Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.185 CHF
  • 14.05.2021 17:30:58
15'543 posts / 0 new
Letzter Beitrag
kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 697
anständig gefragt, und schon

anständig gefragt, und schon kommen die Antworten. Da bekommt ihr ja gratis Rechtsauskünfte.....

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
Scheint als hätte Relief eine

Scheint als hätte Relief eine neue Medienstelle... 

KONTAKT
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA

Raghuram (Ram) Selvaraju
Aufsichtsratsvorsitzender
Mail: contact@relieftherapeutics.com

MEDIENANFRAGEN
MC Services AG

Anne Hennecke / Brittney Sojeva
Mail: relief@mc-services.eu
Tel.: +49 (0) 211-529-252-14

https://www.mc-services.eu/crew/anne-hennecke/

 

MC Services is an international Public Relations and Investor Relations firm specializing in the Life Sciences Sector.

Our experienced team of trained scientists, finance experts, business journalists, media and communications strategists makes MC Services a leading Life Sciences agency in Europe. Our long-standing client list includes international public and private companies as well as venture capitalists and investment firms.

With a team of 30 consultants working from Munich, Düsseldorf, Berlin, London, and Boston, MC Services has established itself for 20 years as an important link between the healthcare industry and commercial and capital markets. Our capabilities range from developing and implementing international Public Relations strategies to providing external Investor Relations services. We provide high-value consulting for Corporate and Product Communications, Market Access, Investor Relations and Financial Transactions. Our Corporate Broking team organizes non deal roadshows to specialists and generalists across Europe.

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 697
ja.....

ja..... Aufsichtsratsvorsitzender gibts bei einem Schweizer Unternehmen nicht.....

Aloe
Bild des Benutzers Aloe
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 22.08.2020
Kommentare: 123
@MrAms

Das Alter >60 ist positiv zu werten: für so eine Position kann man Junge und Unerfahrene nicht nehmen. Das wäre fahrlässig. Zudem, Consulter Tätigkeit in wissenschaftlichen Bereich tönt nach Kompetenz. Bei der ganzen R&D Bereich, gült man als richtig qualifiziert erst ab  ca 50. Und bei so einem Topshot, spielt auch die Teilzeit keine Rolle, es geht da nur um Erfahrung und Wissen, Wissen, Wissen (und ein wenig auch um die Netzwerke, natürlich).... Bei meinen Kunden gehen die Angestellte in die Rente und dann werden die als Consulter zurück geholt, da man das Wissen nicht ersetzen kann. Also ab 75 könnte man anfangen über altersbedingtes Arbeitsreduktion zu denken.

 

el Huron
Bild des Benutzers el Huron
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 05.08.2020
Kommentare: 229
kirschbaum hat am 15.09.2020

kirschbaum hat am 15.09.2020 15:13 geschrieben:

ja..... Aufsichtsratsvorsitzender gibts bei einem Schweizer Unternehmen nicht.....

 

Das dürfte wohl der deutschen Medienstelle zu verschulden sein. Denke da können wir Ausnahmsweise auch mal ein Kirschauge zudrücken, nicht? 

anyway, mal sehen was die OTC Investoren und der Marketmaker vorhaben. 

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
Wertberichtigung Patent

Sorry, falls dieser Punkt heute schon mal besprochen wurde.

Das Patent wird ja jetzt neu mit 30.8 Mio. statt zuvor 19.6 Mio. ausgewiesen (frühere Wertberichtigung zurückgenommen).
Auch wenn der ganze Report offiziell noch ungeprüft ist, so hat ihn Mazars sicher schon gelesen.

Wie kann eine Firma eine Wertberichtigung eines Patents um mehrere Millionen ausweisen, ohne dass dies "irgendwie" mit Fakten untermauert ist? Sonst könnte man ja immer ein Pseudo-Patent je nach Gutdünken kurz im Wert steigern lassen ("das hat Potenzial und wird in paar Jahren sicher unser Top-Erfolg"), um finanziell besser auszusehen.

Ich gehe also davon aus, dass dies auch von Mazars abgesegnet wurde und diese Wertzunahme mit z.B. guten Zwischenresultaten erklärt werden kann. (Zumindest Wissen, das wir noch nicht haben). Normalerweise würde man ja sonst warten, bis die Zulassung da ist. Dann kann man den neuen Wert viel besser einschätzen. (Gut, man hat in der Zwischenzeit die NDI Testzulassung und die FDA Expanded access protocol Zulassung erhalten, was vermutlich bereits eine Wertsteigerung erklärt.)

Es scheinen offenbar von allen Beteiligten keine Bedenken zu geben, den Wert des Patents JETZT schon stark zu erhöhen. Das finde ich schon etwas speziell und natürlich positiv.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 20.12.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'346
Wennn der Schwanz mit dem Hund...

Einfach peinlich, wie unser RLF-Kurs dem vorbörslichen RLFTF-Kurs nachrennt. Im RLF Handel mit 100'000er Volumen, im RLFTF vorbörslichen Handel mit 1'000er Volumen. Der Schwanz wedelt mit dem Hund.

Goldi

 

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
Goldi hat am 15.09.2020 15:31

Goldi hat am 15.09.2020 15:31 geschrieben:

Einfach peinlich, wie unser RLF-Kurs dem vorbörslichen RLFTF-Kurs nachrennt. Im RLF Handel mit 100'000er Volumen, im RLFTF vorbörslichen Handel mit 1'000er Volumen. Der Schwanz wedelt mit dem Hund.

Goldi

 

Ist doch logisch, der meistbietende bekommt den Zuschlag, unabhängig vom Volumen. Sonst könnte der Broker ja günstig in der Schweiz einkaufen und dann teuer in der USA verkaufen!! *dash1*

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'570
Mashari hat am 15.09.2020 15

Mashari hat am 15.09.2020 15:27 geschrieben:

Das Patent wird ja jetzt neu mit 30.8 Mio. statt zuvor 19.6 Mio. ausgewiesen (frühere Wertberichtigung zurückgenommen).
...

Es scheinen offenbar von allen Beteiligten keine Bedenken zu geben, den Wert des Patents JETZT schon stark zu erhöhen. Das finde ich schon etwas speziell und natürlich positiv.

Der Wert von Aviptadil in der Bilanz wurde letztes Jahr heruntergesetzt, weil sich immer noch niemand für die Entwicklung dieses Stoffes interessiert hat. Damit musste der mögliche Markteintritt von 2023 auf 2026 verschoben werden.
Inzwischen ist ja ein bisschen Interesse da, wohl auch für andere Indikationen. Also könnte die Entwicklung schneller als 2026 gehen. Deshalb konnten sie diese Wertkorrektur wieder rückgängig machen.

Interessanter, und auf Covid-19 gemünzt, ist der Abschnitt 6.2. Irgendwelche konkreten Annahmen müssen sie für diese Berechnung ja herangezogen haben. Und vorsichtigerweise setzen sie diesen Wert nicht ein, sondern nehmen ihn nur als Rechtfertigung für die 30Mio.
Hier im Forum wimmelt es zwar von Experten die das Potential besser  einschätzen können als die Leute von Relief Therapeutics. Aber man sollte die Berechnungen von Relief zumindest wertfrei zur Kenntnis nehmen und nicht als Kursdrückerei brandmarken.
Die Leute machen ihren Job.

incer
Bild des Benutzers incer
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 74
@Deimos - vielen Dank für das Beispiel. Die

Fallhöhe ist für dich Wirecard. Das finde ich eine "für uns RLF-lr" gute Antwort von dir .. somit sind hier alle im Bilde, mit welchen Aussagen/Untern. RLF u.U. vergelichen wird. Das soll kein Vorwurf an dich sein - wir müssen aber das gl. Verständnis haben, wenn wir diskutieren!

Bzgl. Wirecard: welche Aussage meinst du?  Geht es um die EBITDA- und Umsatz-Prognose abgegeben für bis 2025, die damals (Ende 2019) abgegebne und noch im März 2020 bestätigt wurden? Wenn dem so ist. Sind denn solche Wirecard-Aussagen vergleichbar mit Ram's-Aussagen bzgl. des heutigen RLF-Aktienkurses und der Marktkap? Denn immerhin vergliechst du Wirecard - ein voll-opreativ tätiges Unternehmen - mit RLF - ein quasi operativ inexistentes Unternehme, daher eher auf start-up-Niveau. Und diesen Vergleich machst du genau für diese Situation, in der RLF mit einer FDA-Zulassung übernacht in ein Umsatz-generirendes Lizenz-Unternehmen verwandelt wird (fürs erste) und das vor dem Hintergrund einer Pandemie-Krise - letztmalig in diesem Aussmas 1918 - 1922 ausgebrochen - somit Jahrundertereignis!

Also, vor diesem RLF-Hintergrund - um es vergleichbarer zu machen - müsste Wirecard in der folgenden Situation geweisen sein:

- Zahlungsverkehr noch wie in den 90er-Jahren - roter ESR-Einzahlungsschein physisch in der Post oder Bank abzugeben/stempeln

- Die ersten Handys sind 5 Jahre alt

- Electronic Banking noch kaum existent /nutzbar für die Bevölkerung

- Wirecard als Startup bietet ein eleiktronisches Zahlungssytem über das Handy an und zwar zu tiefen Kosten (kein Roaming) und weltweitem Gebrauch

- Wirecard ist auf der Suche nach einem grossen Partners - ie. Bank; IT-Unternehmung mit Netzwerk oder Telco-Unternehmen

Selbstredend:  alle Wirecard Anleger, die in der oben beschriebenen Sitaution gekauft hätten - und am Anfang war die Situation ja ähnlich - habe einen exorbitanten Gewinn gemacht mit der Aktie. Und ich denke die Wirecard-Geschäftleitung hätte die MarktKap zu jener Zeit gar nicht "genügend hoch" bewerten können. Sie hätte den exorbitanten Kursanstieg selber nicht geglaubt. Dasselbe ist bei RLF der Fall.

Mein korrigierendes Argument zu deiner Aussage: du machst eigentlich eine richtige Aussage bzgl. Prognosen des Managements. Aber für den falschen Zeitpunkt. Sobald RLF ihre operative Tàtigkeit aufnimmt, müssten wir solche Bewertungsaussagen bzgl. MarktKap, Gewinn, Umsatzt mit der nötigen Vorsicht betrachten. ABER: wir sind doch noch lange nicht in dieser SItuation. Wir alle warten quasi auf das "wake-up ringing" durch die FDA, das nur dann stattfindet, wenn RLF eine Zulassung erhält für ihren Wirkstoff - und da es für RLF selbst das erste Mal und deshalb ein einmaliges Ereignis sein wird, denke ich mir werden wir nach der FDA-Zulassung wo anders stehen als bei 0.47 - 0.55 CHF pro RLF-Aktie.... ehhhm. einmal sehr konzilliant und moderat ausgedrückt, damit die Emotionen nicht aus dem Ruder laufen.

Grüessli Incer

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
gertrud hat am 15.09.2020 15

gertrud hat am 15.09.2020 15:56 geschrieben:

Deshalb konnten sie diese Wertkorrektur wieder rückgängig machen.
...
 Aber man sollte die Berechnungen von Relief zumindest wertfrei zur Kenntnis nehmen und nicht als Kursdrückerei brandmarken.

Ja, aber warum machen sie diese Wertkorrektur jetzt? Wie du schon erwähnst, scheint Relief keine Pump & Dump Taktik zu mögen und kümmert sich aktuell auch nicht gross um den Kurs (wenig PR, was die einen positiv und die anderen halt negativ sehen).

Es ist eine kleine Firma mit wenig Leuten und sie haben wohl im Hintergrund wirklich viel zu tun. (Sie scheinen ja von aussen betrachtet seriös ihr Ding durchzuziehen.)

Deshalb finde ich diese Wertberichtung zu diesem Zeitpunkt irgendwie "sinnlos". Sie haben deswegen nicht mehr Geld in der Kasse. Und falls in den nächsten Monaten wirklich eine Zulassung kommt, dann hätten sie ja für den Jahresabschluss wirklich die Fakten auf dem Tisch.
So wirkt es im Moment, als ob ihnen wichtig war, dass sie Gewinn ausweisen. Da sie im Moment aber (fast) keine Einnahmen erzielen, ging das nur über diesen buchhalterischen Trick.

Nur darf man sich dann fragen, warum macht eine Firma dies, wenn sie sich sonst ja auch nicht um den Kurs oder die Publicity (im Moment) kümmert? Oder will man bei den (bald?) startenden Verhandlungen (mit wem auch immer) einfach in einem guten Licht dastehen? Es klingt ja immer seriöser, wenn man einen Gewinn ausweisen kann.
Also scheint hier irgendwie noch der Zeitfaktor eine gewisse Rolle zu spielen. (IMHO natürlich)

P.S.: Danke für deine Reaktion. Du bist zwar auch kritisch eingestellt, aber schreibst und erklärst neutral und respektvoll. Ich schätze das sehr und nehme deine Kritik somit auch ernst.

zenmaster1
Bild des Benutzers zenmaster1
Offline
Zuletzt online: 08.01.2021
Mitglied seit: 03.07.2020
Kommentare: 68
Vorschlag: wir treffen uns

Vorschlag: wir treffen uns alle einmal die Woche in Zuri im Zeughauskeller zum RLF Stammtisch - da gehts dann hoffentlich zivilisierter zu als bei deutschen Corona Demos...

Physisches Treffen, reale Gesichter mit Namen - einziges Problem: vielleicht brauchen wir danach RLF-100, das wäre dann ein experimemtum crucis

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Zeughauskeller

zenmaster1 hat am 15.09.2020 16:18 geschrieben:

Vorschlag: wir treffen uns alle einmal die Woche in Zuri im Zeughauskeller zum RLF Stammtisch - da gehts dann hoffentlich zivilisierter zu als bei deutschen Corona Demos...

Physisches Treffen, reale Gesichter mit Namen - einziges Problem: vielleicht brauchen wir danach RLF-100, das wäre dann ein experimemtum crucis

Super! Ich offerier 'ne Runde Echinacea. RLF-100 liegt noch nicht drin. Zu teuer, da muss erst der Aktienkurs höher rauf.

Müssen aber leider mit dem Trefftermin warten. Echinacea momentan ausverkauft ......

 

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 22.04.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 414
Rechnungslegungsstandard = IFRS

Mashari hat am 15.09.2020 16:19 geschrieben:

Ja, aber warum machen sie diese Wertkorrektur jetzt?

Weil sie ihren Rechnungslegungsstandard einhalten? Dieser ist IFRS und daher wenden sie IAS 38 und IAS 36 an. Neue Periode und daher muss der Wert überprüft werden. Da es in der Vorperiode einen erfolgswirksamen Neubewertungsverlust gab und dieser rückgängig gemacht wurde (Wiederaufwertung durch Neubewertung), geschieht dies gemäss IAS 38 ebenfalls über die ER. Das ist keine Magie und da ist auch keine Absicht dahinter sondern einfach nur Einhaltung des gewählten Rechnungslegungsstandards.

marinero44
Bild des Benutzers marinero44
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 78
Patente aktivieren in der Bilanz

Nun in den letzten Jahren auch in Schweizer KMU's üblich, - hier die Buchungsvorschriften:

Kriterien für die Bilanzierung

Voraussetzung für eine Bilanzierung bilden folgende Faktoren: Der immaterielle Wert muss im Zeitpunkt der Bilanzierung identifizierbar sein; dem Unternehmen zustehen (Verfügungsgewalt); einen für das Unternehmen messbaren und nachhaltigen Nutzen haben (über mehrere Jahre); wobei die zur Schaffung des immateriellen Wertes angefallenen Aufwendungen separat erfasst und messbar sein müssen; und es wahrscheinlich sein muss, dass die zur Fertigstellung und Vermarktung oder zum Eigengebrauch des immateriellen Wertes notwendigen Mittel verfügbar sind.

Die vorstehenden fünf Kriterien müssen kumulativ erfüllt sein. Auch dann darf der immaterielle Wert höchstens zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten erfasst werden. Sind die Aufwendungen höher als der zu diesem Zeitpunkt ermittelte erzielbare Wert, so ist dieser massgebend. Das entsprechende Bilanzierungskonzept sieht zudem vor, dass die zukünfti­ge Nutzungsdauer vorsichtig zu schätzen und der Wert systematisch (normalerweise linear) über diese abzuschreiben ist. Kann die Nutzungsdauer nicht eindeutig bestimmt werden, ist eine Abschreibung über 5 oder maximal 20 Jahre vorzusehen. Hinzu kommt, dass die Bilanzierung von immateriellen Wer­ten jährliche Werthaltungstests («Impairment tests» nach IAS 36) vorsieht.

Neben den anwendbaren Rechnungslegungsvorschriften sind es aber auch weitere Gründe, die Immaterialgüter auch heute noch oft als Stiefkinder des Unternehmenswerts erscheinen lassen. Hierzu gehören, in nicht abschliessender Darstellung, ein ungenügendes Wissen über gewerbliche Schutzrechte, eine zu hohe Risikoeinschätzung oder Schaffung stiller Reserven, eine Informationsasymmetrie zwischen Management und externen Analysten, bilanzpolitische und steuerliche Aspekte, aber auch die schwierige
Bewertbarkeit, wenn für das Immaterialgut ein Vergleichsmarkt fehlt. Ein solcher Vergleichsmarkt ist in vielen Fällen gerade bei Patenten oder Patentportfolios nicht gegeben. Anzumerken bleibt noch, dass durch ein Unternehmen erworbene immaterielle Werte grundsätzlich zu bilanzieren sind, wenn sie über mehrere Jahre einen für die Organisation messbaren Nutzen bringen werden.

 

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
Seeking Alpha Bericht

Allen Nörglern und Zweiflern sei wieder mal zum Studium des Seeking Alpha Berichts geraten. Ausserdem das von Mashari (vielen Dank!) gepostete Interview von Javitt (#8497), wo einem so richtig klar wird, wie einmalig dieses RLF-100 eigentlich ist und was für ein immenses Potential darin steckt.

Vorausgesetzt alles klappt wunschgemäss mit den Zulassungen (immerhin haben wir ja schon einiges an positiven Testresultaten lesen können [19von21 usw.], wodurch ein Scheitern eher unwahrscheinlich erscheint, wohl höchstens noch aus irgendwelchen politischen Gründen möglich), und falls dann in naher Zukunft hoffentlich ein Spray mit RLF-100 gegen Covid19 in einer Dosierung für den Heimgebrauch auf den Markt kommen sollte (welcher zudem prophylaktische Wirkung hat und vielleicht auch noch für andere Lungenkrankheiten Verwendung finden könnte), reden wir von 300 Mio. verkauften Dosen und mehr pro Jahr. Bei günstigen 40 Franken pro Dose sind das alleine schon 1 Mia. Umsatz pro Monat. JEDER, damit meine ich JEDER Haushalt wird sich so ein Spray in die Hausapotheke stellen und stets besorgt sein, dass die Dinger in keinem Fall leer rumstehen sondern sich rechtzeitig Ersatz besorgen. Sobald man unter Leute geht noch schnell ein Sprutz als Vorbeugung, und man fühlt sich gut. Das neue Aspirin (in bezug auf die stückzahlmässige Verbreitung) gegen Covid19 und andere Virenkrankheiten, welche die Lunge angreifen.

Ab dann können wir nochmals über realistische Marktkapitalisierung sprechen. Diese dürfte wohl eher im oberen, 2-stelligen Milliardenbereich zu finden sein.

Die Erträge aus den zur IV Verabreichung verkauften Medikamente sind hierbei noch nicht berücksichtigt.

AnhangGröße
PDF icon seeking_alpha_bericht_auf_deutsch.pdf598.05 KB

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Rinaldo1888
Bild des Benutzers Rinaldo1888
Online
Zuletzt online: 17.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2020
Kommentare: 26
Forscher entdecken hoch effektive Antikörper gegen Corona

Ausschnitte aus den Artikel

“Ab8 not only has potential as therapy for COVID-19, but it also could be used to keep people from getting SARS-CoV-2 infections,” said co-author John Mellors, chief of the Division of Infectious Diseases at Pitt and UPMC.

The researchers report today in the journal Cell that Ab8 is highly effective in preventing and treating SARS-CoV-2 infection in mice and hamsters.

Researchers also say the drug does not bind to human cells, which they say suggests there may not be adverse side effects in people.

Quellen:

https://www.pittwire.pitt.edu/news/pitt-scientists-discover-tiny-antibod...

https://www.dailywire.com/news/scientists-discover-antibody-that-neutral...

 

 

No matter the situation, never let your emotions overpower your intelligence.

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
https://trends.google.com

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 20.12.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'346
Warum

Warum ich mich auf einen sinkenden RLF-Kurs eingestellt habe liegt vorallem daran, dass Jonathan Javitt jetzt schon mehrfach Dinge angekündigt hat, die er dann weiter in die Zukunft hinaus vertrösten musste. Die zweite Studie hätte ihre Resultate ab der Teilnehmerzahl von 102 vorlegen sollen, was bis spätestens Ende August hätte passiert sein sollen. Davon hat man nichts mehr gehört, und nun heisst es in der heutigen Reuters Meldung, Anfang des vierten Quartals, also irgendwann ab Oktober, sollten Resultate vorliegen. Das begeistert nun wirklich nicht. Darum hat RLF nun viel Zeit, auf meinen Wunschkaufkurs zu sinken. 

Dass es gestern richtig war, MBTN statt RLF zu kaufen, bestreitet wohl niemand. 

Goldi

Aloe
Bild des Benutzers Aloe
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 22.08.2020
Kommentare: 123
@Lehrgeld

Lehrgeld hat am 15.09.2020 17:20 geschrieben:

Green Shoot hat am 15.09.2020 10:43 geschrieben:

Das Ziel jeniger, die unermüdlich versuchen den Preis runter zu pushen, ist es offensichtlich günstiger einzusteigen auf Kosten allere anderen. Das bringt nichts!

Im Prinzip muss Relief nur durch News und Werbung den Bekanntheitsgrad steigern. Und dabei natürlich Resultate liefern.

Google "RLF 100" = nur. 183’000 Ergebnisse (kaum zu glauben)

MFG

Sprössling

 

Wenn wir schon bei Nebensächlickeiten angelagt sind, Wald, Zwistigkeiten und so...: ich komme mit der Google Suche, ohne Filtereinstellungen auf ca. 3.1 Mio Ergebnisse und mit Bing (nutz ich zwar nie aber so als Vergleich aufgeführt) auf ca. 5.4 Mio Ergebnisse.

Man sollte RLF und 100 zusammen schreiben, ohne "space" dazwischen , sonnst sucht er auch 100 als Zahl separat...

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'102
Goldi hat am 15.09.2020 17:48

Goldi hat am 15.09.2020 17:48 geschrieben:

Warum ich mich auf einen sinkenden RLF-Kurs eingestellt habe liegt vorallem daran, dass Jonathan Javitt jetzt schon mehrfach Dinge angekündigt hat, die er dann weiter in die Zukunft hinaus vertrösten musste. Die zweite Studie hätte ihre Resultate ab der Teilnehmerzahl von 102 vorlegen sollen, was bis spätestens Ende August hätte passiert sein sollen. Davon hat man nichts mehr gehört, und nun heisst es in der heutigen Reuters Meldung, Anfang des vierten Quartals, also irgendwann ab Oktober, sollten Resultate vorliegen. Das begeistert nun wirklich nicht. Darum hat RLF nun viel Zeit, auf meinen Wunschkaufkurs zu sinken. 

Dass es gestern richtig war, MBTN statt RLF zu kaufen, bestreitet wohl niemand. 

Goldi

daher mein vorheriger Beitrag, ob hier nicht evt FDA noch mitgemischelt hat und es daher zu "Verzögerungen" gekommen ist.

Zuerst ja die 102 dann die 144 Patienten.

languard hat am 15.09.2020 14:07 geschrieben:

2brix hat am 15.09.2020 13:54 geschrieben:

 

Heisst das denn nicht, dass wir von der Phase2 in die Phase3 übergangen sind?

Das kann doch NeuroRLF nicht alleine entscheiden. Heisst das denn im Umkehrschluss nicht, dass die FDA involviert ist und das OK für den Wechsel gegeben hat. Daher dann im Okt die Topline resultate der kompletten 144 Patienten.

 

RLF-100 ist in einer Phase2/3 Studie, es werden beide Phasen gleichzeitig durchlaufen. Dies ist bei RLF-100 vorallem so, weil die FDA die Sicherheit von RLF-100 bereits bestätigt hat. Es geht bei der Studie nur noch um die Effektivität. Ein EUA kann dann mit den Resultaten aus dieser Studie direkt erfolgen.

Übrigens war es bei Remdesivir genau gleich, auch die hatten eine Phase 2/3 Studie und danach direkt das EUA erhalten. 

(Ein EUA ist sozusagen die Notfallzulassung, wenn die Medien von einem "Approval" sprechen, meinen sie meist ein EUA, analog wie es auch Remdesivir hat.) 

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 08.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 174
nene

Sorry, da liegen einige falsch, es gab User die kommentierten bereits im August, das Ergebnisse mal Mitte,  mal Ende August, in einer Woche, mal heute, mal übermorgem bekannt gegeben würden oder eben ev. heute... Ihr hättet, anstatt irgenwelche Gerüchte raus posaunen, ganz einfach mal auf der Homepage nachlesen, durchstöbern sollen, denn da stand schon lange, dass es Oktober wird...

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 10.03.2021
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 664
Aloe hat am 15.09.2020 17:49

Aloe hat am 15.09.2020 17:49 geschrieben:

Lehrgeld hat am 15.09.2020 17:20 geschrieben:

Green Shoot hat am 15.09.2020 10:43 geschrieben:

Das Ziel jeniger, die unermüdlich versuchen den Preis runter zu pushen, ist es offensichtlich günstiger einzusteigen auf Kosten aller anderen. Das bringt nichts!

Im Prinzip muss Relief nur durch News und Werbung den Bekanntheitsgrad steigern. Und dabei natürlich Resultate liefern.

Google "RLF 100" = nur. 183’000 Ergebnisse (kaum zu glauben)

MFG

Sprössling

 

Wenn wir schon bei Nebensächlickeiten angelagt sind, Wald, Zwistigkeiten und so...: ich komme mit der Google Suche, ohne Filtereinstellungen auf ca. 3.1 Mio Ergebnisse und mit Bing (nutz ich zwar nie aber so als Vergleich aufgeführt) auf ca. 5.4 Mio Ergebnisse.

Man sollte RLF und 100 zusammen schreiben, ohne "space" dazwischen , sonnst sucht er auch 100 als Zahl separat...

Die korrekte Google Sucheingabe ist "RLF-100" mit Gänsefüsschen und Bindestrich

Der springende Punkt ist das Delta zwischen "RLF-100" und z.B. "Remdesivir".

 

MFG

Sprössling

 

 

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

FinallyBecomeIn...
Bild des Benutzers FinallyBecomeIndependent
Offline
Zuletzt online: 17.05.2021
Mitglied seit: 30.03.2020
Kommentare: 66
Link hat am 15.09.2020 19:11

Link hat am 15.09.2020 19:11 geschrieben:

Könnt ihr nicht einfach die Daten von Oktober abwarten? *scratch_one-s_head*

Nein, können wir nicht!

Ich bin mittlerweile mehr als skeptisch gegenüber Relief und RLF-100, bleibe aber investiert weil das Fünkchen Hoffung noch nicht ganz verflogen ist (aber bald!).

Die Fakten und korrekten Fragen sind folgende:

Das die Firma Relief aktuell ihr Personal aufstockt ist ganz normal und hat rein gar nichts damit zu tun, dass sie 100% von RLF-100 überzeigt sind. Sondern sie nutzen das Momentum (im Moment ist Geld vorhanden, also macht die Firma was sie kann). Wenn dann irgendwann mal kein Geld mehr da ist, dann entlässt man die Leuet die wieder.

Die hochgelobten Spezialisten und Manager (Javitt, Ram etc.) die jetzt an Bord kommen, wittern ausschliesslich Geld (und Ruhm). Wenn am Ende doch nichts dabei rauskommt: Spielt das keine Rolle. Das grosszügige Salär wurde ja monatlich bezahlt, ein neuer Job lässt sich in diesen Kreisen realtiv einfach finden.

Wenn RLF-100 (intravenös) dermassen toll ist, warum werden die Studiendaten (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04311697) nicht aktualisiert? Warum gibt es sogar Spitäler die den Status "Not yet recruiting" haben?

Warum hört man vom Expanded Access (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04453839) nichts? Das eine Vertraulichkeitserklärung unterschrieben wurde ist das eine. Aber jetzt mal im Ernst, würde sich dieses Medikament nicht von selbst verkaufen wenn es dermassen bahnbrechend ist?

 

Ich bleibe derzeit noch investiert weil mein virtueller Buchverlust mittlerweile so gross ist, dass ich nur noch wegen der Hoffnung dabei bleibe. Aber all diejenigen die von Fakten sprechen wenn sie eigentlich Hoffnung meinen kann ich ebenfalls nicht ernst nehmen.

Ein herzliches HODL an alle!

Intrader
Bild des Benutzers Intrader
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 308
Fakt ist

Fakt ist wir befinden uns in einer Abwärtsbewegung (siehe auch OTC aktuell) und der nächste gesetzte Meilenstein seitens Management für die Aktionäre ist Oktober. Das ist sehr lange Zeit in einer so heissen Phase.

Die Firma hat sich dank Aktien gesund sarniert.

Das Management sollte dringend was für den Shareholder Value machen weil sonst ist das Momentum schnell weg.

Hoffen wir auf einen soliden Newsflow. So traurig es auch ist aber PR spielt hier tatsächlich eine wichtige Rolle.

Die ganze Corona-Blase basiert darauf. Traurig aber wahr. Man darf nicht vergessen, dass wir hier in einer Blase sind aktuell, die wir hauptsächlich der Politik zu verdanken haben.

 

 

 

Intrader
Bild des Benutzers Intrader
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 308
1 Monat Chart

Zu sehen ein schleichender Abstieg beim Kurs und ein starker Rückgang beim Volumen.

Gefährliche Konstellation ohne Newsflow!

 

unun
Bild des Benutzers unun
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 03.04.2020
Kommentare: 253
FinallyBecomeIndependent hat

FinallyBecomeIndependent hat am 15.09.2020 19:47 geschrieben:

Wenn RLF-100 (intravenös) dermassen toll ist, warum werden die Studiendaten (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04311697) nicht aktualisiert? Warum gibt es sogar Spitäler die den Status "Not yet recruiting" haben?

Estimated Primary Completion Date August 2020

Das Datum, an dem der letzte Teilnehmer an einer klinischen Studie untersucht wurde oder eine Intervention erhielt, um endgültige Daten für die primäre Endpunktmessung zu sammeln. Ob die klinische Studie entsprechend dem Prüfplan beendet wurde oder abgebrochen wurde, hat keinen Einfluss auf dieses Datum. Bei klinischen Studien mit mehr als einer Messung des primären Endpunktes mit unterschiedlichen Abschlussdaten bezieht sich dieser Begriff auf das Datum, an dem die Datenerhebung für alle Messungen des primären Endpunktes abgeschlossen ist. Das "geschätzte" primäre Abschlussdatum ist das Datum, von dem die Forscher glauben, dass es das primäre Abschlussdatum für die Studie sein wird.

Current Primary Outcome Measures : Mortality [ Time Frame: 5 Days with followup through 30 days ]

Also alles okey, Studie endet ende September.

 

 

Ja

Shak
Bild des Benutzers Shak
Offline
Zuletzt online: 05.11.2020
Mitglied seit: 17.10.2019
Kommentare: 67
Intrader hat am 15.09.2020 20

Intrader hat am 15.09.2020 20:03 geschrieben:

Das Management sollte dringend was für den Shareholder Value machen weil sonst ist das Momentum schnell weg.

 

Genau das sollten sie nicht tun und machen sie aus gutem Grund auch nicht, ganz einfach weil sie es nicht nötig haben. Was gibt es aus Aktionärssicht beunruhigenderes als bei einem Biotech Startup investiert zu sein, welches täglich/wöchentlich irgendwelche "News" raushaut, nur um den Kurs zu stützen?

Sie kennen den Wert hinter RLF-100 und gehen die Sache gemächlich und professionell an im Wissen, dass das Medikament einschlagen wird. Die Basher werden nun argumentieren, dass es keine positiven News gibt die zu berichten wären. Aber die bisherigen Studienergebnisse sprechen klar gegen eine solche These.

Ich verfolge also das Motto, zurücklehnen und geniessen.

 

 

 

Ich betreibe keine temporäre Meinungsmache.

Intrader
Bild des Benutzers Intrader
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 308
Rückmeldung

@Shak: Ich weiss was du meinst aber so einfach ist es nicht, vorallem wenn man hohe Ziele wie die Nasdaq Kotierung hat.

Dann brauchts evt. einen Reverse Split.

Es kommt dann schon drauf an wo man steht mit dem Aktienkurs.

Es kommt auch drauf an wo der Aktienkurs steht im Moment einer möglichen Zulassung.

Zudem läuft die Zeit gegen das "Corona-Momentum".

 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 20.12.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'346
unun: Eben nicht!

Dr. Jonathan Javitt hat in seinem Interview bei Dr. Yo am 12.8.2020 gesagt, und in der Studienbeschreibung der Studie NCT04311697 steht, dass das primary completion date Ende August sei. Wo die Daten des letzten Studienteilnehmers vorliegen.

Javitt sagte am 12. August sogar "next week" habe man die Daten von 102 Studienteilnehmern zusammen, und könne dann schon schauen, basierend auf diesen 102 Fällen, ob es eine beschleunigte Zulassung durch die FDA gebe.

Nun sind wir 15 Tage nach Ende August, haben keine Infos, weder zur primary completion, noch zum Ergebnis mit diesen 102 Fällen.

Zwei nichterfüllte Ankündigungen.

Die Studie NCT04311697 steht immer noch auf "recruiting", das heisst, sie suchen immer noch Leute für die Studie, was eindeutig heisst, dass die Daten des letzten Studienteilnehmers noch nicht vorliegen, dass das primary completion date irgendwann kommen wird, aber bis jetzt noch nicht stattgefunden hat. 

Goldi

Seiten