Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.136 CHF
  • +3.04% +0.004
  • 23.09.2021 12:52:23
15'798 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Töfftourist
Bild des Benutzers Töfftourist
Offline
Zuletzt online: 14.09.2021
Mitglied seit: 01.09.2020
Kommentare: 39
Chris hat am 07.09.2020 19:22

Chris hat am 07.09.2020 19:22 geschrieben:

Der infizierte Berliusconi...

Wäre spannend zu erfahren was da vorging!

Das San Raffaele Spital verwendet ein Rheumamittel Namens Anakinra.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112693/COVID-19-Rheumamittel-Anakinra-erzielt-in-Beobachtungsstudie-klinische-Verbesserungen

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 485
San antonio, verzweifelte Familie
Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 01.06.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
Tommy Update

Tommy Searcy is septic from an unknown infection. Drs have given a broad general antibiotic.
A blood culture has been done & they are currently waiting on the results.
Good news is, his ECMO is now down to 30% & he TESTED NEGATIVE FOR COVID-19!
They are now focusing on the infection.
Praying for your Drs to have the wisdom to track down & treat this infection, Capt. Searcy!

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

HeMu
Bild des Benutzers HeMu
Online
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 12.07.2016
Kommentare: 95
Ganzes update

Update 11:22 pm

Tommy is septic from an unknown infection. 

The doctors are trying to locate the infection and are giving a broad-spectrum antibiotic. We should have a better idea in the next 24 hrs if these antibotics will target the infection. A blood culture has been done and we are waiting on the results. 

 

Positive side note: The ECMO has been reduce to 30% and Tommy tested NEGATIVE! for COVID-19. Now we are focusing on the infection. 

 

Please continue to pray, especially over these next 24-48hrs.

Tommy’s white blood cell count has went up drastically. The Dr’s are worried about his Blood pressure. They are not sure if they can find the the infection. The Dr. wants us to go to the hospital. Prayers are needed. Thank you.

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

geronimo078
Bild des Benutzers geronimo078
Offline
Zuletzt online: 10.06.2021
Mitglied seit: 06.01.2014
Kommentare: 268
HeMu hat am 08.09.2020 08:20

HeMu hat am 08.09.2020 08:20 geschrieben:

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

Ich würde eher sagen, aviptadil hat seinen Job erledigt, da Covid-19 weg ist. Nur war das Immunsystem bereits so geschwächt das er sich unterdessen einen anderen Infekt zugezogen hat. Leider kommt das durchaus mal vor im Krankenhaus.

Ich bin kein Arzt aber soweit mir bekannt ist das vorallem mit der Lunge und Intubation immer mal wieder ein Problem. Daher und soviel ich von seiner Krankheitgeschickte weis, kann ich mir durchaus vorstellen das die Infektion in der Lunge zu finden sein wird. Wie der Zusammenhang mit in Infektionen und dem ECMO sind ist mir nicht bekannt.

Ich kenne das  von zwei Fällen um persönlichen Umkreis, allerdings nicht mit Covid-19

Viper2015
Bild des Benutzers Viper2015
Offline
Zuletzt online: 13.07.2021
Mitglied seit: 26.02.2015
Kommentare: 33
geronimo078 hat am 08.09.2020

geronimo078 hat am 08.09.2020 08:27 geschrieben:

HeMu hat am 08.09.2020 08:20 geschrieben:

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

Ich würde eher sagen, aviptadil hat seinen Job erledigt, da Covid-19 weg ist. Nur war das Immunsystem bereits so geschwächt das er sich unterdessen einen anderen Infekt zugezogen hat. Leider kommt das durchaus mal vor im Krankenhaus.

Ich bin kein Arzt aber soweit mir bekannt ist das vorallem mit der Lunge und Intubation immer mal wieder ein Problem. Daher und soviel ich von seiner Krankheitgeschickte weis, kann ich mir durchaus vorstellen das die Infektion in der Lunge zu finden sein wird. Wie der Zusammenhang mit in Infektionen und dem ECMO sind ist mir nicht bekannt.

Absolut richtig. Ich kann es nur bestätigen, weil bei uns im Dorf genau das gleiche passiert ist. 10 Tage Intubiert (Covid19) und plötzlich eine Bakterielle Infektion. Wurde mit Antibiotikum behandelt. 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.09.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 865
Mashari hat am 07.09.2020 20

Mashari hat am 07.09.2020 20:02 geschrieben:

Hier noch ein interessanter Forumbeitrag des Users Goldbarren999 aus dem Wallstreet-Online Forum:

 

Sein DD-Fazit:

Covid-19 intravenös - Peanuts - ist nur der Schlüssel zum Lungenmarkt, der auf 100 Milliarden geschätzt wird, allein der Asthmamarkt beläuft sich auf 30 Milliarden und dort warten mindestens Kunden für 10 Milliarden schon heute auf einen Ersatz.

Danke Mashari respektive goldbarren999, interessanter Punkt. Das tolle an Aviptadil ist, dass für solche weiter Anwendungen auch jeweils nur die Wirksamkeit nachzuweise ist.

Eine Frage: Nehmen wir an, wir kriegen die Zulassungen für die gegenwärtigen Studien und COVID klingt ab. Richten sich die gegenwärtigen Studien im Wesentlichen auf COVID oder würde bei einer Zulassung damit andere Krankheiten auch abgedeckt? Könnte RLF damit bereits einen Umsatz generieren, welcher zur Finanzierung weiterer Studien eingesetzt werden könnte?

LG Oblomov

 

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
HeMu hat am 08.09.2020 08:20

HeMu hat am 08.09.2020 08:20 geschrieben:

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

Guten Morgen HeMu, wie wär's denn wenn Du versuchen würdest die Geschehnisse in dieser Welt nicht so digital 0 / 1 oder schwarz / weiss zu vestehen / interpretieren?
Es gibt doch mio. von Farbnuancen zwischen schwarz und weiss.

Ich wünsche Dir einen besonders schönen farbigen Herbsttag.

Lieben Gruss - pedro   *good**smile*

Von Geronimo an Oblomov:
Ich würde eher sagen, aviptadil hat seinen Job erledigt, da Covid-19 weg ist.

Nur war das Immunsystem bereits so geschwächt das er sich unterdessen einen anderen Infekt zugezogen hat.
Leider kommt das durchaus mal vor im Krankenhaus.

das wäre dann eine der zwischen schwarz und weiss liegenden Farben ...

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.09.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 865
pedro hat am 08.09.2020 09:08

pedro hat am 08.09.2020 09:08 geschrieben:

HeMu hat am 08.09.2020 08:20 geschrieben:

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

Guten Morgen HeMu, wie wär's denn wenn Du versuchen würdest die Geschehnisse in dieser Welt nicht so digital 0 / 1 oder schwarz / weiss zu vestehen / interpretieren?
Es gibt doch mio. von Farbnuancen zwischen schwarz und weiss.

Ich wünsche Dir einen besonders schönen farbigen Herbsttag.

Lieben Gruss - pedro   *good**smile*

Hmm, entweder hatte er Covid oder nicht, ich sehe das auch Schwarz-Weiss.

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
oblomov hat am 08.09.2020 09

oblomov hat am 08.09.2020 09:00 geschrieben:

Danke Mashari respektive goldbarren999, interessanter Punkt.
Das tolle an Aviptadil ist, dass für solche weiter Anwendungen auch jeweils nur die Wirksamkeit nachzuweisen ist.

Eine Frage:  Nehmen wir an, wir kriegen die Zulassungen für die gegenwärtigen Studien und COVID klingt ab.
Richten sich die gegenwärtigen Studien im Wesentlichen auf COVID oder würde bei einer Zulassung damit andere Krankheiten auch abgedeckt?
Könnte RLF damit bereits einen Umsatz generieren, welcher zur Finanzierung weiterer Studien eingesetzt werden könnte?

Super Frage Oblomov, danke so kommen wir vielleicht auch ohne News weiter ...

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 22.09.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
oblomov hat am 08.09.2020 09

oblomov hat am 08.09.2020 09:00 geschrieben:

Eine Frage: Nehmen wir an, wir kriegen die Zulassungen für die gegenwärtigen Studien und COVID klingt ab. Richten sich die gegenwärtigen Studien im Wesentlichen auf COVID oder würde bei einer Zulassung damit andere Krankheiten auch abgedeckt? Könnte RLF damit bereits einen Umsatz generieren, welcher zur Finanzierung weiterer Studien eingesetzt werden könnte?

LG Oblomov

Die ersten Studien gelten für folgende Gebiete(siehe clinicaltrials.org)

  • Critical COVID-19 With Respiratory Failure
  • Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)
  • Corona Virus Infection
  • Acute Lung Injury
  • Dyspnea
  • Sarkoidosis

Der orphan Drug status gilt für ARDS und alle Chronischen Lungenkrankeiten, dazu zählt auch Asthma. 

 

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.09.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 865
languard hat am 08.09.2020 09

languard hat am 08.09.2020 09:23 geschrieben:

oblomov hat am 08.09.2020 09:00 geschrieben:

Eine Frage: Nehmen wir an, wir kriegen die Zulassungen für die gegenwärtigen Studien und COVID klingt ab. Richten sich die gegenwärtigen Studien im Wesentlichen auf COVID oder würde bei einer Zulassung damit andere Krankheiten auch abgedeckt? Könnte RLF damit bereits einen Umsatz generieren, welcher zur Finanzierung weiterer Studien eingesetzt werden könnte?

LG Oblomov

Die ersten Studien gelten für folgende Gebiete(siehe clinicaltrials.org)

  • Critical COVID-19 With Respiratory Failure
  • Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)
  • Corona Virus Infection
  • Acute Lung Injury
  • Dyspnea
  • Sarkoidosis

Der orphan Drug status gilt für ARDS und alle Chronischen Lungenkrankeiten, dazu zählt auch Asthma. 

 

 

Danke languard, das tönt ja sehr gut! Aber bei der Studie kommen ja nicht explizit Asthmatiker vor, haben diese dieselben Symptome wie Covid-Patienten? Wie kann damit nachgewiesen werden, dass Aviptadil bei Asthmatikern wirkt? Sorry für die ev. dumme Frage, aber ich bin halt nicht vom Fach.

LG Oblomov

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 22.09.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
oblomov hat am 08.09.2020 09

oblomov hat am 08.09.2020 09:29 geschrieben:

languard hat am 08.09.2020 09:23 geschrieben:

oblomov hat am 08.09.2020 09:00 geschrieben:

Eine Frage: Nehmen wir an, wir kriegen die Zulassungen für die gegenwärtigen Studien und COVID klingt ab. Richten sich die gegenwärtigen Studien im Wesentlichen auf COVID oder würde bei einer Zulassung damit andere Krankheiten auch abgedeckt? Könnte RLF damit bereits einen Umsatz generieren, welcher zur Finanzierung weiterer Studien eingesetzt werden könnte?

LG Oblomov

Die ersten Studien gelten für folgende Gebiete(siehe clinicaltrials.org)

  • Critical COVID-19 With Respiratory Failure
  • Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)
  • Corona Virus Infection
  • Acute Lung Injury
  • Dyspnea
  • Sarkoidosis

Der orphan Drug status gilt für ARDS und alle Chronischen Lungenkrankeiten, dazu zählt auch Asthma. 

 

 

Danke languard, das tönt ja sehr gut! Aber bei der Studie kommen ja nicht explizit Asthmatiker vor, haben diese dieselben Symptome wie Covid-Patienten? Wie kann damit nachgewiesen werden, dass Aviptadil bei Asthmatikern wirkt? Sorry für die ev. dumme Frage, aber ich bin halt nicht vom Fach.

LG Oblomov

Der orphan Drug status heiss nicht, dass wir es automatisch für Asthma vermarkten können, aber es ist für alle Chronischen Lungenkrankheiten geschützt. Das heisst auch, dass z.B. PHAS ihr Produkt z.B. nicht für Asthma auf den Markt nehmen kann. 

Als erstes werden die oben genannten Studiengebiete abgedeckt. Für Asthma wird es vermutlich eine eigene Inhalator Studie geben, sobald nach der COVID Studie Ressourcen frei werden. Der Inhalator könnte jedoch nach einer Zulassung aus der ersten Studie auch sofort als Off-Label Produkt für Asthma eingesetzt werden. Dies würde mal erste Erfahrungswerte geben. Das Potential ist enorm und es bleibt spannend Smile

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'629
Könnte hier zum Ausgleich mal

Könnte hier zum Ausgleich mal jemand wieder einmal etwas Kritisches schreiben?

Sind diese - gewollt oder ungewollt - durchgesickerten "Papers" über die phantastischen Erfolge von Aviptadil im extended access, auf denen die ganze Begeisterung hier gründet, inzwischen durch Peer Review validiert?

Müsste der CSDM review nicht längst stattgefunden haben?

Hypthetisch angenommen, der Nutzen von Aviptadil bei Covid-19 wäre Null. Was wäre der aktuelle Wert der Firma, wenn das Medikament für all die anderen potentiellen Anwendungen weiter klinisch getestet würde?

Nichts gegen Aviptadil oder Relief.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
gertrud hat am 08.09.2020 09

gertrud hat am 08.09.2020 09:49 geschrieben:

Könnte hier zum Ausgleich mal jemand wieder einmal etwas Kritisches schreiben?

Sind diese - gewollt oder ungewollt - durchgesickerten "Papers" über die phantastischen Erfolge von Aviptadil im extended access, auf denen die ganze Begeisterung hier gründet, inzwischen durch Peer Review validiert?

Müsste der CSDM review nicht längst stattgefunden haben?

Hypthetisch angenommen, der Nutzen von Aviptadil bei Covid-19 wäre Null. Was wäre der aktuelle Wert der Firma, wenn das Medikament für all die anderen potentiellen Anwendungen weiter klinisch getestet würde?

Einverstanden, das hat gerade Gertrud übernommen ...  *lol*

geronimo078
Bild des Benutzers geronimo078
Offline
Zuletzt online: 10.06.2021
Mitglied seit: 06.01.2014
Kommentare: 268
gertrud hat am 08.09.2020 09

gertrud hat am 08.09.2020 09:51 geschrieben:

Sind diese - gewollt oder ungewollt - durchgesickerten "Papers" über die phantastischen Erfolge von Aviptadil im extended access, auf denen die ganze Begeisterung hier gründet, inzwischen durch Peer Review validiert?

Sollten diese unterdessen sein, das ist richtig. Nur wann dies publiziert wird entscheided halt Relief. Irgendetwas läuft im Hintergrund, leider wissen wir "noch" nicht was.

Ein FDA Entscheid muss, soweit mir bekannt, innert 3 Tagen publiziert werden. Bei Peer Reviews gibt es da wohl kein Zeitfenster.

Sollten wichtige News publiziert werden, wäre vermutlich der Nachmittag vor US Börsenstart der richtige Zeitpunkt. Allerdings bis nächsten DIenstag müssten die Geheimisse gelüftet werden. Ansonsten ist dies schon sehr suspekt und mit einem Kursverlust wäre zu rechnen. 

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
gertrud hat am 08.09.2020 09

gertrud hat am 08.09.2020 09:51 geschrieben:

Könnte hier zum Ausgleich mal jemand wieder einmal etwas Kritisches schreiben?

Weil halt (im Moment) nichts Kritisches rausgefunden wurde. Die meisten Basher (kritisieren und bashen sind natürlich nicht dasselbe, aber sie behandeln die gleichen Themen) konzentrieren sich eher auf ein R/S Split, der Anzahl Aktien oder generell bösen Absichten von GEM. (Weil in diesem Bereich aktuell die beste Angriffsfläche besteht, zumindest, wenn man es nur oberflächlich betrachtet.)

Rein aus medizinischer Sicht gibt es aber glaub in der Tat (noch) keine dunklen Wolken. Natürlich kann man trefflich spekulieren, wenn News (und Studienergebnisse) ausbleiben. Für die einen ist das ein schlechtes Zeichen, für die anderen ein gutes.

Ein User eines anderen Forums hat ja vor paar Tagen geschrieben:

Was gerade in unseren Köpfen vor sich geht ist der Test unseres inneren Widerstands. Ist wie bei der Chartanalyse. Bisher habe ich KEINE einzige Aussage eines Arztes gesehen, der das Potential von VIP in Abrede stellt, das "negativste" ist schweigen im Walde, also aussitzen und hoffen, dass RLF-100 scheitert. Aber die Chancen sinken zusehends, VIP ist Natur und wenn Natur plötzlich nicht mehr funktionieren würde, würden wir demnächst sterben, samt aller Tierarten, welche ebenfalls darauf angewiesen sind.

Es ist die viel zitierte Ruhe vor dem Sturm. Wir alle wissen, dass in den nächsten Tagen bzw. Wochen sich Entscheidendes tun wird. Entweder im positiven oder halt im negativen Sinn. Erst wenn diese Ergebnisse veröffentlicht sind, können wir darüber seitenlang diskutieren. Und die Situation wird wohl dann eher Super oder Katastrophal sein. Ich erwarte kein dazwischen. Es geht hier nicht um irgendwelche Geschäftszahlen, die mal schlecht oder mal gut ausfallen können, die aber jede Firma später dann wieder korrigieren kann. Hier gehts ums Ganze. Top oder Flop für Relief.

Wir könnens eh nicht ändern und müssen einfach warten. Klar, falls Ergebnisse bereits vorher durchsickern würden (kein Fake), dann hätte man was zum (kritisch) diskutieren, aber ich bezweifle, dass dies nochmals passieren wird. Dazu steht jetzt zuviel auf dem Spiel und Relief/NeuroRX/GEM werden das so seriös wie nur möglich durchziehen wollen.

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 18.09.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 906
geronimo078 hat am 08.09.2020

geronimo078 hat am 08.09.2020 10:10 geschrieben:

gertrud hat am 08.09.2020 09:51 geschrieben:

Sind diese - gewollt oder ungewollt - durchgesickerten "Papers" über die phantastischen Erfolge von Aviptadil im extended access, auf denen die ganze Begeisterung hier gründet, inzwischen durch Peer Review validiert?

Sollten diese unterdessen sein, das ist richtig. Nur wann dies publiziert wird entscheided halt Relief. Irgendetwas läuft im Hintergrund, leider wissen wir "noch" nicht was.

Ein FDA Entscheid muss, soweit mir bekannt, innert 3 Tagen publiziert werden. Bei Peer Reviews gibt es da wohl kein Zeitfenster.

Sollten wichtige News publiziert werden, wäre vermutlich der Nachmittag vor US Börsenstart der richtige Zeitpunkt. Allerdings bis nächsten DIenstag müssten die Geheimisse gelüftet werden. Ansonsten ist dies schon sehr suspekt und mit einem Kursverlust wäre zu rechnen. 

neee, eine Börsenkotierte Firma kann sich nicht aussuchen, wann sie die kursrelevante News raushauen will. Das muss unverzüglich kommen.Nix mit warten wir mal zwei drei Tage.

Apolion
Bild des Benutzers Apolion
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 27.03.2020
Kommentare: 50
languard hat am 08.09.2020 09

languard hat am 08.09.2020 09:23 geschrieben:

Die ersten Studien gelten für folgende Gebiete(siehe clinicaltrials.org)

  • Critical COVID-19 With Respiratory Failure
  • Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)
  • Corona Virus Infection
  • Acute Lung Injury
  • Dyspnea
  • Sarkoidosis

Der orphan Drug status gilt für ARDS und alle Chronischen Lungenkrankeiten, dazu zählt auch Asthma. 

 

Guten Tag

ich möchte mich erstmals vorstellen. Ich bin seit Monaten Mitleser und stark investiert in Relief. 

Kurz zu mir: Ich arbeite im Gesundheitswesen als dipl. Radiologiefachmann. Ich hatte mit COVID Patienten täglich Kontakt und ich würde sagen, dass ich mich etwas mit Medizin auskenne - als Laien würde ich mich garantiert nicht bezeichnen. 

Nun zum Zitat!

So viel ich weiss wird der Orphan-Status nur Arzneimitteln gewährt für die Behandlung von seltenen Krankheiten! 

Zitat aus Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Orphan-Arzneimittel

"Die Kriterien für die Einstufung als seltene Krankheit sind örtlich unterschiedlich geregelt:

  • EU: weniger als 5 Patienten pro 10.000 Einwohner
  • USA: weniger als 200.000 Patienten pro Jahr oder 7,5 pro 10.000 Einwohner
  • Japan: weniger als 50.000 Patienten pro Jahr oder 4 pro 10.000 Einwohner
  • Australien: weniger als 2.000 Patienten pro Jahr oder rund 1 pro 10.000 Einwohner"

ARDS zählt eindeutig dazu. Die Inzidenz dieser Krankheit beläuft sich auf etwa 7 Fälle pro 100.000 Einwohner ► 0.7 Fälle auf 10.000 Einwohner! (Siehe Vergleich Liste oben). 

Jetzt wird gesagt, dass der Orphan Status für alle chronischen Lungenkrankheiten gilt - auch für Asthma! Das macht doch keinen Sinn! Asthma ist bei Gott keine seltene Krankheit! 

Zitat: "In Deutschland erkranken etwa 10 bis 15% der Kinder und etwa 5-7% der Erwachsenen an Asthma - das sind rund 8 Millionen Menschen." https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/asthma-bronchiale/haeufigkeit/#:~:text=In%20Deutschland%20erkranken%20etwa%2010,siehe%20auch%20Asthma%20bei%20Kindern).

Sagen wir Deutschland hat 80 Mio Einwohner - 8 Mio Asthmatiker machen also 10% der Population aus. Auf 10.000 Einwohner heruntergerechnet ergibt das eine Inzidenz von ca. 1000 Patienten auf 10.000 Einwohner. Rein rechnerisch ist der Orphanstatus nicht gegeben! 

Machen wir weiter - "Der orphan Drug status gilt für ARDS und alle Chronischen Lungenkrankeiten, dazu zählt auch Asthma."

Das ist der nächste Punkt der mich stört! Die Mutter alles chron. Lungenerkrankungen ist die COPD (Chronische obstruktive Lungenerkrankung) und ratet mal.. selten ist die nicht! 

Zitat: "Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland drei bis fünf Millionen, in den USA etwa 16 Millionen und weltweit etwa 600 Millionen Menschen an einer COPD erkrankt sind. Damit muss von einem globalen Phänomen gesprochen werden. In den USA stellt die COPD die vierthäufigste Todesursache dar:[2] Man kann von einer Volkskrankheit sprechen. Von den zehn häufigsten zum Tod führenden Krankheiten ist sie die einzige, deren Häufigkeit zunimmt."

 https://de.wikipedia.org/wiki/Chronische_obstruktive_Lungenerkrankung#:~:text=Die%20Chronische%20obstruktive%20Lungenerkrankung%20(englisch,deutsch%20auch%20Chronisch%20obstruktive%20Atemwegserkrankung

 

Eventuell stehe ich auf dem Schlauch.. aber Orphanstatus bei diesen Erkrankungen (Asthma & COPD)?  Jedoch ist ein riesen Markt vorhanden - was uns natürlich stimmig machen darf! Der Markt für die sehr seltene ARDS Erkrankung ist winzig.. 

 

Liebe Grüsse aus einem Krankenhaus!

Apolion

Leichte Mädchen und langsame Pferde ruinieren dir das Leben!

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.09.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 865
Danke Apolion. Somit müssen

Danke Apolion. Somit müssen Studien für Asthma und COPD noch aufgegleist werden.

Da keine Dringlichkeit besteht, dürfte es für eine Zulassung für Asthma und COPD somit noch ein sehr weiter Weg sein, was denkst du?

LG Oblomov

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Apolion hat am 08.09.2020 10

Apolion hat am 08.09.2020 10:29 geschrieben:

Eventuell stehe ich auf dem Schlauch.. aber Orphanstatus bei diesen Erkrankungen (Asthma & COPD)?  Jedoch ist ein riesen Markt vorhanden - was uns natürlich stimmig machen darf! Der Markt für die sehr seltene ARDS Erkrankung ist winzig.. 

Liebe Grüsse aus einem Krankenhaus!

Apolion

WOW - eindrücklich !!! was für ein statement - Hut ab. *pleasantry*

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 22.09.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
Ich zitiere hier mal eine von

Ich zitiere hier mal eine von unzähligen Quellen mit dem selben Inhalt; https://www.clinicaltrialsarena.com/news/relief-neurorx-expand-trial/

RLF-100 is a formulation of synthetic human Vasoactive Intestinal Peptide (VIP), which received orphan drug designation from the US Food and Drug Administration (FDA) in acute respiratory distress syndrome and chronic lung diseases.

Die orphan drug designation kommt von der FDA und hat soweit ich weiss nichts mit dem europäischen Markt zu tun. In europa haben wir eine orphan drug designation für Sarkoidose. 

Aber egal ob jetzt Asthma vom Orphan Drug Status für RLF-100 abgedeckt ist oder nicht. Zur Zeit gibt es nur eine sehr begrenzte Anzahl Medikamente für Asthma und viele davon auf cortisonbasis / beta-agonists, was jeweils unschöne Nebenwirkungen haben kann. RLF-100 basiert auf einem Körpereigenen Stoff und die Zulassung einer Studie mit einem Inhalator ist normalerweise extrem schwer, da die FDA sehr sensibel ist was die Administration von Medikamenten über die Lunge anbelangt.. Aber dies sollte mein Vorredner ja eigentlich wissen. Von daher ist der riesen Mark eben doch sehr klein was die Konkurrenz anbelangt und es ist schnell möglich grosse Marktanteile zu bekommen, wenn es wirkt. 

 

Aber ohne Studienresultate ist das alles eh nur wunschdenken. Wir brauchen Resultate und die brauchen Zeit..

 

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

quarks
Bild des Benutzers quarks
Offline
Zuletzt online: 08.02.2021
Mitglied seit: 07.05.2020
Kommentare: 37
schnell Zulassungen

Hier mal ein Link für Schnellzulassungen und Voraussetungen dafür

https://de.wikipedia.org/wiki/FDA_Expedited_Program

Apolion
Bild des Benutzers Apolion
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 27.03.2020
Kommentare: 50
pedro hat am 08.09.2020 10:52

pedro hat am 08.09.2020 10:52 geschrieben:

WOW - eindrücklich !!! was für ein statement - Hut ab. *pleasantry*

Was passt dir an meinem Beitrag nicht?

oblomov hat am 08.09.2020 10:48 geschrieben:

Danke Apolion. Somit müssen Studien für Asthma und COPD noch aufgegleist werden.

Da keine Dringlichkeit besteht, dürfte es für eine Zulassung für Asthma und COPD somit noch ein sehr weiter Weg sein, was denkst du?

LG Oblomov

So viel ich gesehen habe, laufen ja momentan keine Studien zu Asthma oder COPD. Ich bin echt kein Profi was Zulassungen und Studien angeht..möchte mich da nicht aus dem Fenster lehnen! Aber ja..wahrscheinlich geht es noch einen Moment! Wenn die aber eines Tages kommen und positive Resultate liefern, dann lohnt es sich wohl auf der Aktie sitzen zu bleiben. 

 

Leichte Mädchen und langsame Pferde ruinieren dir das Leben!

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Apolion hat am 08.09.2020 10

Apolion hat am 08.09.2020 10:29 geschrieben:

 Ich bin seit Monaten Mitleser und stark investiert in Relief. 

 

Eventuell stehe ich auf dem Schlauch.. aber Orphanstatus bei diesen Erkrankungen (Asthma & COPD)?  Jedoch ist ein riesen Markt vorhanden - was uns natürlich stimmig machen darf! Der Markt für die sehr seltene ARDS Erkrankung ist winzig.. 

Darf ich fragen, wo du hauptsächlich Potential siehst für Relief, Behandlung Sars Cov 2  oder Asthma &COPD ?

Was heisst für dich stark investiert? Bin mit 30000 Stk. bei etwas um 0.5 CHF dabei  (leider sehr spät darauf aufmerksam geworden).

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.09.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 865
@Bäri: Viele hier sind viel

@Bäri: Viele hier sind viel früher eingestiegen, vieleicht mit einem ähnlichen Einsatz wie du, aber z.b. bei 3 Rappen oder bei 0.1 Rappen. Damit ist man mit geringem Einsatz schnell einmal stark investiert (sofern man nicht geschmissen hat).

Es wäre schön, von RLF etwas in Richtung Asthma und COPD zu hören...

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

Apolion
Bild des Benutzers Apolion
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 27.03.2020
Kommentare: 50
Bäri hat am 08.09.2020 11:14

Bäri hat am 08.09.2020 11:14 geschrieben:

 

Eventuell stehe ich auf dem Schlauch.. aber Orphanstatus bei diesen Erkrankungen (Asthma & COPD)?  Jedoch ist ein riesen Markt vorhanden - was uns natürlich stimmig machen darf! Der Markt für die sehr seltene ARDS Erkrankung ist winzig.. 

Darf ich fragen, wo du hauptsächlich Potential siehst für Relief, Behandlung Sars Cov 2  oder Asthma &COPD ?

Was heisst für dich stark investiert? Bin mit 30000 Stk. bei etwas um 0.5 CHF dabei  (leider sehr spät darauf aufmerksam geworden).

Meine RLF Geschichte fing an als ich noch lange bevor COVID zum "Spass" 40.000 Aktien gekauft habe für ca 2300 CHF. Dann war ich lange im Minus. Irgendwann stark im Plus.. und fleissig nachgekauft. Leider letztens beim Crash vor ein paar Wochen Panikverkäufe gemacht. Jetzt mit ca. 200.000 Aktien drinnen. Leider mit relativ hohem Kurs.. aber unter 0.5

Wieso ich weiter dabei bin? habe mittlerweile gutes Geld realisiert und bin weiterhin gut im Plus! 

Wieso? Bisland haben wir keine all zu schlechten Fakten erhalten. Ebenfalls scheint RLF-100 "frei" von Nebenwirkungen zu sein. Zu Asthma und COPD kann ich absolut nicht sagen was RLF-100 betrifft - da ich kein Arzt bin und vor allem weil keine Studien vorhanden sind. Falls aber in Zukunft Studien stattfinden und diese positiv ausfallen.. *dirol*

Leichte Mädchen und langsame Pferde ruinieren dir das Leben!

MrAMS
Bild des Benutzers MrAMS
Offline
Zuletzt online: 15.09.2021
Mitglied seit: 05.06.2018
Kommentare: 170
gertrud hat am 08.09.2020 09

gertrud hat am 08.09.2020 09:51 geschrieben:

Könnte hier zum Ausgleich mal jemand wieder einmal etwas Kritisches schreiben?

***

Hypthetisch angenommen, der Nutzen von Aviptadil bei Covid-19 wäre Null. Was wäre der aktuelle Wert der Firma, wenn das Medikament für all die anderen potentiellen Anwendungen weiter klinisch getestet würde?

Nichts gegen Aviptadil oder Relief.

Gerne, ich schätze, RLF wäre dann wohl wieder im einstelligen Rappenbereich. Immerhin konnten sie die hohen Kurse der letzten Wochen zur Mittelbeschaffung nutzen. Dieses Cash pro Aktie plus ein wenig Fantasie für die Zukunft ergibt aus meiner Sicht zwischen mind. 2 und max. 9.99 Rappen.

Kritisch betrachtet sieht man, dass RLF nicht zu den schnellsten gehört. Am 20. Juli 2020 verkündeten sie Mr. Javitt als neuen Verwaltungsrat. Stand heute (8. September 2020) ist noch nichts im Handelsregister eingetragen. (Quelle: https://ge.ch/hrcintapp/externalCompanyReport.action?companyOfrcId13=CH-170-3030530-0&ofrcLanguage=1)

 

rufri
Bild des Benutzers rufri
Offline
Zuletzt online: 02.06.2021
Mitglied seit: 13.08.2020
Kommentare: 136
HeMu hat am 08.09.2020 08:20

HeMu hat am 08.09.2020 08:20 geschrieben:

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

Könnte man mit einem Antikörpertest feststellen, ob er überhaupt Covid hatte.

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Firefighter

rufri hat am 08.09.2020 12:33 geschrieben:

HeMu hat am 08.09.2020 08:20 geschrieben:

Entweder aviptadil hat angeschlagen aber er ist trotzdem noch krank oder er hatte nie Covid-19 weil der Test falsch positiv war?? 

Könnte man mit einem Antikörpertest feststellen, ob er überhaupt Covid hatte.

Und das akute Atemwegsversagen war dann Hypochondrie, falls der Test negativ ausfällt? Es bildet ja wohl nur ein Drittel der Infizierten überhaupt spezifische Antikörper, und die halten auch nicht sehr lange vor.

Seiten