Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.302 CHF
  • -4.73% -0.015
  • 05.03.2021 17:31:51
15'087 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zickezack
Bild des Benutzers Zickezack
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 06.02.2019
Kommentare: 69
cashguru8704 hat am 10.10

cashguru8704 hat am 10.10.2020 20:16 geschrieben:

http://centralseattle.health/medical-news-roundupfda-expanded-access-pro...

Amphibolix hat den Artikel auch gepostet gehabt, aber von sich aus schnell wieder zurückgezogen. Wenn man den Artikel liest merkt man auch, dass da etwas nicht so ganz stimmt. Die "News" über RLF im Artikel sind etwa 4 Monate alt (Habe es vergessen, seit wann hat RLF expanded access?), jedoch ist der Artikel von gestern. Ich tippe auf unseriöse Newssite.

KaM
Bild des Benutzers KaM
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 13.11.2018
Kommentare: 118
https://ownsnap.com/weekends
Zickezack
Bild des Benutzers Zickezack
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 06.02.2019
Kommentare: 69
KaM hat am 10.10.2020 22:10

KaM hat am 10.10.2020 22:10 geschrieben:

https://ownsnap.com/weekends-hot-stock-relief-therapeutics-rlftf/

"Anyway, the stock has a clear potential to surge further amid the developing of its own COVID-19 vaccine."

Oh je... *ROFL*

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'507
Fachsimpeln

Wirkt Aviptadil im Rachen?

Im Netz habe ich ausser der Beschreibung von NeuroRX nichts gefunden zur Wirkweise von RLF-100. Aber da das geballte Fachwissen dazu im Cash und Yahoo Forum ist wurde diese Frage in den 10000 Post sicher schon mal diskutiert, und jemand kann mir einfach Auskunft geben.

Soviel ich verstanden habe wirkt Aviptadil nicht GEGEN das Virus. Es schützt die Alveolarzellen in der Lunge, und weil diese Zellen auch vom Virus für die Replikation bevorzugt werden, ärgert Aviptadil natürlich das Virus.
Das Corona Virus mag aber auch den Rachen, und die Virusmenge hier ist viel wichtiger was die Ansteckung anderer Personen betrifft.

Falls Aviptadil hier nichts ausrichtet, ist doch der Inhaler für die Katz, oder?
Sind da nicht alle Therapien die das Virus gezielt angreifen gewaltig im Vorteil?

quarks
Bild des Benutzers quarks
Offline
Zuletzt online: 08.02.2021
Mitglied seit: 07.05.2020
Kommentare: 37
neu?
PixeL
Bild des Benutzers PixeL
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 09.07.2020
Kommentare: 35
gertrud hat am 11.10.2020 07

gertrud hat am 11.10.2020 07:54 geschrieben:

Wirkt Aviptadil im Rachen?

Im Netz habe ich ausser der Beschreibung von NeuroRX nichts gefunden zur Wirkweise von RLF-100. Aber da das geballte Fachwissen dazu im Cash und Yahoo Forum ist wurde diese Frage in den 10000 Post sicher schon mal diskutiert, und jemand kann mir einfach Auskunft geben.

Soviel ich verstanden habe wirkt Aviptadil nicht GEGEN das Virus. Es schützt die Alveolarzellen in der Lunge, und weil diese Zellen auch vom Virus für die Replikation bevorzugt werden, ärgert Aviptadil natürlich das Virus.
Das Corona Virus mag aber auch den Rachen, und die Virusmenge hier ist viel wichtiger was die Ansteckung anderer Personen betrifft.

Falls Aviptadil hier nichts ausrichtet, ist doch der Inhaler für die Katz, oder?
Sind da nicht alle Therapien die das Virus gezielt angreifen gewaltig im Vorteil?

 

Ein Kleinmolekül welches die Viren unschädlich macht und via Rachenspray appliziert werden könnte, wäre im Hals/Rachenraum die perfekte Lösung. Das gewünschte Kleinmolekül scheint es aber so noch nicht zu geben oder ist noch weit weg von einer möglichen Zulassung. (https://healthcare-in-europe.com/de/news/spray-soll-vor-covid-19-schuetz...).

Auch einen Inhaled Antikörper könnte man sich vorstellen. Wird auch im Asthma Bereich erforscht (Novartis: NCT04410523). Nach den Ausführungen von Javitt, sind die Anforderungen für "Inhaled"-Applikationen aber sehr hoch (Tox-Studien in 5 Tiermodellen etc.). Das wird Regeneron oder Lilly nicht üner Nacht anbieten können. Und einmal mehr sehe ich die Produktion für Massenanwedungen als Flaschenhals...

So wie ich es verstehe wird Covid19 erst richtig gefährlich wenn es sich in der Lunge einnistet... und das wäre die Spezielität von RLF-100. Dieses kann günstig produziert werden und würde sich für die prophylaktische Anwendung eignen. Und für die Halsschmerzen nimmt man einfach ein wenig Kamillosan oder Echinaforce.

Wünsche einen schönen Sonntag allerseits.

 

 

otth
Bild des Benutzers otth
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 30.08.2014
Kommentare: 482
gertrud hat am 11.10.2020 07

gertrud hat am 11.10.2020 07:54 geschrieben:

Soviel ich verstanden habe wirkt Aviptadil nicht GEGEN das Virus. Es schützt die Alveolarzellen in der Lunge, und weil diese Zellen auch vom Virus für die Replikation bevorzugt werden, ärgert Aviptadil natürlich das Virus.
Das Corona Virus mag aber auch den Rachen, und die Virusmenge hier ist viel wichtiger was die Ansteckung anderer Personen betrifft.

Falls Aviptadil hier nichts ausrichtet, ist doch der Inhaler für die Katz, oder?
Sind da nicht alle Therapien die das Virus gezielt angreifen gewaltig im Vorteil?

Liebe Gertrud

Gegen das Virus gibt es nichts und wird es nie etwas geben. Viren mutieren andauernd, manche früher, andere später. Viren kann man nicht aus der Welt schaffen, sie sind immer da und unser Körper kann mit allen Viren umgehen - WENN sie ihn nicht "überwältigen" mit einer grossen Anzahl davon! Das ist der Punkt, wenn ich alles soweit richtig verstanden habe. Bakterien können wir killen, Viren nicht. Im Rachen macht das Virus nichts. Es darf nicht in die Lunge gelangen! Deshalb schon seit Monaten der Rat: Kannst du dich in einer angenommenen Gefahrensituation nicht desinfizieren, dann Wasser trinken, Virus in den Magen spülen und gut ist. 

Unser Körper reagiert mit dem körpereigenen Aviptadil auf das SARS-Cov2-Virus und hindert es daran, an die Alveolar-II-Zellen anzudocken und es der Lunge zu verunmöglichen, Sauerstoff aufzunehmen. RLF-100 intravenös, oder dann dereinst als Inhaler, gibt dem Körper einfach etwas mehr von dem, was er schon hat, um das Virus zu neutralisieren. Das ist der revolutionäre und gleichzeitig obersimple Ansatz. Deswegen sozusagen keinerlei Nebenwirkungen.

Es ist also ein illusorischer Ansatz, mit Chemiekeulen das Virus beseitigen zu wollen. Chemiekeulen "kennt der Körper nicht", er wehrt sich also mit Nebenwirkungen dagegen. Das Aviptadil "kennt unser Körper" als körpereigene Substanz. RLF-100 ist eine "Neu- oder Umformulierung" von Aviptadil (das es als ungeschützten Begriff für das körpereigene Molekül schon immer gab). Das nur ganz vereinfacht, aber sämtliche Publikationen, die ich im letzten halben Jahr im Detail darüber gelesen habe, bestätigen mit viel eindrücklichen Fachbegriffen, was ich hier mehr oder weniger schreibe.

 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.03.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 835
quarks hat am 11.10.2020 08

quarks hat am 11.10.2020 08:56 geschrieben:

 

https://pharmashots.com/press-releases/relief-therapeutics-and-neurorx-expand-clinical-trial-of-rlf-100-to-all-patients-with-critical-covid-19-and-respiratory-failure/

With the FDA’s expanded definition of Critical COVID-19 to include patients on all forms of ventilation and the recent trend at leading hospitals that avoids mechanical ventilators whenever possible for patients with COVID-19, we recognized the potential benefit of extending this clinical trial to patients on newer forms of treatment for respiratory failure,” said Dr. Jonathan C. Javitt, MD, MPH, NeuroRx’s CEO and the National Study Chair.

Wurde der EA erweitert auf weniger kritische Fälle? Macht FDA Salamitaktik? Danke Quarks, bitte um Rückmeldungen, liebe Mitstreiter ;-).

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 23.02.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 400
quarks hat am 11.10.2020 08
oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.03.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 835
freezer hat am 11.10.2020 09

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 86
auch für Reliefer interessant

 

https://www.riffreporter.de/erbe-umwelt-peter-spork/genetik-epigenetik-b...

..........Nur wenn die Viren genügend ACE2-Rezeptoren vorfinden, können sie einen Menschen überhaupt infizieren. Je mehr solcher Andockstellen die Zellen besitzen, desto mehr Viren dringen theoretisch ein, und desto ernsthafter dürfte die Krankheit anschließend verlaufen.

Die epigenetische Regulation dieses wichtigen Proteins gerät derzeit also immer mehr in den Fokus der Wissenschaft. Sie erhofft sich neue Ansätze für die Diagnose, Behandlung und Verlaufsprognose von Covid-19. Einen Test zu entwickeln, der den Grad der Methylierung des ACE2-Gens und eventuell anderer für die Krankheit wichtiger Gene erfasst, sollte jedenfalls ein Kinderspiel sein. Es gibt schon heute eine Reihe anderer epigenetischer Tests, so etwa auf das biologische Alter eines Menschen. Deutlich schwieriger wird es werden, die Aussagekraft eines solchen Tests auch mit der notwendigen Evidenz zu hinterlegen. Ob das gelingt werden zukünftige Studien zeigen........

rufri
Bild des Benutzers rufri
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 13.08.2020
Kommentare: 133
otth hat am 11.10.2020 09:16

otth hat am 11.10.2020 09:16 geschrieben:

gertrud hat am 11.10.2020 07:54 geschrieben:

Soviel ich verstanden habe wirkt Aviptadil nicht GEGEN das Virus. Es schützt die Alveolarzellen in der Lunge, und weil diese Zellen auch vom Virus für die Replikation bevorzugt werden, ärgert Aviptadil natürlich das Virus.
Das Corona Virus mag aber auch den Rachen, und die Virusmenge hier ist viel wichtiger was die Ansteckung anderer Personen betrifft.

Falls Aviptadil hier nichts ausrichtet, ist doch der Inhaler für die Katz, oder?
Sind da nicht alle Therapien die das Virus gezielt angreifen gewaltig im Vorteil?

Liebe Gertrud

Gegen das Virus gibt es nichts und wird es nie etwas geben. Viren mutieren andauernd, manche früher, andere später. Viren kann man nicht aus der Welt schaffen, sie sind immer da und unser Körper kann mit allen Viren umgehen - WENN sie ihn nicht "überwältigen" mit einer grossen Anzahl davon! Das ist der Punkt, wenn ich alles soweit richtig verstanden habe. Bakterien können wir killen, Viren nicht. Im Rachen macht das Virus nichts. Es darf nicht in die Lunge gelangen! Deshalb schon seit Monaten der Rat: Kannst du dich in einer angenommenen Gefahrensituation nicht desinfizieren, dann Wasser trinken, Virus in den Magen spülen und gut ist. 

Unser Körper reagiert mit dem körpereigenen Aviptadil auf das SARS-Cov2-Virus und hindert es daran, an die Alveolar-II-Zellen anzudocken und es der Lunge zu verunmöglichen, Sauerstoff aufzunehmen. RLF-100 intravenös, oder dann dereinst als Inhaler, gibt dem Körper einfach etwas mehr von dem, was er schon hat, um das Virus zu neutralisieren. Das ist der revolutionäre und gleichzeitig obersimple Ansatz. Deswegen sozusagen keinerlei Nebenwirkungen.

Es ist also ein illusorischer Ansatz, mit Chemiekeulen das Virus beseitigen zu wollen. Chemiekeulen "kennt der Körper nicht", er wehrt sich also mit Nebenwirkungen dagegen. Das Aviptadil "kennt unser Körper" als körpereigene Substanz. RLF-100 ist eine "Neu- oder Umformulierung" von Aviptadil (das es als ungeschützten Begriff für das körpereigene Molekül schon immer gab). Das nur ganz vereinfacht, aber sämtliche Publikationen, die ich im letzten halben Jahr im Detail darüber gelesen habe, bestätigen mit viel eindrücklichen Fachbegriffen, was ich hier mehr oder weniger schreibe.

 

Seife und Alkohol sind imstande, das Virus zu vernichten. Beides hat im Blut nichts zu suchen und deshalb kann es im Körper nicht vernichtet werden. Und weil das Virus im Blut oder in den Schleimhäuten ist und nicht im Magen, kann es auch nicht mit Wasser herunter gespühlt werden. Nicht mit allen Viren kommt der Körper klar, resp. die Antikörper, z.Bsp. Ebola oder HIV.  

rufri

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 466
 @otth

 

 

Gegen das Virus gibt es nichts und wird es nie etwas geben. Viren mutieren andauernd, manche früher, andere später. Viren kann man nicht aus der Welt schaffen, sie sind immer da und unser Körper kann mit allen Viren umgehen - WENN sie ihn nicht "überwältigen" mit einer grossen Anzahl davon! Das ist der Punkt, wenn ich alles soweit richtig verstanden habe. Bakterien können wir killen, Viren nicht. Im Rachen macht das Virus nichts. Es darf nicht in die Lunge gelangen! Deshalb schon seit Monaten der Rat: Kannst du dich in einer angenommenen Gefahrensituation nicht desinfizieren, dann Wasser trinken, Virus in den Magen spülen und gut ist. 

Unser Körper reagiert mit dem körpereigenen Aviptadil auf das SARS-Cov2-Virus und hindert es daran, an die Alveolar-II-Zellen anzudocken und es der Lunge zu verunmöglichen, Sauerstoff aufzunehmen. RLF-100 intravenös, oder dann dereinst als Inhaler, gibt dem Körper einfach etwas mehr von dem, was er schon hat, um das Virus zu neutralisieren. Das ist der revolutionäre und gleichzeitig obersimple Ansatz. Deswegen sozusagen keinerlei Nebenwirkungen.

Es ist also ein illusorischer Ansatz, mit Chemiekeulen das Virus beseitigen zu wollen. Chemiekeulen "kennt der Körper nicht", er wehrt sich also mit Nebenwirkungen dagegen. Das Aviptadil "kennt unser Körper" als körpereigene Substanz. RLF-100 ist eine "Neu- oder Umformulierung" von Aviptadil (das es als ungeschützten Begriff für das körpereigene Molekül schon immer gab). Das nur ganz vereinfacht, aber sämtliche Publikationen, die ich im letzten halben Jahr im Detail darüber

gelesen habe, bestätigen mit viel eindrücklichen Fachbegriffen, was ich hier mehr oder weniger schreibe.

Bravo! Sehr treffend geschrieben. 

CARPE DIEM

 

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 466
Unbezahlbar

Wie schon einmal erwähnt, setzt sich RLF-100 durch, dann wird das Unternehmen unbezahlbar.

 

Cashsartikel lässt aufhorchen:

Zwar sagen Analysten, dass das europäische Bankensystem einen erwarteten Schock von Problemekrediten von 300 Milliarden Dollarallein im nächsten Jahr verkraften kann. Jedoch sind es die unerwarteten Rückschläge, die alle nervös machen. Eine weitere Runde umfangreicher Lockdowns beispielsweise könnte laut der Europäischen Zentralbank das Volumen ausfallgefährdeter Kredite um mehr als 1 Billion Dollar erhöhen und das explosive Thema Bankenrettungen wieder ins Spiel bringen.

Quelle cash

CARPE NOCTEM

cashguru8704
Bild des Benutzers cashguru8704
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 25.11.2015
Kommentare: 537
Trump weiterhin nicht geheilt

schon gar nicht immun

also studies show that dexamethasone (a corticosteroid) extends the period of infectiousness of #SARSCoV2 #COVID19 beyond even 20 days!!!

https://twitter.com/DrEricDing/status/1315094855366987778?ref_src=twsrc%...

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 173
so siehts aus
freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 23.02.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 400
Trump - Maria Bartiromo Interview

https://www.youtube.com/watch?v=x7kPYHttuV4

Um 8min 30s: "Antibody kind of thing"... Hat er nun doch noch was anderes genommen?

Gestern 2 Pflaster auf der Hand... Musste er wieder eine IV nehmen?

https://www.the-sun.com/wp-content/uploads/sites/6/2020/10/Screen-Shot-2020-10-11-at-00.24.50.png?w=960

Theorien, Theorien, Theorien... *biggrin*

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Danke fürs hier posten Freezer

Auf Yahoo kamen da irgendwie nicht die erwarteten Reaktionen. Trump hat jetzt wiederholt von einem "bestimmten Medikament" gesprochen, das er bekommen hat, das keine Regeneron-Antikörper waren, aber so ähnlich, das wundersam wirkt, von dem er glaubt dass es das war was ihm fast unmittelbar geholfen hat, und von dem 1 Million Dosen auf dem Weg in die Spitäler seien, und wofür wir auf eine emergency use authorization warten, und welches die Spitäler ausräumen ("clean out the hospitals") wird.

Ich habe mich die letzten Tage durch seine ganzen Interviews gequält, was wirklich eine Strafe vor dem Herrn ist. Und ich lehne mich hier jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: für mich steht fest, dass er intravenöses Aviptadil erhalten hat.

seabird
Bild des Benutzers seabird
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 25.09.2020
Kommentare: 36
DagoDuck hat am 11.10.2020 22

DagoDuck hat am 11.10.2020 22:23 geschrieben:

Auf Yahoo kamen da irgendwie nicht die erwarteten Reaktionen. Trump hat jetzt wiederholt von einem "bestimmten Medikament" gesprochen, das er bekommen hat, das keine Regeneron-Antikörper waren, aber so ähnlich, das wundersam wirkt, von dem er glaubt dass es das war was ihm fast unmittelbar geholfen hat, und von dem 1 Million Dosen auf dem Weg in die Spitäler seien, und wofür wir auf eine emergency use authorization warten, und welches die Spitäler ausräumen ("clean out the hospitals") wird.

Ich habe mich die letzten Tage durch seine ganzen Interviews gequält, was wirklich eine Strafe vor dem Herrn ist. Und ich lehne mich hier jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: für mich steht fest, dass er intravenöses Aviptadil erhalten hat.

Danke DagoDuck für das Opfer welches du gebracht hast. Kann durchaus sein dass du recht hast. Er redet von einer "transfusion" von einer Stunde d.h. Intravenös. Ich nehme aber an die Antikörper werden identisch verabreicht? Jedenfalls konnte ich nicht ausmachen dass er explizit von einem dritten Medikament spricht. Time will tell...

<gelöscht>
DagoDuck hat am 11.10.2020 22

DagoDuck hat am 11.10.2020 22:23 geschrieben:

Auf Yahoo kamen da irgendwie nicht die erwarteten Reaktionen. Trump hat jetzt wiederholt von einem "bestimmten Medikament" gesprochen, das er bekommen hat, das keine Regeneron-Antikörper waren, aber so ähnlich, das wundersam wirkt, von dem er glaubt dass es das war was ihm fast unmittelbar geholfen hat, und von dem 1 Million Dosen auf dem Weg in die Spitäler seien, und wofür wir auf eine emergency use authorization warten, und welches die Spitäler ausräumen ("clean out the hospitals") wird.

Ich habe mich die letzten Tage durch seine ganzen Interviews gequält, was wirklich eine Strafe vor dem Herrn ist. Und ich lehne mich hier jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: für mich steht fest, dass er intravenöses Aviptadil erhalten hat.

Du hättest Dein Weekend auch  besser nutzen können. Denkst Du nicht? Mir kommen da spontan diverse Dinge in den Sinn...

-Guten Wein trinken

-Frische Luft geniessen

-Wild essen (wir haben Saison)

...ich könnte noch einiges aufzählen.

Ich sehe dem Ganzen zwiespältig entgegen. Trump schadet "unserem" Produkt, sollte er wirklich Aviptadil meinen mit seinem Geschwurbel.

Ich für meinen Teil habe daran keinen Gedanken verschwendet dieses Wochenende. Ich habe feines Bier gebraut, die Freuden des Lebens genossen und die Zeit genutzt, statt mir Interviews eines psychisch kranken Narzissten mit zuviel Macht reinzupfeifen. Ich rate uns Allen, sich in nichts reinzusteigern, was wir nicht beeinflussen können. Es schläft sich besser damit und im Wissen/Glauben an die Qualität des Produktes welches wir alle hoffen dass es zum richtigen Zeitpunkt und auf dem richtigen Weg (und das ist nunmal langfristig gesehen nicht das pie hole des potüsleins) der Weltöffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Keine Angst

comfortinsound hat am 11.10.2020 22:39 geschrieben:

Du hättest Dein Weekend auch  besser nutzen können. Denkst Du nicht? Mir kommen da spontan diverse Dinge in den Sinn...

Keine Angst, mein Wochenende war sonst auch lässig. Ehrlich gesagt ist es wohl auch die Neugier eines Forschers, sagen wir mal z.B. wie die eines Historikers, der sich die Hitler- oder Goebbels-Reden ansieht. Nicht weil das so tolle Typen waren, aber weil es eben doch ein Teil der Zeitläufte ist. In diesem Fall eben "current events", die uns allenfalls auch noch persönlich betreffen können, in verschiedener Hinsicht.

Ich denke, der Fehler den wir (bzw. die Presse) in Europa machen, ist dass wir Trump als armen Irren hinstellen und nicht ernst nehmen. Gerade an dieser Geschichte sieht man es wieder. Wenn man die derzeitige Covid-Therapie zugrundelegt, macht alles was er tut und sagt überhaupt keinen Sinn:

  • "Wir werden Covid bald besiegen" -> alle denken, es ist wie im Februar wo er meinte, das Virus werde von alleine verschwinden
  • "Ich musste vorangehen und das Risiko eingehen" -> alle denken, er meint er hat sich heroisch infiziert
  • Nach einer Woche ist er schon wieder im Wahlkampf -> völlig unverantwortlich
  • usw.

Da ist es leicht, sich über ihn lustig zu machen, wie das schon mit George W. Bush übrigens ja der Fall war. Aber wenn man doch mal zwischen den Zeilen liest, könnte manchmal eben doch mehr dahinterstecken. Von der nicht Fox-News-Presse in den USA müssen wir gar nicht reden, die hassen Trump abgrundtief und betreiben Stimmungsmache wo sie können, egal ob im Meinungs- oder Nachrichtenbereich der Medien. Ich kann schon das Wort "Faktencheck" echt nicht mehr hören.

<gelöscht>
Da ist es leicht, sich über

Da ist es leicht, sich über ihn lustig zu machen, wie das schon mit George W. Bush übrigens ja der Fall war. Aber wenn man doch mal zwischen den Zeilen liest, könnte manchmal eben doch mehr dahinterstecken. Von der nicht Fox-News-Presse in den USA müssen wir gar nicht reden, die hassen Trump abgrundtief und betreiben Stimmungsmache wo sie können, egal ob im Meinungs- oder Nachrichtenbereich der Medien. Ich kann schon das Wort "Faktencheck" echt nicht mehr hören.

Lustig mache ich mich darüber längst nicht mehr. Kenne Leute dort drüben und die leiden alle unter diesem Psychopathen. Wenn ich ihn so bezeichne, dann fern von Ironie und Spass... denke da liegt man nicht weit daneben.

Intrader
Bild des Benutzers Intrader
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 308
Summary
cashguru8704
Bild des Benutzers cashguru8704
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 25.11.2015
Kommentare: 537
Intrader hat am 12.10.2020 08

Intrader hat am 12.10.2020 08:19 geschrieben:

https://www.reddit.com/r/investing/comments/ihjz24/rlftf_the_most_promis...
 

 

 

Gut und immer noch alles gültig!! Medizin braucht halt eben etwas Zeit.

22. Oktober hat FDA das Meeting zu Impfungen und nehegelegenen Produkten. https://www.fda.gov/advisory-committees/advisory-committee-calendar

Brix
Bild des Benutzers Brix
Offline
Zuletzt online: 01.03.2021
Mitglied seit: 13.09.2018
Kommentare: 95
comfortinsound hat am 12.10

comfortinsound hat am 12.10.2020 06:44 geschrieben:

Da ist es leicht, sich über ihn lustig zu machen, wie das schon mit George W. Bush übrigens ja der Fall war. Aber wenn man doch mal zwischen den Zeilen liest, könnte manchmal eben doch mehr dahinterstecken. Von der nicht Fox-News-Presse in den USA müssen wir gar nicht reden, die hassen Trump abgrundtief und betreiben Stimmungsmache wo sie können, egal ob im Meinungs- oder Nachrichtenbereich der Medien. Ich kann schon das Wort "Faktencheck" echt nicht mehr hören.

Lustig mache ich mich darüber längst nicht mehr. Kenne Leute dort drüben und die leiden alle unter diesem Psychopathen. Wenn ich ihn so bezeichne, dann fern von Ironie und Spass... denke da liegt man nicht weit daneben.

 

Wer so etwas schreibt, hat von der US Politik keine Ahnung.  Einfach nachplappern was die Mainstream Medien schreiben (kontrolliert durch 5 Familien, die Erzfeinde von Trump sind) ist total lächerlich.  Noch nie in der Geschichte war die Presse so kompakt gebündelt gegen eine einzige Person. Man hat dem Trump versucht alles anzuhängen, und das ohne Erfolg !   Ueber drei Jahre hat man ihn torpediert mit der Geschichte um "Russian Gate", die sich als totale Farce entpuppt hat.  In einer gut funktionierenden Demokratie wären viele seiner Gegner längst hinter Schloss und Riegel, angefangen von der Hillary und viele andere der sogenannten Demokraten (wie Pelosi, Cruz, Biden etc.).

<gelöscht>
 

 

Wer so etwas schreibt, hat von der US Politik keine Ahnung.  Einfach nachplappern was die Mainstream Medien schreiben (kontrolliert durch 5 Familien, die Erzfeinde von Trump sind) ist total lächerlich.  Noch nie in der Geschichte war die Presse so kompakt gebündelt gegen eine einzige Person. Man hat dem Trump versucht alles anzuhängen, und das ohne Erfolg !   Ueber drei Jahre hat man ihn torpediert mit der Geschichte um "Russian Gate", die sich als totale Farce entpuppt hat.  In einer gut funktionierenden Demokratie wären viele seiner Gegner längst hinter Schloss und Riegel, angefangen von der Hillary und viele andere der sogenannten Demokraten (wie Pelosi, Cruz, Biden etc.).

Mhm, genau. Grab 'em by the pussy.

Aber es geht ja hier primär um Relief, also müssen wir uns hier nicht über den unstaatsmännischsten Präsidenten streiten, den die USA je hatten.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'646
Relief

Brix hat am 12.10.2020 09:44 geschrieben:

 In einer gut funktionierenden Demokratie wären viele seiner Gegner längst hinter Schloss und Riegel, angefangen von der Hillary und viele andere der sogenannten Demokraten (wie Pelosi, Cruz, Biden etc.).

Wird sollten uns hier auf Relief konzentrieren und nicht um Egomane Trump kümmern. Die obige Ausführung kann aber nicht unwidersprochen bleiben. Wir werden sehen, wenn Trump abgewählt ist, wer ins Gefängnis geht. Es sind ca. 70 Gerichtsverfahren gegen Hochstapler Trump pendent.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 02.03.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 835
comfortinsound hat am 12.10

comfortinsound hat am 12.10.2020 09:47 geschrieben:

 

Wer so etwas schreibt, hat von der US Politik keine Ahnung.  Einfach nachplappern was die Mainstream Medien schreiben (kontrolliert durch 5 Familien, die Erzfeinde von Trump sind) ist total lächerlich.  Noch nie in der Geschichte war die Presse so kompakt gebündelt gegen eine einzige Person. Man hat dem Trump versucht alles anzuhängen, und das ohne Erfolg !   Ueber drei Jahre hat man ihn torpediert mit der Geschichte um "Russian Gate", die sich als totale Farce entpuppt hat.  In einer gut funktionierenden Demokratie wären viele seiner Gegner längst hinter Schloss und Riegel, angefangen von der Hillary und viele andere der sogenannten Demokraten (wie Pelosi, Cruz, Biden etc.).

Mhm, genau. Grab 'em by the pussy.

Aber es geht ja hier primär um Relief, also müssen wir uns hier nicht über den unstaatsmännischsten Präsidenten streiten, den die USA je hatten.

Heutzutage glaubt man es kaum, aber es gab und gibt Politiker, die haben noch (!) schlimmeres getan, als einen vulgären Spruch von sich zu geben.

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

Brix
Bild des Benutzers Brix
Offline
Zuletzt online: 01.03.2021
Mitglied seit: 13.09.2018
Kommentare: 95
ursinho007 hat am 12.10.2020

ursinho007 hat am 12.10.2020 09:56 geschrieben:

Brix hat am 12.10.2020 09:44 geschrieben:

 In einer gut funktionierenden Demokratie wären viele seiner Gegner längst hinter Schloss und Riegel, angefangen von der Hillary und viele andere der sogenannten Demokraten (wie Pelosi, Cruz, Biden etc.).

Wird sollten uns hier auf Relief konzentrieren und nicht um Egomane Trump kümmern. Die obige Ausführung kann aber nicht unwidersprochen bleiben. Wir werden sehen, wenn Trump abgewählt ist, wer ins Gefängnis geht. Es sind ca. 70 Gerichtsverfahren gegen Hochstapler Trump pendent.

 

Ja, bravo, lass Dich weiter den medien neurolinguistisch programmieren.  Wenn sie wollen dass Du an einen rosaroten Elefanten denkst, sagen sie Dir, denk bitte NICHT an einen rosaroten Elefanten. 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.03.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'646
@Brix

Brix hat am 12.10.2020 10:37 geschrieben:

 

Ja, bravo, lass Dich weiter den medien neurolinguistisch programmieren.  Wenn sie wollen dass Du an einen rosaroten Elefanten denkst, sagen sie Dir, denk bitte NICHT an einen rosaroten Elefanten. 

Die pendenten Gerichtsverfahren sind Tatsachen, hat mit rosaroten Elefanten nichts zu tun................

https://www.profil.at/ausland/donald-trump-das-gesetz-und-4095-prozesse/...

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten