Addex

Addex Therap N 

Valor: 2985075 / Symbol: ADXN
  • 2.190 CHF
  • +3.30% +0.070
  • 24.01.2020 16:52:25
550 posts / 0 new
Letzter Beitrag
1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 15.01.2020
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 516
Finanzen
Cindy
Bild des Benutzers Cindy
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 08.04.2010
Kommentare: 902
Die Terminplanung haben sie

Die Terminplanung haben sie leider nicht so im Griff. Wiederholte Verschiebung nach hinten...

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 790
Ich bin bei dir - sehr unglücklich mit Addex

Die FuW schreib es etwas anders:

 

Addex Therapeutics (ADXN 1.785 2.29%) hat Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen vorgelegt. Das kleine Pharmaunternehmen, das vor dem Aus stand, ist nun auf Kurs, seine erste Phase-IIb/III-Studie zu starten.

Die Vorbereitungen liessen von Januar bis Juni die Forschungsausgaben auf 5,9 Mio. Fr. steigen. In der Vorjahresperiode waren es noch 2,1 Mio. Fr. Unter dem Strich blieb ein Verlust von 7,5 Mio. Fr. Die flüssigen Mittel betrugen 36,7 Mio. Fr.

Mit einer Aktienkapitalerhöhung konnte Addex in der ersten Hälfte 2018 40 Mio. Fr. beschaffen. Die Mittel sollten reichen, bis die Resultate aus der Studie zu Dipraglurant vorliegen. Das soll im dritten Quartal 2021 der Fall sein, wie Addex am Montag präzisiert hat.

Anfang 2020 werden die ersten Parkinson-Patienten den Wirkstoff erhalten, der gegen Dyskinesien wirkt, teilte das Unternehmen weiter mit. Diese Störungen des Bewegungsablaufs werden durch die Verabreichung von L-Dopa (Levodopa) ausgelöst, das bei der neurologischen Erkrankung oft verschrieben wird. In früheren Studien konnte Dipraglurant die Zahl der Dyskinesien um 30% oder mehr verringern. Schwere Nebenwirkungen traten nicht auf.

Mindestens fünf Jahre bis zur Marktreife

Es ist das wichtigste Entwicklungsprogramm von Addex, das Schicksal der Gesellschaft hängt von seinem Erfolg ab. Die anderen Programme befinden sich noch im präklinischen Stadium. Doch auch Dipraglurant dürfte frühestens 2024 auf den Markt kommen, wie CEO Tim Dyer im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft» bestätigt. «Wir rechnen damit, dass eine weitere Phase-III-Studie nötig ist», erklärt der Brite, der auch die Schweizer Nationalität besitzt.

Er ist einer der Mitgründer von Addex und hat ab 2013 in der Rolle des CEO dafür gekämpft, dass Addex ein zweites Leben erhält. Der erste Produktkandidat war 2009 gescheitert, die darauf folgende Suche nach einem Pharmapartner für Dipraglurant blieb erfolglos. Die Geschäftstätigkeit musste im Mai 2013 de facto eingestellt werden.

Dyer gelang es zunächst, Gelder von der Michael-J.-Fox-Stiftung zu erhalten, um die Entwicklung von Dipraglurant dennoch voranzutreiben. «Ein Wendepunkt war der Zugang von Roger Mills als Chief Medical Officer», erklärt Dyer. Er hatte bei Acadia einen ähnlichen Wirkstoff bis zur Zulassung geführt und war damit massgeblich dafür verantwortlich, dass sich der Börsenwert des Unternehmens von 30 Mio. auf 5,1 Mrd. $ vervielfacht hatte.

Hoffnung auf eine Wiederholung von Mills’ Erfolg

«Einige Leute haben viel Geld damit verdient», sagt Dyer. Mills’ Wechsel zu Addex habe diese Investoren hellhörig werden lassen. Drei Institutionelle stellten schliesslich im letzten Jahr 40 Mio. Fr. zur Verfügung. Die Bedingung war eine Kotierung des Unternehmens in den USA. Addex hat vergangene Woche angekündigt, American Depositary Shares (ADS) an den Nasdaq zu bringen. Ein entsprechender Antrag sei eingereicht worden.

Der Aktienkurs legte umgehend 20% zu, allerdings von tiefem Niveau aus. Der Börsenwert liegt derzeit immer noch leicht unter 50 Mio. Fr. Einige Beobachter sehen in Dipraglurant Blockbuster-Potenzial, sie rechnen also mit einem Spitzenumsatz von mehr als 1 Mrd. $. Analysten der Zürcher Kantonalbank und von Mirabaud Securities gehen von steigendem Interesse von US-Anlegern an den Beteiligungspapieren aus, sobald die ADS gehandelt werden und die Dipraglurant-Studie beginnt.

Die Addex-Aktie ist als spekulative Beimischung in einem Portefeuille durchaus interessant. Anleger sollten sich aber bewusst sein, dass wahrscheinlich ein Totalverlust resultiert, falls das Mittel gegen Dyskinesien von Parkinson-Patienten die Zulassung nicht erhält. Mit dem Start der ersten von zwei für die Zulassung nötigen Studien biegt das Unternehmen zwar auf die Zielgerade ein. Das Ziel ist aber noch weit entfernt.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'923
Moment mal!

Lest das hier:

Die Addex-Aktie ist als spekulative Beimischung in einem Portefeuille durchaus interessant. Anleger sollten sich aber bewusst sein, dass wahrscheinlich ein Totalverlust resultiert, falls das Mittel gegen Dyskinesien von Parkinson-Patienten die Zulassung nicht erhält. 

Und dann mal Zwischenfrage ans avisierte Publikum: Was macht eigentlich Newron auf diesem Gebiet? Und bis wann darf man da mit Resultaten rechnen?

Wenn man geneigt ist, sein Geld in Addex zu verlochen, pardon (!) zu investieren, wäre es da nicht weniger riskant, und somit potentiell lohnender, direkt in Newron zu investieren? Das Medi ist ja schon für Parkinson zugelassen!

Ich würde es eher so formulierem (ironisch, obwohl doch nicht so ironisch!):

Die Addex-Aktie ist als Harakiri- und Kamikaze-Beimischung in einem Portefeuille durchaus empfehlenswert. Anleger sollten sich aber bewusst sein, dass so gut wie sicher ein Totalverlust resultiert, weil Addex die Mittel ausgehen werden, bevor ihr Mittel gegen Dyskinesien von Parkinson-Patienten die Zulassung erhält. 

War eigentlich schon jemand von euch bei der Firma vor Ort? Werde sie mir mal vornehmen, sobald ich wieder mal in Genf sein werde.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 06.10.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'489
Ich warte seit langem auf

Ich warte seit langem auf eine Übernahme bei Addex, bisher erfolglos. Die Pipeline ist doch zumindest interessant, die Bewertung an der Börse tief. Warum schlägt da kein Grosser zu? 

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'540
Gutes Signal seitens Indivior

Addex to Receive Additional Funding from Indivior for GABAB PAM Addiction Program

Indivior Investment Reflects Progress Towards Clinical Evaluation and Validates Power of Allosteric Platform

Geneva, Switzerland, October 8, 2019 Addex Therapeutics (SIX: ADXN), a leading allosteric modulation-based drug discovery and development company, today announced that Indivior PLC (LON: INDV) will provide Addex with an additional $800,000 in 2019 to accelerate research progess in their collaboration to develop further oral gamma-aminobutyric acid subtype B (GABAB) positive allosteric modulator (PAM) compounds for the treatment of addiction. Under the terms of the original agreement signed with Indivior in January 2018, Addex received a $5 million upfront and a minimum of $2 million per year of research funding for 2 years. Activation of the GABAB pathway is clinically and commercially validated but to date treatment is limited due to side effects. Targeting GABAB with PAMs could produce less adverse effects and lead to less tolerance compared to direct agonists.

Addex has made significant progress in the development of a series of novel GABAB PAMs for the treatment of addiction. The program is currently in late lead optimization and aims to deliver drug candidates by the end of 2020. In parallel, Addex is developing a separate GABAB PAM for the treatment of Charcot-Marie-Tooth type 1a (CMT1A) neuropathy, a rare inherited disorder that affects the periphery nerves.

“This additional investment by Indivior into the GABAB PAM addiction program reflects the significant progress we have made and provides additional support as we advance towards selecting drug candidates,” said Tim Dyer CEO of Addex. “This partnership illustrates well the power of our allosteric modulator discovery platform which has, in a very short period of time, been able to produce multiple potential drug candidate that are now being optimized for clinical evaluation.”

https://www.addextherapeutics.com/en/news-and-events/press-releases/adde...

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'009
Gute Nachrichten. Indivior

Gute Nachrichten. Indivior glaubt an Addex und sie unterstützen sie weiter.

 

@Otti ...

ich staune auch, dass Addex noch nicht übernommen wurde. Die Pipeline ist sehr "jung", aber sehr interessant. Ich bin in Addex frühzeitig eingestiegen, weil ich eigentlich auf eine Übernahne spekuliere. Da könnten jederzeit News kommen, da die Pipeline nicht ewig unbemerkt bleiben kann.

Newron ist für eine Übernahme weniger interessant, da sie leider nur eine Mikro Pipeline verfügen. Floppt Sarizotan = Lichter aus (für uns klein-Aktionäre).

 

 

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'540
sandrop74 hat am 08.10.2019

sandrop74 hat am 08.10.2019 08:27 geschrieben:

Gute Nachrichten. Indivior glaubt an Addex und sie unterstützen sie weiter.

 

Das sehe ich auch so nach dem Development Stop ADX71441 (02/19) ist dies ein positives Zeichen.

 

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'540
Dank dem US-Nasdaq Listing

Dank dem US-Nasdaq Listing wird Addex mehr auf dem Radar für mögliche Übernahmen sein.

Aktuell sollte es über CHF 1.80 gehen damit die Aktie weiter spekulativen Schub bekommt.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Addex hat Antrag auf

Addex hat Antrag auf Zulassung von ADS an US-Börse Nasdaq eingereicht

Addex Therapeutics hat bei der US-Börsenaufsicht SEC den Antrag auf eine US-Kotierung öffentlich eingereicht. Das Westschweizer Biotech-Unternehmen strebt eine Kotierung von sogenannten American Depositary Shares (ADS) an der Nasdaq an, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Die Registrierungserklärung werde durch die SEC geprüft, zudem müsse die Nasdaq der Kotierung zustimmen.

18.12.2019 07:53

Die Aktien bleiben aber an der SIX Swiss Exchange kotiert. Ziel der Zweitkotierung sei es, einen grösseren Investorenkreis anzusprechen, so die Mitteilung.

hr/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'540
Addex erhält von Partner

Addex erhält von Partner Indivior nochmals 800'000 USD für Forschungsprojekt

Genf (awp) - Das Biotechunternehmen Addex hat von seinem Projektpartner Indivior eine weitere Finanzierungszusage erhalten. Nachdem Addex bereits im Oktober 800'000 US-Dollar zugesprochen bekommen hatte, werde das britische Unternehmen Addex nochmals 800'000 US-Dollar zur Verfügung stellen, um das gemeinsame GABAB PAM Suchtprogramm weiter voranzutreiben, wie Addex am Freitag mitteilte.

Im Rahmen der ursprünglichen Vereinbarung aus dem Januar 2018 hatte Indivior dem Genfer Unternehmen 5 Millionen US-Dollar im Voraus zugesagt sowie mindestens 2 Millionen US-Dollar pro Jahr an Forschungsmitteln für zwei Jahre. Die Aktivierung des GABAB-Pfades ist den Angaben zufolge klinisch und kommerziell validiert, aber die bisherige Behandlung ist wegen Nebenwirkungen begrenzt. Die gezielte Einnahme von GABAB mit PAMs könnte weniger unerwünschte Wirkungen haben.

Addex hat laut Mitteilung Fortschritte bei der Entwicklung einer Reihe neuer GABAB PAMs zur Behandlung von Sucht gemacht. Das Programm befindet sich derzeit in der späten Optimierungsphase und soll bis Ende 2020 Wirkstoffkandidaten liefern.

Parallel dazu entwickelt Addex ein separates GABAB PAM zur Behandlung der Charcot-Marie-Tooth Typ 1a (CMT1A) Neuropathie, einer seltenen Erbkrankheit, die die peripheren Nerven betrifft.

hr/kw

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 814
Heilt es auch die Biotech

Heilt es auch die Biotech-Sucht?

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Acacia Pharma, Santhera.

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'540
jiroen hat am 20.12.2019 09

jiroen hat am 20.12.2019 09:28 geschrieben:

Heilt es auch die Biotech-Sucht?

Vermutlich nicht Wink

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Addex verfügt über Barmittel

Addex verfügt über Barmittel in Höhe von 31,5 Millionen Franken

Das Biotechunternehmen Addex gibt erst Angaben zum Geschäftsjahr 2019. Demnach verfügte die Gesellschaft Ende 2019 über Barmittel in Höhe von 31,5 Millionen Franken. Insgesamt habe das Unternehmen somit im Jahresverlauf 10,2 Millionen seiner Barmittel aufgebraucht, was den Erwartungen entspreche.

13.01.2020 07:59

Geld gab das Unternehmen laut Medienmitteilung vom Montag primär im Vorfeld der Zulassungsstudien für das Mittel Dipraglurant aus, welches bei Parkinson-Patienten mit Levodopa-induzierter Dyskinesie (PD-LID) eingesetzt werden soll. Eine erste Studie soll noch im laufenden Quartal starten.

Aber auch bei der Kooperation mit Indivior seien Fortschritte erzielt worden. Dem gemeinsamen Programm seien Forschungsmittel in Höhe von 3,6 Millionen zugeflossen.

Neuigkeiten gab es auch zur geplanten Kotierung von American Depositary Shares (ADS) an der Nasdaq. Diese soll im Verlauf des ersten Quartals über die Bühne gehen, wie es in der Mitteilung weiter heisst

rw/hr

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 354
Dornröschen erwacht!

Da darf man gespannt sein, was Addex erreichen wird. Bin guter Hoffnung.

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 790
Selten geliefert...

Ich spekuliere auch schon länger mit Addex und soweit ich mich erinnern kann, haben die nie wirklich geliefert.

Einzig beim Beschaffen von Geld - da wurde ich immer wieder positiv überrascht. Nun, dieses Jahr könnte es einmal mehr spannend werden.

Bald geht es hier um neue US-Aktionäre und um den Start der PIII bei PD-LID (so wie auch bei Newron bzw. Zambon). Und gegen Ende Jahr versprechen sie uns neue Kandidaten für mögliche klinische Studien in Zusammenarbeit mit Indivior bzw. eine eigene Studie für CMT1A.

Der Start einer angekündigten Studie führt nicht immer zu einem höheren Aktienkurs. Bei Addex wohl aber schon, denn dieser wurde bei Addex schon oft verzögert...

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 790
The ADSs are expected to begin trading on Nasdaq on January 21

We have applied to list American Depositary Shares, or ADSs, each representing six shares of Addex Therapeutics Ltd, on the Nasdaq Stock Market, or Nasdaq, under the symbol "ADXN." The ADSs are expected to begin trading on Nasdaq on January 21, 2020. Our shares are currently traded on SIX Swiss Exchange, or SIX, under the ticker symbol "ADXN." The closing price of our shares on SIX on December 31, 2019 was CHF 1.64 per share, which is equivalent to $1.70 per share based on the noon buying rate of the Federal Reserve Bank of New York on December 31, 2019, or $10.20 per ADS, after giving effect to the 6:1 share : ADS ratio. We have appointed Citibank, N.A. to act as the depositary for the ADSs representing our shares...

Cindy
Bild des Benutzers Cindy
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 08.04.2010
Kommentare: 902
Zeit einzusteigen...

Zeit einzusteigen...

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'009
Cindy hat am 17.01.2020 11:45

Cindy hat am 17.01.2020 11:45 geschrieben:

Zeit einzusteigen...

 

@Cindy ... es wird spannend  Yes 3

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 790
in welcher Hinsicht wirds spannend?

Ich bin noch etwas (weit) weg von meinem Einstiegspreis. Wenn ich den erreicht habe bin ich da weg. Ich sehe bessere Opportunitäten am Markt. Hier wurden Meilensteine oftmals verschoben...

Cindy
Bild des Benutzers Cindy
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 08.04.2010
Kommentare: 902
Jetzt wo es endlich weiter

Jetzt wo es endlich weiter/vorwärts gehen soll, willst du verkaufen?

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 790
von wegen kurz vor dem Ziel...

Ich sehe kurzfristig die Platzierung bestehender Aktien an der Nasdq (nächste Woche) und den Start der Phase III für BP-LID (Q1). Diese Geschichten sind grundätzlich bekannt und für mich der Grund, warum die Aktie getrieben wird.

Die nächsten echten Treiber folgen dann erst in Q4. Da kann noch vieles passieren - wohl aber nicht bei Addex. Wenns so ist, dann klingelt auch für mich die Kasse. Mein EP ist 2.60.

Cindy
Bild des Benutzers Cindy
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 08.04.2010
Kommentare: 902
Ja, am Ziel sind wir noch

Ja, am Ziel sind wir noch lange nicht, aber nun endlich ist der Weg dorthin gestartet worden. Werde meine erste Zwischenbilanz im Q3 ziehen und dann weiter schauen. Good luck!

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'009
robincould hat am 17.01.2020

robincould hat am 17.01.2020 15:42 geschrieben:

Ich sehe kurzfristig die Platzierung bestehender Aktien an der Nasdq (nächste Woche) und den Start der Phase III für BP-LID (Q1). Diese Geschichten sind grundätzlich bekannt und für mich der Grund, warum die Aktie getrieben wird.

Die nächsten echten Treiber folgen dann erst in Q4. Da kann noch vieles passieren - wohl aber nicht bei Addex. Wenns so ist, dann klingelt auch für mich die Kasse. Mein EP ist 2.60.

 

Hallo Robincould ...

 

mein EP liegt auch ganz genau bei 2.60 CHF, aber ich werde bestimmt nicht verkaufen:

1. Die Pipeline ist sehr interessant, ich bin gespannt wie sie sich entwickeln wird.

2. Eine Übernahme könnte jederzeit möglich sein, da die Pipeline viele interessante Produkte enthält. Falls ein Übernahmenangebot kommen würde, möchte ich mit einem Fuss schon drin sein.

3. Die Zusammenarbeit mit Indivior und über 30 Mio Cash in der Kasse bewerte ich auch als sehr positiv.

4. Nasdaq

 

KaM
Bild des Benutzers KaM
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 13.11.2018
Kommentare: 31
Hallo

Hallo

Mein EP liegt etwa bei 2.67. Heute habe  nachgekauft, sollte nun unter 2.50 liegen. 

Unter den Firmen, die ich verfolge, hat diese Firma eine gute Zukunft. Ich werde meine Aktien sicher noch lange behalten. Mein Bauchgefühl sagt mir, die kommen über 10 CHF. Vielleicht tönt es jetzt noch phantasievoll, aber ich bin zuversichtlich, dass ich einen guten Gewinn erzielen werde. 

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 790
ich glaube nicht an eine Übernahme

- die hätte schon eher erfolgen können - die bude war ja gerade wie ein Mehrfamilienhaus bewertet, hätte man die liquiden Mittel abgezogen...

- die 30. Mio geben wir für die P3 aus, also ist di Aktie mit jedem ausgegebenen Franken teurer...

- Nasdaq kommt, das wurde bestätig (was das bedeuten kann, haben wir bei Wiseky gesehen - nichts)

Bleibt also nur noch Indivior. Auf die müssen wir bis Q4 warten. Ich weiss nicht. Ich bin nicht mehr lange bereit dieses Risiko in meinem Depot zu tragen...

Aber der Kursverlauf heute tut gut...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'877
Addex bei nun rund CHF 2.00,

Addex bei nun rund CHF 2.00, ObsEva bei rund CHF 3.50. Ein Beispiel. Addex ist noch nirgends. Also, weshalb sollte Addex plötzlich nach oben ausbrechen? Die Pipeline muss zuerst liefern. Bisher Fehlalarm. Ob vielversprechend? Meistens wenn man selbst investiert ist.

Gloubt mir, da braut sich u.a. eine Biotech-Blase zusammen. Die Aktien die nicht überproportional steigen, werden schlussendlich die Gewinner sein. Jiroen hat eine gute Auswahl zusammengestellt. Bravo. Santhera könnte stark vernachlässigt werden; vielleicht weil die Aktie bereits zweistellig notiert?

Aurum
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 03.09.2008
Kommentare: 2'540
Link hat am 17.01.2020 20:16

Link hat am 17.01.2020 20:16 geschrieben:

Addex ist noch nirgends.

Bald eine PIII satt Cash, eine eigene Plattform welche weitere Entwicklungskandidaten bringen kann und Multimillionen Partnerings u.a mit Janssen (J&J) und Indivior ist nun wirklich mehr als nur "nirgends" zu bezeichnen.

Addex wurde trotz Börsen- und Biotechboom lange lediglich um Ihr Cash Niveau gehandelt und nun ist Sie nach dem durchbrechen des CHF 1.80 Wiederstandes
und der Fantasie des Nasdaq Listings Kurstechnisch ausgebrochen. Wie nachhaltig dies sein wird, werden wir sehen.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'009
Link hat am 17.01.2020 20:16

Link hat am 17.01.2020 20:16 geschrieben:

Addex bei nun rund CHF 2.00, ObsEva bei rund CHF 3.50. Ein Beispiel. Addex ist noch nirgends. Also, weshalb sollte Addex plötzlich nach oben ausbrechen? Die Pipeline muss zuerst liefern. Bisher Fehlalarm. Ob vielversprechend? Meistens wenn man selbst investiert ist.

Gloubt mir, da braut sich u.a. eine Biotech-Blase zusammen. Die Aktien die nicht überproportional steigen, werden schlussendlich die Gewinner sein. Jiroen hat eine gute Auswahl zusammengestellt. Bravo. Santhera könnte stark vernachlässigt werden; vielleicht weil die Aktie bereits zweistellig notiert?

 

@Link

Addex muss man nicht mit den lezten Ersparnisse kaufen, sondern mit "Spielgeld" das ist uns alle klar. So eine Investition ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden.

 

Aber ich bitte dich, analysiere folgendes:

- Ausgegebenen Aktien

- Cash Bestand

- Pipeline

- Heutigen Kurs

- Partnerships (Geldquellen)

- Nasdaq (Interesse, Aufmerksamkeit)

 

Findest du wirklich, dass der Kurs um die 2.-- CHF überbewertet ist? Addex, wie Aurum gut erklärt hat, ist bis heutzutage lediglich nur um ihr Cash Niveau gehandelt worden und beim Biotechboom hat sie nie profitiert. Darum bin ich der Meinung, dass der Kurs so oder so nicht viel tiefer fallen wird.

Hier ist das Risiko DERZEIT überschaubar.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

@Robincould

- Ich erwarte nicht in kurzer Zeit Geld zu verdienen. Ich bin LONG investiert.

- Nasdaq könnte ein wenig Interesse, Aufmerksamkeit und leben in der Aktie bringen.

- Eine Übernahme finde ich immer noch für möglich. Wie viele kleine Biotech kennst du, die so eine breite und interessante Pipeline verfügen? Ich staune immer noch, dass bis heutzutage Addex nicht übernommen wurde.

- Sie haben keine Schulden, sondern 30 Mil. in der Kasse um die Phase III zu finanzieren. Das ist auch nicht zu unterschätzen. Irgendwie kommen sie immer ans Geld, sie finden Investoren oder Partners die die Forschung unterstützen.

 

Ich bin in Addex sowie in Newron investiert. Unterschied?

Addex arbeitet nicht schneller, aber sie halten den Ball flachGroßmaul Weber hat nie einen Termin, eine Umsatzprognose usw. eingehalten. Seine Prognose waren immer Jahreslicht von der Realität entfernt. Mit seinem Verhalten und seinen Unwarheiten hat er den Ruf von Newron geschädigt.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'877
@sandrop74

@sandrop74

Ist mir alles schon klar. Aber die Pipeline ist doch noch nirgends - wir wissen nicht was das Zeug taugt. So gesehen ist ein Kurszuschlag nicht angebracht oder im Vergleich müsste eine ObsEva vermutlich CHF 7.00 Wert sein, wie alpensegler oder jiroen mal geschrieben haben. Alles eine Interpretationsfrage eben.

Seiten