Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.652 CHF
  • -2.82% -0.048
  • 03.07.2020 17:30:29
51'410 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Homemanager
Bild des Benutzers Homemanager
Offline
Zuletzt online: 20.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 142
Sarizotan hat am 12.06.2019

Sarizotan hat am 12.06.2019 21:55 geschrieben:

es wird gut kommen und heute absolut risiklose kaufkurse..

 

"Absolut risikolose Kaufkurse". Sorry, aber das ist nun wirklich Blödsinn. Auch Newron kann grounden.... Wenn du weisst was ich meine....
 

<gelöscht>
Grounden = konkurs 

Grounden = konkurs 

Nein! Bin nicht dumm.. 

Homemanager
Bild des Benutzers Homemanager
Offline
Zuletzt online: 20.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 142
Sarizotan hat am 12.06.2019

Sarizotan hat am 12.06.2019 23:12 geschrieben:

Grounden = konkurs 

Nein! Bin nicht dumm.. 

Ich habe auch nicht geschrieben, dass du dumm seist.

Nur die Aussage betreffend "absolut risikoloses Kaufen" ist dumm.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
Per hat am 12.06.2019 15:21

Per hat am 12.06.2019 15:21 geschrieben:

Kapitalist hat am 12.06.2019 16:19 geschrieben:

Mein Informant hat mich in Bezug auf das allfällige Übernahmeangebot (falls bei Newron alles schief laufen sollte) von Zambon korrigiert:

*Kapi, noch wegen Patente und Safinamide. Ist alles falsch, was im cash gepostet wird. In EU läuft Patent bis 2024 und kann verlängert werden, USA bis 2028 und kann 5 Jahre verlängert werden. Die Lizenzzahlungen von Zambon sind nicht an den Patentschutz gebunden sondern heisst im Pressetext 2012 ganz klar, so lange Safinamide verkauft wird. Das kann durchaus noch weit über den Patentschutz geschehen. In der Regel sind Medikamente so 20-40 Jahre am Markt. Daher auch die Schätzung, dass Zambon insgesamt ca. 500M Lizenzen über diese lange Dauer zahlen muss, wenn nicht noch mehr. Meiji genauso. Meiji muss 5% bezahlen, so lange Safinamide in Japan auf dem Markt ist. Wenn nun Newron 10 Franken für die Aktien zahlen würde, wären das 175M. Da wäre es für Zambon ein verdammt gutes Geschäft, Newron zu diesem Preis zu übernehmen. Wie gesagt, in diesem Falle kann man Newron still legen, alle entlassen, aber Firma weiterlaufen lassen oder ganz einstellen. Newron braucht es nicht für die Lizenzen! Die Frage ist immer, wo sind die Rechte. Zambon müsste Newron nicht mal übernehmen, sondern könnte auch jederzeit die Rechte von Newron abkaufen. Dann vermutlich teurer. Man munkelt über 250M, was die wert wären heute. Kaufen müsste nicht mal Zambon, könnte auch ein reiner Finanzinvestor sein, der für 175M Newron übernimmt, Firma sofort still legt und noch 30 Jahre Lizenzen kassiert. Dafür braucht es nur eine Rechnung pro Jahr, mehr nicht. Newron muss hier rein gar nichts mehr tun. Im Cash scheint das einfach keiner zu begreifen, vor allem, dass es für die Lizenzen Newron nicht braucht. Die kannst du kaufen und nachher jährlich von zambon und Meiji kassieren. Das ist die Sicherheit im papier, wie XY (Name dem Autor bekannt) immer wieder sagt. Daher kleines Risiko, selbst wenn man ganze Pipeline in den Sand setzt, für 10.- käme man hier immer raus, wenn nicht noch viel mehr. Auch wenn einer Newron kauft, selbst gescheiterte Medis sind nie wertlos. Man kann Patente und Studie verkaufen, darauf neue Medis entwickeln, dazu besteht immer ein Markt. So wie Newron Sari von Merck gekauft hat. War ja dort auch gescheitert und läuft jetzt unter einer neuen Anwendung. Wichtig sind dann die Patente und Rechte. Selbst wenn Sari und Evi scheitern, könnte man die locker noch für 50M oder mehr verkaufen. Und nochmals, Zambon muss auch NACH Patentablauf Lizenzen zahlen, so lange nur ein Franken Umsatz damit generiert wird, egal ob mit Patentschutz oder nicht. Nach Patentschutz müsste man mit Generika rechnen, aber wenn Zambon den Preis auf das Level der Generika senkt, was ja faktisch heute schon fast der Fall ist, hätten die keine Chance gegen das Original und Zambon würde damit auch nach Ablauf des Patentschutzes noch gute Umsätze machen. Vielleicht kannst du das im Cash mal richtig stellen. *

@kapi

ein wahnsinn sowas hier rein zu kopieren! möchte dieser informant noch mehr ins unglück stürzen? die meisten kennen diesen informanten ja und bisher ist noch rein nichts von seinen insider info eingetroffen. wäre die 10.- doch so sicher, dann würden wir auch auf CHF 10.- stehen, denkst du es sind alle blöd?

bitte lösche dein post wieder, solch ein post ist ein absolutes no-go!

Weshalb sollte ich diesen Beitrag löschen? Der scheint mir relativ wahrscheinlich zu sein. Die genauen Verträge über die Lizenzvergabe von Xadago kenne ich persänlich nicht, aber mein Informant schon. 

Die Gruppe aus der er stammt sind gemeinsam grosse Aktionäre von Newron mit entsprechenden Beziehungen zum VR,

Du selber gehörst ja offensichtlich auch einer Gruppierung an welche es sich zum Ziel gemacht hat den Aktienkurs von Newron zu drücken, weil diese Gruppe dabei ist ein grösseres Aktienpaket von Newron zu Diskountpreisen aufzubauen! Weshalb macht Ihr das wohl? Wohl kaum weil ihr mit einem Verlust rechnet, oder? Ihr wollt doch selber mit dieser Aktie den grossen Gewinn machen!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

<gelöscht>
wer es bis spätestens heute

wer es bis spätestens heute nicht gemerkt hat und hier noch nicht dabei ist, ist ganz einfach selber schuld ...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 04.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'110
Durchhalteparolen

Sie werden parallel zum sinkenden Kurs stets absurder!

Was werden sie wohl schreiben, wenn das Penny-Stock-Niveau erreicht ist?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 600
ursinho007 hat am 13.06.2019

ursinho007 hat am 13.06.2019 08:41 geschrieben:

Sie werden parallel zum sinkenden Kurs stets absurder!

Was werden sie wohl schreiben, wenn das Penny-Stock-Niveau erreicht ist?

ursli schreib doch einfach bei deinen Pennystock aktien wie evolva und jene die es bald werden wie kurso, leclanche etc. 

dich nimmt sowieso niemand ernst.....

samero
Bild des Benutzers samero
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 112
Bleib endlich bei deinen

Bleib endlich bei deinen abwärts Aktien    Kuros und Evolva  .

Bald sind wir wieder bei Fr. 10.-  Hopp Newron *music2*

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'221
alpensegler hat am 12.06.2019

alpensegler hat am 12.06.2019 20:20 geschrieben:

Das sind doch keine Insiderinfos, jeder halbwegs intelligente Mensch kann sich das selber ausrechnen...

 

Alpensegler hat recht: Das ist völlig banal und das kann man bei jedem Pharmaentwickler, der schon ein kommerzielles Produkt hat, so in ein paar Minuten ausrechnen. Man ersetze einfach Zambon durch "Finanzinvestor".

Das ist die Summer der Teile, und nichts anderes rechnet unser Experte Bob Pooler den ganzen Tag. Zufall, dass der bei Newron/Xadago auch auf knapp CHF 10 kommt?
Wenn man bei Santhera oder Basilea den NPV des kommerziellen Teils herausrechnet, kommt man auch auf Werte viel höher als der aktuelle Kurs. So gesehen, wären auch diese beiden risikofreie Käufe. Bei Basiliea läge der Wert über CHF100.

Aber eben, die Realität ist nicht so simpel, wie sich das hier im Forum manche vorzustellen belieben.
"Who cares", sagt Bob. Solange ich mein Schreibhonorar kriege...was kratzt mich da die Treffsicherheit meiner Analysen?
 

 

 

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 862
Weiss jemand, was da

Weiss jemand, was da NeuroNova AB am tüfteln ist...  Leben die noch...?

Along with the Progenitor Cell Product market bifurcations, there is a section mentioning some of the dominating players NeuroNova AB, Thermo Fisher Scientific, Asterias Biotherapeutics, Axol Bio, Lonza, STEMCELL Technologies, Neuralstem, StemCells, ReNeuron Limited, R&D Systems, NeuroGeneration so as to help better understand the current Progenitor Cell Product market.

http://globalindustryanalysis.com/54545/global-progenitor-cell-product-market-growth-2019-neuronova-ab-thermo-fisher-scientific-asterias-biotherapeutics-axol-bio/

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'102
gertrud hat am 13.06.2019 09

gertrud hat am 13.06.2019 09:39 geschrieben:

"Who cares", sagt Bob. Solange ich mein Schreibhonorar kriege...was kratzt mich da die Treffsicherheit meiner Analysen?

Wenn du die laufenden Kosten streichen würdest macht die Rechnung schon Sinn. Hier liegt ja auch die Chance/Risiko...

Aber schon erstaunlich viel Ironie/Zynismus in deinen Posts...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'230
Nicht Zynismus

"Realitätssinn" nennt man das. Die Auftrags-Schreiberei ist eine Tatsache. Und wer das regelmässig macht, ist eine Art "Schreiber-Hure", aber für Geld wird bekanntlich alles gemacht. Ob ich jetzt wegen der "Schreiber-H**e" wieder eine Moralpredigt bekomme? 

Übrigens lasse ich mir hin- und wieder auch das Schreiben versilbern und kann euch versichern: gar nicht so schlecht ;))

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
marabu hat am 12.06.2019 15

marabu hat am 12.06.2019 15:15 geschrieben:

Kapitalist hat am 12.06.2019 16:19 geschrieben:

Mein Informant hat mich in Bezug auf das allfällige Übernahmeangebot (falls bei Newron alles schief laufen sollte) von Zambon korrigiert:

*Kapi, noch wegen Patente und Safinamide. Ist alles falsch, was im cash gepostet wird. In EU läuft Patent bis 2024 und kann verlängert werden, USA bis 2028 und kann 5 Jahre verlängert werden. Die Lizenzzahlungen von Zambon sind nicht an den Patentschutz gebunden sondern heisst im Pressetext 2012 ganz klar, so lange Safinamide verkauft wird. Das kann durchaus noch weit über den Patentschutz geschehen. In der Regel sind Medikamente so 20-40 Jahre am Markt. Daher auch die Schätzung, dass Zambon insgesamt ca. 500M Lizenzen über diese lange Dauer zahlen muss, wenn nicht noch mehr. Meiji genauso. Meiji muss 5% bezahlen, so lange Safinamide in Japan auf dem Markt ist. Wenn nun Newron 10 Franken für die Aktien zahlen würde, wären das 175M. Da wäre es für Zambon ein verdammt gutes Geschäft, Newron zu diesem Preis zu übernehmen. Wie gesagt, in diesem Falle kann man Newron still legen, alle entlassen, aber Firma weiterlaufen lassen oder ganz einstellen. Newron braucht es nicht für die Lizenzen! Die Frage ist immer, wo sind die Rechte. Zambon müsste Newron nicht mal übernehmen, sondern könnte auch jederzeit die Rechte von Newron abkaufen. Dann vermutlich teurer. Man munkelt über 250M, was die wert wären heute. Kaufen müsste nicht mal Zambon, könnte auch ein reiner Finanzinvestor sein, der für 175M Newron übernimmt, Firma sofort still legt und noch 30 Jahre Lizenzen kassiert. Dafür braucht es nur eine Rechnung pro Jahr, mehr nicht. Newron muss hier rein gar nichts mehr tun. Im Cash scheint das einfach keiner zu begreifen, vor allem, dass es für die Lizenzen Newron nicht braucht. Die kannst du kaufen und nachher jährlich von zambon und Meiji kassieren. Das ist die Sicherheit im papier, wie XY (Name dem Autor bekannt) immer wieder sagt. Daher kleines Risiko, selbst wenn man ganze Pipeline in den Sand setzt, für 10.- käme man hier immer raus, wenn nicht noch viel mehr. Auch wenn einer Newron kauft, selbst gescheiterte Medis sind nie wertlos. Man kann Patente und Studie verkaufen, darauf neue Medis entwickeln, dazu besteht immer ein Markt. So wie Newron Sari von Merck gekauft hat. War ja dort auch gescheitert und läuft jetzt unter einer neuen Anwendung. Wichtig sind dann die Patente und Rechte. Selbst wenn Sari und Evi scheitern, könnte man die locker noch für 50M oder mehr verkaufen. Und nochmals, Zambon muss auch NACH Patentablauf Lizenzen zahlen, so lange nur ein Franken Umsatz damit generiert wird, egal ob mit Patentschutz oder nicht. Nach Patentschutz müsste man mit Generika rechnen, aber wenn Zambon den Preis auf das Level der Generika senkt, was ja faktisch heute schon fast der Fall ist, hätten die keine Chance gegen das Original und Zambon würde damit auch nach Ablauf des Patentschutzes noch gute Umsätze machen. Vielleicht kannst du das im Cash mal richtig stellen. *

Quelle? Ist doch üblich, dass man diese angibt! Und wenn dem so genannten "Informanten" die Richtigstellung im Cash Forum derart wichtig ist, könnte er doch diese direkt selbst kommunizieren. Logisch, nicht wahr?

Geheimnisse, mit derart wertvollem Hintergrund - und nur ganz wenige haben Kenntnisse davon. Soviel ich nach vielen Jahren Börsenteilnahme weiss, bilden die jeweiligen Kurse alles ab, Hoffnungen und Erwartungen, Risiken und Spekulationen.  

Somit könnte es sich bei diesem Post einmal mehr um den Versuch einer Täuschung potentieller "Anleger" handeln, welche sich doch bitte zum freiwilligen Kamikazeflug melden sollen   Dirol

Weshalb mir das mein Informant geschrieben hat weiss ich auch nicht. Tatsache ist dass es mehrere finanzkräftige Gruppen gibt welche dabei sind grössere Pakete an Newronaktien zu schnüren. Und mein Informant ist Teil so einer Gruppe, wie ich selber auch einmal Teil so einer Gruppe war. Die Kursziele dieser Gruppen liegen übrigens im dreistelligen Bereich, allerdings nicht von heute auf morgen sondern in einigen Jahren.

Er befürchtet dass wenn er sich outet, er dann aus aus dieser Gruppe ausgeschlossen wird und er somit keine Insiderinformationen mehr erhält.

Da sich die meisten Newronaktien in festen Händen befinden muss man Jagd auf die Aktien machen die sich in den Händen der restlichen Kleinanleger befinden. Zu diesem Zweck schreiben ja auch rund 12 Leute dieser Gruppen regelmässig gegen Newron.

Ob nun die Motive meines Informanten moralischer Natur sind, weil er dieses Vorgehen nicht in Ordnung findet oder weil er selber auf einem grossen Paket von Newronaktien sitzt mit denen er massiv im Minus ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Vielleicht gibt es ja noch andere Gründe, wer weiss? Ich finde auf alle Fälle dass man über so etwas informieren soll, zugegebener Weise auch weil ich selber auch auf einem grösseren Paket Newronaktien sitze mit denen ich auch nochmals einen grossen  Gewinn erzielen möchte.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'102
Domtom01 hat am 13.06.2019 14

Domtom01 hat am 13.06.2019 14:04 geschrieben

Übrigens lasse ich mir hin- und wieder auch das Schreiben versilbern und kann euch versichern: gar nicht so schlecht ;))

Echt jetzt? Bei deiner Grammatik? Schreibst wohl für den Blick....

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'230
Bitte kein Neid

Was ich hier schreibe, das rotz ich einfach so hin. Kommt aus dem Bauch. Da lese ich meistens nicht mal Korrektur. Wozu auch? Interessiert hier so gut wie niemandem. Aber wenn du Bock darauf hast: Korrigier meine Fehler und werde glücklich damit. Ich werde es mit meinen Invests. Jedem das Seine! Und ja: Ich weiss, woher der Ausdruck stammt. Extra für dich!

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 04.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'050
Kapitalist le mytho

Kapitalist le mytho

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, AC Immune, Acacia Pharma, Cosmo Pharma

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 24.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 551
OB Mafia

die 250 Stückli Mafia kontrolliert das OB seit Monaten Frage ist nur für wenn arbeitet der Computer. Diablo 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
gertrud hat am 13.06.2019 19

gertrud hat am 13.06.2019 19:20 geschrieben:

ich mag Deine Geschichte, Kapitalist. Das ist unterhaltsam und wir werden ja sehen. Wieso sich so potente Investoren gerade eine unspektakuläre Newron aussuchen sollten, ist mir allerdings schleierhaft. Bei einem Pharmaentwickler kann auch ein Insider unmöglich wissen wo der Kurs in ein paar Jahren steht.

Dann schreibt doch ausser ursinho007 niemand wirklich gegen Newron. Und der ist bestimmt in keiner Gruppe.

Ich würde Dich eigentlich als sehr intelligente Frau (falls Du tatsächlich eine Frau bist) einschätzen Gertrud, aber in dem Fall bist Du doch ziemlich haiv, sorry.

Aktuell steht bei Newron das Medikament Sarizotan kurz vor dem Abschluss aller Tests. Das Medikament soll gegen Atemstillständen (Apnoen) bei Mädchen mit dem Rett-Syndrom wirken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rett-Syndrom

An diesen Tests haben mindestens 129 Probanden teilgenommen die über sehr häufige und längerdauernde Atemstillständen litten. Diese Atemstillstände führen dazu dass diese Mädchen massive Entwicklungsstöungen erleiden, da durch diese häufigen Atemstillstände deren Gehirne ungenügend mit Sauerstoff versorgt werden und diese Mädchen dadurch quasi verblöden.

Die meisten dieser Mädchen haben ihre Tests bereits abgeschlossen und werden seither mit dem echten Medikament behandelt. Von diesen Mädchen sind das 90%, also rund 100 Mädchen.

Die Eltern dieser Kinder können mit Sicherheit beurteilen ob sich seit der Einnahme des echten Medikamentes der Zustand ihres Kindes verbessert hat oder nicht! Diverse Eltern haben sich seither dahingehend geäussert dass sich der Zustand ihres Kindes massiv verbessert hat! Diese positiven Äusserungen deuten nun darauf hin, dass Sarizotan gute Chancen hat eine Zulassung zu erhalten!

Sqllte Sarizotan nun die Zulassung erhalten winkt noch die Abgabe eines Vouchers der laut Dir immerhin noch rund 100 Millionen wert sein soll (laut Weber soll dieser Voucher allerdings zwischen 150 und 350 Millionen Wert sein). Diesen Voucher könnte Newron relativ schnell zu Geld machen,

Wenn jetzt das keine Gründe dafür sind um zu versuchen den Kurs möglichst zu drücken um noch noch möglichst billig ein grösseres Paket zu schnüren, dann weiss ich aber auch nichts mehr! Vor allerm wenn man sich vorstellt welche Gewinne da drin liegen, falls sowohl Sarizotan wie auch Evenamide eine Zulassung erhalten, dann liegen sogar dreistellige Kurse drin! Der aktuelle Kurs liegt jetzt bei lediglich rund 6.50.

Und wenn man jetzt noch davon ausgeht dass die Aussagen meines Informanten stimmen, dass Zambon im Falle dass alles schief geht, bereit wäre rund Fr. 10.- pro Aktie zu bezahlen weil sie für Xadago so lange Lizenzgebühren an Newron bezahlen müssn, so lange dieses Medikament auf dem Markt ist. Wenn das keine Gründe sind um den Titel jetzt noch möglichst runterzuschreiben und mittels bestens Verkaufsaufträgen (die man selber wieder aufkauft) weiss ich nun wirklich nichts mehr!

 

 

 

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 658
Ganz grosses Kino, einfach

Ganz grosses Kino, einfach nur amüsant wie versucht wird den Titel zu drücken. Man kennt sie ja, welche überhaupt kein interesse am Titel haben und trotzdem jetzt vermehrt auftauchen, weil es jetzt langsam in die Schlussrunde geht.

Spielt doch denen in die Hände und verkauft eure Titel, sie werden nicht unglücklich sein...gell Gertrud, oder Gert, wie immer du auch heisst;-). Wobei ich dir zugestehen muss, dass du es noch am cleversten machst.

no risk...no fun...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'230
oder XC

Vergiss nicht: Du bist auch ein Player in diesem Spiel! Danke btw

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 658
Das stimmt Domtom01,  die

Das stimmt Domtom01,  die Börse ist zu einem Casino verkommen, somit ist jeder ein Player. Ein kleiner Unterschied gibt es trotzdem, ich spiele mit offenen Karten.

no risk...no fun...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'230
Come on!

Du spielst sicher auch ein "doppel-blind"!

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'102
Domtom01 hat am 15.06.2019 21

Domtom01 hat am 15.06.2019 21:22 geschrieben:

Du spielst sicher auch ein "doppel-blind"!

Mit anderen Worten spielst du hier "doppel-blind"

Damit auch dem letzten klar ist was von solchen Usern zu halten ist..

L.Arthur
Bild des Benutzers L.Arthur
Offline
Zuletzt online: 26.11.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 21
Keine Panik, wir wissen wer

Keine Panik, wir wissen wer DIE sind.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'221
@ Kapitalist

Kann schon sein, dass ich etwas naiv bin, kann aber auch sein, dass eine andere Sichtweise hier eben oft nicht nachvollziehbar ist.

Wieso sollte eine finanzkräftige, informierte Gruppe, die um das dreistellige Potenzial von Newron weiss, sich die Mühe machen, monatelang im Bereich um CHF 8 auf Newron wegen ein paar Rappen rumzudrücken, bei kleinsten Handelsvolumen? Zumal ja jeder zittrige, verunsicherte Kleinanleger nur einmal verkaufen kann. Das müsste inzwischen längst erfolgt sein.
Diese Informierten würden doch viel eher langsam bis CHF 15-20 aufkaufen und bekämen so jede Menge Newron Aktien zusammen, da spätestens ab CHF 12 viele schon Gewinne realisieren können und würden.

Und wenn so eine unmittelbar bevorstehende Zulassung von Sarizotan ein Argument sein sollte für solche Manipulationen, dann würde ich das eher bei Cassiopea sehen, denke, Winlevi ist da sicherer und lukrativer.

Zu Sarizotan: Die RETT Betroffenen sind Schwerstbehinderte die einen hohen Pflegeaufwand benötigen. Sarizotan lindert im Erfolgsfall eines von vielen Symptomen etwas. Was nichts an der Schwerstbehinderung ändert und wohl auch kaum was am Pflegeaufwand.
Du behauptest einen Zusammenhang der Apnoen mit dem Fortschreiten der Debilität. Denke nicht, dass das klinisch belegt ist, und auch Sarizotan würde die permanente Überwachung nicht überflüssig machen.
Gesundheitsökonomisch also ein geringer Nutzen durch Sarizotan, was sich Newron sehr wohl bewusst ist, deshalb haben sie die Burden of Disease Studie aufgesetzt.

In meiner Beurteilung ist Newron nicht spezieller als andere Pharmaentwickler. Bei einem Kurs von CHF 15 würde die BöKap gerade mal dem bisher eingesammelten Kapital entsprechen. In der Summe hätte da noch niemand was gewonnen. Also, mindestens diese CHF 15 sind allen zu gönnen. Sonst forscht irgendwann niemand mehr.

Newron findet hier im Forum halt unverhältnismässig viel Beachtung. Gäb´s Newron nicht, kämen von den Kleinen mit grossem Abstand Evolva und Gottex/LumX. Die sind etwa ähnlich unterhaltsam, können sich ebenfalls im Kurs verdoppeln und wären doch immer noch grosse Wertvernichter.

 

@ XC: Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass ich bei Newron irgendwelche Interessen vertrete? Demonstrativ werde ich mich jetzt für ein paar Monate aus dem Newron Thread raushalten, sicher bis zum HJ Bericht Mitte September. Möge das allen gut bekommen!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
@Gertrud

Der Sauerstoffmangel in der kleinkinhdlichen Entwicklungsphase, verursacht durch die häufigen und langandauernden Apnoen wird hauptsächlich för die Entwicklungsstörungen bei den Betroffenen verantwortlich gemacht! Wenn der Schaden natürlich schon angerichtet ist wird die Behandlung mit Sarizotan natürlich nur noch geringere Verbesserungen bringen, da magst Du recht haben, aber es geht ja wohl vor allem solche Schäden zu verhindern. Dass eine geringe Sauerstoffversorgung im Entwicklungsstadium von Kleinkindern enorme Schäden anrichtet wirst Du ja wohl kaum bestreiten wollen.

Ich war ja früher selbst Teil von so einer Investorengruppe die gemeinsam über eine Million Newronaktien hielt und das zu einer Zeit als bei Newron lediglich rund die Hälfte der heutigen Aktien ausstehend waren. Diese Gruppe (mit der glücklichen Zulassung von Xadago) hatte es immerhin fertig gebracht den Kurs der Aktie von ca. Fr. 2.- auf über Fr. 35.- hoch zu jagen! Dass da einige viel Geld verdient haben ist ja wohl klar und das ist auch der Grund weshalb sie das gerne wiederholen wollen.

Und neben Sarizotan steht noch Evenamide mit zwei verschiedenen Anwendungen m Feuer, wobei der Hauptanwendung gegen Schizophrenie im Erfolgsfall das Potential eines Blockbusters (über 1 Milliarde Jahresumsatz) nachgesagt wird!

Und ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen ob Du nicht auch einer dieser Gruppen angehörst die den Titel ständig runterschreiben, eigentlich äusserst Du Dich (zwar subtiler als Andere, aber deshalb vermutlich viel wirkungsvoller) gegen alle Medikamente von Newron. Auffällig ist einfach wenn man sich gegen eine Aktie ständig negativ äussert, gleichzeitig aber erklärt dassw man davon sicher nie Aktien kaufen würde.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 04.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 884
@Kapitalist

Ich kann die Aussagen von Gertrud sehr gut nachvollziehen, dazu bedarf es keiner Unterstellung. Die Theorie der Gruppenbildung gibt es schon lange und hat vielleicht einen kurzfristigen Einfluss auf die Kursentwicklung. Viel gravierender ist der Leistungsausweis des Managements. Weil man hier eine unglaublich Fehlerquote von 100% erreicht. Da frage ich mich schon, was für Flaschen sind hier am Werk?

Wenn man 5 mal die Break-Even-Geschichte verschieben muss und dann sich noch weiterhin überschätzt, dann kommt hier nichts zustande! Wenn der CEO Stefan Weber von Investoren-Event zu Investorenevent eilt und der Kurs sich nicht ansatzweise bewegt, dann sind auch die Aussichten sehr mager. Da nützt es nichts, sich hinter gekauften Analystenmeinungen zu vestecken. "The dreamer" Bob Pooler nimmt doch seit Jahren niemand mehr ernst. Ein Schreiberling ohne Bedeutung.

Ich habe schon bei der Infotagung 2018 dem Management auf den Zahn gefühlt und meine Schlussfolgerung daraus gezogen. Keiner von diesen hochbezahlten Profis konnte mich überzeugen. Mir wurden sogar weitere Fragen verwehrt. Eine Ansammlung von Rentner ohne Kompetenz, beim Weber dachte ich, der ist nicht ganz dicht!

Newron muss die Fachkompetenz von aussen erwerben und dass ist einerseits teuer und noch lange keine Garantie auf Erfolg. Die einzige Hoffnung ist ein Führungswechsel, bevor hier noch weiteren Schaden entsteht.

Ganz schlimm sind die Ankerinvestoren von Newron. Einer der grössten Investoren müsste doch mal ein Zeichen setzen und hier mal für Ordnung schauen. Aber keiner bewegt sich, keiner hat ein Interesse. Zambon hat sogar 40% seiner Investition abgebaut. Vertrauen sieht nun mal anders aus. Und nur deshalb ist der Kurs wo er ist und keine Gruppe hat nur ansatzweise Interesse an Newron. 

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 04.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'609
Kapitalist hat am 15.06.2019

Kapitalist hat am 15.06.2019 18:32 geschrieben:

Diverse Eltern haben sich seither dahingehend geäussert dass sich der Zustand ihres Kindes massiv verbessert hat! Diese positiven Äusserungen deuten nun darauf hin, dass Sarizotan gute Chancen hat eine Zulassung zu erhalten!

@ Kapi

das sind gelinde ausgedrückt behauptungen von dir, oder hast du quellen dazu? falls du dich wieder auf eine aussage von weber beziehst, dann brauchst du nicht zu antworten.

gemäss deinen angaben bist du schon fast 50 jahren an der börse aktiv tätig und glaubst immer noch, wenn 2, 3 user in einem forum etwas "negatives" über Newron schreiben, dann hat das und nur das einen negativen einfluss auf dessen kurs. euren dauernden fingerzeig wer da alles in einer bezahlten gruppe schreibt ist einfach lachhaft, neuerdings vermutest du auch noch gertrud.....tzzz

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 04.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'609
Ghost hat am 17.06.2019 09:49

Ghost hat am 17.06.2019 09:49 geschrieben:

Ganz schlimm sind die Ankerinvestoren von Newron. Einer der grössten Investoren müsste doch mal ein Zeichen setzen und hier mal für Ordnung schauen. Aber keiner bewegt sich, keiner hat ein Interesse. Zambon hat sogar 40% seiner Investition abgebaut. Vertrauen sieht nun mal anders aus. Und nur deshalb ist der Kurs wo er ist und keine Gruppe hat nur ansatzweise Interesse an Newron. 

@ghost

ich frage mich schon lang, warum all die jahre diesbezüglich nichts geht, das ist für mich ein phänomen! ich kanns mir nicht erklären....

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
@per

Per hat am 17.06.2019 08:03 geschrieben:

@ Kapi

gemäss deinen angaben bist du schon fast 50 jahren an der börse aktiv tätig und glaubst immer noch, wenn 2, 3 user in einem forum etwas "negatives" über Newron schreiben, dann hat das und nur das einen negativen einfluss auf dessen kurs. euren dauernden fingerzeig wer da alles in einer bezahlten gruppe schreibt ist einfach lachhaft, neuerdings vermutest du auch noch gertrud.....tzzz

Also wenn z. B. Du nicht im Namen einerGruppe schreibst dann weiss ich jetzt auch nichts mehr, Du bist doch ein typisches Beispiel dafür. Glaubst Du tatsächlich alle anderen seien blöd?

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten