MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Aktie 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.146 CHF
  • +8.46% +0.011
  • 03.08.2020 17:30:04
11'014 posts / 0 new
Letzter Beitrag
tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Das Etappenziel wurde wohl erreicht

Medienmitteilung

Thun, 20. Mai 2020

 
Offenlegung von Beteiligungen: Auflösung Aktionärsgruppe
 

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) wurde von Sentis Capital PCC ("Sentis") informiert, dass sich die Aktionärsgruppe um Sentis Capital, die 2019 zusammen rund 12% der Stimmrechte meldete, aufgelöst hat. Die Gruppe hatte sich unter der Beteiligung von Sentis auf der Grundlage einer Aktionärsvereinbarung gebildet, um in Bezug auf ihre Beteiligung an Meyer Burger gemeinsam zu handeln.

 

Ich habe mir schon gedacht, dass diese Meldung nach dem Einzug in den VR wohl bald folgen muss. Aber Gratulation an die Gruppe. Gute Arbeit!

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Zum Komitee gehört neu auch Gunter Erfurt an
Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'208
Gut

tolggoe28 hat am 20.05.2020 09:11 geschrieben:

https://www.pv-magazine.de/2020/05/19/europaeische-branchenplattform-etip-pv-fordert-40-gigawatt-jaehrlichen-photovoltaik-zubau-in-der-eu/

Ich kenne das Komitee, das ist jetzt mal eine gute Nachricht.

Goldi

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Bietet noch etwas mehr Lesestoff statt nur die Medienmitteilung
tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
auch sehr interessant
tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Eine Comeback für die deutsche Solarzellenproduktion

Meyer Burger gibt weiter gas.

Redi
Bild des Benutzers Redi
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 01.02.2019
Kommentare: 100
tolggoe28 hat am 22.05.2020

tolggoe28 hat am 22.05.2020 09:12 geschrieben:

Meyer Burger gibt weiter gas

bei allem Respekt für deine Recherchen tolggoe, aber aus diesem Artikel kann man nicht viel mehr erfahren, als aus allen anderen Mitteilungen zuvor. Allerdings bekam ich den Eindruck, dass MBTN keine Hemmungen hat die Finanzierung auch mit einem grossen Anteil EK zu machen, was mich persönlich sehr stören würde. 

Es genügt nicht, keinen Plan zu haben, man muss auch fähig sein, ihn umzusetzen

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Jetzt machen wieder die

Jetzt machen wieder die Fakten den Kurs, der Richtung realem Wert und nicht Phantasie tendiert. Es wird Zeit, die nächste (Pennystock)sau durchs SPI-Dorf zu jagen. Diese hier wird es wohl für längere Zeit nicht sein.

Ach ja, da war noch was:

Protokoll #10247

Protokoll: Da lese ich zwar den guten Willen heraus, aber auch eine mögliche saftige KE, was in Anbetracht der vor mbtn liegenden Dossiers wenig verwundert. 

Die Rede des VRPs empfinde ich hingegen als recht schwach und uninteressant: Einlull-Blabla

 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'208
Domtom01: interessanter Chart...

...da siehst Du gleich, wieviel ich zu 19.50 gekauft habe. Die nächste Portion bei 19.10 hats dann nicht mehr bedient. 

Für mich gibts so ein Gleichgewicht des Schreckens: Geht MBTN zuerst das Geld aus, oder kommt zuerst die Finanzierung der Modulproduktion in Deutschland? Letzteres habe ich persönlich immer als unwahrscheinlich bezeichnet, in dem Sinn habe ich mir mit diesem Kauf selbst widersprochen. Zum Glück bin ich nicht so empfindlich! *mosking*

Wahrscheinlich hat mich die Dauerpropoganda von tolggoe28 mürbe gemacht. Jedenfalls bin ich nun sehr gespannt auf morgen.

Goldi

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
eine Frage des (zeitlichen) Horizont

@ Goldi willkommen zurück. Ist die Investition in Relief schon wieder Geschichte?

@ Domtom01 wie es Goldi gerade bestätigt, bestimmen momentan retail investors den Weg von MBT. Womöglich nisten sich auch Shortseller wieder etwas breiter im Titel ein. Letztendlich zwei ähnliche Typen von Markteilnehmer: gierig und mit nervösem Finger. Einem Langzeitanleger wäre es momentan zwar lieber es gäbe gar kein Aktienkurs bis zu den Klarheiten und Eckpunkten der neuen Strategie aber die Börse ist eben für alle Arten von Anlegern gemacht.

Mit mehr Klarheiten wird MBT auch wieder Investoren finden die noch etwas weiter denken. Ich bin klar der Meinung, dass wir in einem Jahr uns die Finger lecken würden zu 0.20 gekauft zu haben.

.

 

 

 

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
neues Kleid?

Die Homepage von MBT wirkt frischer.

U.a. hat auch der Bericht von solarserver.de Einzug erhalten.

https://www.meyerburger.com/de/unternehmen/medien-center/comeback-fuer-d...

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'208
tolggoe28

Als Investor kann man nicht bezeichnen, bei meinem Gehüpfe von Aktie zu Aktie. 

Gestern bin ich aus AMS raus und hab mir ein Häppchen MBTN gegönnt. Wenns runtergeht kaufe ich mehr, wenns raufgeht verkaufe ich. 

Goldi

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Genau von dem rede ich ja.

Genau von dem rede ich ja.

Und weil dies aktuell wohl 95% aller Markteilnehmer bei MBT betreiben sind die Kurse momentan (langfristig betrachtet) nicht nur irrelevant sondern auch enorm volatil. Ergo wird es dann wohl auch nicht allzu viele haben die womöglich bei deutlich höheren Kursen noch dabei sind. Der schnelle Finger funktioniert meist nicht nur in eine Richtung.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
gewusst?
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
tolggoe28 hat am 27.05.2020

tolggoe28 hat am 27.05.2020 07:01 geschrieben:

Ich bin klar der Meinung, dass wir in einem Jahr uns die Finger lecken würden zu 0.20 gekauft zu haben.

Warum? Weil ihr euch die Finger verbrannt haben werdet?

Ich empfinde die Aktie bezüglich Chancen/Risiken als asymetrisch, und zwar zu ungunsten von Risiko. Aber ich bin ja schon seit Jahren kritisch gegenüber mbtn und habe nur sehr selten gedaytradet.

Man betrachte auch nur den heutigen Kursverlauf: symptomatisch!

 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'208
Kursverlauf

Domtom01 hat am 27.05.2020 17:05 geschrieben:

Man betrachte auch nur den heutigen Kursverlauf: symptomatisch!

 

Zuwenig rauf und zuwenig runter, jaja. Morgen ist auch noch ein Tag. 

Goldi

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'380
Sehe es wie Domtom01 und

Sehe es wie Domtom01 und Gertrud...das wird nichts mehr...pure Illusion und Hoffnung.

Der neuen CEO wird es auch nicht richten können. 
Stellt euch mal vor: Brändle und Co. gehen , der Erfurt biegt das Ding und die Firma ist wieder aus dem Eimer. Wie soll das bitte gehen?

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
@Link

@Link

Dazu fallen mir gerade so viele Argumente ein, welche den Rahmen der Anständigkeit aber sprengen würden.

 

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Der Verkauf ist eine weitere

Der Verkauf ist eine weitere Option. Sie wird einfach nicht in erster Linie geprüft. Mittels einer Ausschreibung würden sich mit Sicherheit einige Interessenten finden lassen. Durch eine Angebotsrunde würde bestimmt nicht nur die aktuelle Marktkapitalisierung von 130 Mio erzielt werden.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
neu bewerten
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Papier ist geduldig

Diese Studien basieren auf Schönwetterfakten. Doch wer die politische Lage in Deutschland ein wenig kennt, weiss wie utopisch es ist, dass es in D zu einer Renaissance der PV-Produktion kommen wird. Wenn in Europa nochmals produziert werden sollte, dann sicher in einem europäischen Niedriglohnland. 

Schwimmende Solarparks, Biodiversität und PV-Produktion in Deutschland: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, doch wie wird die Finanzierung und damit das Überleben von mbtn gewährleistet? Das ist die dringende Frage, auf die es noch keine Antwort(en) gibt.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Vielleicht so utopisch wie

Vielleicht so utopisch wie niemand damit gerechnet hat, dass praktisch weltweit die Wirtschaft während 2 Monaten von der Politik abgewürgt wurde aufgrund eines unsichtbaren Feindes? Geht nicht gibts nicht. Nicht mehr seit Corona.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Entscheidungsfreiheiten

tolggoe28 hat am 28.05.2020 09:44 geschrieben:

Vielleicht so utopisch wie niemand damit gerechnet hat, dass praktisch weltweit die Wirtschaft während 2 Monaten von der Politik abgewürgt wurde aufgrund eines unsichtbaren Feindes? Geht nicht gibts nicht. Nicht mehr seit Corona.

Nur entspricht dies keiner meiner auf Wertvermehrung ausgerichteten Anlagestrategien. 

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
Vielleicht solltest du

Vielleicht solltest du darüber nachdenken, respektive folgendes in zukünftigen Anlagen miteinbeziehen. Der Trend geht klar in Richtung Wertschöpfung so nah und unabhängig wie möglich. Die Konsequenz aus Corona, Greta und dem sich neu entflammenden Streit zwischen USA und China.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'189
Vernünftige Gründe

Schon vor Corona gab es Leute aus der Wirtschaft und Wissenschaft, die auf die Nachteile der grenzenlosen Globalisierung aufmerksam machten. Seit Corona dürfte nun auch dem letzten Ignoranten klar geworden sein, dass dies keine Illusionen waren, sondern bittere Realität.

Dieser krasse Einschnitt in die Wirtschaft aber auch das persönliche Leben jedes Einzelnen dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Umdenken bewirken. Dieser Umstand spricht für Meyer-Burger. Gelingt die Finanzierung mit einem Mix aus Eigen- (EK) und Fremdkapital, wird die Aktie für den Langfristinvestor, welcher auf dem heutigen Niveau kauft, einen satten Gewinn bescheren.

Die Spannung ist gross, aber bald werden wir wissen, ob und wie die Finanzierung bewerktstelligt wird.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'208
ursinho007

ursinho007 hat am 28.05.2020 13:31 geschrieben:

Die Spannung ist gross, aber bald werden wir wissen, ob und wie die Finanzierung bewerktstelligt wird.

Das beunruhigt mich jetzt aber mehr, als es mich beruhigt. Zusammen mit dem Intraday nicht so himmelhochjauchzend. 

Goldi

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 02.08.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 127
Opportunitätskosten

Warum man in der gegenwärtigen Börsenlage mit so vielen unterbewerteten Aktien solider Firmen auf das (zumindest momentan und voraussichtlich noch für einige Zeit lahme) Pferd 'MB' setzt bzw. seine Mittel quasi für einen Non-Valuer blockiert, erschliesst sich mir nicht ganz. Nichts ist in Stein gemeisselt, aber wenn du diese Tage schlau investierst ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass du mittelfristig mit einem vernünftigen Chancen-/Risiko-Verhältnis eine satte Performance 'erbörselen' kannst (ZURN, BOEING, LUFTHANS etc.).  

 

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'189
Mr. Stock Exchange hat am 28

Mr. Stock Exchange hat am 28.05.2020 09:39 geschrieben:

 (ZURN, BOEING, LUFTHANS etc.). 

Bei ZURN einverstanden, aber ob Boeing und Lufthansa weniger risikobehaftet sind, wage ich zu bezweifeln. Die Luftfahrt kämpfte schon vor der Coronakrise mit Problemen. Bis sich die Luftfahrt wieder auf vor Corona-Niveau erholt, dürfte es Jahre dauern. Da scheint mir Meyer-Burger schon ein besseres Zukunftspotenzial zu haben. Die Solarindustrie wird  in den nächsten Jahren kräftig wachsen, das dürfte ziemlich sicher sein. Ob Meyer-Burger tatsächlich dabei ist, stellt das Risiko dar.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Sicherheit?

ursinho007 hat am 28.05.2020 15:30 geschrieben:

Mr. Stock Exchange hat am 28.05.2020 09:39 geschrieben:

 (ZURN, BOEING, LUFTHANS etc.). 

Bei ZURN einverstanden, aber ob Boeing und Lufthansa weniger risikobehaftet sind, wage ich zu bezweifeln. Die Luftfahrt kämpfte schon vor der Coronakrise mit Problemen. Bis sich die Luftfahrt wieder auf vor Corona-Niveau erholt, dürfte es Jahre dauern. Da scheint mir Meyer-Burger schon ein besseres Zukunftspotenzial zu haben. Die Solarindustrie wird  in den nächsten Jahren kräftig wachsen, das dürfte ziemlich sicher sein. Ob Meyer-Burger tatsächlich dabei ist, stellt das Risiko dar.

Dass der Staat notfalls mit Bürgschaften, Krediten oder durch einen direkten Einstieg hilft, kann man bei Lufthansa und Boeing sehen, bzw. davon ausgehen, dass sie als systemrelevant eingestuft werden. Das ist eine imense Sicherheit!

Dass sich der Bund um mbtn kümmert, darf man hingegen ausschliessen. Dass Sonnenenergie Zukunft hat, bedeutet aber nicht, dass mbtn automatisch davon profitieren wird. Sie sind finanziell nicht einmal abgesichert, die Konkurrenz aus Asien wird technologisch und preislich sehr schnell aufschliessen und dann kann die Firma höchstwahrscheinlich einpacken. 

Dass bis dahin noch ein paar Trades gemacht werden können, ist noch das Wahrscheinlichste, schliesslich stirbt die Hoffnung zuletzt.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'751
an die jüngere Generation denken

Seiten