Snap Inc. (Snap Chat)

Snap-A Rg 

Valor: 35612177 / Symbol: SNAP
  • 15.090 USD
  • +4.43% +0.640
  • 13.12.2019 22:15:10
27 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Snap Inc. (Snap Chat)

Es werden spannende Tage:

26.07.: Facebook Q2

31.07.: Haltefrist Altaktionäre SNAP läuft aus (vermutlich Mo. Nacht 00:00?)

10.08.: SNAP Q2 14.08.: Haltefrist Angestellte SNAP läuft aus

Was passiert am Di. 01.08. bei Eröffnung an der NYSE? Rette sich wer kann? Was spricht gegen einen größeren Kursrutsch?

Habe mal einen schönen Short Mini Future platziert Smile

Valor: 
35612177 - Snap
Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 650
Steve Weiss: Warum ich snap
Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Gestern konnten die 15$

Gestern konnten die 15$ geknackt werden und ein Ende ist nicht in Sicht. 80% der Grossinvestoren sind abgesprungen.

Meine Gründe für den Anstieg: 1. George Soros hat sein Invest aufgestockt und 2. Snap kopiert FB mit deren Werbeplattform.

 

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
So, seit meinem letzten

So, seit meinem letzten Beitrag ist die Aktie rund 17% gestiegen. Snap tauchte nicht wie vermutet bei 10$, kaufte trotzdem nach dem Taucher vom Montag und das mit Erfolg.

Mal schauen, was künftig passieren wird. Bin vorrerst raus mit meinem Call. Viel Erfolg!

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Das mit der Integration bei

Das mit der Integration bei FB kann ich mir nicht vorstellen. Aber womöglich wird Alphabet Interesse daran haben.

13% Minus nach den Q2 zahlen ist tragbar. Am Montag läuft die Haltefrist für die Mitarbeiter aus, kann mir gut vorstellen, das es dann nochmals eine Etage tiefer geht.

Jedoch sehe ich dann bei 10$ eine klare Kaufgelegeheit. Nicht vergessen, Facebook war beim Börsenstart wie auch Snap um fast 50% gefallen. Heute ist FB ein Tenbagger und niemand hätte es gedacht.

Mal schauen was passiert, womöglich schütte ich mein Invest um Smile

Beobachten
Bild des Benutzers Beobachten
Offline
Zuletzt online: 22.08.2017
Mitglied seit: 10.08.2017
Kommentare: 3
Die grosse Ernüchterung folgt

Die grosse Ernüchterung folgt auch hier, die Anleger sind verärgert. Snap dürfte nicht eigenständig bleiben und spätestens

bis in zwei Jahren bei FB integriert werden.

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Et voila

Die Betreiberfirma der Foto-App Snapchat Snap hat Anleger auch mit dem zweiten Quartalsbericht nach ihrem Börsengang enttäuscht.

In den drei Monaten bis Ende Juni nahm der Verlust verglichen mit dem Vorjahreswert von 116 Millionen auf 443 Millionen Dollar zu, wie Snap am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz kletterte zwar um über 150 Prozent auf 182 Millionen Dollar, blieb damit aber deutlich unter den Prognosen der Analysten. Die Aktie stürzte nachbörslich um knapp 14 Prozent ab.

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Intressiert kein Schwein :)

Auch wenns niemand intressieren mag, wir stehen kurz vor den Q2 Zahlen und der Kurs ist verhalten und alle warten gespannt (zumindest ich).

Die Bullen und Bären sind in lauerstellung, wer wird den Kampf gewinnen? 

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Wie angesagt, war de Anstieg

Wie angesagt, war de Anstieg vom Freitag nicht nachhaltig, wieso auch? Smile

Donnerstag nachbörslich werden die Q2 Zahlen verkündet. Bis dahin könnte sich der Kurs seitwärts halten oder gar leicht anziehen, dann am Freitag der freie Fall?

Werde mich am Donnerstag noch schön short eindecken Smile

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Endlich Geld verdienen

Soso, Snap will nun wohl doch noch versuchen Geld zu verdienen. Die Aktionäre freuts, starker Anstieg vor den Q2 zahlen. Schätze jedoch, am Montag werden wir erneut Rot sehen und nach den Q2 zahlen zahlen unter 11 USD stehen. Den Bericht gibts unten ausführlich zu lesen falls jemand Interesse hat.

https://techcrunch.com/2017/08/04/snapchat-advanced-mode/

 

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
So, melde mich wieder mal da

So, melde mich wieder mal da ich vor 1 Woche bei SNAP erneut bullish mit dabei bin. Hier ein sehr intressanter Artikel. Jene Personen die über den Tellerrand schauen können, erkennen hier das Potenzial für die Zukunft!

http://www.futurebiz.de/artikel/snapchat-nutzer-exklusivitaet/

 

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Was meint Ihr? Kurssturz als

Was meint Ihr? Kurssturz als Einstieg nutzen oder abwarten? Positiv gestimmt bin ich, da sich Tencent zu 10% an Snap beteilt hat. Womöglich werden jedoch die Ratings mit Kursziel (z.B. CS 21.-) anpassen?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Snapchat wird nach erneut

Snapchat wird nach erneut miesen Zahlen umgestaltet

Die Foto-App Snapchat wird nach erneut miesen Quartalszahlen grundlegend umgebaut.

08.11.2017 06:59

Man wolle sie einfacher nutzbar machen, kündigte der Mitgründer und Chef der Betreiberfirma Snap , Evan Spiegel, am Dienstag an. Das solle Snapchat auch mehr ältere Nutzer bringen.

Die Zahlen für das dritte Quartal fielen so desolat aus, dass die Aktie im nachbörslichen Handel um rund 16 Prozent abstürzte. Der Verlust hatte sich im Jahresvergleich mehr als verdreifacht, Umsatz und Nutzerzuwachs lagen deutlich unter den Erwartungen der Wall Street. Snap musste zudem rund 40 Millionen Dollar auf liegengebliebene Geräte seiner Kamera-Sonnenbrille abschreiben, die erst wie ein Verkaufsschlager wirkte.

Die Zahl täglich aktiver Nutzer legte nur um drei Prozent auf 178 Millionen zu. Der Quartalsverlust erreichte 443,2 Millionen Dollar nach 124,2 Millionen vor einem Jahr. Der Umsatz stieg zwar um 62 Prozent auf knapp 208 Millionen Dollar - Analysten hatten aber mit fast 30 Millionen Dollar mehr gerechnet. Das bedeutet, das Geschäft mit Werbung kommt nicht so schnell in Schwung wie erhofft. Zuvor hatte sich Spiegel noch überzeugt gezeigt, dass die Anzeigenplattform von Snap der Konkurrenz überlegen sei und man das den Werbekunden nur beibringen müsse.

Nutzer hatten sich beschwert

In einem drastischen Einschnitt kündigte Snap nun auch an, die Funktionsweise der Snapchat-App zu ändern. Nutzer hätten sich oft beschwert, dass sie nur schwer zu verstehen sei, sagte Spiegel. "Deshalb designen wir die App gerade um, um sie einfacher nutzbar zu machen." Er räumte ein, dass die Veränderungen - zumindest kurzfristig - nicht alle aktuellen Nutzern gefallen könnten und unklar sei, wie sie darauf reagierten. "Wir sind bereit, diese Risiko einzugehen, weil wir glauben, dass das langfristige Vorteile für unser Geschäft bringen wird." Teenager haben in der Regel auch bisher kein Problem mit der Bedienung, Erwachsene finden Snapchat oft verwirrend.

Als weitere Neuerung soll die Reihenfolge der Fotos in der App geändert werden. Aktuell werden sie strikt chronologisch angezeigt, künftig soll Software sie nach vermuteter Relevanz für den Nutzer sortieren können. Diesen Weg gehen bereits auch Facebook und Twitter .

Nordamerika blieb die wichtigste Stütze des Snap-Geschäfts: Mit 77 Millionen täglichen Nutzern wurden dort 80 Prozent der Erlöse erzielt. In Europa stagnierte die Nutzerzahl bei 57 Millionen - und der Umsatz betrug nur 27 Millionen Dollar. Pro Nutzer machte Snap im vergangenen Quartal 2,17 Dollar in Nordamerika und 48 US-Cent in Europa.

Die Höhe der Abschreibung auf die 130 Dollar bzw. 150 Dollar teure Foto-Brille "Spectacles" bestätigte Medienberichte, wonach Snap auf mehreren hunderttausend nicht verkauften Geräten sitzenblieb. Man habe das anfängliche Interesse überbewertet und zu viele Kamerabrillen bestellt, räumte Snap ein. Man werde sie aber weiterhin verkaufen, hiess es.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Wir werden sehen  

Wir werden sehen Smile 

Wenn ein Youngster Google, Facebook und co. Konkurenz machen kann, dann SNAP. Diese Exclusiv Member fundieren perfekt für gezielte Werbung, dazu kommt das Alter der User. Denke Tencent und Buffet kennen den Grund für ihr Invest. 

Aber hey, alles ist möglich gelle. Wir schreiben uns zu den Q4 Zahlen Smile

AllezBanane
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Zuletzt online: 03.01.2019
Mitglied seit: 19.05.2015
Kommentare: 96
Dieses Unternehmen ist in

Dieses Unternehmen ist in meinen Augen keinen Cent wert und der perfekte Kandidat zum Shorten Lol

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
http://www.20min.ch/schweiz

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/20091400

Ist halt nur 20 Minuten aber der Fakt ist klar. Snap wird eine Zukunft haben auf dem Markt. Bin gespannt und bleine Long!

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
AllezBanane hat am 26.11.2017

AllezBanane hat am 26.11.2017 18:25 geschrieben:

Dieses Unternehmen ist in meinen Augen keinen Cent wert und der perfekte Kandidat zum Shorten Lol

Ich hoffe, du hast deine Put's im Griff Banane Wink

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Snap überrascht mit kräftigen

Snap überrascht mit kräftigen Zuwächsen

Die Macher der Foto-App Snapchat haben nach mehreren schwachen Quartalen mit ihren frischen Zahlen die Erwartungen der Börse übertroffen.

07.02.2018 07:14

Der Aktienkurs der Firma Snap sprang im nachbörslichen Handel um rund ein Fünftel hoch. Der Umsatz stieg im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 72 Prozent auf 285,7 Millionen Dollar. Analysten hatten mit etwas über 250 Millionen gerechnet. Die Nutzerzahl stieg binnen drei Monaten um fünf Prozent auf 187 Millionen. Was den Beobachtern auch Mut machte: Der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer wuchs in dieser Zeit um 31 Prozent auf 1,53 Dollar.

Snap steckt zugleich weiterhin tief in den roten Zahlen mit einem Quartalsverlust von rund 350 Millionen Dollar. Das war zwar mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr (170 Millionen) - aber weniger als von Analysten erwartet.

Snap macht vor allem die starke Konkurrenz der Facebook -App Instagram zu schaffen, die ähnliche Funktionen wie Snapchat einführte und mehr Nutzer hat./so/DP/he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
AllezBanane hat am 26.11.2017

AllezBanane hat am 26.11.2017 18:25 geschrieben:

Dieses Unternehmen ist in meinen Augen keinen Cent wert und der perfekte Kandidat zum Shorten Lol

@AllezBanane

Ende November habe ich dir geschriebnen, dass wir uns zu den Q4 Zahlen schreiben. Nun ist es soweit und wir haben die Zahlen und ein Kurs Plus von 40% Heute. Nicht schlecht Herr Spiegel!

Auch wenn die Unternehmung nach wie vor tief Rote Zahlen schreiben mag, drückt das Potenzial durch. Ich vergleiche SNAP ein wenig mit Tesla.

Somit muss man wohl oder über Tatsachen gelten lassen, dass Du mit PUT Scheinen deutlich schlechter gefahren bist. Ich hoffe Zudem, das Stille Mitleser profitieren konnten.

Nur so als Zusatz Info, auch ich werde nun SNAP Shorten mit PUT Scheinen! Weiterhin allen Viel Erfolg mit SNAP Smile

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 164
Da lässt sich doch richtig

Da lässt sich doch richtig gut Geld verdienen mit SNAP. mit meinem PUT schein lag ich wohl ziemlich gut.

Die Aussichten für SNAP sind trüber als gedacht. Grosse Investoren werden das weite suchen und die zweite Version der Kamera Brille wird lanciert. Technische verbesserungen sind da, jedoch lässt die Innovation grüssen.

Ich bin dann mal raus und schaue von der Seitenlinie zu Smile

AllezBanane
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Zuletzt online: 03.01.2019
Mitglied seit: 19.05.2015
Kommentare: 96
Mr.Wallstreet hat am 07.02

Mr.Wallstreet hat am 07.02.2018 20:46 geschrieben:

@AllezBanane

Ende November habe ich dir geschriebnen, dass wir uns zu den Q4 Zahlen schreiben. Nun ist es soweit und wir haben die Zahlen und ein Kurs Plus von 40% Heute. Nicht schlecht Herr Spiegel!

Auch wenn die Unternehmung nach wie vor tief Rote Zahlen schreiben mag, drückt das Potenzial durch. Ich vergleiche SNAP ein wenig mit Tesla.

Somit muss man wohl oder über Tatsachen gelten lassen, dass Du mit PUT Scheinen deutlich schlechter gefahren bist. Ich hoffe Zudem, das Stille Mitleser profitieren konnten.

Nur so als Zusatz Info, auch ich werde nun SNAP Shorten mit PUT Scheinen! Weiterhin allen Viel Erfolg mit SNAP Smile

Ich gratuliere dir zu deinem Gewinn Good Keine Angst, ich handle nicht mehr mit Derivaten und bin lediglich in Aktien investiert. Viel Glück mit dem PUT Yes 3

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Snapchat verliert Nutzer -

Snapchat verliert Nutzer - Anleger zeigen sich trotzdem erfreut

Die Foto-App Snapchat hat erstmals Nutzer verloren - dennoch sind die Quartalsergebnisse an der Börse gut angekommen.

08.08.2018 07:01

In den drei Monaten bis Ende Juni sank die Zahl der täglich aktiven User im Vergleich zum Vorquartal um zwei Prozent auf 188 Millionen. Wie die Snapchat-Mutter Snap am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte, schoss der Umsatz im Jahresvergleich um über 44 Prozent auf 262 Millionen Dollar in die Höhe und übertraf die Prognosen der Analysten damit klar. Zudem wurde der Quartalsverlust von 443 Millionen Dollar im Vorjahr auf 353 Millionen verringert.

"Wir sind begeistert von den Fortschritten, die wir gemacht haben, und optimistisch angesichts der Gelegenheiten, die vor uns liegen", verkündete Snap-Chef Evan Spiegel. Auch bei Anlegern kamen die Zahlen gut an - die Aktie legte nachbörslich in einer ersten Reaktion um mehr als acht Prozent zu und notierte zuletzt fünf Prozent fester.

(SDA)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Finanzchef von Snap nimmt

Finanzchef von Snap nimmt seinen Hut

Der Finanzchef des Facebook-Rivalen Snap gibt nach weniger als einem Jahr seinen Posten auf.

16.01.2019 07:01

Tim Stone wolle das US-Unternehmen verlassen, teilte der Betreiber des Messengerdienstes Snapchat am Dienstagabend mit. Stone wolle aber bei der Suche nach einem Nachfolger behilflich sein. Bis zur Vorlage der Zahlen für 2018 werde er noch im Amt bleiben.

Zuletzt kämpfte Snapchat mit sinkenden Nutzerzahlen. Snap war im März 2017 an die Börse gegangen. Die Aktien gaben nach Handelsschluss in New York rund sechs Prozent nach.

(SDA)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Snapchat-Aktie erlebt zweiten

Snapchat-Aktie erlebt zweiten Frühling

Die Foto-App Snapchat hat ihren Nutzerschwund nach zwei Quartalen gestoppt. Die Aktie sprang im nachbörslichen Handel in den USA um rund ein Fünftel hoch.

06.02.2019 06:37

In den drei Monaten bis Ende Dezember kamen täglich 186 Millionen Nutzer - damit blieb die Zahl unverändert im Vergleich zum vorherigen Vierteljahr. Snap gelang es im vergangenen Quartal aber besser, die Nutzerzahlen in Werbeerlöse umzumünzen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um mehr als ein Drittel auf 389,8 Millionen Dollar, wie der Mutterkonzern Snap nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte.

Zugleich wurde der Quartalsverlust um 45 Prozent auf 191,7 Millionen Dollar verringert. Die Ergebnisse übertrafen die Erwartungen der Wall Street klar. Die Aktie sprang rund einen Fünftel auf rund 8,50 Dollar hoch - damit ist sie allerdings noch weit von dem Ausgabepreis von 17 Dollar beim Börsengang im Frühjahr 2017 entfernt.

Snapchat macht die scharfe Konkurrenz durch Facebooks Foto-Dienst Instagram schwer zu schaffen. Snap reagierte im vergangenen Jahr unter anderem mit einer Umgestaltung der App. Das neue Design sollte sie vereinfachen und auch für ältere Leute attraktiver machen. Doch es kam bei eingefleischten Snapchat-Nutzern nicht gut an und musste nachkorrigiert werden.

Snapchat wurde einst als eine Plattform gehandelt, die Facebook gefährlich werden könnte. Der Dienst mit den von allein verschwindenen Fotos war vor allem bei jungen Nutzern populär. Doch Facebook-Chef Mark Zuckerberg gelang es, dem Herausforderer den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dazu trug unter anderem bei, dass Facebook und Instagram die beliebte Snapchat-Funktion "Stories" kopierten, bei der Nutzer Fotos und Videos für einen Tag mit ihren Freunden teilen können. Instagram hat nach jüngsten Facebook-Angaben 500 Millionen "Stories"-Nutzer täglich.

Ausserdem werde schrittweise eine neue Version der Snap-App für Smartphones mit dem Google -Betriebssystem Android herausgebracht. Das war eine Schwachstelle für Snapchat: Schlechte Quartalszahlen wurden schon häufiger auch auf Probleme mit der bisherigen Android-App zurückgeführt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 01.11.2019
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 87
Hier sehen wir...

...die aktuelle Perversion am US-Aktienmarkt - eine Firma, noch keinen Dollar Gewinn geschrieben, eine Firma die nie einen Dollar Gewinn schreiben wird, ist nach einem Tagesplus von fast 30% neu USD 20 Mrd bewertet, nur weil der Quartalsverlust anstatt USD 500 Mio. 'nur USD 400 Mio. beträgt. Die Benutzerzahlen sind flat (eigentlich wohl negativ, aber mit Fake-Accounts locker manipulierbar), kein Wachstum, keine Perspektive auch nur im geringsten Profitabel zu werden. Egal, es ist dermassen viel Geld am Markt, der hinterletzte Titel wird hochgekauft.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Snapchat überrascht mit

Snapchat überrascht mit deutlichem Nutzer-Zuwachs

Die Foto-App Snapchat kann nach einer langen Zeit der Stagnation wieder deutlich mehr Nutzer anlocken.

24.07.2019 06:33

Im vergangenen Quartal wuchs die Zahl täglich aktiver Nutzer binnen drei Monaten von 190 auf 203 Millionen, wie die Betreiberfirma Snap am Dienstag mitteilte. Es war der stärkste Anstieg seit dem Snap-Börsengang im Jahr 2017. Im vergangenen Jahr hing die Nutzerzahl unter 190 Millionen fest und das löste bei Investoren massive Sorgen um die Zukunftsaussichten von Snapchat aus.

Die App wurde einst vor allem für ihre von alleine verschwindenden Fotos bekannt und galt mit der Popularität vor allem bei jungen Nutzern als künftiger Herausforderer von Facebook und Instagram. Doch dann bremste sich das Wachstum stark ab und ein Versuch, mit einem Umbau der App mehr ältere Nutzer zu gewinnen, schlug fehl.

Der nun wieder deutliche Zuwachs könnte unter anderem damit zusammenhängen, dass Snapchat endlich die Dauer-Probleme bei seiner Android-App beheben konnte. Nach Angaben des Unternehmens gingen sie aber zu grossen Teilen auch auf die Einführung neuer Foto-Filter zurück.

In Nordamerika steigerte Snapchat die Nutzer-Zahl von 80 auf 83 Millionen, in Europa von 61 auf 64 Millionen und im Rest der Welt noch einmal deutlicher von 49 auf 56 Millionen.

Eine hohe Nutzer-Zahl ist wichtig für Snapchat - sie hilft, Werbekunden zu überzeugen. Facebooks Foto-Plattform Instagram, die als ein zentraler Konkurrent von Snapchat gilt, kommt auf mehr als eine Milliarde Nutzer.

Den Umsatz steigerte Snap im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 388 Millionen Dollar (346 Mio Euro). Unterm Strich gab es weiterhin rote Zahlen - der Verlust lag mit knapp 255,2 Millionen Dollar aber deutlich unter dem Vorjahresminus von 353,3 Millionen. Anleger honorierten die Fortschritte mit einem Kurssprung von mehr als neun Prozent im nachbörslichen Handel.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
Snapchat enttäuscht Anleger

Snapchat enttäuscht Anleger mit verhaltenem Geschäftsausblick

Die Foto-App Snapchat profitiert davon, dass sie ihre Probleme auf Android-Smartphones in Griff bekommen hat.

23.10.2019 06:32

Im vergangenen Quartal kamen mehr Nutzer als erwartet hinzu, wie Snapchats Betreiberfirma Snap am Dienstag in Santa Monica mitteilte. Doch aus Sicht der Anleger geht es nicht schnell genug aufwärts: Die Prognose für das laufende Vierteljahr enttäuschte die Erwartungen, die Aktie gab deutlich nach.

In den drei Monaten bis Ende September stieg die Zahl der täglich aktiven Nutzer den Angaben zufolge von 203 auf 210 Millionen, im Jahresvergleich war es ein Zuwachs von 13 Prozent. Auch der Umsatz legte mit einem fünfzigprozentigen Plus auf 446 Millionen Dollar überraschend kräftig zu.

Zwar fiel unter dem Strich ein Verlust in Höhe von 98 Millionen Dollar an, wie Snap nach US-Börsenschluss mitteilte. Im Vorjahreszeitraum waren es allerdings noch 227 Millionen gewesen. "Wir haben dieses Quartal starke Ergebnisse geliefert", verkündete Snap-Chef Evan Spiegel. Am Markt kamen die Zahlen jedoch nicht gut an - die Aktie verlor nachbörslich mehr als drei Prozent. Grund dürfte die Umsatzprognose für das Schlussquartal gewesen sein, die mit einer Spanne von 540 bis 560 Millionen Dollar unter den Erwartungen der Analysten lag.

Die Android-Version von Snapchat, bekannt für seine nach einigen Sekunden automatisch verschwindenden Fotos, war lange zu langsam und fehlerhaft. Dadurch entging der Firma viele Einnahmen - das dominierende Mobil-Betriebssystem hat einen weltweiten Marktanteil von mehr als 80 Prozent. Erst in diesem Jahr wurden die Probleme mit einer neuen Version der App behoben.

Snapchat konkurriert vor allem mit Facebooks Fotoplattform Instagram um Werbeerlöse. Der grössere Rivale hatte in den vergangenen Jahren einige Snapchat-Ideen wie die Stories-Funktion kopiert und damit dem kleineren Wettbewerber zusätzlich Wind aus den Segeln genommen. Snap hat nun eine neue Plattform für Werbekunden an den Start gebracht, die das Umsatzwachstum beschleunigen soll.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!