Evolva (EVE)

Evolva Hldg N 

Valor: 2121806 / Symbol: EVE
  • 0.235 CHF
  • 30.09.2020 17:30:20
16'393 posts / 0 new
Letzter Beitrag
jahesonusode
Bild des Benutzers jahesonusode
Offline
Zuletzt online: 19.08.2020
Mitglied seit: 06.04.2012
Kommentare: 22
Product Sales

es braucht schon sehr viel Nerven, zuzusehen, wie Evolva mit Produktverkäufen umgeht. Sie sind dafür offensichtlich auch nicht ausgestattet. Im letzten business update vom November hat man den "solid Growth trend" im product sales-Bereich positiv hervorgehoben. Leider reicht die Bewegung von "Nichts" auf "fast nicht mehr nichts" nicht. Man muss froh sein, dass EverSweet nicht mehr in den Händen von Evolva ist und man nur noch auf Royalties warten kann (wenn die dann auch bezahlt werden und die Verträge wasserdicht sind). Da erwarte ich schon deutlich positive Impulse von den beiden grossen Playern Cargill und DSM. 

Wenn man bedenkt, wie positiv Resveratrol in der breiten Wahrnehmung der überalternden Gesellschaft steht, ist es eine grosse Enttäuschung, wie Evolva mit dem Verkauf umgeht. Es reicht nicht, nur ein wenig zu forschen und sich zu freuen, was für health benefits Veri-te hat. Man könnte meinen, die wollen gar nicht verkaufen. Im 2016 hat Evolva ja mit der Cornelius Group zusammen den Vertrieb gestartet und 2017 Veri-te lanciert. Ich habe im 2017 selber mal eine Dose erstanden (nach längerer Recherche). Jetzt wollte ich diese Woche wieder kaufen - es ist gar nicht so einfach, im Netz einen Anbieter zu finden, der Veri-te vertreibt..... Anbieter in den USA wie pureformulas.com kommen für den Kauf in der Schweiz nicht in Frage. Bei einer Firma www.zeender-health.com/ kann man Pulver bestellen, die Kaugummis gibt es seit längerem offenbar nicht mehr. Das ist doch kein breit angelegter Vertrieb, wie will man da auf signifikante Umsatz-Zahlen kommen. Fast wäre man auch hier geneigt, zu hoffen, dass Evolva mit einem Retailer zusammenspannt, wie bei EverSweet die Rechte verkauft und es einer professionellen Vertriebsplattform überlässt, Veri-te zu vermarkten und Royalties vereinnahmt. Das ärgert einem wirklich.

Es bleibt zu hoffen, dass bei Nootkatone, welches ja auch über grösseres Potential verfügt, nach erfolgter Zulassung nicht wieder selber versucht wird, den Vertrieb aufzubauen. Man verliert dabei sicher einiges an upside, aber besser sicherer Ertrag als riesige Kosten und kein Umsatz. Evolva ist offensichtlich keine Vertriebsgesellschaft und hat einfach nicht die finanzielle Kraft für eine breite Vermarktung. Wenn man sich künftig als reine Entwicklungsplattform positioniert, ist dies mE besser und kostenschonender. 

Es ist schon erstaunlich, wie viel Geduld da von uns langjährigen Aktionären strapaziert wird Sad das Management kommuniziert monatelang nichts - weil leider auch nichts passiert. So gesehen müsste eigentlich die Kostenbasis noch einmal deutlich reduziert werden. 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'496
@jahesonusode

@jahesonusode

Wunderbar zusammengefasst ! Good

Das Leiden geht weiter..leider noch lange weiter.

Ein Zusammenschluss mit einer Mini-Vetriebsfirma wäre doch eine Lösung Dirol

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'345
@ jahesonusode

@ursinho007: Wenn Du selber wo investiert bist, kannst Du Dich aber auch an jedem dünnen Fürzchen freuen! Der Cash Artikel war erschreckend oberflächlich, und ging in keinster Weise auf die Probleme von Evolva ein.

Ganz im Gegensatz zu
@jahesonusode: Vollkommen richtig analysiert: Der Vertrieb von Evolva war und ist schon immer konzeptlos und halbherzig.
Als Auftragsentwickler, wie Du vorschlägst, haben sie sich ja schon erfolglos ein paar Jahre lang versucht. Das Geschäftfeld ist offiziell aufgegeben worden.
Dazu kommt, dass die Fermentationstechnologie (inzwischen längst nicht mehr cutting edge) nicht das liefert, was von ihr erhofft wurde. Die Kombination dieser beiden Schwachstellen wird tödlich sein.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 633
MK von evolva minimum 100mio 

MK von evolva minimum 100mio  zu hoch. 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'338
Kauft Resveratrol!

Damit ihr besser altert und es noch erlebt, wenn EVE irgend einmal steigen sollte!

Sagen wir mal so: Die Verkaufsanstregungen von Evolva sind bescheiden. Wie hier im Forum schon festgestellt wurde liegt das Verkaufen von Ware unter der Würde von promovierten Biochemikern.

Bellavista und ich kaufen unsere Verjüngungsmedizin bei:

https://www.beauty-food.ch/Haendleranfrage/Antioxidans-Resveratrol.html

 

Goldi

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
Trotzdem

gertrud hat am 24.01.2019 13:05 geschrieben:

@ursinho007: Wenn Du selber wo investiert bist, kannst Du Dich aber auch an jedem dünnen Fürzchen freuen! Der Cash Artikel war erschreckend oberflächlich, und ging in keinster Weise auf die Probleme von Evolva ein.

 

Auch wenn der Artikel oberflächlich ist, dem Kurs hat er trotzdem ein wenig geholfen. Edison hat ein Kursziel von 58 Rappen, mit deiner Therorie sind somit 29 Rappen realistisch. So tot wie du Evolva siehst, scheint mir schon übertriebene Schwarzmalerei zu sein. Wenn die Zulassung von Nootkatone kommt, gibt es sicher einen positiven Kurshüpfer, wenn man bedenkt, dass der nichtssagende "Fürzchen"-Artikel von cash bereits eine kleine Kurserholung bewirken kann.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Online
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 376
Re: Ursinho

Meinst du genau das +0.47%, als Erholung?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
genauer hinschauen

pee1983 hat am 24.01.2019 13:36 geschrieben:

Meinst du genau das +0.47%, als Erholung?

Du kannst nicht einfach den Tagesschlusskurs nehmen, wenn du objektiv sein willst. Mach dir die Mühe und schaue den ganzen Handel von gestern an. Dann wirst du feststellen, dass der Kurs mit dem Hauptvolumen gestern bei 0.2020 bis 0.2060 lag. Beim Schlusskurs wurden nur extrem wenige Stücke gehandelt. Wie dieser Ausreisser am Schluss auf 0.2125 zustande kam, ist etwas merkwürdig.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zokizok
Bild des Benutzers Zokizok
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 101
Von Evolva gibts bereits 770

Von Evolva gibts bereits 770 Mio Aktien. Sie möchten 2020 die Schwarze Null erreichen. Mit ca 40Mio Umsatz. Bis dahin wirds wohl über 1Mrd Aktien schon geben. Wie viel Umsatz müsten sie generieren um 0.01 Rp dividende zu zahlen?  Da kennt sich sicher jemand von euch besser aus.

Mich erinnert es irgend wie an Cytos da war die Aktie auch bei 0.2 - 0.22 festgesessen ,ich bin mir nicht sicher aber ich glaub die hatten da auch eine sehr hohe anzahl an Aktien. Was dann geschah wissen bestimmt viele hier. Ich denke wir werden hir auch einen schnellen anstieg nach irgend welchen News haben und anschliessend wieder einen langen tiefen fall. 

Ich habe so das gegühl das am 9.Feb News kommen Smile 

 

Hoffen wir auf bessere Zeiten mit Handfesten News

Zokizok
Bild des Benutzers Zokizok
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 101
Nootkatone

Wuste gar nicht das Evolva schon eine so ausführliche Seite zu Nootkstone hat

https://www.evolva.com/nootkashield/

Zokizok
Bild des Benutzers Zokizok
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 101
gertrud hat am 24.01.2019 19

gertrud hat am 24.01.2019 19:57 geschrieben:

Die Hoffnung auf die schwarze Null ist frühestens 2023. Wo hast Du die 2020 gesehen?

Bei Baba Jaga in der Kristallkugel Smile ne sorry du hast recht erst 2023

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Auch wer keine Ahnung von nichts hat kann Gewinn erzielen

Evolva hat keine Ahnung von…

… Kommunikation
… Kostengünstiger Produktion
… Vertrieb

Schade für Nootkatone (dessen Zulassung ca. 2 Wochen nach dem Shutdown kommen wird) und schade für Resveratrol.
Diese beiden Produkte sind von den obgenannten, massiven Schwächen von Evolva negativ betroffen.

Völlig egal aber für Eversweet.
Hier muss Evolva nämlich nur das tun, was sie wirklich am besten können: Nichts.
Mit diesem Nichts verdienen sie 5% auf den erzielen Eversweetumsätzen von Cargill und DSM.
Die Situation hat sich im November 2018 bezüglich Eversweet wesentlich geändert.
Bis dahin ging das Management von Cargill von Peak-Umsätzen in Höhe von ca. 500 Mio. aus.

Gemäss der offiziellen Einschätzung von DSM und Cargill vom November 2018 betragen die erwarteten Peaksales nicht mehr 500 Mio. sondern 3 Mia. (der gesamte Markt wird auf ca. 90 Mia. geschätzt)
Quelle: Folie Nr. 6 in Anlage (gekennzeichnet als "Page 5")

Die Einschätzung von DSM ist in meinen Augen schon etwas wert, handelt es sich doch nicht um einen «Grümschelerbetrieb» wie bspw. Evolva.
Das bedeutet, dass nun eigentlich auch Edison einen neuen Bericht vorlegen sollte.
Denn jetzt ist Nootkatone plötzlich nicht mehr doppelt so viel wert wie Eversweet.
Jetzt ist Eversweet wieder massiv mehr wert als Nootkatone. So schnell kann's gehen.

Wenn man davon ausgeht, dass nur die Hälfte vom genannte Potenzial erreicht wird, also 1.5 Mia. Umsatz, dann ergäbe dies für Evolva jährliche Royalties von 75 Mio.

Die Betriebskosten ohne Produktion von Evolva liegen 2018 bei 47.1 Mio. (R+D 28.2 / G+A 18.9).

2019 werden die Betriebskosten ohne Produktion ca. einen Drittel tiefer liegen. Also 30-33 Mio.

Ab 2023 gibt’s also jährliche Gewinne von ca. 30 Mio. oder mehr pro Jahr für Evolva (Grobe Schätzung Megavolt).
Und das, wenn nur die Hälfte des von DSM erwarteten Potenzials eintrifft.
Ansonsten wäre der jährliche Gewinn doppelt so hoch (aber eben – erst in 5 Jahren)

Wenn sich die Umsatzzahlen konkretisieren, wird Evolva entweder günstig übernommen oder sie bleiben selbständig und überbrücken die Wartezeit mit einer Anleihe (Evolva hat keine Schulden).
Wenn sich die Umsatzzahlen hingegen nicht konkretisieren bleibt noch der Gang zum Richter.

Wer nicht so lange warten will kann es sein lassen oder alternativ diesen Thread mit Hasskommentaren zumüllen (am amüsantesten finde ich jeweils 2 Zeiler, die nicht ohne Schreibfehler verfasst werden können).

Von mir gibt's mal etwas Funkstille. Ich warte gespannt auf News von DSM zu Eversweet und auf Tweets von Donald zu Nootkatone.

MfG
Megavolt
 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'269
Market opportunity for

Market opportunity for fermentative high-intensity sweeteners is expected to grow to >€3bn by 2025

Sorry, aber das bedeutet nicht, dass die 3 Milliarden Dollar nur für Eversweet sind.

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, Exro Technologies, Flexion Therapeutics, AC Immune.

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Wichtiger und richtiger Hinweis Jiroen!

Ich habe mich da vertan, denn ich bin weder Teilzeitangestellter, noch Pensionär, noch Mitarbeiter von Cash der selbst Beiträge schreibt.
Entsprechend habe ich weniger Zeit als andere. Da passiert schon mal ein Fehler bei der Durchsicht und Interpretation von Unterlagen.

Dennoch:

  1. Es sind nicht 3 Mia. sondern MEHR als 3 Mia. Marktpotenzial
  2. Es sind EUR und nicht CHF wie in meiner Berechnung (Also Nochmals + 12-15% zum CHF)
  3. Cargill und DSM sind Milliardenkonzerne. Sie werden einen grossen Teil des Marktes von + 3 Mia. EUR unter sich aufteilen

So gesehen sind die 1.5 Mia. CHF (ca. 40% Marktanteil) nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Meine Aussage, wonach die 3 Mia. nur mit Eversweet erzielt werden ist aber ganz klar falsch. Danke für die Berichtigung.

 

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
rosarote Wolken, Einhörner und Träume

sind ja nicht verboten, sondern sehr nützlich. Allerdings weniger an der Börse, es sei denn, man möchte sein Geld verbraten.

Glaubt ihr allen Ernstes, dass die Cargill brav und gerecht die Royalties an Evolva auszahlen wird? (= rosarote Wolken)

Sobald da brauchbare Mengen nachgefragt werden, werden sich die Buchhaltungs-Spezialisten an die Arbeit machen und die Umsätze klein rechnen. Und da geht so Einiges! (Einhörner)

Und schliesslich ist mit den anderen zwei "Blockbusters" noch gar nichts im Trockenen. Resveratrol ist keine Exklusivität von Evolva und sie sind nicht einmal in der Lage, ein Muster zu senden! Geschäftstüchtig sieht anders aus. Und Nootkatone ist viel weiter von der Markteinführung entfernt, als hier anhin berichtet wird. Erstens zu teuer (Produktion), zweitens sehr fraglich, ob der Markt wirklich darauf wartet und last but not least: Evolva kann weder verkaufen noch verhandeln, wie der Cargill-Deal bewiesen hat. Da liessen sie sich nicht nur über den Tisch ziehen. Nein, man hat ihnen sogar den Tisch verkauft, über den man sie danach genüsslich geschleift, geteert und gefedert hat. (Träume)

Sollte ich mich irren, werde ich mich auf den dann fahrenden Zug aufschwingen, sagen, dass ich mich geirrt hatte. Doch sehe ich die Chancen sehr tief. Da kommt bestimmt noch mindestens eine KE. Und letztendlich weiss man nie, ob das Mgt nicht einmal entscheidet, den Laden zu verhökern, nämlich dann, wenn sich abzeichnen sollte, dass eines der Produkte wirklich erfolgreich wird. Dann bietet ein Big-player dem Mgt extra-goldene Fallschirme an und schwups die Anteilseigner werden "zwangsenteignet" (squeeze out).

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'345
Cool Leute

Noch was zu den Zahlen von Megavolt, bevor jemand diese in die falsche Hirnhälfte kriegt und dann immer wieder daraus (aus seinem Hirn) zitiert:

Die 90 Mrd Gesamtmarkt sind (und werden auch bleiben) zum allergrössten Teil Rüben- und Rohrzucker.

Die >3 Mrd gelten für "fermentierte hochintensive Süssstoffe", das ist nicht nur Stevia, sondern alles mögliche und kommt auch dauernd Neues dazu.
Also würde ich mal bei den max 500Mio für Eversweet bleiben und in Ruhe die nächste Mitteilung zu den Aussichten von Evolva selber abwarten.

Werft mir jetzt nicht Stimmungsmache vor. Ich bin eine grosse Sympathisantin von Evolva. Wollte nur präzisieren. Bin eben auch Naturwissenschaftlerin.

 

jahesonusode
Bild des Benutzers jahesonusode
Offline
Zuletzt online: 19.08.2020
Mitglied seit: 06.04.2012
Kommentare: 22
Royalties

Die Präsentation ist sehr vielversprechend und ich traue dem JV Cargill/DSM ebenfalls zu, im Sweetener-Markt erfolgreich zu agieren.

Mich macht - aus der Sicht von Evolva und uns Aktionären - die Tatsache skeptisch, dass der Name "EverSweet" in diesem Papier nicht einmal mehr erwähnt wird (dass Evolva als für die Entwicklung verantwortlich gebührend im Kontext history genannt wird, durfte ja nicht erwartet werden). Auch wenn Evolva bestätigt hat, dass Royalties aus diesem grossen JV fliessen... irgendwie scheint es, dass hier von DSM versucht wird, die Spuren zu Evolva zu verwischen und Grundlagen zu schaffen, dass man die Zahlung von Royalties künftig umgehen kann. Es geht ja auch um viel und Evolva ist ein kleiner Player, der sich auch nicht stark wehren kann. Vielleicht höre ich auch das Gras wachsen und diese minimalen Hinweise lassen diese Einschätzung nicht zu. 

Vielleicht hat ja jemand ein gute Argumente, welche diese Befürchtung entkräften...

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 175
Lies bitte den Satz unterhalb der Abbildung
jahesonusode
Bild des Benutzers jahesonusode
Offline
Zuletzt online: 19.08.2020
Mitglied seit: 06.04.2012
Kommentare: 22
danke, tönt gut

danke, tönt gut Smile

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
Kurs und die Schlechtredner....

Noch vor wenigen Wochen wurden von den Schlechtrednern Kurse von weit unter 20 Rappen prophezeit. Es zeichnet sich aber immer mehr ab, dass die Kurse knapp über 20 Rappen die Tiefstkurse waren. Denn es wird wieder vermehrt das Potenzial der Produkte gesehen, auch wenn Evolvas Führung ein schlechtes Zeugnis ausgestellt werden muss. Der Verkauf von Eversweet ist in höchst professionellen Händen. Da darf mit grosser Zuversicht erwartet werden, dass in den nächsten Jahren die anvisierten Umsätze auch erreicht werden. Davon gibt es automatisch 5%, d.h. Evolva kann hier nichts mehr "versauen".

Wir haben im Moment m.E. klare Kaufkurse, denn im Verlauf des Jahres wird der Kurs viel eher bei 30 Rappen liegen als 20 Rappen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
Ja,ja!

So Manchem von euch würde ich meinen alten Gebrauchten zum Kauf anbieten. Der ist gut in Schuss - ehrlich, "schwöre bei Gott!". Auch das würde so manch Einer noch blind glauben.

Solltet mal "zwischen den Zeilen lesen" lernen. Und die 0.20-er-Schmerzmauer wird sehr wahrscheinlich noch fallen.

Dies schreibe ich nicht, um den Kurs zu drücken, das machen die bei EVE schon unschlagbar gut! Einfach nur als Warnung, weil es Schade wäre, wenn Neulinge ihre ersten Schritte auf dem Börsenparkett mit so einer Junk-Aktie verbocken würden.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 633
Domtom01 hat am 25.01.2019 13

Domtom01 hat am 25.01.2019 13:08 geschrieben:

Solltet mal "zwischen den Zeilen lesen" lernen. Und die 0.20-er-Schmerzmauer wird sehr wahrscheinlich noch fallen.

so sicher wie das amen in der kirche......

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'338
Megavolt und Getrud inspieren

Ihr zwei inspiriert in vielerlei Hinsicht, aber auf eins habt ihr mich noch hingewiesen.

Gertrud schreibt: "Die über 3 Mrd gelten für "fermentierte hochintensive Süssstoffe""

Aber der Gesamtmarkt beträgt 90 Milliarden.

Wenn nun die fermentierten Süssstoffe wie Eversweet so gut sind, dass sie in vielen Bereichen, wo vorher nur Zucker verwendet wurde, diesen Zucker erstmals ersetzen können, dann können ja obige 3 Milliarden Euro ja auch 10 Milliarden sein.

Die Unsicherheit, die wir im Markt und mit Evolva haben, spielt ja nicht nur nach unten. Auch eine Abweichung gegen oben ist denkbar. Die Möglichkeit, dass Evolva plötzlich nichts mehr statt 5% vom Umsatz erhält kann ich mir schlecht vorstellen. Bis jetzt kommuniziert niemand in diese Richtung, umgekehrt wird weiterhin betont, dass die 5% am Umsatz gelten. Cargill und DSM nennen den Süssstoff weiter Eversweet.

The new venture will combine both companies’ technologies for producing steviol glycoside products made through fermentation and will market its products under one brand name, EverSweet™. 

Vielleicht sieht alles wieder besser aus, sobald die USA wieder eine funktionierende Verwaltung haben.

Goldi

 

 

 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'269
Domtom01 hat am 25.01.2019 11

Domtom01 hat am 25.01.2019 11:21 geschrieben:

Glaubt ihr allen Ernstes, dass die Cargill brav und gerecht die Royalties an Evolva auszahlen wird? (= rosarote Wolken)

Sobald da brauchbare Mengen nachgefragt werden, werden sich die Buchhaltungs-Spezialisten an die Arbeit machen und die Umsätze klein rechnen. Und da geht so Einiges! (Einhörner)

 

Meinst du wirklich was du schreibst? Das sind Betrugsvorwürfe gegen Cargill.

Sei vorsichtig. Du könntest wegen Verleumdung angeklagt werden. 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, Exro Technologies, Flexion Therapeutics, AC Immune.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
Ja

Allen Ernstes! Was ich beschreibe, sind gängige Machenschaften. Ich sage ja nicht, dass sie es sicher machen werden, aber für möglich halte ich sehr viel. Deshalb fahre ich auch keine Fahrzeuge der VW-Gruppe! Das ist meine Meinung. Soll jeder damit machen, was er will.

Und das rauszubekommen, wäre beinahe unmöglich für die Evolva-raner.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
Umsatzpotenzial

Goldi, du hast das sehr gut bemerkt. Der Zuckermarkt hat ein Volumen von 90 Milliarden. Das Ziel von Süssstoffen ist ja gerade Zucker zu ersetzen. Also ist das Potenzial rein theoretisch 90 Milliarden, praktisch wird es zwar weniger sein, weil es wahrscheinlich in gewissen Produkten nicht gelingen wird, diesen Ersatz zu machen. Aber nur, wenn schon eine Ausweitung von 3 auf 6 Milliarden gelingt, wäre das eine Verdoppelung.

Zu den Schlechtrednern: Dachte mir doch, dass ihr trotz geringer Wahrscheinlichkeit nochmals eure inhaltslosen Parolen verkünden müsst!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
für den Gut-Redner

Nimm etwas Resveratrol, falls Evolva in der Lage ist, dir ein Gratismuster zu senden, wenn sie nicht schon ihre Portokasse geplündert haben, oder kauf dir welches, falls du überhaupt noch Geld dafür hast. Soll ja gut für die Durchblutung sein, kann also nicht schaden.

Wie war das mit den Anschuldigungen, Beleidigungen und so? Das kommt von dir! Du provozierst! Bleib doch bei den von dir angeblich so geschätzten Tatsachen!

Wann kommt der break-even? Wie viel cash-burn? Wie viel Schuldzins zahlen sie? Was macht die Konkurrenz? 

Nur so als Tipp: Wenn ich Cargill wäre, würde ich die Produktion an einen Zwischenhändler verkaufen Wem der gehört, brauche ich wohl nicht zu sagen. Und der Preis wäre sehr niedrig! Eve bekäme also buchhalterisch korrekt 5% von sehr wenig Umsatz. So what? Und glaubt mir, ich bin wahrlich kein Zahlenjongleur oder Buchhalter. Nein, Evolva hat den Eversweet-Deal gründlich verkackt!

Wir könnten auch gerne in den kurn-thread wechseln, falls du dich überhaupt noch traust.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
Gut-Redner / Schlecht-Redner

Domtom01 hat am 25.01.2019 14:37 geschrieben:

Nimm etwas Resveratrol, falls Evolva in der Lage ist, dir ein Gratismuster zu senden, wenn sie nicht schon ihre Portokasse geplündert haben, oder kauf dir welches, falls du überhaupt noch Geld dafür hast. Soll ja gut für die Durchblutung sein, kann also nicht schaden.

Wie war das mit den Anschuldigungen, Beleidigungen und so? Das kommt von dir! Du provozierst! Bleib doch bei den von dir angeblich so geschätzten Tatsachen!

Wann kommt der break-even? Wie viel cash-burn? Wie viel Schuldzins zahlen sie? Was macht die Konkurrenz? 

Nur so als Tipp: Wenn ich Cargill wäre, würde ich die Produktion an einen Zwischenhändler verkaufen Wem der gehört, brauche ich wohl nicht zu sagen. Und der Preis wäre sehr niedrig! Eve bekäme also buchhalterisch korrekt 5% von sehr wenig Umsatz. So what? Und glaubt mir, ich bin wahrlich kein Zahlenjongleur oder Buchhalter. Nein, Evolva hat den Eversweet-Deal gründlich verkackt!

Wir könnten auch gerne in den kurn-thread wechseln, falls du dich überhaupt noch traust.

Deine Negativität und dein Misstrauen ergibt sich aus deiner eigenen Einstellung. Du schreibst: "Wenn ICH Cargill wäre....."  Wer schlechtest von seinen Mitmenschen erwartet, hat diese Meinung, weil er selbst schlecht ist. Vielleicht lernst du das irgendwann einmal. Dank der Reinkarnation hat man ja fast grenzenlose Trainingsmöglichkeiten. Ich bin lieber ein Gut-Redner. Aber das muss jeder selber herausfinden.

Wir könnten uns auch im Basilea-Thread treffen. Beim Kurs von CHF 40 hast du geschrieben, dass der Kurs noch auf CHF 25 sinken wird. Genau das Gegenteil ist eingetroffen, der Kurs hat 30% zugelegt. Also sei weniger misstrauisch und überheblich!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
sarastro sieht das anders

jiroen hat am 25.01.2019 13:36 geschrieben:

Domtom01 hat am 25.01.2019 11:21 geschrieben:

Glaubt ihr allen Ernstes, dass die Cargill brav und gerecht die Royalties an Evolva auszahlen wird? (= rosarote Wolken)

Sobald da brauchbare Mengen nachgefragt werden, werden sich die Buchhaltungs-Spezialisten an die Arbeit machen und die Umsätze klein rechnen. Und da geht so Einiges! (Einhörner)

 

Meinst du wirklich was du schreibst? Das sind Betrugsvorwürfe gegen Cargill.

Sei vorsichtig. Du könntest wegen Verleumdung angeklagt werden. 

Tja, lieber jiroen, ich bin ganz deiner Meinung. Aber sarastro sieht in mir den Bösen und in domtom01 den Guten.

Zum Thema: Betrugsvorwürfe allein, weil man selber solches in die Tat umsetzen würde, wenn man in der Position von Cargill wäre, sind strafbar. Denn er hat weder Indizien noch Argumente, von Beweisen ganz zu schweigen, vorgelegt. Somit handelt es sich um Verleumdung. Falls das Cargill tatsächlich machen würde: Es gibt dagegen in allen Rechststaaten eine Justiz, wo das entsprechend untersucht würde. Kurz: dummes, grenzwertiges Geschwätz von domtom01.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'496
Keine ahnung weshalb es hier

Keine ahnung weshalb es hier leute gibt, die dauernd andere kritisieren müssen. 

Seiten