Orascom Development Holding (Sawiris)

Orascom Devl N 

Valor: 3828567 / Symbol: ODHN
  • 10.480 CHF
  • -0.19% -0.020
  • 14.05.2021 09:10:50
1'486 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Ägyptische Orascom-Tochter

Ägyptische Orascom-Tochter steigert 2019 Umsatz und Gewinn

(ergänzt um weitere Details und Analystenkommentar) - Die ägyptische Tochter des Hotel- und Immobilienentwicklers Orascom DH hat im Geschäftsjahr 2019 Umsatz und Betriebsgewinn kräftig gesteigert. Der Blick nach vorne wird allerdings durch die Coronakrise eingetrübt.

14.04.2020 11:45

Der Umsatz von Orascom Development Egypt (ODE) stieg gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent auf 4,7 Milliarden Ägyptische Pfund (290 Mio Fr.). Der bereinigte Betriebsgewinn EBITDA erhöhte sich um knapp 14 Prozent auf 1,65 Milliarden, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Dienstag mitteilte. Unter dem Strich resultierte auch wegen dem Verkauf der Tamweel Group ein um 41 Prozent höherer Nettogewinn von 706 Millionen.

Damit seien die Ziele vollständig erreicht worden, wobei alle Bereiche zugelegt hätten, heisst es weiter. Vor allem im Immobilienbereich seien die Erträge dank dem neuen Grossprojekt "O-West" in Kairo auf ein Rekordniveau gestiegen. Aber auch im Hotelsegment legte ODE deutlich zu.

Coronasorgen belasten

Der Ausblick auf das laufende Jahr wird jedoch von der weltweiten Corona-Krise belastet. So habe sich die Epidemie seit Anfang März stark negativ auf die Resultate der gesamten Gruppe ausgewirkt, so die Meldung. Das Management habe mehrere Massnahmen ergriffen mit dem Ziel, die Ausgaben zu reduzieren und liquide Mittel zu erhalten. Dazu zählen die Reduktion der Investitionen und die Einsparungen bei den operativen Kosten sowie ein möglicher Aufschub von Zinszahlungen.

Nichtsdestotrotz sieht sich die Gruppe auch dank der "soliden" Cash-Position gut positioniert, um die gegenwärtige Krise meistern zu können. Da Dauer und Ausmass der Krise derzeit aber nicht vorauszusehen sei, werde der Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2020 ausgesetzt, heisst es. Die vollständigen Zahlen 2019 der Muttergesellschaft sollen am 27. April publiziert werden.

Aktie leicht im Plus

An der Börse sorgen die Neuigkeiten für wenig Aufsehen. Bis 11.20 Uhr legen die Titel in einem festeren Gesamtmarkt um 0,6 Prozent auf 8,55 Franken zu. Seit Anfang Jahr hat sich der Kurs damit aber immernoch nahezu halbiert.

Die ZKB spricht in einem Kommentar von einem überraschend starken Schlussquartal in Ägypten. Allerdings treffe die Corona-Pandemie die Gruppe während des Turnarounds, der vor 2021 kaum mehr möglich sein dürfte. Mittelfristig attestiert der zuständige Experte dem Unternehmen aber weiterhin ein "erhebliches" Gewinnpotenzial und bestätigt seine Einstufung "Übergewichten".

an/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Andermatt Swiss Alps-Besitzer

Andermatt Swiss Alps-Besitzer Sawiris übernimmt Mehrheit an FTI

(Ausführliche Fassung) - Der Besitzer von Andermatt Swiss Alps, Samih Sawiris, hat den deutschen Reiseveranstalter FTI gekauft, der auch in der Schweiz tätig ist. Mit dem Eigentümerwechsel sucht das von der Coronakrise gebeutelte Unternehmen eine sichere Zukunft.

16.04.2020 12:40

Der ägyptische Unternehmer und bisherige Minderheitsaktionär Samih Sawiris hält nach einer Erhöhung des Eigenkapitals nun 75,1 Prozent an dem Münchner Unternehmen, wie FTI am Donnerstag mitteilte. Bisher hatte Sawiris, der 2014 bei FTI eingestiegen war, 33,6 Prozent gehalten.

Die Kapitalerhöhung spielte offenbar bereits beim Anfang April geschnürten Finanzierungspaket für die Corona-Krise eine Rolle, das auch staatliche Bürgschaften enthält. Es wäre ohne das finanzielle Engagement von Sawiris' Gesellschaft SOSTNT "und der damit verbundenen Erhöhung des Eigenkapitals nicht möglich gewesen", sagte FTI-Gründer und Managing Director Dietmar Gunz. "Diese Unterstützung macht SOSTNT zum Mehrheitsaktionär der Gruppe." Zur Höhe der Kapitalspritze äusserte sich FTI nicht.

Der 63-jährige Sawiris sprach von einer "Win-win-Situation, um gemeinschaftlich diese herausfordernde Zeit zu meistern". Das Management von FTI soll durch die Mehrheitsübernahme nicht verändert werden. "Die lange Zusammenarbeit zwischen den Mitgesellschaftern, dem Management und mir funktioniert hervorragend", sagte Sawiris.

FTI-Beteiligung eine seiner besten Entscheidungen

FTI ist, wie die gesamte Reisebranche, stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Vor der Krise hatte Samih Sawiris im vergangenen November zum Touristikportal "Travelnews" gesagt: "Trotz der damaligen Kritik an meinem Engagement war die Beteiligung an FTI eine meiner besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Wir haben mit diesem Engagement zwei- bis dreimal mehr verdient, als was uns die Beteiligung gekostet hat."

Im Arabischen Frühling war FTI in finanzielle Probleme geraten, während in Samih Sawiris' Resort El Gouna in Ägypten die Betten leer blieben. "Es ist ja auch logisch, wenn Sie jemand rettet, dann sind Sie ihm dankbar. Und die Dankbarkeit zeigte sich, indem FTI mit voller Kraft El Gouna mit Klienten füllte in einer Zeit, wo es nach dem Arabischen Frühling überall Ärger gab", sagte Sawiris zu "Travelnews".

"Ohne FTI hätten wir auch Oman nicht so schnell gefüllt. Der Erfolg zog darauf andere Touroperators an und die wollten auch ein Stück davon. Das Engagement ist eine gute Sache", sagte Sawiris, der zudem Verwaltungratspräsident und Mehrheitsaktionär der in der Schweiz kotierten Orascom Development Holding ist.

yr/jb/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom DH beseitigt Mängel

Orascom DH beseitigt Mängel im Abschluss 2018 und weist höheren Verlust aus

Die Immobilien- und Hotelgruppe Orascom sowie die SIX Exchange Regulation haben sich im Zusammenhang mit Verstössen gegen die Rechnungslegungsvorschriften (IFRS) im Jahresabschluss 2018 geeinigt. So weist die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris für 2018 neu einen Verlust von 45,9 Millionen aus, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Damit wurde das Ergebnis um zusätzliche 8,5 Millionen Franken nach unten korrigiert.

27.04.2020 07:30

Im Jahr 2018 sei fälschlicherweise ein Neubewertungsgewinn in Höhe von 8,5 Millionen Franken in der Erfolgsrechnung verbucht und damit der Verlust zu niedrig ausgewiesen worden, heisst es. Im Rahmen der Einigung habe sich die Gesellschaft nun verpflichtet, eine Spende von 30'000 Franken an die IFRS-Foudation zu leisten.

an/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom steigert 2019 den

Orascom steigert 2019 den Ertrag und kürzt Investitionen

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH hat die Erträge im Geschäftsjahr 2019 kräftig gesteigert und die Verluste eingegrenzt.

27.04.2020 06:58

Im laufenden Jahr sieht sich das Unternehmen des ägyptischen Investors Samih Sawiris aufgrund der Coronakrise mit grossen Herausforderungen konfrontiert und reduziert die Investitionen auf ein Minimum.

Der Umsatz von Orascom stieg 2019 um einen Drittel auf 453 Millionen Franken, wie die Gesellschaft am Montag mitteilte. Aus operativer Sicht erhöhte sich der bereinigte EBITDA, bei dem Währungseinflüsse, Sondereffekte und Wertberichtigungen ausgeklammert sind, um 6 Prozent auf 74,3 Millionen. Unter dem Strich verringerte sich der Verlust auf 31,3 Millionen, nach einem Fehlbetrag von 45,9 Millionen im Vorjahr.

Coronakrise nimmt den Schwung

Mit dem Ausbruch der Coronakrise wurde die Entwicklung im laufenden Jahr jäh ausgebremst. So waren im Segment Hotels die Erträge 2019 noch um 8 Prozent auf 169 Millionen angestiegen. Mit den Reisebeschränkungen und den Hotelschliessungen im Laufe des Monats März sei das Geschäft zum Stillstand gekommen, heisst es.

Weniger stark wurde der Immobilienbereich von der Krise betroffen. Dank einem substanziellen Beitrag des Grossprojekts "O West" in Kairo konnten die Nettoverkäufe 2019 auf 484 Millionen Franken mehr als verdoppelt werden, und der Ertrag erhöhte sich um mehr als 80 Prozent auf 233 Millionen. Im ersten Quartal lag der Wert der Verträge dann in etwa auf dem Niveau des Vorjahrs, wie aus den Unterlagen hervorgeht.

Ausblick ausgesetzt

Den Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2020 hatte die Gruppe bereits anlässlich der Zahlenpublikation für die ägyptische Tochtergesellschaft ODE Mitte April ausgesetzt. Die Gruppe sieht sich auch dank der "soliden" Cash-Position aber gut positioniert, um die gegenwärtige Krise meistern zu können.

Um die Liquidität zu schonen, seien bereits verschiedene Massnahmen ergriffen worden. So werde etwa der Investitionsplan gekürzt, was im laufenden Jahr Einsparungen von 120 bis 125 Millionen Franken bringen soll. Auch seien die Marketing-Aktivitäten über alle Destinationen hinweg eingestellt worden.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom beantragt

Orascom beantragt Wiedereinführung von genehmigtem Kapital

Der Verwaltungsrat der Orascom Development Holding beantragt der Generalversammlung die Wiedereinführung von genehmigtem Kapital in der Höhe von 65 Millionen Franken.

28.04.2020 07:55

Das entspricht 13 Millionen Namenaktien der Gesellschaft. Die Generalversammlung selbst werde am 20. Mai 2020 unter Ausschluss einer persönlichen Teilnahme der Aktionäre abgehalten, teilte der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber am Dienstag mit.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom DH öffnet die Hotels

Orascom DH öffnet die Hotels in Ägypten wieder

Der Immobilien- und Hotelgesellschaft Orascom DH öffnet ihre Hotels in Ägypten wieder. Die ägyptische Regierung habe die Wiedereröffnung von Hotels und Resorts für den Inlandtourismus per 15. Mai genehmigt, teilte die Gruppe des Investors Samih Sawiris am Montag mit.

11.05.2020 08:01

Allerdings bleibt die Kapazität der Anlagen eingeschränkt. Bis zum 1. Juni 2020 dürften die Hotels zunächst mit einer maximalen Kapazität von 25 Prozent und dann im Juni mit 50 Prozent betrieben werden, heisst es.

Da der internationale Reiseverkehr von und nach Ägypten weiterhin geschlossen bleibt, rechnet Orascom mit einer Belebung des Inlandverkehrs. Insbesondere in El Gouna dürften die Hotels dabei gut belegt sein.

Die ägyptische Regierung hatte am 19. März im Rahmen der weltweiten Covid-19-Pandemie sämtliche Betriebe geschlossen.

an/kw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Ägyptische Orascom-Tochter

Ägyptische Orascom-Tochter erzielt im ersten Quartal weniger Umsatz

Die ägyptische Tochter des Hotel- und Immobilienentwicklers Orascom DH hat im ersten Quartal Einbussen beim Umsatz und Betriebsgewinn erlitten. So belasteten die Covid-19-bedingten Hotelschliessungen ab dem März die Rechnung.

08.06.2020 08:35

Der Umsatz von Orascom Development Egypt ging gegenüber dem Vorjahresquartal um 11 Prozent auf 904 Millionen Ägyptische Pfund oder rund 53 Millionen Franken zurück. Der bereinigte Betriebsgewinn EBITDA reduzierte sich gar um 35 Prozent auf 337 Millionen Ägyptische Pfund, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Montag mitteilte. Unter dem Strich halbierte sich der Reingewinn auf noch 92 Millionen Ägyptische Pfund.

Noch sei es zu früh, um den Einfluss der Coronakrise auf das Gesamtjahr zu beziffern, heisst es weiter. Das Unternehmen verfüge aber über eine starke Bilanz und sei zuversichtlich, den Liquiditätsbedarf decken zu können. Auch die Vorbuchungen bei den Hotels für die Monate Juli und August und eine mögliche Wiederaufnahme von internationalen Charterflügen nach Ägypten trage zu dieser Zuversicht bei.

Die Muttergesellschaft Orascom DH wird die Quartalszahlen am 15. Juni vorlegen.

an/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom meldet steigende

Orascom meldet steigende Verkäufe in El Gouna

Der Immobilienentwickler Orascom Development Holding (ODH) sieht sich in einer guten Position, die aktuelle Covid-Krise unbeschadet zu überstehen. Die Immobilienverkäufe florieren und die Hotels halten laut einem Prüfbericht die Hygienevorschriften ein.

13.07.2020 20:55

In dem Touristenort El Gouna am Roten Meer hätten von April bis Juni Kunden Wohnungen im Gegenwert von 54,4 Millionen Franken gekauft oder reserviert, teilte ODH am Montagabend mit. Das seien 11,7 Millionen mehr als im Vorjahr. Zuletzt wurde das Bautempo beschleunigt: 2020 werde ein Immobilienumsatz von 112 bis 123 Millionen Franken erwartet.

An noch nicht verbuchten Einnahmen - diese beziehen sich auf verkaufte und unter Vertrag genommene Immobilieneinheiten, die noch gebaut werden müssen - hat ODH 651,4 Millionen Franken in den Büchern. Die noch nicht erfolgswirksamen Einnahmen ermöglichten eine gute Visibilität punkto Cashflow und Einnahmen.

In Ägypten dürfen Hotels mit einer begrenzten Auslastung wieder öffnen, wenn sie strenge Sanitär- und Hygieneprotokolle einführen. Die ODH-Protokolle für die Hotels in El Gouna wurden laut dem Communiqué vom TÜV Nord geprüft und bestätigt. Dieser Umstand werde sich positiv auf Buchungstrend auswirken, ist sich ODH sicher.

El Gouna ist eine Retortenstadt am Roten Meer und wurde von mehr als 30 Jahren gegründet. Sie gilt als sicherster Ort Ägyptens.

ra/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Korr Orascom DH leidet im

Korr Orascom DH leidet im ersten Halbjahr unter Coronakrise

Dem Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH hat im ersten Semester 2020 die Coronakrise zu schaffen gemacht. Unter dem Strich rutschte die Gruppe noch tiefer in die roten Zahlen. Dabei lasteten Hotelschliessungen und Reisebeschränkungen auf dem Ergebnis.

19.08.2020 07:55

Der Umsatz der Gruppe ging im ersten Semester um 26 Prozent auf 164 Millionen Franken zurück, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 19,2 Millionen, nach einem Fehlbetrag von 1,5 Millionen im Vorjahr.

Umsatzeinbruch bei Hotels

Bei den Hotels brach der Umsatz um mehr 55 Prozent auf 37,5 Millionen ein. Nach einem guten Jahresstart seien im März mit den verordneten Schliessungen ein Grossteil der Erträge weggebrochen. Mit der teilweisen Wiedereröffnung der Hotels in Ägypten im Monat Mai habe eine Belebung eingesetzt und dieser Trend habe sich in den Monaten Juli und August trotz anhaltender Reisebeschränkungen fortgesetzt, heisst es.

Etwas weniger schlecht lief es Orascom im ersten Halbjahr in der Immobiliensparte, bei der die Nettoverkäufe um 22 Prozent auf 89,8 Millionen nachgaben. Dank Landverkäufen in El Gouna und für das O-West-Projekt in Kairo habe sich der krisenbedingte Rückgang in Grenzen gehalten, heisst es.

Unsicherheit bleibt gross

Einen Ausblick auf das laufende Jahr gibt die Gruppe aufgrund der anhaltenden Unsicherheit weiterhin nicht ab. Dank verschiedener Massnahmen zur Sicherung der Liquidität und einer starken Bilanz sieht sich das Unternehmen aber gut gerüstet, um gestärkt aus der Krise hervor zu kommen.

an/kw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom strukturiert Schulden

Orascom strukturiert Schulden in Ägypten neu

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH hat seine finanziellen Verbindlichkeiten in Ägypten neu geordnet.

23.11.2020 07:56

So habe die Tochtergesellschaft Orascom Development Egypt ein Darlehen in Höhe von 265 Millionen US-Dollar erhalten, teilte das Unternehmen des Investors Samih Sawiris am Montag mit. Mit den Banken sei im Rahmen eines Darlehensvertrags eine tilgungsfreie Zeit von 2,5 Jahren sowie eine Laufzeit von 7 Jahren ausgehandelt worden.

Rund 215 Millionen US-Dollar seien für die Refinanzierung ausstehender Schulden vorgesehen. Damit werde die Gesellschaft von bevorstehenden finanziellen Verpflichtungen entlastet, heisst es weiter. Eine weitere Tranche von bis zu 50 Millionen US-Dollar kann die Gruppe innerhalb der nächsten zwei Jahre beanspruchen, um weitere Wachstumsinitiativen zu finanzieren.

Die nun erfolgte Restrukturierung der Schulden hatte bei Orascom DH schon seit Längerem weit oben auf der Prioritätenliste gestanden. In den ersten 9 Monaten 2020 musste die Gruppe einen Umsatzrückgang von 20 Prozent auf 260 Millionen und einen Verlust von 27 Millionen Franken hinnehmen, wie letzte Woche vermeldet wurde. Die flüssigen Mittel per Ende September bezifferte Orascom DH auf 260 Millionen Franken.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom DH verkauft

Orascom DH verkauft Beteiligung in Ägypten für 7,3 Millionen Franken

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH hat eine Beteiligung in Ägypten verkauft. So habe der Verwaltungsrat der ägyptischen Tochtergesellschaft ODE dem Verkauf des 35,25-Prozent-Anteils am Entwicklungsprojekt "New City Housing & Development" für 7,3 Millionen Franken zugestimmt, teilte die Gesellschaft des Investors Samih Sawiris am Montag mit. Der Verkauf stehe im Einklang mit der Strategie, die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerte zu veräussern.

14.12.2020 08:30

Die "New City Housing & Development", vormals Orascom Housing Communities (OHC), ist auf die Entwicklung von erschwinglichen Wohneinheiten in Kairo und in Oberägypten spezialisiert. Das erste Projekt westlich von Kairo auf einer Fläche von 2,6 Millionen Quadratmetern war im Jahr 2007 gestartet worden. Mittlerweile leben den Angaben zufolge 40'000 Bewohner dort.

Mit dem "O-West"-Projekt in Kairo ist Orascom DH weiterhin im Erstwohnungsmarkt in Ägypten aktiv. Jüngsten Angaben zufolge soll bei diesem Projekt eine erste Bauetappe mit 445 Villen bis Ende Juli 2021 fertig gestellt sein.

an/tt

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Ägyptische Orascom DH-Tochter

Ägyptische Orascom DH-Tochter verkauft 2020 weniger Immobilien

Die ägyptische Tochtergesellschaft von Orascom DH hat im Geschäftsjahr 2020 weniger Immobilien verkauft. Auch das Hotelgeschäft war von den anhaltenden Massnahmen zu Eindämmung des Coronavirus stark betroffen.

23.02.2021 08:01

Die Nettoverkäufe der Immobiliensparte gingen 2020 um 10,7 Prozent auf 6,18 Milliarden ägyptische Pfund oder umgerechnet 353 Millionen Franken zurück, wie ODE am Dienstag mitteilt. Während die Verkäufe an den Destinationen El Gouna und Makadi um 10,6 Prozent bzw. 12,6 Prozent anzogen, ging der Absatz insbesondere beim Grossprojekt O West deutlich zurück. Allerdings habe sich im vierten Quartal eine starke Belebung gezeigt und die Verkäufe seien insgesamt um einen Drittel höher ausgefallen als 2019.

Stärker von der Coronakrise betroffen war im vergangenen Jahr das Hotelgeschäft. So ging die Belegungsrate der Hotels in der grössten Destination El Gouna auf 27 Prozent von 82 Prozent im Vorjahr zurück. Noch tiefer waren die Belegungsraten in den anderen Destinationen.

Seit Juni 2020 könnten die Hotels auf Anordnung der Regierung lediglich mit einer Kapazität von 50 Prozent betrieben werden, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris schreibt. Derzeit liege der Fokus auf den Kosteneinsparung. Für die Zeit nach der Pandemie werde aber mit einer raschen Erholung des internationalen Tourismus gerechnet und die Hotels bereiteten derzeit spezielle Pakete und Angebote vor.

Die vollständigen Zahlen für 2020 wird ODE Mitte März publizieren. Ende März wird dann die Muttergesellschaft ODH ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 offen legen.

an/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Ägyptische Orascom DH-Tochter

Ägyptische Orascom DH-Tochter macht 2020 weniger Gewinn

Die ägyptische Tochtergesellschaft von Orascom DH hat im Geschäftsjahr 2020 einen Gewinnrückgang erlitten. Trotz Coronakrise konnten aber die Einnahmen gesteigert werden.

16.03.2021 19:05

Der Umsatz von Orascom Development Egypt stieg gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent auf 5,0 Milliarden Ägyptische Pfund oder auf rund 300 Millionen Franken. Der bereinigte Betriebsgewinn EBITDA blieb mit 1,37 Milliarden Ägyptischen Pfund stabil, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Dienstag mitteilte.

Unter dem Strich resultierte ein Nettogewinn von 571 Millionen Ägyptischen Pfund, nach 706 Millionen im Vorjahr. Währungsverluste waren der Haupttreiber für den Rückgang, erklärte die Gesellschaft.

Der Ausblick auf das laufende Jahr werde von der weltweiten Coronakrise belastet, heisst es weiter. Die Belebung in den wichtigsten Tourismussektoren komme nur langsam voran und Hotels seien zu weniger als 50 Prozent ausgelastet. Für 2021 könne zum jetzigen Zeitpunkt keine Prognose abgegeben werden.

Die Muttergesellschaft Orascom DH wird die Jahreszahlen am 31. März vorlegen.

ra/pre

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Sawiris-Konzern Orascom

Sawiris-Konzern Orascom schreibt wegen Corona hohen Verlust

Der Immobilienentwickler und Hotelbetreiber Orascom DH hat im Geschäftsjahr 2020 unter der Coronakrise gelitten. Temporäre Schliessungen und Reisebeschränkungen belasteten vor allem das Hotelgeschäft stark.

31.03.2021 06:56

Etwas besser lief das Immobiliengeschäft. Unter dem Strich resultierte dennoch ein hoher Verlust.

Der Umsatz der Gruppe ging 2020 um 15 Prozent auf 386 Millionen Franken zurück, wie die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris am Mittwoch mitteilte. Der bereinigte Betriebsgewinn reduzierte sich um 9 Prozent auf 67,5 Millionen Franken. Unter dem Strich verblieb ein Reinverlust von 38,4 Millionen nach einem Fehlbetrag von 31,3 Millionen im Jahr 2019.

Immobilienbereich mit Wachstum

Bei den Hotels brach der Umsatz um 63 Prozent auf 62,5 Millionen Franken ein. Die Hotels waren dabei teilweise geschlossen oder die Belegungsrate eingeschränkt.

In der Immobiliensparte legte der Umsatz dagegen um 5,3 Prozent auf 245 Millionen zu. Vor allem im vierten Quartal hätten sich die Verkäufe beim O-West-Projekt in Kairo und in Oman beschleunigt, heisst es dazu. Den zurückgestellten Verkaufsumsatz - also Einnahmen, die bis 2024 umsatzwirksam werden - beziffert das Unternehmen auf 540 Millionen, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent entspricht.

Das Segment "Town-Management", das Dienstleistungen an den verschiedenen Destinationen umfasst, trug schliesslich 50 Millionen zum Umsatz bei. Dies sind 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr.

Verzicht auf Guidance

Mit Blick auf das laufende Jahr zeigt sich die Gesellschaft vorsichtig. Im Immobilienbereich liefen die Bauprojekte alle nach Plan und die Preisentwicklung sei gut, heisst es. Das Hotelsegment leide derweil trotz leichten Verbesserungen gegen Jahresende weiterhin stark unter der Krise. Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit über die Entwicklung im internationalen Tourismus wird auf eine Guidance für 2021 verzichtet.

Dank verschiedener Massnahmen zur Sicherung der Liquidität und einer starken Bilanz sieht sich das Unternehmen aber gut gerüstet, um gestärkt aus der Krise hervor zu kommen. Die flüssigen Mittel lagen per Ende Jahr bei 196 Millionen nach 186 Millionen per Ende 2019.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'362
Orascom schlägt neue VR

Orascom schlägt neue VR-Mitglieder vor

Bei der Orascom Development Holding (ODH) kommt es zu Änderungen im Verwaltungsrat. Da sich die derzeitigen Verwaltungsratsmitglieder Adil Douiri und Marco Sieber nicht mehr zur Wiederwahl stellen, sollen neue Mitglieder gewählt werden.

13.04.2021 08:11

Wie der Hotel- und Baukonzern am Dienstag mitteilte, will der Verwaltungsrat an der bevorstehenden ordentlichen Generalversammlung am 6. Mai 2021 Barbara Heller, Amine Omar Tazi-Riffi und Eskandar Tooma als neue Mitglieder des Gremiums vorschlagen.

Die Einberufung zur ordentlichen Generalversammlung erfolge zu einem späteren Zeitpunkt, teilte ODH weiter mit.

pre/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten