Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.080 CHF
  • -6.51% -0.006
  • 27.10.2021 17:31:18
15'951 posts / 0 new
Letzter Beitrag
languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
libero2016 hat am 31.08.2020

libero2016 hat am 31.08.2020 17:09 geschrieben:

languard hat am 31.08.2020 17:03 geschrieben:

Wenn RLF-100 als 'die' Lösung angesehen wird, sind wir hier nicht bei Aktienbewertungen sondern bei Geo-Politik. Staaten haben andere Budgets um Vorabbestellungen zu machen und nötigenfalls auch einfach mal eine Firma wie RLF aufzukaufen, egal zu welchem Preis.. So mal als Gedankenanstoss zum Potential.

 

Gut, was ist Deine Einschätzung?

 

Mittelfristig 18 USD. Das warum findest du ein paar Seiten zurück.. 

 

Edit: Danke Shak! Kann dir nur beipflichten 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
Kalkulationen

Naja, solche Kalkulationen sind ja eh nur "was-wäre-wenn"-Spielereien. Ich les die auch gerne mal durch und träume paar Sekunden (was nicht heisst, dass ich es illusorisch finde), aber deswegen muss ja nicht jeder jetzt seine eigene Kalk machen. Das hätte ungefähr den gleichen Informationsgehalt wie meine eigenen Spielereien im Excel-Sheet mit unterschiedlichen Relief-Kursen (oh...bei CHF 2.- verdiene ich soviel, oh bei CHF 10.- siehts genial aus, da könnte ich schon eine Wohnung kaufen usw.)

Das ist so, wie wenn ein Vater von seinem fussballbegeisterten 8-jährigen Sohn anfängt Kalkulationen zu erstellen, was der mit 18, 20, 25 Jahren beim FC Liverpool verdienen KÖNNTE. Klar kann es eintreffen und ist schon x-mal geschehen. Aber die Zukunft ist kein gerader Weg, auch wenn wir glauben, das Ziel am Horizont zu sehen. Dazwischen gibt es Abzweigungen mit Umwegen und andere, die gar nicht zum Ziel führen.

Relief ist aktuell sehr schwer oder fast unmöglich zu bewerten. Vergangene Zahlen (vor Januar 2020) basieren auf ein Wirkstoff, der nicht mit Covid-19 in Verbindung stand und dessen früheres Marktsegment offenbar nicht sehr lukrativ gewesen ist.
Jetzt mit dem zufälligen Glücksfall mit Covid-19 sind wir in einer komplett anderen Situation. Das Mittel scheint AUSSERORDENTLICH gut zu wirken und die Welt (Markt) befindet sich in einer absoluten AUSNAHMESITUATION. Wenn das erste nun sich bestätigen sollte, dann kann man das mit der Unbekannten X multiplizieren. Und dann kommen noch die erst ansatzweise entdeckten Zusatzgebiete (HIV, Krebs, allgemeine Lungenkrankheiten etc.) hinzu.

Sprich, wer hier zum jetzigen Zeitpunkt eine einigermassen realistische Kalkulation erwartet, wird wohl immer irgendwie daneben liegen. (Positiv oder Negativ)

Freut euch doch, dass es höchstwahrscheinlich gut bis sensationell gut ausfallen wird (langfristig). Sobald wir eine FDA-Zulassung haben, kann man sicher mal wieder über die Bücher gehen.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
@Liberio2016 und anderen "Analysten"

vielleicht kannst Du eine der zwei gleichen Post's löschen damit Doppelspurigkeiten vermieden werden können.

Zur Sache denke ich, dass Du mit beiden Berechnungen total daneben liegst, weil Relief Therapeutics mit dem heutigen Schritt und der dazugehörigen PM ziemlich klare Vorstellungen von der Zukunft, dem zukünftigen Aktienkurs etc., bekannt gaben.

a) soll RLF in einem nächsten Schritt an die NASDAQ gehen, dort werden 4.- $US als
    Einsteigskurs verlangt und es müssen noch einige zusätzliche Bedingungen erfüllt werden,
    siehe Anhang 1

b) sollen die Aktien auch an der NYSE gehandelt werden und dort ist die Eintrittsschwelle
    nochmal etwas höher, nämlich 5.- $US sowie noch zusätzliche Hürden, bzw. Bedingungen
    die zu erfüllen sind, siehe Anhang 2

Das Management von RLF gibt solche Absichten nur bekannt, wenn sie auch sicher sind, dass sie die geforderten Vorgaben auch erfüllen können.
Weiter haben sie auch verkündet, dass Sudien Phase III zu Inhalation von RLF100 in Europa durchgeführt werden sollen, und zwar asap, nicht irgendwann.

Wenn man den bisherigen Leistungsausweis der bisherigen Leute von NeuroRX und RLF extrapoliert, kommt man von alleine darauf, das die unter 1 + 2 geforderten Ziele in kürzester Zeit erfüllt werden (d.h. vielleicht bis Ende Jahr). Absehbar ist auch, dass die Ergebnisse der Studien zur Inhalation ebenso spektakulär verlaufen wie die mit dem expanded acces im Fast Track und auch der bald abgeschlossenen Studien mit intravenöser Behandlung.

Welches kommerzielles Potential sich daraus ableiten lässt, liegt ebenfalls auf der Hand - weil RLF, NeuroRX und GEM sozusagen "all in" gehen mit ihren Investitionen und aufwandmässigen Einsatz, für die aufgezeigten Szenarien, die sie verfolgen.
Diese sind eigentlich seit Beginn an bekannt, bloss hat niemand es für möglich gehalten, dass solche "No Names" zu solch überzeugenden Leistungen und Resultaten fähig sind.

Aus diesem Grund denke ich, dass RLF sowohl was weitere Entwicklungen, als auch was den Aktienkiurs anbelangt, beinah keine Grenzen gesetzt sind, sie liegen dort wo sie sie selbst aufstellen.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 29.09.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
@libero 2016: Börsenkapitalisierung

Meine Einschätzung: Vorausgesetzt es funktioniert, alles wird approved, Inhalation dito. gehe ich alleine bei den Sprays von 300 Mio. Stück pro Jahr aus. Bei einem Preis von 50 Stutz (reine Spekulation) wären das schon mal 15 Mia. Umsatz pro Jahr. Rechnen wir mal bescheiden mit 30% Gewinn daraus. Dazu kommen die intravenösen und sonstigen möglichen Anwendungen bei Krebs, Asthma womöglich noch HIV usw. Bei einem einigermassen normalen KGV, dazu noch den Faktor zukunftssichere Branche + Innovationsbonus hinzugefügt komme ich somit auf eine Marketcap von im billigsten Fall 50 Mia. bis weit über 100. Die Firma könnte vom Davidchen zum Goliathus werden, dabei ohne Mühe auch andere Firmen schlucken und viel Geld in neue Forschung und Anwendungsbereiche investieren. Falls das Medi zum Insulin des 21. Jahrhunderts werden sollte, dann sind solche Berechnungen nicht zu hoch gegriffen.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

zuchtbulle78
Bild des Benutzers zuchtbulle78
Offline
Zuletzt online: 30.06.2021
Mitglied seit: 03.07.2015
Kommentare: 257
Bleibt mal alle lieber schön

Bleibt mal alle lieber schön am Boden und träumt nicht schon wieder von irgendwelchen Fantasiekursen. Einfach mal den Ball flach halten und geniessen, wenns mal wieder rauf geht und sich stabil haltet. Alles andere kommt von selbst. 

Völlig sinnlos irgendwelche "Berechnungen" zu machen, bringt 0 Mehrwert! 

1. kommt es anders & 2. als man denkt Wink

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Amphibolix hat am 31.08.2020

Amphibolix hat am 31.08.2020 17:52 geschrieben:

Meine Einschätzung: Vorausgesetzt es funktioniert, alles wird approved, Inhalation dito. gehe ich alleine bei den Sprays von 300 Mio. Stück pro Jahr aus. Bei einem Preis von 50 Stutz (reine Spekulation) wären das schon mal 15 Mia. Umsatz pro Jahr. Rechnen wir mal bescheiden mit 30% Gewinn daraus.
... Falls das Medi zum Insulin des 21. Jahrhunderts werden sollte, dann sind solche Berechnungen nicht zu hoch gegriffen.

Zu Deiner Information, Ventolin, ein für Asthmatiker wichtiger Spray kostet je nach Apotheke zwischen 9 - 16 Franken, und ich möchte bezweifeln ob ein Preis pro Spraydose > Fr. 18.- maximal 24.- überhaupt realistisch, plausibel und machbar ist.

... Falls das Medi zum Insulin des 21. Jahrhunderts werden sollte, dann könnte ein Kurs von fr. 18.- oder so durchaus möglich sein.

zum Vergleich - Molekular Partner N steht heute bei Börsenschluss auf 20.20 Fr. und was bieten die für diese 20.20 Fr. => eine MC von 0.538 Mia. und was haben sie für Produkte / Pipeline etc.?

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 486
Mashari hat am 31.08.2020 18

Mashari hat am 31.08.2020 18:10 geschrieben:

Naja, solche Kalkulationen sind ja eh nur "was-wäre-wenn"-Spielereien. Ich les die auch gerne mal durch und träume paar Sekunden (was nicht heisst, dass ich es illusorisch finde), aber deswegen muss ja nicht jeder jetzt seine eigene Kalk machen. Das hätte ungefähr den gleichen Informationsgehalt wie meine eigenen Spielereien im Excel-Sheet mit unterschiedlichen Relief-Kursen (oh...bei CHF 2.- verdiene ich soviel, oh bei CHF 10.- siehts genial aus, da könnte ich schon eine Wohnung kaufen usw.)

Das ist so, wie wenn ein Vater von seinem fussballbegeisterten 8-jährigen Sohn anfängt Kalkulationen zu erstellen, was der mit 18, 20, 25 Jahren beim FC Liverpool verdienen KÖNNTE. Klar kann es eintreffen und ist schon x-mal geschehen. Aber die Zukunft ist kein gerader Weg, auch wenn wir glauben, das Ziel am Horizont zu sehen. Dazwischen gibt es Abzweigungen mit Umwegen und andere, die gar nicht zum Ziel führen.

Relief ist aktuell sehr schwer oder fast unmöglich zu bewerten. Vergangene Zahlen (vor Januar 2020) basieren auf ein Wirkstoff, der nicht mit Covid-19 in Verbindung stand und dessen früheres Marktsegment offenbar nicht sehr lukrativ gewesen ist.
Jetzt mit dem zufälligen Glücksfall mit Covid-19 sind wir in einer komplett anderen Situation. Das Mittel scheint AUSSERORDENTLICH gut zu wirken und die Welt (Markt) befindet sich in einer absoluten AUSNAHMESITUATION. Wenn das erste nun sich bestätigen sollte, dann kann man das mit der Unbekannten X multiplizieren. Und dann kommen noch die erst ansatzweise entdeckten Zusatzgebiete (HIV, Krebs, allgemeine Lungenkrankheiten etc.) hinzu.

Sprich, wer hier zum jetzigen Zeitpunkt eine einigermassen realistische Kalkulation erwartet, wird wohl immer irgendwie daneben liegen. (Positiv oder Negativ)

Freut euch doch, dass es höchstwahrscheinlich gut bis sensationell gut ausfallen wird (langfristig). Sobald wir eine FDA-Zulassung haben, kann man sicher mal wieder über die Bücher gehen.

 

 

Bravo! Superbeitrag! Relief befindet sich in einer, ich möchte mal sagen quantenphysikalischen Phase. Berechnungen sind schwierig, darum wird es hier recht volatil zu und her gehen ! Gewisse Forumsteilnehmer benutzen das Wort Rakete, ich möchte es eher mit einem Raumschiff vergleichen!*music2*

nf

Spartacus
Bild des Benutzers Spartacus
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 103
Feuerwehrmann...

Update: 8/31 AM

No x-rays today yet. Vent still in APRV mode and set at 50% today. ECMO is 100%. All labs are looking good and blood pressure is “perfect”.

Momoa one
Bild des Benutzers Momoa one
Offline
Zuletzt online: 29.05.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 422
Tolles Video

COACH ME and I will learn. CHALLENGE ME and I will grow. BELIEVE IN ME and I will win.

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 14.10.2021
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 133
pedro hat am 31.08.2020 17:38

pedro hat am 31.08.2020 17:38 geschrieben:

vielleicht kannst Du eine der zwei gleichen Post's löschen damit Doppelspurigkeiten vermieden werden können.
....

 

@Pedro --> Doppelpost gelöscht, danke für den Hinweis.

 

Vielen Dank an alle für die wertvollen Einschätzungen, Informationen und Denkanstösse.

Am meisten hat mich der Post von Pedro beeindruckt:

a) soll RLF in einem nächsten Schritt an die NASDAQ gehen, dort werden 4.- $US als
    Einsteigskurs verlangt und es müssen noch einige zusätzliche Bedingungen erfüllt werden,
    siehe Anhang 1

b) sollen die Aktien auch an der NYSE gehandelt werden und dort ist die Eintrittsschwelle
    nochmal etwas höher, nämlich 5.- $US sowie noch zusätzliche Hürden, bzw. Bedingungen
    die zu erfüllen sind, siehe Anhang 2

Eine tolle Information die den Stand von RLF mit einer prüfbare Aussage  untermauert. Ohne was wäre "Wenn", wie andere bereits bemängeln.

 

Eine Bitte habe ich noch.
Lernt bitte, die Zitate in den Post's zu kürzen, das ist so was von unmöglich und unleserlich.

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Online
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Grössere Bestände im kontinuierlichen Abverkauf?

Mal 'ne naive Frage an unsere Exprten:

Kann's vielleicht sein, dass nebst "normalem und Day-Trading" analog zur Platzierung der Aktien aus der  SFF-Aktion an der Börse, grössere Bestände in den Handel gebracht werden, um Liquidität "abzuschöpfen/einzusammeln". Dies, ohne den Kurs allzu stark beeinflussen zu wollen, d.h. extreme Ausschläge nach oben und unten? 

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'153
2brix hat am 30.08.2020 14:13

2brix hat am 30.08.2020 14:13 geschrieben:

Wie würde ein RS vor sich gehen? Wenn ich mich nicht irre, müssen alle Aktionäre zustimmen?

Könnte man dies ggf mit den Zahlen im September beantragen/kombinieren?

kannst du das bitte beantworten gertrud?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'641
@ 2brix

Nein, weiss ich nicht.
Finde, die paar Maxl von Relief und NeuroRX sollen sich jetzt mal drauf konzentrieren, dass sie belastbare klinische Resultate vorlegen können, und nicht am Aktienkurs rumdoktern.

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
nachtfalter hat am 31.08.2020

nachtfalter hat am 31.08.2020 18:29 geschrieben:

Relief bfindet sich in einer, ich möchte mal sagen quantenphysikalischen Phase.

*biggrin* Haha...du meinst, die Schrödinger Relief-Aktie. Solange wir nicht in die Blackbox schauen (kalkulieren), ist Erfolg/Misserfolg gleichzeitig vorhanden. Schauen wir rein (kalkulieren), "stirbt" oder "lebt" die Aktie.

Bitte keine Kalkulationen mehr!!!! Wer weiss, was dies in unserem Quanten-Universum auslöst...(und ab morgen sind dann plötzlich alle Studienergebnisse schlecht...auch die schon älteren. *blum3* )

cashguru8704
Bild des Benutzers cashguru8704
Offline
Zuletzt online: 29.07.2021
Mitglied seit: 25.11.2015
Kommentare: 537
gertrud hat am 31.08.2020 19

gertrud hat am 31.08.2020 19:39 geschrieben:

Nein, weiss ich nicht.
Finde, die paar Maxl von Relief und NeuroRX sollen sich jetzt mal drauf konzentrieren, dass sie belastbare klinische Resultate vorlegen können, und nicht am Aktienkurs rumdoktern.

Dies kommt.. bis jetzt hatte alles Hand und Fuss was RLF gemacht hat.

Wie schon mehrmals gesagt, wette ich darauf, dass das FDA Approval ausserbörslich bekannt gegeben wird! Mir scheint man stimmt sich mit FDA ab und aber mit dem US Pharma Partner. Geduld und wir werden belohnt!!!

Momoa one
Bild des Benutzers Momoa one
Offline
Zuletzt online: 29.05.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 422
NeuroRx Post auf LinkedIn

COACH ME and I will learn. CHALLENGE ME and I will grow. BELIEVE IN ME and I will win.

KaM
Bild des Benutzers KaM
Offline
Zuletzt online: 11.10.2021
Mitglied seit: 13.11.2018
Kommentare: 118
nummelin hat am 17.02.2020 14

nummelin hat am 17.02.2020 14:07 geschrieben:

Stellt euch vor ihr hättet 10 Millionen Relief und sie würden das Mittel zum Coronavirus heraus bringen  Dirol  ihr müsstet wahrscheinlich nie mehr arbeiten gehen..... Yahoo

Schaut euch mal an was nummelin damals geschrieben hat 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 19.10.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 866
Nummelin darf man nicht

Nummelin darf man nicht unterschätzen, er hatte immer den weitblick, auch mit den Kursprognosen. 

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'153
du weisst schon, dass man

du weisst schon, dass man Beiträge anpassen kann *acute*

Der Zeitpunkt 17.02 ist auch spannend.

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 18.09.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 906
Domtom01 hat am 16.09.2019 21

Domtom01 hat am 16.09.2019 21:49 geschrieben:

Eine uralte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab." Wenn eine Idee, eine Vorgehensweise, eine Organisation, ein Produkt einfach nicht mehr so funktioniert wie früher, „versuchen“ viele Manager, anstatt im metaphorischen Sinne „abzusteigen“, andere Strategien, nur um bloß ja nichts am Status Quo zu ändern. Viele Betroffene haben indes den Eindruck, dass die nötigen radikalen Veränderungen nicht oder nur halbherzig in Angriff genommen werden. Und mit viel Humor nehmen sie sich der Problematik — dem Reiten toter Pferde an. Man will es einfach nicht wahrhaben, dass das Pferd tot ist, auf dem man so viele Jahre geritten ist, und große Taten vollbracht hat. Neben Sarkasmus ist dabei auch Selbstironie und Humor zu spüren, wenn Alternativen zum notwendigen Wandel aufgezeigt werden, wie ... Wir besorgen eine stärkere Peitsche. Wir wechseln die Reiter. Wir sagen: 'So haben wir das Pferd doch immer geritten.' Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren. Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet. Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde. Wir bilden eine Task Force, um das tote Pferd wiederzubeleben. Wir schieben eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen. Wir stellen Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an. Wir ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist. Wir kaufen Leute von außerhalb ein, um das tote Pferd zu reiten. Wir schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden. Wir erklären: 'Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht doch motivieren könnte.' Wir machen zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen. Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es billigere Berater gibt. Wir kaufen etwas zu, das tote Pferde schneller laufen lässt. Wir erklären, dass unser Pferd "besser, schneller und billiger" tot ist. Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung für tote Pferde zu finden. Wir überarbeiten die Leistungsbeschreibung für tote Pferde. Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein. Wir besuchen teure Seminare um mehr über die Lebensgewohnheiten toter Pferde zu lernen. Wir tauschen das tote Pferd gegen eine tote Kuh aus. Wir beschäftigen externe Berater, die erklären, wir müssten Personal entlassen, um das tote Pferd preiswerter zum traben zu bringen. Wir outsourcen das tote Pferd. Der Subunternehmer kann es wahrscheinlich besser reiten. Wir malen PowerPoint-Folien, die präsentieren, was das Pferd könnte, wenn es denn leben würde. Wir erklären, daß ein totes Pferd von Anfang an unser Ziel war. Wir legen das tote Pferd bei jemand anderem in den Stall und behaupten, es sei seines. Wir bilden eine neue Abteilung und integrieren alle toten Pferde um Synergien zu nutzen. Wir leugnen, jemals ein Pferd besessen zu haben. Wir wechseln den Pferdelieferanten. Wir suchen einen finanzstarken Partner und gründen zusammen mit dessen toten Pferden ein Joint Venture. Wir bringen die toten Pferde unter einem phantasievollen Namen an die Börse. Wir nennen das tote Pferd "Dead Horse Power" und bieten es als neuestes Produkt auf dem zentralafrikanischen Markt an. Wir tauschen das tote Pferd gegen ein anderes totes Pferd aus, dass laut Prognose schneller läuft. Wir lassen den Stall renovieren. Wir schlagen dem Personalrat vor, Leistungsanreize für tote Pferde einzuführen. Wir starten einen internen Ideenwettbewerb zum Reiten toter Pferde. Wir weisen den Reiter an, sitzen zu bleiben, bis das Pferd wieder aufsteht. Wir überarbeiten die Dienstanweisung für das Reiten von Pferden.

 

Thai84
Bild des Benutzers Thai84
Offline
Zuletzt online: 17.09.2021
Mitglied seit: 16.04.2015
Kommentare: 283
OTCQB läuft heute irgedwie

OTCQB läuft heute irgedwie komisch viel weniger Volumen als Schweiz und auch der Kursverlauf schwach. Irgend jemand eine erklärung für das?? 

Deimos
Bild des Benutzers Deimos
Offline
Zuletzt online: 16.10.2021
Mitglied seit: 04.08.2020
Kommentare: 147
Thai84 hat am 31.08.2020 21

Thai84 hat am 31.08.2020 21:56 geschrieben:

OTCQB läuft heute irgedwie komisch viel weniger Volumen als Schweiz und auch der Kursverlauf schwach. Irgend jemand eine erklärung für das?? 

Stell die Frage mal anders herum, Warum waren die Leute hier bereit so viel zu kaufen und für diesen Preis? Hast du eine Erklärung dafür? 

zenmaster1
Bild des Benutzers zenmaster1
Offline
Zuletzt online: 08.01.2021
Mitglied seit: 03.07.2020
Kommentare: 68
Heutiger Tag

Hi Thai,

die "Erklärung" dürfte recht simpel sein, bzw. war heute ein mega Tag (auch wenn nicht Raketenmässig)

1. es wurden knapp 250m Aktien ausgegeben, dh. knapp CHF140m Mkt Cap mehr, was alleine schon einer 10% Steigerung entspricht

2. Amis reagieren auf KEHs eigentlich sehr empfindlich, sogar bei so Frontrunner wie Tesla gibt es wenigstens kurz danach immer einen Dip

Summa summarum hat der Markt die KEH sehr gut weggesteckt, minus den CHF30m Cash haben wir trotzdem eine Steigerung der Mkt Cap um insgesamt CHF200m - wenige Kapitalerhöhungen werden am Markt so aufgenommen (eine Ausnahme ist hier die all or nothing KEH von MB). 

Ich hatte nach den News heute morgen mit einem Dip (wenigstens am OTC Markt) gerechnet, daher ist doch alles super - das war ein Riesenfragezeichen vor diesem WE wie RLF wie Studien eigentlich finanziert.

LG,

Z

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Thai84 hat am 31.08.2020 21

Thai84 hat am 31.08.2020 21:56 geschrieben:

OTCQB läuft heute irgedwie komisch viel weniger Volumen als Schweiz und auch der Kursverlauf schwach. Irgend jemand eine erklärung für das?? 

Was hast Du erwartet? +50%? *unknw*

@ +/- all

Könnt ihr nicht einfach die Studienergebnissen abwarten? Theorien, Spekulationen, schlaflose Nächte...was fehlt euch noch? *scratch_one-s_head*

Thai84
Bild des Benutzers Thai84
Offline
Zuletzt online: 17.09.2021
Mitglied seit: 16.04.2015
Kommentare: 283
Zählt man das Volumen von

Zählt man das Volumen von Schweiz und Amis zusammen kommt man fast genau auf die 66milionen Aktien wo heute morgen gemeldet worden sind? Zufall oder hat  das etwas gemeinsam? 

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 486
@Mashari

Genau! Du hast es auf den Punkt gebracht, so meine ich das.

Relief befindet sich in einer Transformationsphase. Das ist zu vergleichen mit dem Prozess, welcher  in einer Schmetterlingspuppe abläuft, jetzt hoffen wir alle, dass wirklich ein prächtiger Falter ausschlüpft! Klar doch, welcher Metapher ich mich bediene.

Besten Dank an alle Schreiberlinge *wink*

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 88
Yahoo Forum

der Mann hatte eine gute Idee:

Posted this am that I sent my States CDC & Senators/Congressman all the information I had on avipdadil, the trials & IND's ect. Got a personal phone call back from a Senator thanking me for thie information, that no one at the state level or state cdc was aware of this therapeutic & its caused a buzz in her office. They are looking into it immediately. I highly recommend everyone contact their state goverments & state CDC to inform them of Avipdadil. No stock info just simply the science & connections behind the science. It is becoming obvious that we assume everyone knows or will know about this & they will if you all do your part.

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 88
Feuerwehrmann & Merge-Gerücht

ebenfalls vom Yahoo-Forum....denke, das könnte hier auch interessieren:
1. If there is real improvement for the firefighter captain, why is the ECMO and ventilator numbers fluctuating so much and sometimes adjusting higher?

This is because the doctors are being aggressive and have changed the ventilator settings now to APRV. This is continued pressure on the airways that releases the pressure in timed intervals. This is more strenuous on the lungs but helps to strengthen them as it encourages spontaneous breathing. The reason we have not seen dramatic chest x-rays yet is because there is fluid still in the lungs. The firefighter must regain the strength in his own lungs to be able to clear this fluid. Therefore, what you may have seen on normal CPAP or PEEP settings of 40%, when the ventilator settings are changed to a more strenuous setting, it is totally expected that you will see a much higher % change! But understand the end goal of the doctors and why they are doing this. Therefore, good signs that they believed he is now getting strong enough to regain his own breathing.

#2. Why don't we see the dramatic changes occurring quickly in the firefighter?

Let's look at him objectively for a moment, strictly by the numbers.
Does he have coronavirus? Yes, so that gives him an 98% chance of survival (WHO website). Did he develop sepsis? Yes so that gives him an 80% chance of survival (NIH website). Did he develop septic shock? Yes, so that gives him 60% chance of survival. Was he sick enough to be put on ECMO? Yes, so that gives him 30% chance of survival according to a nine-state study published in cardiac FR journal from April 2020. ECMO with signs of septic shock? we can have that chance to 15% now according to BMC critical care journal published April 2020. Severe ARDS slices that another 65% according to NIH. SO IF WE GO STRICTLY BY THE NUMBERS, WE ARE TALKING ABOUT A VERY SICK MAN HERE WITH POSSIBLY A 7% CHANCE OF SURVIVAL! And, in case you didn't know what ECMO is, it's extra corporeal (body) membrane oxygenation. Think like dialysis for the lungs! Get the clearer picture now of why this is a special case? Further, Captain Searcy may fall into a very special category of people that, according to Global Sepsis Alliance, only 2 to 5% of people belong in. these are people who develop multi-organ injury typical for sepsis within 8 to 10 days after contracting Covid19.

#3. What if NeuroRx and Relief merge and then issue more shares? Will that dilute us then?

  Imagine it this way, right now would you have a chunky, fat piece of the pie. Then neuro and Relief merge and apply for issuing new shares, remember that I said, the intrinsic value of the companies combined is much greater than either of them alone. Neuro didn't have any shares publicly traded, so it makes sense that we can add a few more. Because now we have two great companies and it doesn't make sense to think two companies should operate from one company's worth of shares. Plus, now the market cap has increased significantly assuming neither paid too much for the merger/acquisition.

We now have the same portion of pies but our slices look different. Instead of fat, chunky slices of pie, we now have long but thinner slices of pie. However, they still equal about the same for value. Think about comparing a Chicago deep dish personal pan pizza versus a longer slice of New York thin crust! Surface area differences for one, but with the density of the other, they more or less offset each other. In the end, it's the difference between saying a half dozen, half of 12, or six. they all say the same thing just in different ways Smile

To be technical, the ONLY thing we may lose in that situation is the percentage of voting rights we have as shareholders.

May God bless Captain Searcy and his family, the people battling with coronavirus, the healthcare providers on the frontlines, and the hands in control of this wonder drug. I wish for lifesaving success first and foremost, and then for those of us who believes in this stock, and have invested, that we should accrue revenue in great quantities for having believed, invested, and taken the chances we took with our finances.

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 486
@gutschi1

gutschi1 hat am 01.09.2020 00:03 geschrieben:

der Mann hatte eine gute Idee

Im Stil:  Man kann das Pferd zur Tränke führen, aber saufen muss es selber!*mosking*

nf

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 351
Update: 8/31 PM

Update: 8/31 PM

X-rays from earlier today still showed pneumonia present but also showed some improved aeration. Vent is still in APRV mode with a setting of 50%. ECMO is still 100%. Labs and other vitals looking good and holding their own.

Seiten