Santhera Pharmaceuticals

Santhera Pharm Hl N 

Valor: 2714864 / Symbol: SANN
  • 11.260 CHF
  • 19.11.2019 17:31:21
4'470 posts / 0 new
Letzter Beitrag
hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 471
perfekt, bei 10.- körbli

perfekt, bei 10.- körbli aufgestellt.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 918
hans im glück hat am 08.03

hans im glück hat am 08.03.2019 09:18 geschrieben:

perfekt, bei 10.- körbli aufgestellt.

die kannst du dann bei 5.- wieder verkaufen ...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
@alpensegler

@alpensegler

Mach Du Dich doch nicht in die Hose Wink Was hast Du denn erwartet? Das die Aktie ohne Korrektur einfach Ricthung CHF 40.00 marschiert?

Wenn Du mit solche Kursschwankungen nicht klar kommst, würde ich verkaufen. Denn es werden noch viele solche Bewegungen geben, glaub mir (ob + oder -).

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 918
@link

nein, hab mir jetzt ein paar Pampers meiner Tochter geschnappt... also alles grün...

auf solch extreme Manöver war ich nicht vorbereitet, geb ich zu. Aber irgendwie ja auch spannend. Weil irgendwann kehrts sicher wieder in die andere Richtung.

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 715
alpensegler hat am 08.03.2019

alpensegler hat am 08.03.2019 09:33 geschrieben:

nein, hab mir jetzt ein paar Pampers meiner Tochter geschnappt... also alles grün...

auf solch extreme Manöver war ich nicht vorbereitet, geb ich zu. Aber irgendwie ja auch spannend. Weil irgendwann kehrts sicher wieder in die andere Richtung.

Die Frage ist: warum hast du @17/18 gekauft und nicht @6?

Zwischen 6 und 17/18 hat Santhera keine News veröffentlicht. Nichts hat geändert, ausser dem Aktienkurs. 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea (since Oct 2016), Obseva (Sep 2019), Cosmo (Sep 2019), Newron (Feb 2016), Redhill Biopharma (Oct 2019), Santhera (Feb 2017). Not shorting any stock.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
jiroen hat am 08.03.2019 09

jiroen hat am 08.03.2019 09:41 geschrieben:

Zwischen 6 und 17/18 hat Santhera keine News veröffentlicht. Nichts hat geändert, ausser dem Aktienkurs.

Ich finde Santhera hat knapp unter CHF 6.00 sehr wohl News kommuniziert, obschon diese lange nur Dir klar waren.

Die allgemeine schlechte Börsenstimmung hilft leider auch nicht weiter. Noch im März soll ja ein Update folgen. Bin ja gespannt.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 918
jiroen hat am 08.03.2019 09

jiroen hat am 08.03.2019 09:41 geschrieben:

alpensegler hat am 08.03.2019 09:33 geschrieben:

nein, hab mir jetzt ein paar Pampers meiner Tochter geschnappt... also alles grün...

auf solch extreme Manöver war ich nicht vorbereitet, geb ich zu. Aber irgendwie ja auch spannend. Weil irgendwann kehrts sicher wieder in die andere Richtung.

Die Frage ist: warum hast du @17/18 gekauft und nicht @6?

Zwischen 6 und 17/18 hat Santhera keine News veröffentlicht. Nichts hat geändert, ausser dem Aktienkurs. 

Habe bei 7 gekauft und bei 18 verkauft.

Bin dann aber leider nochmals bei 18 eingestiegen. Aber alles halb so wild.. ich denke die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende. Wenn so extrem gesammelt wird ist meistens etwas im Busch.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
Ach diese Büsche...die mag

Ach diese Büsche...die mag ich nicht mehr sehen Blush

Jedenfalls heute von -10% auf +9%...da wird die Welle geritten Clapping

Pat
Bild des Benutzers Pat
Offline
Zuletzt online: 04.11.2019
Mitglied seit: 11.01.2017
Kommentare: 161
cashspotter hat am 06.03.2019

cashspotter hat am 06.03.2019 20:00 geschrieben:

Pat hat am 04.03.2019 16:34 geschrieben:

cashspotter hat am 04.03.2019 15:27 geschrieben:

Verdammte Sch..., ich habe mich von ein paar Kommentaren hier im Netz leiten lassen und mich nicht auf mein Bauchgefühl verlassen. Besser nicht mehr zu viel hier herumtoben...

Achtung Kleinanleger, wir sind ein reiner Spielball und nicht immer von steigenden Kursen leiten lassen, denke hier wird es bald wieder in die andere Richtung gehen.

you dream du....*ROFL*

nun wer träumt du..... Smile

Genau....*lol*

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
Pat hat am 08.03.2019 12:06

Pat hat am 08.03.2019 12:06 geschrieben:

cashspotter hat am 06.03.2019 20:00 geschrieben:

Pat hat am 04.03.2019 16:34 geschrieben:

cashspotter hat am 04.03.2019 15:27 geschrieben:

Verdammte Sch..., ich habe mich von ein paar Kommentaren hier im Netz leiten lassen und mich nicht auf mein Bauchgefühl verlassen. Besser nicht mehr zu viel hier herumtoben...

Achtung Kleinanleger, wir sind ein reiner Spielball und nicht immer von steigenden Kursen leiten lassen, denke hier wird es bald wieder in die andere Richtung gehen.

you dream du....*ROFL*

nun wer träumt du..... Smile

Genau....*lol*

 

Wobei...

(Diese Diskussion könnte ewig gehen Dash 1 )

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 183
https://musculardystrophynews
Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 183
Sollte Raxone im H1 2020

Sollte Raxone im H1 2020 scheitern, würde evtl. ein Teil der Enttäuschung durch die Hoffnung auf pos. Vamorolone/SIDEROS Daten kompensiert werden.

Frage:

Was würde eurer Meinung nach mit dem Kurs passieren, sollte das EMA den Zulassungsantrag nicht akzeptieren? Bekäme man den Titel erneut zu 6.-?

 

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 918
@bargain

Danke für den Link.

Raxone wirkt das steht nicht mehr zur Diskussion. Die Frage ist nur ob die Daten reichen und ob Santhera alles korrekt durchgeführt hat.

Ich denke die haben inzwischen genug Erfahrung um dies abzuschätzen und bin eigentlich sehr optimistisch. Im Sinne der Patienten wäre dies sehr zu wünschen, da es bis jetzt keine Alternativen gibt.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 09.11.2019
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 281
Kursentwicklung nach Entscheid

Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass der Entscheid positiv ausfällt, bleibt nur noch zu hoffen, dass sich das Medikament auch entsprechend verkauft und nicht wie bei Newron zum Ladenhüter wird. Stand nicht auch mal ein Voucher zur Diskussion, welcher Entwicklern von Medikamenten von seltenen Krankheiten zugesprochen werden kann? Dirty Cash Harry fehlt hier wirklich. Schade.

Wer wagt eine Prognose hinsichtlich Kursentwicklung inkl. einberechneten KEs und prognostizierten Umsatzzahlen? Sehen wir im günstigsten Fall überhaupt jemals wieder 3-stellige Kurse? Was meint Ihr? Gertrud? Ich bin im 2015 bei 92 mit 600 Stück eingestiegen, habe bei knapp 130 den Ausstieg verpasst (damals gab's ja 'ne Studie von RBC mit Kursziel um die 300) und habe dann 2017 bei 27 nochmals 1000 Stück nachgekauft. Somit wäre ich ab 52 flat. Ich werde sowieso abwarten, die Frage ist nur: Worauf......?

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 183
@Amphibolix

@Amphibolix

Santhera is eligible to receive a RPDD voucher on US approval of Raxone in DMD, which can be sold freely in the market...

...prices ranging from USD 68-350mn

Sarepta verkaufte ihren RPDD, welchen sie im Zuge der Exondys 51 Zulassung kriegten, für 125Mio. an Gilead.

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 183
Am 31.05.2016 reichte San den

Am 31.05.2016 reichte San den Zulassungsantrag für Raxone in der EU ein.

Open: 72.50 (31.05.2016)

High: 86.35 (01.06.2016)

+19%/87Mio.

Auf was warten? Auf Erfolge! Ich verstehe gewisse Forumsteilnehmer nicht, welche sich einen Verkauf von Santhera wünschen. Das wäre einmalig und würde den Aktionären nur kurz Freude bereiten! Ich stehe hinter Meier, der in Interviews immer wieder sagte, dass er für die Aktionäre langfristig Mehrwert schaffen will. Dafür braucht es Zeit. Diese Zeit müssen wir San zugestehen!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 982
@Amphibolix

Zuerst ein Wort des Trostes: Wer in den letzten Jahren in einen kleinen (BöKap <1Mrd) CH Pharmaentwickler investierte hat im statistischen Durchschnitt einen Verlust von 80%. Oder anders: Auf jeden Franken, den ein Glücklicher gewann, haben andere 5 Franken verloren. So gesehen stehst Du mit Deinem Santhera-Invest ja aktuell ganz gut da.

Jetzt zum Trost noch die Hoffnung: Wenn man ein Peak-Umsatzpotenzial von 1 Mrd in 10 Jahren für Santhera annimmt schätze ich auf 3 Jahre gesehen, wenn alle Projekte nach Plan verlaufen: BöKap bei 1-2 Mrd bei dann 25 Mio. Aktien macht einen Kurszielbereich 2022 von CHF 40 - CHF 80.

Im besten Fall. Aber um den geht´s ja beim Hoffen.

 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 715
gertrud hat am 10.03.2019 10

gertrud hat am 10.03.2019 10:28 geschrieben:

BöKap bei 1-2 Mrd bei dann 25 Mio. Aktien macht einen Kurszielbereich 2022 von CHF 40 - CHF 80.

Im besten Fall. Aber um den geht´s ja beim Hoffen.

 

Wenn das wirklich der Fall ist, dann lohnt sich einen Kauf zum aktuellen Kurs nicht. Es gibt viele andere Biotechs, die die gleichen Perspektiven (Kurse multipliziert von x3 bis x5) mit weniger Risiko anbieten. Persönlich halte ich meine Position @70, ohne zusätzliche Aktien zu kaufen.

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea (since Oct 2016), Obseva (Sep 2019), Cosmo (Sep 2019), Newron (Feb 2016), Redhill Biopharma (Oct 2019), Santhera (Feb 2017). Not shorting any stock.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
@jioren

@jioren

Und welche Biotechs sind das? 

Wäre für Dich Nachkaufen um den EP zu senken keine Option?

@Bargain

Immer wieder tolle Beiträge, Danke. Ohne Dich (und jioren) wäre dieses Forum halb so spannend.

Wann rechnest Du mit den Infos bezüglich der geplanten Kapitalerhöhung? Wird doch ein Thema. Der Meier hatte ja was durchsickern lassen diesbezüglich (Interview AWP) - in den nächsten Wochen soll betreffend Rekapitalisierung Klarheit geschafft werden.

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 715
Link hat am 10.03.2019 12:59

Link hat am 10.03.2019 12:59 geschrieben:

@jioren

Und welche Biotechs sind das? 

Wäre für Dich Nachkaufen um den EP zu senken keine Option?

Der Pickel-Kram zum Beispiel. Aber ich bin nicht in diesem Santhera-Forum, um andere Aktien zu puschen. 

Ich betrachte jeden Aktienkauf als unabhängig, auch wenn es die selbe Firma ist. z.B. für Santhera bin ich nicht @43 eingestiegen, aber @70 und @17. Die @17 gekauften Aktien habe ich in der Zwischenzeit verkauft. 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea (since Oct 2016), Obseva (Sep 2019), Cosmo (Sep 2019), Newron (Feb 2016), Redhill Biopharma (Oct 2019), Santhera (Feb 2017). Not shorting any stock.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 09.11.2019
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 281
Verkauf...... lieber nicht

Bargain hat am 10.03.2019 09:15 geschrieben:

Am 31.05.2016 reichte San den Zulassungsantrag für Raxone in der EU ein.

Open: 72.50 (31.05.2016)

High: 86.35 (01.06.2016)

+19%/87Mio.

Auf was warten? Auf Erfolge! Ich verstehe gewisse Forumsteilnehmer nicht, welche sich einen Verkauf von Santhera wünschen. Das wäre einmalig und würde den Aktionären nur kurz Freude bereiten! Ich stehe hinter Meier, der in Interviews immer wieder sagte, dass er für die Aktionäre langfristig Mehrwert schaffen will. Dafür braucht es Zeit. Diese Zeit müssen wir San zugestehen!

Wie kommst Du darauf, dass hier manche auf einen Verkauf hoffen? Das wäre wohl für die meisten von uns die denkbar schlechteste Variante. Es wäre schön gewesen, als die Aktie noch bei 100 war, zugegeben, aber jetzt..... auf diesem kläglichen Niveau? Hoffentlich nicht.

@Gertrud: Danke Dir, wie immer eine Bereicherung!

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 183
@Link

@Link

Weiss nur, dass Meier im März einen Zeitplan bekannt geben will der auch die Einreichung eines neuen Zulassungsantrags beinhalten wird. Bis zur GV am 28.Mai will er bzgl. Finanzierung Klarheit schaffen.

Nach der letzten Einreichung dauerte es drei Wochen, bis das EMA die Annahme des Antrags bestätigte. Demnach können wir mit einer Antwort von Seite EMA wohl ende April rechnen. Ich nehme an, dass Meier diese abwarten wird, bevor er bzgl. Finanzierung informiert. Eine Annahme dürfte dem Kurs wahrscheinlich helfen und die KE erleichtern.

 

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 183
Szenario:

Szenario:

Nehmen wir bis zur Zulassungsentscheidung im 2020 folgendes an:

- Antrag wird angenommen

- MK liegt zwischen 250-450Mio.

- Emissionszahl nach KE zwischen 15-20Mio.

Das ergäbe ein minimales Kursziel von 12.5 (250:20) resp. ein maximales Kursziel von 30 (450:15)

Ohne Berücksichtigung der weiteren Entwicklungsprojekten.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 471
Santhera schliesst

Santhera schliesst Patientenrekrutierung in die Phase-IV-Langzeitstudie mit Raxone® zur Behandlung von Leber hereditärer Optikusneuropathie ab

 

Pratteln, Schweiz, 12. März 2019 - Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) gibt den Abschluss der Patientenrekrutierung in die laufende Phase-IV-Studie (LEROS) mit Raxone® (Idebenon) zur Behandlung von Leber hereditärer Optikusneuropathie (LHON) bekannt. Ergebnisse der Studie mit einer 24-monatigen Behandlungsdauer, die in 31 Studienzentren in Europa und den USA durchgeführt wird, werden für 2021 erwartet.

LEROS ist eine offene Phase-IV-Studie zur weiteren Beurteilung der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Raxone® bei Langzeitbehandlung von Patienten mit LHON im Vergleich zu einer externen Kontrollgruppe mit natürlichem Krankheitsverlauf (ClinicalTrials.gov Identifier: NCT02774005). An der Studie teilnahmeberechtigt waren Patienten, bei denen das Auftreten der ersten Symptome von Sehverlust höchstens fünf Jahre zurücklag. Bei Therapiebeginn wurden die aufgenommenen Patienten nach der Zeitdauer seit Einsetzen des Sehverlusts unterteilt, um den Einfluss der Krankheitsdauer auf die Behandlungswirksamkeit zu untersuchen.

Primäres Studienziel ist die Beurteilung der Wirksamkeit von Raxone bei der Verbesserung oder Stabilisierung der Sehschärfe bei Patienten mit einem Behandlungsbeginn innerhalb eines Jahres nach Einsetzen des Sehverlusts, im Vergleich zu einer externen Kontrollgruppe.

Im Anschluss an eine vorab geplante Neuberechnung der Stichprobengrösse ist die Rekrutierung jetzt mit 197 aufgenommenen Patienten abgeschlossen worden. Die Studienteilnehmer werden während 24 Monaten mit Raxone behandelt (150 mg Idebenon-Tabletten, tägliche Dosis von 900 mg). Santhera erwartet, die an 31 Studienstandorten in neun europäischen Ländern und den USA laufende LEROS-Studie im zweiten Quartal 2021 abzuschliessen.

Die LEROS-Studie baut auf Ergebnisse der doppelblinden, randomisierten, Placebo-kontrollierten RHODOS-Studie und Daten eines Expanded-Access-Programms, die klinisch bedeutende Wirksamkeit der Raxone-Behandlung für Patienten mit LHON nachwiesen [1]. Der therapeutische Nutzen zeigte sich in einer klinisch relevanten Stabilisierung (CRS) oder einer klinisch relevanten Verbesserung (CRR) der Sehschärfe oder in beidem. [2]

"Ich freue mich sehr, dass wir die Patientenaufnahme in diese Langzeitstudie mit Raxone bei der Behandlung von LHON jetzt abschliessen konnten", sagte Kristina Sjöblom Nygren, MD, Chief Medical Officer und Head of Development von Santhera. "Unser besonderer Dank geht an Studienteilnehmende und -mitarbeitende für ihre enorme Unterstützung bei der Weiterführung dieser wichtigen Studie, die für behandelnde Ärzte nützliche Erkenntnisse zur bestmöglichen Therapie ihrer LHON-Patienten mit Raxone liefern wird."

Im September 2015 erteilte die Europäische Kommission eine Marktzulassung in der gesamten Europäischen Union für Raxone zur Behandlung von Sehstörungen bei Erwachsenen und Jugendlichen mit LHON. Mit der Zulassung unter aussergewöhnlichen Umständen (sog. approval under exceptional circumstances) wurden mit der Europäischen Arzneimittelagentur mehrere spezifische Verpflichtungen - darunter die LEROS-Studie - vereinbart, um die Wirksamkeit und Verträglichkeit bei routinemässiger Anwendung und längerfristiger Behandlung weiter zu beurteilen.

Zusätzlich zur laufenden LEROS-Studie hat Santhera kürzlich ein Expanded-Access-Programm mit 111 mit Raxone behandelten Patienten sowie eine retrospektive Datenerhebung zum natürlichen Krankheitsverlauf mit 592 Patienten abgeschlossen. Derzeit führt Santhera eine multizentrische, prospektive, nicht-interventionelle Phase IV Studie (sog. post-authorization safety study, PASS) bei mit Raxone behandelten LHON-Patienten durch (ClinicalTrials.gov Identifier: NCT02771379).

Mehrere Abstracts mit zusätzlichen Daten aus dem Entwicklungsprogramm mit Raxone bei der Behandlung von LHON wurden zur Präsentation an bevorstehenden internationalen ophthalmologischen Kongressen angenommen: NANOS (16.-21. März 2019 in Las Vegas, USA), ARVO (28. April-2. Mai 2019 in Vancouver, Kanada) und EUNOS (16.-19. Juni 2019 in Porto, Portugal).

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
Diese News halfen dem

Diese News halfen dem Aktienkurs jedenfalls nicht.

Das Handelsvolumen ist übrigens wieder stark zurückgegangen. Wieder courant normal?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'640
Sollten sie?

Link hat am 12.03.2019 19:44 geschrieben:

Diese News halfen dem Aktienkurs jedenfalls nicht.

 

Diese News rechtfertigen ja auch keinen Kursanstieg.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 918
ursinho007 hat am 13.03.2019

ursinho007 hat am 13.03.2019 18:16 geschrieben:

Link hat am 12.03.2019 19:44 geschrieben:

Diese News halfen dem Aktienkurs jedenfalls nicht.

 

Diese News rechtfertigen ja auch keinen Kursanstieg.

Sicher eher als einen Kurszerfall. Sieht so aus als ob es hier nochmals spannend wird - im negativen Sinne...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
@alpensegler

@alpensegler

Im negatien Sinn? Doch wunderbar für Dich, da kannst Du bei CHF 10.00 wieder zugreifen Dirol

Frage mich wieso dass Du jetzt steigende Kurse erwartest? Erst bei den nächsten News (aber bei good News).

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 918
@link

in der Regel werden positive Erwartungen an der Börse vorher eingepreist, deshalb...

frage mich warum du hier so negativ eingestellt bist...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'733
@alpensegler

@alpensegler

Nein, ich bin nicht negativ eingestellt, ich bin nur der Meinung, dass die Aktie bis zum Update von Meier nicht mehr markant steigen wird.

Seiten