Hemp Stocks

860 posts / 0 new
Letzter Beitrag
petra129
Bild des Benutzers petra129
Online
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
rot so weit das Auge reicht

...das war heute ziemlich heftig - in den Foren heisst es die Leerverkäufer. Ob es unsere Nationalbank auch getroffen hat?

....habe doch noch einen Gewinner gefunden ---> Rusoro Mining Ltd. V.RML Preved

Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 650
ACB & C0. / ACB-NYSE Start 23.Okt.

Canada's Aurora Cannabis Stock To Start Trading On The NYSE Oct. 23 -- MarketWatch

www.marketwatch.com/newsviewer

Canadian weed company Aurora Cannabis Inc. said Thursday its shares have been approved for trading on the New York Stock Exchange and will start to do so on October 23. The stock will trade under the ticker symbol "ACB". The shares are currently traded on the Toronto Stock Exchange as well as on the U.S. over-the-counter market. The news comes one day after Canada fully legalized cannabis for adult recreational use, the first G-7 country to do so and only the second in the world to do so after Uruguay. Aurora shares were not yet active premarket, but have gained 38.4% in 2018, while the S&P 500 has gained 5.1%.

GoogleÜbersetzung:

Die kanadische Graspflanze Aurora Cannabis Inc. gab am Donnerstag bekannt, dass ihre Aktien für den Handel an der New Yorker Börse zugelassen sind und am 23. Oktober beginnen werden. Die Aktie wird unter dem Tickersymbol "ACB" gehandelt. Die Aktien werden derzeit sowohl an der Toronto Stock Exchange als auch am US-amerikanischen Over-the-Counter-Markt gehandelt. Die Nachrichten kommen einen Tag, nachdem Kanada Cannabis für den Freizeitgebrauch für Erwachsene vollständig legalisiert hat, das erste G-7-Land, das dies tut, und nur das zweite weltweit nach Uruguay. Die Aurora-Aktie war vorbörslich noch nicht aktiv, hat aber im Jahr 2018 um 38,4% zugelegt, während der S & P 500 5,1% zugelegt hat.

 

Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 650
APHRIA & Co.

News: Vic Neufeld ist nicht mehr CEO von Aphria. Er ist nun weg.

Heute werden die Q2 Zahlen präsentiert. Es wird bzw ist spannend.

Also, ich hoffe, dass der Zahlenkranz gut ausfällt und der Kurs sich in Richtung Norden bewegt.

(Ich habe kürzlich in einem YellowPress Magazin gelesen, dass New York City sich gedanken über die Legalisierung von Cann macht. Natürlich geht es um Steuereinnahmen, mit denen man dann die marode Subway modernisieren würde. Nice.) Yes, Cann can.

 

petra129
Bild des Benutzers petra129
Online
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
Tilray

Tilray Surges After Privateer Holdings Vows to Hold Stake Until At Least H2 2019

Martin Baccardax

,

TheStreet.comJanuary 11, 2019

Privateer Holdings, a a Seattle-based private equity group that limits its investments to the cannabis industry that owns an estimated 76% of Tilary's outstanding shares, said it has a strong belief in Tilray's long-term global growth strategy and its "pioneering role" in shaping the future of the legal marijuana market. "We do not have plans to register, sell or distribute the shares Privateer holds in Tilray during the first half of 2019," Privateer managing partner Michael Blue said in a statement. "When we decide to distribute shares, we will do so in an orderly and deliberate manner to maximize tax-efficiency considerations for Privateer investors, while also taking into consideration potential impacts on Tilray's public float....

https://finance.yahoo.com/m/2120864a-7f29-337c-a14a-2d79cf93c4d4/tilray-...

.....das tut der ganzen Branche gut!

Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 650
GreenGrowGrass

Tilray mit über 22% im Plus und Aphria mit über 8,8%. Vic Neufeld räumt als CEO das Feld und Jacob Riphstein Ex-Diageo übernimmt mit neu ausgerichtetem Management. Nach dem ganzen Hindenburg und Shortsellingdrama im Dezember, wird einiges in Bewegung kommen. 

Have a nice WE. 

petra129
Bild des Benutzers petra129
Online
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
New Age Beverages

Why New Age Beverages Stock Soared 140% in 2018

Beth McKenna, The Motley Fool

,

Motley FoolJanuary 14, 2019

What happened

New Age Beverages (NASDAQ: NBEV) stock gained 140% last year, according to data from S&P Global Market Intelligence. For context, the S&P 500 declined 4.4% (including dividends)....

https://finance.yahoo.com/news/why-age-beverages-stock-soared-150000184....

petra129
Bild des Benutzers petra129
Online
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
Aurora

Aurora to Acquire Whistler

Canada NewsWire 1 day ago

Aurora Cannabis Inc. said Monday it intends to acquire the one of the last independent members of the so-called “blessed eight,” a group of marijuana companies given the first approval to move cannabis genetics from the black market into the legal regime.

Aurora ACB, +10.29% ACB, +8.33%  said it would pay up to C$175 million ($132 million) in stock for Whistler Medical Marijuana Corp., a privately held British Columbia-based producer of cannabis, which is known in Canada for its ability to produce organic cannabis. “I would call [Whistler] the crown jewel of organic cannabis production world-wide,” Aurora Chief Corporate Officer Cam Battley said in a phone interview. “It’s the first organic-certified company, and now we’ve essentially got the market to ourselves.”

Battley said Whistler will help with its near-term strategy of growing cannabis itself until the company is able to secure high-quality product from suppliers at a low enough price, which at the moment isn’t possible.

TimeAurora Cannabis Inc.Mar 18May 18Jul 18Sep 18Nov 18Jan 19

US:ACB

$10.0$2.5$5.0$7.5$12.5

As recreational cannabis legalization has kicked off, consumers have faced a confusing swath of products to choose from, said Rebecca Brown, chief executive of the cannabis ad firm Crowns Agency. “It’s hard for people to decode who is who, what is what,” she said. “It’s a good buy for Aurora because it gives them an ability to make the kind of differentiated claim people are familiar with.”......

https://www.marketwatch.com/story/aurora-to-buy-organic-marijuana-produc...

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'417
Info vom letzten Freitag: Die

Info vom letzten Freitag: Die Wandlersache sollte eigentlich nicht schaden. Wurde ja von CGC auch schon so gemacht...

Was meint ihr dazu? Sind ja nur $300M

 

Aurora arranges $300M (U.S.) note financing

2019-01-18 07:55 ET - News Release

 

Mr. Terry Booth reports

AURORA CANNABIS PRICES OFFERING OF CONVERTIBLE SENIOR NOTES

Aurora Cannabis Inc. has priced its previously announced offering of convertible senior notes due 2024. The company will issue $300.0-million (U.S.) aggregate principal amount of notes, or $345.0-million (U.S.) aggregate principal amount if the initial purchasers' overallotment option is exercised in full. The notes will be issued at par value.

Aurora expects to use the net proceeds from the offering of the notes to support its Canadian and international expansion initiatives, for future acquisitions and for general corporate purposes, including working capital requirements to continue the company's accelerated growth.

The notes will be unsecured and will mature on Feb. 28, 2024. The notes will bear cash interest semi-annually at a rate of 5.5 per cent per annum. The initial conversion rate for the notes will be 138.37 common shares per $1,000 (U.S.) principal amount of notes, equivalent to an initial conversion price of approximately $7.23 (U.S.) per common share. The initial conversion rate represents a premium of approximately 10.0 per cent to yesterday's common share closing sale price on the New York Stock Exchange and is subject to adjustment in certain events.

Upon conversion, the notes will be settled in cash, Aurora common shares or a combination of cash and Aurora common shares, at Aurora's election. Aurora will have the right to redeem the notes in certain circumstances after Feb. 28, 2022, at a redemption price equal to 100 per cent of the principal amount of the notes to be redeemed, plus accrued and unpaid interest. Holders will also have the right to require Aurora to repurchase their notes upon the occurrence of certain customary events at a purchase price equal to 100 per cent of the principal amount of the notes to be repurchased, plus accrued and unpaid interest.

The offering of notes is expected to close on or about Jan. 24, 2019, subject to customary closing conditions. This announcement is neither an offer to sell nor a solicitation of an offer to buy the notes or the common shares of Aurora into which the notes are convertible and shall not constitute an offer, solicitation or sale in any jurisdiction in which such offer, solicitation or sale is unlawful.

About Aurora Cannabis Inc.

Headquartered in Edmonton, Alta., Canada, with financed capacity in excess of 500,000 kilograms per annum and sales and operations in 22 countries across five continents, Aurora is one of the world's largest and leading cannabis companies. Aurora is vertically integrated and horizontally diversified across every key segment of the value chain, from facility engineering and design to cannabis breeding and genetics research, cannabis and hemp production, derivatives, high value-add product development, home cultivation, wholesale and retail distribution.

We seek Safe Harbor.

© 2019 Canjex Publishing Ltd. All rights reserved.

petra129
Bild des Benutzers petra129
Online
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
Aurora @ Lorenz

...sollte nicht - Aurora hat aber doch Schönheitsfehler momentan:

Midas Letter - video

https://www.youtube.com/watch?v=DpZ9YmYUouo

 

RE:RE:RE:RE:Interesting

The 300 milliy is the best deal they have done in a while but is still contains that option to dilute. The market simply doesn't trust these two. Even if they make a good deal they have so many others that have yet to be proven. This the problem. Their history says everything is dilutive. Their new claim to be in assembly mode is only a claim and contradicts their actions. We haven't seen any of that yet. All we have is Cam saying "next quarter". 

Is SKY fully functional yet? 

Read more at http://www.stockhouse.com/companies/bullboard#hh4fzjJpa2liczBM.99

 

RE:RE:Aurora Short Positions Increase by 53.56%

Stockemups wrote:

Stockemups wrote: Short positions increased significantly on Aurora Cannnabis between January 1st and January 15th. Shorted shares on January 1st= 218,986,704........ Shorted shares on January 15th= 471,501,876......... That is an increase of 252,515,172 ......... Or 53.56%........ 16.38% of total traded value. It appears Aurora’s stock price will be headed down again. Aurora is always one of the top shorted stocks on the TSX lately. The pro’s know. This stock is way over valued.

Read more at http://www.stockhouse.com/companies/bullboard#U8UOLCvRSMok0wO5.99

 

 

 

 

Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 650
Aphria
petra129
Bild des Benutzers petra129
Online
Zuletzt online: 10.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
Invest in marijuana? What are

Invest in marijuana? What are you smoking?

Published: Feb 9, 2019 1:44 p.m. ET

 

 

 

 

Welcome to the cannabis bubble

The first government license in the United States to allow the scientific study of marijuana for its pharmaceutical profit potential became effective only a few weeks ago.

The Washington State Liquor & Cannabis Board announced it would issue “the state’s first license to produce, process and possess marijuana for research purposes.” As you might deduce from the name, a board that formerly regulated alcohol sales added marijuana regulation to its mandate after voters in Colorado and Washington legalized recreational use in November 2012.

Read: Hemp is now legal in the U.S., what does that mean for pot companies?

.......

https://www.marketwatch.com/story/invest-in-marijuana-what-are-you-smoki...

Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 650
Aurora-Finanzergebnisse

Aurora Cannabis gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt

Aurora Cannabis Inc. (CNW Group/Aurora Cannabis Inc.)

NACHRICHTEN BEREITGESTELLT VON

Aurora Cannabis Inc.

11. Februar 2019, 17:10 Uhr ET

Sequenzielles Nettoumsatzwachstum von 83% auf 54,2 Mio. USD

TSX: ACB | NYSE: ACB

EDMONTON , 11. Februar 2019 / CNW / - Aurora Cannabis Inc. (das " Unternehmen " oder " Aurora ") (NYSE: ACB ) (TSX: ACB) ( Frankfurt : 21P; WKN: A1C4WM) gab heute seine finanziellen und finanziellen Auswirkungen bekannt operative Ergebnisse für das zweite Quartal zum 31. Dezember 2018.

Q2 2019 Finanzielle und operative Highlights

             

 

(Tausend USD)

 

Q2 2019

 

Q1 2019

 

% Veränderung

 

 

Q2 2018

 

% Veränderung

Finanzielle Ergebnisse

           

Bruttoeinnahmen

62.000 US-Dollar

29.674 US-Dollar

109%

 

11.700 $

430%

Nettoumsatz (1)

54.178 US-Dollar

29.674 US-Dollar

83%

 

11.700 $

363%

Cannabis-Nettoeinnahmen (2)

47.577 $

24.596 USD

93%

 

9.773 $

387%

Bruttomarge beim Nettoumsatz von Cannabis (2)

54%

70%

(23)%

 

63%

(fünfzehn)%

Vertriebs-, allgemeine und Verwaltungskosten

66.362 US-Dollar

65.319 $

2%

 

12.704 $

422%

(Verlust-) Ergebnis, das den Stammaktionären zuzurechnen ist

(237.752 $)

105.462 USD

(325%)

 

7.722 USD

(3.179)%

             

Bilanz

           

Betriebskapital

274.629 $

548.446 $

(50%)

 

302.526 US-Dollar

(9)%

Cannabis-Inventar und biologische Vermögenswerte

79.924 USD

75.944 USD

5%

 

17.073 $

368%

Gesamtvermögen

4.875.884 USD

4.955.361 $

(2%)

 

732.394 US-Dollar

566%

             

Betriebsergebnisse - Cannabis

           

Cash-Umsatzkosten pro produziertem Gramm (2)

1,92 $

1,45 US-Dollar

33%

 

1,41 US-Dollar

36%

Aktive registrierte Patienten

73.579

67.484

9%

 

21.718

239%

Durchschnittlicher Nettoverkaufspreis von getrocknetem Cannabis (2)

6,23 $

8,39 $

(26)%

 

7,86 US-Dollar

(21)%

Durchschnittlicher Nettoverkaufspreis von Cannabis-Extrakten (2)

$ 10,00

12,12 $

(18)%

 

13,35 $

(25)%

Kilogramm produziert

7.822

4.996

57%

 

1,204

550%

Kilogramm verkauft

6.999

2.676

162%

 

1,162

502%

(1)

Der Nettoerlös entspricht unserem gesamten Bruttoerlös ohne die Verbrauchsteuern, die von der Canada Revenue Agency ("CRA") beim Verkauf von medizinischen und Freizeit-Cannabisprodukten mit Wirkung zum 17. Oktober 2018 erhoben werden.

(2)

Diese Begriffe und Nicht-GAAP-Kennzahlen werden in Auroras MD & A für Q2 2019 definiert oder abgeglichen.

Q2 2019 und nachfolgende Highlights

  • Der Nettoumsatz von 54,2 Mio. USD stiegsequenziell um 83% und stieg im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2018 um 363%. Dies ist auf die starke Entwicklung von Aurora bei der Lancierung des kanadischen Verbrauchermarktes mit einem Umsatz von 21,6 Mio. USD und die anhaltende Stärke des Unternehmens im kanadischen Markt zurückzuführen und internationale medizinische Märkte mit einem Umsatz von 26,0 Millionen US-Dollar , ein Umsatzplus von 8% und ein Verkaufsvolumen von 23%.
  • Die durchschnittlichen Verkaufspreise wurden durch die Einführung von Verbrauchsteuern in allen kanadischen Vertriebskanälen am 17. Oktober 2018sowie durch niedrigere Großhandelspreise, die auf dem kanadischen Verbrauchermarkt erzielt wurden, beeinflusst. Aurora beabsichtigt, medizinischen Patienten in Kanada und weltweit weiterhin Priorität einzuräumen, wo die Margen weiterhin die des Großhandelskundenmarktes übertreffen.
  • Das produzierte Kilogramm im zweiten Quartal 2019 und das verkaufte Kilogramm von 7.822 bzw. 6.999 Kilometern stiegen um 57% bzw. 162%, getrieben durch die fortgesetzte und erhebliche Ausweitung der Anbaubetriebe von Aurora und die starke Nachfrage auf allen Märkten des Unternehmens.
  • Die Bruttomarge beim Verkauf von Cannabis von 54% sank vorübergehend von 70% im Vorquartal. Der Rückgang ist vor allem auf einen niedrigeren durchschnittlichen Verkaufspreis pro Gramm getrockneten Cannabis, die Auswirkungen der Verbrauchsteuern auf die Nettoeinnahmen von medizinischem Cannabis und einen vorübergehend niedrigeren Anteil von Cannabisölverkäufen im Verhältnis des Umsatzes des Unternehmens zurückzuführen. Die Bruttomarge wirkte sich auch auf den gestiegenen Verpackungsbedarf im Rahmen des Cannabis Act sowie auf einmalige Anlauf- und Optimierungskosten aus, da unser Sky-Werk auf volle Produktion gebracht wurde. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Markteinführung neuer derivativer Produktlinien, die nach den Vorschriften von Health Canada zugelassen wurde, zur Verbesserung der Margen beitragen wird.
  • Das Unternehmen entwickelt sich auf dem kanadischen Verbrauchermarkt gut und erwirtschaftete im zweiten Quartal 2019 einen Umsatz von 21,6 Millionen US-Dollar . Auf der Grundlage der verfügbaren Daten, die Health Canada für den Zeitraum des zweiten Quartals 2019 veröffentlicht hatte, machte Aurora rund 20% aller landesweiten Verbraucherverkäufe aus.
  • Die Cash-Kosten für die Herstellung pro Gramm verkauften getrockneten Cannabis stiegen vorübergehend von 1,45 USD im vorangegangenen Quartal auf 1,92 USDim zweiten Quartal 2019. Diese Veränderung war in erster Linie auf die Anlauf- und Optimierungskosten zurückzuführen, da das Unternehmen Aurora Sky auf volle Produktion umstellte.Einmalige zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit der Markteinführung des kanadischen Verbrauchermarktes, da das Unternehmen auf seine Sky-Vertriebslizenz wartete (erhalten am 17. Oktober 2018 ), trug ebenfalls zum Anstieg bei.
  • Aurora Sky ist nun vollständig und in Betrieb genommen und wird voraussichtlich in Kürze seine volle Produktionskapazität erreichen, basierend auf von Health Canada genehmigten bepflanzten Räumen. Die in der Anlage bisher abgeschlossenen Ernten übertrafen die angestrebten Erträge. Dies zeigt, dass die Inbetriebnahme der Einrichtung erfolgreich war, alle Umwelt- und Ernährungssysteme sowie die Betriebsprotokolle eingewählt wurden und die technologischen Komponenten gut funktionieren.
  • SG & A in Q2 2019 blieb im Vergleich zum Vorquartal stabil, da niedrigere Vertriebs- und Marketingkosten durch einmalige öffentliche Unternehmen und Anschaffungskosten sowie durch die Übernahme eines Viertels der VVG-Kosten von kürzlich erworbenen Unternehmen, einschließlich MedReleaf, kompensiert wurden.
  • Die nicht liquiditätswirksamen Aufwendungen, einschließlich der Marktwertanpassungen vom 31. Dezember 2018 in Höhe von rund 190 Millionen US-Dollar, hauptsächlich in Bezug auf die derivativen Anlagen des Unternehmens, trugen wesentlich zu einem Nettoverlust von 240 Millionen US-Dollar bei .
  • Im Januar 2019 schloss Aurora ein Wandelanleiheangebot in Höhe von 345 Millionen US-Dollar ab , wobei der Erlös hauptsächlich dazu bestimmt war, das anhaltend hohe Wachstum des Unternehmens in Kanada und international voranzutreiben.

Ausblick

Der wichtigste Treiber für das Umsatzwachstum von Aurora in den nächsten zwölf bis achtzehn Monaten ist die Ausweitung der qualitativ hochwertigen Produktion des Unternehmens, die auf dem kanadischen Verbrauchermarkt und den kanadischen und internationalen medizinischen Märkten zum Verkauf steht.Aurora arbeitet jetzt mit einer annualisierten Produktionsrate von etwa 120.000 kg, basierend auf von Health Canada genehmigten Bepflanzungsräumen. Bis zum 31. März 2019 werden voraussichtlich mehr als 150.000 kg erreicht. Das Management bekräftigt die bisherigen Leitlinien, die auf den derzeit bestätigten Produktionsergebnissen des Unternehmens basieren Aurora wird im vierten Quartal (April bis Juni 2019) rund 25.000 kg zum Verkauf zur Verfügung stehen.

Das Unternehmen geht davon aus, dass bei Vollauslastung von Aurora Sky sowie einer weiteren Senkung der Betriebskosten die Cash-Kosten pro Gramm deutlich niedriger ausfallen werden. Das Management bekräftigt seine Erwartung, dass die langfristigen langfristigen Betriebskosten seiner Sky Class- Anlagen deutlich unter 1 USD pro Gramm liegen werden.

Das anhaltende disziplinierte Kostenmanagement wird voraussichtlich zu einem moderaten Anstieg der VVG-Kosten im Vergleich zum Umsatzwachstum im restlichen Geschäftsjahr führen.

Das Management geht daher davon aus, dass die Kombination aus erheblichem Umsatzwachstum, niedrigen Produktionskosten und einem disziplinierten Betriebskostenmanagement Aurora so positionieren wird, dass es ab dem vierten Quartal 2019 (Kalender Q2 2019) ein dauerhaft positives EBITDA erzielen wird.

Längerfristig geht das Unternehmen davon aus, dass die Einführung neuer derivativer Produktlinien mit höherer Wertschöpfung in Bezug auf erwartete Änderungen der Vorschriften von Health Canada sowie die Einführung derivativer Produkte auf den internationalen Märkten zu einem weiteren Umsatzwachstum und einer Ausweitung der Margen beitragen werden.

Kommentar zum Management

"Aurora ist in allen Marktsegmenten nach wie vor stark vertreten, wie das Umsatzwachstum von 83% im letzten Quartal und der deutliche Anstieg der bestätigten Produktionsergebnisse zeigen", sagte Terry Booth , CEO von Aurora."Unsere Marken sind auf dem Verbrauchermarkt nach wie vor äußerst beliebt, unsere Patientenzahlen steigen kontinuierlich und wir haben unsere Marktführerschaft in Deutschlandund anderen wichtigen internationalen Märkten behauptet. Wir haben eine außergewöhnliche Nachfrage nach unseren kanadischen Medizin- und Konsumgütern Die Nachfrage nach Aurora Sky und MedReleaf Bradford wird wie erwartet auf die Produktion gesteigert und unsere anderen lizenzierten Anlagen sind voll ausgelastet. Wir bekräftigen unsere frühere Prognose, im zweiten Kalenderquartal dieses Jahres ein positives EBITDA-Ergebnis zu erzielen (unser steuerliches Q4). "

Glen Ibbott , CFO von Aurora, fügte hinzu: "Wir sind auch sehr zufrieden mit der kürzlich erfolgten Platzierung von Wandelanleihen in Höhe von 345 Millionen US-Dollar . Diese Wandelanleihen wurden von hochwertigen US-amerikanischen, kanadischen und internationalen Institutionen gezeichnet und bieten Aurora die Flexibilität und Wahlmöglichkeit In der Zukunft wird der gesamte Nennbetrag der Schuldverschreibungen für Bargeld, Aktien oder Kombinationen dieser Art beglichen. Diese Finanzierung ist ausreichend, um die globale Chance für uns zu unterstützen, unser Engagement für das Wachstum der legalen, regulierten medizinischen und konsumierbaren Cannabis-Systeme auf der ganzen Welt fortzusetzen. Dies ist ein einzigartiger Zeitpunkt und eine einzigartige Position, da wir eine wachsende Anzahl von Produktangeboten und die Expansion des internationalen Marktes beibehalten. "

Herr Booth schloss abschließend: "Mit unserer starken Leistung in den kanadischen Medizin- und Verbrauchermärkten, unserem frühen Vorsprung in einer wachsenden Liste wichtiger internationaler Märkte sowie unserer führenden Position in der hochwertigen, CBD-reichen Hanfproduktion ist Aurora strategisch positioniert über die gesamte Wertschöpfungskette der Cannabisbranche hinweg, um unser schnelles Wachstum weiter auszubauen. "

Q2 2019 und nachfolgende operative Highlights

Internationale Expansion

Mit der fortschreitenden Reife des globalen Cannabis-Marktes hat sich Aurora einen entscheidenden Vorsprung verschafft, indem es wertvolle Import- und Exportvereinbarungen mit Märkten mit hohem Markteintrittsrisiko eingegangen ist. Dies stärkt die Verpflichtung des Unternehmens, der globalen Cannabis-Industrie zu dienen. Neue Lieferverträge in diesem Quartal haben den Vertrieb und die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auf 23 Länder ausgeweitet.

  • Exporte nach Polen Im Oktober 2018lieferte die Aurora Deutschland GmbH Produkte in ein Zentrum für Schmerztherapie und ein Krankenhaus in Warschau, wodurch die qualitativ hochwertigen medizinischen Produkte von Aurora polnischen Patienten zur Verfügung standen. Es wird angenommen, dass diese Sendung das erste Mal ist, dass ein nicht von der Regierung betriebenes Unternehmen die Genehmigung zur Lieferung von medizinischen Cannabisprodukten im Land erhalten hat.
  • Exporte nach Tschechien Im zweiten Quartal sicherte sich das Unternehmen die Exportgenehmigung und vollendete die erste Lieferung von medizinischem Cannabis an die Czech Medical Herbs sro ("CMH"), einen tschechischen Pharmagroßhändler.
  • Export nach Luxemburg Im Dezember 2018 wurde das Unternehmen vom luxemburgischen Gesundheitsministerium für die Lieferung von medizinischem Cannabis in das Land ausgewählt. Eine erste Bestellung von rund 20 Kilogramm wurde von Luxemburger Beamten erhalten. Aurora ist das einzige Unternehmen, das das medizinische Cannabis-System in Luxemburg anbietet.
  • Exporte nach Mexiko Vor dem Abschlusseiner Absichtserklärung von Aurora zur Übernahme von Farmacias am 7. Dezember 2018 hat das Unternehmen Gespräche mit dem mexikanischen Pharmahersteller geführt, um Aurora THC-Produkte für den Vertrieb auf dem mexikanischen Markt für medizinischen Cannabis zu importieren. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass Farmacias das einzige Unternehmen in Mexiko ist, das über die erforderlichen Lizenzen für den Import und Vertrieb von Produkten mit einem THC-Gehalt von mehr als 1% verfügt.
  • Exporte nach Großbritannien Am 11. Februar 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass es seinen ersten kommerziellen Export von Cannabisöl in das Vereinigte Königreich (das „UK“) abgeschlossen hatte, der anschließend aus einer Apotheke abgegeben wurde. Die britischen Behörden haben kürzlich die Zulassung von Aurora für die erste Lieferung im Rahmen des neuen Rechtsrahmens erteilt, der am 1. November 2018 in Kraft getreten ist , und das Unternehmen verbessert seine Aktivitäten in Großbritannien, um den Patienten den Zugang zu einer Reihe von Medikamenten auf Cannabisbasis zu gewährleisten.

Produktentwicklungen

Während des Quartals behielt das Unternehmen seinen Fokus auf der Produktentwicklung bei und setzte seine Strategie zur Generierung eines breiten Portfolios von margenstarken, zielgerichteten medizinischen Produkten und Konsumgütern fort.

  • Markteinführung der ersten Legal Vape-Ready CBD-Ölpatronen in Kanada Am 16. Oktober 2018 erhielt Aurora alle erforderlichen Konformitätsprüfungen von Health Canada, um den Verkauf des ersten Produkts der innovativen, hochwirksamen CBD-Ölproduktlinie des Unternehmens zu beginnen. Aurora-Wolke. Bis heute sind Aurora Cloud- Produkte die einzigen CBD-Produkte, die in Kanada für rechtliche Zwecke erhältlich sind. Die erste Produktveröffentlichung ist die erste einer breiteren Palette von Vape-Ready-Patronenprodukten auf Cannabinoid-Basis, die das Unternehmen in naher Zukunft auf den Markt bringen möchte.
  • Markteinführung von Softgel-KapselnAm 3. Dezember 2018 begann das Unternehmen mit dem Versand von Cannabis-Softgel-Kapseln aus seiner hochmodernen Anlage in Aurora Vie an die kanadischen Medizin- und Verbrauchermärkte. Als alternative Methode zur Medikamentenabgabe beabsichtigt Aurora, dieses rauchfreie Produkt mit hohem Volumen für die wichtigsten nationalen und internationalen Märkte verfügbar zu machen, sofern dies rechtlich zulässig ist.
  • Laufende wissenschaftliche Studien und Studien Aurora verfügt derzeit über 40 abgeschlossene oder laufendeklinische Studien und Fallstudien, 7 vorklinische Studien und 6 neue Partnerschaften mit führenden akademischen Institutionen, die sich in der Entwicklung befinden.

Akquisitionen

Das Unternehmen hat seine aggressive Wachstumsstrategie fortgesetzt, um ein starkes Geschäft aufzubauen, das alle Aspekte der Cannabis-Wertschöpfungskette vom Gewächshausbau über den Anbau bis hin zur Forschung im Bereich Pflanzenwissenschaften und Verbrauchermarken einbezieht. Im zweiten Quartal 2019 hat Aurora den Umfang seiner Aktivitäten gestärkt, seine Marktreichweite ausgebaut und sein Know-how entlang der Wertschöpfungskette durch eine Reihe sehr strategischer Akquisitionen und Investitionen diversifiziert.

  • Übernahme von ICC Labs ("ICC") Am 22. November 2018 übernahm Aurora ICC Labs Inc., einen führenden Hersteller und Vertreiber von CBD- und Cannabinoid-Produkten in Südamerika , einem Kontinent mit über 420 Millionen Menschen. Mit einem Marktanteil von über 70% in Uruguay und Lizenzen für die Herstellung von medizinischem Cannabis in Kolumbien hat die Übernahme von ICC Labs Aurora als Branchenführer in Südamerika etabliert .
  • Erwerb der Whistler Medical Marijuana Corporation ("Whistler") Am 31. Januar 2019 hat die Gesellschaft eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Whistler getroffen . Whistler mit Sitz in Whistler, British Columbia , ist eine der bekanntesten Cannabis-Marken Kanadas.Aurora bietet eine preisgünstige und differenzierte, organisch zertifizierte Produktsuite an, um das Angebot an medizinischen Produkten und Verbrauchern in Kanada und international zu erweitern.
  • Erwerb der Farmacias Magistrales SA ("Farmacias) Am 10. Dezember 2018 unterzeichnete das Unternehmen eine Absichtserklärung zur Übernahme von Farmacias, Mexikos erstem und einzigen staatlich lizenzierten Importeur von THC-haltigen Rohstoffen, mit allen erforderlichen Lizenzen, Einrichtungen und Genehmigungen um THC-Rohmaterial zu importieren und medizinische Cannabisprodukte mit einem THC-Gehalt von über 1% herzustellen, zu lagern und zu vertreiben.Diese Akquisition verschafft Auroras ersten Vorteil in Mexiko , wo mehr als 130 Millionen Menschen legalen Zugang zu einer Reihe von THC von Aurora haben medizinische Cannabisprodukte enthalten.

Investitionen in kanadische Einzelhandelsgeschäfte 

  • Im zweiten Quartal 2019 erhöhte das Unternehmen seine Investitionen in Choom Holdings, ein Unternehmen für Cannabis für Konsumgüter, das sich eines der größten Einzelhandelsnetzwerke in Kanada gesichert hat, und in High Tide Inc. investiert, ein auf Cannabis und Lifestyle-Zubehör spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Alberta .
  • Durch diese strategischen Investitionen hat Aurora seine Pull-Strategie für den Einzelhandel weiter diversifiziert und zusätzliche Absatzmöglichkeiten in ganz Kanada geschaffen.

Finanzierung und Kapitalmarktaktivitäten 

  • Notierung an der New Yorker Börse ("NYSE") Am 23. Oktober 2018 begann das Unternehmen an der NYSE unter dem Tickersymbol ACB zu handeln, wodurch das Unternehmen einem breiteren institutionellen Anlegerstamm und einem größeren Liquiditätspool ausgesetzt war.
  • Australis Capital Inc. ("Australis") Vertrieb Am 28. November 2018 schloss Aurora über einen verkaufenden Broker den Verkauf von Australis Capital Inc.-Anteilen im Namen ausländischer Aktionäre im Rahmen einer Kapitalabspaltung für Aurora-Aktionäre ab . Insgesamt wurden 11.222.349 Einheiten von Australis auf den öffentlichen Märkten von einer unabhängigen Depotbank verkauft, und die Gelder wurden an ausländische Aktionäre ohne Steuern und Gebühren bezahlt.
  • Private Emission von Wandelanleihen mit Wandelanleihe Am 24. Januar 2019gab das Unternehmen einen Gesamtbetrag der Wandelanleihen mit Wandelanleihe in Höhe von 345 Mio. USD aus . Der Nettoerlös wird zur Unterstützung kanadischer und internationaler Expansionsinitiativen verwendet. Die Schuldverschreibungen sind halbjährlich mit einem festen Zinssatz von 5,5% pa verzinst und können von den Inhabern in Aurora-Stammaktien zu einem Wandlungspreis von 7,23 USD umgewandelt werden . Bei der Umwandlung werden die Schuldverschreibungen nach Wahl von Aurora in bar, in Aurora-Stammaktien oder in einer Kombination aus beiden beglichen. Die Banknoten sind ungesichert und werden am 28. Februar 2024 fällig .

Finanzieller Nachtrag Q2 2019

   

(Tausend USD)

Drei Monate sind vorbei

31. Dezember,

2018

30. September

2018

Nettoumsatz mit medizinischem Cannabis

   

Kanada getrocknete Cannabis

15.410

13,752

EU-getrockneter Cannabis

2,853

2.803

Cannabisextrakte (1)

7,731

7.488

Gesamter Nettoumsatz von medizinischem Cannabis

25,994

24.043

     

Nettoeinnahmen aus Cannabis für Erwachsene

   

Getrockneter Cannabis

18,796

533

Cannabisextrakte (1)

2,787

20

Gesamter Cannabis-Nettoumsatz für Erwachsene

21.583

553

     

Gesamtumsatz von Cannabis

47.577

24.596

(1)

In den drei Monaten zum 31. Dezember 2018 umfassen die Erträge aus Cannabisextrakten Cannabisöle, Kapseln, Softgels und die aktuellen Einnahmen. In den drei Monaten zum 30. September 2018 umfassten die Erträge aus Cannabisextrakten Cannabisöl und Kapseln.

     

(Tausend USD)

Drei Monate sind vorbei

 

Sechs Monate zu Ende

Dezember

31, 2018

Dezember

31, 2017

 

Dezember

31, 2018

Dezember

31, 2017

Nettoumsatz

54,178

11.700

 

83,852

19,949

Design-, Engineering- und Konstruktionsdienstleistungen

-

   

(1.489)

-

Patientenberatungsdienste

(1.926)

(874)

 

(3,576)

(1.800)

Analytische Testdienstleistungen

(1.232)

-

 

(1.814)

-

Horizontal integrierte Geschäftsumsätze

(3.443)

(1.053)

 

(4.800)

(1.053)

           

Cannabis Nettoumsatz

47.577

9,773

 

72,173

17.096

Telefonkonferenz

Aurora wird heute, am 11. Februar 2019, eine Telefonkonferenz abhalten, um diese Ergebnisse zu diskutieren. Terry Booth, Chief Executive Officer, Glen Ibbott, Chief Financial Officer, Cam Battley , Chief Corporate Officer, und Michael Singer , Vorstandsvorsitzender, werden die Telefonkonferenz ab 18.00 Uhr Eastern Time moderieren. Eine Fragen- und Antwortsitzung folgt der Präsentation des Managements.

Datum:

Montag, 11. Februar 2019

Zeit:

18:00 Uhr östliche Zeit | 16:00 Uhr Bergzeit

Webcast:

https://bit.ly/2VvfrlA

Wiederholung:

(416) 849-0833 oder (855) 859-2056

 

Verfügbar bis Montag, 18. Februar 2019 (Ortszeit Mitternacht)

Referenznummer:

2474319

Über Aurora

Aurora hat seinen Hauptsitz in Edmonton, Alberta, Kanada, mit einer geförderten Kapazität von mehr als 500.000 kg pro Jahr und Vertrieb und Betrieb in 23 Ländern auf fünf Kontinenten. Aurora ist eines der weltweit größten und führenden Cannabisunternehmen. Aurora ist vertikal integriert und horizontal über alle wichtigen Segmente der Wertschöpfungskette verteilt, von Facility Engineering und Design über Cannabis-Züchtung und Genetikforschung, Cannabis- und Hanfproduktion, Derivate, High-Value-Add-Produktentwicklung, Anbau in der Landwirtschaft, Großhandel und Einzelhandel.

Aurora unterscheidet sich stark von seinen Mitbewerbern und hat eine einzigartige fortschrittliche, konsistente und effiziente Produktionsstrategie entwickelt, die auf speziell entwickelten Anlagen basiert, die Spitzentechnologien über alle Prozesse hinweg integrieren und durch umfassende Automatisierung und Anpassung definiert werden Qualitätsprodukt zu geringen Kosten.Unsere Produktionsanlagen, die weltweit replizierbar und skalierbar sein sollen, sind auf die Produktion von Cannabis von erheblichem Umfang mit hoher Qualität, branchenführenden Erträgen und niedrigen Produktionskosten pro Gramm ausgelegt. Jedes Aurora-Werk entspricht den GMP-Standards der EU. Seine erste Produktionsstätte, das kürzlich erworbene MedReleaf Markham-Werk und der 100% -ige europäische Vertriebspartner für medizinisches Cannabis, Aurora Deutschland, haben dieses Zertifizierungsniveau erreicht.

Neben dem schnellen organischen Wachstum und der starken Umsetzung des Unternehmens bei strategischen M & A-Transaktionen, zu denen bisher 15 hundertprozentige Tochtergesellschaften gehören - MedReleaf, CanvasRX, Peloton Pharmaceutical, Aurora Deutschland, H2 Biopharma, Urban Grubber, BC Northern Lights, Larssen Greenhouses, CanniMed Therapeutics , Anandia Labs, HotHouse Consulting, MED Kolumbien, Agropro, Borela und ICC Labs - Aurora zeichnet sich durch seinen Ruf als bevorzugter Partner und Arbeitgeber im globalen Cannabis-Sektor aus und hat strategische Partnerschaften mit einer Reihe führender Innovatoren eingegangen , einschließlich: Radient Technologies Inc. (TSXV: RTI), Hempco Food und Fiber Inc. (TSXV: HEMP), Cann Group Ltd. (ASX: CAN), Micron Waste Technologies Inc. (CSE: MWM), Choom Holdings Inc. (CSE: CHOO), Capcium Inc. (privat), Evio Beauty Group (privat), Wagner Dimas (privat), CTT Pharmaceuticals (OTCC: CTTH) und Alcanna Inc. (TSX: CLIQ).

Auroras Stammaktien werden an der TSX und der NYSE unter dem Symbol "ACB" gehandelt und sind Bestandteil des S & P / TSX Composite Index.

Weitere Informationen zu Aurora finden Sie auf unserer Website für Investoren unter investor.auroramj.com

Terry Booth , Geschäftsführer 
Aurora Cannabis Inc.

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung bezieht sich auf bestimmte Nicht-IFRS-Kennzahlen, einschließlich bestimmter Branchenkennzahlen.Diese Kennzahlen und Kennzahlen sind keine anerkannten Kennzahlen nach IFRS, haben keine nach IFRS vorgeschriebenen Bedeutungen und sind daher wahrscheinlich nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Diese Kennzahlen werden als ergänzende Informationen zu diesen IFRS-Kennzahlen bereitgestellt, indem sie ein besseres Verständnis unserer operativen Ergebnisse aus Sicht des Managements vermitteln. Daher sollten diese Maßnahmen nicht isoliert oder anstelle einer Überprüfung unserer nach IFRS ausgewiesenen Finanzinformationen betrachtet werden. In dieser Pressemitteilung werden Nicht-IFRS-Kennzahlen verwendet, darunter "EBITDA", "Produktionskapazität", "Zur Veräußerung verfügbare Produktion", "Cash-Cost-to-Per-Gramm" und "VVG-Kosten".Produktionskapazität und zur Veräußerung verfügbare Produktion sind in der Branche häufig verwendete betriebliche Maßnahmen, können jedoch im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche anders berechnet werden. Diese Nicht-IFRS-Kennzahlen, einschließlich der Branchenkennzahlen, werden verwendet, um den Anlegern zusätzliche Kennzahlen für unsere operative Leistung zu liefern, die ansonsten nicht ersichtlich sind, wenn sie sich ausschließlich auf IFRS-Kennzahlen stützen. Definitionen der Non-IFRS-Kennzahlen finden Sie in unserem MD & A und in dieser Pressemitteilung. Diese Pressemitteilung enthält auch Aussagen, die bestimmte "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne des geltenden Wertpapierrechts enthalten ("zukunftsgerichtete Aussagen").Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig gekennzeichnet durch Wörter wie "planen", "fortfahren", "erwarten", "beabsichtigen", "glauben", "erwarten", "schätzen", "können", "können", "werden". "potentielle", "vorgeschlagene" und andere ähnliche Wörter oder Aussagen, bei denen bestimmte Ereignisse oder Bedingungen "auftreten" oder "auftreten".Diese Aussagen sind nur Vorhersagen. In dieser Pressemitteilung wurden verschiedene Annahmen verwendet, um die Schlussfolgerungen zu ziehen oder die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Prognosen zu treffen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Einschätzungen des Managements zu dem Datum, an dem die Aussagen gemacht werden, und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in der Zukunft prognostizierten abweichen aussehende Aussagen. Zu diesen Risiken gehören unter anderem die Fähigkeit, Schlüsselpersonal zu binden, die Fähigkeit, weiterhin in Infrastruktur zu investieren, um das Wachstum zu unterstützen, die Fähigkeit, Finanzmittel zu akzeptablen Bedingungen zu erhalten, die anhaltende Qualität unserer Produkte, die Kundenerfahrung und die Kundenbindung Entwicklung von staatlichen und nichtstaatlichen Vertriebskanälen für Erwachsene, Management, Einschätzung der Verbrauchernachfrage in Kanada und in Hoheitsgebieten, in die das Unternehmen exportiert, Erwartung zukünftiger Ergebnisse und Ausgaben, Verfügbarkeit von zusätzlichem Kapital für die Fertigstellung von Bauprojekten und Anlagenverbesserungen. das Risiko einer erfolgreichen Integration der erworbenen Geschäfte und Geschäftsabläufe, die Einschätzung des Managements, dass VVG-Kosten nur im Verhältnis zum Umsatzwachstum zunehmen werden, die Fähigkeit, die Vertriebskapazitäten auszubauen und aufrechtzuerhalten, die Auswirkungen des Wettbewerbs und die Möglichkeit von Änderungen von Gesetzen, Vorschriften und Vorschriften in der Branche sowie die unter der Überschrift "Risikofaktor s "im Jahresinformationsblatt des Unternehmens für das am 30. Juni 2018 endende Geschäftsjahreingereicht in Kanada bei SEDAR unter www.sedar.com und in den USA bei Edgar unter Form 40-F unter www.sec.gov . Das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sofern dies nicht durch geltendes Recht ausdrücklich erforderlich ist.Weder die TSX noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Toronto Stock Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Veröffentlichung.

Weder die TSX noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Toronto Stock Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Veröffentlichung.

QUELLE Aurora Cannabis Inc.

Für weitere Informationen: Für weitere Informationen: Für Medien: Heather MacGregor, (416) 509-5416, heather.macgregor@auroramj.com; Für Investoren: Marc Lakmaaker, (647) 269-5523, marc.lakmaaker@auroramj.com; Rob Kelly, (647) 331-7228, rob.kelly@auroramj.com; US-Investoren: Phil Carlson / Elizabeth Barker, Strategische Kommunikation von KCSA, (212) 896-1233 / (212) 896-1203, pcarlson@kcsa.com / ebarker@kcsa.com

ähnliche Links

https://auroramj.com/ 

Auch aus dieser Quelle

11.02.2019, 07:00 ETAurora Cannabis macht den ersten kommerziellen Export in die USA ...

07 FEB 2019, 17:00 ETAurora Cannabis gibt bestätigte Zeit für die Telefonkonferenz bekannt ...

Erkunden

Weitere Pressemitteilungen zu ähnlichen Themen

Sie haben gerade gelesen:

Aurora Cannabis gibt Finanzergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 bekannt

NACHRICHTEN BEREITGESTELLT VON

Aurora Cannabis Inc.

11. Februar 2019, 17:10 Uhr ET

 

  •  

        Meine Dienstleistungen 

         877-269-7890 
        von 8.00 bis 22.00 Uhr ET

        Copyright © 2019 CNW Group Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Eine Cision-Firma.

        Selector
        Bild des Benutzers Selector
        Offline
        Zuletzt online: 02.10.2019
        Mitglied seit: 06.06.2011
        Kommentare: 703
        ACB

        Danke @ Ben für die Zahlen (Q2) von Aurora.

        Die guten Prognosen sollten eigentlich motivieren. Zurzeit dürften die Aurora noch käufig sein. Wer auf das Ganzjahresergebnis (Q4) in der Jahresmitte 2019, warten will...na ja...

        Übrigens sehen wir am 14. Februar, afte market,  noch das Q3 von Canopy Growth (CGC/WEED). Bin mal gespant.

        petra129
        Bild des Benutzers petra129
        Online
        Zuletzt online: 10.12.2019
        Mitglied seit: 10.11.2015
        Kommentare: 155
        Genmanipulation Forscher

        Genmanipulation Forscher gewinnen Cannabis-Wirkstoffe aus Bierhefe

        Wissenschaftler haben Gene der Hanfpflanze in Bierhefe eingeschleust. Die Mikroorganismen produzieren nun THC und andere Cannabinoide. Das Experiment hat einen ernsten Hintergrund. mehr...Forum ]

        ....hmmmmm....

        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        Aurora
        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        lesenswert ist es auf alle Fälle...
        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        Canopy...CBD...und vieles mehr.

        https://www.arte.tv/de/videos/080157-000-A/cannabis-der-grosse-hype-um-hanf/

        Sehr interessantes und informativesVideo. 

        Ab Std./Min. 1:17 geht es um die Schweiz. 

        Die Schweiz hat im CBD -Bereich die Führung in Europa übernommen. Verschiedene und gute Mittel sind bereits ganz legal käuflich erwerbbar. Des Weiteren werden die Getränkeindustrie, Canopy Bruce Linton und viele andere Details erwähnt. 

        Gruss und gute Zeit

         

        brancusi-serrat
        Bild des Benutzers brancusi-serrat
        Offline
        Zuletzt online: 02.12.2019
        Mitglied seit: 11.06.2015
        Kommentare: 107
        CBD Öl

        Ich denke, Hanf Aktien sind langfristig zu halten.

        Bin zur Zeit investiert in ACB, APHA,CRON, OGI, TGOD, TRST, VFF, WEED in CAN$ in Toronto.

        Nebenbei habe ich von meinem Hausarzt CBD-ÖL (Olaris) bekommen, finde diese gut bei Schlafstörungen.

         

        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        Aphria, Aurora und Demecan...CBD

        Aphria, Aurora und Demecan

        Die Cannabis-Anbauer in Deutschland stehen fest – vorerst

        Von: Maike Telgheder

        Zwei kanadische Firmen und ein deutsches Start-up bekommen Zuschlag für den medizinischem Cannabisanbau. Noch ist die Entscheidung nicht endgültig.

        Medizinischer Cannabisanbau

        Die Cannabis-Anbauer in Deutschland stehen fest.

        FrankfurtDie Zuschläge für den Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland sind erteilt: Die Deutschland-Töchter der kanadischen Firmen Aphria und Aurora sowie das 2017 gegründete Berliner Unternehmen Demecan erhalten die Zuschläge für die insgesamt 13 Lose. Das erfuhr das Handelsblatt aus Branchenkreisen.

        Aphria Deutschland bestätigte dem Handelsblatt, den Zuschlag für fünf der 13 Lose bekommen zu haben. Aurora Deutschland und Denecan haben sich zunächst nicht dazu geäußert. Aurora soll nach Brancheninformationen ebenfalls fünf Lose bekommen haben, Demecan drei.

        „Wir freuen uns sehr, den Zuschlag für fünf Lose bekommen zu haben und mit unserer Erfahrung Cannabis in medizinischer Qualität in Deutschland aufbauen zu können“, sagt Aphria-Deutschland Geschäftsführer Hendrik Knopp. Aphria gehört in Kanada zu den führenden Cannabisunternehmen.

        In Deutschland will Aphria sein Geschäft auf zwei Säulen aufstellen: drei Blütensorten will Aphria durch den Anbau vor Ort anbieten, weitere Sorten medizinischen Cannabis können aus Kanada und künftig auch aus den Anlagen in Dänemark importiert werden. Aphria Deutschland wird die Cannabispflanzen in seiner 8000 Quadratmeter großen Anlage in Neumünster anbauen, wo derzeit noch medizinisches Chili, das unter anderem für Wärmepflaster benötigt wird, wächst.
        79 Bieter beziehungsweise Bietergemeinschaften hatten im Ausschreibungsverfahren des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (Bfarm) Angebote abgegeben. Die Ausschreibung umfasst 10.400 Kilogramm Cannabis, verteilt auf vier Jahre mit jeweils 2.600 Kilogramm. Das Bundesinstitut erwartet die erste Ernte für das 4. Quartal 2020. Bei Bedarf kann auch weiterhin zusätzlich medizinisches Cannabis importiert werden.

        Ganz final ist die Entscheidung für die Cannabis-Anbauer in Deutschland allerdings noch nicht. Zehn Tage lang kann noch gegen die Vergabe der einzelnen Lose geklagt werden. Wegen dieser verfahrenstechnischen Gründe nimmt das Bfarm nach Angaben eines Sprechers derzeit auch nicht zur Zuschlagserteilung Stellung.
        Der Einsatz von Cannabis für therapeutische Zwecke ist in Deutschland seit März 2017 bei scherwiegenden Erkrankungen erlaubt. Laut Gesetz muss Cannabis als Medizin von den gesetzlichen Krankenkassen auch erstattet werden, wenn etwa andere therapeutische Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Aktuelle Schätzung gehen von rund 40.000 Cannabis Patienten in Deutschland aus. Eine nationale Statistik darüber gibt es nicht.

        Im vergangenen Jahr wurden laut Statistik des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenkassen mehr als 185.000 Verordnungen für cannabishaltige Zubereitungen, Blüten und Fertigarzneimittel erteilt. Die Verordnungen summieren sich auf einen Bruttoumsatz von 74 Millionen Euro. Die mehr als 71.000 Verordnungen für Blüten schlagen dabei mit knapp 33 Millionen Euro zu Buche.

        Für wie viel Umsatz die Lose der Ausschreibung stehen, will Aphria-Deutschlandchef Knopp nicht verraten. Feststeht: die drei Anbauer in Deutschland, die die Zuschläge bekommen haben, können mit Millionenumsätzen rechnen. Ein Los steht für eine Jahresmenge von 200 Kilogramm Cannabisblüten, fünf Lose somit für eine Tonne. Die Herstellerabgabepreise für Cannabis liegen nach Informationen aus Branchenkreisen auf dem Weltmarkt zwischen 1,50 Euro und etwa acht Euro je Gramm Cannabis.

        Die Preise bei der Ausschreibung in Deutschland dürften sich vermutlich unterhalb der Marke von fünf Euro bewegen. Legt man einen Preis von vier Euro zugrunde, stehen die fünf Lose für einen Umsatz von vier Millionen Euro pro Jahr beziehungsweise 16 Millionen Euro für die Ausschreibungsdauer von vier Jahren.
        Eine erste Ausschreibung zum Anbau von Medizinalcannabis in Deutschland hatte das Bfarm im vergangenen Jahr aufheben müssen, weil das Oberlandesgericht Düsseldorf der Auffassung eines klagenden Unternehmens gefolgt war, dass die Frist nach einer Verfahrensänderung nicht ausreichend gewesen sei.
        Gegen die zweite Ausschreibung hat Branchenkreisen zufolge Aphria geklagt. Da das Unternehmen nun aber einen Zuschlag bekommen hat, entfällt der Klagegrund und Insider erwarten, dass das Unternehmen seine Klage zurückzieht. Aphria selbst will zu dem Thema keine Stellung nehmen.
        Künftig wird die von der Bfarm eingerichtete Agentur das in Deutschland gebaute medizinische Cannabis verkaufen. Sie wird die Blüten gemäß den Vorgaben der Vereinten Nationen über Suchtstoffe ankaufen, in Besitz nehmen und an Hersteller von Cannabisarzneimitteln, Großhändler oder Apotheken verkaufen. Dabei darf das Bundesinstitut keine Gewinne oder Überschüsse erzielen.

        Quelle

        handelsblatt.com

         

        Selector
        Bild des Benutzers Selector
        Offline
        Zuletzt online: 02.10.2019
        Mitglied seit: 06.06.2011
        Kommentare: 703
        Info Aurora

         

        Das habe ich grad heute noch gesehen, schaut gut aus...

         

        Aurora Cannabis to distribute medical pot in Germany

        2019-04-05 07:13 ET - News Release

         

        Ms. Heather MacGregor reports

        AURORA CANNABIS AWARDED MAXIMUM NUMBER OF LOTS IN GERMAN CANNABIS PRODUCTION TENDER

        Aurora Cannabis Inc. has been selected by the German Bundesinstitut fur Arzneimittel und Medizinprodukte BfArM (Federal Institute for Drugs and Medical Devices) as one of three winners in the public tender to cultivate and distribute medical cannabis in Germany. The contract will be formalized at the earliest on April 17, 2019, pending the outcome of an appeal procedure on which a ruling is anticipated by April 10, 2019.

        The tender saw 79 companies participating, with the winners able to establish production in Germany upon the completion of the contract associated with the tender. The selection process was based on the submission of a concept for domestic cannabis production, delivery and pricing. Aurora's concept, judged on criteria such as facility design, quality, security and logistics, received the highest ranking out of all concepts submitted, validating the company's leadership in integrated cultivation, production and delivery.

        The company was awarded the maximum number of five of the 13 lots in the tender over a period of four years with a minimum supply of 4,000 kilograms total. The cannabis produced will be sold to the German government and supplied to wholesalers for distribution to pharmacies.

        "We are very proud to have been selected as one of only three companies by the German government, which is a great achievement by our team," said Neil Belot, chief global business development officer. "Having the highest rated concept is a strong validation of the Aurora Standard cultivation philosophy, as well as of our track record in the delivery of safe and high-quality medical cannabis products to the German system. We commenced delivering dried cannabis flower from Canada to the German market in 2017, and recently added cannabis extracts to our offerings for German patients. Winning the tender reflects a natural evolution for Aurora, establishing a more prominent local footprint in this important international market with over 82 million people."

        Dr. Florian Holzapfel of Aurora Deutschland GmbH, added: "Being one of the winners in this tender reflects our ability to work with international governments and establish ourselves as a trusted partner in multiple global jurisdictions. Upon finalization of the allotment we will commence with our project to construct a state-of-the-art cannabis production facility to further service German patients with safe, high-quality cannabis."

        Facility

        The company's concept focused on the construction of a highly secure, state-of-the-art, EU GMP-compliant indoor cultivation facility with flexibility for future growth. The new facility will be located at the industrial park in Leuna, Saxony Anhalt, near Leipzig. The Leuna industrial park provides all required industrial and logistical infrastructure required for the operation of the facility, with a considerable labour market to draw from. The facility is designed to have capacity in excess of the tendered amounts to provide flexibility in meeting future growth.

         

        About Aurora Cannabis Inc.

        Headquartered in Edmonton, Alta., Canada, with financed capacity in excess of 500,000 kilograms per annum and sales and operations in 24 countries across five continents, Aurora is one of the world's largest and leading cannabis companies.

        We seek Safe Harbor.

        © 2019 Canjex Publishing Ltd. All rights reserved.

         

         

        petra129
        Bild des Benutzers petra129
        Online
        Zuletzt online: 10.12.2019
        Mitglied seit: 10.11.2015
        Kommentare: 155
        NBEV

        New Age Beverages (NBEV), a health-focused organic and natural beverage company, announced today said it has expanded its Marley brand’s partnership with Walmart (WMT). The deal represents the its first national account penetration and shipments of Marley brand coffee and relaxation drinks have begun to Walmart distribution centers across the US.

        Craig Thibodeau, VP of Key Accounts commented, “This is such a great accomplishment for New Age to gain its first national distribution, and to do so with the world’s largest retailer in Walmart. This is just the first initiative that we expect to do with them on the Marley brand and other New Age products on which we are in active discussions. We know Walmart is equally as committed as New Age to providing healthier products for their customers, and we expect to make the full portfolio of New Age’s better-for-you products available as we expand the relationship.”...

        https://stockhouse.com/companies/quote?symbol=nbev

        ....nach etlichen down Wochen, wieder mal ein Lichtblick

        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        Danke...

        @All für die Infos.

        Das Grünzeug ist ja ziemlich volatil. Da ist was los ;-), denn es tut sich auch sehr viel in dieser Branche. Sie befindet sich ja auch im Aufbau und man braucht viel Geduld.Ich denke aber auch, dass wir dafür in Zukunft belohnt werden.

        Am 15.04. 2019 heisst es: Aphria to announce third quarter fiscal financial results. Man darf gespannt sein. Grosse Erwartungen habe ich diesbezüglich noch nicht. Alles Positive dürfte dem Kurs evtl gut tun. Für mich ein klares Langzeitinvestment.

        Gruss und gute Zeit

        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        APHRIA-Financial Results-Q3 2019

        https://finance.yahoo.com/news/aphria-announces-third-quarter-fiscal-100500381.html

        Mal sehen was ab 15:30h auf der anderen Seite des Atlantiks passiert.

        Gruss und gute Zeit.

        brancusi-serrat
        Bild des Benutzers brancusi-serrat
        Offline
        Zuletzt online: 02.12.2019
        Mitglied seit: 11.06.2015
        Kommentare: 107
        .

        Bin heute noch eingestiegen in 

        INNOVATIVE INDUSTRIAL PPTY ORD (IIPR)

        (so wie es auch Blackrock offenbar tat), aber die Kurse sind heute leider stark gefallen.

         

         

        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        Aphria

        https://www.prnewswire.com/news-releases/aphria-announces-proposed-private-offering-of-us300-million-of-convertible-senior-notes-due-2024-300833403.html

        Wird wohl wieder Richtung Süden gehen.

        Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen Wink

        Gruss und gute Zeit.

        Ben
        Bild des Benutzers Ben
        Offline
        Zuletzt online: 05.12.2019
        Mitglied seit: 11.01.2010
        Kommentare: 650
        Aurora+Aphria produzieren zukünftig CBD in D
        brancusi-serrat
        Bild des Benutzers brancusi-serrat
        Offline
        Zuletzt online: 02.12.2019
        Mitglied seit: 11.06.2015
        Kommentare: 107
        CBD

        Auch Dir schönes Oster-Eier Suchen (auf Hanf, Mahiruana-Aktien in Canada, USA, Deutschland, Schweiz)  mit Dank an Deine Beiträge.

         

        Selector
        Bild des Benutzers Selector
        Offline
        Zuletzt online: 02.10.2019
        Mitglied seit: 06.06.2011
        Kommentare: 703
        Aurora-News / ACB

        Info:

        https://investor.auroramj.com/investor-info#events_and_presentations_section

        Zahlen Q3 sehen wir hier am 07.05.2019 (?)

        https://www.bloomberg.com/quote/ACB:CN

         

        EnWave provides details on Aurora deal

        2019-04-26 09:12 ET - News Release

         

        Mr. Brent Charleton reports

        ENWAVE PROVIDES ADDITIONAL INFORMATION REGARDING STRATEGIC EQUITY INVESTMENT BY AURORA CANNABIS INC.

        EnWave Corp. has released further information relating to the $10-million strategic equity investment by Aurora Cannabis Inc. in the company announced earlier today.

        Pursuant to the terms of a share purchase agreement between the parties dated April 25, 2019, Aurora has purchased 5,302,227 common shares in the capital of EnWave at a deemed price of $1.886 per share, based on the volume weighted average trading price for EnWave's shares on the TSX Venture Exchange for the five consecutive trading days to and including April 22, 2019. As consideration for the EnWave shares, Aurora issued to EnWave 840,576 common shares in the capital of Aurora at a deemed price of $11.8966 per share, based on the VWAP for Aurora's shares on the Toronto Stock Exchange for the five consecutive trading days to and including April 22, 2019.

        Each of the EnWave shares and the Aurora shares will be subject to a hold period of four months and one day from the date of issuance pursuant to applicable securities laws. The TSX-V has provided conditional approval for the transaction.

        EnWave intends to dispose of or otherwise transact in the Aurora shares for the purpose of realizing the cash value of the strategic equity investment as soon as possible, and may enter into any number of arrangements, including but not limited to sale or lending transactions, in furtherance thereof.

        About EnWave Corp.

        EnWave, a Vancouver based advanced technology company, has developed Radiant Energy Vacuum, an innovative proprietary method for the precise dehydration of organic materials. EnWave has further developed patent-pending methods for uniformly drying and decontaminating cannabis through the use of its REV technology, shortening the time from harvest to marketable cannabis products.

        We seek Safe Harbor.

        © 2019 Canjex Publishing Ltd. All rights reserved.

        Selector
        Bild des Benutzers Selector
        Offline
        Zuletzt online: 02.10.2019
        Mitglied seit: 06.06.2011
        Kommentare: 703
        Korrektes Datum für ACB-Zahlen / Q3

        Info:

        Aurora Cannabis to Host Third Quarter 2019 Investor Conference Call on May 15, 2019

         

        EDMONTON, May 6, 2019 - Aurora Cannabis Inc. ("Aurora" or the "Company") (NYSE: ACB) (TSX: ACB) (Frankfurt: 21P; WKN: A1C4WM), today announced that it has scheduled its conference call to discuss the results for its third quarter ended March 31, 2019. The call will be hosted on Wednesday, May 15th, 2019 at 10:30 a.m. Eastern Time by Terry Booth, Chief Executive Officer, Glen Ibbott, Chief Financial Officer, Cam Battley, Chief Corporate Officer, and Michael Singer, Executive Chairman, followed by a question and answer period. The Company will report its financial results for the third quarter after the close of markets on Tuesday, May 14th, 2019

         CONFERENCE CALL DETAILS

        DATE:

         Wednesday, May 15th, 2019

        TIME:

         10:30 a.m. Eastern Time | 8:30 a.m Mountain Time 

        WEBCAST:

         https://bit.ly/2GRpDP3

        REPLAY:

         (416) 849-0833 or (855) 859-2056
         Available until 12:00 midnight Eastern Time
         Wednesday, May 22, 2019

        REFERENCE NUMBER: 

         1103129

         

        Lorenz
        Bild des Benutzers Lorenz
        Offline
        Zuletzt online: 06.12.2019
        Mitglied seit: 16.04.2010
        Kommentare: 1'417
        Aurora Q3

         

        https://www.cbc.ca/news/business/aurora-cannabis-storage-inventory-prepare-edibles-launch-1.5137433?cmp=rss

        Eigentlich ganz gut finde ich, die Aalysten eben nicht. Hat offenbar aber keine Wirkung.

        Seiten