AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 9.228 CHF
  • -1.30% -0.122
  • 30.03.2020 17:30:28
4'706 posts / 0 new
Letzter Beitrag
anubis87
Bild des Benutzers anubis87
Offline
Zuletzt online: 28.03.2020
Mitglied seit: 12.08.2013
Kommentare: 98
plenaspei hat am 20.05.2019

plenaspei hat am 20.05.2019 14:21 geschrieben:

Warum wartest du nicht einfach bis sich ein Umkehrzeichen bildet?

 

Ich kenne mich mit Charttechniken wenig aus, daher erkenne ich auch keine klaren Umkehrzeichen. Respektive, ich erkenne es erst, wenn der Kurs bereits wieder einiges höher steht.

Ich reagiere auf Überreaktionen, weshalb ich eine erste kleine Tranche gekauft habe.

phraser
Bild des Benutzers phraser
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 01.12.2016
Kommentare: 41
plenaspei hat am 20.05.2019

plenaspei hat am 20.05.2019 14:21 geschrieben:

Warum wartest du nicht einfach bis sich ein Umkehrzeichen bildet?

Könntest du uns ein grafisches Beispiel nennen?

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Die Aktie wird heute

Die Aktie wird heute abgestraft. Infineon hat vor kurzem verneint, dass sie die Lieferungen an Huawei eingestellt haben. Es liegt viel Stress, Frust und Unsicherheit an den Märkten. Niemand weiss ob, wie und in welchem Ausmass die Massnahmen durch die USA sich auf AMS auswirken. Bei AMS werden heute auch Gewinne mitgenommen, daher liegt wohl heute der Kurs weit hinter der Konkurrenz im Keller.

Der Crash ist eine Übertreibung. Nun werden wohl wieder einige Tauben herumfliegen und über die Bücher gehen, bevor neue Kursziele nach nur zwei Wochen herausgegeben wurden. In zwei Wochen Tweetet jemand wieder und das ganze kann wieder ganz anders aussehen.

15% im Minus...na ja...ob das gerechtfertigt ist? Grundsätzlich sollten EU-Konzerne in der Supply Chain von der Lage profitieren, indem Marktanteile gewonnen werden. Ich glaube nicht, dass ein Konzern wie Huawei, welcher +/- 100Mia USD umsetzt, keine Alternative vorsieht um sich mit wichtiger Technologie einzudecken.

PS. Huawei trägt ungf. 3.7% des Umsatzes von AMS bei (laut Bloomberg). AMS hat bestätigt die Lieferungen an das chinesiche Unternehmen nicht einzustellen. Es geht nun mehr um Spekulationen als um Realität.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Link
Bild des Benutzers Link
Online
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'018
@cashspotter

@cashspotter

Bravo - du bist wirklich gut. 

Ach ja: das mit Huawei war doch eher ein ausserordentliches Ereignis.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Link hat am 20.05.2019 19:17

Link hat am 20.05.2019 19:17 geschrieben:

Ach ja: das mit Huawei war doch eher ein ausserordentliches Ereignis.

Ja das ist es, ausserordentlich gut oder schlecht Wink

Aber konkret zu AMS:

Huawei macht 3.7% des Umsatzes von AMS aus.

AMS hat NICHT die Lieferungen an Huawei eingestellt.

Huawei hat schätzungsweise 2-3 Monate Vorrat an Teilen bevor der Konzern neu einkaufen muss.

Der zweitgrösste Markt für Huawei nach China ist Europa und dieser ist nicht vom Verbot berührt.

Ja, est ist nichts positives für den Gesamtmarkt und wer meine Beiträge liest, weiss was ich vom Handelskrieg halte; dass nun AMS 15% ins minus fällt ist jedoch eine Übertreibung. Dahinter liegen aus meiner Sicht Spekulationen um Apple (dass die Chinesen deren Produkte verbieten oder der Patriotismus dazu führt, dass diese nun vernachlässigt werden) und um weitere Akteure im Markt. Fakten sind jedoch keine da um -15% zu bekräftigen. Aber wir kennen ja alle die Panik bzw. Euphorie welche um AMS härrscht...

Last but not least: es scheint als ob das US-Verbot nun um 90 Tage herausgeschoben wurde...also frage ich mich wo hier die Fakten sind welche diesen Absturz gerächtfertigen...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
@Kekomaschiene

@Kekomaschiene

Genau das ist der Vorteil von Charttechnik, im Nachhinein eine Erklärung für die Kursbewegungen zu suchen ...... wer das will.

Wenn du meinen Chart vom 3. 5. nimmst, so hat der erste Abverkauf die erste lila Ellipse erreicht und Gestern wurde der Kurs der zweiten Ellipse erreicht.

Ich bin selbst immer wieder überrascht wie gut das klappt.

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
@phraser

Ich habe in einem anderen Forum einiges geschrieben.

Schau mal unter: Ein bisschen von allem nach plena oder im selben Forum unter AMS oder Swatch.

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 10.03.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 99
Charttechnik in allen Ehren....

...aber momentan kannst du deine Charts rauchen - gegenwärtig wird der weltweite Aktienmarkt durch einen Einzeller im 'Withe House' (sorry Mr. Päsident Ueli) via maximal 280 Unicode-Zeichen bewegt. Wenns nicht reicht, villeicht auch mal 2 Serien à 280 Buchstaben - je nach Lust und Laune sowie Tagesform. Heute Erholung aufgrund 90-Tage Frist Huawei (wieviele Fristen haben wir inzwischen?), heute Abend greift er den/die nächsten an (OPEC, Iran, EU, China, Huawei, Kimi-Boy, suche dir was aus).

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
plenaspei hat am 21.05.2019

plenaspei hat am 21.05.2019 09:05 geschrieben:

@Kekomaschiene

Genau das ist der Vorteil von Charttechnik, im Nachhinein eine Erklärung für die Kursbewegungen zu suchen ...... wer das will.

Wenn du meinen Chart vom 3. 5. nimmst, so hat der erste Abverkauf die erste lila Ellipse erreicht und Gestern wurde der Kurs der zweiten Ellipse erreicht.

Ich bin selbst immer wieder überrascht wie gut das klappt.

@Plenaspei ich bin mit Charttechnik vielleicht nicht so ein Experte wie du, aber ich kenne mich genug aus um damit handeln zu können. Ich sehe Charttechnik als ein Tool welches ich parallel zu der fundamentalen Analyse benutze. Das eine oder das andere alleine ist weniger Wert als beide zusammen. Charttechnik basiert jedoch auf die Vergangenheit, fundamentale Analyse auf die Gegenwart (ja ich weiss, für Normalsterblich unterliegt auch diese leider nicht der Hypothese der Effizienz der Märkte). Ich denke jedoch nicht, dass die Aktie von AMS ohne dieses Ereignis so massiv zurück gefallen wäre. Die Frage ist demanch, gehen die Charts nach dem Kurs oder der Kurs nach dem Chart/Modell? Grundsätzlich können grosse Investoren bei Aktien wie AMS den Kurs einigermassen gut mit für ihre Verhältnisse "wenig" Kapital steuern oder wenigstens extrem beeinflussen. Wer ein Schema plant und den plan ausführt kann damit sehr viel Geld machen. Und wir wissen alle, dass es heutzutage nicht mehr so ist, dass Michael Douglas am Telefon Aktien kauft und verkauft, sondern dass alles in den Händen von Software und Statistik liegt (die Krise von 2008 sei gegrüsst). Wir wissen auch, dass statistisch gesehen ein Kurs genau dieselbe Wahrscheinlichkeit hat in der kommenden Sekunde nach oben oder nach unten zu gehen.

Anyway... dein Chart ist sehr gut und ich bin davon überzeugt, dass du deine Analysen gut beherrscht. Deine Meinung interessiert mich auch ehrlich gesagt und ich bin froh, dass wir einen guten Charttechniker hier im Forum begrüssen können Smile

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
Wer nach meinem Chart

Wer nach meinem Chart getradet hat, könnte vom 3.5. bis Gestern ca. 25% Kursdifferenz mitnehmen.

Das hast du vermutlich durch deine Rauchwolke nicht erkannt.

 

Mr. Stock Exchange hat am 21.05.2019 09:20 geschrieben:

...aber momentan kannst du deine Charts rauchen - gegenwärtig wird der weltweite Aktienmarkt durch einen Einzeller im 'Withe House' (sorry Mr. Päsident Ueli) via maximal 280 Unicode-Zeichen bewegt. Wenns nicht reicht, villeicht auch mal 2 Serien à 280 Buchstaben - je nach Lust und Laune sowie Tagesform. Heute Erholung aufgrund 90-Tage Frist Huawei (wieviele Fristen haben wir inzwischen?), heute Abend greift er den/die nächsten an (OPEC, Iran, EU, China, Huawei, Kimi-Boy, suche dir was aus).

 

 

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 24.03.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 570
Ausblick & Zahlen entscheidend

@Kekko: Sehe ich wie du. Gestern fand eine Übertreibung statt, da heute rund 4/5 aller Börsenkäufe/Verkäufe automatisch via Programm erfolgen, ist dies eine zusätzliche Erklärung. Schade ist, dass die gestrige positive Meldung unterging: https://www.nau.ch/news/wirtschaft/ams-ag-will-autonomes-fahren-revolutionieren-65526013

Glaube hier hat sich ams gut mit Partnern (was meint ihr zu den Partnern und deren Stärke/Position?) verstärkt um zukünftige (ev. bereits zugesicherte Aufträge) erfüllen/neu holen zu können. Und die Margen in diesem Bereich sollen ja sehr interessant sein. ams wird im 2021, 2022 und 2023 wenn alles normal läuft sehr schöne Zahlen präsentieren. Daher sind solche Rückschläge wie gestern ideal, die Positiion auszubauen und geduldig zu warten, um danach die Früchte zu ernten.

 

@Plena: Durch die "computergesteuerten Transaktionen" werden gerade solche Chartgrenzen ebenfalls gesucht/angepeilt. Daher wer Chartanalyse im Griff hat wie du, findet zahlreiche kurzfristige Tradingmöglichkeiten und kann seine Käufe/Verkäufe besser timen. Mir selbst sagt das "kurzfristige" weniger... Daher ich suche einen Titel nach anderen Kriterien aus und wenn ich von einer "günstigen" Kaufgelegenheit überzeugt bin, greiffe ich zu und halte. Den perfekten Ein- und Austiegszeitpunkt trifft man meist eh nicht, daher wenn mein Grundgedanke richtig ist, profitiere ich. Bei ams z. B. habe ich durch viele Zukäufe einen vernünftigen Einstandspreis, werde aber nicht vor CHF 85.00 verkaufen. Auch wenn ich dafür noch ein, zwei Jahre oder länger warten muss.

Jetzt gehts hoffentlich bald gegen die CHF 60.00... dort gehört ams auch hin. Danach die nächsten Zahlenkränze und den Ausblick abwarten. Hilfreich wird auch wieder sein, wenn ams nach der GV (und dem Entscheid) auch wieder Aktien zurückkaufen kann und hoffenltich wird. Auch die Anleihekäufe verharren seit längerem.

 

und noch ein Gedanke zu Trump: Ich mag den Kerl auch nicht. Dennoch glaube ich, dass er gerade wenn es um "Wirtschaftsthemen" geht, nicht der Dümmste ist. Daher den Chinesen auf die Finger klopfen war auch mal nötig. Trotzdem bleibe ich Positiv, dass er die Weltwirtschaft nicht an die Wand fähren lässt. Es geht auch um die Wiederwahl, da wird Trump nicht risikieren wollen, dass das Wirtschaftswachstum (letztendlich die Märkte) wegen seinem Handeln einbrechen wird. Er wird versuchen, einen "Deal" herauszuschlagen welcher sich sehen lässt und diesen danach als riesigen/eigenen Erfolg feieren um gut dazustehen. Schauen wir mal.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
Danke für die Blumen.

Danke für die Blumen.

Bei der Elliott Wellen Theorie geht es darum zu verstehen wie eine Masse reagiert.

Da gibt es Trendsetter, die Masse und dann eben jene die noch zum Schluss einsteigen aus Angst etwas zu verpassen.

Das Ziel ist die Welle 3 oder C zu tragen, gestern lief die Welle 3, vermutlich der C der Welle 4.

Die Welle 4 darf den Kurs der Welle 1 nicht kreuzen, solange das nicht geschieht ist mit einem weiteren Tief zu rechnen, ganz einfach☺️

Logisch lässt sich das so erklären, nach dem Abverkauf von gestern sind einige nervös, wenn der Kurs in die Nähe des letzten Tiefs kommt wird das oft zum Ausstieg genutzt, meist ist dann das Volumen kleiner und das ist dann bei Indikatoren wie zum Beispiel dem MACD als Divergenz ersichtlich.

 

 

Kekkomachine hat am 21.05.2019 09:43 geschrieben:

plenaspei hat am 21.05.2019 09:05 geschrieben:

@Kekomaschiene

Genau das ist der Vorteil von Charttechnik, im Nachhinein eine Erklärung für die Kursbewegungen zu suchen ...... wer das will.

Wenn du meinen Chart vom 3. 5. nimmst, so hat der erste Abverkauf die erste lila Ellipse erreicht und Gestern wurde der Kurs der zweiten Ellipse erreicht.

Ich bin selbst immer wieder überrascht wie gut das klappt.

@Plenaspei ich bin mit Charttechnik vielleicht nicht so ein Experte wie du, aber ich kenne mich genug aus um damit handeln zu können. Ich sehe Charttechnik als ein Tool welches ich parallel zu der fundamentalen Analyse benutze. Das eine oder das andere alleine ist weniger Wert als beide zusammen. Charttechnik basiert jedoch auf die Vergangenheit, fundamentale Analyse auf die Gegenwart (ja ich weiss, für Normalsterblich unterliegt auch diese leider nicht der Hypothese der Effizienz der Märkte). Ich denke jedoch nicht, dass die Aktie von AMS ohne dieses Ereignis so massiv zurück gefallen wäre. Die Frage ist demanch, gehen die Charts nach dem Kurs oder der Kurs nach dem Chart/Modell? Grundsätzlich können grosse Investoren bei Aktien wie AMS den Kurs einigermassen gut mit für ihre Verhältnisse "wenig" Kapital steuern oder wenigstens extrem beeinflussen. Wer ein Schema plant und den plan ausführt kann damit sehr viel Geld machen. Und wir wissen alle, dass es heutzutage nicht mehr so ist, dass Michael Douglas am Telefon Aktien kauft und verkauft, sondern dass alles in den Händen von Software und Statistik liegt (die Krise von 2008 sei gegrüsst). Wir wissen auch, dass statistisch gesehen ein Kurs genau dieselbe Wahrscheinlichkeit hat in der kommenden Sekunde nach oben oder nach unten zu gehen.

Anyway... dein Chart ist sehr gut und ich bin davon überzeugt, dass du deine Analysen gut beherrscht. Deine Meinung interessiert mich auch ehrlich gesagt und ich bin froh, dass wir einen guten Charttechniker hier im Forum begrüssen können Smile

 

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
Ich drück dir die Daumen,

Ich drück dir die Daumen, gute Einstellung, ich hoffe du hast einen Plan B wenn das mit den 85 nicht klappt.

Es verwundert mich, dass es bei AMS keine Übernahme Gerüchte gibt, ist da kein Interesse?

 

 

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 26.03.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 582
plenaspei hat am 21.05.2019

plenaspei hat am 21.05.2019 10:28 geschrieben:

Es verwundert mich, dass es bei AMS keine Übernahme Gerüchte gibt, ist da kein Interesse?

 

 

Erst einmal vielen Dank für deine Chartanalysen. Hat mir sehr geholfen, ich habe zwar meine AMS Aktien noch, aber den Einbruch mit einem Put mehr als ausgeglichen. Da suche ich nun langsam den Ausstieg. 

Die Übernahmegerüchte gibt es schon und in regelmässigen Abständen. Ich finde, AMS würde gut zu Analog Devices passen. Die haben allerdings vor nicht allzu langer Zeit mit Linear Technology einen grossen Konkurrenten geschluckt und ich weiss nicht, wie weit dieser Zukauf bereits verdaut ist. Zudem ist es wohl auch egal, was ich finde Smile

Das billige Geld zur Zeit spricht sicher für weitere Aquisationen. 

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 24.03.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 570
@plena...

@plena: Die CHF 85.00 werden kommen, die Frage ist nur wann. Man blendet aktuell das Wachstum und das Potential von ams komplett aus. Wenn man gut 1 Jahr zurückblickt, lag der Analystenkonsens in Vermutung zukünftiger Design-ins und durch das Wachstum/die Positionierung von ams bei CHF 7.00 Gewinn pro Aktie bis ins Jahr 2021... (und der Kurs lag in übertriebenen >CHF 100.00) Nun haben wir halt eine Verzögerung und etwas weniger Glaube daran dass die damaligen Margenziele (überhaupt) erreicht werden. Dennoch sollten die Margen steigen und auch der Umsatz. Ich bin überzeugt dass bis ins Jahr 2023 sogar die CHF 7.00 Gewinn pro Aktie wenn alles rund läuft realistisch sind. Ich gehe von mindestens CHF 5.00 Gewinn pro Aktie bis ins Jahr 2021 aus und das bedeutet bei einem KGV von 20 müsste spätestens da der Kurs um CHF 100.00 zu liegen kommen. Wichtigste Gründe für das erreichen der Gewinnziele pro Aktie: Wachstumsbranche (siehe auch Interview unten und generell die Interviews von Everke, ams hat sich dem Wachstum verpflichtet und ist in diesen Märkten aktiv), ruhiges Verhalten Ankeraktionäre,  Anzahl noch leerverkaufter Aktien, Kundenstamm (welcher grösserer Player verbaut eigentlich noch keine ams-Komponente im Handy?), langfristige & günstige Refinanzierung, Aktienrückkäufe + FK-Reduktion welche nun vorgesehen ist....

Ich glaube nicht, dass ich einen Plan B brauche. Dennoch habe ich natürlich nicht all mein Geld in ams investiert. (Der Hauptteil steckt in Liegenschaften + der Vorsorge)

An eine Übernahme glaube ich weniger, wieso auch aus Sicht von ams und den Ankeraktionären? Die wissen, was noch alles drin liegt und profitieren davon. Das Übernahmeangebot müsste schon sehr sexy sein und das zukünftige Wachstum "bezahlen", dass diese einknicken. Daher ein Angebot grösser CHF 100.00. Wer will/kann das?

 

Chuck Norris hat am 15.02.2019 15:54 geschrieben:

3 Seiten voller Zuversicht tönen in etwa so: https://www.elektroniknet.de/markt-technik/halbleiter/was-wir-heute-entwickeln-wird-auch-in-15-jahren-gebraucht-162274.html

 

Das Interview beinhaltet einige spannende Aussagen:

..."denn derzeit steigt die Anzahl der Design-ins weiter an, übrigens auch stärker, als ich erwartet hätte."

 

dann hoffen wir mal, dass diese alle in ähnlichem Rahmen ausfallen:

 

..."3D-Lidar wird im Auto kommen, denn vieles können Kameras und Radarsysteme alleine nicht sehen. Autonomes Fahren ist auf Level 5 ist ohne Lidar nicht denkbar. Wir haben bereits ein Design-in durchgeführt, das über die Lebenszeit des Produkts einen Umsatz von 1 Mrd. Dollar bringen wird."

 

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Gluxi hat am 21.05.2019 10:53

Gluxi hat am 21.05.2019 10:53 geschrieben:

plenaspei hat am 21.05.2019 10:28 geschrieben:

Es verwundert mich, dass es bei AMS keine Übernahme Gerüchte gibt, ist da kein Interesse?

 

 

Erst einmal vielen Dank für deine Chartanalysen. Hat mir sehr geholfen, ich habe zwar meine AMS Aktien noch, aber den Einbruch mit einem Put mehr als ausgeglichen. Da suche ich nun langsam den Ausstieg. 

Die Übernahmegerüchte gibt es schon und in regelmässigen Abständen. Ich finde, AMS würde gut zu Analog Devices passen. Die haben allerdings vor nicht allzu langer Zeit mit Linear Technology einen grossen Konkurrenten geschluckt und ich weiss nicht, wie weit dieser Zukauf bereits verdaut ist. Zudem ist es wohl auch egal, was ich finde Smile

Das billige Geld zur Zeit spricht sicher für weitere Aquisationen. 

 

Wie ich schon Mal geschrieben habe, ist es bei schrumpfenden Margen, Konsolidierung im Sektor und erhöhter Konkurrenz meistens der Fall, dass Unternehmen übernommen werden. im Chip-Sektor ist dies nicht unterschiedlich, im Gegenteil!

AMS hat im Moment jedoch eine Bilanz die nicht jeder auf sich nehmen kann. In Europa sehe ich das eher schwierig zur Zeit. Von Asien oder den USA (vor allem nach der gestrigen Erschütterung der Märkte und die Offensichtlichkeit, dass viele US-Unternehmen regelrecht einer Windfahne ausgesetzt sind) könnte jedoch allmählich ein Interessent auftauchen. Ein Konzern wie bspw. Huawei schwimmt nur so im Geld. Gestern haben sie gespührt was es bedeutet, abhängig zu sein und strategische Technologie zu besitzen. Aus meiner Sicht: Früher oder später werden sich die grossen Technologie-Konzerne entweder vermehrt vertikal integrieren oder die Technologie selber entwickeln. Es ist immer eine Frage der Opportunitätskosten. Google gibt z. B. nicht einmal eine Dividende aus und deren Kasse ist grösser als dessen einiger Staaten. Gestern haben Sie wieder einmal bewiesen, welche Macht sie besitzten. Sicherlich ist das selbstfahrende Auto ein grosses Thema in aller Munde, auch bei Google und Apple, und AMS besitzt eine sehr gute und breite Technologie in dieser Bezieheung.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'415
JPMorgan Halten und erhöt auf

JPMorgan Halten und erhöt auf 35

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Pesche hat am 22.05.2019 08

Pesche hat am 22.05.2019 08:29 geschrieben:

JPMorgan Halten und erhöt auf 35

Wird wohl vom Makt komplett ignoriert, sowie die vorgestrige Meldung über die Zusammenarbeit im LiDAR-Bereich.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 24.03.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 570
Leerverkäufer / Ausblick Quote

J.P. Morgan ist ja auf Grund von Meldepflichten in den USA ein "bekannter" Leerverkäufer von ams. Auch deren Kursziele, welche von CHF 120.00 ca. 1 Tag vor den Zahlen bis unter CHF 30.00 gleich ein paar Tage später werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Daher ich trau weder den Kurszielen von J.P., UBS, CS und vielen anderen nicht, sondern rechne selbst, weil meine Eigeninteressen kenne ich. J.P.'s Ziele bei ams sind ein offensichtlicher Witz. Dennoch hebt auch diese leichte Erhöhung das Konsens-Kursziel auf ca. CHF 50.00.

Der Stand der leerverkauften/ausstehenden Aktien per Ende April 2019 waren ja gut 13.2 Mio. Aktien!!! Ich denke diese Quote wird Ende Mai 2019 nochmals etwas zurückgekommen sein. Trotzdem habe ich hier im Thread schon mehrmals erwähnt, dass der Free Float an Aktien von ams ca. bei 10% liegen wird. Daher ams selbst (welche nochmals zurückkaufen dürfen nach der GV), die grossen und mittleren Ankeraktionäre über oder (teils nur knapp) unter der Meledepflicht halten weiterhin ams.

Das Wachstum und die Margen sollten nun in die Gänge kommen... Daher wird weiterhin Druck auf die Leerverkäufer zukommen. Ich glaube, sehr bald stehen wir auf dem Hauck-Kursziel von CHF 60.00.

Wenn ich von vielen kleinen/mittleren Ankeraktionären spreche, dazu hier ein Bsp. dies einordnen zu können:

https://www.newcapitalfunds.com/portals/0/Literature%2FFactsheet%2FUK_FS_New%20Capital%20Swiss%20Select%20Equity%20Fund_CHF_Ord_Acc_ENG.pdf

Schaut euch mal den Fonds an, die grösste Position ist ams... ca. 6% vom Fondsvermögen von über 100 Mio., deren Fonds-Manager Urs Beck war schon im Oktober 2018 überzeugt von der zukünftigen Entwicklung von ams (oder auch schon früher als diese noch viel höher standen): https://www.handelszeitung.ch/invest/aktien-gute-perspektive-fur-swatch-schwachere-fur-nestle-und-swisscom#

Ich vermute, dass noch gut 11 Mio. ams Aktien ausstehend sind per Ende Mai 2019 und der Druck grösser wird, diese schliessen zu wollen.

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Chuck Norris hat am 22.05

Chuck Norris hat am 22.05.2019 10:44 geschrieben:

Schaut euch mal den Fonds an, die grösste Position ist ams... ca. 6% vom Fondsvermögen von über 100 Mio., deren Fonds-Manager Urs Beck war schon im Oktober 2018 überzeugt von der zukünftigen Entwicklung von ams (oder auch schon früher als diese noch viel höher standen): https://www.handelszeitung.ch/invest/aktien-gute-perspektive-fur-swatch-schwachere-fur-nestle-und-swisscom#

Ich vermute, dass noch gut 11 Mio. ams Aktien ausstehend sind per Ende Mai 2019 und der Druck grösser wird, diese schliessen zu wollen.

 

Hängt natürlich davon ab wann der Fond die AMS Aktien gekauft hat... der Fond ist wenn ich mich nicht irre ungf. CHF 188 Mio wert; davon 6% AMS macht CHF 11.3 Mio. Wenn wir den durchschnittlichen Kurs der letzten 3 Jahre nehmen (CHF 55.70) dann sind das gerademal 202'872 Aktien. Ist immer relativ zu betrachten.

Zu deiner Vermutung der ausstehenden Aktien: kannst du uns mal bitte eine Rechnung vorlegen?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 24.03.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 570
@Kekko...

Du hast meine Aussage nicht so verstanden wie ich es vermitteln wollte. Dieser Fonds ist einer von sehr vielen Fonds, welche ams halten. Auch wenn "nur" 200k in ams, ist die Menge insgesamt entscheident. Daher wenn X-PK-Manager, Fondsmanager usw. in ams investieren, sind diese meist unter 3% und nicht Meldepflichtig. Dennoch zusammen entnehmen diese dem Markt ams-Aktien (=Xmal 100k ams-Aktien schenken auch ein...), und dies nicht zu knapp.

Meine Berechnung habe ich dir bereits am 4.2.2019 um 13:23 und 15:56 Uhr in diesem Thread erklärt. Einfach von allen Aktien von ams = gut 84.4 Mio. Stück die folgenden Beteiligungen entziehen:

- ams-Besitz eigener Aktien (aktuell noch 8%, bald 10% nach GV-Beschluss...)

- Ankeraktionäre gemäss https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/publications/significant-shareholders.html (seit 2014...)

- Management-Beteiligungen

- Und eben: Alle welche in dieser Zeit unter 3% fielen halten meist/oft in ähnlichen Dimensionen weiterhin, die habe ich mitgerechnet mit knapp unter 3%.

- Zudem kannst du für X-Fondsgesellschaften und Pensionskassen welche investieren ebenfalls ein stolze Quote abziehen, da ams als SLI-Titel teils sogar Pflicht ist abgebildet zu werden...

So komme ich auf die 10 Mio. Aktien im "Free-Float". Aber du musst mir diese 10 Mio. nicht glauben, dass ist meine eigene Analyse und zu dieser stehe ich.

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 25'842
Sorgen um Chipbranche

Sorgen um Chipbranche belastet Aktien von Zulieferern

Aktien aus der Halbleiterbranche gehören zu den grössten Verlierern von Donald Trumps Angriff auf den chinesischen Telekom-Ausrüster Huawei - auch in der Schweiz. Nach einigen Erholungsansätzen im Wochenverlauf geht es am Donnerstag wieder kräftig abwärts mit Ams und Co.

23.05.2019 10:18

So fallen AMS gegen 9.45 Uhr um 3,8 Prozent zurück, die ebenfalls im Halbleitersektor tätigen Comet (-1,5%), Inficon (-2,7%) und VAT (-2,4%) tendieren ebenfalls schwach. Andere Technologiewerte geraten in Sippenhaft: Temenos büssen 0,8 und Logitech 2,1 Prozent ein.

Es ist die Furcht vor einem ausgeweiteten "Huawei-Bann", der die Anleger am Donnerstag erschreckt. Denn die USA drohen angeblich mit einem ähnlichen Vorgeben bei anderen chinesischen Unternehmen, zudem schliessen sich immer mehr westliche Firmen dem Huawei-Boykott an. Firmen aus der Halbleiterbranche geraten damit zwischen die Fronten und zählen mit zu den grössten Verlierern der Auseinandersetzung.

ra/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'415
Man könnte glauben, dass ein

Man könnte glauben, dass ein paar Banken der USA mit Leerverkauften Aktien, einen guten Draht zum Golfspieler im Weissen Haus haben. Diablo

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Ein-Monatige Kurserholung in

Ein-Monatige Kurserholung in ein paar Tagen vernichtet....das ganze ohne konkrete Fakten zu AMS...das kann wieder genau so stark gegenreagieren.  Und ja, sicherlich werden die Shorties nun wieder tüchtig drücken.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 10.03.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 99
Konkrete Faken

Nein, es gibt überhaupt keine konkreten Fakten, ausser das tagtäglich die latente Gefahr zunimmt, dass wir vor einem der grössten Handelskriege der Nachkriegszeit stehen. Nur ein kleines Case-Szenario - der besonnene Xi Jinping verliert die Nerven und verhängt als Gegenschlag zu Huawai ein Bann auf Apple-Produkte in China, dann kann man die coole Trendlinie bei 33 ein paar Etagen weiter unten suchen gehen. Und so wie wir den smarten Mann im Oval Office kennen, wird er sich das einfach so gefallen lassen und klein beigeben... not! Oder aber er verhängt per sofort 25% Zölle auf sämtliche Waren von China, zudem Sanktionen auf sämtliche chinesischen Firmen (Huawai, Alibaba, Tencent etc.) - dann ist die Trendlinie irgendwo zwischen 15-20 und die weltweiten Börsen mind. 20% tiefer. Kann alles passieren, wenns dumm läuft innerhalb der nächsten 48h, wenns dauert in 1-2 Monaten, wenn wir Glück haben nie. Aber nach 10 Jahren Bullenmarkt kann man sich das schwer vorstellen, ich weiss!

 

 

 

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 500
Ein Case-Szenario ist kein

Ein Case-Szenario ist kein Fakt. Was hat sich bitte konkret für AMS innerhalb wenigen Tagen geändert? Ausser der Angst von X Y und Z und den Annahmen wenn "dies" oder "das" dann kommt es "so". Und wenn X Y oder Z eintreffen, was ist das Ausmass für AMS? 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'980
Börse pur

Genau das ist doch der "Charme" der Börse. Wenn du nach Logik fragst, dürfte es gar keine Börse geben.

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
Treffer

 

So funktioniert Charttechnik!

 

plenaspei hat am 06.05.2019 14:13 geschrieben:

plenaspei hat am 02.05.2019 21:06 geschrieben:

 

Die Fr. 47.5 sind perfekt, eigentlich müsste morgen der Pullback beginnen.

Zuerst ich habe keine Glaskugel, da geht es um reine Charttechnik, das ist lernbar!

MOB heisst nicht Mann über bord sondern make or break.

Die rote Trendlinie immer im Auge behalten!

42 sind das absolute Minimum, mein Favorit ca. 36 noch besser 33.

Wer will hier den Link zum Chart:

https://www.guidants.com/share?type=chart&id=3332363

Happy Pips 

 

Marleau
Bild des Benutzers Marleau
Offline
Zuletzt online: 23.10.2019
Mitglied seit: 26.04.2012
Kommentare: 184
Re: Treffer

Gratuliere. Sind die 33 nun auch noch drin oder kehrt es mit den 36?

 

plenaspei hat am 23.05.2019 13:16 geschrieben:

 

So funktioniert Charttechnik!

 

plenaspei hat am 06.05.2019 14:13 geschrieben:

plenaspei hat am 02.05.2019 21:06 geschrieben:

 

Die Fr. 47.5 sind perfekt, eigentlich müsste morgen der Pullback beginnen.

Zuerst ich habe keine Glaskugel, da geht es um reine Charttechnik, das ist lernbar!

MOB heisst nicht Mann über bord sondern make or break.

Die rote Trendlinie immer im Auge behalten!

42 sind das absolute Minimum, mein Favorit ca. 36 noch besser 33.

Wer will hier den Link zum Chart:

https://www.guidants.com/share?type=chart&id=3332363

Happy Pips 

 

 

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 30.03.2020
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 398
Schwierige Zeiten

Charts hin oder her, ich denke im Moment sind sie nicht so relevant für den Verlauf der Aktie. Im meinen Augen werden schwierige Zeiten auf AMS zu kommen mit all den Querelen um den Handymarkt. Ich denke es wird nicht mehr lange gehen und die Chinesen werden in irgend einer Weise auf die Verbote im Bezug auf Huawei reagieren und zwar mit einer Sanktion auf das IPhone..... Aggressive

Seiten