Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.002 CHF
  • 0.00% 0.000
  • 27.06.2019 11:25:01
333 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Kroki

Sehr im Trend ist die Gila-Krustenechse, mit ihrem einzigartigen Muster.

Jetzt wo der Klimawandel in Fahrt kommt musst Du Dich als Krokodil in Richtung Wüstenechse weiterenwickeln. Wenn Du dazu ein Change-Management brauchst, kannst Du Dich jederzeit bei McKinsey melden. Die ziehen Dir dann schon das Fell, äh, das Leder über die Ohren. Mosking

Goldi

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
50 mio Stück Deckel

Hou, jetzt hat aber jemand einen 50 mio Stück Deckel auf den Topf gelegt.

Ich frage mich einfach ganz, ganz heftig, wie solche Volumen die Hand wechseln können, ohne dass eine einzige Beteiligungsmeldung gemacht werden muss?

62 mio Stück sind 3% der gesamten Aktien, oder 11,4% des Freefloats. Der 50 mio Stück Deckel erreicht das schon fast.

Goldi

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'198
Beteiligungsmeldung

@Goldi, ja aber eben erst bei 60 Mio ist die 3% Schwelle erreicht. 

Und es kann ja auch gut sein, dass grössere Pakete von jemandem erworben werden der bereits 5% hält und der dann erst wieder beim Erreichen des eines Grenzwertes bei  10% eine  Beteiligungsmeldung machen müsste. Und das wären dann satte 100 Mio Stück, die da bei einer "Person" mehr auf dem Konto landen müssten. 

Bellavista

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Bellavista: Jäh...

Es gab ja schon ewig keine Beteiligungsmeldung mehr. Darum kann ich gut vom Jahresbericht ausgehen, der den Stand von 31.12.2018 zeigt. Dann können die Volumen eigentlich nur von den geschassten CEO und CFO kommen. Aber die Käufer dieser Volumen müssten ja, auch wenn sie bei Null oder nahe Null mit kaufen beginnen, die 3% irgendwann erreichen.

Ich bin jetzt mal gespannt, wieviele hundert Jahre es braucht, bis der 50 mio Block gekauft ist. Bzw. 49 mio, eine mio ist ja schon weg.

Goldi

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Fingernägelkau...

Bin ich der Einzige hier, der an seinen Fingernägeln kaut?

Die Person mit dem 49 mio RLF Paket möge bitte nicht bestens verkaufen. Das gäbe ein Desaster.

Goldi

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'299
Warum nur?

Ach Goldi, warum nur hast du diesen Sch.... gekauft? Hättest besser bei Evolva aufgestockt, da sind die Chancen doch einfach viel realistischer.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
ursinho007

Das hab ich doch.

Heute 281'000 EVE zu .212 CHF.

Das sollte nun wirklich der Boden sein, wobei ich nichts verschreien will.

Goldi

P.S: Und bei Relief bin ich drin, weil ich denke, dass es mit Relief Therapeutics schnell aufwärts geht, sobald das schwierige Thema des Managementwechsels verdaut ist. Bei so einer kleinen Firma ist das immer ein massiver Eingriff in den Firmenalltag. Aber man kann davon ausgehen, dass der Verwaltungsrat die zwei Gründungsmitglieder nicht ohne Grund rausgeworfen hat, und durchaus eine Vorstellung davon hat, was er erreichen will. Darum abwarten und Tee trinken bei Relief.

Homemanager
Bild des Benutzers Homemanager
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 88
Goldi

Bin schon bald seit Jahren daran, Relief zu verfolgen. Habe/hatte Sie aber noch nie im Depot.
Es ist einfach eine Aktie/Unternehmung mit sehr hohem Unterhaltungswert.

Heute war einer dieser Tage. Als der >20mio-Block weg gegangen ist, dachte man an einen schönen Upmove zumindest für heute. Aber es wäre nicht Relief, wenn dem so gewesen wäre. Da schmeisst doch einer einen 50mio-Block rein.

CreditSuisse hat ja ca. gleich viel Aktien wie Relief. Da wäre dann ein solcher Block über eine halbe Milliarde wert.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
77 mio Block

Es ist alles relativ: Da standen noch nie 77 mio RLF en bloc zum kaufen da.

Andererseits kosten sie nur 308'000 Franken, das hat ja heutzutage fast jeder im Hosensack. Pleasantry

Goldi

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 26.06.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'037
Heute kein 77 Millionen Block

Heute kein 77 Millionen Block, sondern Null Bock.........

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'198
Les jeux sont faits

rien ne va plus?

Da hat wahrscheinlich jemand Angst er müsste eine Beteiligungsmeldung machen, wenn er noch weiter einkaufen würde.  Scratch one-s head

Bellavista

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Koordinieren

Ja, dann müsst ihr euch eben aufteilen.

Bellavista und Kroki kaufen je 30 mio RLF, dann ist dieser Mocken weg.

Falls er nicht wieder nachwächst...

Goldi

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
SIX Untersuchung

Ist eigentlich die SIX Untersuchung zur GV-Einladung von 2018 immer noch nicht abgeschlossen?

https://www.fuw.ch/article/six-eroeffnet-untersuchung-gegen-relief-therapeutics/

Oder ist die Entlassung des CEO und CFO eine Folge dieser Untersuchung?

Ich wäre froh, wenn diese Fragen beantwortet werden könnten. Ebenso, wer neuer CEO und neuer CFO werden wird. Und ich hoffe zudem, dass die Einladung zur bald zu erwartenden GV 2019 korrekt erfolgen wird.

Goldi

P.S: Jetzt stellt doch einer nochmals 10 mio RLF zu 0.0038 rein, zusätzlich zum 62 mio Block auf 0.0040. Wer zum Teufel verscherbelt hier im grossen Stil seine Anteile?

Mir gehts vorallem darum, ob das einfach eine Umschichtung nach der Entlassung von CEO und CFO sei = ok, oder eine Panikreaktion = nicht ok.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 945
Ruf den Yves doch einfach an

Goldi hat am 20.05.2019 10:05 geschrieben:

 

P.S: Jetzt stellt doch einer nochmals 10 mio RLF zu 0.0038 rein, zusätzlich zum 62 mio Block auf 0.0040. Wer zum Teufel verscherbelt hier im grossen Stil seine Anteile?

 

Grad sind zwei der Gründer abgesprungen, die haben je 190 Mio Aktien, die sie jetzt wohl nicht mehr brauchen.

Aber der Hauptgrund ist ein anderer: RLF braucht auch etwas Cash, um die Putzfrau und die Stromrechnung zu zahlen, denn der verbleibende letzte Mitarbeiter von Relief Therapeutics, Herr Yves Sagot, der neuerdings der Hauptaktionär ist, möchte ja nicht im Müll und Dunkeln sitzen, während er auf seine Pensionierung wartet. Diese Bürokosten waren im letzten Jahr 29'000 CHF, und nur weil jetzt nur noch einer drin sitzt, wird das nicht viel weniger. IT expense war übrigens 16'000 CHF. Die Jungs surften wohl kostenpflichtige Sites, um sich die Langeweile zu vertreiben.

Und für solche Ausgaben gibt es das SSF mit GEM, und noch authorisierte 950 Mio Aktien. Draus kann man noch eine Menge Blöcke bilden und via GEM an der SIX verscherbeln.

Was zum Teufel machst Du nur hier, Goldi, wenn Du Dir solche Fragen stellst?

 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Getrud

Liebe Gertrud

Darum hast Du ja auch Erfolg, und ich nicht.

Secret

Goldi

P.S: Warum gibts denn keine Beteiligungsmeldungen?

P.S.2: Bei deinen Ausführungen zum SSF kann ich nicht folgen. Das ist ja ein Kredit, den RLF portionenweise abrufen kann. Da hiess es im September 2018, dass bis Ende Dezember 2020 45 mio Franken zur Verfügung stehen würden, wovon 902'741 Franken gebraucht worden seien, und nun noch 44'097'259 Franken zur Verfügung stehen würden. Dafür müssen doch keine Aktien verkauft werden?

Ebenfalls nicht verstehen kann ich deine Ausführungen zu den 950 mio bedingten RLF Aktien, die nun von RLF verkauft würden. Du gehst also davon aus, dass RLF diese Aktien zum Nennwert von 1 Rp libiriert, und dann für 0,38 Rp verkauft?

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 945
Zum Erfolg

 

Zum Erfolg: Wahrscheinlich habe ich nur einen besseren Instinkt als manche andere hier, dem Misserfolg aus dem Weg zu gehen. Sowas kann man lernen.

Zum SSF (wobei ich nicht weiss, ob das jetzt aktuell so noch in Kraft ist, hab jetzt nicht im neusten Geschäftsbericht danach gesucht, denn diese (Zombie) - Firma ist mir jetzt echt zu uninteressant):

Share Subscription Facility (''SSF'') with GEM.
Pursuant to this agreement GEM commits to provide up to CHF 25 million to RLF in exchange of shares over a 3 years period at the discretion of RLF.

Das heisst: Ja, GEM öffnet eine Kreditlinie, die RLF abrufen kann. Allerdings wird GEM bei Auszahlung der Kredittranchen sogleich mit RLF Aktien zu einem Diskount abgegolten. Da GEM nicht an einer Beteiligung interessiert ist, veräussert GEM diese Aktien so rasch als möglich über die Börse. Im Prinzip ist es nichts anderes als eine Kapitalerhöhung auf Raten. Und ohne den Publicity Rummel den eine normale KE auslösen würde.

Das machen Firmen, die anders nicht mehr an Geld kommen. WISeKey und Evolva zum Beispiel solange, bis dann diese Quelle auch nicht mehr ging. Denn GEM hat natürlich schon ein gewisses Risiko, dass sie die Aktien nicht loskriegt.

Nachdem Du Dich hier als potenter Interessent an Relief Therapeutics geoutet hast, ist also gut möglich, dass Du von GEM nächstens eine Geschenkpackung Schnapspralinen mit Dankeskarte zuschickt bekommst. 

 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Gertrud

Jetzt hast Du mir so eine gute Antwort gegeben, und mir bleiben nichts als Fragen:

1) Dass RLF 950 mio Aktien zu 1 Rp libriert und zu 0,38 Rp verkauft glaubst Du auch nicht?

2) Ist irgendwo zu lesen, zu welchem Discount GEM die zusätzlichen RLF Aktien erhält, die sie als Gegenleistung für den SSF-Kredit kriegen? Wenn RLF die Aktien zum Nennwert von 1 Rp kriegen würde, dann würde sie GEM kaum zu 0,38 Rp verkaufen.

3) Der SSF-Mechanismus wäre doch genau dafür gedacht, zu Geld zu kommen, ohne den Aktienkurs zu drücken. So wie Du es darlegst wird der Aktienkurs aber gedrückt. Was ist denn überhaupt noch der Sinn des SSF-Mechanismus? RLF wäre ja besser dran, seine Aktien gleich direkt an der Börse zu verkaufen, ohne Diskount, statt den Umweg über den SSF-Mechanismus zu nehmen.

So erfolglos bin ich 2019 gar nicht. Dieses Jahr habe ich noch nicht richtig Geld vernichtet, sondern ein paarmal positiv abgeschlossen. 

Dass ich Tesla zu 229 $ gekauft habe ist ein einmaliger Ausrutscher. Die EVE zu 0,212 habe ich gleich wieder zu 0,212 verkauft, also nur die Courtage als Schaden. Bei Tesla bin ich sehr zuversichtlich, dass die über 229 $ steigen.

Ach ja, da sind noch meine RLF. Eben, die steigen ja dann, sobald der neue CEO, der neue CFO und die neue Strategie bestimmt ist. Lasset uns beten! Angel

Goldi

 

Homemanager
Bild des Benutzers Homemanager
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 88
Zwei Punkte ..

Also das GEM nicht an einer Beteiligung interressiert ist, kann man nicht unbedingt sagen. Die Beteiligung beläuft sich (per Anfangs Jahr) auf 27%.

Wenn Aktien emittiert werden, müsste zumindest die Meldung betreffend emittiertet Aktien erfolgen. Das aktuelle Total der emittierten Aktien ist gleich wie zu Jahresbeginn.

Aber vielleicht wurde ja irgendetwas nicht gemeldet....

 

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 945
terms & conditions

Goldi, entschuldige, dass ich mir jetzt nicht die Zeit nehme, tief in RLF zu graben. Ist jetzt echt nicht meine Aktie.
Aber der folgende Teil aus dem Agreement sollte eigentlich selbsterklärend sein, der Nennwert der Aktie spielt keine Rolle. Man befindet sich hier in einer Art Brockenhaus/Pfandleiher.

... The SSF gives RTH the right, but not the obligation, for a period of up to 36 months, to issue and sell up to CHF 25 million of its shares to GEM. GEM will acquire ordinary registered shares of RTH upon the Company’s exercise of draw-down notices. Each draw-down is conditional upon trading volumes and share prices. Specifically, a draw down cannot exceed 700% of the average trading volume during the 15 trading days immediately preceding the date of a draw-down. The purchase price per share is 90% of the closing bid price for a RTH share during the 15 trading days immediately following a draw-down notice. Until 31 December 2018, there were total draw-downs of the SSF of 82.3 million shares representing a cash injection of CHF 902’741 which decreased the remaining balance on the current SSF to CHF 24.1 million. In September 2018, The SSF agreement has been amended whereby its term has been prolonged until the end of December 2020 and the total aggregate amount increased by CHF 20 million for a new total of CHF 44.1 million.

Der Sinn von sowas ist, dass ein Profi (gegen Gebühren und eben mit den 10% Diskount) das Verscherbeln der Aktien übernimmt. Und nicht der Finanzchef von Relief jeden Morgen das Order Book mit Verkaufsaufträgen füllen muss. Wie wenn Du Dein Haus eben über einen Makler verkaufst, statt selber zu inserieren.

Und wie Du siehst, es ist ein relativ diskreter Vorgang, sonst wärst Du hier ja nicht so ahnungslos.

 

P.S. Neuer CEO / CFO: Glaub, anfangs Jahr waren noch 210'000 Franken in der Kasse. Weiss nicht, ob man mit dem, was aktuell davon noch übrig ist, einen CEO oder einen CFO anlocken kann. Hatte früher hier Kroki mal vorgeschlagen. Der hat Zeit und ist bescheiden.

Homemanager
Bild des Benutzers Homemanager
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 88
Bitte um Aufklärung:

GAM zahlt an Relief weiterhin Liquidität/CASH (bis zum abgemachten Betrag).
Dafür bekommt GAM (!) Relief-Aktien.

Wenn der Durchschnittspreis (über die abgemachten Perioden) z.b. 0.004 sein sollte kriegen sie die Aktien zum "Umwandlungspreis" von 0.0036.
Wenn Sie also 1000.- Cash einschiessen, erhalten sie dafür 277'777 Aktien.

Da geht meiner Ansicht nach nichts über die Börse. Ausser GAM will die Aktien, nach Erhalt, verkaufen.

Aber gemäss Ausführungen oben, sehe ich etwas komplett falsch.

Wäre toll, wenn es mir jemand erklären könnte.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 26.06.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'532
GAM? Du meinst wohl GEM.

GAM? Du meinst wohl GEM.

Homemanager
Bild des Benutzers Homemanager
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 88
Hehe...

Link hat am 20.05.2019 17:57 geschrieben:

GAM? Du meinst wohl GEM.

Logisch. Danke! Wäre ja ein Ding "GAM" I-m so happy

Hier nochmals die korrekte Frage:

GEM zahlt an Relief weiterhin Liquidität/CASH (bis zum abgemachten Betrag).
Dafür bekommt GEM Relief-Aktien.

Wenn der Durchschnittspreis (über die abgemachten Perioden) z.b. 0.004 sein sollte kriegen sie die Aktien zum "Umwandlungspreis" von 0.0036.
Wenn Sie also 1000.- Cash einschiessen, erhalten sie dafür 277'777 Aktien.

Da geht meiner Ansicht nach nichts über die Börse. Ausser GEM will die Aktien - nach Erhalt - verkaufen.

Aber gemäss Ausführungen oben (gertrud), sehe ich etwas komplett falsch.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Gertrud

Vielen Dank!

Richtig, dieses Agreement kannte ich nur overflächlich, jetzt verstehe ich den Mechanismus.

Mir war vorallem nicht klar, dass RLF eine fast unbegrenzte Anzahl Aktien, entsprechend 44 mio CHF zu einem 90% Diskount an GEM verkaufen kann.

Das wären ja dann mit 0.0038 bzw 0,0032 CHF gerechnet 13‘750 mio RLF Aktien.

Moment, ich muss mich schnell Bad 

Ja dann hilft nur noch ein steigender Kursverlauf, damit GEM einen Grund hat, die zu 90% erhaltenen Aktien auch zu behalten! Das gäbe dann eine positive Rückkoppelung gegen oben, statt wie aktuell eine hochvolumige Spirale gegen unten. 

Und es hilft auch die Tatsache, dass RLF nur sehr wenig Geld über diesen Mechanismus bezieht, also unter 1 mio CHF pro Jahr, nicht 44 mio CHF.

Goldi

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'619
Deppen-Rally initiieren

Bei so einem up-gefakten Titel sollte es doch möglich sein, eine Deppen-Rally zu starten. Also passt gut auf: Die nächsten Tage geht da was! 

Ich zähle da auf gewisse "Investoren", ihr habt verstanden. Codewort ist ausgesprochen!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 945
Du siehst schon richtig

Du hast schon recht, Homemanager, über die Börse geht es erst, wenn GEM darüber verkauft (sie könnten auch privat platzieren). Allerdings wird hier beim SSF nicht nur mit Aktien, sondern auch mit Optionen gearbeitet, das kannst Du in den SIX Meldungen sehen.

Ich geb gerne zu, ich habe nicht den Durchblick bei Relief, und möchte mich auch gar nicht darum bemühen. Aber ich denke, das Folgende stimmt:

Relief ist in einer absoluten Ausnahmesituation. Da wird sehr bald etwas Grundlegendes passieren müssen.
Relief besteht nur noch aus einem exekutiven Mitarbeiter im ungekündigten Arbeitsverhältnis. Plus einem kleinen Verwaltungsrat.
Es gibt gut 3 Milliarden RLF, libriert und autorisiert zusammen.
Das SSF ist zwar über 44.1 Mio CHF, aber gezogen werden kann immer nur max. das 7fache des durchschnittlichen Tagesumsatzes (heute war das 208 Franken, im 12 Monatsdurchschnitt keine 10'000 Franken), das heisst, es können ziemlich viele Tranchen gezogen werden, bis der Kredit aufgebraucht ist. Das geht aber nur, wenn dazu nochmals einige Milliarden neue Aktien geschaffen werden, denn aktuell sind nur  900 Mio. autorisiert.

Ich denke, das zeigt in etwa die Situation, in der Relief Therapeutics ist. 

Auf der positiven Seite, falls nebst Goldi noch wer investiert ist: So eine Aktie kann sich plötzlich vervielfachen, wenn z.B. jemand am Aktienmantel interessiert ist, oder eine Sacheinlage gemacht wird, oder eine Kombination, Mantel gegen Einlage. Das kann in zwei Wochen passieren, oder in 3 Jahren, oder eben gar nie. Vorauszusehen ist sowas nur für Insider.
Aber klar, es gibt immer ein paar, auch hier im Forum (Domtom01 hätte ich jetzt nicht dazugerechnet), die sich mit den nötigen Nerven an einer RLF, AIRN oder LumX als Zocker messen wollen. Das ist auch in Ordnung, denn sie wissen, was sie tun. Wobei es meist um relativ kleine Beträge geht, denn für grössere Einsätze sind diese Titel gar nicht liquide genug.
Ich als ordnungsliebende Teilzeit-Hausfrau wäre sofort dafür, dass die SIX solche Titel in den ausserbörslichen Handel verbannen würde. Dann hätte ich heute vier Posts weniger geschrieben.

 

 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Gertrud

Für einmal beruhigst Du mich. 

Stimmt, es können nur noch gut 900 mio RLF an GEM abgetreten werden. 

Stimmt, die Beschränkung auf ein siebenfaches Tagesvolumen des Durchschnittes der vorangegangenen 15 Tage bremst die Aktienausgabe stark. 

Dann sind also total mehr als 2‘069 mio RLF, aber nicht viel mehr RLF existent. 

Gute Nacht!

Goldi

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 26.06.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'037
Schöner Move bei Relief.

Schöner Move bei Relief. Abschluss über 1800 Aktien zu 0.0036 = CHF 6.48. Aktie im Auge behalten!

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Die Beteiligungsmeldung ist da!

Stans (awp) - Die Relief Therapeutics Holding AG meldet im Rahmen einer Pflichtmitteilung folgende Beteiligung bzw. Beteiligungsveränderung (Publikationsdatum 24.05.2019):

Aktionär Gruppe Petrone/Parisi

Entstehung Meldepflicht 14.5.2019

Zuvor gemeldeter Wert Gruppe 15.65%

Aktueller Wert 9,54%

Meldegrund: Veräusserung

 

6,11% entsprechen bei einem Total von 2'069 mio Aktien rund 126 mio Aktien. Das passt.

Da war also keine Zauberei im Spiel nur eine etwas späte Beteiligungsmeldung.

Interessant wäre zu wissen, weshalb die das alles auf den Markt werfen. So wie es für mich ausschaut war das ein Verlustgeschäft für Petrone/Parisi.

Goldi

 

 

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'619
Wirklich?

Goldi hat am 24.05.2019 08:42 geschrieben:

Stans (awp) - Die Relief Therapeutics Holding AG meldet im Rahmen einer Pflichtmitteilung folgende Beteiligung bzw. Beteiligungsveränderung (Publikationsdatum 24.05.2019):

Aktionär Gruppe Petrone/Parisi

Entstehung Meldepflicht 14.5.2019

Zuvor gemeldeter Wert Gruppe 15.65%

Aktueller Wert 9,54%

Meldegrund: Veräusserung

 

... So wie es für mich ausschaut war das ein Verlustgeschäft für Petrone/Parisi.

Goldi

 

Ich nenne das "Schadensbegrenzung".

Einen Verlust zu realisieren, kann einträglicher sein, als einen möglichen (wahrscheinlichen) Totalverlust zu erleben.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 27.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 611
Nicht von GEM

Wichtiger ist für mich zu wissen, dass die Aktien nicht von GEM kamen. Und offensichtlich auch nicht von den geschassten CEO und CFO.

Hab schnell nachgeschaut: Die ab 12. Mai hingestellten Verkaufsblöcke waren rund 129 mio Stück, das von Petrone/Parisi zum Verkauf gestellte Volumen sei 126 mio Stück, das passt tiptop. Dann sind halt noch 3 mio nicht von Petrone/Parisi.

Der von Gertrud geschilderte "Kredit gegen Aktienverkauf" via GEM wäre viel übler gewesen.

Goldi

Seiten