Zalando

Zalando Aktie 

Valor: 25375574 / Symbol: ZAL
  • 42.53 EUR
  • +1.82% +0.760
  • 13.12.2019 17:22:25
44 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Warnstreik beim Online

Warnstreik beim Online-Modehändler Zalando in Brieselang

Zum wiederholten Mal hat Verdi zum Warnstreik am Logistikstandort Brieselang (Havelland) des Online-Modehändlers Zalando aufgerufen. Der Ausstand war für Mittwoch ab 06.00 Uhr geplant, wie die Gewerkschaft ankündigte. Damit soll Druck auf die laufenden Tarifverhandlungen für rund 1250 Beschäftigte gemacht werden - es ist der inzwischen vierte Warnstreik. Im September waren die Gespräche abgebrochen worden. Verdi will eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag des Einzel- und Versandhandels erreichen. Das Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge zu Gesprächen bereit. Verdi beharre aber auf Maximalforderungen, die die Zukunft des Standorts gefährden könnten./rin/DP/zb

04.10.2017 06:36

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando senkt Gewinnziel fürs

Zalando senkt Gewinnziel fürs laufende Geschäftsjahr

Europas grösster Online-Modehändler Zalando hat sein Gewinnziel für das Geschäftsjahr 2017 gesenkt. Beim operativen Ergebnis (Ebit) werde jetzt eine Marge von «leicht unter fünf Prozent» erwartet.

07.11.2017 08:34

Das teilte das Berliner Unternehmen am Dienstag mit. Bislang hatte es eine Rendite am unteren Rand der Spanne von fünf bis sechs Prozent angestrebt. Das Umsatzwachstum soll dagegen weiter in der oberen Hälfte des Korridors von 20 bis 25 Prozent liegen, "trotz eines schwächer als erwarteten Oktober". Vorbörslich gab der Aktienkurs knapp drei Prozent nach.

In den Sommermonaten hat das Unternehmens trotz eines Umsatzsprungs kaum Geld verdient. Im dritten Quartal stieg der Erlös um 28,7 Prozent auf rund 1,08 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) lag bei 0,4 Millionen Euro, was einer Marge von null Prozent entspricht. Ein Jahr zuvor wurde noch ein Überschuss von 19,5 Millionen Euro erzielt.

Die Profitabilität leidet unter hohen Investitionen, insbesondere in den Ausbau der eigenen Logistik- und Technologieinfrastruktur. So will das Unternehmen im kommenden Jahr einen neuen Technologie-Standort in Lissabon eröffnen und in den Markt für Kosmetikprodukte einsteigen. "Wir verfolgen das Ziel, unser Geschäft bis 2020 zu verdoppeln und werden weiter investieren, um dieses Ziel zu erreichen", sagte Co-Vorstandschef Rubin Ritter.

Das 2008 gegründete Unternehmen verkauft online fast 2000 Marken in 15 europäischen Ländern. Zalando zählt mehr als 22 Millionen aktive Kunden.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Onlinehändler Zalando

Onlinehändler Zalando erreicht Wachstumsziele

Der Onlinehändler Zalando hat seine eigenen Wachstumsziele im vergangenen Jahr erreicht. Der Umsatz stieg um bis zu 23,7 Prozent auf bis zu 4,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) dürfte bei 209 bis 222 Millionen Euro liegen, nach 216,3 Millionen im Vorjahr. Die bereinigte Ebit-Marge bezifferte Zalando auf 4,7 bis 4,9 Prozent und damit wie erwartet unter dem Vorjahreswert von 5,9 Prozent.

17.01.2018 08:18

Zalando hatte ein Umsatzplus in der oberen Hälfte der Spanne von 20 bis 25 Prozent und eine bereinigte Marge von etwas unter 5 Prozent für das Gesamtjahr prognostiziert. Anfang November hatte der Konzern unter anderem wegen hoher Investitionen seinen Margenausblick gekappt.

Dabei verzeichnete der Konzern ein gutes Schlussquartal. Hier wuchs der Umsatz um bis zu 23,2 Prozent auf knapp 1,35 Milliarden Euro. Im traditionell starken vierten Quartal lag die operative Marge bei 8,1 bis 8,9 Prozent, nach 8,8 Prozent im Vorjahr./nas/tav

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando hält Investitionen

Zalando hält Investitionen auch 2018 weiter hoch - Wachstum im Vordergrund

Der Modeonlinehändler Zalando konzentriert sich auch im laufenden Geschäftsjahr auf Wachstum und rechnet nicht mit steigender Profitabilität. Die Investitionen sollen weiter hochgehalten werden. So erwartet der Konzern eine Marge auf Basis des bereinigten Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 4 bis 5 Prozent, nach 4,8 Prozent im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Das bereinigte Ebit soll demnach bei 220 bis 270 Millionen Euro liegen - nach 215 Millionen in 2017.

01.03.2018 08:27

Bereits bei der Veröffentlichung vorläufiger Zahlen Mitte Januar hatte Vorstandsmitglied Rubin Ritter im Gespräch mit dpa-AFX angekündigt, nicht von steigenden Margen auszugehen und sich lieber auf starkes Wachstum und den Ausbau des Marktanteils konzentrieren zu wollen.

Für 2018 strebt Zalando erneut eine Wachstumsrate beim Umsatz von 20 bis 25 Prozent an, was in der Mitte der Spanne ein zusätzliches Geschäft von rund 1 Milliarde Euro bedeuten würde. 2017 erzielt Zalando wie bereits bekannt ein Umsatzplus von 23,4 Prozent auf knapp 4,5 Milliarden Euro.

Dabei investierte Zalando 243,9 Millionen Euro überwiegend in die eigene Logistikinfrastruktur, einschliesslich Automatisierung und in die eigene Entwicklung von Software. Das drückte auch auf den Nettogewinn, der von 120,5 auf knapp 102 Millionen Euro sank. Die Investitionen will Zalando im laufenden Jahr weiter hochfahren. Ohne Unternehmenszukäufe will der Onlinehändler, der sich mehr und mehr zur Plattform wandelt, 350 Millionen Euro ausgeben.

Investoren nahmen die endgültigen Zahlen und den Ausblick erst einmal negativ auf. Die Aktie gab vorbörslich nach./nas

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando-Aktionäre treffen

Zalando-Aktionäre treffen sich in Berlin

Der Online-Modehändler Zalando lädt an diesem Mittwoch (10 Uhr) in Berlin zur Jahreshauptversammlung. Dabei wollen die drei Co-Vorstandschefs und Gründer Rubin Ritter, Robert Gentz und David Schneider den Aktionären die Geschäftsbilanz 2017 erläutern und einen Ausblick geben.

23.05.2018 06:34

Das vor zehn Jahren gegründete Unternehmen machte im vergangenen Jahr 4,5 Milliarden Euro Umsatz. Dieser wächst derzeit im Vorjahresvergleich um mehr als 20 Prozent. 2017 hatte Zalando einen Bilanzgewinn von 130 Millionen Euro erzielt. Eine Dividende sollen die Anteilseigner wie in den Vorjahren aber nicht erhalten. Der Aufsichtsrat will die drei Vorstandschefs für fünf weitere Jahre bestellen. Dabei soll ihr jährliches Grundgehalt auf 65 000 Euro gesenkt werden. Dank Aktienoptionen könnte sich ihr Einkommen aber auf mehrere Millionen Euro erhöhen./brd/DP/tos

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando ist fürs Gesamtjahr

Zalando ist fürs Gesamtjahr pessimistischer

Europas grösster Online-Modehändler Zalando ist für sein Geschäft im laufenden Jahr inzwischen weniger zuversichtlich.

07.08.2018 08:28

2018 werde nur noch mit einem Umsatzplus in der unteren Hälfte der bisher prognostizierten 20 bis 25 Prozent gerechnet, teilte das Berliner Unternehmen am Dienstag mit. Im zweiten Quartal stiegen die Erlöse dank deutlich mehr Kunden um knapp 21 Prozent auf 1,33 Milliarden Euro.

Auch beim bereinigten Betriebsgewinn (Ebit) ist Zalando etwas pessimistischer und geht davon aus, eher am unteren Ende der bisher gesteckten Erwartungen von 220 bis 270 Millionen Euro im Gesamtjahr anzukommen. Nach einem Verlust im ersten Quartal kam das im MDax notierte Unternehmen von April bis Juni auf einen bereinigten Betriebsgewinn von 94 Millionen Euro.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando verkauft jetzt

Zalando verkauft jetzt Männerkosmetik

Der Modehändler Zalando will künftig auch Kosmetikprodukte für Männer verkaufen. Das Berliner Unternehmen hofft, dass männliche Kunden dann gleich andere Artikel mitbestellen. "Wir sehen, dass 70 Prozent unserer Kunden beim Einkauf von Kosmetik auch Modeartikel kaufen", teilte Managerin Claudia Reth mit.

04.10.2018 06:36

Seit mehr als einem halben Jahr verkauft der Online-Händler zum Beispiel Make-up, Cremes oder Parfüm für Frauen. Nun sei der richtige Zeitpunkt, Pflegeprodukte für Männer hinzuzufügen, teilte Reth mit. Das Sortiment für Männer ist mit 1500 Artikeln noch deutlich kleiner als für Frauen mit 7000 Kosmetikprodukten.

Zalando will in nächster Zeit mit der Beauty-Sparte auch nach Österreich und Polen expandieren. Ob sich das Geschäft bisher lohnt? Zu Umsatz und Kunden machte eine Sprecherin keine Angaben. Der Aufbau der Kosmetiksparte stehe noch am Anfang. Zum Vergleich: Insgesamt vertreibt Zalando rund 300 000 andere Produkte.

Seit 2008 ist Zalando zum grössten Online-Händler Europas gewachsen. Die Geschäfte laufen derzeit nicht ganz zu gut wie erhofft. Mitte September senkte das Unternehmen seine Prognose. Unter anderem bestellten Kunden im zweiten Quartal zwar öfter, aber im Schnitt für geringere Summen als im vergleichbaren Zeitraum vor einem Jahr./kil/DP/jha

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.12.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'394
gesenkte Prognose für 2018

gesenkte Prognose für 2018 bestätigte Zalando

Das Geschäftsmodell wird Schiffbruch erleiden, abwarten!

Kundschaft macht auf Geiz ist geil....

Gruss Hans

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando wächst langamer und

Zalando wächst langamer und schreibt rote Zahlen

Der Online-Modehändler Zalando ist im dritten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Unter dem Strich stand ein Verlust von knapp 42 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag in Berlin mitteilte.

06.11.2018 08:24

Damit fiel das Minus etwa viermal so hoch aus wie ein Jahr zuvor. Auch operativ lief es schlechter. Bereinigt um Sondereffekte und vor Zinsen und Steuern (Ebit) wies Zalando einen Verlust von rund 39 Millionen Euro aus, nach einem kleinen Gewinn von 0,4 Millionen im Jahr zuvor. Der heisse Sommer schmälerte die Nachfrage nach Herbst- und Wintermode. Zalando musste zugleich höhere Kosten für Logistik, Vertrieb und Service stemmen.

Beim Umsatz wuchs Zalando um 11,7 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. In den ersten beiden Quartalen hatte der Konzern jeweils noch um mehr als ein Fünftel zugelegt. Seine in diesem Jahr bereits mehrfach gesenkte Prognose für 2018 bestätigte Zalando./she/jha/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Was steckt hinter der

Was steckt hinter der Kurshausse von Zalando?

Die Aktie des Onlinehändlers Zalando gehört derzeit zu Europas Überfliegern. Dafür sind aber in erster Linie spekulative Faktoren verantwortlich.

14.01.2019 16:13

Von Ivo Ruch

Plus 17 Prozent in neun Handelstagen ist eine Zahl, die Börsenfantasien weckt. Minus 58 Prozent in weniger als einem halben Jahr ist hingegen eher eine Zahl für Albträume. Die Aktie des Online-Händlers Zalando vereint diese beide Extreme. Nach dem miserablen zweiten Halbjahr 2018 ist der Titel so gut ins laufende Jahr gestartet wie kein anderes Unternehmen aus dem europäischen Stoxx-600-Index.

Denkt man an die grosse Verbreitung von Zalando-Paketen in Schweizer Poststellen, erstaunt der jähe Kurssturz, den Zalando hinter sich hat. Doch das Beispiel zeigt auch, dass die Anzahl verschickter Pakete nicht gleichbedeutend ist mit wirtschaftlichem Erfolg – erst recht nicht mit Erfolg an der Börse. Im Herbst enttäuschte Zalando die Anleger mit Unternehmenszahlen, die unter den Erwartungen lagen. Bis im Dezember landete der Aktienkurs bei 21 Euro. Ein Stand, der zuletzt kurz nach dem Börsengang 2014 erreicht wurde.

Die Zalando-Aktie seit dem Börsengang am 1. Oktober 2014 (Quelle: cash.ch)

Ist die Gegenbewegung der letzten Handelstage nun ein Zeichen, dass Europas grösster Online-Modehändler aus dem Gröbsten raus ist? Vermutlich eher nicht. Einerseits wurde die Zalando-Kursrally von Übernahmegerüchten ausgelöst. Ein Startup-Experte erklärte im deutschen "Handelsblatt", Zalando sei ein Übernahmekandidat: Ein interessantes Geschäftsmodell und an der Börse relativ günstig bewertet.

Daraufhin ging es mit der Zalando-Aktie in wenigen Tagen von 23 auf knapp 28 Euro. Als mögliche Käufer wurden schon Amazon, H&M oder Alibaba genannt. Für den chinesischen Online-Riesen Alibaba könnte sich die Übernahme auf dem Weg zur weiteren Expansion in Europa besonders lohnen. Solche Spekulationen sind zwar nicht neu, locken aber immer wieder Investoren an. Auch wenn Zalando-Manager schon betont haben, eigenständig bleiben zu wollen.

Gerüchte alleine werden nicht reichen

Andererseits könnte Zalando 2018 durchaus wieder in die roten Zahlen gerutscht sein. Im dritten Quartal verbuchte der Konzern unter dem Strich einen Verlust von knapp 42 Millionen Euro. Dabei setzte sich der Trend zu weniger üppigen Bestellungen fort. Zalando-Kunden geben vergleichsweise im Schnitt weniger Geld pro Bestellung aus. Um die Zahl der Retouren zu verringern, sollen die Grössenempfehlungen verbessert werden.

Dem zügigen Umsatzwachstum der letzten Jahre steht eine Profitabilität gegenüber, die zu wünschen übrig lässt. Doch das Berliner Unternehmen hält weiterhin daran fest, Volumen über Gewinn zu stellen. Für 2018 erwartet Zalando ein Umsatzwachstum am unteren Ende der angestrebten Spanne von 20 bis 25 Prozent. Details dazu gibt es an der Ergebnispräsentation am 28. Februar.

Und was erwartet die Analystengemeinde? Laut Bloomberg-Daten empfehlen derzeit 18 von 38 Finanzanalysten die Zalando-Aktie zum Kaufen, 16 raten zum Halten und vier zum Verkaufen. Erstaunlich ist aber vor allem das durchschnittliche Kursziel von rund 37 Euro. Gegenüber dem aktuellen Aktienkurs von 26,30 Euro (Stand 14. Januar 2019) ist das ein Aufwärtspotenzial von knapp 39 Prozent.

Interessierte Anleger sollten sich aber auch bewusst sein, dass Gerüchte alleine die Zalando-Aktie in Zukunft nicht werden stützen können. Zalando wird zwar immer wieder als deutsches Vorzeige-Startup bezeichnet. Aber zeitnah müssen auch die Zahlen vorbildlich sein.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Korr: Zalando legt

Korr: Zalando legt Schlussspurt hin und erwartet weiteres Wachstum

(Im dritten Satz wurde die Richtung der Veränderung berichtigt: legte zu) - Die Geschäfte des Onlinehändlers Zalando haben im Schlussquartal noch einmal angezogen. Der Umsatz im wichtigen vierten Quartal stieg um knapp 25 Prozent auf rund 1,7 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) legte dabei leicht von 112,6 Millionen auf 117,8 Millionen Euro zu, die entsprechende Marge sank von 8,4 Prozent auf 7,1 Prozent. Dies war mehr, als von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten erwartet hatten.

28.02.2019 08:05

Für das neue Geschäftsjahr strebt Zalando weiteres Wachstum an: Der Umsatz soll am unteren Ende der Spanne von 20 bis 25 Prozent wachsen, das bereinigte Ebit sieht der Konzern bei 175 bis 225 Millionen Euro, was im günstigsten Fall wieder deutlich mehr wäre als 2018. Dabei will der Konzern weiter investieren - rund 300 Millionen Euro sind dafür vorgesehen.

Im Gesamtjahr erreichte der Konzern seine im vergangenen Jahr zweimal gesenkten Ziele. Der Umsatz stieg 2018 um 20 Prozent auf knapp 5,4 Milliarden Euro, das bereinigte Ebit sank von 215 auf 173,4 Millionen Euro. Neben hohen Investitionen litt Zalando wie andere Modehändler auch unter dem heissen Sommer und damit verbundenen vollen Lagern und musste Kunden hohe Rabatte gewähren, um die Ware loszuschlagen./nas/jha/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando im ersten Quartal

Zalando im ersten Quartal überraschend mit Gewinn

Der Online-Händler Zalando hat im ersten Quartal überraschend gut abgeschnitten. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei in Höhe eines einstelligen Millionenbetrages positiv, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Die Markterwartungen lägen bisher bei minus zehn Millionen Euro. Der Umsatz habe wie von den Experten erwartet um 15,2 Prozent zugelegt. Die Ergebnisse entsprächen dem Jahresausblick des Unternehmens.

15.04.2019 21:26

Die Anleger nahmen die Neuigkeiten positiv auf. Der Aktienkurs von Zalando legte auf der Handelsplattform Tradegate um 2,7 Prozent zum Schlusskurs im Xetra-Hauptgeschäft zu./he/la

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Zalando will Online-Handel

Zalando will Online-Handel umweltfreundlicher machen

Der Online-Einkauf beim Modehändler Zalando soll weniger Abfall und Kohlendioxid verursachen. Kosmetik werde nun in Papier statt in Plastiktaschen verpackt, ausserdem solle es in diesem Jahr einen Test mit Mehrwegverpackungen für den Versand geben, wie das Unternehmen am Mittwoch ankündigte. Zuvor hatte die "Rheinische Post" (Mittwoch) darüber berichtet.

22.05.2019 11:36

"Kunden würden dann Textilien oder Kosmetikprodukte in einer Transportbox oder -tasche geliefert bekommen, die danach viele weitere Male für den Versand oder die Retoure genutzt werden kann", erklärte Zalando-Managerin Melanie Hultsch.

Der Online-Handel müsse umweltfreundlicher werden, sagte Vorstandsmitglied David Schneider bei der Hauptversammlung in Berlin. Das sei auch wichtig für den Geschäftserfolg.

Zalando hatte im vergangenen Geschäftsjahr jedoch damit zu kämpfen, dass die Bestellungen immer kleiner wurden - was die Flut der Pakete unabhängig von der Verpackung erhöht und mehr Transporte auslöst. Zur Zahl der Retouren schweigt das Unternehmen./bf/DP/jha

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten