Alibaba.com

Alibaba Grp Sp ADS 

Valor: 24409862 / Symbol: BABA
  • 201.89 USD
  • +0.95% +1.890
  • 06.12.2019 22:15:19
115 posts / 0 new
Letzter Beitrag
marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Eigentlich sind Tipps nicht gut!

Früher habe ich leider mehr als einmal den Fehler gemacht, erfolgreiche Titel bei entsprechender Gelegenheit im Freundeskreis zu erwähnen, wenn auch mit der Bemerkung des immer und überall existierenden Risikos. Und gerade dann kam eine Schwächephase. Die Enttäuschung beim Kollegen war gross. vor allem bei Leuten, die das schnelle Geld suchen. Alibaba ist ein Titel mit viel Potential. Allerdings leidet er unter dem Handelskrieg wie andere chinesische Werte auch.

Gerade dies sind Chancen für Investments. Für nicht kurzfristig Gewinnorientierte gilt meist #Kaufe beim Donnern der Kanonen und ...#

Ich setze neben anderen Titeln auf Xiaomi, CCB und, heute schon kein Geheimtipp mehr auf die Russen Gazprom und Nornickel. Dazu werden bei diesen Beiden  auch hohe Dividenden bezahlt. Bei Letzterem zZt. rund 10%.

Übrigens ist das Währungsrisiko in jüngster Zeit gesunken.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
11. November 2019

An diesem Tag kommt es wieder zum 24 Stunden Shopping Day und zwar nicht mehr vorwiegend für die Chinesen, sondern zusätzlich auch für die Menschen im weiteren Grossraum Asiens. 

Alibaba sind immer noch günstig bewertet und leiden, wie andere chinesische Titel, unter dem Wirtschaftskrieg mit den USA. Aber aufgepasst: Wir nähern uns den amerikanischen Vorwahlen. Trump muss Erfolge vorweisen! Ich behaupte, dass deshalb - fast so sicher wie das Amen in der Kirche, ein Deal mit China zustande kommt.

Eine Chance, denn Alibaba baut seine Geschäftstätigkeit kontinuierlich weiter aus!

 

P.S. Ich habe meine Position in den letzten Wochen aggressiv ausgebaut und bin bereits in der Gewinnzone.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889
nach diesen fulminanten

nach diesen fulminanten zahlen bin ich doch etwas erstaunt über die Kursentwicklung... Gewinn und Umsatz markant gesteigert und der Kurs sinkt?! 

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Dafür gibt es genügend andere Gründe!

Chrigu hat am 03.11.2019 14:01 geschrieben:

nach diesen fulminanten zahlen bin ich doch etwas erstaunt über die Kursentwicklung... Gewinn und Umsatz markant gesteigert und der Kurs sinkt?! 

Die Märkte sind aufgeblasen dank dem Fiat Money der Staatsbanken. Alle warten auf eine Korrektur, Doom Believers glauben sogar an einen Crash von über 30%. Dann haben wir immer noch den ungelösten  Amerikanisch-Chinesischen Handelskonflikt.

Alibaba gehört zu den Wachstumstiteln und zahlt keine Dividenden. Trotzdem: Die jüngst veröffentlichten Zahlen sind ausgezeichnet.

Ich habe in den letzten Wochen nochmals aufgestockt und bin noch nie so stark investiert gewesen wie gegenwärtig. Seit kurzem bin ich wieder im grünen Bereich und schaue den kommenden Wochen gelassen entgegen. Denn zwei Dinge scheinen mir sicher: Der 11. November wird neue Umsatzrekorde bringen und Mr. Trump benötigt jetzt dann ganz dringend einen "guten Deal", denn die Primaries blinken schon um die Ecke.

 

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Gewinne werden immer wieder mitgenommen!

Sich nicht aus dem Konzept bringen lassen, denn das Potential ist sehr gross. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Kurse wieder um die 180 stehen. Bereits vor ein, zwei Jahren wurde von solchen um 220 geschrieben. Das Wachstum hält unvermindert an, und die Zahlen sind indiskutabel.

Nebenbei: Asiaten traden gern, noch mehr als die spekulativen Amerikaner. Dies erklärt jeweils  auch die Schwankungen und das Zurückgehen der Kurse gegen Handelsschluss.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
November 5, 2019

Die Anleger sind extrem nervös. Ein ATH folgt dem nächsten, und alle (fast alle Biggrin  ) wissen ganz genau, dass es so nicht weiter gehen kann. Wir stehen in der Tür, haben den Fuss in der Angel und hoffen, dass man rechtzeitig davonrennen kann.

Ein Crash wird enorme politische Folgen haben. In der Geschichte gab es immer dann Revolutionen, wenn es dem Mittelstand an den Kragen ging. Wann aber dieses Ereignis eintrifft und was sein Auslöser sein wird, weiss niemand.

Spannende Zeiten, und wir alle (fast alle  Yes 3  ) feiern Party.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
2. Listing an Börse Hong Kong steht kurz bevor!

Public Offering um 167$. Die Chancen für einen raschen Anstieg gegen 180 stehen gut. Werden wir ein 2. Amazon erleben?

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889
Den Kurs an der NYSE scheints

Den Kurs an der NYSE scheints nicht zu freuen... Pre-Market -1.56%

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Was ich nicht verstehe...

Chrigu hat am 13.11.2019 11:23 geschrieben:

Den Kurs an der NYSE scheints nicht zu freuen... Pre-Market -1.56%

..., und das stelle ich hier nicht zum ersten Mal fest, ist das Nichtbegreifen etlicher Börsenteilnehmer, dass Tageskurse sehr stark vom politischen Umfeld geprägt sind.

Also hier ein paar einfache Fakten:

1. Die Märkte sind masslos überbewertet. Allerdings muss man feststellen, dass einzelne Titel trotzdem noch günstig sein können.

2. Die Anleger, und zwar vor allem die professionellen, wissen dies natürlich ganz genau. Aber wer will schon vom scheinbar noch fahrenden Zug frühzeitig abspringen? Deshalb glauben viele, dass SIE den entscheidenden Moment keinesfalls verpassen werden.

3. Mir ist schon lange aufgefallen, dass vor allem Investment- und "Schattenbanken" extrem von diesen kurzfristigen Ups und Downs profitieren. Wie, dürfte auch dem durchschnittlichen Anleger bekannt sein. Trump twittert mal so, mal anders rum und die Schafe rennen.  ROFL

4. Die politische Lage, und zwar global als auch nur regional ist sehr entscheidend für den Kursverlauf. 

5. Politische Risiken, Rechtsunsicherheit und ähnliches bewirken, dass auch Top Firmen tiefer bewertet werden. Dies kann man insofern ausnutzen, indem man deren oft auch leichte Veränderungen antizipiert. Ich für meinen Teil mache dies nicht ungern. Vor Jahren zB habe ich gestaunt, dass Marc Faber Anlagen in Vietnam empfohlen hat. Getraut hätte ich mich damals nicht. Heute würde ich es eher tun. Vielleicht wird in nicht allzuferner Zukunft Nordkorea als ein solcher neuer Stern aufleuchten?  Yes 3

Und last but not least: Denke mittel- und langfristig. Anders natürlich, wenn man dauernd auf der Jagd nach kurzfristigen Gewinnen ist. Das aber ist schwierig... Für mich auf jeden Fall. Deshalb nutze ich bloss die Gelegenheiten, suche aber nie danach.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889
marabu hat am 13.11.2019 12

marabu hat am 13.11.2019 12:34 geschrieben:

Chrigu hat am 13.11.2019 11:23 geschrieben:

Den Kurs an der NYSE scheints nicht zu freuen... Pre-Market -1.56%

..., und das stelle ich hier nicht zum ersten Mal fest, ist das Nichtbegreifen etlicher Börsenteilnehmer, dass Tageskurse sehr stark vom politischen Umfeld geprägt sind.

Also hier ein paar einfache Fakten:

1. Die Märkte sind masslos überbewertet. Allerdings muss man feststellen, dass einzelne Titel trotzdem noch günstig sein können.

2. Die Anleger, und zwar vor allem die professionellen, wissen dies natürlich ganz genau. Aber wer will schon vom scheinbar noch fahrenden Zug frühzeitig abspringen? Deshalb glauben viele, dass SIE den entscheidenden Moment keinesfalls verpassen werden.

3. Mir ist schon lange aufgefallen, dass vor allem Investment- und "Schattenbanken" extrem von diesen kurzfristigen Ups und Downs profitieren. Wie, dürfte auch dem durchschnittlichen Anleger bekannt sein. Trump twittert mal so, mal anders rum und die Schafe rennen.  ROFL

4. Die politische Lage, und zwar global als auch nur regional ist sehr entscheidend für den Kursverlauf. 

5. Politische Risiken, Rechtsunsicherheit und ähnliches bewirken, dass auch Top Firmen tiefer bewertet werden. Dies kann man insofern ausnutzen, indem man deren oft auch leichte Veränderungen antizipiert. Ich für meinen Teil mache dies nicht ungern. Vor Jahren zB habe ich gestaunt, dass Marc Faber Anlagen in Vietnam empfohlen hat. Getraut hätte ich mich damals nicht. Heute würde ich es eher tun. Vielleicht wird in nicht allzuferner Zukunft Nordkorea als ein solcher neuer Stern aufleuchten?  Yes 3

Und last but not least: Denke mittel- und langfristig. Anders natürlich, wenn man dauernd auf der Jagd nach kurzfristigen Gewinnen ist. Das aber ist schwierig... Für mich auf jeden Fall. Deshalb nutze ich bloss die Gelegenheiten, suche aber nie danach.

6. Trump macht mal wieder Wind, dass der Deal nicht zustande kommen könnte bzw. die Zölle schnell mal wieder nach "Fähnchen im Wind" erhöht werden könnten. Das scheint mir aktuell den asiatischen Markt zu verunsichern. In BABA bin ich eh mit langfristigem Horizont

good luck

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Ergänzung

Eine Kaufgelegenheit ist gegeben, wenn der gegenwärtig allgemeine, z.T. geringe Kursrückschlag einzig vom politischen Momentangefühl bedingt ist. (Übrigens: Wie können die Leute beim Cash heute morgen nur von einem Kurzsturz (!!!) schreiben, wenn es um weniger als 1% südwärts geht? Die werden auch noch erleben, was ein richtiger Kurssturz ist!)

Eine Kaufgelegenheit ist momentan der Fall. Unser schlechtes Pokerface mit den rotgelben Haaren hat eben wieder gezwitschert. Und jeder weiss, dass der gute Mann enorm von einer guten Börsenstimmung abhängig sein wird. So leicht durchschaubar!  Biggrin

Andererseits können die Chinesen warten. Da blinkt kein Wahltermin. Xi's Hände schwitzen nicht.

Aber wir werden sehen. Auf jeden Fall wird der Mann ennet dem grossen Teich nachher von einem "grossartigen Deal" sprechen. Es bleibt ihm ja auch nichts anderes übrig...

Good luck, too!

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889
https://www.barrons.com

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Kurzfristig - mittelfristig

Vorsicht mit Informationen! Viele Quellen, vor allem solche die unentgeltlich sind (Bei Barron's beschränkt der Fall), verfolgen auch Eigeninteressen. Manchmal habe ich den Eindruck, dass man derrivatemässig vom oszillierenden 48-Stundengeschehen profitieren will. Was ist da besser, als immer im Voraus die passenden Meinungen in die Welt zu posaunen? Übrigens sagte der gleiche Jack Ma vor mehr als einem Jahr, dass diejenigen erfolgreich sein werden, welche aus der Riesenflut von Informationen auf die qualitativ wertvollsten zugreifen können. Ich würde gerne Geld dafür bezahlen. 

Der gute Jack Ma ist wohl grössenwahnsinnig geworden. Alle scheinen nämlich sonst mit dem Tag 11-11 mehr als zufrieden zu sein. Bei Alibaba stehen alle Parameter auf weiteres Wachstum in allen Bereichen. 

Warten wir mal 2-3 Wochen ab. Dann werden die Titel auch in Hong Kong in HK$ gehandelt. 

simisimy
Bild des Benutzers simisimy
Offline
Zuletzt online: 04.12.2019
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 27
Habe die letzten Tage &

Habe die letzten Tage & Wochen schön Alibaba Aktien nachgekauft.

Kann den Abschlag diese Tage nicht nachvollziehen, am 11-11 gabs ein Rekordumsatz und bald folgt das listing in Hongkong. Spätestens dann sollte es hier einen schönen Kurssprung nach oben geben. Wachstum in allen Bereichen ist gegeben, diese Aktie wird in Zukunft bestimmt noch viel Freude bereiten und ist in Asien mein Favorit.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Die Aktie hat Nachholbedarf

Man schaue sich den Chart über die vergangenen zwei Jahre an! Inzwischen haben sich die Geschäftsfelder und die Umsätze ausgeweitet. Nach dem China-Deal werden chinesische Aktien stark anziehen. 

Mein Tipp: Schaut Euch auch mal Xiaomi an! Die Geschäfte laufen bestens, die Produkte sind gut und auf das mittlere Kundensegment ausgerichtet. Einzig der Kurs hat sich in den letzten Monaten stark zurückgebildet. Typisch hier, dass die Wirtschaft nicht immer mit der Börse korreliert.  Wer Mut hat, kann zugreifen.

Und nebenbei: Solche Aktien lassen sich nicht pushen. Dazu ist die MK zu gross.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Der Weg nach oben ist offen...

Die Entwicklung ist erfreulich!

Weiss jemand, wann der Split 1 : 8 erfolgt? Es ist zu erwarten, dass in Asien Klein- und Mittelgrosse Anleger die Papiere kaufen werden. Das Agio zwischen der NYSE und Hongkong wird wohl nicht gross sein.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'791
Voller Erfolg in Hongkong

HK closed at 187.5 HKD, that is $US 191.64 (NYSE ADR adjusted) = EUR 173.96

Alibaba: Voller Erfolg in Honkong - DER AKTIONÄR

Die Aktien von Alibaba schossen bei ihrem Trading-Debut in Hongkong satte 6,7 Prozent nach oben – trotz aller Widrigkeiten. 26.11.2019

 

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Kleiner Teilverkauf

Ich habe heute rund 8% meines Bestandes an  Alibabatiteln verkauft. Die Position ist immer noch die grösste in meinem Portefeuille.

An alle Interessierten: Meines Erachtens wird dem grossen Wachstumspotential in Asien viel zu wenig Rechnung getragen. Vereinfacht gedacht sind in Europa und Nordamerika die Menschen am Zenit des Konsums angekommen

  Die Löhne steigen angesichts der Globalisierung kaum, und die Aktienmärkte haben bei uns alles eingepreist, selbst ein (kleiner?) Deal zwischen China und den USA. .Die Geldpresse der Notenbanken erreicht die Falschen. Um die Wirtschaft noch weiter zu stimulieren, würde nur noch Helikoptergeld weiter helfen. Der Absturz danach und das Chaos wären später umso grösser.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Jetzt kommt Bewegung in den Titel

NewYork schliesst heute mit 194.70$ plus 2.23%!

Ich weiss nicht, wann die Aktie gesplittet wird und wann die Chinesen diese in Yuan kaufen können. Dann ist für alle jetzigen Titelhalter vorzeitig Weihnachten...    

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
@Chrigu & Alpenland

Sicher bemerkt, wie die Lok Fahrt aufgenommen hat! 

Im Dreitakt Xetra - heute wieder+ 3,4 %, Nyse, Hongkong. Oder "La Hausse amene la Hausse"... 

Allen weiterhin viel Spass!

Sicher nicht abwegig zu sagen: Vielleicht - nein bestimmt - das neue Amazone.

serious
Bild des Benutzers serious
Offline
Zuletzt online: 29.11.2019
Mitglied seit: 05.05.2009
Kommentare: 760
Alibaba

Ja, ein vielleicht erdbebenartiger Gegenpol zu Amazon. Gut so, die Chinesen haben es verdient! MIr gefällt, dass es nicht immer nur die Amis sind ...

Vielleicht nur alter Kaffee:

https://www.nzz.ch/finanzen/alibaba-geht-in-hongkong-an-die-boerse-ld.15...

Ich grüsse den wahren Wahrsager!

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Nein Serious...

... , ich bin kein Wahrsager. Nach grossen Verlusten in der Vergangenheit lernt man aus gemachten Fehlern. Ich bin skeptisch gegenüber akzentuierten Aussagen von "Wirtschaftsjournalisten", etliche von ihnen mal hin und mal her schreibend - konzeptlos. . Aus der irren Flut an Infos die für dich richtig scheinenden herauszunehmen, gelingt nicht immer.

Jeder Anleger hat seine Stärken (an die er selber glauben muss, bis er auf die Nase fällt). Darauf muss er bauen. Und trotzdem macht man Missgriffe. Dann gilt es, ohne langes Selbstbemitleiden und Hoffen auf eine Besserung die Papiere abzustossen, Verluste hin oder her. Aus diesem Grund ist eine gewisse Diversifikation notwendig, aber nicht so, wie dies die  Banken propagieren (max. 10% eines Titels vom Depotwert). Bin ich überzeugt, kann ich sogar über 20% gehen (Früher Zürich, dann Nestlé, Novartis und Roche, parallel seit weniger als einem Jahr Alibaba - zum 4. Mal im Depot!)  Allerdings sind dies Ausnahmen. Treffer können dann richtig Gewinne einfahren.

Ich glaube meine Stärke im Einschätzen der geopolitischen und wirtschaftspolitischen Zusammenhänge zu sehen. Beispiel Russland: Viele Negativmeldungen (klassische Russophobie) sind ideologiegetrieben und entsprechen nicht der Realität. Das habe ich nach der Übernahme der Krim in die Russische Föderation selbst beobachten können. Spannend jetzt die langsame Kehrtwende in einzelnen Medien des Westen. Wie eine Bombe schlug der Beitrag von Tucker Carlson (Fox News)  ein. Als Konservativer kehrte er so ziemlich alles auf den Kopf, was medial über uns niedergerieselt wurde.

https://www.foxnews.com/opinion/tucker-carlson-democrats-trump-impeachab...

Erfolgreiches Investieren erfordert Geld emotions- und ideologiefrei, sachlich und nüchtern anlegen.

Viel Spass (oder Glück) noch! 

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889
marabu hat am 27.11.2019 22

marabu hat am 27.11.2019 22:14 geschrieben:

Sicher bemerkt, wie die Lok Fahrt aufgenommen hat! 

Im Dreitakt Xetra - heute wieder+ 3,4 %, Nyse, Hongkong. Oder "La Hausse amene la Hausse"... 

Allen weiterhin viel Spass!

Sicher nicht abwegig zu sagen: Vielleicht - nein bestimmt - das neue Amazone.

Absolut und noch dabei, obwohl auch ich einen Teil ins Trockene gebracht habe. Der andere Teil ist dazu da, Gewinne laufen zu lassen, und das sieht zur Zeit mehr als erfreulich aus!

good luck at all

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'820
Trotz Sanktionen des US Kongresses wegen Hong Kong

Die Aktie Alibaba steigt an der Hong Konger Börse bis eine halbe Stunde vor Schluss um weitere 3,7 % auf HK$ 200.40.

Mein Tipp (ohne Gewähr): nicht verkaufen! Am 9.12. wird der Titel in den Hang Seng Composite Index aufgenommen.

 

Übrigens können alle Meldungen bezüglich eines börsenkotierten Unternehmens in den FinanzNachrichten gelesen werden. Einfach eine persönliche Watchlist mit seinen Depottiteln erstellen! Lohnt sich.

Seiten