UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 10.470 CHF
  • +0.48% +0.050
  • 28.05.2020 12:36:23
32'727 posts / 0 new
Letzter Beitrag
XC
Bild des Benutzers XC
Online
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 644
Habe heute auch eine erste

Habe heute auch eine erste Position aufgebaut. Wie sagte Kostolany...man soll kaufen, wenn die Kanonen donnern?!

no risk...no fun...

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 24.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 650
von 8 plus wieder gegen minus

von 8 plus wieder gegen minus. Das wird heute nix. da heisst es abwarten auf die nächste tiefere station.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'440
Habe soeben gesehen dass UBS

Habe soeben gesehen dass UBS auf der 2. Line täglich 1,5 Mio. Aktien zurückkauft.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

XC
Bild des Benutzers XC
Online
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 644
Pesche hat am 11.03.2020 12

Pesche hat am 11.03.2020 12:11 geschrieben:

Habe soeben gesehen dass UBS auf der 2. Line täglich 1,5 Mio. Aktien zurückkauft.

Würde ich auch zu disem Preis. Starkes Zeichen.

no risk...no fun...

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 862
Pesche hat am 11.03.2020 12

Pesche hat am 11.03.2020 12:11 geschrieben:

Habe soeben gesehen dass UBS auf der 2. Line täglich 1,5 Mio. Aktien zurückkauft.

Das Rückkaufprogramm läuft schon länger und hat leider auch einen Virus. Seit Anfangs März wird nichts mehr zurückgekauft 

https://www.ubs.com/global/de/investor-relations/investors/shareholder-information/share-repurchase-program.html

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'440
kiwichris hat am 11.03.2020

kiwichris hat am 11.03.2020 20:45 geschrieben:

Pesche hat am 11.03.2020 12:11 geschrieben:

Habe soeben gesehen dass UBS auf der 2. Line täglich 1,5 Mio. Aktien zurückkauft.

Das Rückkaufprogramm läuft schon länger und hat leider auch einen Virus. Seit Anfangs März wird nichts mehr zurückgekauft 

https://www.ubs.com/global/de/investor-relations/investors/shareholder-information/share-repurchase-program.html

Und warum kauft UBS über die 2 Linie Valor 40'222'755 täglich 1,5 Mio Aktien?

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'572
Pesche hat am 12.03.2020 09

Pesche hat am 12.03.2020 09:43 geschrieben:

Und warum kauft UBS über die 2 Linie Valor 40'222'755 täglich 1,5 Mio Aktien?

Kurz vor der Dividende ist das strategisch immer gut.

Was ich nicht weiss: zahlen die sich die Dividende selber aus oder ersparen die sich diese Auszahlung?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Welbecq
Bild des Benutzers Welbecq
Offline
Zuletzt online: 27.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 18
Elias hat am 12.03.2020 11:24

Elias hat am 12.03.2020 11:24 geschrieben:

Pesche hat am 12.03.2020 09:43 geschrieben:

Und warum kauft UBS über die 2 Linie Valor 40'222'755 täglich 1,5 Mio Aktien?

Kurz vor der Dividende ist das strategisch immer gut.

Was ich nicht weiss: zahlen die sich die Dividende selber aus oder ersparen die sich diese Auszahlung?

Logischerweise sollten sie sich es ersparen, da sie sonst darauf Steuern zahlen müssten. Gewinnen tun man ja wenn man sich selbst Geld auszahlt nichts.

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS

Und in bei UBS für den technischen Rebound (und die 70 Rappen Dividende demnächst:-)

Go www.ubs.ch

Man(n) soll bekanntlich kaufen wenn die Kanonen donnern...... und verkaufen wenn die Friedenstauben und Menschen fliegen und wieder alles in Butter ist.....

 

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS wieder > 8

UBS bereits wieder > 8 und bereit für den Lift in Richtung 10 Franken......

Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben und weiter zuschlagen bei diesen Preisen (es folgen bald wieder höhere Notierungen, sobald sich die Lage etwas normalisiert......)

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'572
bonobolio hat am 13.03.2020

bonobolio hat am 13.03.2020 10:59 geschrieben:

UBS bereits wieder > 8 und bereit für den Lift in Richtung 10 Franken......

Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben und weiter zuschlagen bei diesen Preisen (es folgen bald wieder höhere Notierungen, sobald sich die Lage etwas normalisiert......)

 

Willkommen im Club der Ahnungslosen.

Die Q1-Zahlen und die Konkursameldungen werden zur Erleuchtung beitragen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS mit grossem Aufholpotenzial

@Elias

Wer sagt denn, dass ich bis nach den Q1-Zahlen dabei bleiben werde? UBS unter 8 war definitiv ein guter Kaufpreis und der Titel macht sich jetzt auf in Richtung 9 und 10 (da liegen bereits 15-25% drin, alleine mit den Namenaktien......)

Deshalb nochmals:

UBS (www.ubs.com bzw. www.ubs.ch) - als grösste CH-Bank - bereits wieder > 8 und bereit für den Lift in Richtung 10 Franken......

Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben und weiter zuschlagen bei diesen Preisen (es folgen bald wieder höhere Notierungen, sobald sich die Lage etwas normalisiert......)

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'440
Ja, und da wäre noch das

Ja, und da wäre noch das Gerücht, UBS und CS gehen zusammen, unter der Führung von UBS könnte eine neue SB SwissBank entstehen. Mit 70% weniger Umkosten und Personal würde die SB wieder eine Macht in der weltweiten Bankenwelt. MEINEN Aktien von der UBS EP 9 würde es gut tun Drinks 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS mit starkem Rebound-Potenzial

@Pesche: So eine riesige Hammer-Bank (UBS + CS) könnte international auf Top-Level mitmischen und wäre definitiv "too big to fail"......

UBS unter 8 war definitiv ein guter Kaufpreis und der Titel macht sich jetzt auf in Richtung 9 und 10 (da liegen bereits 15-25% drin, alleine mit den Namenaktien......)

www.ubs.com bzw. www.ubs.ch - als grösste CH-Bank bereit für den Lift in Richtung 10 Franken...... Hoffentlich ziehen die Big-Boys (Banken, Funds, Hedge-Funds, Pensionskassen, Family Offices usw.) alle mit und decken sich kräftig ein......

Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben und weiter zuschlagen bei diesen Preisen (es folgen bald wieder höhere Notierungen, sobald sich die ausserordentliche Lage etwas normalisiert......)

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'189
Wer sagt das, dass es nicht

Wer sagt das, dass es nicht wieder nach unten korrigieren wird? Nur weil die Kurse Heute technisch nach oben gehen, heisst es noch lange nicht, dass der Spuck bereits vorbei ist.

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS als grösste CH-Bank

Dass der Spuck - ääähhhh "Spuk" - bereits vorbei ist, sagt niemand (obwohl in China die Fall-Zahlen bereits massiv zurückgehen und der wirtschaftliche Vollbetrieb bald wieder läuft; zeigt zumindest dass die Sache einen Peak und dann auch wieder eine Normalisierung hat).

Aber kräftiges Rebound-Potenzial bietet UBS - als grösste CH-Bank - allemal.....

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'572
Der Bär ist los

Jetzt ist noch nicht der Zeitpunkt, um wieder voll einzusteigen. Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

Die Anleger sollten jetzt nicht versuchen, sozusagen blind ins fallende Messer zu greifen. Selbstverständlich kann niemand garantieren, dass eine Erholung, wie diejenige nach der Eröffnung am Freitag, nicht der Startschuss zu einer langen Erholung ist. Doch im Moment deutet nichts, ja wirklich gar nichts darauf hin, dass wir schon so weit sind.

https://www.fuw.ch/article/der-baer-ist-los/

 

Was nützt es, wenn das Ei klüger als das Huhn sein will.

 

 

Ich bin mit Short-Put schon eine Weile dabei, seit ich letzten Herbst die UBS wegen dem Short-Call liefern musste.

Das heisst: ich habe immer wieder mal einen Put geschrieben oder kürzlich einen Rollover gemacht (den Spread eingesackt) und damit den EP gedrückt, sofern ich die Aktie kaufen muss. Vielleicht habe ich Dusel, und sie steigt über den Strike.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS als internationale Top-Bank

UBS unter 8 war definitiv ein guter Kaufpreis und der Titel macht sich jetzt auf in Richtung 9 und 10 (da liegen bereits 15-25% drin, alleine mit den Namenaktien......). Vgl. auch obige Möglichkeit von Pesche betr. Zusammengehen von UBS + CS zu einer internationalen Top-Bank, was definitiv eine Überlegung wert ist. Die Bank-Branche ist gefordert und will auch zukünftig in der weltweiten Top-Liga spielen.....

www.ubs.com bzw. www.ubs.ch - als grösste CH-Bank bereit für den Lift in Richtung 10 Franken...... Hoffentlich ziehen die Big-Boys (Banken, Funds, Hedge-Funds, Pensionskassen, Family Offices usw.) alle mit und decken sich kräftig ein......

Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben und weiter zuschlagen bei diesen Preisen (es folgen bald wieder höhere UBS-Notierungen, sobald sich die ausserordentliche Lage etwas normalisiert...... siehe China, wo sich die Lage nach dem Peak bereits wieder langsam bessert)

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 19.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 879
Wenn Goldman Sachs in einer

Wenn Goldman Sachs in einer Woche die UBS gleich zwei mal zum Kauf empfiehlt muss die Kacke am dampfen sein !

5G Sucks !

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'572
Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben

bonobolio hat am 13.03.2020 15:48 geschrieben:

UBS unter 8 war definitiv ein guter Kaufpreis und der Titel macht sich jetzt auf in Richtung 9 und 10 (da liegen bereits 15-25% drin, alleine mit den Namenaktien......). Vgl. auch obige Möglichkeit von Pesche betr. Zusammengehen von UBS + CS zu einer internationalen Top-Bank, was definitiv eine Überlegung wert ist. Die Bank-Branche ist gefordert und will auch zukünftig in der weltweiten Top-Liga spielen.....

www.ubs.com bzw. www.ubs.ch - als grösste CH-Bank bereit für den Lift in Richtung 10 Franken...... Hoffentlich ziehen die Big-Boys (Banken, Funds, Hedge-Funds, Pensionskassen, Family Offices usw.) alle mit und decken sich kräftig ein......

Gratulation an alle die mutig zugeschlagen haben und weiter zuschlagen bei diesen Preisen (es folgen bald wieder höhere UBS-Notierungen, sobald sich die ausserordentliche Lage etwas normalisiert...... siehe China, wo sich die Lage nach dem Peak bereits wieder langsam bessert)

 

no comment

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS

UBS (auf Mehrjahres-Tiefstkursen; praktisch niemand konnte auf diesem Niveau kaufen) wird auf Börsenschluss hin wieder hochgekauft....... Tage wie diese sind des Daytraders Paradies....... Ich hoffe, meine Pensionskasse hat ebenfalls kräftig zugeschlagen zu den heutigen Kursen und lässt die Aktien - im Gegensatz zum Daytrader - jahrelang liegen bis sie wieder zweistellig sind (zzgl. Dividenden).......

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS mit grossem Aufwärtspotenzial

UBS - die grösste internationale Schweizer Top-Bank - (www.ubs.com / www.ubs.ch) hält sich gut heute.......

Die Vermeldung eines riesigen CH-Konjunkturprogramms dürfte hier massive Kursschübe auslösen (demnächst auf ihrem Bildschirm....... ihr habt es hier zuerst gelesen:-) Voraussichtlich am Freitag gemäss SECO-Staatssekretärin.....

Zudem UBS-Generalversammlung 2020 (ohne physische Präsenz und mit Instruktion an Stimmrechtsvertreter) sowie 70 Rappen (!) Dividende pro Titel in den nächsten Wochen und Monaten......

Go UBS go!!!

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 355
bonobolio hat am 18.03.2020

bonobolio hat am 18.03.2020 10:49 geschrieben:

Die Vermeldung eines riesigen CH-Konjunkturprogramms dürfte hier massive Kursschübe auslösen (demnächst auf ihrem Bildschirm....... ihr habt es hier zuerst gelesen:-) Voraussichtlich am Freitag gemäss SECO-Staatssekretärin.....

Ich hoffe nicht, dass da die UBS profitieren wird, die wurde schon mal mit x-Mia Steuergeldern gerettet.

Da haben es sicher in der heutigen Situation selbständig Erwerbende, KMU etc. die gemäss den heute gültigen Gesetzen nichts kriegen, viel nötiger als die UBS.

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS

Hmmmm....... Du weisst ja, wie es läuft in der Schweiz:-) Von der SNB via unverzichtbare Grossbanken (too big to fail) zu den kleineren und erst dann zu den KMU's.......

Profitieren wird die UBS von einem riesigen CH-Konjunkturförderungs-Programm vor allem Aktienkurs-mässig (und auf genau das kommt es UBS-Investoren - wie grossen Pensionskassen, Hedgefunds, Banken, Fonds, ETS's, Family Offices und Privaten - eben an)..... Man möge sich frühzeitig gross eindecken und kräftig mitprofitieren....... Die Vorzeichen sind nicht zu übersehen.......

Über das massive Konjunkturförderungs-Programm wird der Bundesrat gemäss heutigen Medienberichten übermorgen Freitag informieren........ Freut euch drauf!

 

braeboe
Bild des Benutzers braeboe
Offline
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 34
bonobolio hat am 18.03.2020

bonobolio hat am 18.03.2020 10:49 geschrieben:

UBS - die grösste internationale Schweizer Top-Bank - (www.ubs.com / www.ubs.ch) hält sich gut heute.......

Die Vermeldung eines riesigen CH-Konjunkturprogramms dürfte hier massive Kursschübe auslösen (demnächst auf ihrem Bildschirm....... ihr habt es hier zuerst gelesen:-) Voraussichtlich am Freitag gemäss SECO-Staatssekretärin.....

Zudem UBS-Generalversammlung 2020 (ohne physische Präsenz und mit Instruktion an Stimmrechtsvertreter) sowie 70 Rappen (!) Dividende pro Titel in den nächsten Wochen und Monaten......

Go UBS go!!!

ich dachte es wären 0,73 rappen?

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'440
braeboe hat am 18.03.2020 18

braeboe hat am 18.03.2020 18:47 geschrieben:

bonobolio hat am 18.03.2020 10:49 geschrieben:

UBS - die grösste internationale Schweizer Top-Bank - (www.ubs.com / www.ubs.ch) hält sich gut heute.......

Die Vermeldung eines riesigen CH-Konjunkturprogramms dürfte hier massive Kursschübe auslösen (demnächst auf ihrem Bildschirm....... ihr habt es hier zuerst gelesen:-) Voraussichtlich am Freitag gemäss SECO-Staatssekretärin.....

Zudem UBS-Generalversammlung 2020 (ohne physische Präsenz und mit Instruktion an Stimmrechtsvertreter) sowie 70 Rappen (!) Dividende pro Titel in den nächsten Wochen und Monaten......

Go UBS go!!!

ich dachte es wären 0,73 rappen?

INFORMIEREN.... Es sind 0,73 $ = da. 70 rappen

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'572
Dividende

In diesem Umfeld wird der Aktienkurs nach der Ausschüttung um 70 Rappen sinken. Man kann nach der Ausschüttung kaufen.

Ich ahne nichts gutes für das Q2, weil es dann Gewinnwarnungen hagelt. Bodenbildung vs. Rezession

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS mit riesigem Aufwärtspotenzial

Ich hoffe ihr seid alle dick dabei bei der grössten CH-Bank www.ubs.ch / www.ubs.com...... (gemäss gestriger Investoren-Konferenz läuft das Geschäft auch im aktuellen Umfeld stark)....

Bald steht ein Milliarden-schweres massives CH-Konjunkturförderungsprogramm an und UBS hält die Generalversammlung ab, zzgl. Dividenden-Ausschüttung von 70 Rappen je Aktie (das ist eine Rendite:-)

Es ist an der Zeit, dass die grossen Institutionellen mit langem Atem (Nationalbanken, Banken, Fonds, Hedge-Funds, Pensionskassen, usw.) einsteigen und den Kurs nordwärts treiben. 

Short-Squeeze-Potenzial mit den Richtigen News? Tick-Tock-Tick-Tock......

Go UBS go!!!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'572
1000 UBS-Berater warten verzweifelt auf Laptop

Seit 4 Wochen, als Italien 10 Gemeinden abriegelte, herrscht Akutkrise im Land. Einen ganzen Monat hatten alle Zeit, um das eigene Personal zu schützen und auf Homeoffice umzustellen.

Zu wenig für die UBS. Während laut der CS „mit wenigen Ausnahmen in geschäftskritischen Funktionen“ alle zuhause sind, arbeiten die Leute bei der UBS weiterhin nah aufeinander.

Hochbetrieb am Paradeplatz.

Grund: Es fehlen massenhaft Laptops fürs flächendeckende Arbeiten aus den eigenen vier Wänden. Diese müssen von den Banken so präpariert werden, dass keine Daten in falsche Hände geraten.

Just dies hat die Nummer 1 der Finanzindustrie nicht geschafft. Sie, die einst berühmt war für ihr Krisenmanagement im Militär-Stil, ist dem Angriff des Virus nicht gewachsen.

„Wir sitzen in vollgepferchten Büros, als ob es kein Corona gäbe“, sagt ein UBS-Kadermann. Einzig die Abstände zwischen den einzelnen Mitarbeitern seien leicht vergrössert worden.

Aber sie würden immer noch unter den vom Bund geforderten 2 Metern liegen. „Es herrscht Betrieb fast wie zu Normalzeiten.“

Homeoffice gebe es im Private Banking nur für ganz wenige, weil nie und nimmer genügend Laptops mit den benötigten Sicherheiten bereitstünden.

„Die Chefs haben jetzt versprochen, dass wir in 2 Wochen die Laptops erhalten würden“, sagt der Gesprächspartner.

Zwei Wochen sind in Corona-Zeiten eine Ewigkeit. Die UBS betonte in den letzten Tagen auf verschiedene Anfragen, sie habe genügend Laptops.

Auch gestern Abend hiess es: Alle, die einen tragbaren Computer bräuchten, hätten auch einen.

Sagen will sie das öffentlich nicht. Dafür hält eine Sprecherin Folgendes fest:

„Die Sicherheit und Gesundheit unserer Angestellten und deren Familien hat die höchste Priorität und wir haben weitreichende Massnahmen getroffen, um dies sicherzustellen“, meinte heute früh eine Sprecherin.

„Das Engagement und Einsatz unserer Angestellten hat es uns ermöglicht, eine hohe Qualität bei der Kundenberatung aufrecht zu erhalten, wenn diese am nötigsten gebraucht wird.“

Keine Rede davon, dass die Bank die nötige Menge an Laptops habe, damit die eigenen Mitarbeiter von zuhause aus ihren Job erledigen können.

Dabei war genau das die Frage. Andere Banken gingen entsprechend darauf ein, so die ZKB.

„Ein substantieller Anteil der Mitarbeitenden arbeitet bereits im Homeoffice“, meinte ein Sprecher. „Die Bank baut die Homeoffice-Zugänge sukzessive aus.“

Das Versagen der Grossbank ist unverständlich. Die UBS galt in Sachen Krisenmanagement einst als Vorbild.

Selbst 2008, als die Bank vom Steuerzahler gerettet werden musste, hatte man von aussen Eindruck, die Verantwortlichen hätten die Sache soweit im Griff, dass nicht Chaos ausbricht.

Nun fehlt es am Minimum: Laptops. Wie ist das möglich?

Jedes Jahr erhält der CEO 12 bis 14 Millionen, die Konzernleitung 100 Millionen, der Präsident mindestens 5 Millionen. Geld wie Heu, würde man meinen.

Wenn dann aber eine Pandemie ausbricht, müssen die UBS-Berater weiter mit der S-Bahn und der VBZ zur Arbeit fahren, in engen Büros ausharren und sich so der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen.

Die grösste Bank des Landes, ein vermeintlicher Vorzeige-Arbeitgeber: Er versagt im Kern.

Mittels Not-Durchsage, täglich ausgestrahlt in den Früh-Nachrichten des Staatsradios, ruft die Regierung die arbeitende Bevölkerung dazu auf, zuhause zu bleiben.

„Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zuhause aus arbeiten.“

Banking kann grösstenteils aus dem Homeoffice erbracht werden. Nur ganz wenige Jobs sind nicht dafür geeignet: Angestellte am Schalter, Ingenieure der IT.

Nicht aber die Berater, die können die Kunden von überall her erreichen, wenn die Bank sie entsprechend ausrüstet und autorisiert.

Oder die Spezialisten im Marketing. Die sitzen im UBS-Nebensitz an der Zürcher Europaallee.

Auch sie müssen zu einem grossen Teil im Büro ausharren. Umgekehrt sind die Chefs auf und davon.

Schon vor Corona habe ein hochrangiger Marketing-Leiter „wochenlang Home Office“ vom Ausland aus gemacht, sagt eine Quelle.

Das führe zu Mehrbelastung fürs Team, sagt die Auskunftsperson. „Es ist nicht erlaubt, einen Bank-Laptop über die Grenze zu nehmen. Somit sind nur Mails und Telefonate möglich.“

Seit Corona ausgebrochen ist, seien viele Vorgesetzte kaum mehr zu sehen. „Die Mitarbeiter müssen hingegen ins Büro und sich der Gefahr aussetzen.“

Was die UBS bräuchte, wäre Vorbereitung und Ausrüstung. Für die Militärbank mit ihrer immer noch grossen Finanzkraft kaum zu viel verlangt.

Offenbar doch.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

bonobolio
Bild des Benutzers bonobolio
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'092
UBS mit Short-Squeeze-Potenzial

UBS mit Short-Squeeze-Potenzial.....

Da werden wohl einige Shorties auf dem falschen Füsschen erwischt hihihihihi.......

Jetzt kaufen die Big Boys....... und ich meine die BIG BOYS.........

Seiten