Evolva (EVE)

Evolva Hldg N 

Valor: 2121806 / Symbol: EVE
  • 0.132 CHF
  • +1.38% +0.002
  • 26.11.2021 17:31:14
16'624 posts / 0 new
Letzter Beitrag
taennled
Bild des Benutzers taennled
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 4

Sehe ich nicht ganz so..... Immerhin ist das auf ein internationales Umweltabkommen aus dem Jahre 2010 abgestützt und betrifft alle Unternehmen, welche aus Pflanzen einen Nutzen ziehen.

siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Nagoya-Protokoll

 

 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 10.11.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 866
Ich schon

Evolva bezieht ja nichts von diesen Bauern, warum sollte ihnen etwas bezahlt werden? Die Steviabauern haben ja kein Urheberrecht an der Verwendung von Steviainhaltsstoffen oder ein Verbietungsrecht gegenüber anderen, oder?

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

Zermatt hat das Matterhorn ja auch nicht selbst gebaut, weshalb verlangen die Kurtaxe?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

Die Performance der Aktie seit der Kapitalerhöhung ist eine Katastrophe. Aus Anlegersicht gibt es zur Zeit nicht mehr zu sagen.

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 29.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 513

Krokodil hat am 23.11.2015 - 11:39 folgendes geschrieben:

Zermatt hat das Matterhorn ja auch nicht selbst gebaut, weshalb verlangen die Kurtaxe?

Der Vergleich von dir hinkt genau so wie der Anspruch der Bauern. Das Matterhorn hat mit der Kurtaxe nämlich genauso nichts am Hut wie Stevia Bauern mit Eversweet.

Eine Kurtaxe wird zur Herstellung und Unterhaltung von touristischen Angeboten erhoben, dazu zählt das Matterhorn leider nicht. Würde das Matterhorn jemandem oder einer Firma gehören, könnte diese Person oder Firma keine Ansprüche an Kurtaxen stellen. Auch wenn Millionen von Menschen jährlich nach Zermatt reisen und den Berg fotografieren...

http://hotel-lexikon.wikia.com/wiki/Kurtaxe

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 10.11.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 866
Es sei denn

die Zermatter würden das Matterhorn täglich abstauben und auf Hochglanz polieren Mosking

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
Nagoya Protokoll

taennled hat am 23.11.2015 - 09:28 folgendes geschrieben:

Sehe ich nicht ganz so..... Immerhin ist das auf ein internationales Umweltabkommen aus dem Jahre 2010 abgestützt und betrifft alle Unternehmen, welche aus Pflanzen einen Nutzen ziehen.

siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Nagoya-Protokoll

 

 

Denke doch ein beachtenswerter Hinweis von taennled. Habe das Protokoll bisher nicht gekannt. Ist offenbar erst im Oktober 2014 in Kraft getreten und von USA und EU noch nicht ratifiziert. 

Habe auch nicht herausgefunden, wie man Ansprüche aus diesem Protokoll durchsetzen kann. Ausser dass offenbar gegen die Gewährung von Patenten Einsprache erhoben werden kann. Vielleicht weiss hiezu jemand mehr.

Wenn es alle Marktteilnehmer trifft, wäre es ja auch nicht wettbewerbsverzerrend. Es würde einfach alles teurer und VIELLEICHT der Gewinn etwas besser verteilt. Wenn ich allerdings sehe, wie in Drittweltstaaten, bei NGO und natürlich auch bei allen diktatorischen Regimes das Geld in den eigenen Taschen versandet, na ja. Dann wird wohl selten ein Hochlandindianer einen Peso Entgelt dafür kriegen, dass in seinem Vorgarten einmal eine Stevia-Pflanze stand.

Ich kann ja dem Grundsatzgedanken sogar noch etwas Gutes abgewinnen. So nach dem Motto. Die Urvölker können sich an unserem Rechtssystem nicht beteiligen und haben deshalb das Nachsehen, wenn wir uns dann die Rechte unter den Nagel reissen. Aber nach was für Kriterien soll so was umgesetzt werden. Meine Ur-Gossmutter aus dem hintersten, unterentwickelten Emmental hatte auch einmal ein super Rezept aus einer alten Apfelsorte gegen Erkältungen.... Ich werde jetzt mal einen Suchlauf machen und schauen, in welchen Medikamenten die genetischen Nachfahren des Apfelbaumes verwendet werden und berufe mich dann auf das Nagoya Protokoll.. Mail 1

Bellavista

raulin
Bild des Benutzers raulin
Offline
Zuletzt online: 16.08.2020
Mitglied seit: 25.07.2012
Kommentare: 119
Blabla Protokoll

Punkt 1

Warum soll EVOLVA zahlen ?

Sie verdient noch kein Geld mit Stevia.

 

Punkt 2

EVOLVA Kapital ist für ALLE offen.

Die Guaranis sollen EVOLVA Aktien kaufen wenn sie

so überzeugt sind dass es gut ist.

No risk no money....

 

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 27.11.2021
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'450

Ich gebe etlichen Vorschreibern recht: Der Kursverlauf seit Kapitalerhöhung ist eine reine Enttäuschung.

Niemals hätte ich damit gerechnet, dass wir Monate später immer noch bei der zentralen Unterstützung um die CHF 1.11 rum notieren, nachdem sich fundamental überhaupt nichts zum schlechten verändert hat und auf Aktivität und Fortschritt bezogen alles rund läuft bei Evolva.

An den Grundsatzdiskussionen, ob nun indogene Völker rein durch die Existenz "ihrer" Pflanzen finanziell an evolutionären Fortschritten beteiligt werden sollen, oder ob auf den mittels "genveränderter Hefe" produzierten Nahrungsmitteln und -zusätzen der Vermerk "natürlich" stehen darf oder nicht, mag ich mich nicht so recht beteiligen. Ich finde, Fairness unter Menschen, Völkern und Natur könnte seit Jahrtausenden anders ausgelebt werden als es jeweils der Fall war und noch heute ist. Sich hingegen an solche reichlich "bürokratische" Argumente zu klammern, ist meines Erachtens nicht nur sehr "grün", sehr "links", sehr "altmodisch" sondern auch noch gleich sehr respektlos gegenüber dem gesunden Menschenverstand wie auch dem technischen Fortschritt. Wahrscheinlich steckt nur "Angst" vor dem Unbekannten dahinter.

Wie auch immer, Evolva's Produkte wird nicht jedermann und jedesland einfach so akzeptieren, nicht jedefirma veräussern dürfen, nicht jederbürger kaufen wollen. Aber ! Evolva hat Sitz in der Schweiz, im nach wie vor wohlhabendsten Land der Erde, und wir sind Schweizer Aktionäre mit typisch schweizerischer Einstellung, Meinung und so weiter. Wir können, dürfen und sollen nicht auf andere Länder schliessen, wo andere finanzielle und kulturelle Voraussetzungen herrschen und die letzten Jahrzehnte prägten.

Evolva's Produkte werden ihren Weg auf dem Weltmarkt finden, weil sie fortschrittlich, dem Wohlbefinden dienlich und preisgünstig herzustellen sind. Eversweet wird meines Erachtens zweifellos ein Blockbuster, ganz einfach weil es heutzutage auf der ganzen Welt sowohl Coca Cola wie auch übergewichtige Menschen gibt und auch in der Schweiz und den USA noch keine wahrhaftig natürliche Alternative zu Zucker erhältlich ist. Letztlich ist egal, wer und wo intellektuell für oder gegen dieses neue Produkt ist, es wird so oder so genügend Millionen oder eher Milliarden Abnehmer finden.

Den Cargill-Riesen "Partner" nennen zu dürfen ist mindestens ein "Fünfer mit Zusatzzahl", und da ist ja noch ein zweites, bislang geheimes gemeinsames Projekt in der Entwicklung. Von der restlichen Pipeline und zukünftigen Entwicklungen ganz zu schweigen.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 949

Endlich mal ein Lebenszeichen von EVE. Rebound auf CHF 1.30?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
@blaues....

zumindest wieder etwas Licht am Ende des Tunnels! Smile

Wie mir hinter vorgehaltener Hand auf dem Latrineweg der SIX zugetragen wird, kommt die Unterstützung aus einer eher unerwarteten Ecke.

Die EvB (Erklärung von Bern) hat die Spendenschatulle geplündert und kauft sich nun wie wild Aktien von EVE. So kann sie dann den Gewinn direkt den Hochlandindianern zukommenlassen. Wäre doch eine super Win Win Situation, oder? Crazy

Bellavista

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

CHF 1.30? Ja genau Biggrin

Diese plötzliche Nachfrage nach EVE-Aktien ist aber schon seltsam. Ob 2016 nun (endlich) das Jahr der Entscheidung(en) für Evolva wird?

philsh
Bild des Benutzers philsh
Offline
Zuletzt online: 28.01.2016
Mitglied seit: 15.05.2009
Kommentare: 217

Link hat am 25.11.2015 - 11:15 folgendes geschrieben:

CHF 1.30? Ja genau Biggrin

Diese plötzliche Nachfrage nach EVE-Aktien ist aber schon seltsam. Ob 2016 nun (endlich) das Jahr der Entscheidung(en) für Evolva wird?

Garantiert wird es das. Sie werden einmal mehr darüber entscheiden, ob eine Kapitalerhöhung fett oder ultrafett ausfallen wird.

Scherz beiseite. Eve ist einfach "short sellers darling". Warum verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wenn es gut läuft, werden die irgendwann mal auf dem falschen Fuss erwischt und müssen sich massiv eindecken. Wahrscheinlicher ist aber, dass das Spiel so weiterläuft wie dieses Jahr.

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 19.11.2021
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 327
EvB, Latrinenweg?

Bellavista hat am 25.11.2015 - 11:03 folgendes geschrieben:

Smile

Wie mir hinter vorgehaltener Hand auf dem Latrineweg der SIX zugetragen wird, kommt die Unterstützung aus einer eher unerwarteten Ecke.

 

Auf welcher Scheisse wohl, vernimmt man so amüsante Dinge?

Der Witz ist jedenfalls gelungen.

Die EvB ist eine NGO. Sie schreibt, dass sie parteipolitisch und konfessionell unabhängig sei. Aber sie steht ganz eindeutig links vom Jordan. Ich gehe alljährlich an die GV von SYNN. Und immer meldet sie sich zu Wort. Und stellt dem VR unbequeme, aber interessante Fragen, die diese höflich und mit Bravour entgegnet. Wieso mit Bravour? Der VR erwartet die meisten Fragen und setzt sich mit allfälligen Problemen des Umweltschutzes, der drohenden Abhängigkeit der Kleinbauern und deren Einkommen auseinander. Es entwickeln sich daraus vielversprechende Dialoge. Würde die EvB sich hierfür nicht einsetzen, wäre dies nachteilig  für die Entwicklung der SYNN.

Die EvB ist eine gute Sache. Die Politik ähnelt ein bisschen jener der Gewerkschaft. Wenn es nichts zu bemängelt gibt sucht man, bis man etwas findet. Bei EVE geht es, wie Du, lieber Bellavista es selbst weiter oben darstellst, um Lizenzabgabe an Bauern in Entwicklungsländern. Die EvB ist nun mal eine NGO, die sich als deren Fürsprecher versteht. Aber solche Entwicklungen, wie EVE es betreibt, können in keiner Weise aufgehalten werden. Um jene Kleinbauern zu schützen braucht es andere Massnahmen. Die grossen amerikanischen Lebensmittelkonzerne interessiert das nicht. Selbst die Volkswirtschaften kümmert das wenig, weil eine der Prinzipalinteressen der Volksgesundheit bedeutet.

 

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

@ Bellavista

Du solltest nicht immer über die EvB lästern. Du lebst ja schliesslich auch nur wegen der Vogelwarte Sempach mit deinem spitzen Schnabel und dem schönen  Gefieder.  
Ich meinerseits werde vom WWF gesponsert, das kann ich ruhig offenlegen.
Gruss Kroki

 

 

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 19.11.2021
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 327
leben Krokodile im Sumpf?

Krokodil hat am 25.11.2015 - 12:21 folgendes geschrieben:

@ Bellavista

Du solltest nicht immer über die EvB lästern. Du lebst ja schliesslich auch nur wegen der Vogelwarte Sempach mit deinem spitzen Schnabel und dem schönen  Gefieder.  
Ich meinerseits werde vom WWF gesponsert, das kann ich ruhig offenlegen.
Gruss Kroki

 

 

Was wenn der Sumpf austrocknet in dem du lebst?

Apropos WWF

Krokodile sollten gleichberechtigt sein wie Menschen, Affen, Wölfe und auch Ratten und Geier. Auf Tausend Menschen zB Tausend Krokodile oder Geier etc. Das wäre echter WWF!

Einverstanden lieber Kroki?

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115

@ refoh

Tausend von meiner Sorte? Schon etwas viel!
 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
Artenschutz und anderes.....

Ich hoffe, die anderen Forumsteilnehmer nerven sich nicht zu sehr ab dem Begleitthema. EvB

Aber ich denke tatsächlich, dass diese Thematik, (Natur, Veränderte Produkte, usw.) das Produkt Eversweet noch länger begleiten wird...

Wie dem auch sei. Kroki wünsche ich mit den 1'000 Artgenossen viel Vergnügen in seinem kleinen Tümpel. Das wird dann eng. Dann kommst du nicht mehr so viel an den Compi ran. Dann wird es hier um ein paar inforeiche und/oder belanglos witzige Kommentare ärmer... schade!!

@refoh. Denke auch, dass solche Organisationen durchaus auch als advocatus diabolis ihre Daseinsberechtigung haben und zu einseitige Entwicklungen mit egoistischen Eigeninteressen etwas abfedern können. Checks and Balances wie in den USA, da funktioniert das ja auch bestens.. Biggrin

Allen einen "glatten" Tag.

 

 

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
Info Veranstaltung

findet heute nicht in Deutschland eine Investor Info Veranstaltung statt. Vielleicht kommt ja auch von da eine gewisse Nachfrage.

Auf der Homepage von Evolva sind nur die zukünftigen noch zu sehen, leider nicht was gegenwärtig läuft oder in der Vergangenheit alles stattgefunden hat. 

 

 

Bellavista

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 27.11.2021
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'450

Evolva supports fungi research in Malaysian Borneo

 

http://de.reuters.com/article/companyNews/idUKFWN13K02F20151126?symbol=E...

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
small donation...

Hoffentlich liest die EvB auch diesen Artikel und sieht, was für ein grosses Herz und Verständnis EVE für die Natur hat.!!!!

Hier noch der Link auf die Seite von EVE. 

http://www.evolva.com/press-release/evolva-supports-research-to-better-u...

Merci an Tengri (immer sehr gut informiert und allen eine Nasenlänge voraus!!)

Bellavista

colors
Bild des Benutzers colors
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 18.02.2011
Kommentare: 160

Keine Ahnung , aber es gibt auf alles eine Antwort .... Und die ist Moment zum kotzen .....

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
The Motley Fool

Ich weiss nicht, ob ihr The Motley Fool kennt. Macht etwas überrissene Beiträge, ist aber oft auf einer heissen Spur.

Und diesemal könnte er sehr gut liegen... Kiss 2

http://www.fool.com/investing/general/2014/09/07/biotech-in-your-vanilla...

Bellavista

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 27.11.2021
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'747

Cash: SMI schaltet in den Vorwärtsgang

 

und EVE findet diesen nicht, läuft immer noch im Leerlauf..................

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
Zeckenplage

Zecken breiten sich aufgrund der Klimaerwärmung weiter in dicht besiedelten Gebieten respektive in deren Naherholungsräumen aus. Diablo

http://www.theguardian.com/environment/2015/jul/28/tick-populations-boom...

Wer weiss, was Zecken bei Menschen für Schaden anrichten können, kann sich auch das Potenzial für ein gut wirkendes Abwehrmittel vorstellen.

Und hier kommt EVE mit Nookatone ins Spiel.  Clapping 

http://www.evolva.com/products/nootkatone/

Ich finde es immer wieder erfrischend zu sehen, wo überall EVE mit seinen Produkten unterwegs ist, auf wie vielen verschiedenen Gebieten und in Sparten, die einerseits dem Menschen grossen Nutzen bringen und andererseits deshalb auch wirtschaftlich für die Aktionäre viel Potenzial haben. Aber wem sag ich das??? Wacko 

Bellavista

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 27.11.2021
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'747

http://agronfoodprocessing.com/food-ingredients-news/cargill-develops-ne...

 

Wird 1-3 Dezember in Paris am Food Ingredients Europe event vorgestellt.

 

Evolva ist im bericht auch erwähnt

 

 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
@Kentucky

Merci für den Hinweis.

In dem Bericht schreiben sie, Eversweet sei in Zusammenarbeit mit Evolva entwickelt worden. 

Da stellt sich Cargill aber schön ins Rampenlicht. EVE hat die Forschungs- und Entwicklungsarbeti gemacht und Cargill hat es dann ermöglicht, dass man in grossem Rahmen produzieren kann. Oder sehe ich das mit verklärten EVE-Augen?

Hier der Ausschnitt:

The sweetener was launched at the Supply Side West event, which was held between 7 and 8 October, and will be commercially available in the US by 2016.

EverSweet was invented in conjunction with Evolva Holding, a Swiss biotech company.

This development was claimed to offer a solution to soft drink companies, which have been looking for a calorie-free sweetener that not only tastes good but will also allay the concerns of consumers who are reluctant to consume products containing unnatural ingredients.

 

Bellavista

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 27.11.2021
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'747

vielleicht wollen die uns ein Weihnachtsgeschenk machen und bringen die meldung am 24sten Dez.................

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'676
@Gentuggi

Ich glaube, der Samichlaus wird die gute Botschaft bringen. Schmutzli hatte jetzt viel Zeit gehabt um den Sack schön zu füllen 

Bellavista

Thestranos
Bild des Benutzers Thestranos
Offline
Zuletzt online: 14.06.2016
Mitglied seit: 22.08.2013
Kommentare: 74

Evolva lanciert Valencen

MEDIENMITTEILUNG

 

Evolva lanciert Valencen

 

7. Dezember 2015 – Evolva (SIX: EVE) gibt die Markteinführung von Valencen bekannt, einer hoch geschätzten Geschmacks- und Duftstoffingredienz mit ausgeprägtem Orangenaroma. Der Produktionsprozess von Evolva ist eine Alternative zur Extraktion von Valencen aus der Schale von Orangen und ermöglicht die Produktion grosser Mengen dieser Ingredienz auf leicht reproduzierbare, kontaminationsfreie, nachhaltige und kostengünstige Weise. Evolva hat einen kosteneffizienten Prozess für die Massenproduktion von Valencen entwickelt und wird ab Januar erste kommerzielle Proben an potenzielle Kunden verschicken.

 

„Valencen ist ein grossartiger Neuzugang zu unserem wachsenden Produktportfolio, der unser Nootkaton-Geschäft hervorragend ergänzt“, sagte Neil Goldsmith, CEO von Evolva. „Zudem ist Valencen ein gutes Beispiel für unsere strategische Fokussierung auf Produkte mit einer problematischen Lieferkette. Und indem wir uns auf unsere wichtigsten Synthesewege konzentrieren, generieren wir starke Synergien in den Bereichen F&E, Produktion und Marketing.“

 

– Ende –

 

Über Valencen

Valencen ist ein Geschmacks- und Duftstoff aus der Orange, der in Nahrungsmitteln und Getränken, in Körperpflege- und Haushaltsprodukten sowie als Vorprodukt zur Herstellung von Nootkaton verwendet wird. Herkömmliche Produktionsmethoden von Valencen erfordern die Extraktion aus Orangenschalen. Daher schwanken die Kosten, die Qualität und das Angebot je nach Ernte. Ausserdem ist der Prozess ineffizient, da über 1 Mio. kg Orangen benötigt werden, um 1 kg Valencen zu gewinnen.

Grüsse

thestranos

Seiten