AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 20.93 CHF
  • 30.09.2020 17:30:20
5'575 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
pedro hat am 25.05.2020 06:27

pedro hat am 25.05.2020 06:27 geschrieben:

Was ich meine mit längst getroffen ist der absolute Absturz durch Corona nachdem ja die ganze Zwängerei betreffend der Übernahme von Osram die Aktie schon aussermassen nach unten geholt hat. Ich habe bis zur erfolgreichen Aktienplatzierung, bei der die Banken voll mitziehen mussten, AMS keine Überlebenschance eingeräumt, die Art wie der "turnaround" erfolgte hat mich aber überzeugt, dass die zukünftige AMS / Osram - Firma letztlich Erfolg haben wird.

Ich gehe davon aus,  dass Du verstanden hast was ich ausdrücken wollte.

Ja Pedro, ich verstehe was du meinst und kann deine Überlegung nachvollziehen. Aber nun von Turnaround zu reden ist bei dieser Verschuldung, bei nur einer 60% Partizipation bei Osram (denn es ist nun eine Partizipation, eine Übernahme bedeutet die Kontrolle über ein Unternehmen zu haben, was AMS über Osram nicht hat), noch keiner Integration der zwei Unternehmen, in diesem Marktumfeld, schon nicht wirklich der korrekte Ausdruck.

Das Potential ist da, unbestritten, die Technologie und die korrekten Resourcen ebenfalls, aber diese Hindernisse und dieser Führungsstyl, der lässt mich zweifeln. Sehr viele Aktionäre sind nun in der "hoffen wir das" Einstellung bei AMS. Denn die blieben drin, die ganze Zeit, haben ihr Geld noch nachgeworfen und nun in dieser Lage, kommen sie entweder mit geschlossenen Augen durch, oder die Nerven halten nicht und man realisiert einen horrenden Verlust. Alex hatte Osram schon seit 2 Jahrem im Visier, aber in den letzten zwei Jahren war immer die Rede von "Schuldenabbau ist Priorität #1", aggressive Expansion und konservative Pflege der Bilanz, diese zwei Sachen sind diametral entgegengesetzt. Alex wurde gezwungen zu handeln, da die Bude sonst von den Amerikanern gekauft wurde...aber dass dies auf Kosten der Aktionäre geschieht (in einem viel grösserem Aussmass als angegeben), und er sich gleichzeitig den Salär 3x hochschraubt, dass ist meiner Ansicht nach kein Handeln das mich zum jubeln bringt.

Jedenfalls, das war die Vergangenheit. Nun muss jeder die Zukunft von AMS einschätzen. Aber der "Turnaround" der ist noch lange nicht geschafft.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
@kekkomachine

Dass der wirkliche Turnaround noch nicht geschafft ist, da bin ich Deiner Meinung - der Kampfsportler hat noch viel zu tun bis alles in trockenen Tüchern ist.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'338
pedro

Ich hoffe bloss, dass der Kampfsportler nicht zuviele Schläge an den Kopf gekriegt hat. Ehrgeiz allein hilft nicht wirklich, es braucht schon auch noch Kompetenz. Wohin Ehrgeiz ohne Bildung und Verstand führt zeigen Dir endlos viele Beispiele aus der Wirtschaft, aber sicher auch aus der Politik. 

Goldi

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
Goldi

Ich bin absolut Eurer Meinung, dass man alles mit einer Prise Salz, bzw. kritisch hinterfragen soll / muss.
Gleichzeitig denke ich aber auch, dass wer nicht wagt, nicht gewinnt und dass Everke sicherlich sowohl eine gute Ausbildung, als auch Sachverstand, Kompetenz aber eben auch Mut hat, steht für mich doch auch fest.
Ich denke nicht, dass er ein Hirnverbrannter ist der mit dem Kopf durch die Wand geht, denn sonst müssen alle seine Geschäftsbeziehungen, Banken, Aktionäre, Gläubiger etc. sich fragen wieso so sie auf einen"Hochstapler" herein gefallen sind ... oder nicht?

Lassen wir ihm doch Zeit und sehen wir dem Ganzen doch konstruktiv positiv und wohlwollend zu - alles zerreden und heruntermachen bringt auf jeden Fall den Kurs nach unten anstelle von oben ...  *ok**scratch_one-s_head*

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
Milchkuh-Mentalität

Die Milchkuh-Mentalität des Kampfsportlers in bezug auf die Aktionäre hätte mindestens schon vor ein paar Monaten wenigstens 1 Warnlämpchen aufleuchten lassen müssen. Tatsache ist doch, dass er sehr viele Aktionäre gnadenlos gemolken hat und diese auf riesigen Buchverlusten sitzen. Jetzt "leben" viele davon, dass der Osram-Deal in zwei oder drei Jahren eine kräftige Kurserholung bringen wird. Da bekommt man den Eindruck, dass solche Investoren masochistische  kombiniert mit manisch depressiven Zügen haben.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 15.09.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'438
@ursinho007

@ursinho007

Dann gilt das auch für dich...du glaubst ja auch an Lechlache, Evolva, Kuros..usw.

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 16.09.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 131
Merci Mats

Ich habe das selbe gedacht, aber der Börsen-Urs muss anscheinend zu jeder Aktie irgendwas loswerden. Es gibt x Forümler, die einerseits ernsthaft in Leichen (aka. Aktienmäntel) wie EVE, MBTN, NWRN, RLF & Co. investieren um gleichzeitig eindringlich von Beteiligungen an Firmen, welche ein um x-faches besseres Chancen/Risiko-Verhältnis aufweisen, warnen! Schizophrenie au lait - aber finally hat jeder eine andere Sicht auf die Börse und folglich gibt es Gewinner und  (meistens viele) Verlierer - wie bekanntlich überall im Leben. Natürlich ausser YB - die gewinnen fast immer! Wink 

Und falls von Interesse - meine momentane Sicht der Dinge: Investiere mittel- bis langfristig den Betrag von CHF xy (aber mind. 12 x CHF 5k bzw. CHF 60k) aufgeteilt à 12 Titel in Zurich, Swatch, Dufry, AMS, Swiss Re, Glencore, Autoneum, Idorsia, Aryzta, Straumann, Comet und den Lufthans und lass laufen Bruder. Und Mutige posten sich noch ein Call-/Long-Derivat/Zerti auf ZURN, hier sehe ich kurz- bis mittelfristig eine gute Chance für einen Anstieg von 20-30% in den Bereich von CHF 340-370. 

Succesful trades @ all! 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
@mats

Andere Unternehmen werden in den entsprechenden Threads behandelt. Nur kurz: Bei keiner von den von dir erwähnten Gesellschaften steht ein Kampfsportler an der Spitze.

Zudem mats: Soche Dinge auf die persönliche Ebene zu bringen, bringt nichts und ist der Qualität abträglich. Ich habe dich doch nicht erwähnt oder? Warum dann dieser persönliche Angriff?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 15.09.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'438
Dann schau nochmal an was du

Dann schau nochmal an was du schreibst... Persönlich gemeint war es sicher nicht, ausser du bist so empfindlich, aber das denke ich nicht..

Wenn du allerdings deine Sicht der Dinge als Weisheit verkaufen willst dann musst du auch einstecken können. Schliesslich habe viele deiner hochgeschworenen Firmen den Erfolgsausweis auch noch nicht erbracht....Mir persönlich ist der Everke auch nicht ganz geheuer, aber vielleicht täusche ich mich ja auch...?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'374
gleicher Meinung

mats hat am 25.05.2020 10:14 geschrieben:

Mir persönlich ist der Everke auch nicht ganz geheuer, aber vielleicht täusche ich mich ja auch...?

Das meinte ich ja mit "mindestens 1 Warnlämpchen sollte aufleuchten".

Trotzdem kann man natürlich mit ams Geld verdienen, denn wie bei allen Investments gilt: nur der persönliche Kauf- und Verkaufpreis ergibt den persönlichen Gewinn oder Verlust.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 163
Portfolio

12 Titel in Zurich, Swatch, Dufry, AMS, Swiss Re, Glencore, Autoneum, Idorsia, Aryzta, Straumann, Comet und den Lufthans und lass laufen Bruder

Schöne Auswahl  da ehlt noch KOMAX. Weltmarktführer in Kabelmaschinen und eine der weit zurückgebliebenen Aktien- mher noch als andere Autoaktien. Doch deren Maschinen brauchts auch im E-Mobil und das nicht zu knapp. Die kommen bald wieder in die Gänge.

spylong

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 16.09.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 131
Merci für den Tipp, werde

Merci für den Tipp, werde Komax auch mal auf den Radar nehmen.

Als Nachtrag nenne ich noch Lafarge-Holcim sowie auch Boeing, bei welcher die Chance auf eine Kursverdoppelung innerhalb der nächsten 2 bis 3 Jahre im Bereich des Möglichen liegt. 

Sorry für das kurze, nicht AMS-relevante Intermezzo - lasst uns hier nun wieder über den Karate-Alex schreiben.

 

 

 

 

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 664
+7.5%, ein typischer,

+7.5%, ein typischer, langweiliger Tag im Leben von AMS.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
nicht alle Aktien können heute wie ARYN oder Dufry zuschlagen ..

Gluxi hat am 26.05.2020 12:21 geschrieben:

+7.5%, ein typischer, langweiliger Tag im Leben von AMS.

Was meinst Du damit - es kommt doch gut - etwas Geduld brauchen wir halt bis sich AMS zur Rakete entwickelt, immerhin wird sie bald die zweite Stufe zünden *yahoo*

nanawolfer
Bild des Benutzers nanawolfer
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 27
scherz

nein, gluxi scherzt nur!

"Gold" liegt dort, wo man es findet!

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 29.09.2020
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 80
AMS macht Freude

... Pesche's Hund ist sicher am wedeln....,  vorausgesetzt das Herrchen hat die Position noch. 

Mich nähme Wunder, wie die Shortpositionen bei AMS aussehen.  Wo bekommt Ihr jeweils diese Zahlen her??

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'487
Pieti hat am 27.05.2020 14:35

Pieti hat am 27.05.2020 14:35 geschrieben:

... Pesche's Hund ist sicher am wedeln....,  vorausgesetzt das Herrchen hat die Position noch. 

Mich nähme Wunder, wie die Shortpositionen bei AMS aussehen.  Wo bekommt Ihr jeweils diese Zahlen her??

Ja das grosse wedeln war angesagt aber inzwischen ist AMS wider unter meinen EP *diablo*

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
Leerverkäufer

ab 14:30 waren wohl die Leerverkäuferund Daytrader wirksam, dass der Kurs letztlich auf chf 14.495 schloss - minus 0.58 %   *wacko*

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'346
Gewinnmitnahmen

Mich stört etwas der inflationäre Gebrauch des Ausdrucks "Leerverkäufer" in diesem Forum: Wenns rauf geht, werden die L gegrillt, wenns runter geht, dann drücken die L. Als gäbe es sonst nichts, was die Aktienkurse bewegt.

Bei AMS sind das wohl simple Gewinnmitnahmen.
Diese dilettantische Osram Aktion hat die Aktie von 40-50 völlig unnötigerweise auf unter 10 gedrückt, und jeder konnte tagelang zu dem Preis davon haben, soviel er wollte. Kein Wunder, dass jetzt (und noch lange) Viele Gewinne realisieren können.
Ausser die treuen, blöden Altaktionäre. Die gucken noch lange in die Röhre, bzw. den Sensor.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
sorry ...

wenn ich Dich da auf dem falschen Fuss erwischt habe - war halt einfach eine simple Meinungsäusserung ohne grosse Hintergedanken - wär doch auch für die Altaktionäre interessant wenn der Kurs weiter nach Norden gegangen wäre, bzw. ginge/geht ...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'496
@pedro

@pedro

Morgen wieder...sicher wieder über CHF 15.00

Ich freue mich Smile

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
eine Freude ...

Link hat am 27.05.2020 23:20 geschrieben:

@pedro

Morgen wieder...sicher wieder über CHF 15.00

Ich freue mich Smile

wie mein Call am Break-even vorbei rauscht und AMS sich hoffentlich Richtung 17.- entwickelt ... *i-m_so_happy*

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'487
Alex räumt bei OSRAM auf

Alex räumt bei OSRAM auf

https://www.handelsblatt.com/themen/osram

Die alte OSRAM- Kultur geht dem Ende entgegen. Das wird hart für einige Sesselkleber, leider trifft es auch einige mit denen ich im Berufsleben mit Glühlampen Kontakt hatte. 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'487
Frage in die Runde

Frage in die Runde

Wie steht es mit der Zweitkotierung in Hongkong? 

Muss man sich gefasst machen auf die Zweitkotierung sobald der Kurs über 20 Fr ist.

10% neue Aktien geben über 500 Mio, und wir schreiben wieder einen Kursverlust

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
Pesche hat am 31.05.2020 11

Pesche hat am 31.05.2020 11:07 geschrieben:

Frage in die Runde

Wie steht es mit der Zweitkotierung in Hongkong? 

Muss man sich gefasst machen auf die Zweitkotierung sobald der Kurs über 20 Fr ist.

10% neue Aktien geben über 500 Mio, und wir schreiben wieder einen Kursverlust

Ich denke schon, denn der Kampfsportler hat bewiesen, dass es ihm nicht um die Aktionäre geht, sondern um Ruhm, Macht und Geld. Eine KE wurde zum einfachstem Wege sich frisches Geld für seinen Lohn und seine ambizionierte Pläne zu beschaffen. Eine Kotierung in HK, das lässt sich doch Alex der Grosse nicht entgehen! Das Problem ist nur, das nun HK wirklich sehr unstabil ist. Der Finanzmarkt hat in HK einen grossen Teil seiner Glaubwürdigkeit verloren und ich denke wohl kaum, dass dort nun die Banken grössere Risiken eingehen. Das gibt den AMS-Aktionären etwas Zeit.

Immer diese "versteckten & lauernden" Red-Flags und dieses Misstrauen gegenüber was noch auf einen zukommen kann...AMS wurde zu der Wochen-Trading-Aktie, langfristig investiert zu bleiben bedeutet, man wird zur Kreditlinie von Alex, schade, denn persönlich hätte ich sie gerne gekauft und für eine paar Jahre vergessen.

Noch allgemein zu der Lage: wenn sich Trump nun China wieder vorknüpft, ist das nur deswegen, da sich die Märkte mächtig erholt haben. Er spielt immer die Märkte; und er weiss, dass diese wieder runter kommen werden. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass die Diskrepanz zwischen Realwirtschaft und Aktienmärkte zu gross ist, und sich diese in einer dramatisch irrsinniger Weise entkoppelt haben. Eine solche Trennung gab es in meiner Ansicht her noch nie. Alles basiert auf Hoffnung und Gier, die Realwirtschaft hingegen ist und wird noch für länger Zeit tief deprimiert bleiben. Die Konkurs-Welle hat erst angefangen, aber es fallen schon grosse Namen, welche für Jahrzehnte ganze Bereiche, wenn nicht Sektoren, das Beispiel gezeigt haben. Nun zeigt sich auch, dass Firmen, in denen Fernarbeit möglich ist, betroffen sind (Deloitte bspw.). Klar gibt es jetzt ein Rennen gegen die Zeit und jeder Staat möchte der erste sein, den Tourismus wieder wilkommen heissen, die Geschäfte wieder zu öffnen und die Wirtschaft vorbildlich wieder aufzubauen, das ist auch verständlich. Was jedoch noch niemand weiss, ist wie gross der Schaden überhaupt sei und können einige Sachen überhaupt wieder rückgängig gemacht werden?

Technologie, Biotech bzw- Pharma sind meine grossen Favoriten für die kommenden Jahre. Aber die Wahl ist nicht einfach, denn die grösste Giftpille die man nun schlucken muss, sind die massiven Schulden welche generell in den Wirtschaften liegen. Auf die Banken wird das ganze noch rollen, das wird dann nicht mehr lustig, denn die haben seit 2008 kaum etwas dazu gelernt (wenn es ihnen nicht rechtlich vorgeschrieben wurde).

Guten Start in die Woche an euch alle! *preved*

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'940
Aussergewöhnlich!

Der obenstehende Kommentar von Kekkomachine ist hervorragend scharf analysiert. Mein Kompliment!

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
Sesselkleber

Peter Enis hat am 01.06.2020 22:08 geschrieben:

Der Kekko wird es nie lernen,dass die börse durch die erhöhte geldmenge wenig mit der realwirtschaft zu tun hat.....

Genau diese Entkoppelung ist ungesund. Mit deiner Einstellung, beweist du genau die Gier und Hoffnung, von welcher ich rede. Die meisten Anleger sind Long voreingenommen, d.h. die meisten waren sehr stark über den Kurszerfall überrascht und nun froh, doch Long zu sein und von der Hausse zu profitieren (auch wenn man sich dann doch noch sagt "hätte ich doch am 23. März noch zugekauft!"). Von daher sind nun nur noch Sterne am Himmel, alles ist wilkommen, was die Kurse treibt, der Grund dafür ist unwichtig und man fragt sich auch gerne nicht mehr warum; den Gedanken dahinter jedoch, den sollte man besser verstehen, und vor allem abwägen. Das Leverage durch die Geldmenge hat keinen festen Grund in der Realwirtschaft. Seit 2008 wurde das durch die Zentralbanken gepumpte Geld dem Markt kaum weider entzogen. Das sollte nicht sein, und die Modelle, welche du im Hintergrund ansprichst, sind durch die Null-Zins Politik und die übermässige Geldmenge, irrelevannt geworden. Weltweit kann man nun eine gewisse Deflation beobachten, welche in erster Linie durch den verhaltenen Privatkonsum, verursacht wird. Das kann sich sehr rasch ändern, spätestens dann müssen die Banken die Geldmenge dem Markt entziehen, oder die Gefahr einen Hyperinflation wird zur Realität. Spätestens dann P.Enis, wird deine hoch würdige Anlage in AMS wie Schnee an der Sonne schmelzen. Die Welt, Privat oder Öffentlich, hat eine Unmenge an Schulden aufgebaut, welche durch diese Zentralbankenpolitik ermöglicht wurde. Sehr viel, in praktisch allen Sektoren, lief auf hohen Touren auf Pump in den letzten 12 Jahren. Nun, dass es die Möglichkeit gab, dieses Leverage zu reduzieren, hat man hingegen noch mehr Geld nachgeworfen und sogar versprochen, dass es ja praktisch nie aufhören wird. Ja, schön, aber wo bleibt die Inflation, und wo bleibt die Realwirtschaft? Der Geldmarkt ist nur ein Teil des Ganzen, und dieser wird nun gemolken.

Der Gold- und Silberpreis (vor allem letzterer) sagen dementsprechend viel aus. Die Industrie läuft auf niedrige Touren, deren Preis liegt jedoch schon oberhalb des Vorkriesenniveau.

Zu AMS: Die USA und China setzten weitere Meilensteine in Richtung Technologie-Kaltkrieg. Ungf. 70% aller Microchips weltweit riechen die leckeren Dumplings in den Strassen von Taipei, bzw. besuchen die schöne Insel Formosa oder werden dort hergestellt. Das gefällt den USA überhaupt nicht und Trump will das ändern. TSMC nimmt keine Aufträge mehr von seinem Kunden NR. 2 Huawei, die Fabrik welche in den USA gebaut werden soll wird die Menge an Chipnachfrage niemals aufnehmen können, das wird nur ein Bruchteil davon. Die Trade-War-Stoppuhr wurde während dem Epizentrum der Corons-Krise aufgehalten, nun wird an beiden Seiten umso mehr am Strick gezogen. AMS könnte davon profitieren, ja, wie auch bspw. ASML, aber die Supply-Chain wird nun erstmals stark unter Druck gesetzt. Das braucht AMS im Moment gerade wirklich nicht. Bei denen muss jetzt alles, aber auch wirklich alles stimmen.

Es geht mir nicht darum ewig in einer Aktie zu investiert zu sein und jeden Cent mitzumachen. Vor allem bin ich keine Kreditlinie für selbstsichere CEO's und kann die Risiken auch einschätzten. Ob ich nun Recht habe oder nicht, das ist mir im Grunde egal, ich möchte niemandem etwas beweisen, gegenüber der Zukunft sind es immer nur Annahmen und Projektionen, danach sind wir alle immer klüger. Aber nun blindlings in dieses Chaos mein Geld zu schmeissen und im Sessel kleben zu bleiben, nein danke; nicht in dieser Lage. Das lasse ich gerne den hoffnungsvollen Träumern. Währenddessen bis 2024 mache ich gerne immer wieder Trades und, ach ja, es gibt ja auch noch andere Investitionsmöglichkeiten *music2*

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 16.09.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 131
Deine düstere Gedankenwelt impliziert...

...ein perfektes Set-Up für einen Shortisten/Leerverkäufer. Try your luck! 

Börse ist immer Spekulation - vorausgesetzt es gibt diesen Sommer/Herbst keine Spielverderber (Corona-Wiederaufflammung, Eskalation USA-China bzw. Trump Dönel dreht bei einer sich abzeichnenden Nicht-Wiederwahl vollends durch) sehe ich die Märkte mittelfristig 20-30% höher. Warum - es werden weltweit grosse staatliche Förderprogramme zur Ankurberlung der Wirtschaft aufgelegt, wir haben Geld im Überfluss und gleichzeitig Anlagenotstand bzw. keine grossen Alternativen zum Börsenmarkt und ein Zinsniveau nahe Null (CH/EU/USA). Irgendwann 'räblets' wieder, keine Frage - aber zuerst gibts neue Höchststände. Ich reite die Welle - die Angsthasen warten zu und investieren (meistens) dann, wenn sie sich 'sicher fühlen' sprich genau dann, wenn die ersten bereits wieder tranchenweise am Aussteigen sind. Buy fhe fear, sell the greed! 

 

 

 

 

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
Mr. Stock Exchange hat am 02

Mr. Stock Exchange hat am 02.06.2020 11:23 geschrieben:

...ein perfektes Set-Up für einen Shortisten/Leerverkäufer. Try your luck! 

Börse ist immer Spekulation - vorausgesetzt es gibt diesen Sommer/Herbst keine Spielverderber (Corona-Wiederaufflammung, Eskalation USA-China bzw. Trump Dönel dreht bei einer sich abzeichnenden Nicht-Wiederwahl vollends durch) sehe ich die Märkte mittelfristig 20-30% höher. Warum - es werden weltweit grosse staatliche Förderprogramme zur Ankurberlung der Wirtschaft aufgelegt, wir haben Geld im Überfluss und gleichzeitig Anlagenotstand bzw. keine grossen Alternativen zum Börsenmarkt und ein Zinsniveau nahe Null (CH/EU/USA). Irgendwann 'räblets' wieder, keine Frage - aber zuerst gibts neue Höchststände. Ich reite die Welle - die Angsthasen warten zu und investieren (meistens) dann, wenn sie sich 'sicher fühlen' sprich genau dann, wenn die ersten bereits wieder tranchenweise am Aussteigen sind. Buy fhe fear, sell the greed! 

Shorten? Meine Meinung über Short-Trades habe ich schon mehrmals im Forum geteilt. Wenn, dann verkaufe ich was ich besitze, nicht was ich mir borgen muss.

Die Rechnung wird kommen, und je höher nun gempumpt wird, desto tiefer wird der Fall sein Wink

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 01.10.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
@Mr. Stock Exchange

Du hast vollkommen recht, ich bin Deiner Meinung. Warum Kekkomachine sich in einer so düsteren Gedankenweltbewegt, hat m.A. nach damit zu tun,dass er im Fernost lebt - wo weiss ich nicht, vielleicht in HongKong und dann würde es mich nicht wundern wenn er evt. etwas deprimiert wäre über all die "Sch...se" die Donald J. Trump der grösste Bandit, Rassist und Menschenverachter der Gegenwart jeden Tag auskocht um sich selbst im Spiegel zu feiern.

Begreiflich dass man vielleicht das Vertrauen in den Allmächtigen und sich selbst verliert und die Millionen Farben das Lichtspiel der Natur zur Verfügung stellt gegen den digitalen "scwarz/weiss" Gedankenraum eintauscht, bzw. sich darin verliert.

Ich wünsche Kekkomachine, dass er sich von der psychotischen Welt verabschieden kann und in die Welt der aufgehenden Sonne eintreten wird um den Pfad zu persönlichem Glück und finanziellem Wohlstand an der Börse erfolgreich zu beschreiten.  *smile**i-m_so_happy*

Seiten