Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.233 CHF
  • -4.90% -0.012
  • 06.12.2019 17:30:35
5'985 posts / 0 new
Letzter Beitrag
robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 729
Wer zockt hier morgen mit?

und mit welcher Strategie?

Nach all dem, was wir heute lesen durften, empfinde ich bei SB viel Wohlwollen, so dass die Rekapitalisierung in der einen und andere Art gelingt.

Wo Wohlwollen ist, lässt sich Geld verdienen. Ich werde nach ersten Eröffnungsdaten noch vor 14 Uhr einen Zock (Blindflug) wagen.

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'776
Vielleicht komme ich auch mit

Vielleicht komme ich auch mit ... aber wehe die KE nicht durchkommt. Eine Strategie hätte ich nicht...Blindflug eben.

Frischluft
Bild des Benutzers Frischluft
Offline
Zuletzt online: 03.12.2019
Mitglied seit: 30.01.2019
Kommentare: 7
ihr sind zu spät, wird heute

ihr sind zu spät, wird heute nicht gehandelt..

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 729
auch gut :)

Ganz so sicher war bin ich mir hier nicht.

Dann lieber Blindflüge in BioTech...

mlanza
Bild des Benutzers mlanza
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 22
SCHMOLZ + BICKENBACH – Aktionäre stimmen der Kapitalerhöhung zu

Die für 14 Uhr anberaumte ausserordentliche Generalversammlung hatte mit einer Stunde Verzögerung begonnen, weil die Grossaktionäre bis zur letzten Minute gefeilscht hatten. Am Ende aber stimmte die von Viktor Vekselberg kontrollierte Liwet einer Sanierung zu.

Haefner soll grösster Aktionär werden

Damit wurde eine prinzipielle Einigung darüber erzielt, wer in Zukunft bei S+B das Sagen haben wird. Insbesondere Liwet wurde zugesichert, dass die Gesellschaft "nicht mehr, aber auch nicht weniger" als 25 Prozent am Stahlkonzern halten kann. Gleichzeitig kann der Amag-Besitzer Haefner mit seiner Beteiligungsholding Bigpoint seinen Anteil von derzeit 17,5 auf maximal 37,5 Prozent steigern.

Der S+B-Verwaltungsrat genehmigte nach kurzer Beratung die Änderungen und empfahl sie den Aktionären zur Zustimmung. Angenommen wurde die Kapitalerhöhung schliesslich mit deutlichen 79,3 Prozent. S+B sollen so dringend benötigte 325 Millionen Franken zufliessen.

Warten auf die Finma

Der Start der Kapitalerhöhung ist aber noch vom Wohlwollen der Finanzmarktaufsicht Finma abhängig. Bei dieser hat S+B einen Rekurs gegen einen Entscheid der Übernahmekommission UEK deponiert. Diese wollte Haefner keine Ausnahme von der Angebotspflicht für alle anderen Aktionäre beim Überschreiten der Ein-Drittel-Schwelle gewähren.

Die Finma wird in einer Woche ihren Entscheid publizieren. Eine Ablehnung würde die Kapitalerhöhung gefährden. Ein weiteres Fragezeichen steht hinter den Verhandlungen mit den kreditgebenden Banken und Fremdkapitalgebern von S+B. Denn ein neuer Mehrheitsaktionär würde eine Anleihe über 350 Millionen Franken fällig werden lassen.

In Bezug auf die Anleihen zeigte sich Martin Haefner vor den Aktionären optimistisch, dass eine Lösung gefunden werden könne, etwa mit einer Überbrückungsfinanzierung.

Nur erster Schritt der Sanierung

Verwaltungsratspräsident Jens Alder zeichnete vor der Abstimmung ein düsteres Bild von der Lage des Unternehmens und bereitete die Aktionäre darauf vor, dass es bei der Sanierung einen langen Atem brauchen werde.

Das Unternehmen sei schon länger finanziell schwach aufgestellt gewesen, zu schwach für den zyklischen Stahlmarkt. Er stellte weitere Kostensenkungen und Restrukturierungen in Aussicht. Man wolle S+B aber auch nicht "kaputtsparen", versicherte er.

Optimismus strahlte derweil Haefner aus: "Ich bin angetreten, um die Zukunft von Schmolz+Bickenbach zu sichern", sagte dieser den anwesenden Aktionären in Emmenbrücke. "Mit meiner Investition kann ich zu einer robusten Bilanz beitragen und werde klares Leadership im Aktionariat herstellen. Ich werde mich auf die Rolle des strikten Eigners zurückziehen und nicht mehr Mitglied im Verwaltungsrat sein."

Bei Liwet sprach man von einer "konstruktiven Lösung im Interessen aller Beteiligten", die man erzielt habe. Nun sei es möglich, eine gründliche Analyse des Unternehmens durchzuführen. Dabei könnten betriebliche Prozesse optimiert, Bestände reduziert oder der Verkauf von Randaktivitäten eingeleitet werden.

yr/ra/mk

(AWP)

 

Der aktuelle Kurs auf Cash ist 0.500 / + 129.89% ?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'776
@MlanzaVergiss es.

@mlanza

Vergiss es. Die FINMA muss noch das Ok geben.

mlanza
Bild des Benutzers mlanza
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 22
Ja das ist mir klar Link,auf

Ja das ist mir klar Link,auf meiner Cash Watchlist wird es aber so angezeigt:
 

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'776
@mlanza

@mlanza

Ist dir klar? Anscheinend aber wohl doch nicht. 

Bei Swissquote habe ich übrigens CHF 0.245.

Weshalbe sollte die Aktie bei CHF 0.5 gestellt sein, wenn die KE noch nicht einmal rechtskräftig ist? 

Hirn einschalten Smile

 

mlanza
Bild des Benutzers mlanza
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 22
Ja danke gleichfalls :-)..man

Ja danke gleichfalls :-)..man muss ja nicht gleich so antworten oder doch?!

Auch in der FUW wird der Kurs so angezeigt..

Schönen Abend!

AnhangGröße
Image icon schmolz.jpg25.14 KB
Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'776
@mlanza

@mlanza

Nein, natürlich nicht. Sorry, ich entschuldige mich.

Ein Kurs bei CHF 0.50 kann einfach nicht sein...noch weniger aufgrund der KE.

Viel Glück mit S+B.

mlanza
Bild des Benutzers mlanza
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 22
@Link

kein Problem, warten wir mal ab wie morgen die Eröffnung ist.

Dir auch viel Glück.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293
Reagiert die S+B-Aktie

Reagiert die S+B-Aktie positiv auf die Rettung?

Die Einigung der beiden Hauptaktionäre auf ein Rettungspaket spricht bei der Aktie von Schmolz+Bickenbach für höhere Kurse. Doch der angeschlagene Stahlkonzern ist noch nicht aus dem Schneider.

03.12.2019 08:07

Von Lorenz Burkhalter

Es war ein Einlenken in allerletzter Minute: Weil der Amag-Erbe Martin Haefner und die von Viktor Vekselberg kontrollierte Beteiligungsgesellschaft Liwet noch verhandelten, begann die ausserordentliche Generalversammlung rund um die Rettung von Schmolz+Bickenbach (S+B) am Montagnachmittag eine Stunde später als geplant. Am Ende einigten sich die beiden grössten Aktionäre allerdings und schufen so die Voraussetzungen für eine Sanierung des angeschlagenen Stahlkonzerns.

Dass auch die übrigen Aktionäre der 325 Millionen Franken schweren Kapitalerhöhung ihren Segen erteilten, war dann bloss noch reine Formsache. Die Zustimmung lag bei deutlichen 79,3 Prozent. Im Zuge der Kapitalerhöhung will Martin Haefner seinen Stimmenanteil von derzeit 17,5 auf 37,5 Prozent ausbauen.

Noch liegen vorbörslich keine Kursindikationen für die S+B-Aktie vor. Nachdem ihr Kurs innerhalb weniger Tage um fast 20 Prozent eingebrochen ist, traut man ihr im hiesigen Berufshandel allerdings eine Erholung zu. Am Tag der ausserordentlichen Generalversammlung war der Handel in der Titel eingestellt.

Es bleibt ein holpriger Weg

Da die neu auszugebenden Aktien zwischen 0,20 und 0,30 Franken ausgegeben werden sollen, rechnen Händler in absehbarer Zukunft mit einer Kursbewegung innerhalb dieser Bandbreite.

Nun ist aber erst einmal die Finma an der Reihe. Ihr liegt seitens des Stahlkonzerns ein Rekurs gegen einen Entscheid der Übernahmekommission UEK vor. Diese will Haefner nicht von der Angebotspflicht an die übrigen Aktionäre befreien, sollte sein Stimmenanteil wie geplant über die Ein-Drittel-Schwelle steigen.

So richtig aufatmen können die Aktionäre von S+B erst dann, wenn die Finma den Rekurs gutheisst. Doch auch dann erwartet den angeschlagenen Stahlkonzern ein langwieriger Turnaround. An der ausserordentlichen Generalversammlung zeichnete Verwaltungsratspräsident Jens Alder ein eher düsteres Bild von der Lage des Unternehmens. Er bereitete die anwesenden Aktionäre darauf vor, dass bei der Sanierung ein langer Atem gefordert sei.

Es ist bei weitem nicht die erste Sanierung von S+B. In der Vergangenheit mussten die Aktionäre dem Stahlkonzern mehr als einmal mit einer Kapitalspritze aus der Patsche helfen. Das hinterliess auch Spuren bei der Aktienkursentwicklung. In den letzten 10 Jahren büsste die S+B-Aktie mehr als 90 Prozent ein. Alleine im laufenden Jahr erfuhr ihr Kurs eine Halbierung.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 06.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'293
SIX nimmt Handel mit S+B

SIX nimmt Handel mit S+B-Aktie nach GV wieder auf

Der Handel mit Aktien des Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach kann am heutigen Dienstag regulär wieder aufgenommen werden. Eine entsprechende Mitteilung wurde von der SIX Swiss Exchange veröffentlicht.

03.12.2019 08:44

Am Vortag waren die Aktien wegen der ausserordentlichen Generalversammlung im Zusammenhang mit der geplanten Kapitalerhöhung vom Handel ausgesetzt worden.

Die Aktionäre des finanziell angeschlagenen Stahlkonzerns Schmolz + Bickenbach (S+B) haben inzwischen den Weg für eine Kapitalerhöhung freigemacht. Möglich wurde dies durch eine Einigung in letzter Minute zwischen den beiden Grossaktionären Martin Haefner und Liwet.

cf/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 477
Finma Entscheid

Was wird wohl mit dem Kurs am Montag passieren wenn der Entscheid positiv ist? Ein negativer Entscheid wäre für die CH ungünstig und nicht logisch,was denkt ihr?
https://www.fuw.ch/article/finma-stellt-weichen-fuer-sb/

Gruss Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Seiten