Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.920 CHF
  • -2.00% -0.019
  • 20.09.2019 17:31:47
602 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Sonntagszeitung

In der heutigen Sonntagszeitung wird Aryzta übrigens mit dosiert kaufen bewertet.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
@otti

Zu welchem Kurs notieren denn die Hybride und wieviel Zinsen müssten nachbezahlt werden? Und hast Du die Nummer oder das Kürzel der Hybriden? Danke.

Die Aktie liegt übrigens aktuell 10% über dem heutigen Tagestiefstkurs.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'486
Unter Bezug auf mein Posting

Unter Bezug auf mein Posting #441 möchte ich nur mitteilen, dass ich zwar mit einem Rückgang des Aktienkurses auf 1 Franken gerechnet hatte, mich die Geschwindigkeit aber ebenfalls überrascht. Daher möchte ich erstmal mit dem Put Schreiben abwarten, ob die Marke von 1 Fr einen nachhaltigen Boden darstellt oder ob es da jetzt auch noch durchfällt.

Die Hybride haben die letzten Tage wieder leicht angezogen. Scheint mir nach wie vor die bessere Wahl zu sein.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'645
@Kapitalist

@Kapitalist

AMS wird mal nicht gekauft.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 09.09.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'070
Verkehrte Welt! Krokis

Verkehrte Welt! Krokis Vaforiten Aryzta, Evolva, Relief, Silber dick im Plus! So kanns weitergehen!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Krokodil hat am 03.01.2019 08

 Krokodil hat am 03.01.2019 08:33 geschrieben:

Verkehrte Welt! Krokis Vaforiten Aryzta, Evolva, Relief, Silber dick im Plus! So kanns weitergehen!

So funktioniert Windowdressing eben: Im alten Jahr die grössten Verliereraktien verkaufen damit niemand sieht welche Missgriffe Fondsmanager getan haben und im neuen Jahr diese Aktien wieder zurück kaufen da die jetzt viel zu billig sind und man mit diesen eigentlich nur gewinnen kann.

Scratch one-s head

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 80
Starker Start heute

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber gemäss einer erst kürzlich veröffentlichten Studie der Harvard University steigt bei starkem Schneefall die Lust auf Backwaren überproportional an. Ich denke rund 2/3 des massiven Tagesgewinns von 2.5% sind somit begründet.

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 131
Starker Start heute

Kennt jemand den Grund für diesen starken Start heute?

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 131
Starker Schlussspurt

Was ist dieser starke Schlussspurt bei Aryzta?

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'744
auch mit kleinen Brötchen

kann man geld machen, müssen nur genügend sein.*yes3*

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 131
Aryzta wieder stabil

Aryzta scheint heute wieder stabil zu sein. Ist es nur eine technische Gegenbewegung oder steckt mehr dahinter?

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'486
Heute habe ich mal meinem

Heute habe ich mal meinem Spieltrieb freien Lauf gelassen und an der Eurex ein paar Aryzta Put Strike 1.10 sfr mit Laufzeit März geschrieben. War die einzige Serie, wo man annähernd zum fairen Wert verkaufen konnte. Das lag daran, dass irgendwer unbedingt Puts über gut 300.000 Stück auf diesen Termin kaufen wollte.  Falls mir die Option ins Geld läuft muss man halt rollen oder Aryzta AKtionär werden. Die Prämien sind aufgrund der Historie bei diesem Laden halt hoch. Frage mich schon warum ich nach Ankündigung der KE nicht einfach Short Call dort gegangen bin.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 973
Zinseszinsen

Letzte Woche wären die Quartalszinsen auf ARY13 fällig gewesen. Kamen aber nicht.

Trotzdem, ich geh immer noch davon aus, dass im März (HJ Zahlen) die Wiederaufnahme der Zinszahlungen angekündigt wird, und vielleicht gar die Rückzahlung des Eurobonds. Bei dem fangen sonst gleich die Zinseszinsen an aufzulaufen (gilt nicht bei CHF Hybriden).
Zwar wird es die bös gebeutelten Aktionäre etwas ärgern wenn ihr frisches Geld  den Hybridgläubigern zugute kommt. Aber was soll Aryzta denn sonst mit der vielen Liquidität machen?

Wenn Aryzta in der Vergangenheit nur nicht immer für (negative) Üeberraschungen gut gewesen wäre . . .

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'486
Die nächste negative

Die nächste negative Überraschung scheint in der Pipeline zu sein. Interessant ist, dass an der Eurex in der Put März 1.10 CHF Serie seit ein paar Tagen sehr grosse Geld Seiten drin lagen, mittlerweile auch in anderen Serien. Da scheint mal wieder irgendwer mehr zu wissen.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'486
Kapitalist hat am 23.12.2018

Kapitalist hat am 23.12.2018 13:07 geschrieben:

In der heutigen Sonntagszeitung wird Aryzta übrigens mit dosiert kaufen bewertet.

 

Immerhin sind dann die Verluste wenigstens auch nur dosiert.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 973
otti hat am 04.02.2019 11:59

otti hat am 04.02.2019 11:59 geschrieben:

Die nächste negative Überraschung scheint in der Pipeline zu sein. Interessant ist, dass an der Eurex in der Put März 1.10 CHF Serie seit ein paar Tagen sehr grosse Geld Seiten drin lagen, mittlerweile auch in anderen Serien. Da scheint mal wieder irgendwer mehr zu wissen.

Schon möglich, dass das Elend weiter geht. In den letzten 3 Jahren hat Aryzta noch nie positiv überrascht, oder:
Wenn man denkt, es geht nicht schlimmer
dann schaffen die es trotzdem immer.

Die Kleinanleger wurden oft genug gewarnt auch hier im Forum und darauf hingewiesen, dass die Aktie vor und nach der KE nur mit "Goodwill" hinterlegt ist.

Mich interessiert, was sie mit dem vielen Geld vorhaben. Ich möchte was davon.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
@Gertrud

Die CS war gestern so "nett" Aryzta in einer neuen Analyse mit einem Kursziel von 0.85 zu bewerten. Vermutlich war das derselbe Analyst der diese Aktie im letzten Jahr noch in den Himmel gelobt hat. Dash 1

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'645
Die Aktie wird gekauft, nicht

Die Aktie wird gekauft, nicht verkauft - so als Randbemerkung.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Cash-Insider von heute

Am gestrigen Montag spielten sich bei den Aktien von Aryzta teils dramatische Szenen ab. Ausgerechnet zur Mittagszeit, als viele Börsenhändler dem Arbeitsplatz fern waren, kosteten die Papiere des Backwarenherstellers mal schnell weniger als einen Franken.

Kurz zuvor hatte die Credit Suisse eine Verkaufsempfehlung mit einem geradezu aufsehenerregend tiefen Kursziel von 0,85 Franken ausgesprochen.

Aus Sicht der Schweizer Grossbank ist die Nettoverschuldung noch immer erdrückend hoch. Ausserdem rechnet sie damit, dass der Backwarenhersteller im laufenden Jahr an seinen operativen Gewinnvorgaben vorbeischrammt.

Was die Aktionäre nachdenklich stimmen sollte, ist wie Musik in den Ohren der Leerverkäufer. Händlern zufolge haben sie noch immer Wetten im Umfang von fast 10 Prozent der ausstehenden Aktien gegen das Unternehmen laufen.

Interessant ist, dass mir Londoner Quellen im Laufe des gestrigen Nachmittags von aggressiven Deckungskäufen angelsächsischer Leerverkäufer zu Kursen von 1 Franken oder knapp darüber berichteten. Sie nahmen die aggressive Verkaufsempfehlung der Credit Suisse damit nicht zum Anlass, um ihre Wetten gegen den Backwarenhersteller noch einmal zu erhöhen, sondern vielmehr dazu, zuvor leerverkaufte Aktien günstiger wieder zurückzukaufen.

Die Aktien von Aryzta können den Kurstaucher vom Montag wieder wettmachen (Quelle: www.cash.ch)

Noch heute hat Aryzta mit Altlasten im Zusammenhang mit der aggressiven Übernahmepolitik früherer Tage zu kämpfen. Rückblickend sperrten sich die heutigen Firmenverantwortlichen zu lange einer Bilanzsanierung. Die Zeche mussten die langjährigen Aktionäre in Form einer stark verwässernden Kapitalerhöhung bezahlen.

Vielen Analysten fehlt der Glaube an den Erfolg der eingeleiteten Restrukturierungsmassnahmen, was man ihnen angesichts der wenig ruhmreichen jüngeren Firmengeschichte nicht verübeln kann.

Firmenchef Kevin Toland gilt als ein genauso erfolgreicher wie erfahrener Turnaround-Manager. Das alleine reicht allerdings noch nicht. Erst wenn auf Worte auch Taten folgen - und diese Taten auch noch die erhofften Ergebnisse liefern - geht es für die Aktien seines Arbeitgebers wieder nach oben.

Besser reich und gesund als arm und krank!

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 131
@ Kapitalist

ich denke, das war das Hauptziel der gestrigen aggressiven Verkaufsempfehlung von Credit Suisse und das "mission is completed".

Das Volumen von gestern spricht auch dafür: 11'183'009 Aktien wurden gehandelt. Die Leerverkäufer konnten sich wieder schön und sehr günstig eindecken, und natürlich in "grossen" Still... Nah ja, das Spiel von den Grössen...

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 10.09.2019
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'452
Grundsätzlich sehe ich hier

Grundsätzlich sehe ich hier den Boden erreicht. Die 1.- sollten durch die übrig gebliebenen Leerverkäufer halten. Ich habe mich mal ordentlich eingedeckt und warte die Zahlen vom kommenden März ab. Sollten die Zahlen überraschend gut sein oder der Ausblick sich aufhellen werde ich eine langfristige Investition daraus machen. Ein Stopp habe ich physisch keinen gesetzt aber im Kopf. Ist mir zu heikel bei dieser Vola. Gibts noch Forummitglieder in dieser Anlage? Ist ja ordentlich ruhig geworden. Sonst stürzen sich doch so viele auf die Pennystocks.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
leer verkaufte Aktien

Laut Cashinsider sollen ja noch rund 10% der Ayztaaktien leer verkauft sein, das wären dann noch rund 90 Millionen Aktien. Die müssen ja irgendwann zurück gekauft werden und das alleine wird dem Kus schon Auftrieb geben! Und mit den 900 Millionen der letzten KE werden sie ja hoffentlich etwas vernünftiges anstellen. Eigentlich kann es dieses Jahr mit der Aktie nur aufwärts gehen!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 131
Aryzta Gegenbewegung

Wisst ihr was hinter dem heutigen Anstieg steckt? Einfache technische Gegenbewegung oder mehr?

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 12.09.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 929
UBS senkt Kursziel

21.02.2019 | 08:50

#ARYZTA – UBS senkt Kursziel!

(wirtschaftsinformation.ch) – Die UBS hat heute Morgen das Kursziel von ARYZTA (CHF 1.17) von CHF 1.40 auf CHF 1.26 gesenkt und die Einstufung „Neutral“ bestätigt. Er senke seine Schätzungen bezüglich des operativen Gewinns für die nächsten zwei Jahre um bis zu 11%, schreibt der zuständige Branchenanalyst. Als wichtigste Gründe dafür nennt er das anhaltend schwache organische Wachstum in Nordamerika sowie das etwas langsamere Tempo bei den Kosteneinsparungen. Deshalb geht der Verfasser des Research-Kommentars davon aus, dass der Backwarenkonzern beim operativen Gewinn eher am unteren Ende der Zielbandbreite von EUR 310 Mio. bis EUR 325 Mio. landen werde.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 973
Immer noch hoch verschuldet

 

Interessant ist, wie die UBS die Zukunft sieht: Keine Wachstumsstory, sondern "cash return to shareholders". Das tönt nach wenig Aufregung, langem Warten, und schliesslich in ein paar Jahren eine hohe Dividendenrendite.

Aber eben, erst in ein paar Jahren, denn "near term, cash conversion should be impacted by restructuring costs and deferred dividend payments for hybrids".
Womit wir wieder bei den Hybriden sind, ohne die geht gar nichts.

Bin gespannt, was die Bäcker in drei Wochen zu berichten haben.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'486
Das war dann wohl nix

Das war dann wohl nix Sad

In dem Fall steht ja nun genug Geld für neue Abenteuer zur Verfügung:-((

 

 

Thursday 21 February, 2019

Aryzta Euro Finance

Non-Redemption
 

RNS Number : 7822Q
Aryzta Euro Finance Dac
21 February 2019
 

COMPANY ANNOUNCEMENT 21 February 2019
For Immediate Release
ARYZTA EURO FINANCE DAC (the "Issuer")
Euro 250,000,000 Perpetual Callable Subordinated Securities
ISIN: XS1134780557
(the "Securities")
RE: Non-Redemption
In accordance with Condition 5.3(a) of the Securities, the Issuer has determined in its sole discretion not to pay the Interest Amount falling due on the next Interest Payment Date (being 28 March 2019). Accordingly, such interest will not be due and payable, or be paid, until the relevant Payment Reference Date and for so long as the same remains unpaid will constitute a Deferred Interest Payment.
Pursuant to Condition 5.2 of the Securities, interest will accrue on the Securities (i) from the Issue Date to (but excluding) 28 March 2019 (the "First Call Date") at 4.50% per annum; and (ii) from (and including) the First Call Date at the relevant Reset Interest Rate. 
The Reset Interest Rate in respect of each Reset Period will be determined by the Calculation Agent on the relevant Reset Determination Date (which, in respect of the First Call Date, will be the second Business Day prior to the First Call Date) and shall be notified to the Holders of the Securities (in accordance with Condition 14 of the Securities) without undue delay but, in any case, not later than the relevant Reset Date (which, in respect of the First Call Date, will be the First Call Date).
Pursuant to Condition 6 of the Securities, the Securities are perpetual securities in respect of which there is no fixed redemption date. In accordance with Condition 6.2 of the Securities, the Securities may be redeemed by the Issuer (in whole but not in part) on the First Call Date at their principal amount plus any interest which has accrued up to (but excluding) the relevant Redemption Date, and any outstanding Deferred Interest Payments. The Issuer has determined not to exercise its option pursuant to Condition 6.2 to redeem the Securities on the First Call Date.
Capitalised terms used but not defined herein shall have the meaning given to them in the conditions of the Securities (the "Conditions")

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 973
Spekulation nicht aufgegangen

Ja. Spekulation nicht aufgegangen. Zwar nur aufgeschoben, aber doch voll ärgerlich, denn ich will hier nicht ewig dabeibleiben, bis die mal was gebacken kriegen.
Der Eurobond reagiert allerdings kaum auf die Meldung, d.h. das war von den Institutionellen wohl nicht anders erwartet worden.

Wann gibt es endlich mal positive Nachrichten von diesen lahmen Teigknetern???

Erstaunlicherweise haben ja einige hier Aryzta in ihrem 2019er Portfolio an Hans eingereicht. Was ist die Ueberlegung? Nur weil die ARYN billig aussieht? Bis wohin soll es denn gehen, wenn aus Aryzta eines Tages eine "Dividendenaktie" wie beispielsweise eine Mobilezone wird?

Eleggua
Bild des Benutzers Eleggua
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 12.11.2018
Kommentare: 19
Potenzial

Nun, ich bin auch gespannt wann hier mal positiver newsflow einsetzt! Klar ist, dass eine Unternehmensrestrukturierung nicht in wenigen Monaten aufgegleist ist und ruckzuck die Erfolge kommen, so wie sich das viele Aktionäre oft unrealistisch erwarten. Dennoch wäre es natürlich irgendwie zu begrüssen, wenn nach Jahren der Fehler und Fehleinschätzungen endlich mal was in Richtung "vorwärts" , " wir kriegen das in Griff" vermeldet wird.

Ehrlicherweise bin ich etwas überrascht, dass die Zinsen für die Hybridbonds nicht gezahlt werden. Wofür wird denn das Geld aufgespart? Ich selbst habe keine Bonds, sondern Aktien seit der KE, aber wundern kann man sich.

@Gertrud: Ich selbst sehe das Potenzial der Aktie vorerst bis ca. 2 CHF bis 2,50 CHF. Wenn es operativ wieder besser läuft kann es auch wieder Richtung 4 oder 5 CHF gehen, aber das ist mit vielen Wenn und Aber belegt.

Leider wird das Unternehmen nach Jahren des Siechtums unterschätzt. Auch der optisch niedrige Aktienkurs von um 1 CHF suggeriert eine Zockeraktie! Das ist bedauerlich, da das Geschäftsfeld eigentlich für defensive Qualitäten und Stabilität steht. Es geht leider vergessen, das Aryzta eher unter den Leadern in ihrem Bereich zu suchen sind. Sie betreiben die modernste Grossbäckerei in Europa! Ich will jetzt nicht alles runterbeten, was eh schon bekannt ist - ich möchte auf etwas anderes hinaus. Mir ist durchaus bewusst, das Bewertungsunterschiede gerechtfertigt sind und auch harte Fakten für Unterschiede vorliegen. Aber um zu verdeutlichen welche Diskrepanzen inzwischen auftreten möchte ich mal kurz den Vergleich zu einer Lindt&Sprüngli bemühen. Beide sind in der Lebensmittelbranche, beide machen ungefähr gleich viel Umsatz: Jedoch ist Lindt an der Börse über 16 Mrd. CHF wert und Aryzta bisl was über 1 Mrd. Wie gesagt, das hat Gründe, die uns allen bekannt sind, aber ich unterstelle Aryzta hier einfach mal mehr Potenzial nach oben als nach unten.

Mich würde mal interessieren was eigentlich aus den Verkaufsplänen mit der Picard-Beteiligung geworden ist. Vor zwei Jahren hat Rothschild dazu ein Mandat bekommen: Ergebnis Null. Der andere Teilhaber von Picard ist Lion Capital, und die wollen auch aussteigen. Also gleiche Interessenlage. Hält Aryzta eigentlich an den Verkaufsplänen fest oder hat sich das inzwischen erledigt?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 20.09.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 973
@ Eleggua

Interessante Gedanken. Wenn ich daran anknüpfe würde ich nicht "Luxus" Lindt sondern die im Grosshandel aktive Barry Callebaut als Vergleich heranziehen. Die ist allerdings kerngesund und viel weniger verschuldet als Aryzta.

Für einen Vergleich darf man in dem Fall nicht die BöKap nehmen, sondern sollte wegen der EK Struktur von Aryzta  den "Enterprise Value" als Grundlage wählen. (EV = BöKap +Hybrid +Nettoschulden).
Dann ist der Wert EV/Umsatz bei Barry Callebaut 1.25, bei Aryzta 1.0.
Wenn man jetzt den unterschiedlichen Zustand der beiden Firmen in Betracht zieht ist Aryzta auf dem aktuellen Niveau wohl fair bewertet. CHF 1.50+ sind möglich, wenn jetzt endlich eine Serie von guten Unternehmensnachrichten kommt. 

Eine andere Betrachtungsweise: Die UBS traut Aryzta im 2022 8% EBIT zu und damit CHF 0.20 Gewinn pro Aktie. Wenn davon 60% als Dividende ausschüttet werden, gäbe das 5% Rendite bei einem Kurs von CHF 2.40. Bis dahin dauert es aber noch ein Weilchen. CHF 4-5 halte ich für ausgeschlossen in den nächsten Jahren.

Es bleibt spannend. In die CH-Börsengeschichte eingehen wird Aryzta jedenfalls als gewaltiger Wertvernichter.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.09.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'486
Auf diese

Auf diese Bewertungsrelationen bin ich auch gekommen. Bis die Aktie nachhaltig nach oben dreht, werde ich die Zeit nutzen um weiterhin an der Eurex Puts leerzuverkaufen. Die Prämien sind ( wohl bedingt aus der Historie) immer noch sehr hoch. Im Notfall muss man halt bei Kursschwäche damit rechnen, die Aktien angedient zu bekommen, man kauft aber dann in jedem Fall billiger als wenn man derzeit die Aktien am Markt erwerben würde. 

Seiten