Temenos

TEMENOS N 

Valor: 1245391 / Symbol: TEMN
  • 169.55 CHF
  • -1.17% -2.000
  • 22.07.2019 17:31:15
1'145 posts / 0 new
Letzter Beitrag
DM2000
Bild des Benutzers DM2000
Offline
Zuletzt online: 31.01.2015
Mitglied seit: 03.09.2014
Kommentare: 129

Hier noch zwei zuletzt publizierte "Non-Executive" Management-Transaktionen:

28.11.2014: Chf 169'500, 5000 Stk (EP Chf 33.90)

27.11.2014: Chf 102'150, 3000 Stk (EP Chf 34.05)

 

Jeglicher Kursrückgang sollte für den Long-Einstieg genutzt werden. Zum Jahresende wird sich Temenos am oberen Rand der aktuellen Seitwärtsrange (um 36.40/36.60) befinden. Der Ausbruch erfolgt und im Q1 2015 sind Kurse um Chf 40+ zu erwarten.

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 09.07.2019
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 300

Nette letzte Handelsstunde Smile und nettes Volumen
Denke, dass die 34 per Ende Woche endlich nachhaltig erreicht werden.

Die 36.40/36.60 sehen per Ende Jahr sehr gut machbar aus.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos senkt Umsatzziele für 2014
 

Der Bankensoftware-Hersteller Temenos hat seine Guidance für die Umsatzentwicklung im Geschäftsjahr 2014 nach unten angepasst.

Neu stellt das Temenos-Management um CEO David Arnott für das abgelaufene Jahr einen Umsatz (Non-IFRS) von 466 Millionen bis 476 Millionen USD in Aussicht. Auf vergleichbarer Basis (like-for-like) würde dies einer Umsatzentwicklung im Vergleich zum Vorjahr von 0 bis +2% entsprechen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt. Bislang galt eine Spanne von 489 Millionen bis 512 Millionen als Umsatzziel.

Das Wachstum im Bereich Lizenzierungen habe sich im vierten Quartal "sehr enttäuschend" entwickelt, wird als Grund für die Senkung der Guidance genannt. Auf das Gesamtjahr gesehen sei neu mit Umsätzen in der Sparte von 136 Millionen bis 143 Millionen USD zu rechnen nach der bislang geltenden Bandbreite von 151 Millionen bis 158 Millionen.

Die Guidance für das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT ändert sich nicht nennenswert: Erwartet werden 125 Millionen bis 130 Millionen USD nach bislang 124 Millionen bis 130 Millionen. Trotz der schwachen Entwicklung bei den Lizenzerlösen sei das fundamentale Geschäftsumfeld unverändert intakt, heisst es.

Für das Geschäftsjahr 2015 wird eine Umsatzsteigerung im Geschäftsbereich Lizenzen von mindestens 10% in Aussicht gestellt und eine Margenverbesserung von wenigstens 100 Basispunkten erwartet.

Das vollständige Jahresergebnis wird am 10. Februar veröffentlicht.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 09.07.2019
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 300

Ist ausser mir jemand für ein Zock heute eingestiegen...?

brünu
Bild des Benutzers brünu
Offline
Zuletzt online: 04.11.2015
Mitglied seit: 30.06.2010
Kommentare: 92

ja, habe 1000 stk. bei 29.95 über mittag gekauft und leider einen verkaufskurs von 30.95 eingegeben, kam leider um sekunden zu spät um die verkaufsorder zu deleten - scheisse!

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220


Die TEMN Aktie ist und war hoffnungslos überbewertet. Sie ist ja nur wegen Ebner über 30.- und nicht bei 20. Eine erste Korrektur hat man heute gesehen.

Die Analysten sind sich auch total uneinig. Die Kursziele bewegen sich zw. 19 und sagenhaften 40 Fr.

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 09.07.2019
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 300

brünu hat am 13.01.2015 - 17:12 folgendes geschrieben:

ja, habe 1000 stk. bei 29.95 über mittag gekauft und leider einen verkaufskurs von 30.95 eingegeben, kam leider um sekunden zu spät um die verkaufsorder zu deleten - scheisse!

Schade aber doch ein netter Gewinn! Ich bin mit 1'500 Stück bei 30.00 rein und bei 31.90 raus Smile
Einfach verdientes Geld... Habe mein Zockergeld ungehend bei 4.32 in Myriad investiert. Dort ist aktuell Alles möglich. Top oder Flop!!

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220


Die zweite Korrektur hat man heute gesehen. Selber Schuld, die so etwas auch heute noch bei 33.- kaufen. Unglaublich.

Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 19.06.2019
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 148

Birmingham USA/Genf (awp) - Der Bankensoftware-Anbieter Temenos und die US-amerikanische Elan Financial Services haben eine strategische Allianz vereinbart. Dabei werde Elan für die Kunden von Temenos in den USA Dienstleistungen in der Verarbeitung von Geldautomaten- und Debitkarten-Transaktionen erbringen, teilt Temenos am Donnerstagabend mit.

 

Temenos wolle mit der Zusammenarbeit das Angebot an ihre US-Kunden erweitern und werde von der Erfahrung von Elan profitieren, hiess es. Elan verarbeite in den USA jährlich über 4 Mrd Transaktionen und unterstütze mehr als 35'000 Geldautomaten.

 

rt

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos erneutert IT-Plattform von Julius Bär
 

Das Bankensoftware-Unternehmen Temenos erneuert die IT-Plattform von Julius Bär. Ziel ist es, die Kundenbetreuung, die operative Effizienz und die Flexibilität zu verbessern.

Die Privatbank habe sich für das Temenos-Produkt T24 entschieden, teilt das Unternehmen am Montag mit. Angaben zur finanziellen Grössenordnung des Projekts werden keine gemacht. Der Prozess werde im Rahmen der normalen operativen und Finanzplanung der Gruppe abgewickelt, betont Julius Bär dazu in einer eigenen Mitteilung. Die angestrebte Cost/Income-Ratio werde während der Umsetzungsphase voraussichtlich nicht negativ beeinflusst.

Ziel des Projekts sei es, die Kundenbetreuung, die operative Effizienz und die Flexibilität durch die Harmonisierung der Plattformen weiter zu verbessern, teilt Julius Bär weiter mit. Temenos sei beauftragt worden, mit den Planungen für den Ersatz der Core-Banking-Plattform zu beginnen. Gleichzeitig behalte sich die Bank aber vor, geeignete Anbieter für zusätzliche Komponenten und Applikationen auszuwählen.

Start in Asien

Das Projekt soll gemäss beiden Unternehmen zunächst in Asien starten und dort laut Julius Bär bis 2017 abgeschlossen sein. Anschliessend sollen laut Temenos die Systeme im Front- und Backoffice-Bereich weltweit modernisiert werden.

"Wir sind erfreut, dass uns Julius Bär zum Partner für die weltweite IT-Modernisierung ausgewählt hat", lässt sich Temenos-CEO David Arnott in der Mitteilung zitieren. Seiner Meinung nach reagiert Julius Bär mit der Wahl seines IT-Systems auf die aktuellen Herausforderungen in der Vermögensverwaltung, die von regulatorischen Hürden und verändertem Kundenverhalten geprägt sei.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos 2014 ohne Umsatzsteigerung
 

Der Bankensoftwarehersteller Temenos hat im Geschäftsjahr 2014 den Umsatz nur marginal gesteigert.

Vor allem das vierte Quartal fiel unerwartet schwach aus, was im Januar zu einer Umsatzwarnung führte. Dabei sind die Lizenzeinnahmen und auch der Umsatz im Bereich Unterhalt gestiegen, wogegen der Bereich Services einen deutlichen Rückgang verzeichnete. Dank eines klar höheren Gewinns soll auch die Dividende um knapp 15% erhöht werden.

Der Umsatz zog minimal um 0,2% auf 468,7 Mio USD an und die Lizenzeinnahmen etwas ausgeprägter um 3,5% auf 147,6 Mio USD. Dies entspricht den zuletzt abgegebenen Prognosen: Mitte Januar hatte das Unternehmen anlässlich einer Umsatzwarnung einen Umsatz (Non-IFRS) von 466 Mio bis 476 Mio USD in Aussicht gestellt. Der Umsatz im Bereich Maintenance legte um 5,2% auf 223,4 Mio USD zu, wogegen sich der Bereich Services um gut 13% auf 97,7 Mio abschwächte, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilt.

Der EBIT wird mit 118,2 Mio USD ausgewiesen, was einem Anstieg um über einen Viertel entspricht. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 91,6 Mio USD (+34%). Die Dividende soll entsprechend auf 0,40 CHF von 0,35 CHF je Aktie im Vorjahr erhöht werden.

Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten verpasst. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 481,4 Mio und für die Lizenzeinnahmen bei 150,1 Mio.

"2015 ein starkes Wachstum"

Verantwortlich dafür war vor allem das schwache vierte Quartal. "Das enttäuschende vierte Quartal hat das Gesamtjahr 2014 beeinflusst", sagte CEO David Arnott am Dienstag an einer Telefonkonferenz. "Fundamental gesehen bleibt unser Geschäftsmodell aber intakt und ich erwarte für 2015 ein starkes Wachstum", zeigte er sich für die nähere Zukunft dennoch optimistisch. Temenos habe im vierten Quartal auch keine Abschlüsse an die Konkurrenz verloren.

Für 2015 erwartet Temenos ein Wachstum des Non-IRFS-Umsatzes von 8% bis 13%, was einen Umsatz von 482 bis 504 Mio USD ergeben würde. Für das Wachstum der Lizenzeinnahmen wird ein Wachstum von 15 bis 20% prognostiziert, was einen Umsatz von 164 bis 172 Mio ergeben würde. Der Non-IFRS-EBIT wird auf 137 bis 144 Mio veranschlagt, entsprechend einer Marge von 28,5%.

Im ersten Quartal dürfte es allerdings noch nicht sehr rasant vorwärtsgehen. Man wolle sich zwar nicht auf einzelne Quartalsprognosen einlassen, sagte dazu Finanzchef Max Chuard, "das Wachstum der Lizenzumsätze dürfte im ersten Quartal aber eher flach sein", fügte er an. Auch vom kürzlich bekanntgegebenen Grossauftrag der Bank Julius Bär dürfe man sich im ersten Quartal noch nicht allzu viel erhoffen, fügte Arnott an. Für die kommenden 3 Jahre stimme ihn dieser Auftrag aber sehr zuversichtlich.

Als Mittelfristziele nennt der Bankendienstleister ein durchschnittliches Wachstum des Non-IFRS-Umsatzes von 5 bis 10% im Jahr sowie eine jährliches Wachstum der Lizenzeinnahmen von über 15%. Die Non-IFRS-EBIT-Marge soll sich jährlich um 100 bis 150 Basispunkte verbessern

Umsatzsynergien erwartet

Umsatzsynergien verspricht sich Arnott von der ebenfalls am Dienstag bekanntgegebenen Übernahme der US-Gesellschaft Akcelerant, welche ebenfalls im Bereich der Finanzsoftware tätig ist. Akcelerant ist zuletzt stark gewachsen und wird im laufenden Jahr mutmasslich einen Umsatz von 15 Mio USD erwirtschaften, wovon 75% wiederkehrende Einnahmen seien, wie der CEO erklärte. 2015 wird die neu erworbene Gesellschaft operativ noch auf Stufe Breakeven abschliessen, sagte Finanzchef Chuard. Ab 2017 sollte das Unternehmen aber eine Gewinnmarge auf dem Gruppenniveau von Temenos erreicht haben.

Die Akquisition von Akcelerant soll helfen, den für Temenos "strategisch sehr wichtigen" US-Markt zu erschliessen. Das Unternehmen verfügt in den USA über eine Kundenbasis von rund 600 Finanzinstituten, darunter 18 der 25 wichtigsten Kreditinstitute. Insgesamt soll sich der Umsatz in den USA auf mittlere Sicht laut Temenos verdreifachen.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos beantragt Generalversammlung die Schaffung von authorisiertem Kapital

27.03.2015 08:21



Zürich (awp) - Der Verwaltungsrat des Bankensoftware-Herstellers Temenos beantragt der kommenden Generalversammlung die Schaffung von authorisiertem Kapital. Das Gremium soll dazu ermächtigt werden, bis 6. Mai 2017 authorisiertes Kapital von weniger als 20% des derzeitigen Aktienkapitals schaffen zu können. Dazu soll das Aktienkapital um maximal 69,5 Mio aufgestockt werden können und zwar durch die Ausgabe von 13,9 Mio Aktien im Nominalwert von je 5,00 CHF, heisst es in der am Freitag versandten Einladung zur GV.

Ferner gibt sich VR-Präsident Andreas Andreades im Schreiben an die Aktionäre zuversichtlich: "(...) der Fortschritt, den wir mit unseren Schlüsselinitiativen gemacht haben, begünstigt ein zukünftig beschleunigtes Wachstum."

Für 2015 erwartet das Temenos-Management ein Wachstum des Non-IRFS-Umsatzes von 8% bis 13%, was einen Umsatz von 482 bis 504 Mio USD ergeben würde, wie es anlässlich der Bekanntgabe des Jahresergebnisses Anfang Februar hiess. Für die Lizenzeinnahmen wird ein Wachstum von 15 bis 20% prognostiziert, was einen Umsatz von 164 bis 172 Mio ergeben würde. Der Non-IFRS-EBIT wird auf 137 bis 144 Mio veranschlagt, entsprechend einer Marge von 28,5%.

Die GV findet am 6. Mai 2015 in Genf statt.

rt/gab

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Online
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 922

Bei Temenos hockt Ebner ebenfalls dick drin. 

 

   21.09.2015 | 08:56#TEMENOS – Barclays erhöht auf Overweight!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das britische Bankhaus Barclays hat heute für die Aktie des Bankensoftwareherstellers TEMENOS eine Kurszielerhöhung von CHF 29 auf CHF 50 publiziert. Der Schlusskurs lag am Freitag bei CHF 38.85. Gleichzeitig wird die Aktie von „Equal Weiht“ auf „Overweight“ hochgestuft. Der zuständige Analyst verweist in seiner optimistischen Einschätzung auf Nordea, den grössten Finanzdienstleister Nordeuropas. TEMENOS hat Nordea Mitte September als Kunde gewonnen und daraufhin den Geschäftsausblick angehoben. Barclays schreibt, dass es für TEMENOS deutlichen Raum gebe, die Lizenzumsätze zu steigern. Auf dieser Basis erhöht Barclays die Gewinnschätzungen für die nächsten beiden Jahre um bis zu 16%.

 

Nachfolgend finden Sie weitere Kursziel- und Ratingänderungen für ausgewählte Schweizer Aktien vom 21.09.2015:
 

  • ABB N: Barclays senkt von CHF 24 auf CHF 23 – Overweight
  • SCHINDLER N: Barclays senkt von CHF 145 auf CHF 140 – Equal Weight
  • SONOVA N: Kepler Cheuvreux erhöht von CHF 126 auf CHF 137 – Hold
  • SWISS RE N: Jefferies erhöht von CHF 90 auf CHF 91 – Hold
  • ZURICH N: Jefferies senkt von CHF 320 auf CHF 304 – Buy
Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 19.06.2019
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 148

@blaueshufeisen-> Tönt vielversprechend. Ich bin seit Jahren bei Temenos investiert und bin es immer noch:-). Temenos ist seit Jahren eine Erfolgsfirma. Prosit allerseits

Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 19.06.2019
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 148

20.Oktober Temenos Ergebnis Q3. Mein Bauchgefühl sagt, dass es bis dahin mit den "Temenösli" noch schön steigen wird:-) prost allerseits

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

die 50er Marke noch dieses Jahr ist das realistisch???

Meinungen dazu....??

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 05.07.2019
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 633
mir gefällt die GFT besser

ich glaube nicht an die 50 - gerade sehen wir günstige Geschichten am Markt...

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

Könnte hier nach dem Auftrag von Nordea noch mehr positives komme in absehbarer Zeit.

Was erwartet ihr von den Q3 Zahlen im Oktober.

Ist noch etwas in der Pipline?

hier wir ja nicht so rege diskutiert wie bei anderen Titeln

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

Denke die wird noch einiges höher Notieren im 2015 als jetzt

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

An was liegt es, dass das Interesse hier im Forum an Temenos so tief ist. Ist doch ein hochinteressanter Titel der immer noch

ein schönes Potential nach oben hat.

 

Meinungen dazu??

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Online
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 922

07.10.2015 | 08:28#TEMENOS – UBS senkt auf Neutral!

(wirtschaftsinformation.ch) – Die UBS hat heute die Einstufung für die Aktie des Bankensoftwareherstellers TEMENOS von „Buy“ auf „Neutral“ gesenkt, gleichzeitig aber das Kursziel von CHF 40 auf CHF 45 erhöht. Die Aktie schloss gestern bei CHF 41.85. Gemäss dem aktuellen Researchbericht sei TEMENOS nach den Deals mit Nordea, Julius Bär und ABN Amro gut positioniert für ein weiteres Wachstum. Nach dem jüngsten Kursanstieg sei die Aktie aber weniger günstig bewertet. Die UBS rechnet in diesem Jahr mit einem Gewinn von CHF 1.70 je Aktie, im 2016 mit CHF 1.96 je Aktie und im 2017 mit CHF 2.29 je Aktie. Die erwartete Dividendenreihe je Aktie für die nächsten drei Jahre lautet CHF 0.39, CHF 0.42 und CHF 0.47.

 

-> CHF 45 tönt zwar anständig, Vontobel sagt sogar CHF 47 und Barclays CHF 50. Einzig Baader mit CHF 27 steht hier quer in der Landschaft. Ich bleibe dennoch dabei, finde die Aktie - nicht zuletzt wegen dem Ebner-Engagement - sehr interessant.

Marleau
Bild des Benutzers Marleau
Offline
Zuletzt online: 23.05.2019
Mitglied seit: 26.04.2012
Kommentare: 179
Temenos Q3

Sell on good news oder gehts Richtung 45?

 

 

Genf (awp) - Temenos ist im dritten Quartal 2015 stark gewachsen. Der Umsatz stieg (Non-IFRS-Rechnung) um 31% auf 148,9 Mio USD, während die Lizenzeinnahmen gar um 87% auf 61,9 Mio USD zulegten. In Lokalwährungen wuchsen der Umsatz um 38% und die Lizenzeinnahmen um 95%, wie der Bankensoftwarehersteller am Dienstagabend mitteilte.

 

Beim Betriebsergebnis verbesserte Temenos den EBIT (non-IFRS) ebenfalls deutlich, und zwar um 73% auf 43,6 Mio USD, woraus sich eine Marge von 29,3% nach 22,1% im Vorjahresquartal errechnet. Unter dem Strich verblieb ein Gewinn pro Aktie (non-IFRS) von 0,49 USD (VJ 0,28 USD).

 

Mit den vorgelegten Zahlen hat Temenos die Markterwartungen deutlich übertroffen. Von AWP befragte Analysten hatten im Vorfeld im Durchschnitt (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 139,9 Mio, Lizenzeinnahmen von 42,4 Mio und einem bereinigten EBIT von 39,1 Mio USD gerechnet.

 

Temenos profitiere von einem starken Wachstumsmomentum über alle geographische Regionen, heisst es in der Mitteilung weiter. Dabei habe vor allem der grosse Auftrag der skandinavischen Bank Nordea die Umsatz- und Ergebnisentwicklung beschleunigt. Temenos hatte den Deal mit Nordea im September an Land gezogen. In den kommenden Jahren will Nordea die Software-Plattform von Temenos implementieren und damit verschiedene alte Systeme ersetzen.

 

Auch der Start ins vierte Quartal sei geglückt, heisst es weiter. Und vor diesem Hintergrund dürfte die Guidance für das Gesamtjahr 2015 auch erreicht werden. Seit Bekanntwerden des Nordea-Auftrags rechnet Temenos mit einem Umsatz in der Grössenordnung von 536 Mio USD bis 553 Mio, was gegenüber 2014 einem Wachstum von 20,5% bis 24,5% entspricht. Die EBIT-Guidance (non-IFRS) bleibt bei 153 Mio bis 158 Mio USD, mit einer entsprechenden Marge von 28,5%.

 

Zudem hätten sich die Visibilität für das Geschäft im kommenden Jahr und die mittelfristige Entwicklung deutlich verbessert, schreibt Temenos weiter.

 

mk/uh

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Fuw: Temenos-CEO optimistisch für 2016 - Gut gefüllte Auftragspipeline
24.11.2015 14:34

Zürich (awp) - Der CEO des Bankensoftwareherstellers Temenos, David Arnott, ist optimistisch für 2016: "Die Auftragspipeline ist die stärkste, die ich bei Temenos je gesehen habe", sagte er in einem Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (Onlineausgabe). Detaillierte Ziele mochte er zwar keine nennen: "In den entwickelten Märkten erwarten wir sehr solides Wachstum", fügte er jedoch an. Auch in der Schweiz seien Projekte in der Pipeline.

"Die Banken brauchen uns, um ihre Kosten zu senken", begründete Arnott die steigende Nachfrage nach der Software von Temenos. Viele herkömmliche Systeme der Banken, die diese selber gebaut hätten, seien "ein totaler Schlamassel". Mit einer modernen Standardsoftware könnten die IT-Kosten zudem halbiert werden.

Ausserdem spürten die Banken einen Handlungsdruck, den es vorher nicht gegeben habe. "Ihnen wird beim Gedanken an das kompetitive Umfeld bange; wie soll man mit Apple, Google, Paypal konkurrieren?" Vielen Instituten sei mittlerweile eines bewusst geworden: "Wer nicht bereit ist, in die Digitalisierung zu investieren, kann als Bank gleich aufgeben."

Temenos profitiert laut dem CEO auch von einer Konzentration im Markt für Bankensoftware: "Vor zehn Jahren gab es Hunderte Anbieter von Bankensoftware; heute ist es international nur eine Hand voll", so Arnott. "Der Bankensoftwaremarkt allein bietet uns die Chance, zu einem Anbieter mit 10 bis 15 Mrd USD Umsatz zu wachsen."

rw/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos neu in Stoxx Europe 600

Der Indexanbieter Stoxx nimmt den im SPI kotierten Titel Temenos neu in den Index Stoxx Europe 600 auf.

Dieser gehört zu insgesamt sieben europäischen Titeln, die neu in den Index aufgenommen werden, während im Gegenzug sieben Titel gelöscht werden. Die Änderungen sind ab dem 21. Dezember 2015 wirksam, wie Stoxx am Dienstagabend mitteilte.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos geht strategische Partnerschaft mit Tieto für Nordeuropa/Baltikum ein
10.12.2015 08:25

Genf (awp) - Der Bankensoftware-Anbieter Temenos ist mit der finnischen IT-Gesellschaft Tieto eine strategische Partnerschaft eingegangen. Demnach wollen die beiden Unternehmen Bankensoftware in Skandinavien und in den baltischen Staaten gemeinsam installieren, wie Temenos am Donnerstag mitteilt.

Tieto sei die grösste IT-Service-Gesellschaft in den nordischen Ländern. Mit der Kooperation werde das Knowhow der Gesellschaft im Bereich Digitalisierung mit der Bankensoftware von Temenos kombiniert. Überdies sieht Temenos auch Vorteile im Marktzugang in Skandinavien und dem Baltikum dank der lokalen Präsenz von Tieto.

cf/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos gewinnt luxemburgische Advanzia Bank als Kunden für T24
07.01.2016 13:00

Genf (awp) - Der Bankensoftwarehersteller Temenos meldet einen weiteren Verkaufserfolg für seine Software "T24". Die luxemburgische Advanzia Bank habe sich für diese Lösung entschieden, teilt das in Genf beheimatete Unternehmen am Donnerstag mit. Bereits im Jahr zuvor hätten zwei andere Banken in Luxemburg auf die Software gewechselt, heisst es. Zu finanziellen Details des Auftrags macht Temenos wie üblich keine Angaben.

cp/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Online
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 922

  08.01.2016 | 08:48#TEMENOS – Barclays erhöht Kursziel!

(wirtschaftsinformation.ch) – Nachdem die UBS gestern die Einstufung für TEMENOS (CHF 47.20) von „Neutral“ auf „Sell“ gesenkt und ein Kursziel von CHF 46 publiziert hatte, nimmt das britische Bankhaus Barclays heute eine Anpassung in die andere Richtung vor. Das Kursziel wurde von CHF 50 auf CHF 60 erhöht und die Einstufung „Overweight“ bestätigt. In der entsprechenden Branchenstudie heisst es, dass der Bankensoftware-Hersteller einen deutlichen Spielraum besitze, den Umsatzanteil des Bereichs Lizenzen zu erhöhen. Daraus ergebe sich ein gewisser Schwung mit Blick auf die Gewinnschätzungen.

Nachfolgend finden Sie weitere Kursziel- und Ratingänderungen für ausgewählte Schweizer Aktien vom 08.01.2016:
 

  • ABB N (CHF 16.83): Nomura senkt von 19 auf 18 – Neutral
  • JUNGFRAUBAHN N (CHF 97.30): Vontobel erhöht von 92 auf 100 – Hold
  • KUONI N (CHF 286.50): J.P.Morgan erhöht von 310 auf 315 – Neutral
  • LOGITECH N (CHF 14.40): Barclays senkt von 14.50 auf 14 – Equal Weight
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Der Bankensoftwarehersteller Temenos hat im Geschäftsjahr 2015 bei mehr Umsatz einen kleineren Gewinn erzielt. Die Aktionäre erhalten dennoch eine etwas höhere Dividende.

Das Unternehmen sieht sich gut positioniert und will im laufenden Jahr weiter wachsen und Marktanteile gewinnen. Temenos hat den Umsatz im Berichtsjahr um knapp 16% auf 542,5 Millionen Dollar und die Lizenzeinnahmen gar um 35% auf 199,4 Millionen Dollar gesteigert. Der Umsatz im Bereich Maintenance legte um 4,7% auf 234,0 Millionen Dollar zu, der im Bereich Services um 12% auf 109,1 Millionen, wie das Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte.

Dabei stamme das Wachstum weitgehend aus den Industrieländern, so Temenos. Die Schwellenländer hätten etwa nur 22% zum Softwarelizenzumsatz beigesteuert.

Der EBIT nach IFRS wird mit 96,8 Millionen Dollar ausgewiesen, was einem Rückgang von 18% entspricht. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 66,3 Millionen Dollar (-28%). Der operative Cashflow lag bei 227 Millionen Dollar. Aus diesem wird die 5 Rappen höhere Dividende von 0,45 Franken je Aktie bestritten.

Mit den Zahlen hat Temenos die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) bis auf die Lizenzeinnahmen erfüllt.

CEO: Aussergewöhnliche Leistung

CEO David Arnott ist zufrieden mit der Leistung im abgelaufenen Jahr: "Wir haben in allen Geschäftsfeldern eine aussergewöhnliche Leistung gezeigt", lässt es sich in der Mitteilung zitieren. Und Temenos haben alle wichtigen neuen grossen Deals an Land gezogen.

Im vierten Quartal hätten insbesondere die Segmente "Private Banking" und "Channels" zum Wachstum beigetragen, heisst es weiter. So stieg der Totalumsatz vom Oktober bis Dezember um 26% auf 168,4 Millionen Dollar, während der EBIT um 13% auf 50,1 Millionen und der Reingewinn um 20% auf 38,3 Millionen Dollar sanken.

Nach der "Non-IFRS"-Rechnung betrachtet jedoch, hier rechnet Temenos unter anderem Restrukturierungskosten und Abschreibungen auf akquirierten Goodwill aus, sieht es jedoch deutlich besser aus: Der EBIT und Reingewinn zogen im Schlussquartal 2015 um jeweils 8% auf 65,2 Millionen, respektive 51,9 Millionen Dollar an.

Weiteres Wachstum erwartet

Für 2016 erwartet Temenos ein Wachstum des Non-IRFS-Umsatzes von 7,5 bis 11% in Lokalwährungen, was Verkäufe von 594 bis 614 Millionen Dollar ergeben würde. Für das Wachstum der Lizenzeinnahmen wird ein Wachstum von 10 bis 15% prognostiziert, entsprechend einem Umsatz von 234 bis 245 Millionen.

Der Non-IFRS-EBIT wird auf 180 bis 185 Millionen veranschlagt, entsprechend einer Marge von rund 30%. Ausserdem geht das Unternehmen davon aus, dass mehr als 100% des EBITDA in operativen Cashflow umgewandelt werden können.

Die Abschreibungen auf den Goodwill von geschätzten 35 Millionen Dollar und erwartete Restrukturierungskosten von 4 Millionen sind in dieser "Non-IFRS"-Guidance nicht eingerechnet, heisst es weiter.

Als Mittelfristziele nennt der Bankendienstleister ein durchschnittliches Wachstum des Non-IFRS-Umsatzes von 10% im Jahr sowie eine jährliches Wachstum der Lizenzeinnahmen um 15%. Die Non-IFRS-EBIT-Marge soll sich jährlich um 100 bis 150 Basispunkte verbessern.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Online
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 922

18.02.2016 | 08:38#TEMENOS – Berenberg erhöht auf Buy!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das Analysehaus Berenberg hat die Aktie des Bankensoftwareherstellers TEMENOS (CHF 44.75) bislang mit „Hold“ und Kursziel CHF 30 eingestuft. Heute Morgen folgte nun die Wende. Der zuständige Analyst erhöhte das Kursziel auf CHF 51 und empfiehlt die Aktie neu zum Kauf („Buy“). Für die Anpassung nennt er verschiedene Gründe. So habe er die Gewinnschätzungen für 2017 aufgrund der starken Pipeline um 21% erhöht. Ausserdem habe er das Bewertungsmodell aufgrund der höheren Qualität des Geschäfts angepasst. Seit TEMENOS stabilere Umsätze, eine höhere Visibilität und eine stärkere Kundenbasis aufweise, legt er neu ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 21x (zuvor 19.5x) zugrunde. Mögliche Akquisitionen würden zudem ein weiteres Aufwärtspotenzial bieten.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921

Temenos steigert Gewinn im ersten Quartal

Der Bankensoftwareanbieter Temenos hat im ersten Quartal 2016 Umsatz und Gewinn gesteigert. Besonders deutlich stiegen die Lizenzeinnahmen an.

Das Unternehmen sieht sich gut positioniert weiter vom Kostendruck in der Finanzindustrie zu profitieren und bestätigt seinen Ausblick für das laufende Jahr.

"Wir gewinnen Marktanteile in einem wachsenden Markt", sagte CEO David Arnott an einer Telefonkonferenz am Dienstagabend. "Die Visibilität für 2016 hat sich dank der starken Pipeline klar verbessert."

Der Non-IFRS-Umsatz stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24% auf 129,4 Millionen Dollar. Zu konstanten Wechselkursen (kWk) wäre dieser um 26% gewachsen. Die Lizenzeinnahmen stiegen dabei um 51% auf 39,2 Millionen Dollar (kWk +53%), wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilt.

Der operative Gewinn auf Stufe EBIT wuchs um 35% (kWk 29%) auf 22,2 Millionen Dollar ebenfalls deutlich, wobei die EBIT-Marge auf 17,2% von 15,8% anstieg. Der Gewinn je Aktie verbesserte sich um 17% auf 0,21 Dollar.

Guidance bekräftigt

"Das Wachstum bei Umsatz, Profitabilität und bei der Cash-Generierung war im ersten Quartal exzellent und wiederspiegelt die Stärke unseres Geschäftsmodells und unser gutes Marktmomentum", sagte CFO und COO Max Chuard.

Gleichzeitig wird die bisherige Guidance für das Gesamtjahr 2016 bestätigt. Für 2016 erwartet Temenos weiterhin ein Wachstum des Non-IRFS-Umsatzes von 7,5% bis 11% in Lokalwährungen, was Verkäufe von 594 bis 614 Millionen Dollar ergeben würde. Für das Wachstum der Lizenzeinnahmen wird ein Wachstum von 10% bis 15% prognostiziert, entsprechend einem Umsatz von 234 bis 245 Millionen. Der Non-IFRS-EBIT wird auf 180 bis 185 Millionen veranschlagt, entsprechend einer Marge von rund 30%.

Die Meinungen der Analysten gehen bei der Bewertung der Zahlen auseinander. Während die CS einen "ermutigenden Start ins Jahr" sieht, schreibt Baader Helvea, dass der sequentiell gesehen schwache Start auf der Lizenz-Seite die Jahresschätzung in Gefahr bringe.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten