Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 5.860 CHF
  • -2.33% -0.140
  • 19.07.2019 16:19:49
49'552 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 08.07.2019
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 346

@Kapi

Dann bin ich halt manchmal blind, oder zumindest etwas in meiner Sehfähigkeit eingeschränkt. Das der Volumenanstieg mit der jeweiligen Öffnung von Amerika zu tun hat sehe ich jedoch sehr wohl. Naja. Jeder sieht wohl das, was er sehen will. Aber egal. Wie bereits erwähnt. Passiert das Gegenteil schreibt keiner... Könnte ja behaupten, dass am Donnerstag und Freitag mit gezielten Käufen der Kurs auf ein anständiges Niveau gehalten wurde. Könnte, wäre, wenn, aber und überhaupt. Wir haben da keinen Einfluss.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'422

Ghost hat am 19.09.2015 - 17:08 folgendes geschrieben:

Ich glaube, dass Zambon die Verhandlung mit den USA-Interessenten ganz geschickt führt. Denn wenn es Zambon gelingen würde, die FDA-Zulassung im Alleingang zu erhalten, wäre das Risiko für den Lizenznehmer viel kleiner und die Kosten viel tiefer zu kalkulieren. Zudem kann dann Zambon höhere Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren verlangen! Wenn es so läuft, werden wir Zambon noch dafür danken, dass sie den Deal aufgeschoben haben! Denn Interessenten sind vorhanden und dass könnte ein Grosser sein, der seinen Namen nur bei erfolgreicher Zulassung hergibt! 

Vielleicht nur eine Idee, der aber vielleicht Sinn macht! Solange man von Interessierten redet, spricht man in Mehrzahl und auch dieses, spricht wiederum für Xadago!

Man kann so wie wie viele unter uns über Newron lästern, aber nur die Zukunft wird zeigen, welches Lager schlussendlich Recht hatte!

Ich bleibe noch voll investiert.

@gohst

danke für dein post. ich kann aber deinen überlegungen nicht folgen. niemand würde einen vertrag unterschreiben welcher nicht auf einer positiven zulassung basiert. wenn man mehrere potentielle kandidaten hat ist es natürlich ein abwegen, auch was den zeitlichen horizont betrifft, aber wie gesagt, bei allen wird der deal auf positiven entscheid beruhen, sonst ist alles nichts wert.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'422

Ghost hat am 19.09.2015 - 17:08 folgendes geschrieben:

Ich glaube, dass Zambon die Verhandlung mit den USA-Interessenten ganz geschickt führt. Denn wenn es Zambon gelingen würde, die FDA-Zulassung im Alleingang zu erhalten, wäre das Risiko für den Lizenznehmer viel kleiner und die Kosten viel tiefer zu kalkulieren. Zudem kann dann Zambon höhere Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren verlangen! Wenn es so läuft, werden wir Zambon noch dafür danken, dass sie den Deal aufgeschoben haben! Denn Interessenten sind vorhanden und dass könnte ein Grosser sein, der seinen Namen nur bei erfolgreicher Zulassung hergibt! 

Vielleicht nur eine Idee, der aber vielleicht Sinn macht! Solange man von Interessierten redet, spricht man in Mehrzahl und auch dieses, spricht wiederum für Xadago!

Man kann so wie wie viele unter uns über Newron lästern, aber nur die Zukunft wird zeigen, welches Lager schlussendlich Recht hatte!

Ich bleibe noch voll investiert.

noch was, Zambon wird die FDA Zulassung ohnehin im Alleingang durchziehen oder glaubst du dass bereits der partner unterstützend mithilft? kann ich mir nicht vorstellen.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'422

Kapitalist hat am 19.09.2015 - 17:29 folgendes geschrieben:

Ghost hat am 19.09.2015 - 17:08 folgendes geschrieben:

Ich glaube, dass Zambon die Verhandlung mit den USA-Interessenten ganz geschickt führt. Denn wenn es Zambon gelingen würde, die FDA-Zulassung im Alleingang zu erhalten, wäre das Risiko für den Lizenznehmer viel kleiner und die Kosten viel tiefer zu kalkulieren. Zudem kann dann Zambon höhere Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren verlangen! Wenn es so läuft, werden wir Zambon noch dafür danken, dass sie den Deal aufgeschoben haben! Denn Interessenten sind vorhanden und dass könnte ein Grosser sein, der seinen Namen nur bei erfolgreicher Zulassung hergibt! 

 

Logisch macht das Sinn!

@kapi

vielleicht kannst du es mir aus deiner sicht erklären was da logisch ist. Kapi ich kapier's einfach nicht.

Chb74
Bild des Benutzers Chb74
Offline
Zuletzt online: 12.05.2016
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 44

Ghost hat am 19.09.2015 - 17:08 folgendes geschrieben:

Ich glaube, dass Zambon die Verhandlung mit den USA-Interessenten ganz geschickt führt. Denn wenn es Zambon gelingen würde, die FDA-Zulassung im Alleingang zu erhalten, wäre das Risiko für den Lizenznehmer viel kleiner und die Kosten viel tiefer zu kalkulieren. Zudem kann dann Zambon höhere Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren verlangen! Wenn es so läuft, werden wir Zambon noch dafür danken, dass sie den Deal aufgeschoben haben! Denn Interessenten sind vorhanden und dass könnte ein Grosser sein, der seinen Namen nur bei erfolgreicher Zulassung hergibt! 

Vielleicht nur eine Idee, der aber vielleicht Sinn macht! Solange man von Interessierten redet, spricht man in Mehrzahl und auch dieses, spricht wiederum für Xadago!

Man kann so wie wie viele unter uns über Newron lästern, aber nur die Zukunft wird zeigen, welches Lager schlussendlich Recht hatte!

Ich bleibe noch voll investiert.

Kann gut sein. Die Frage die sich mir jedoch stellt, ist diejenige ob auch Newron etwas davon hat? Ich meine der Lizenzdeal zwischen Newron und Zambon steht ja - wenn jetzt Zambon für eine Sublizenzierung noch mehr rausholt ist für micht nicht klar ob sich auch für Newron etwas ändert. Weiss hier allenfalls jemand detaillierter Bescheid ob allenfalls beim seinerzeitigen Lizenzdeal mit Zambon noch eine Variable belassen wurde?

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 867
@per

Per hat am 20.09.2015 - 17:02 folgendes geschrieben:

@gohst

danke für dein post. ich kann aber deinen überlegungen nicht folgen. niemand würde einen vertrag unterschreiben welcher nicht auf einer positiven zulassung basiert. wenn man mehrere potentielle kandidaten hat ist es natürlich ein abwegen, auch was den zeitlichen horizont betrifft, aber wie gesagt, bei allen wird der deal auf positiven entscheid beruhen, sonst ist alles nichts wert.

Zambon wird schnell an ihre Grenzen kommen, wenn sie das Ding bei der FDA alleine durchziehen. Ein Risiko, dass sich aber auszahlen könnte. Deshalb bin ich im Vorfeld davon ausgegangen, dass der Lizenznehmer unterstützend hier eingreift. 

Zudem darf man die nationalistische FDA nicht unterschätzen, denn die schauen sehr wohl, aus welchem Staat der Antragsteller kommt und welchen Namen er trägt. Kleine Fehler werden bei den Grossen eher durchgewunken, während bei den Kleinen das schnell zum Elefanten wird. Die Grossen haben eine spezialisierte Zulassungsabteilung, welche die Bestimmungen aus dem FF kennen. Die Kleinen müssen sich zuerst beraten lassen.

schlussendlich bleibt es aber ein Gedanke, weshalb die Verhandlungen solange dauern.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'584

Ghost hat am 21.09.2015 - 08:16 folgendes geschrieben:

Per hat am 20.09.2015 - 17:02 folgendes geschrieben:

@gohst

danke für dein post. ich kann aber deinen überlegungen nicht folgen. niemand würde einen vertrag unterschreiben welcher nicht auf einer positiven zulassung basiert. wenn man mehrere potentielle kandidaten hat ist es natürlich ein abwegen, auch was den zeitlichen horizont betrifft, aber wie gesagt, bei allen wird der deal auf positiven entscheid beruhen, sonst ist alles nichts wert.

Zambon wird schnell an ihre Grenzen kommen, wenn sie das Ding bei der FDA alleine durchziehen. Ein Risiko, dass sich aber auszahlen könnte. Deshalb bin ich im Vorfeld davon ausgegangen, dass der Lizenznehmer unterstützend hier eingreift. 

Zudem darf man die nationalistische FDA nicht unterschätzen, denn die schauen sehr wohl, aus welchem Staat der Antragsteller kommt und welchen Namen er trägt. Kleine Fehler werden bei den Grossen eher durchgewunken, während bei den Kleinen das schnell zum Elefanten wird. Die Grossen haben eine spezialisierte Zulassungsabteilung, welche die Bestimmungen aus dem FF kennen. Die Kleinen müssen sich zuerst beraten lassen.

schlussendlich bleibt es aber ein Gedanke, weshalb die Verhandlungen solange dauern.

Jetzt sollte ja alles bereinigt sein, da treten ja keine grossen Zusatzkosten mehr auf. Entweder Safinamide wird zugelassen oder nicht!

Wobei wenn man dann die Zulassung im Sack hat kann man noch die letzten Interessenten gegen einander ausspielen, man könnte z. B. eine Auktion durchführen, dann kriegt der den Zuschlag wer das beste Angebot unterbreitet. Man kann dann beim Verfahren auch die Verkaufszahlen in Europa vorlegen, Xadago ist dann immerhin bereits 9 Monate auf dem Markt.

Newron ist meines Wissens sowohl an den Meilensteinen wie auch am Umsatz in den USA beteiligt.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Löwe
Bild des Benutzers Löwe
Offline
Zuletzt online: 13.05.2019
Mitglied seit: 25.03.2015
Kommentare: 313

Ich weiss nicht ob ihr das gemerkt hat, aber jemand hat um 10:42 uhr 5k stück gekauft, habe ich dies richtig gesehen?

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 08.07.2019
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 346

Das hast du richtig gesehen. Jemand hat um 10:42:30 für CHF 132'000.00 eingekauft.

Paedaericco
Bild des Benutzers Paedaericco
Offline
Zuletzt online: 18.07.2019
Mitglied seit: 09.04.2015
Kommentare: 119

gratuliere, gutes Auge! *g*

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'584

Löwe hat am 21.09.2015 - 11:08 folgendes geschrieben:

Ich weiss nicht ob ihr das gemerkt hat, aber jemand hat um 10:42 uhr 5k stück gekauft, habe ich dies richtig gesehen?

Es stehen noch weitere 5'400 Stück im Geld.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

chnobli
Bild des Benutzers chnobli
Offline
Zuletzt online: 15.07.2016
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 164

Wenn ihr alle so fest an NWRN glaubt frage ich mich wieso ihr täglich / stündlich / minütlich im OB nachschaut das für Stückzahlen im Bid / Ask sitzen. Erstens hat das keinen direkten Einfluss, da ihr ja langfristig investiert seid (wenn ihr so an NWRN glaubt) und Zweitens könnt ihrs eh nicht ändern.

 

Oder sucht ihr stichfeste Beweise für die (anscheinend herrschende) Kursdrückerei um bei der Börsenaufsicht Anzeige zu erstatten?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'584

chnobli hat am 21.09.2015 - 11:34 folgendes geschrieben:

Oder sucht ihr stichfeste Beweise für die (anscheinend herrschende) Kursdrückerei um bei der Börsenaufsicht Anzeige zu erstatten?

Meines Wissens ist Kursdrücken nicht verboten, aber es geht darum ob das stattfindet oder nicht.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

Kapitalist hat am 21.09.2015 - 12:30 folgendes geschrieben:

chnobli hat am 21.09.2015 - 11:34 folgendes geschrieben:

Oder sucht ihr stichfeste Beweise für die (anscheinend herrschende) Kursdrückerei um bei der Börsenaufsicht Anzeige zu erstatten?

Meines Wissens ist Kursdrücken nicht verboten, aber es geht darum ob das stattfindet oder nicht.

Nach Aussagen dieses Forum findet die Kursdrückerei ja seit JAHREN statt, diese Theorie kann man seit Beginn des Threads mindestens alle 2 Wochen einmal finden.

Wer auch immer drückt, macht dies anscheinend völlig ohne Hintergedanken oder Grund. Vermutlich nur zur eigenen Belustigung, da er das Cash.ch-Forum verfolgt...

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 867
@US-Lizenz

Chb74 hat am 21.09.2015 - 08:13 folgendes geschrieben:

Die Frage die sich mir jedoch stellt, ist diejenige ob auch Newron etwas davon hat? Ich meine der Lizenzdeal zwischen Newron und Zambon steht ja - wenn jetzt Zambon für eine Sublizenzierung noch mehr rausholt ist für micht nicht klar ob sich auch für Newron etwas ändert. Weiss hier allenfalls jemand detaillierter Bescheid ob allenfalls beim seinerzeitigen Lizenzdeal mit Zambon noch eine Variable belassen wurde?

Die gleiche Frage wurde an der Aktionärsinfotagung gestellt. Herr Weber wollte keine Vertragsbestandteile verraten, was er aber sagen darf, sind die üblichen Prozente in der Praxis! Und daraus lässt sich in etwa abschätzen was Newron erhält: 

Von den Umsätzen welche Zambon direkt erzielt, werden 10% bis 15% Lizenzgebühren an Newron fliessen. Von den Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen welche der US-Sublizenznehmer an Zambon bezahlt, erhält Newron einen Anteil zwischen 40-60%. Es ist deshalb für Newron wichtig, wie hoch der Deal mit dem Sublizenznehmer ausfällt! Wahrscheinlich teilt man sich diese Meilensteine und Gebühren mit Zambon! 

roc71
Bild des Benutzers roc71
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 29.11.2014
Kommentare: 108

Wann soll der deal mit dem sub-lieferer stehen? Resp. Zur anwendung kommen?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'584

Loriot hat am 21.09.2015 - 12:35 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 21.09.2015 - 12:30 folgendes geschrieben:

chnobli hat am 21.09.2015 - 11:34 folgendes geschrieben:

Oder sucht ihr stichfeste Beweise für die (anscheinend herrschende) Kursdrückerei um bei der Börsenaufsicht Anzeige zu erstatten?

Meines Wissens ist Kursdrücken nicht verboten, aber es geht darum ob das stattfindet oder nicht.

Nach Aussagen dieses Forum findet die Kursdrückerei ja seit JAHREN statt, diese Theorie kann man seit Beginn des Threads mindestens alle 2 Wochen einmal finden.

Wer auch immer drückt, macht dies anscheinend völlig ohne Hintergedanken oder Grund. Vermutlich nur zur eigenen Belustigung, da er das Cash.ch-Forum verfolgt...

Wenn jemand kapitalkräftiger den Kurs drückt macht das durchaus Sinn, er kann dann nämlich über einen langen Zeitraum seinen Bestand relativ günstig aufstocken!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 767

An dieser besagten Info Veranstaltung wurde auch gesagt:

Dass die Vorlaufszeit für einen möglichen Partner in der USA , 6 Monate beträgt, bis er das Medikament auf den Markt bringt.

So gesehen gehen uns allen wohl ziemlich viel Zeit und Cash verloren.

Das gleiche wie eben in Europa.

Da müsste man wirklich die Frage stellen , warum das so sein soll oder muss??

Hat das jemand mal angefragt bei Herrn Weber?

Lächle und es wird zurück gelächelt

Chb74
Bild des Benutzers Chb74
Offline
Zuletzt online: 12.05.2016
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 44

Ghost hat am 21.09.2015 - 13:19 folgendes geschrieben:

Chb74 hat am 21.09.2015 - 08:13 folgendes geschrieben:

Die Frage die sich mir jedoch stellt, ist diejenige ob auch Newron etwas davon hat? Ich meine der Lizenzdeal zwischen Newron und Zambon steht ja - wenn jetzt Zambon für eine Sublizenzierung noch mehr rausholt ist für micht nicht klar ob sich auch für Newron etwas ändert. Weiss hier allenfalls jemand detaillierter Bescheid ob allenfalls beim seinerzeitigen Lizenzdeal mit Zambon noch eine Variable belassen wurde?

Die gleiche Frage wurde an der Aktionärsinfotagung gestellt. Herr Weber wollte keine Vertragsbestandteile verraten, was er aber sagen darf, sind die üblichen Prozente in der Praxis! Und daraus lässt sich in etwa abschätzen was Newron erhält: 

Von den Umsätzen welche Zambon direkt erzielt, werden 10% bis 15% Lizenzgebühren an Newron fliessen. Von den Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen welche der US-Sublizenznehmer an Zambon bezahlt, erhält Newron einen Anteil zwischen 40-60%. Es ist deshalb für Newron wichtig, wie hoch der Deal mit dem Sublizenznehmer ausfällt! Wahrscheinlich teilt man sich diese Meilensteine und Gebühren mit Zambon! 

Besten Dank für die Antwort!

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'422

lotus-elan hat am 21.09.2015 - 14:55 folgendes geschrieben:

An dieser besagten Info Veranstaltung wurde auch gesagt:

Dass die Vorlaufszeit für einen möglichen Partner in der USA , 6 Monate beträgt, bis er das Medikament auf den Markt bringt.

So gesehen gehen uns allen wohl ziemlich viel Zeit und Cash verloren.

Das gleiche wie eben in Europa.

Da müsste man wirklich die Frage stellen , warum das so sein soll oder muss??

Hat das jemand mal angefragt bei Herrn Weber?

ich war auch an dieser info veranstaltung, kann mich jedoch nicht entsinnen, das weber diese aussage getätigt hat. sicher bin ich jedoch nicht. in diesem forum wurde dies jedoch mal diskutiert, frag mich jedoch nicht wer und wann das war.

ich weiss, dass das labeling nach einem positiven FDA entscheid sehr lange dauern kann. Zb. 1/2 Jahr. Welche kriterien da angewendet werden und wie das bei safinamid dann ist, keine ahnung 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635

Immer diese Zweifel, Gedächtnislücken und Angst! Ich will mal was positives Beitragen: Ich habe heute meine Position verdoppelt.

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

Domtom01 hat am 21.09.2015 - 15:39 folgendes geschrieben:

Immer diese Zweifel, Gedächtnislücken und Angst! Ich will mal was positives Beitragen: Ich habe heute meine Position verdoppelt.

hat dies einen speziellen grund..? wegen ausgebliebener krise (so weit) ? oder nahendem oktober (steigung) ? oder ?

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'584

Per hat am 21.09.2015 - 15:34 folgendes geschrieben:

lotus-elan hat am 21.09.2015 - 14:55 folgendes geschrieben:

An dieser besagten Info Veranstaltung wurde auch gesagt:

Dass die Vorlaufszeit für einen möglichen Partner in der USA , 6 Monate beträgt, bis er das Medikament auf den Markt bringt.

So gesehen gehen uns allen wohl ziemlich viel Zeit und Cash verloren.

Das gleiche wie eben in Europa.

Da müsste man wirklich die Frage stellen , warum das so sein soll oder muss??

Hat das jemand mal angefragt bei Herrn Weber?

ich war auch an dieser info veranstaltung, kann mich jedoch nicht entsinnen, das weber diese aussage getätigt hat. sicher bin ich jedoch nicht. in diesem forum wurde dies jedoch mal diskutiert, frag mich jedoch nicht wer und wann das war.

ich weiss, dass das labeling nach einem positiven FDA entscheid sehr lange dauern kann. Zb. 1/2 Jahr. Welche kriterien da angewendet werden und wie das bei safinamid dann ist, keine ahnung

Bis Ende Jahr hat Zambon die Produktion von Xadago hoffentlich der hohen Nachfrage angepasst und ist dann in der Lage auch die USA zu beliefern, schliesslich muss man dann ja nur die Verpackung und den Prospekt anpassen. In dem Fall würde es gar keine Anpassungsfrist geben. Eigentlich reicht es ja wenn Zambon einen Vertriebspartner in den USA findet, Produktion und Lieferung ist auch von Italien aus möglich.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635

Habe leider kein Insiderwissen. Dennoch scheint mir die Stimmung seit längerem nicht sehr gut, was insgesamt für eine Bodenbildung spricht. Die Kapitalisierung ist angemessen, solange es zu keiner bad-news kommt. Mittelfristig scheint mir auf Ende Q3 ein Nachholbedarf als gut möglich (Bauchgefühl). Ich weiss, es ist nichts Substanzielles, nicht spektakulär, aber bei Newron hat mir mein Bauch schon gute Dienste geleistet.

Leser
Bild des Benutzers Leser
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 24.07.2012
Kommentare: 1'627

Domtom01 hat am 21.09.2015 - 15:39 folgendes geschrieben:

Immer diese Zweifel, Gedächtnislücken und Angst! Ich will mal was positives Beitragen: Ich habe heute meine Position verdoppelt.

Eher von 10 auf 20 Stück oder von 5000 auf 10000? Position verdoppelt kann alles bedeuten.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635

Meine Käufe bewegen sich bei Newron eher in der Mitte, weder 20 Stück (Spesen zu hoch), noch 5000 Stück (Risiko zu gross). Aber unter 500 lohnt es sich nicht.

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 24.06.2019
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 609

thunder hat am 24.08.2015 - 12:45 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 24.08.2015 - 12:17 folgendes geschrieben:

Bl4ckR0ck hat am 24.08.2015 - 10:55 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 24.08.2015 - 10:50 folgendes geschrieben:

Alcedo atthis hat am 24.08.2015 - 10:46 folgendes geschrieben:

Ich habe heute die restlichen Newron verkauft. Newron war für mich ein Lehre. Ich bin doch zu spät eingestiegen und machte nur Verlust. Ich kaufte heute Zürich Versicherung, die zahlen wenigstens eine gute Dividende.

Newron wird auch bald Dividenden bezahlen!

 

Wie definierst du "bald"? Bevor dies geschieht sollte man zuerst die Verkaufszahlen abwarten... und Q2 2016

Ich denke wenn sie mehr als 50 Millionen Gewinn pro Jahr machen werden sie um Dividendenzahlungen nicht mehr herum kommen, dies könnte bereits 2015 sein, sicher aber im 2016. Zudem besteht bei der Zürich wohl kaum die Chance dass der Kurs innerhalb der nächsten 12 Monate um 100% steigt, bei Newron aber schon.

Newron wird weder 2015 noch 2016 eine Dividende zahlen.

Hat der Thunder heute ein paar Nwrn`s gekauft...? So 5ker Tranchen, nicht zu voreilig Smile

 

 

"No information is intended to be considered as advice and is not a solicitation to buy or sell"

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 24.06.2019
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 609

Ghost hat am 21.09.2015 - 13:19 folgendes geschrieben:

Chb74 hat am 21.09.2015 - 08:13 folgendes geschrieben:

Die Frage die sich mir jedoch stellt, ist diejenige ob auch Newron etwas davon hat? Ich meine der Lizenzdeal zwischen Newron und Zambon steht ja - wenn jetzt Zambon für eine Sublizenzierung noch mehr rausholt ist für micht nicht klar ob sich auch für Newron etwas ändert. Weiss hier allenfalls jemand detaillierter Bescheid ob allenfalls beim seinerzeitigen Lizenzdeal mit Zambon noch eine Variable belassen wurde?

Die gleiche Frage wurde an der Aktionärsinfotagung gestellt. Herr Weber wollte keine Vertragsbestandteile verraten, was er aber sagen darf, sind die üblichen Prozente in der Praxis! Und daraus lässt sich in etwa abschätzen was Newron erhält: 

Von den Umsätzen welche Zambon direkt erzielt, werden 10% bis 15% Lizenzgebühren an Newron fliessen. Von den Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen welche der US-Sublizenznehmer an Zambon bezahlt, erhält Newron einen Anteil zwischen 40-60%. Es ist deshalb für Newron wichtig, wie hoch der Deal mit dem Sublizenznehmer ausfällt! Wahrscheinlich teilt man sich diese Meilensteine und Gebühren mit Zambon! 

Danke Ghost für diese Info !

 

Die letzten Tage wurde ja wieder mehr gehandelt als auch schon. Wenn man bei Nwrn in die Vergangenheit schaut war das Muster immer dasselbe. Auch dieses Jahr scheint sich dieser (Trend) fortzusetzen. Alle die schon länger dabei sind wissen was ich meine.

Grüsse Stratos

"No information is intended to be considered as advice and is not a solicitation to buy or sell"

Ice9
Bild des Benutzers Ice9
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 23.05.2014
Kommentare: 306

jep, wird wieder ne stufe rauf gehen, davon geht mein ränzli auch aus. und wenn man sich die letzten paar jahre anguckt weiss man auch wohin die reise gehen wird + im Dez evtl hoffentlich noch etwas höher

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 08.07.2019
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 346

chnobli hat am 21.09.2015 - 11:34 folgendes geschrieben:

Wenn ihr alle so fest an NWRN glaubt frage ich mich wieso ihr täglich / stündlich / minütlich im OB nachschaut das für Stückzahlen im Bid / Ask sitzen...blablabla...Kursdrückerei um bei der Börsenaufsicht Anzeige zu erstatten?

Und dann gibt es jene, die offenbar täglich, stündlich oder gar im Minutentakt hier ins Forum gucken. Will damit nur sag, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen um sich werfen. Weiter kann jeder so oft ins OB gucken, wie er will. Wobei, dass dieser erwähnte 5k Block auch ohne direkten Blick ins OB zu sehen war. Es war halt einfach der nächste Auftrag.

Salve

Seiten