Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.210 CHF
  • -5.83% -0.013
  • 30.07.2021 17:31:05
15'682 posts / 0 new
Letzter Beitrag
cashguru8704
Bild des Benutzers cashguru8704
Offline
Zuletzt online: 29.07.2021
Mitglied seit: 25.11.2015
Kommentare: 537
Luzerner, Deine Ausführung

Luzerner, Deine Ausführung ist richtig und ich stimme dir auch zu. Nur ist dieser clevere Schachzug von Javitt auch schon im yahoo Forum kommuniziert worden.

Dies wird aber sehr wohl der Plan sein. 

Mount Pilatus
Bild des Benutzers Mount Pilatus
Offline
Zuletzt online: 08.07.2021
Mitglied seit: 12.10.2020
Kommentare: 83
cashguru8704 hat am 17.10

cashguru8704 hat am 17.10.2020 22:17 geschrieben:

Luzerner, Deine Ausführung ist richtig und ich stimme dir auch zu. Nur ist dieser clevere Schachzug von Javitt auch schon im yahoo Forum kommuniziert worden.

Dies wird aber sehr wohl der Plan sein. 

Das ist kein Schachzug. So wird es einfach in der Realität gehandhabt. Javitt hat hier kein Geheimnis oder eine spezielle Taktik verraten. Aber mit einem zugelassenen Medikament ( oder eben EUA), welches off Label angewendet wird, steht man viel weniger  mit dem Bein im Gefängnis als wenn es gar keine Zulassung gibt. 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'848
FuW zu Relief

Trotzdem bleiben Vorbehalte. FuW empfiehlt die Valoren nicht zum Kauf.

Da wird positiv berichtet und am Schluss wird vom Kauf abgeraten, weil Vorbehalte blieben, aber kein Wort, was die Vorbehalte sein sollten.

Da kann ich nur sagen: sackschwach.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 26.07.2021
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 309
@ursinho und...

... alle anderen, die immer über FuW, Cash und andere seriösen Wirtschftsmedien, und ihre Empfehlungen schnöden sage ich folgendes:

Seriöse Wirtschaftsjournalisten können keine Empfehlungen über Aktien abgeben, deren Firmen über keinen offiziell ausgewiesenen Erfolg verfügen.

Diese wollen ja nicht riskieren, dass ihre Leser sich mit einem von ihnen  hochgejubelten Papier, das, wenn es sich um ein Medikament handelt, plötzlich wegen ungeahnten schädlichen Nebenwirkungen floppt, ruinieren würden!

 

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 87
Firma in Delaware

https://abcnews.go.com/Health/vaccine-company-vaxart-faces-federal-inves...

da wird noch eine Firma von Delaware erwähnt? Wer könnte das sein?

 

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 30.07.2021
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 674
Gemäss berneroberlaender.ch:

Gemäss berneroberlaender.ch: Relief Therapeutics: Meiden
Die Aktien könnten 2021 wieder wenige Rappen wert sein. Meiden

Wie beim FuW Artikel.

Die Bitte um tiefgreifende Begründung?

Verhältnismässig substanzlose Empfehlungen oder Einschätzungen bringen uns nichts.

Quelle:

https://www.berneroberlaender.ch/lindt-spruengli-bleibt-eine-verlockung-...

 

MFG

Sprössling

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'605
refoh hat am 17.10.2020 23:10

refoh hat am 17.10.2020 23:10 geschrieben:

 

Seriöse Wirtschaftsjournalisten können keine Empfehlungen über Aktien abgeben, deren Firmen über keinen offiziell ausgewiesenen Erfolg verfügen.

 

Absolut richtige Erklärung! So einfach ist das.

Die blinde Euphorie hier und über 1 Mrd gewachsene BöKap basiert bisher auf was?  NIcht validierter Beobachtung von 21/45 Patienten und den Plaudereien eines geschwätzigen Professors.

Wenn in ein paar Wochen die Studienresultate  der Ph2/3 bekannt werden, und wenn diese positiv sind, werden diese Analysten ihre Meinung anpassen. Und das sind dann keine Windfahnen, sondern  sie machen einfach verantwortungsbewusst ihren Job.

Es braucht wesentlich mehr Rückgrat, aktuell eine Relief oder eine Meyer-Burger nicht zu empfehlen, als hier im Forum die Einheitsmeinung nachzubeten und sich dafür auf die Schulter klopfen zu lassen.

el Huron
Bild des Benutzers el Huron
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 05.08.2020
Kommentare: 229
Ach gertrud, das hat doch

Ach gertrud, das hat doch nichts mit Rückgrat oder Arsch in der Hose zu tun. Das ist ein ganz simples Cover your Ass der Juristen aus der Compliance Abteilung.  

Kann sich hier noch wer an den CS Handel mit Lehman Brothers Papiere erinnern? Die CS musste für ihre offensive Verkaufsempfehlung u.a. von Strukis, nach dem Kollaps der Lehman Brothers, für Ausfälle der Kunden bluten - obschon jeder Kunde beim Abschluss einen Vertrag unterschreibt wonach das Risiko einzig und alleine bei ihm liegt und man die Bank dafür nicht verantworten könne. 

Das ist der Grund warum renomierte und seriöse Journale und Zeitungen eine RLF oder MBTN eher meiden oder kein Kaufsignal aussprechen. Das hier natürlich wieder etliche getriggert werden, ist für mich auch nicht nachvollziehbar. Sobald die Daten aus der Doppelblind Studie da sind, wird sich die Berichterstattung schlagartig ändern - vorausgesetzt, es ist nicht der weltgrösste Placeboeffekt *lol*

Ich seh die aktuelle Berichterstattung eher als Vorteil für mich selbst. Ich bin bereits gut investiert, aber die andere Hälfte vom Kapital wartet aber noch an der Seitenlinie. 

 

gutschi1 hat am 18.10.2020 00:26 geschrieben:

https://abcnews.go.com/Health/vaccine-company-vaxart-faces-federal-inves...

da wird noch eine Firma von Delaware erwähnt? Wer könnte das sein?

 

Was genau willst du uns mit dem Beitrag mitteilen? 

Nur weil im Artikel Delaware erwähnt wird, gleich eine Verbindung zu NeuroRx suchen? Da ist nichts! Der Artikel handelt einzig von Vaxart. Vaxart verkündete Teil vom Operation Warp Speed zu sein, was sie so nicht sind/waren. Kurs ging kurz durch die Decke und der Hedgefonds dahinter kassierte mit insidergeschäften 200 Mio. ab - so die Meldung.  

Aus den SEC Papieren geht einzig hervor, dass man gegen Vaxart in Kalifornien sowie in Delaware eine Klage eingereicht hat. Da steht nichts von einer anderen Company. 

 

Allen einen schönen Sonntag. 

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 26.07.2021
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 309
@Green Shoot. Begriffstutzig?

Green Shoot hat am 18.10.2020 01:22 geschrieben:

Gemäss berneroberlaender.ch: Relief Therapeutics: Meiden
Die Aktien könnten 2021 wieder wenige Rappen wert sein. Meiden

Wie beim FuW Artikel.

Die Bitte um tiefgreifende Begründung?

Verhältnismässig substanzlose Empfehlungen oder Einschätzungen bringen uns nichts.

Quelle:

https://www.berneroberlaender.ch/lindt-spruengli-bleibt-eine-verlockung-...

 

MFG

Sprössling

Immer noch nicht begriffen?

Nicht der Wirtschaftsjournalismus ist begründungspflichtig.

Es ist die Produzentin des Produktes, in diesem Fall relief, die begründen muss!

 

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 26.07.2021
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 309
@marabu. nicht strong sell!

marabu hat am 18.10.2020 08:45 geschrieben:

 

Mein Ratschlag: strong sell! 

 

Es gibt durchaus hoffnungsvolle Argumente.

Meine Meinung: Wer grosse Gewinne erzielt hat, sollte einen Teil realisieren.

Dieser Teil sollte mindestens dem bereits getätigem Investement entsprechen.

 

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 26.07.2021
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 309
Noch ein Anliegen

Im Forum "Politik und Wirtschaft" finden Sie meine Parole über die Konzernverantworungs-Initiative.

Nehmen sie teil, an der Abstimmung - sie ist äusserst wichtig!

https://www.cash.ch/forum/politik-und-wirtschaft/politik-und-wirtschaft/konzernverantwortungs-initiative

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 130
Wiederspruch

refoh hat am 17.10.2020 23:10 geschrieben:

Seriöse Wirtschaftsjournalisten können keine Empfehlungen über Aktien abgeben, deren Firmen über keinen offiziell ausgewiesenen Erfolg verfügen.

Diese wollen ja nicht riskieren, dass ihre Leser sich mit einem von ihnen  hochgejubelten Papier, das, wenn es sich um ein Medikament handelt, plötzlich wegen ungeahnten schädlichen Nebenwirkungen floppt, ruinieren würden!

 

Für mich schon wieder ein Wiederspruch, ein seriöser Wirtschaftsjournalist erklärt dem Laien die Vor- und Nachteile oder beidseitig der Medaille auf um was es geht. Aber er gibt per se keine Kaufempfehlung hat oder äussert Vorbehalte gegen die Aktie.

Und was ist wenn sie keine Kaufempfehlung abgeben und die Aktie in den Himmel schiesst! Hätte jeder Leser sicherlich freude, wenn sein Nachbar gerade einen neuen Swimmingpool baut.*dance4*

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

marinero44
Bild des Benutzers marinero44
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 95
Strong sell

Verkauft alle Blue-Chip Aktien. Es drohen x-Konkurse. Der schwarze Freitag Börsenkrach vom 9. Mai 1873 wiederholt sich. Nicht die Franzosen kommen, nein die Börsen weltweit drohen abzustürzen. Auch die Immobilien krachen zusammen. Der Steuerausasgleich der Schweiz wird dies noch beschleunigen. Doch ein Gewinner überlebt mit Bravour. Denn der Retter, welcher die Pandemie besiegt. Kauft RLF Aktien. Diese Aktie rettet jedem sein Vermögen, der noch an Aktien glaubt. Handelt solange ihr noch könnt!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'848
trotzdem sackschwach

refoh hat am 17.10.2020 23:10 geschrieben:

Seriöse Wirtschaftsjournalisten können keine Empfehlungen über Aktien abgeben, deren Firmen über keinen offiziell ausgewiesenen Erfolg verfügen.

Es geht nicht darum ob Empfehlung oder nicht Empfehlung. Sondern man kann doch nicht positive Resultate kommunizieren und dann in ganz wenigen Worten am Schluss schreiben "Vorbehalte bleiben, nicht kaufen". Man muss doch schreiben, was genau die Vorbehalte sind.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

broesli
Bild des Benutzers broesli
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 05.06.2017
Kommentare: 5
Unglaublich

Ist schon traurig welches Geschwafel man hier lesen muss, entweder gepusht oder dann nur schlecht geredet,
ich melde mich bei Cash ab und werde am Montag meine 1.2 Mio. RLF, 600000 bei 0.0015 sowie 600000 bei 0.04
erworben, bestens verkaufen und den Kurs nicht mehr verfolgen! Macht's gut ihr Pro & Contra Reliefer nicht zu
gierig werden :-)

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Meinen grössten Respekt haben

Experten, die auch mal sagen "ich weiss es nicht". Ein Experte kann auch nicht mehr wissen als derzeit bekannt. Im Fall Relief sind das die Studienergebnisse der 45. Ein ehrliches "wir können derzeit weder zum Kauf noch zum Verkauf raten, weil wir auch nicht mehr wissen" wäre charakterstark. Ein unbegründetes "wir raten nicht zum Kauf, es bleiben Vorbehalte" oder gar ein "wir raten zum Verkauf" ist unsouverän und armselig, weil der unbedarfte Leser denken könnte, dass der Journalist mehr Informationen hat als er.

Edit: ich muss mich korrigieren. Seit der letzten Medienmitteilung haben wir mehr als die 45:

While the number of patients treated at Houston Methodist is modest, the initial results in our nationwide expanded access program suggest similarly encouraging survival with RLF-100™. 
 

quarks
Bild des Benutzers quarks
Offline
Zuletzt online: 08.02.2021
Mitglied seit: 07.05.2020
Kommentare: 37
Es gibt immer Leute die

Es gibt immer Leute die provokative Kommentare schreiben um andere zu verunsichern oder einfach aus irgendwelchem Frust oder Neid oder was auch immer Diskussionen anheizen um sich wichtig zu machen. Die Börse lebt nun mal von der Fantasie. Sonst wäre eine Tesla nicht dort wo sie jetzt ist.

Und es steht immer noch jedem frei zu verkaufen oder zu kaufen je nach Lust und Laune.*yes3*

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 24.06.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 906
ursinho007 hat am 18.10.2020

ursinho007 hat am 18.10.2020 10:07 geschrieben:

refoh hat am 17.10.2020 23:10 geschrieben:

Seriöse Wirtschaftsjournalisten können keine Empfehlungen über Aktien abgeben, deren Firmen über keinen offiziell ausgewiesenen Erfolg verfügen.

Es geht nicht darum ob Empfehlung oder nicht Empfehlung. Sondern man kann doch nicht positive Resultate kommunizieren und dann in ganz wenigen Worten am Schluss schreiben "Vorbehalte bleiben, nicht kaufen". Man muss doch schreiben, was genau die Vorbehalte sind.

Die Vorbehalte im Kindergarten sind, ich bin dabei oder eben nicht.

Es gibt Menschen, ausnahmslos alle " Gutmenschen", die können es nicht ertragen wenn Geld durch eigenes Risiko entsteht.

Sie und nur Sie wollen bestimmen, wer welches bekommt und wer nicht.

Information, ein Wissensvorsprung, Kalkühl, Cleverness hat in den Kreisen nichts verlohren. Sie meinen sie seien Gott und können über andere bestimmen, umerziehen falls nötig fertig machen.

Jeder kennt die Geschichte mit dem Herrn und den Talenten, das hat etwas mit der Realität aus den Erfahrungen der letzten 5000Jahren zu tun.Wer nichts wagt und nur jammert und schwarz malt, wird niemals auf der Gewinnerseite im Leben und auch im Jenseits sein.

 

seabird
Bild des Benutzers seabird
Offline
Zuletzt online: 21.07.2021
Mitglied seit: 25.09.2020
Kommentare: 37
Sansibar hat am 18.10.2020 10

Sansibar hat am 18.10.2020 10:33 geschrieben:

Jeder kennt die Geschichte mit dem Herrn und den Talenten, das hat etwas mit der Realität aus den Erfahrungen der letzten 5000Jahren zu tun.Wer nichts wagt und nur jammert und schwarz malt, wird niemals auf der Gewinnerseite im Leben und auch im Jenseits sein.

 

Einverstanden...Der mit dem Jenseits ist aber noch spekulativer als unsere Aktie *mosking*

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 24.06.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 906
seabird hat am 18.10.2020 10

seabird hat am 18.10.2020 10:51 geschrieben:

Sansibar hat am 18.10.2020 10:33 geschrieben:

Jeder kennt die Geschichte mit dem Herrn und den Talenten, das hat etwas mit der Realität aus den Erfahrungen der letzten 5000Jahren zu tun.Wer nichts wagt und nur jammert und schwarz malt, wird niemals auf der Gewinnerseite im Leben und auch im Jenseits sein.

 

Einverstanden...Der mit dem Jenseits ist aber noch spekulativer als unsere Aktie *mosking*

Ich bin weder Gläubiger noch sonst was, halte es jedoch für eine Möglichkeit, eine von vielen. Ich kanns nicht sagen, ich weiss es nicht. 

Das hier und jetzt zählt und von einer Blase zu sprechen, scheint mir ebenfalls zu kurz gedacht.

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 29.07.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 864
refoh hat am 18.10.2020 08:47

refoh hat am 18.10.2020 08:47 geschrieben:

Green Shoot hat am 18.10.2020 01:22 geschrieben:

Gemäss berneroberlaender.ch: Relief Therapeutics: Meiden
Die Aktien könnten 2021 wieder wenige Rappen wert sein. Meiden

Wie beim FuW Artikel.

Die Bitte um tiefgreifende Begründung?

Verhältnismässig substanzlose Empfehlungen oder Einschätzungen bringen uns nichts.

Quelle:

https://www.berneroberlaender.ch/lindt-spruengli-bleibt-eine-verlockung-...

 

MFG

Sprössling

Immer noch nicht begriffen?

Nicht der Wirtschaftsjournalismus ist begründungspflichtig.

Es ist die Produzentin des Produktes, in diesem Fall relief, die begründen muss!

 

Der Haken: Bisher wurden die Patienten von Ärzten einzeln ausgewählt. In einer Studie mit zufälligen Erkrankten könnte die Wirkung tiefer liegen. Dadurch sinkt nicht nur das Marktpotenzial, sondern auch die Notwendigkeit einer Sofortzulassung vor der ordentlichen Phase III. 

 

Sieht das das FDA auch so? 

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 87
el Huron hat am 18.10.2020 08

el Huron hat am 18.10.2020 08:26 geschrieben:

gutschi1 hat am 18.10.2020 00:26 geschrieben:

https://abcnews.go.com/Health/vaccine-company-vaxart-faces-federal-inves...

da wird noch eine Firma von Delaware erwähnt? Wer könnte das sein?

 

Was genau willst du uns mit dem Beitrag mitteilen? 

Nur weil im Artikel Delaware erwähnt wird, gleich eine Verbindung zu NeuroRx suchen? Da ist nichts! Der Artikel handelt einzig von Vaxart. Vaxart verkündete Teil vom Operation Warp Speed zu sein, was sie so nicht sind/waren. Kurs ging kurz durch die Decke und der Hedgefonds dahinter kassierte mit insidergeschäften 200 Mio. ab - so die Meldung.  

Aus den SEC Papieren geht einzig hervor, dass man gegen Vaxart in Kalifornien sowie in Delaware eine Klage eingereicht hat. Da steht nichts von einer anderen Company. 

 

Allen einen schönen Sonntag. 

Mein Post war eher eine Frage, da es für mich aus dem Text nicht ersichtlich ist, ob dieselbe Firma oder eine andere Firma von Delaware gemeint ist.

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 87
somit haben die Bashers

broesli hat am 18.10.2020 10:14 geschrieben:

Ist schon traurig welches Geschwafel man hier lesen muss, entweder gepusht oder dann nur schlecht geredet, ich melde mich bei Cash ab und werde am Montag meine 1.2 Mio. RLF, 600000 bei 0.0015 sowie 600000 bei 0.04 erworben, bestens verkaufen und den Kurs nicht mehr verfolgen! Macht's gut ihr Pro & Contra Reliefer nicht zu gierig werden Smile

somit haben die Bashers ihr Ziel erreicht und kaufen mit Sicherheit DEINE Aktien mit Handkuss

gutschi1
Bild des Benutzers gutschi1
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 17.03.2020
Kommentare: 87
Swiss Medic

meines Wissens übernimmt Swiss Medic FDA Zulassung nicht oder nicht immer. Ich frage mich, weshalb Relief keine EUA bei Swiss Medic und der EU anfragt, um auch bei uns möglichst schnell eine Zulassung zu erhalten. Das wäre dann ja Sache von Relief Therapeutics.

Und - im Blick von heute https://www.blick.ch/news/schweiz/sie-untersuchte-corona-lungen-das-viru... - da gehts ja um die Uniklinik Liestal - es wird Remdesevier erwähnt....die wissen doch da sicher auch von der hausinternen Studie. Ich hoffe, die tauschen die Ergebnisse aus....

seabird
Bild des Benutzers seabird
Offline
Zuletzt online: 21.07.2021
Mitglied seit: 25.09.2020
Kommentare: 37
gutschi1 hat am 18.10.2020 11

gutschi1 hat am 18.10.2020 11:18 geschrieben:

el Huron hat am 18.10.2020 08:26 geschrieben:

gutschi1 hat am 18.10.2020 00:26 geschrieben:

https://abcnews.go.com/Health/vaccine-company-vaxart-faces-federal-inves...

da wird noch eine Firma von Delaware erwähnt? Wer könnte das sein?

 

Was genau willst du uns mit dem Beitrag mitteilen? 

Nur weil im Artikel Delaware erwähnt wird, gleich eine Verbindung zu NeuroRx suchen? Da ist nichts! Der Artikel handelt einzig von Vaxart. Vaxart verkündete Teil vom Operation Warp Speed zu sein, was sie so nicht sind/waren. Kurs ging kurz durch die Decke und der Hedgefonds dahinter kassierte mit insidergeschäften 200 Mio. ab - so die Meldung.  

Aus den SEC Papieren geht einzig hervor, dass man gegen Vaxart in Kalifornien sowie in Delaware eine Klage eingereicht hat. Da steht nichts von einer anderen Company. 

 

Allen einen schönen Sonntag. 

Mein Post war eher eine Frage, da es für mich aus dem Text nicht ersichtlich ist, ob dieselbe Firma oder eine andere Firma von Delaware gemeint ist.

Es geht nur um Vaxart welche evtl. auch in Delaware tätig ist oder dort Personen wohnen welche mit der Firma in Verbindung stehen.

Momoa one
Bild des Benutzers Momoa one
Offline
Zuletzt online: 29.05.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 422
oblomov hat am 18.10.2020 11

oblomov hat am 18.10.2020 11:07 geschrieben:

Der Haken: Bisher wurden die Patienten von Ärzten einzeln ausgewählt. In einer Studie mit zufälligen Erkrankten könnte die Wirkung tiefer liegen. Dadurch sinkt nicht nur das Marktpotenzial, sondern auch die Notwendigkeit einer Sofortzulassung vor der ordentlichen Phase III. 

 

Sieht das das FDA auch so? 

Wir kennen inzwischen ja die topline Resultate wo eindeutig für Relief spricht. Die untersuchten 45 Patienten sind meiner Meinung nach aus der laufenden Intravenös Studie. 17% zu 81% die mit RLF-100 behandelt wurden. Ist doch ein klares Zeichen für die FDA?

Das einzige was ich noch nicht nachvollziehen kann ist die Aussage mit der 9-fach höhere Überlebenschance. Ich glaube Javitt hat aus dem Expand Access und der laufenden IV Studie die Zahlen kumuliert und kommt somit auf eine 9-fach höhere Überlebenschance mit RLF-100.

https://relieftherapeutics.com/neurorx-and-relief-announce-topline-effic...

 

COACH ME and I will learn. CHALLENGE ME and I will grow. BELIEVE IN ME and I will win.

Grenzbereich
Bild des Benutzers Grenzbereich
Offline
Zuletzt online: 20.12.2020
Mitglied seit: 19.08.2020
Kommentare: 7
Wahrscheinlichkeit

Meiner Ansicht nach war die Aussage, 9 fach höhere Chance NICHT an Atemversagen zu sterben. So wie ich dies interpretiere bezieht sich die Aussage auf die Todesursache "Atemversagen". Da wir nicht wissen an was die Personen gestorben sind, kann diese Meldung durchaus seine Richtigkeit haben.

wenn du etwas haben willst, was andere nicht haben, musst du etwas tun was andere nicht machen

KaM
Bild des Benutzers KaM
Offline
Zuletzt online: 27.07.2021
Mitglied seit: 13.11.2018
Kommentare: 118
Habe ich es richtig

Habe ich es richtig verstanden?: Landesweit neue Massnahmen: in öffentlichen Räumen Maskenpflicht. Wir brauchen dringend Relief.  

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 31.07.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'605
@ Grenzbereich

Das ist eine sehr gute Bemerkung, Grenzbereich.

Da man ja nur als ganze Person sterben kann, gibt es damit genau zwei Möglichkeiten:

1 Person aus der RLF-100 Gruppe und 9 Personen aus der anderen sind an Atemversagen gestorben. Das wäre statistisch mässig relevant
2 Personen aus der RLF-100 Gruppe und 18 Personen aus der anderen Gruppe sind an Atemversagen gestorben. Das wäre statistisch sehr relevant.

Einverstanden?

Daran sieht man aber eben auch, dass das "9-fach" eine etwas reisserische Formulierung ist. Hat Relief das nötig, so kurz bevor validierte Resultate kommen?

Grenzbereich
Bild des Benutzers Grenzbereich
Offline
Zuletzt online: 20.12.2020
Mitglied seit: 19.08.2020
Kommentare: 7
Gertrud

Da viele Hintergrundinformationen fehlen, kann ich nicht beurteilen ob diese Information reisserisch war. Ich kann nur erklären, dass es inhaltlich Sinn ergeben kann. Ich gehe davon aus, dass es auch eine statistische Evidenz zu Grunde liegt. Grundsätzlich ist 9 mal höher, 9 mal höher, egal ob 1 zu 9 oder 2 zu 18...

wenn du etwas haben willst, was andere nicht haben, musst du etwas tun was andere nicht machen

Seiten