Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 36.14 CHF
  • +5.73% +1.960
  • 16.08.2019 17:30:14
6'718 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
Schlechter Börsentag

Heute war ein schlechter Börsentag, weshalb jetzt der Kursrückgang nicht so basileaspezifisch erklärt werden kann. Die 25 sehe ich nicht, ausser wir erleben allgemein einen Crash dank dem Trump-Elefanten im Porzellanladen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'688
Wurm drin

pee1983 hat am 09.05.2019 19:32 geschrieben:

morgen kommt eine starke Gegenbewegung

Nein, meine Herren, da scheint wirklich der Wurm drin zu sein. Irgend etwas ist da faul. Völliges Desinteresse, fast minus 20% seit Mitte Februar...

Da ist einfach Vorsicht geboten. Sogar falls die Kurse ins negative Terrain übertreiben, was ja gut sein kann, warte ich erst ab, bis sich der Titel wieder gefangen hat.

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 209
Wurm drin - klar, Polyphor!

Domtom01 hat am 10.05.2019 09:48 geschrieben:

pee1983 hat am 09.05.2019 19:32 geschrieben:

morgen kommt eine starke Gegenbewegung

Nein, meine Herren, da scheint wirklich der Wurm drin zu sein. Irgend etwas ist da faul. Völliges Desinteresse, fast minus 20% seit Mitte Februar...

Da ist einfach Vorsicht geboten. Sogar falls die Kurse ins negative Terrain übertreiben, was ja gut sein kann, warte ich erst ab, bis sich der Titel wieder gefangen hat.

Wurm drin - klar, Polyphor!

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 07.08.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'404
shorts & warrants

shorts & warrants

ich wette mit euch, das sind shorties die hier drücken und natürlich die Herausgeber von Warrants.

Bei einem Tag wie gestern, ist es natürlich leicht, den Kurs schnell <45 oder 42.5, 40 usw zu drücken.

Übernahme

Was mich aber viel mehr erstaunt ist. Wenn man den Durchschnittskurs der letzten Monate anschaut, könnte man ja BSLN für ein Schnäppchen übernehmen. Ein grössere Firma würde das locker aus der Portokasse bezahlen.

Für mich nur eine Frage bis das kommt. Siehe Actelion oder kürzlich wurde doch eine Private Bude aus Basel übernommen.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.08.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'220
Übernahme

2brix hat am 10.05.2019 10:13 geschrieben:

shorts & warrants

ich wette mit euch, das sind shorties die hier drücken und natürlich die Herausgeber von Warrants.

Bei einem Tag wie gestern, ist es natürlich leicht, den Kurs schnell <45 oder 42.5, 40 usw zu drücken.

Übernahme

Was mich aber viel mehr erstaunt ist. Wenn man den Durchschnittskurs der letzten Monate anschaut, könnte man ja BSLN für ein Schnäppchen übernehmen. Ein grössere Firma würde das locker aus der Portokasse bezahlen.

Für mich nur eine Frage bis das kommt. Siehe Actelion oder kürzlich wurde doch eine Private Bude aus Basel übernommen.

ich hoffe einfach, dass der VR ein Angebot zu diesem Schnäppchenpreis ablehnen und eine Übernahme vereiteln würde! 

 

Bellavista

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
Übernahme

Bellavista hat am 10.05.2019 13:03 geschrieben:

 

ich hoffe einfach, dass der VR ein Angebot zu diesem Schnäppchenpreis ablehnen und eine Übernahme vereiteln würde! 

 

Basilea ist erfolgreich und steht daher nicht unter Druck bzw. kann die Finanzierung weiter selbständig stemmen. So wie sich Basilea heute präsentiert, ist sie tatsächlich ein sehr attraktiver Übernahmekandidat. Es kann durchaus sein, dass die Leerverkäufer die Absicht verfolgen mit der Drückerei auch einen tiefen Übernahmepreis erzielen zu können. Da Basilea aber nicht unter Druck steht, dürfte trotzdem nur ein Angebot ab ca. CHF 80 Chancen haben.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 07.08.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'404
Bellavista hat am 10.05.2019

Bellavista hat am 10.05.2019 13:03 geschrieben:

ich hoffe einfach, dass der VR ein Angebot zu diesem Schnäppchenpreis ablehnen und eine Übernahme vereiteln würde! 

Ich möchte ja auch keine Übernahme zum Schnäppchenpreis, aber ein Meldung dazu wär schon genial Biggrin

Wär mal gut für den Kurs.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.08.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'688
Einstieg? Nein, immer noch zu früh

Man schaue sich nur das Trauerspiel an:

Und auch heute: Statt einer Gegenreaktion erfolgt ein "Reaktiönchen", bei weitem nicht genug.

Auf wirkliche "Schnäppchenkurse" warten, lautet da meine Devise.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
überzeugt oder nicht

Entweder ist man von einem Titel überzeugt oder eben nicht. Das mit den Schnäppchenpreisen gelingt nur selten, denn niemand weiss mit Sicherheit, wo der Schnäppchenpreis liegt.

Besser: Man teilt den Einstieg wie auch den Ausstieg in mehrere Portionen ein.

Aktuell ist das Kursniveau für einen Kauf zweifellos sehr attraktiv.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 835
Die Aktie kommt auch heute

Die Aktie kommt auch heute nicht vom Fleck.

Eigentlich eine sehr attraktive Aktie mit viel Potential, aber im Gegensatz zu Newron fehlt hier die Fantasie. Wenn schon Biotech mit allen Risiken dann wohl eher Newron weil dort tatsächlich eine Bombe hochgehen könnte...

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 396
du bist ja wirklich ein

du bist ja wirklich ein komischer kautz. vor 2 monaten hast du nur negativ über newron geschrieben. seit letzter woche siehst du plötzlich potential in der aktie? soll da noch einer den duchblick haben.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
Entscheidender Unterschied

alpensegler hat am 15.05.2019 12:49 geschrieben:

 Wenn schon Biotech mit allen Risiken dann wohl eher Newron weil dort tatsächlich eine Bombe hochgehen könnte...

"mit allen Risiken", tja, genau hier liegt der entscheidende Unterschied. Das Risiko bei Basilea ist seit einiger Zeit eben nicht mehr 100% wie bei Newron. Die beiden Medis werden vom Markt sogar besser aufgenommen als erwartet. Wenn du aber unbedingt das Risiko sehen willst, so hat dies Basilea natürlich auch noch im Onkologiebereich. Da könnte eben auch die Bombe platzen. Fazit: Basilea ist ganz klar die bessere Wahl!

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 835
Muss ich dir recht geben... 

Muss ich dir recht geben... 

Habe meine Meinung etwas geändert, das darf man ja  I-m so happy

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 396
kein problem, ist nur eine

kein problem, ist nur eine feststellung. geändert hat sich bei newron in dieser zeit aber nichts....ausser das die wartezeit immer kürzer wird*biggrin*

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 121
Erholung / UBS Global Healthcare Conference

Vllt positionieren sich schon einige Anleger für 21.Mai...

May 21. 2019

New York, United States

UBS Global Healthcare Conference

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
200 Pharmafirmen

Die Schweizer Firmen sind Roche und Basilea.

Je nach dem was Basilea präsentiert, könnte es schon einen Schub geben.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 121
Expansion trotz Verlusten

Ein Ausschnitt aus dem Artikel von 18.05.2019

Expansion trotz Verlusten

"Auch Basilea könnte gemäss Pooler bereits profitabel sein, das Unternehmen ruhe sich aber nicht auf einer Zulassung aus, sondern treibe die Entwicklung eines vielversprechenden Antibiotikums gegen Krankenhausinfektionen voran. Die Wichtigkeit des Projekts zeigt sich daran, dass die US-Behörden 70% der Entwicklungskosten übernehmen."

Bob Pooler, Biotech-Analytiker bei Valuationlab

https://www.nzz.ch/finanzen/schweizer-biotech-branche-jubiliert-kotierte...

 

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
schöner Tageschart

Seit Börsenstart kontinuierlicher Anstieg......

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
Grund

Der Grund dürfte die Präsentation um 02:30 pm an der Global Healthcare Conference in New York sein. Was wird uns David offenbaren?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
Muster

Wer traden will: Seit Tagen zeigt sich meist das gleiche Tageschartbild. Der Kurs eröffnet positiv, hat dann einen Abfall, um am Tagesschluss wieder klar zuzulegen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
weniger ausgeprägt

Auch heute wieder das selbe Muster, allerdings deutlich weniger ausgeprägt.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

petra129
Bild des Benutzers petra129
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 148
Heute im Cash

Basilea – Liebling der Leerverkäufer

Keine Firma in der Schweiz ist bei Short-Sellern so beliebt wie Basilea. Kein Wunder: Ursprünglich wollte der Pharmahersteller aus Basel schon 2011/12 die Gewinnschwelle erreichen. Daraus ist bis heute nichts geworden. Der Trend des Titels zeigt schon seit einigen Jahren talwärts: Vor vier Jahren kletterte Basilea noch kurzzeitig auf 134 Franken, inzwischen gibt es den Titel für 41 Franken. Dank gestiegener Lizenzeinnahmen konnte Basilea 2018 den Umsatz zwar über der firmeneigenen Prognose steigern, doch kommt die Firma nicht aus den roten Zahlen heraus.

2019 soll nun der Absatz der bestehenden Medikamente Cresemba und Zevtera angekurbelt werden, ausserdem stehen für die nächsten Jahren weitere Mittel in der Pipeline. Gewinne liegen vorerst nicht drin, was die weitere Zukunft der Firma - die Ende 2018 noch über 223 Millionen Franken an Bargeld verfügte - weiterhin ungewiss macht. Top oder Flop, beides liegt in den kommenden Jahren drin. Ein Ideales Tummelfeld für spekulative Leerverkäufer.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'412
HJB

petra129 hat am 31.05.2019 08:26 geschrieben:

 

2019 soll nun der Absatz der bestehenden Medikamente Cresemba und Zevtera angekurbelt werden, ausserdem stehen für die nächsten Jahren weitere Mittel in der Pipeline.

Nachdem Basilea regelmässig die eigenen Prognosen übertrifft, darf man gespannt auf den HJB 2019 sein, wenn sie den Verkauf weiter intensivieren. Die Leerverkäufer sind nervig, aber für eine deutliche Kurserholung im 2. Halbjahr stehen die Chancen ziemlich gut. Da könnten die Leerverkäufer dann mit ihren Deckungskäufen für zusätzlichen Schub leisten.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 07.08.2019
Mitglied seit: 09.12.2009
Kommentare: 428
Hoffen auf Volumen und Übernahme

Ja, die Leerverkäufer, aber meist gibt es auch Feuer, wo man Rauch sieht. Ich bin schon lange im BSLN investiert und wollte eigentlich bei 120 verkaufen, dann kamen aber Übernahmegerüchte und höhere Kursziele. Lerne: Man muss sich halt an die eigene Strategie halten.

Jetzt schein mir der Einstieg vernünftig und am einfachsten über einen Call 03.20, Strike 40/44. Ich denke eine Übernahme ist immer noch denkbar und das könnte die Leerverkaüfer auf dem falschen Fuss erwischen, diese sind ja eher im Angelsächsischen Raum angesiedelt. Biotech ist nicht Biotech, auch Osiris war abgestürzt und dann kam plötzlich eine Übernahme.

Mit dem Hebel kann man an einem eventuellen Kursanstieg Richtung 50/55 sehr gut partizipieren mit wenig Einsatz.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.08.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 23'323
Basilea-Wirkstoff zeigt sich

Basilea-Wirkstoff zeigt sich bei Hirntumor-Patienten verträglich und wirksam

Das Biopharmaunternehmen Basilea kommt in der Entwicklung des neuartigen Krebsmedikament-Kandidaten BAL101553 voran. Wie Daten aus der Phase-I-Studie zeigen, hat sich der Einzelwirkstoff in der oralen Darreichungsform bei Hirntumor-Patienten verträglich und klinisch wirksam gezeigt. Die Daten legte Basilea am derzeit laufenden Krebskongress ASCO in Chicago vor.

03.06.2019 08:20

Der Tumor-Checkpoint-Controller BAL101553 wird laut Mitteilung vom Montag bei 25 Hirntumor-Patienten mit fortschreitendem oder rezidivierendem Glioblastom beziehungsweise hochgradig malignem Gliom klinisch getestet. Glioblastom sei die häufigste und aggressivste Form primärer Hirntumore, hielt Basilea fest.

Gute Ergebnisse habe BAL101553 etwa bei einem Patienten mit Glioblastom gezeigt, dessen Tumor nach zwei Therapielinien rasch fortschreitend war. Bei fünf weiteren Patienten sei als bestes Ansprechen eine Stabilisierung der Erkrankung beobachtet worden, hiess es weiter.

"Das Sicherheitsprofil von oral verabreichtem BAL101553 und die Signale therapeutischer Wirksamkeit bei Patienten mit nach Vorbehandlung fortschreitendem Glioblastom sind ermutigend", wird Basileas Chief Medical Officer Marc Engelhardt in der Mitteilung zitiert. Geplant seien nun Dosiserhöhungen, um die maximal verträgliche Dosis für die orale Darreichungsform bei Glioblastom zu etablieren und zu untersuchen.

Basilea rechnet damit, dass mit BAL101553 der primäre Endpunkt, also die Festlegung der maximal verträglichen Dosis, noch im laufenden Jahr erreicht werden kann. Zudem laufen mit dem Produktkandidaten zwei weitere klinische Studien, eine der Phase I in Kombination mit Standard-Strahlentherapie bei neu diagnostiziertem Glioblastom sowie eine Phase-IIa-Expansionsstudie bei rezidivierendem Glioblastom und Eierstockkrebs.

mk/hr

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.08.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'220
Wieder hoffnungsvolle Daten ...

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.08.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'220
News zusammen gefasst

Basel (awp) - Das Biopharmaunternehmen Basilea kommt in der Entwicklung des neuartigen Krebsmedikament-Kandidaten BAL101553 voran. Wie Daten aus der Phase-I-Studie zeigen, hat sich der Einzelwirkstoff in der oralen Darreichungsform bei Hirntumor-Patienten verträglich und klinisch wirksam gezeigt. Die Daten legte Basilea am derzeit laufenden Krebskongress ASCO in Chicago vor.

 

Der Tumor-Checkpoint-Controller BAL101553 wird laut Mitteilung vom Montag bei 25 Hirntumor-Patienten mit fortschreitendem oder rezidivierendem Glioblastom beziehungsweise hochgradig malignem Gliom klinisch getestet. Glioblastom sei die häufigste und aggressivste Form primärer Hirntumore, hielt Basilea fest.

 

Gute Ergebnisse habe BAL101553 etwa bei einem Patienten mit Glioblastom gezeigt, dessen Tumor nach zwei Therapielinien rasch fortschreitend war. Bei fünf weiteren Patienten sei als bestes Ansprechen eine Stabilisierung der Erkrankung beobachtet worden, hiess es weiter.

 

"Das Sicherheitsprofil von oral verabreichtem BAL101553 und die Signale therapeutischer Wirksamkeit bei Patienten mit nach Vorbehandlung fortschreitendem Glioblastom sind ermutigend", wird Basileas Chief Medical Officer Marc Engelhardt in der Mitteilung zitiert. Geplant seien nun Dosiserhöhungen, um die maximal verträgliche Dosis für die orale Darreichungsform bei Glioblastom zu etablieren und zu untersuchen.

 

Basilea rechnet damit, dass mit BAL101553 der primäre Endpunkt, also die Festlegung der maximal verträglichen Dosis, noch im laufenden Jahr erreicht werden kann. Zudem laufen mit dem Produktkandidaten zwei weitere klinische Studien, eine der Phase I in Kombination mit Standard-Strahlentherapie bei neu diagnostiziertem Glioblastom sowie eine Phase-IIa-Expansionsstudie bei rezidivierendem Glioblastom und Eierstockkrebs.

 

mk/hr

Bellavista

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 17.08.2019
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 209
Bellavista: ermutigend und hoffnungsvoll

Bellavista: ermutigend und hoffnungsvoll

Aber leider erst in der esten Phase...

(Ich bin ebenfalls schon lange dabei - und ich hoffe, hoffe, hoffe....

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 08.08.2019
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 56
Gute Nachricht - Kurs sackt ab

.... wir sind es uns ja über die Jahre hinweg schon gewohnt. Wenn bei Basilea positive Nachricht kommt, sackt der Kurs ab.

Ich frage mich selbst, warum ich eigentlich noch bei diesem Trauerspiel dabei bin....

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 16.08.2019
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 774
Vielleicht waren die Daten

Vielleicht waren die Daten gar nicht so toll , wenn man den Bwericht so als Laie liest ???

Leider wird hier auf Jahre hinaus weiter Geld verbrannt.

Der Laden sollte mal aus finanziellen Gründen geführt werden und nicht nur von Forschern dominiert werden?

Lächle und es wird zurück gelächelt

Seiten