Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.993 CHF
  • -1.73% -0.018
  • 14.05.2021 09:59:40
1'353 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
Rauf oder runter?

was passiert nun? Muss man rein oder raus? Tönt schon nach verzögerungstaktik...

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Paddington hat am 20.07.2020

Paddington hat am 20.07.2020 08:14 geschrieben:

was passiert nun? Muss man rein oder raus? Tönt schon nach verzögerungstaktik...

HalloPaddy, sofortiges Hyperventilieren bringt absolut nichts.

Die Nachricht kann, denke ich, als positiv gewertet werden, denn es treten 2 VR und der VRP zurück.
Also abwarten, Beine hochlagern und Tee drinken wird das beste und gesundeste sein.  *good**smile*

LG - pedro

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
2 VR + VRP treten am 16. Sept. zurück

Ein wesentlicher Punkt, den Gertrud in Ihrem Statement nicht aufgeführt hat, sei hier nachgeliefert:

Zudem erklärte Aryzta, man komme den Forderungen der Investorengruppe teils entgegen: So träten die Verwaltungsräte Dan Flinter und Rolf Watter auf die GV hin zurück. Auch Verwaltungsratspräsident Gary McGann habe signalisiert, er trete zurück - ausser das Unternehmen kündige noch vor der GV eine Transaktion an, die der Verwaltungsrat im besten Interesse von Aryzta sehe.

Eine Aktionärsgruppe um Veraison und Cobas will erreichen, dass drei neue Verwaltungsräte gewählt werden, die eine Neuausrichtung des Unternehmens vorantreiben sollen. Das Präsidium solle an den ehemaligen Hiestand-Chef Urs Jordi gehen. Die Gruppe fordert weiter, dass Aryzta seine Bankschulden von 600 Millionen loswird. Die Gruppe vertritt rund 20 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals an Aryzta.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
ep

mein ep ist bei 3.10...ein kurzer trade gelang. Damit ich den verlust wegbringe, müsste ich was tun...die frage ist wann. Möchte nicht noch mehr verlust generieren, aber auch nichts verpassen...gibt positives und negatives in der heutigen meldung...wie schätzt ihr das ein?

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Paddington hat am 20.07.2020

Paddington hat am 20.07.2020 08:51 geschrieben:

mein ep ist bei 3.10...ein kurzer trade gelang. Damit ich den verlust wegbringe, müsste ich was tun...die frage ist wann. Möchte nicht noch mehr verlust generieren, aber auch nichts verpassen...gibt positives und negatives in der heutigen meldung...wie schätzt ihr das ein?

Ich denke Aryzta bewegt sich, die AOGV wird durchgeführt und der Weg zum Umbau unter Mitsprache der Aktionärsgruppe Veraison und Cobas, ist frei.

Es geht meiner Ansicht nach aufwärts und das ist in unser aller Sinn. Wie lange es geht bis der Kurs wieder auf Deinem EP ist, wissen die Götter ...  *scratch_one-s_head*

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
Verpasst

oje, nun wieder verpasst. Hätte bei 0.40 kaugen sollen...nun schon bei 0.51...hätte den trade nicht machen sollen resp behalten, dann wäre ich bei 0.71 auf 0 gewesen. Nun traue ich mich mit 7% plus nicht mehr zu kaufen...

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 08.05.2021
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 567
FUW

Aryzta tritt die Flucht nach vorne an. Die angestossene Strategieprüfung wird dazu genutzt, das Unternehmen ins Schaufenster zu stellen. Mehrere Interessenten an einer vollständigen Übernahme hätten sich bereits gemeldet, teilt der Tiefkühlbäcker mit. Aber ob im derzeitigen Umfeld und beim kritischen Zustand von Aryzta ein Preis zustande kommt, der bei den Aktionären gut ankommt, muss angezweifelt werden. Nichtsdestotrotz dürften Verkaufsfantasien den Kurs weiter antreiben. Die Unsicherheiten rund um die strategische Ausrichtung von Aryzta nehmen vorerst aber zu.

FUW

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
lass es sein

lass es sein. Springt mir zu viel herum. Evtl gehts nochmals tiefer und sonst ist es halt so...

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Der angeschlagene Backwarenhersteller Aryzta hat mögliche Käufer

Sie hätten unaufgefordert ihr Interesse am Erwerb aller Aktien der Gesellschaft kundgetan, wie das Schweizer Unternehmen am Montag im Rahmen der Einladung zu einer ausserordentlichen Generalversammlung mitteilte. Das Aktionärstreffen sei auf den 16. September angesetzt worden.

Bis dann solle die mit Hilfe der Investmentbank Rothschild durchgeführte strategische Überprüfung der weiteren Optionen der Firma so weit gediehen sein, dass der Verwaltungsrat eine Empfehlung bezüglich der Übernahmeangebote abgeben könne. Die Aryzta-Aktien schnellten um sieben Prozent nach oben.

Die Verwaltungsräte Dan Flinter und Rolf Watter würden im Anschluss an die Generalversammlung zurücktreten. Zuvor hatte eine Aktionärsgruppe rund um den aktivistischen Investor Veraison, die rund ein Fünftel der Aryzta-Anteile hält, die Rücktritte der beiden sowie auch von Annette Flynn, Konzernchef Kevin Toland und Präsident Gary McGann gefordert.

McGann erklärte, er werde sein Amt ebenfalls abgeben, ausser Aryzta könne seinen Aktionären vor dem Treffen eine Transaktion unterbreiten, die im besten Interesse der Gesellschaft liege. 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'569
Uebernahmepreis

Eine Uebernahme würde wahrscheinlich nach einer Change of Control Klausel die Rückzahlung der Hybriden triggern (nicht verifiziert !).
Dazu die Bankschulden von 600 Mio.
Würde also über 2 Mrd. kosten.

Nur damit niemand denkt, die aktuelle BöKap von etwa 450 Mio sei ein Spottpreis.
 

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
gertrud hat am 20.07.2020 10

gertrud hat am 20.07.2020 10:10 geschrieben:

Eine Uebernahme würde wahrscheinlich nach einer Change of Control Klausel die Rückzahlung der Hybriden triggern. Dazu die Bankschulden von 600 Mio.
Würde also über 2 Mrd. kosten.

zur damit niemand denkt, die aktuelle BöKap von etwa 450 Mio sei ein Spottpreis.

ein angemessener fairer Übernahmepreis müsste dann mindestens 3.- Fr. - oder mehr sein, wie siehst Du das?

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'083
Falsch

Falsch. Aufgrund der ausstehenden Schulden und Hybriden eher im tieferen 0.xx Frankenbetrag.

Cabrillo
Bild des Benutzers Cabrillo
Offline
Zuletzt online: 08.05.2021
Mitglied seit: 08.03.2015
Kommentare: 68
Bewertung

Auf Entity-Basis dürfte es ein Wert von ca. CHF 2,5 - 3,0 Mrd. sein. Multiples für börsenkotierte Unternehmen in der Branche Nahrungsmittel können im Internet gefunden werden (meine Quelle aus dem Jahr 2013: Umsatz 1,02 / EBIT 9,6). Gemäss Gertrud liegen die Schulden bei ca. CHF 2 Mrd (habe das nicht überprüft), ergibt also einen ungefähren Aktienpreis von CHF 0.50 - 1.00. Auf Grund der aktuellen Krise wohl eher im unteren Bereich dieser Bandbreite.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'569
Kommt drauf an wie stark und

Kommt drauf an wie stark und geschickt das ausgereizt wird, aber ich denke auch, ein Angebot wäre sicher viel näher bei CHF 1 als bei CHF 3.

Und ich denke auch, dass Veraison bei einem Angebot im Bereich 1 CHF ziemlich schnell einknicken würde. Schliesslich sind das Investoren und keine Bäcker aus Passion.
COBAS hätte daran keine Freude weil die einen viel höheren Einstand haben als Veraison, aber die waren in der Vergangenheit dermassen ungeschickt, dass sie nichts anderes verdienen. Und wenn's um Geld geht hört die Freundschaft bekanntlich auf.

Wenn es Interessenten für das Ganze gibt, dann sind einige davon sicher auch an Teilen wie dem Nordamerika Geschäft interessiert. Und das würde ein neues Management ja vielleicht veräussern wollen.
So gesehen, ist das auf jeden Fall eine belebende Nachricht. 

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
Verpasst

nun habe ich es definitiv verpasst. Kann nur hoffen, dass die 3.10 verkaufspreis kommen, damit ich bei 0 bin. Oder würdet ihr in meiner lage nach diesem hohen plus noch kaufen??

georg2710
Bild des Benutzers georg2710
Offline
Zuletzt online: 20.11.2020
Mitglied seit: 15.07.2020
Kommentare: 36
Paddington hat am 20.07.2020

Paddington hat am 20.07.2020 16:06 geschrieben:

nun habe ich es definitiv verpasst. Kann nur hoffen, dass die 3.10 verkaufspreis kommen, damit ich bei 0 bin. Oder würdet ihr in meiner lage nach diesem hohen plus noch kaufen??

Habe bei 0.55 gekauft. Steigen weiter im moment. Könnte sich immer noch lohnen

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
georg2710 hat am 20.07.2020

georg2710 hat am 20.07.2020 16:10 geschrieben:

Paddington hat am 20.07.2020 16:06 geschrieben:

nun habe ich es definitiv verpasst. Kann nur hoffen, dass die 3.10 verkaufspreis kommen, damit ich bei 0 bin. Oder würdet ihr in meiner lage nach diesem hohen plus noch kaufen??

Habe bei 0.55 gekauft. Steigen weiter im moment. Könnte sich immer noch lohnen

Sie werden sicher noch bis 0.75 steigen bis Ende September / Oktober

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 12.03.2021
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 941
Die hat jetzt schon mit all

Die hat jetzt schon mit all den Lasten eine stolze Bewertung. Im Grunde ist es immer die selbe Geschichte wenn Aktien zu steigen beginnen, einer möchte zu einem vernünftigen Preis noch Papiere los werden. Nein, auch diese Aktie ist aktuell kein kauf. 

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
Müsste

müsste zu viel investieren bei preisen über 0.5, damit ein realistischer einstandspreis möglich wird. Das geht nur auf, wenn ich bei ca 0.35 kaufen könnte. Sonst habe ich zu viel in aryzta...muss wohl oder übel abwarten...

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 187
Veraison

veraison ist scheinbar ja gegen einen verkauf. Dann sind übernahnephantasien wohl schnell vom tisch. Wenn sie sich weiter streiten gehts wohl eher nach unten. Bin gespannt, wie es morgen weitergeht

DonMichele
Bild des Benutzers DonMichele
Offline
Zuletzt online: 12.05.2021
Mitglied seit: 07.05.2020
Kommentare: 15
Veraison will, primär Geld verdienen

Veraison will, primär Geld verdienen. Am liebsten möglichst viel in möglichst kurzer Zeit (was grundsätzlich auch legitim ist). Wie Gertrud schon richtig schrieb, wenn der Preis einer allfälligen Offerte stimmt, werden die COBAS fallen lassen wie eine heisse Kartoffel - dejar a alguien en la estacada - oder so ähnlich. Oder müsste man in dem Kontext vielleicht eher sagen fallen lassen wie eine heisse Apfeltasche.

 

Wie auch immer, hier kann noch vieles passieren aber sicher ist für mich, dass Veraison was seine Investments anbelangt sagen wir mal "sehr flexibel" agiert, das haben sie in der Vergangenheit schon oft bewiesen. Ich bin heute auf jeden Fall raus und nehme die schnellen 25% gerne mit. Wie gesagt, hier kann noch viel passieren bis im September. Schaue jetzt mal von der Seitenlinie aus zu und behalte mir vor evtl. nochmals "reinzuhüpfen".

 

Wünsche einen erfolgreichen Tag allerseits.

 

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
DonMichele hat am 21.07.2020

DonMichele hat am 21.07.2020 09:42 geschrieben:

Veraison will, primär Geld verdienen. Am liebsten möglichst viel in möglichst kurzer Zeit (was grundsätzlich auch legitim ist). Wie Gertrud schon richtig schrieb, wenn der Preis einer allfälligen Offerte stimmt, werden die COBAS fallen lassen wie eine heisse Kartoffel - dejar a alguien en la estacada - oder so ähnlich. Oder müsste man in dem Kontext vielleicht eher sagen fallen lassen wie eine heisse Apfeltasche.

Richtig, persönlich glaube ich liegt das Kind anders gebettet. M.A. nach wollen sich die abtretenden VR's und VRP einen Fallschirm vergolden und hoffen die Aktionäre und Veraison mit einer Verkaufsempfehlung von ARYN zu überraschen.
Ich denke aber, dass der Schuss hinten hinaus gehen wird, weil sie bei einer Abstimmung kläglich untergehen werden.
Die Aktionäre, Veraison und auch Cobas wollen mindestens einen Kurs von 1.45 Fr. sehen sonst gibt's nur einen Rausschmiss (Abwahl nobel ausgedrückt) der bisherigen Akteure ohne goldenen Fallschirm.

Somit lautet meine Prognose - es wird nur einen Crewwechsel auf der Brücke des Mini-Supertankers geben.  *lol*

Pizza
Bild des Benutzers Pizza
Offline
Zuletzt online: 23.11.2020
Mitglied seit: 15.10.2018
Kommentare: 35
Aryzta

https://www.ser-ag.com/de/resources/notifications-market-participants/significant-shareholders.html?companyId=ARYZ#/

18.07.2020

ARYZTA AG

  • Norges Bank (the Central Bank of (Norway)

    4.97%/ -

     

    Sie bauen auf. Ich baue ab. Ich habe da ein ungutes Gefühl im Bauch. Kann es noch nicht orten. Auf jeden Fall ist hier wenig Kooperation zu sehen, was mir wichtig wäre für einen Turnaround.

     

     

     

     

    Efeu73
    Bild des Benutzers Efeu73
    Offline
    Zuletzt online: 12.03.2021
    Mitglied seit: 26.07.2012
    Kommentare: 941
    pedro hat am 21.07.2020 10:52

    pedro hat am 21.07.2020 10:52 geschrieben:

    DonMichele hat am 21.07.2020 09:42 geschrieben:

    Veraison will, primär Geld verdienen. Am liebsten möglichst viel in möglichst kurzer Zeit

    Die Aktionäre, Veraison und auch Cobas wollen mindestens einen Kurs von 1.45 Fr. sehen sonst gibt's nur einen Rausschmiss (Abwahl nobel ausgedrückt) der bisherigen Akteure ohne goldenen Fallschirm.

     

    Bei 1.45.- würde die Hütte sich mit einem MK von über 1,5mrd präsentieren. Mag sein das an den Börsen gerne übertrieben wird, aber das wäre dann schon etwas krass. 

    Für mich hat man mit den Übernahmegerüchte versucht den Preis zu treiben. Ist aber kaum einer darauf eingestiegen. Auch muss man nicht überrsscht sein wenn dann wirklich noch ein Übernahmekandidat auftaucht der dann 15 Rappen pro Aktie ausruft. Wenn man dann mit einer zweiten Partei keinen Bieterkampf auslösen kann, hat man den Salat! 

    Touchdown1
    Bild des Benutzers Touchdown1
    Offline
    Zuletzt online: 24.11.2020
    Mitglied seit: 29.03.2020
    Kommentare: 180
    Veraison

    ARYZTA: Delayed EGM and chaotic strategy process confirm the urgent need for leadership change

    July 23, 2020 

    The group of shareholders represented by VERAISON notes that the Extraordinary General Meeting which it requested on 20 May 2020 will finally take place on 16 September 2020 - four months after the request was made. The Board of Directors of Aryzta continues to relentlessly employ delaying tactics. With the breach of its previous public commitment to hold the EGM by mid-August the Board is disrespecting the trust and fundamental rights of shareholders. 

    Since 2017, the current Board of Directors has failed to set the right strategic course to focus the company and reduce the complexity of Aryzta. The massive value destruction is a clear reflection of this. It is disconcerting that the Strategic Review announced at short notice in May 2020 by the Board of Directors of Aryzta has apparently failed to reach any conclusions. Rather, the sale of the company is now the apparent priority. This leads to unneeded confusion among employees, customers, suppliers, and other stakeholders. Apparently, the Chairman and the Board do not believe in the company’s future under their leadership. 

    The shareholder group will reject any strategic action that lacks transparency and believes that such actions must be reviewed by the new Board elected on September 16. Also, the shareholder group will take any legal measures necessary to ensure the planned EGM goes ahead on 16 September 2020 in order to avoid further value destruction by the current Board in this transitional period. 

    The Chairman of the Board and two additional Board members have announced their resignations. This is a first step but clearly is not enough. The three independent candidates proposed by the shareholder group, Urs Jordi, Heiner Kamps and Armin Bieri, bring the industry expertise and leadership experience required to get Aryzta back on a solid footing. 

    The shareholder group is convinced that Aryzta’s shares trade at a significant discount to their intrinsic value. In our view, the company operates in fundamentally attractive markets, with strong positions in its core markets. Aryzta thus has a strong potential if the company takes the right path. The independent Board candidates have a clear view to focus on the core. This will reduce risks and can significantly increase value. The proposed leadership change has over recent weeks received strong support from many other shareholders and is in the best interest of all stakeholders.

    Kind regards, 
    The VERAISON-Team on behalf of the shareholder group
     

    Viva la Vida ...and have fun 

    pedro
    Bild des Benutzers pedro
    Offline
    Zuletzt online: 13.05.2021
    Mitglied seit: 31.08.2013
    Kommentare: 1'147
    @Touchdown1

    Danke Touchtown1, das kommt im richtigen Moment ... *good**smile*

    schöner Tag mit erfolgreichen Geschäften an alle ... pedro

    Efeu73
    Bild des Benutzers Efeu73
    Offline
    Zuletzt online: 12.03.2021
    Mitglied seit: 26.07.2012
    Kommentare: 941
    Wenn ich mich nicht irre

    Wenn ich mich nicht irre wurde allein das Nordamerika Geschäft einst auf etwa 1mrd geschätzt. Aktuell wird das Potenzial nur noch auf etwa 300-400 mio geschätzt. Bei einem Verkaufspreis von 1mrd würde im Preis einiges an Fantasie stecken. Das Problen, aktuell ist kein Käufer bereit für Fantasie zu bezahlen. Zeit ist Geld, davon hat die Firma beides wenig. Das die Pandemie ein Problem darstellt ist Richtig. Man kann sie aber auch nicht einfach weg denken. Tatsache ist, eine Lösung muss her. Ich als Interessierter Käufer würde ARYN zappeln lassen. Die stehen mit dem Rücken zur Wand. 

    Efeu73
    Bild des Benutzers Efeu73
    Offline
    Zuletzt online: 12.03.2021
    Mitglied seit: 26.07.2012
    Kommentare: 941
    Die Idee die VERAISON

    Die Idee die VERAISON verfolgt kommt ziemlich sicher einer Sanierung gleich. Gesund schrumpfen würde ich Vorerst anstreben, dann neu aufstellen. Das aber, wird Jahre brauchen. Allein die Teppichetage endlich mal abzufackeln wird Monate brauchen! 

    gertrud
    Bild des Benutzers gertrud
    Online
    Zuletzt online: 14.05.2021
    Mitglied seit: 09.09.2015
    Kommentare: 1'569
    Efeu73 hat am 23.07.2020 07

    Efeu73 hat am 23.07.2020 07:27 geschrieben:

    Wenn ich mich nicht irre wurde allein das Nordamerika Geschäft einst auf etwa 1mrd geschätzt. Aktuell wird das Potenzial nur noch auf etwa 300-400 mio geschätzt. Bei einem Verkaufspreis von 1mrd würde im Preis einiges an Fantasie stecken. 

    Das ist so, alles eine Frage des Preises. 2018 wurde mal ein möglicher Verkaufs-Preis auf 800 Mio geschätzt.
    Aber selbst wenn in Zeiten des billigen Geldes heute noch so ein Erlös für das US Geschäft erzielt würde, wie sähe danach das Balance Sheet der geschrumpften Aryzta aus?

    Efeu73
    Bild des Benutzers Efeu73
    Offline
    Zuletzt online: 12.03.2021
    Mitglied seit: 26.07.2012
    Kommentare: 941
    gertrud hat am 23.07.2020 08

    gertrud hat am 23.07.2020 08:20 geschrieben:

    Efeu73 hat am 23.07.2020 07:27 geschrieben:

    Wenn ich mich nicht irre wurde allein das Nordamerika Geschäft einst auf etwa 1mrd geschätzt. Aktuell wird das Potenzial nur noch auf etwa 300-400 mio geschätzt. Bei einem Verkaufspreis von 1mrd würde im Preis einiges an Fantasie stecken. 

    Das ist so, alles eine Frage des Preises. 2018 wurde mal ein möglicher Verkaufs-Preis auf 800 Mio geschätzt.
    Aber selbst wenn in Zeiten des billigen Geldes heute noch so ein Erlös für das US Geschäft erzielt würde, wie sähe danach das Balance Sheet der geschrumpften Aryzta aus?

    Hier einen vernünftigen Ausweg zu finden der für alle stimmt ist unmöglich. Das Problem ist nicht wirklich mit einem Kreuzschraubenzieher zu lösen. Ob der Wasserfall dann bis nach unten reicht ist die andere Frage. Ich bleib aber der Ansicht, gesund schrumpfen. 

    Seiten