AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 19.255 CHF
  • +0.42% +0.080
  • 14.04.2021 17:31:16
6'352 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
libero2016 hat am 04.03.2020

libero2016 hat am 04.03.2020 09:30 geschrieben:

Kekkomachine hat am 03.03.2020 09:04 geschrieben:

Amphibolix hat am 02.03.2020 14:48 geschrieben:

Ich hoffe darauf, dass die Vernunft siegt und die Übung angesichts der globalen Umstände kurzfristig abgeblasen wird. Immerhin: AMS hat sich einen 20% Anteil an Osram einverleibt, d.h. die partizipieren am künftigen (gehen wir davon aus) Erfolg der Firma. Beide Unternehmen sind nun eng verbunden und können gemeinsam etwas entwickeln, wovon auch beide etwas haben. Also warum nicht einfach auf joint-venture Basis weiterfahren? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Denke nicht..denn AMS kauft wieder OSRAM-Aktien auf dem offenen Markt.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/osram-licht-veroeffentlichung-gemaess-...

Was jedoch heisst, dass sie entweder die Genehmigung der Behörden erhalten haben, oder es ihnen nun ergal ist. Man bedenke den Preis der nun AMS für die Aktien bezahlt... Wacko

Wie versteht ihr diesen Satz im Absatz 8.?
Ich verstehe es so, dass Osram nicht beherrscht wird und selbständig unter der Führung von AMS als Tochter behandelt wird.
Also, nichts mit übernehmen und integrieren.

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden.
  Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

Das hat damit nichts zu tun. Es handelt sich um eine Meldepflicht über 20% da beherrscht niemand den anderen.

 

Was jedoch hier unklar ist, ist folgender Satz:

"weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden."

AMS ist ja 100% Eigentümerin der "ams Offer GmbH" welche ja Stimmrechte besitzt!!??

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

gent
Bild des Benutzers gent
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 75
Wie geht es weiter mit der

Wie geht es weiter mit der AMS-Aktie? Wann wann wird die KE durchfehürt? 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
Mr. Stock Exchange hat am 17

Mr. Stock Exchange hat am 17.02.2020 16:40 geschrieben:

Wäre Corona der Hauptgrund, dann wäre dies v.a. vor 5-6 Wochen passiert, als man noch nicht so genau wusste was da genau auf uns bzw. die Welt zukommt.

....wäre C das Problem, dann würden noch so viele andere Papiere unter die Räder kommen bzw. wäre der gesamte Markt um einiges nervöser (siehe VIX). 

Diese Corona-Geschichte ist sooner or later gegessen - letzte Woche nochmals wegen der neuen Zählweise aufgekeimt - jetzt 2-3 Tage mit sinkenen Ansteckungszahlen und gut ist.

Na ja...jedem das Seine, aber hier hast du die Risiken bzw. die Lage welche ich beschrieb unterschätzt und fühltest dich vielleicht ein wenig zu selbstsicher im Schweizer-Nest. Wer die Übersicht hatte, verkaufte schon vor der Panik. Bei AMS gab es zu viele Redflags, das brauchten viele nicht im Moment. Und nein, eine Krise trifft genau dann ein, wenn die meisten Investoren im Denial sind und erst spät realisieren was da eigentlich los ist.

Ich schätzte es wird noch hart runter gehen, nicht wegen intrinsischen Faktoren, aber wegen der Panik und der Ungewissheit. Niemand weiss genau was eigentlich passiert, bis die Firmen die Ergebnisse und die Ausblicke publizieren werde. Dazu kommt noch das niemand voraussagen kann wie lange diese Lage anhalten wird und welche weiteren Elemente inzwischen dazu kommen. Die Lage der Weltwirtschaft und der Kreditblase war schon vor dem Virus ein heftiger Klumpen.

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 780
Die 32.-- haben nicht

Die 32.-- haben nicht gehalten, im Moment unter 30.--. Sieht so aus, dass man AMS nach der KE unter 20.-- bekommt. Dann wäre ich auch wieder dabei.

no risk...no fun...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
KE jetzt? Das wäre Selbstmord

KE jetzt? Das wäre Selbstmord...ich hoffe Mr. Go Big (Home) wird da etwas Vernunft walten lassen.

Jedenfalls: OSRAM ist bis jetzt die stabilste Aktie in dem ganzen Gemätzel. Ein Hedging wie im Lehrbuch!

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 377
Kekkomachine hat am 06.03

Kekkomachine hat am 06.03.2020 09:45 geschrieben:

Ich schätzt es wird noch hart runter gehen, nicht wegen intrinsischen Faktoren, aber wegen der Panik und der Ungewissheit. Niemand weiss genau was eigentlich passiert, bis die Firmen die Ergebnisse und die Ausblicke publizieren werde. Dazu kommt noch das niemand voraussagen kann wie lange diese Lage anhalten wird und welche weiteren Elemente inzwischen dazu kommen. Die Lage der Weltwirtschaft und der Kreditblase war schon vor dem Virus ein heftiger Klumpen.

Dafür, mit dieser Aktie und auch dem Virus stets gewarnt zu haben, muss man dir dankbar sein, Kekko. - Ich habe selbst nicht immer ganz danach gehandelt, wollte kurze Trades, die aber doch fast immer in die Hose gehen mit dieser Aktie. 

Oben sagst du, dass du den Aktienmarkt noch härter fallen siehst. Das ist eben die Frage, wie lange und wie weit er fällt. Die Notenbanken tun alles, um Appetit auf Aktien zu machen. Eine Alternative zu Aktien gibt es nicht. Wohin also fliesst das Geld? - Momentan in Gold, und in den CHF, und in Goldaktien, wohin noch? - Ich stehe an der Seitenlinie, da ich ohnehin noch eine Welle C erwartete. Falls C=A, gingen wir nach ca. 9000 im SMI. 

interessant die unterschiedlichen Positionen von Ökonomen, wie auf Cash gelesen. Wellershoff stellt sich eine Rezession vor, und Gattiker glaubt an Höchststände Ende Jahr. Nun schwer zu sagen, was die Implikationen dieses Virus sein werden, doch kann ich mir schon vorstellen, dass die Panik noch weit schlimmer werden kann. 

Gemäss einem Virologen aus Harvard werden ca. 60 bis 70 Prozent der Weltbevölkerung angesteckt werden. Der Mann klingt glaubhaft. Bei 3.5 Prozent Mortalität werden das also ca. 160 Mio. Tote sein, und ja, das wird die Bevölkerungen der Länder doch ziemlich betroffen machen. Das schlägt natürlich aufs Konsumverhalten. Das Buch von Camus "La peste" wurde neu aufgelegt und sofort ausverkauft, die Leute wollen wissen, was in ihnen und um sie vorgeht, auch psychologisch. Damit bin ich vermutlich nun auch im Lager der Pessimisten, Wellershoff und Kekko. 

https://www.youtube.com/watch?v=iDelUkpFm60&feature=youtu.be&fbclid=IwAR2faH2wHhnc86ieUU4HQfXcB_RdR8VeTAlTI5j52nca6u37mE1iVK9YOs0&app=desktop

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 12.04.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'011
Allgemeine Bemerkung zu allen Aktien

Wohin das Geld fliesst?

Vergiss eines nicht: Ein bedeutender Teil des "Geldes" verpufft in Form niedrigerer Bewertung von aller Art Assets, hauptsächlich aber Wertpapieren. Das sind weltweit bald mal 1'000 Milliarden Dollars und mehr.

Wo ich zuwenig durchblicke: Was bewirken die unglaublich grossen Mengen an Derrivaten, CDS etc? Und welchen Einfluss hat eine Krise - und die entfaltet sich auf Grund der exorbitanten Verschuldung zweifellos - auf die Bewertung von Immobilien?   

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'520
AMS will mit der Info die

AMS will mit der Info die Aktionäre beruhigen. Siehe www.ams.com 

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 329
Beruhigen

Klar wolen sie Aktionäre beruhigen. Schaffen sie es auch? Werden wir in nächsten Wochen sehen.

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 12.02.2021
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 434
.

Pesche hat am 06.03.2020 19:51 geschrieben:

AMS will mit der Info die Aktionäre beruhigen. Siehe www.ams.com 

Dachte ich mir auch. Bin aber überrascht dass sie den Umsatz bestätigen. 
Gibt es es einen Kurs bei dem du vor der Kapitalerhöhungen einsteigen würdest?

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'520
pageup hat am 06.03.2020 20

pageup hat am 06.03.2020 20:25 geschrieben:

Pesche hat am 06.03.2020 19:51 geschrieben:

AMS will mit der Info die Aktionäre beruhigen. Siehe www.ams.com 

Dachte ich mir auch. Bin aber überrascht dass sie den Umsatz bestätigen. 
Gibt es es einen Kurs bei dem du vor der Kapitalerhöhungen einsteigen würdest?

Ich habe kalte Füsse wenn ich daran denke vor der KE einzusteigen. Habe 3 KE mitgemacht und jedes mal war der Kurs nach der KE tiefer. Aber bei 20 würde ich mir das nocheinmal überlegen Wacko 

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'542
ERSTE Quartal

Ist ein bisschen auffällig, wie oft das ERSTE Quartal genannt wird und wie tunlichst jede Formulierung vermieden wird, was AMS danach erwartet.
Bei einem Endverkäufer wie Swatch oder Apple reagiert der Umsatz innert Wochen, bei einem B2B Zulieferer innert Monaten.

Das ist jetzt ein bisschen Pech mit diesem Virus, aber der Einfluss des tieferen AMS Kurses auf die KE ist eher psychologisch: Wenn der Kurs bei 50 steht fühlt es sich besser an,  neue Aktien Im Gesamtwert von 20 zu kaufen, als wenn der Kurs bei 30 steht. Aber letztlich gibt man AMS in der KE genau die selben 20 CHF.

Zu welchem Preis wäre Osram wohl heute in der Coronakrise zu haben gewesen?

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
gertrud hat am 06.03.2020 21

gertrud hat am 06.03.2020 21:26 geschrieben:

Ist ein bisschen auffällig, wie oft das ERSTE Quartal genannt wird und wie tunlichst jede Formulierung vermieden wird, was AMS danach erwartet.
Bei einem Endverkäufer wie Swatch oder Apple reagiert der Umsatz innert Wochen, bei einem B2B Zulieferer innert Monaten.

Sehr gute Bemerkung Gertrud. Dass AMS kein Wort über das Q2 oder eine allgemeine Beeinträchtigung des Geschäfts wegen dem Virus von sich gibt, ist für mich nicht nachvollziehbar und sollte auch als Warnung gelten. Die gesamte Supply Chain ist davon betroffen; wie du jedoch korrekt sagst, werden die unterschiedlichen Firmen zeitlich unterschiedlich getroffen. Da wird AMS nicht davon kommen.

***

Ein herzliches Dankeschön an den Kollegen "dlg." aus dem Nachbarnforum für sein Kompliment Smile welches ich gerne ebenfalls an ihn für seine sehr interessanten und pragmatischen Beiträge richte!

Wer das Deutsche-Forum auf ariva.de noch nicht kennt...die Teilnehmer schreiben dort zum Teil sehr interessante Beiträge! Schaut dort mal rein, manche hier auf cash.ch könnten noch viel lernen was Anstand und faktische Analyse angeht: https://www.ariva.de/forum/sowas-schon-mal-gesehen-237117?page=96

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 657
Übertreibungen / Bravo ams für's Q1!

Übertreibungen gibt's nun in ams sowie in anderen Aktien. Teils berechtigt, teils manipuliert. Dass ams korrigiert wenn Corona zum weltweiten/längeren Problem wird ist wohl allen klar... Die Art und Weise aber überrascht doch. Da liefert ams ein Hammer Q3 und Q4 2019 (da war Corona noch weit...), steht aber rein Bewertungstechnisch nicht dort wo sie logischerweise stehen sollte/müsste. ams gibt sogar noch einen super Ausblick auf Q1 2020 heraus... Wieder verpufft. Nun erreichen sie höchstwahrscheinlich (siehe ams-Bestätigung) das ambitionierte Ziel für Q1 2020. 

ams hat nun das Pech, dass sie eigentlich auf einem bereits viel zu tiefen Kurs (Danke Leerverkäufer für die Überteibungen... Siehe Quoten) zur allgemeinen Korrektur ansetzen. Scheiss Timing halt, also nicht für die Leerverkäufer. Trotzdem überzeugen die Zahlenwerte und es scheint, dass Profis dies auch einschätzen können. Sonst hätte ams keine 3.35 Mio. Aktien zu CHF 44.25 platzieren können. 

Bin auch gespannt wie Q2 und das Gesamtjahr aussehen werden für ams und die Welt. Dennoch schade wird hier im Forum und voraussichtlich heute an der Börse das Q1 2020 von ams nicht gewürdigt. ams selbst kommuniziert ja jeweils bei der Q-Präsentation den Ausblick. Daher ihnen nun hier einen Strick ziehen wieso sie dies nicht tun ist nicht seriös und zeigt wohl doch ein gewisses Eigeninteresse auf des Schreiberlings, ams möglichst immer noch schlecht zu reden.

Aber mir solls recht sein, bin immer noch in der Aufbauphase und bekomme nun halt monatlich mehr Aktien für's Geld. ams selbst sowie den Ankeraktionären hätte ich zwar gewünscht, die KE zu einem höheren Aktienpreis zu starten. Ich wäre nicht böse gewesen, wenn's schlussendlich weniger Aktien gegegen hätte um das Kapitalziel zu erreichen. Aber wenn's so kommt wie ich erwarte mit ams-osram werden die in ein paar Jahren viel Geld haben, Aktien zurückzukaufen.

Aber schlussendlich ist dies aktuell alles Nebensächlich und ein Aktienwert ist Buchgewinn/Verlust bis zur Realisation. Hoffen wir vor allem auf Übertreibungen in der Einschätzung, wie schlimm Corona ist. Denn eine weltweite Rezession wünschen sich ausser die Leerverkäufer und ein paar "Positionierte" eigentlich sonst niemand mit etwas "Menschlichkeits-Gefühlen". Bleibt gesund.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
Charttechnisch wurde nun

Charttechnisch wurde nun alles durchbrochen bis auf die CHF 18.60.

Short-term trading is nun wohl die beste Lösung. Die KE wird wohl bis auf Weiteres aufgeschoben, das wäre kriminell diese nun durchzuführen.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 521
Übernahme

Porsche wollte in einem Anfall von Grössenwahn einmal VW übernehmen. Fast wäre es damals aufgegangen, bevor sich der Spiess dann umdrehte und VW Porsche übernahm.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
Amphibolix hat am 09.03.2020

Amphibolix hat am 09.03.2020 10:08 geschrieben:

Porsche wollte in einem Anfall von Grössenwahn einmal VW übernehmen. Fast wäre es damals aufgegangen, bevor sich der Spiess dann umdrehte und VW Porsche übernahm.

Dann wäre das wohl ein "Go Home" Lol

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'542
KE

Ja, das wird interessant, wie AMS in dieser Lage das Timing für die KE wählt.
Je länger diese Virus- und Börsenlage dauert, desto schwieriger wird es. Ausser sie machen eine "Zwangs-KE" mit einem sehr tiefen Ausgabepreis wie sie Aryzta vor ein paar Jahren in letzter Verzweiflung gemacht hat.
Noch sind die AMS Bondpreise relativ stabil, was ein gutes Zeichen ist und darauf hindeutet, dass AMS die Sache noch im Griff hat. Wenn sich das ändern sollte, wird es kritisch.

Chuck, wenn Du mich meinst mit Schreiberin (kein -ling), ich habe kein persönliches Interesse mehr an AMS. Die momentane Börsenlage bietet interessantere Anlagemöglichkeiten, kurz und langfristig gesehen.
Der Fall AMS ist jedoch lehrreich, und ich analysiere und beschreibe nur, was jeder selber lesen und selber  nachvollziehen kann. Und wenn ich faktisch falsch liege, kann man gerne den Gegenbeweis antreten.
Ich glaube, ich bin um einiges objektiver als Du, wenn es um AMS geht. Mit der Schönschreiberei tust Du niemandem einen Gefallen.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 657
Objektiv...

Objektiv betrachtet hatte ams per Ende Februar 2020 rund 13.6% leerverkaufte Aktien gegen sich am laufen... https://www.fuw.ch/article/leerverkaeufer-verdoppeln-ihre-ams-positionen/

Für dich Gertrud sind ja Leerverkäufer nichts schlimmes sondern "guteMenschen" welche nicht das Übel sind sondern nur das Übel aufzeigen. Daher ist unsere Meinung bereits objektiv betrachtet 180Grad anders. Ich vermute bei dir sogar, dass du im nahen Bekanntenkreis gute Kontakte zu Leerverkäufern pflegst, so wie du diese jeweils verteigst. Für mich gehören Leerverkäufer verboten, weil sie zu viel Marktmacht haben und diese Missbrauchen für die persönliche Bereicherung. Die Leerverkäufer sorgen bewusst für Übertreibungen und können die Marktmeinung & die Kurse beeinflussen, dass man meint etwas sei Übel nur wenn man es genug negativ erwähnt/suggeriert. Mich stört das, auch wenn ich aktuell davon profitieren kann und günstige Einkäufe tätigen kann. Als Aktionär habe ich den Faktor Zeit, dieser wird für ams-osram sprechen. In 3 Jahren werden wir zurückblicken und staunen, zu welch günstigem Preis man am 9.3.2020 ams kaufen konnte. Natürlich spreche ich positiv über ams, habe mich schliesslich damit beschäftigt und bin überzeugter/mittel bis langfristiger Investor. Ich habe immer geschrieben, dass ich die Osram-Übernahme auf mittlere Sicht sehr gut finde. Ich hätte Aktien mit Gewinn verkaufen können wenn ich von Zusammenschluss mit Osram nicht überzeugt wäre, will/wollte ich aber nicht. Wer mit Vola nicht umgehen kann, ist so oder so falsch bei ams. In 2-3 Jahren sehen wir wer recht halt. Es gibt auf längere Sicht wenig bessere Investments als ams, hier bin ich wieder 180Grad anderer Meinung wie du.

Hand auf's Herz: Am Freitag Abend um 23.00 Uhr sah man, dass die Börsen in den USA besser geschlossen hatten als vermutet, dass ams besser verdienen wird im Q1 2020 als viele glaubten... Trotzdem ist heute ams Tagesverlierer (ich weiss, Corona-Daten... aber eben nicht nur). Mhhhhmmm, wer ist wohl da im Spiel?

@ams-Management: Ich schlage euch folgende Strategie vor: Kauft doch mal wieder selbst etwas ams zurück (daher als Firma bis ihr wieder 8-10% eigene Aktien haltet welche ihr so halten dürft wie auch als Management welches den Boni doch mal in Aktien investieren soll) und sucht den einen oder anderen Ankeraktionär welcher aufstockt oder doch gerne auf einem höheren/faireren Niveau die KE durchmachen will. Danach vollzieht ihr die KE auf einem Niveau um CHF 44.00. Via Hongkong-Börsengang auf einem ähnlichen Niveau werdet ihr eure Aktien wieder los wenn ihr im Ausblick überzeugt. 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
Apple’s iPhone Shipments to China Plunge 60% in February

(Bloomberg) -- Apple Inc.’s iPhone shipments plunged more than 60% last month, according to official Chinese data, as the coronavirus forced the U.S. technology giant to close stores in the world’s largest smartphone market. Shipments dropped to about 494,600 units from year-earlier levels, according to Bloomberg calculations based on monthly data from the China Academy of Information and Communi

***

Bei Foxconn stottern die Laufbänder noch markant...so dass Bank of America's Analysten eine Verzögerung von 2 Monaten für das iPhone SE2 und einen Monat für das iPhone 12 voraussehen.

***

@Chuck dir muss man eines lassen. Entweder zahlt man dich für deine Stimmung, oder du bist einfach wirklich ein ewiger AMS-Anbether. Die Aktie kann 15% an einem Tag verlieren, du wirst immer das gute Wort dazu finden, dass du andauernd an dieser Aktie klebst. Denn Bildlich klebst du daran. Wenn es ein lebendes Beispiel für die drei Cognitive Bias des "Anchoring", "Confirmation Bias/Wishful Thinking" und des "Backfire Effect" gibt, dann gewinnst du diesen Platz, und zwar bei Weitem.

Ich denke dass hier niemand wirklich den Anderen bewusst beeinflussen möchte. Niemand ist hier irgendwie hinterlistig oder sonst noch was. Mann, es ist cash.ch in der Schweiz nicht ein US-Finanz-Thriller. Der einzige der sich hier beeinflussen lässt bist wahrscheinlich du, von dir selber, in einem Teufelskreis. Ich kann mir beim besten Willen deine Einstellung nicht erklären. Selbst wenn du wie du sagst in 3 Jahren da stehst wo du stehen möchtest, würde kein rationeller Mensch bei Gewinn nicht aussteigen um bei tieferen Kursen wieder einzusteigen. Solche Überlegungen kosten den Arbeitsplatz in einem Fond oder einer Trading-Bank. Naja...das ist offensichtlich nicht dein Fall.

Sehen wir mal was von den USA kommt...die sind ja bekanntlich eher euphorish als im alten Kontinent.

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 657
@Kekko

Kekkomachine hat am 09.03.2020 15:38 geschrieben:

 Ich kann mir beim besten Willen deine Einstellung nicht erklären. Selbst wenn du wie du sagst in 3 Jahren da stehst wo du stehen möchtest, würde kein rationeller Mensch bei Gewinn nicht aussteigen um bei tieferen Kursen wieder einzusteigen. Solche Überlegungen kosten den Arbeitsplatz in einem Fond oder einer Trading-Bank. Naja...das ist offensichtlich nicht dein Fall.

 

Witzig!

Dein Zitat stammt von einem Mann, welcher in etwa so handelt... Schaut die Firma an, versteht was diese macht, versteht was in ein paar Jahren sein wird und investiert. Bisher glaub ich mit ziemlich viel Erfolg. Smile

Ihr müsst meine Art zu investieren weder toll finden noch begreifen. Für mich ist ams alles unter CHF 50.00 zu tief. Nun investiere ich halt Monat für Monat meine definierte Summe. Mal gibt mehr Aktien dafür, mal weniger. Wenn mein zu investierender Betrag aufgebraucht ist (es werden mindestens noch 50% sein) werde ich die Füsse hochhalten und hoffentlich geniessen können wohin sich der Kurs bewegt.

Zeitnah werde ich das gleiche mit Autoneum, Basilea, Cosmo, UBS, Aryzta und möglichweise Hochdorf machen, weitere sind auf dem Radar. 

(Cash und viel Wissen über Aktien ist da, macht euch keine Sorgen)

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 505
Chuck Norris hat am 09.03

Chuck Norris hat am 09.03.2020 13:50 geschrieben:

Danach vollzieht ihr die KE auf einem Niveau um CHF 44.00. Via Hongkong-Börsengang auf einem ähnlichen Niveau werdet ihr eure Aktien wieder los wenn ihr im Ausblick überzeugt. 

....das Problem ist nur der Ausblick wird bestimmt nicht gut sein. Die Folgen von Corona werden die Wirtschaft bei uns erst noch so richtig erfassen.Der heutige Zustand ist nur der Anfang. Die Folgen werden in meinen Augen noch lange andauern!! .-(

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
Billig ja, aber wieso

Bookvalue von AMS ist zurzeit ungf. CHF 25.90. Die Aktie ist von dem her unterbewertet. AMS verliert überdurchschnittlich wegen den Risiken welche sie ausgesetzt ist: 1. der KE, 2. dem Virus und dessen Konsequenzen, 3. der Möglichkeit einer globalen Rezession wegen einem zu tiefen Ölpreis, 4. den intrinsichen Risiken im Geschäft von AMS welche nun stärker zu ponderieren sind.

Nun, wichtig ist nicht das die Aktie jetzt unter- oder überbewertet ist, jedoch warum dies so ist und ob und wann dies sich ändern wird.

Ich sehe kein Design-Out dieses Jahr bei Apple. Aber was passiert nächstes Jahr? Bleibt Apple beim structured Light in der Frontkamera? Der Fingerabdrucksensor unter dem Bildschirm wird sehr warscheinlich von Qualcomm stammen und würde logischerweise im 2021 eingebaut; Konkurrenten wie Sony sind für AMS's Face-ID Lösung, sowie für die auf der Rückseite geplante ToF-Camera, sehr gefährlich. Persönlich denke ich, dass Sony die Technologie an Apple für die Hinterkamera liefern wird, schon ab diesem Jahr. Sony hat eine extrem gute Technologie und wird wohl auch die Sensoren für die Bild-Stabilisation liefern. RGB und IR-Proximity Sensor wird weiterhin von AMS stammen da Apple diese unter das OLED nun platzieren kann. Das kann nicht jeder.

Aber dann? Was wenn der Kuchen nun anders geschnitten wird und die grosse Schnitte an die Konkurrenz geht? Apple ist sich auch dem Risiko das nun AMS eingeht bewusst. Die haben sicher einen Plan B, C und vielleicht sogar D. Denn so wie Alex, überlegen die bei Apple strategisch sicher nicht.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 377
Wann einsteigen?

Gestern sah es nach finalem Ausverkauf aus. In einem Abwärtstrend kann man darauf warten, bis der VIX so hochgeht und auch Qualtität auf den Markt geworfen wird, einfach alles. Schau mal Weizen futures an, als Beispiel. Sicher sehr gefragt, Weizen, es gibt Trockenheit an vielen Orten der Welt, oder zuviel Regen, aus Klimaverwerfungen, aber auch Weizen wird in einer solchen Phase verkauft, bis zur Marktkapitulation, risk off, Geld aus allem raus, keiner sieht mehr klar, und genau auf diese Kapitulation wartet der Fuchs. Man sieht dann auf Twitter alle Schreckensszenarios, auf dem Cash-Forum auch, so wie Design out und Bankrott, Pleite und Massensterben, keiner sieht mehr klar, auch die Grossen werfen ihre Wertpapiere auf den Markt, und verkaufen zu jedem Preis, das Angstbarometer Vix auf 50 oder höher, und dann geht der Beobachter hin und sieht diese Aktien wie tot geschlagen da liegen an einem Boden, sieht riesige Volumen, also muss hier von welchen anderen frechen Kerlen hier gross gekauft werden, und dann kauft auch er. Ja, ich geb es zu, habe gestern meine gesamte Kohle in den Markt gesteckt. zur Sicherheit auf fast zwanzig Werte verteilt, der Kauf ging schnell und ohne viel Anaylyse, AMS auch dabei, und viele andere, CSGN, Rose, UBS, Holcim, ZURN, Swatch, VAT, Gallenica, ABBN, etc. Man kann ja im Anhang schauen. Sind ein paar Papiere, die ich etwas kenne, da ich ihren News folge, und der Kauf ging schnell und spontan und ohne grosse Evaluation, die ja ohnehin niemand schafft. Wenn man die unterschiedliche Kursziele von AMS anschaut, kann man das sehen, dass auch die Profis weit auseinanderliegen. Also dann einfach einkaufen an einem Tag von finaler Kapitulation, kaufen, wenn die Kanonen donnern und Blut auf der Strasse liegt, der Beobachter sieht das ganze Panikorchester etwas belustigt. 

AnhangGröße
Image icon aktien_copy.jpg71.47 KB
libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 23.03.2021
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 118
swissrain hat am 10.03.2020

swissrain hat am 10.03.2020 05:40 geschrieben:

 Also dann einfach einkaufen an einem Tag von finaler Kapitulation, kaufen, wenn die Kanonen donnern und Blut auf der Strasse liegt, der Beobachter sieht das ganze Panikorchester etwas belustigt. 

 

 

Interessant, aber ich denke es kommt noch mind. eine kleine Welle auf uns zu.

Es fehlt noch die Flughafen Aktie auf deiner Liste. Warum?

 

mjehli
Bild des Benutzers mjehli
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 8
Nachkaufen vs. Kapitalerhöhung

Mal eine Frage an die Kenner hier drin: Ich bin für meine Verhältnisse mit einer nicht unerheblichen Position bei AMS dabei. Die Frage ist nun, ob ich auf diesem Niveau nachkaufen soll, die Kapitalerhöhung nicht mitmache und die Bezugsrechte verkaufe, oder ob ich den Weg über die Kapitalerhöhung nehme, deren Konditionen ich aber ja im Moment nicht kenne? Gibts hier klare Meinungen dazu?

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 657
@mjehli

Ich glaube diese Frage kann dir niemand seriös beantworten. Aber wohl sollte es dir immer sein bei deinen Anlagen. Daher investiere nie so viel, dass du nicht mehr ruhig schlafen kannst. Falls dies heute der Fall sein sollte, verzichte auf den Nachkauf sowie auch eher generell auf Direktanlagen.

Zu ams: Grundsätzlich ist ams alleine viel zu tief bewertet. Daher ob du jetzt kaufst oder via KE sollte in 3-5 Jahren nicht die Welt ausmachen. Wenn du heute kaufst, weisst du dass du günstig gekauft hast wenn sich Osram mittelfristig so entwickelt wie angekündigt und ams einfach weiterhin das tut was sie tun & können. Böse Überraschungen wie ein Wegfall eines Grosskunden können passieren, die Frage wird danach sein wie rasch ams dies kompensieren könnte (sei es durch neue Kunden auffangen oder entsprechend Personal abzubauen). Ich glaube auch daran, dass viele Kunden nun ihre Produktebestellungen (Bsp. neues Handy) einfach aufgeschoben haben... Daher ein Grossteil des Einbruchs auch wieder kompensiert wird wenn Corona nicht ein weltweites und NOCH gröberes/längerfristigeres Thema wird/bleibt als es aktuell einzuschätzen ist... Wird Corona zum langfristigen Spielverderber, werden fast alle Aktien noch mehr leiden. Aber auch hier gilt... auch wenn ams-osram auf 1 Rp. fällt, werden sie in naher Zukunft zusammen die 5-6 Mrd. Umsatz mit Marge 20% erreichen... mit entsprechendem Gewinn pro Aktie. Das zählt schlussendlich auf längere Sicht beim rechtfertigen des Aktienkurses. Und dann wird ams-osram auch sehr schnell wieder viel höher stehen. 

Lass dir grundsätzlich keine Angst aus dem Forum machen. Die meisten hier werden ams-osram wieder kaufen auch wenn sie aktuell nicht dabei sind. Heisst ams-osram sind zusammen keine Konkurskandidaten, sondern zeitnahe Gewinner mit ihrer Technologie/Produktepalette.  Geniale Produkte, Wachstum und tolle Margen werden ams-osram hier die meisten in naher Zukunft attestieren. 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 833
Kapitalerhöhung

Mann, die ziehen die KE jetzt durch... Dash 1

https://ams.com/-/terms-rights-issue

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 362
Kekkomachine hat am 11.03

Kekkomachine hat am 11.03.2020 07:55 geschrieben:

Mann, die ziehen die KE jetzt durch... Dash 1

https://ams.com/-/terms-rights-issue

rechne ich richtig, das wäre ja ein Kurs nach KE von ca. 14.--

400 ams à 25.-- = 10'000.--
900 neue ams à 9.20 = 8'280.--

1'300 ams - 18'280.--

Preis / ams = 14.--

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'542
Sie nutzen die Gunst .

Sie nutzen die Gunst des 1. Quartals - Ausblick, was nur richtig ist. Jetzt noch länger warten wäre riskant, wenn sie im April Farbe zum 2. Quartal bekennen müssen.
Der tiefe Ausgabepreis spricht allerdings Bände. Wer drin ist, MUSS praktisch mitmachen, sonst wird er auf einen Drittel runterverwässert.

 

Seiten