeln! http://hugin.info/134390/R/2228321/875104.pdf

Bellavista

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Ausverkauf

Bei einem Börsenausverkauf wird alles auf den Markt geworfen. Die Unterscheidung zwischen guten und schlechten Aktien verblasst. Das sind Gelegenheiten, um gute Aktien nachzukaufen. Fragt sich aber wann, denn keiner weiss, wo der Ausverkauf zum Stoppen kommt. Basilea scheint nun wieder, nach der kurzen Erholung, auf dem Weg zum Jahrestiefst zu sein.

Basilea ist mit seinen beiden Medis im Antibiotikabereich voll auf Kurs, meldet regelmässig Verkaufszunahmen, die über den Schätzungen liegen. Risikobehafteter ist der Onkologiebereich, wo wir nicht wissen, ob sich die Investitionen eines Tages auszahlen werden.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 451
jetzt günstig......

Jetzt wäre der Kurs seit gut 3 Monaten ausserordentlich tief. Übernahmeangebote richten sich doch gerne auf diese Frist aus...... 

Zudem heute in der Schlussauktion über 30'000 Stück - immerhin rund 1.5 Mio Franken - gehandelt. Ein Schelm, wer hier Vermutungen anstellt!

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656
Man könnte fast den Anschein

Man könnte fast den Anschein bekommen, dass die Leerverkäufer diese Woche in den Ferien sind...

Vielleicht hat es (nur) mit dem Monatsende zu tun. Da gibt es jeweils grössere Verschiebungen bei Hedge Fonds. Aber was diese Woche auffällt, dass die kleinen Beträge auf der Verkäufer Seite fast ausbleiben. Dies wäre dann wiederum ein Hinweis, dass die Shorties wirklich genug haben. Bei Meyer Burger ist dieses Phänomen auch seit über einem Monat festzustellen.

Aber vielleicht baut einfach jemand eine neue (grössere) Position in Basilea auf. 

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
und weiter geht's!

Auch BSLN hat heute ein neues Mehr-Jahres-Tief erreicht. Man gratuliert! Ziel: 25 Stutz! Muss nicht, aber könnte schon. Ich würde zurzeit einfach auf der Hut sein, bzw. bin es. Lasst die Finger von fallenden Messern! Das Blutbad steht noch bevor!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Kaufgelegenheit?

Im Zuge der allgemein sehr schlechten Börsenstimmung gibt es jetzt bestimmt gute Gelegenheiten Aktien zu kaufen, wo man relativ sicher sein kann, dass die Unternehmung voll auf Kurs ist. Basilea könnte dazu gehören.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Online
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 600
Domtom01 hat am 17.12.2018 22

Domtom01 hat am 17.12.2018 22:49 geschrieben:

Auch BSLN hat heute ein neues Mehr-Jahres-Tief erreicht. Man gratuliert! Ziel: 25 Stutz! Muss nicht, aber könnte schon. Ich würde zurzeit einfach auf der Hut sein, bzw. bin es. Lasst die Finger von fallenden Messern! Das Blutbad steht noch bevor!

hallo domtom, genau so ist es. vor 25.- hände weg.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Berechnung

hans im glück hat am 18.12.2018 10:57 geschrieben:

Domtom01 hat am 17.12.2018 22:49 geschrieben:

Auch BSLN hat heute ein neues Mehr-Jahres-Tief erreicht. Man gratuliert! Ziel: 25 Stutz! Muss nicht, aber könnte schon. Ich würde zurzeit einfach auf der Hut sein, bzw. bin es. Lasst die Finger von fallenden Messern! Das Blutbad steht noch bevor!

hallo domtom, genau so ist es. vor 25.- hände weg.

Hansli, damit dein Beitrag nicht ganz inhaltslos bleibt, sag uns doch, wie du den Kurs von CHF 25.00 berechnest. Vielleicht hilft dir dabei Lehrer Domtom01.

Ich bin gespannt.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Berechnen? die Börse?

Zeig mir den Algorhythmus, der es dir ermöglicht, einen Kurs zu berechnen! Alles Stuss! Das einzige, was hilft, sich auf Dauer nicht die Finger zu verbrennen, ist mit der Tendenz zu handeln, und dies konsequent. Gilt für mich beim Daytrading wie beim Langfristinvest. Und da werde ich wahrscheinlich noch viel und lange Freude haben, bis die 25 fallen! Und das ist nicht berechnet, sondern "erarbeitet" und extrapoliert. Denke momentan gar nicht an verkaufen, denn was spricht für bsln, ausser... Egal! The trend is your friend!

timi6666
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Zuletzt online: 01.01.2019
Mitglied seit: 30.06.2012
Kommentare: 375
B A S I L E A

Ich gehe davon aus, dass Basilea uns in den nächsten 2 Monate erfreuliche

Daten übermittelt.Mein Tip B S L I J B für 1 Rappen läuft noch bis 15. März 2019

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Widerspruch?

Domtom01 hat am 20.12.2018 19:20 geschrieben:

Zeig mir den Algorhythmus, der es dir ermöglicht, einen Kurs zu berechnen! Alles Stuss! Das einzige, was hilft, sich auf Dauer nicht die Finger zu verbrennen, ist mit der Tendenz zu handeln, und dies konsequent. Gilt für mich beim Daytrading wie beim Langfristinvest. Und da werde ich wahrscheinlich noch viel und lange Freude haben, bis die 25 fallen! Und das ist nicht berechnet, sondern "erarbeitet" und extrapoliert. Denke momentan gar nicht an verkaufen, denn was spricht für bsln, ausser... Egal! The trend is your friend!

Vielleicht solltest du diesen Beitrag überarbeiten.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'116
ursinho007 hat am 20.12.2018

ursinho007 hat am 20.12.2018 20:56 geschrieben:

Domtom01 hat am 20.12.2018 19:20 geschrieben:

Zeig mir den Algorhythmus, der es dir ermöglicht, einen Kurs zu berechnen! Alles Stuss! Das einzige, was hilft, sich auf Dauer nicht die Finger zu verbrennen, ist mit der Tendenz zu handeln, und dies konsequent. Gilt für mich beim Daytrading wie beim Langfristinvest. Und da werde ich wahrscheinlich noch viel und lange Freude haben, bis die 25 fallen! Und das ist nicht berechnet, sondern "erarbeitet" und extrapoliert. Denke momentan gar nicht an verkaufen, denn was spricht für bsln, ausser... Egal! The trend is your friend!

Vielleicht solltest du diesen Beitrag überarbeiten.

Ziemlich wiedersprüchlich was Domtom mal wieder schreibt...

Algorhythmus schreibt sich übrigens Algorithmus... wie die meisten Angeber hier hast auch du ziemlich sicher keine Ahnung von Mathematik...

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Basilea wird bei JPMorgan

Basilea wird bei JPMorgan-Konferenz Update geben - Aussagen zu Produktumsatz

Das Biopharmaunternehmen Basilea Pharmaceuticals sieht sich durch seine zahlreichen Partnerschaften gut aufgestellt. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, hat der weltweite Umsatz von Cresemba durch Basileas Partner im vergangenen Jahr bei mehr als 150 Millionen US-Dollar gelegen.

04.01.2019 08:15

Basilea selbst hat durch umsatzabhängige Lizenzgebühren, Transferpreise und Meilensteinzahlungen am wirtschaftlichen Erfolg seiner Produkte Cresemba und Zevtera teil. Dabei verweist das Unternehmen beispielsweise auf die jüngste Meilensteinzahlung durch Astellas Pharma in Höhe von 10 Millionen Franken, die nach Überschreitung einer Umsatzschwelle für Cresemba in den USA im Jahr 2018 fällig geworden sei.

Gleichzeitig kündigt das Unternehmen an, an der bevorstehenden wichtigen Branchen-Konferenz der US-Investmentbank JPMorgan teilzunehmen. Basileas CEO David Veitch werde auf der JPMorgan Healthcare Conference eine Unternehmenspräsentation geben, bei der er sowohl über die erzielten Fortschritte als auch die Prioritäten für 2019 berichten werde.

hr/tt

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Daniellson
Bild des Benutzers Daniellson
Offline
Zuletzt online: 05.01.2019
Mitglied seit: 14.12.2010
Kommentare: 129
Gefällt

Zyndicate hat am 04.01.2019 08:17 geschrieben:

Basilea wird bei JPMorgan-Konferenz Update geben - Aussagen zu Produktumsatz

Das Biopharmaunternehmen Basilea Pharmaceuticals sieht sich durch seine zahlreichen Partnerschaften gut aufgestellt. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, hat der weltweite Umsatz von Cresemba durch Basileas Partner im vergangenen Jahr bei mehr als 150 Millionen US-Dollar gelegen.

04.01.2019 08:15

Basilea selbst hat durch umsatzabhängige Lizenzgebühren, Transferpreise und Meilensteinzahlungen am wirtschaftlichen Erfolg seiner Produkte Cresemba und Zevtera teil. Dabei verweist das Unternehmen beispielsweise auf die jüngste Meilensteinzahlung durch Astellas Pharma in Höhe von 10 Millionen Franken, die nach Überschreitung einer Umsatzschwelle für Cresemba in den USA im Jahr 2018 fällig geworden sei.

Gleichzeitig kündigt das Unternehmen an, an der bevorstehenden wichtigen Branchen-Konferenz der US-Investmentbank JPMorgan teilzunehmen. Basileas CEO David Veitch werde auf der JPMorgan Healthcare Conference eine Unternehmenspräsentation geben, bei der er sowohl über die erzielten Fortschritte als auch die Prioritäten für 2019 berichten 

 

auf lange Sicht m.E. eine Aktie mit viel Potential! 

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Erfreulich und logisch

Der Anstieg ist mehr als gerechtfertigt.

Da dürften Domtom01 und Konsorten auf den Sankt Nimmerleinstag warten müssen, bis sie zu CHF 25 einsteigen können.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 73
Erste Deckungskäufe der Short-Positionen

Markt: Basilea ziehen nach Aussagen zu Produktumsätzen an

04 Jan 2019 10:01

Zürich (awp) - Basilea-Aktien gehören am Freitag zu den grössten Gewinnern im breiten Markt. Laut Marktteilnehmern kommen die Aussagen zu den Produktumsätzen gut an.Eine Stunde nach Börseneröffnung gewinnen die Papiere 7,3 Prozent auf 44,02 Franken hinzu. der Gesamtmarkt (SPI) fällt zeitgleich um 0,22 Prozent zurück. Mit dem aktuellen Kursplus kann sich Basilea etwas von den Kurseinbussen von nahezu 50 Prozent im vergangenen Jahr erholen.Ein Händler wertet die aktuelle Kursbewegung allerdings als übertrieben. Am Morgen hatte Basilea mitgeteilt, dass der weltweite Umsatz von Cresemba durch Basileas Partner im vergangenen Jahr bei mehr als 150 Millionen US-Dollar gelegen habe. Basilea selbst werde wegen umsatzabhängiger Lizenzgebühren, Transferpreisen und Meilensteinzahlungen am wirtschaftlichen Erfolg seiner Produkte Cresemba und Zevtera beteiligt.Von anderer Seite heisst es zudem, dass es bei der Aktie nach den Aussagen zu den Produktumsätzen zu verstärkten Deckungskäufen gekommen sei.

hr/tt

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'550
Basilea und Leerverkäufer

Das war in der Vergangenheit ja immer wieder ein leidiges Thema.

Nun frage ich mich, ob Leerverkäufer rein rational, d.h. zahlenbasiert handeln. Da Leerverkäufer ja wahrscheinlich eher in der professionellen Ecke und nicht bei den Kleinaktionären zu suchen sind, die oft irrational entscheiden,  würde ich grundsätzlich davon ausgehen, dass sie sich bei ihren Entscheiden rein von Zahlen leiten lassen. Wenn das zutrifft, würde dies aber auch bedeuten, dass es absehbar ist, wann das Leerverkäufer ihre Positionen decken werden. Einfach einen Umkehrschluss machen und man hat das Resultat. (mehr oder weniger jedenfalls.... )

Nun ist der Markt zum Glück ja leider nicht nur rational: Und genau diesen Aspekt können die Leerverkäufer nicht mit Zahlen ergründen. Also haben auch sie ein unberechenbares Moment in ihrer Entscheidkette. Und das sind "wir" die kleinen, irrationalen, emotional fehlgeleiteten Möchtegern-Buffets, die auf jeden kleinen Furz reagieren, auf einen Trend aufspringen und so unerwartet einen Kursanstieg auslösen, der bei den Leerverkäufern wiederum einen zahlenbasierten Reiz auslöst. Und dann reagieren sie, wenn sie sehen, dass ihr Refernzpunkt bald erreicht sein wird, decken einen ersten Teil der offenen Position, das führt zu weiterem Kursanstieg usw. bis sich das Karusell immer schneller zu drehen beginnt und wir einen klassischen Short Squeeze haben. So wünsche ich mir dies jedenfalls. Ich befürchte lediglich, dass wir noch weit unter dem ersten Referenzpunkt der Leerverkäufer sind, welcher sie zum Handlen veranlassen würde. Mal schauen wie es kommt. 

Bellavista

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Basilea wohl mit höherem

Basilea wohl mit höherem Umsatz als erwartet

Basilea hat 2018 voraussichtlich etwas besser als zunächst erwartet abgeschnitten.

07.01.2019 08:20

Wie das Biopharmaunternehmen am Montag mitteilte, dürfte der Umsatz 2018 nach ersten Berechnungen bei 133 Millionen Franken gelegen haben, was etwas über den in Aussicht gestellten 120 bis 130 Millionen läge.

Die Umsatzzahl beruhe auf ungeprüften und vorläufigen Berechnungen für das Geschäftsjahr 2018. Die 133 Millionen Franken entsprächen einem Anstieg um 31 Prozent gegenüber dem Umsatz 2017, hiess es in der Mitteilung weiter. Dabei rechnet Basilea damit, dass die beiden bereits vermarkteten Medikamente, das Antimykotikum Cresemba (Isavuconazol) und das Antibiotikum Zevtera (Ceftobiprol) einen Beitrag von etwa 82 Millionen Franken leisten, was einem Zuwachs von 56 Prozent entspräche.

Im Rahmen der bisher ausgegebenen eigenen Prognose hatte Basilea zuletzt einen Gesamtumsatz zwischen 120 und 130 Millionen Franken angesteuert, bei dem die Beiträge von Cresemba und Zevtera auf 75 bis 85 Millionen gesehen wurden.

In der Mitteilung wird CEO David Veitch mit den Worten zitiert, dass Basilea nicht nur sein Umsatzziel übertroffen habe, vielmehr habe das Unternehmen 2018 mehrere wichtige strategische Meilensteine erreicht. Zudem verfüge Basilea mit vorläufigen und ungeprüften liquiden Mitteln in Höhe von 223 Millionen per Ende 2018 über eine solide Basis.

Die Umsatzzahlen kommen nicht ganz überraschend. Erst am vergangenen Freitag hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass der weltweite Umsatz von Cresemba bei Basileas Partner im vergangenen Jahr bei mehr als 150 Millionen US-Dollar gelegen hat. Die Aktien hatten daraufhin deutlich zugelegt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'550
Baader Helvea sieht leider schon wieder ein Haar in der Suppe...

Basilea: bilan intermédiaire mitigé d'une étude clinique sur le derazantinib

(actualisé avec cours de clôture)

 

Zurich (awp) - Le laboratoire Basilea revendique mercredi des résultats intermédiaires "concluants" pour son étude en cours de phase II sur le derazantinib contre le cholangiocarcinome intrahépatique (iCCA), chez des patients présentant une fusion du gène FGFR2. L'optimisme affiché par le groupe bâlois n'est que très partiellement partagé par les analystes à la lecture de ces données.

 

Sur les 42 patients enrôlés à l'occasion de ce volet du programme de recherche, 29 ont pu faire l'objet d'une évaluation, dont 21% ont présenté un taux de réponse jugé objectif au traitement expérimental.

 

Le taux de contrôle de la maladie a de son côté atteint 83%, assure le groupe dans son compte-rendu d'étape. La phase II doit être finalisée d'ici le milieu de l'année prochaine.

 

Le cholangiocarcinome intrahépatique est une tumeur rare et souvent diagnostiquée tardivement, qui se développe depuis les cellules épithéliales des canaux biliaires. La durée de survie médiane pour les patients ne dépasse pas une année.

 

Basilea a acquis au printemps dernier les droits sur le derazantinib (BAL087) auprès de l'américain Arqule, moyennant notamment un versement initial de 10 millions de dollars. Le petit poucet de l'industrie pharmaceutique rhénane entend lancer en milieu d'année une étude clinique de phase II supplémentaire contre d'autres types de tumeurs solides générées par le FGFR.

 

Baader Helvea accueille des résultats intermédiaires "décevants", susceptibles de jeter un doute sur le potentiel commercial du derazantinib, d'autant que le pemigatinib développé par le concurrent Incyte semble présenter une efficacité supérieure. Les revenus d'une éventuelle commercialisation de l'anticancéreux dans cette indication rare demeurent devisés à 30 millions de francs.

 

Les quelques 20 millions de francs par année dédiés au programme de développement clinique - sans compter la rallonge pour l'extension envisagée de la population de patients observés - risquent de plonger le flux de liquidités pour le derazantinib dans le rouge à profondeur de 34 millions de francs, poursuit le courtier genevois.

 

A la Bourse, l'action Basilea a fini en hausse de 0,3% à 48,54 francs, dans un SPI en progression de 0,70%.

 

jh/ol

Ja was will man dazu sagen? Die Argumente tönen nachvollziehbar.

 

Bellavista

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Einschätzung

Zitat aus der Meldung: Dr. Marc Engelhardt,Basileas Chief Medical Officer, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen wichtigen Meilenstein erreicht haben."

Das Risiko liegt bei Basilea heute v.a. im Onkologiebereich, dies bewirkte, neben der schlechten Stimmung in der zweiten Jahreshälfte 2018 für Biotechs, den starken Kursrückgang. Wenn nun von dieser Ecke auch eine positive Meldung kommt, bedeutet dies natürlich ein gewisses "Aufatmen".

Kommt es im Onkoligiebereich auch zum Erfolg, wird der Kurs neue Höchsstände erreichen. Dafür braucht es einfach noch "zeitmässige" Geduld.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'550
Weitere gute news

http://hugin.info/134390/R/2230887/876807.pdf

Ergänzung 09.08 Uhr 

Und für einmal reagiert bei Basilea auch der Markt zumindest verhalten positiv auf den guten "Zwischenbericht". Für mich nun eher erstaunlich, da man ja erst in der Phase II ist und sonst bei Basilea der Markt eher sehr zurückhaltend auf positive Nachrichten in dieser doch noch realtiv frühen Phase reagierte. Aber vielleicht ist das Ergebnis für Kenner der Medizinbranche ja halt doch schon so gut, dass man begründete Hoffnung auf einen weiteren positiven Verlauf der Studie haben kann?

 

Bellavista

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656
So wie sich der Kurs zwischen

So wie sich der Kurs zwischen 15.10 und 15.50 Uhr verhalten hat, so glaube ich persönlich, dass die Leerverkäufer das Handtuch nicht werfen. Mit relativ geringen Beträgen wurde versucht, den Kurs zu drücken (und dies kam zu 100% aus den USA).

Da bräucht es noch einiges mehr. Gute Neuigkeiten von der Onkologie Front zum Beispiel. Oder einen Anstieg über 60.-- zum Beispiel.

Herr Bulic von der Baader Helvea hat ja gestern bereits wieder versucht, die beiden Pressemitteilungen von der Basilea Front eher wieder etwas schlecht zu reden...man kann sich natürlich fragen, welche Motivation bei ihm dahinter steckt...?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'195
Seltene Indikation plus .......

Das mag ja gut sein, dass es nach wie vor 30 Mio. sind für die seltene Indikation. Diese "Milchbüchleinrechnung" hat sich Basilea sicher auch gemacht. Basilea peilt ja auch mind. eine weitere Indikation ein. Was für ein Millionpotenzial da drinsteckt, verschweigt der Baader-Fuzzi. Man wird den Eindruck nicht los, dass Baader stetig versucht, Basilea schlecht zu reden. Ein Päckli mit den Leerverkäufern?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten