Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.420 CHF
  • +5.97% +0.080
  • 06.08.2020 17:30:03
51'430 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Löwe
Bild des Benutzers Löwe
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 25.03.2015
Kommentare: 318

Schön wie heute NWRN steigt fast wie den gesamten Märkt.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'121

The subscription price was set at CHF 25.60 per share.

Nicht gerade die News die man sich erhofft hat, und dann noch zu 25.60 ...

Wird dieses Jahr wohl nichts mehr mit Kurssteigerungen.

zscsupporter
Bild des Benutzers zscsupporter
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 02.02.2014
Kommentare: 425

Newron Completes 5.4 Million USD/CHF Private Placement with U.S. Biotechnology/Healthcare Specialist Fund

Financing Supports Clinical Development of Sarizotan for Patients with Rett Syndrome, a Rare Neurodevelopmental Disease

Milan, Italy – November 20, 2015 – Newron Pharmaceuticals S.p.A. (“Newron”), a research and development company focused on novel CNS and pain therapies, announces that it has completed a private placement of 209,364 shares with a leading US-based biotechnology and healthcare specialist fund, raising gross proceeds of 5.4 million USD/CHF.

The subscription price was set at CHF 25.60 per share. Under the agreement, the fund holds an option to subscribe to another 209,364 newly issued shares no later than June 30, 2016, governed by the March 24, 2015 EGM authorization.

“The investment by this specialized institutional fund is a strong validation of our strategy to advance innovative CNS therapies for rare diseases where there are limited or no viable treatment options,” said Stefan Weber, CEO of Newron. “The proceeds will accelerate the advancement of the recently announced planned international pivotal trial with sarizotan for the treatment of patients with Rett syndrome.”

Mr. Weber added, “With Xadago®(safinamide) approved in the EU and in Switzerland for the treatment of Parkinson’s disease and a current U.S. PDUFA date of March 29, 2016, Newron is focused on accelerating the clinical development of sarizotan and building relationships with key opinion leaders, patient advocacy and other key stakeholders in the Rett’s community.”

The capital increase was approved at the Company’s Extraordinary Shareholder’s Meeting on March 24, 2015. Once issued, the new shares will be immediately and freely tradable. Closing of the transaction will be subject to customary Italian and Swiss regulatory requirements. The new shares will be listed and traded on the SIX Swiss Exchange under the same ISIN as the Company’s existing shares (ISIN: IT0004147952) on or around November 25, 2015.

Piper Jaffray acted as exclusive financial advisor to Newron in connection with the transaction.

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351

Guten Morgen

Daumen hoch für Newron und Stefan Weber, diese News ist sehr gut, mit einem Biotech Fund haben wir auch für diesen Bereich Sarizotan einen Interessenten der daran glaubt, dass Newron auch hier Erfolg haben kann.

Deses genehmigte Kapital ist sehr gut eingesetzt und auch der Kurs von unter Fr. 26.00 ist logisch, auch die wollen am Schluss Geld verdienen mit dem Investment wie alle hier.

Im Unterschied zu JP Morgan oder einer anderen Bank, haben die eine fundierte Ahnung von Biotech und werden nicht sofort wieder verkaufen.

Am wichtigsten jedoch ist, dass Sarizotan in der Entwicklung beschleunigt werden kann.

Xadago ist spätestens am 29. März 2016 für Newron abgeschlossen, danach kommt nur noch das Geld einstreichen mit diesem Produkt und das ist gut so.

Die Entwicklung der beiden Hoffnungsträger NW3509 und Sarizotan wird hier für Kursschübe sorgen.

 

Allen eine gute Zeit.

 

 

Erfolg mit Verstand

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889

Sehe ich auch als positive meldung!

ein us-investor welcher noch dazu aus der branche kommt, das ist ein vertrauensbeweis und wasser auf die mühlen der fda-zulassung!

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Löwe
Bild des Benutzers Löwe
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 25.03.2015
Kommentare: 318

Bin auch sehr positiv überrascht!Gute arbeit Mr.Weber!!!!!

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351

Genau so ist es und für die Auslizensierung von NW3509 sicherlich auch ein Vorteil, da ein solcher Fund bestimmt die besseren Kontakte zu einem Lizenznehmer herstellen kann als Newron von Italien aus.

Der EP der KE sollte keine Kpfschmerzen bereiten auch wenn der Kurs eventuell Kurzfristig fallen könnte, weil viele Kleinaktionäre dies wieder einmal falsch verstehen werden.

Bin gespannt was heute noch in diesem Forum abgeht.

Bis zu den nächsten News !

Erfolg mit Verstand

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 27.06.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 361

Positiv: zusätzliches Cash vorhanden

Negativ: weitere Verwässerung (oder interpretiere ich da was falsch)

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594

Moderatio hat am 20.11.2015 - 08:08 folgendes geschrieben:

Positiv: zusätzliches Cash vorhanden

Negativ: weitere Verwässerung (oder interpretiere ich da was falsch)

falsch, das Aktienkapital wurde bei der letzten GV erhöht. Heute wurde ein kleiner Teil bei einem Us- Investor platziert.140000 Aktien sind 1% von Newron, 209000 Aktien sind 1.5%. Warum kauft ein solcher Investor in zwei Tranchen? Ab 3% wird man Meldepflichtig und alle wissen wer seine Anteile aufstockte. Meiner Meinung nach wird dieser Investor unerkannt auf 3% aufstocken und zusätzlich die Option von weiteren 1,5% ausüben.

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

Guten Morgen zusammen

So nun wird's hier richtig interessant. Die Jagd ist eröffnet! Das Interesse in den USA dürfte geweckt sein. Ich glaube diese Meldung ist selbsterklärend Smile Ich kann mir da viele Szenarien vorstellen in Zukunft.

Stratos

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 603

Was soll an dieser Meldung positiv sein? Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein beachtlicher Teil der Firma Newron für u.a. 2 Produkte, welche  mittlerweile in Phase II Studien gescheitert (oder nennen wir es eingestellt, tönt besser) sind, "verschenkt". Und nun eine weitere 1.5% Verwässerung und dies zu einem miserablen Ausgabepreis. Hallo?! In rund 2 Monaten beratet der Vorschuss der FDA über eine mögliche Zulassung und gibt seine Empfehlung für Xadago ab. Gemäss Forum ist eine positive Empfehlung reine Formsache und der Kurs sollte danach deutlich über 30 Franken steigen. 

Frage

- Wieso wurde nicht zugewartet, bis die positive Empfehlung eingetroffen ist? Dies hätte locker durchaus 1-2 Millionen mehr einbringen können.

- Wieso überhaupt eine Kapitalerhöhung, und dann noch zu einem solch tiefen Preis? Ist ja schön und gut, wenn ein Biotech-Fond an einer 1.5% Beteiligung an Newron interessiert ist. Aber dann soll er gefälligst ein anständiges Agio bezahlen oder die Aktien am Markt aufkaufen.

 

Newron hat aktuell überhaupt kein Cash-Bedarf. Wenn den Aktionären schon eine weitere Verwässerung aufgebrummt wird, dann sicher nicht zu solch miserablen Konditionen. Der Markt wird diese Meldung wohl schlucken und nicht negativ reagieren. Ich persönlich bin einfach nur enttäuscht!

shorty12
Bild des Benutzers shorty12
Offline
Zuletzt online: 18.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2012
Kommentare: 305

blabla hat am 20.11.2015 - 09:05 folgendes geschrieben:

Was soll an dieser Meldung positiv sein? Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein beachtlicher Teil der Firma Newron für u.a. 2 Produkte, welche  mittlerweile in Phase II Studien gescheitert (oder nennen wir es eingestellt, tönt besser) sind, "verschenkt". Und nun eine weitere 2,92% Verwässerung und dies zu einem miserablen Ausgabepreis. Hallo?! In rund 2 Monaten beratet der Vorschuss der FDA über eine mögliche Zulassung und gibt seine Empfehlung für Xadago ab. Gemäss Forum ist eine positive Empfehlung reine Formsache und der Kurs sollte danach deutlich über 30 Franken steigen. 

Frage

- Wieso wurde nicht zugewartet, bis die positive Empfehlung eingetroffen ist? Dies hätte locker durchaus 1-2 Millionen mehr einbringen können.

- Wieso überhaupt eine Kapitalerhöhung, und dann noch zu einem solch tiefen Preis? Ist ja schön und gut, wenn ein Biotech-Fond an einer knapp 3% Beteiligung an Newron interessiert ist. Aber dann soll er gefälligst ein anständiges Agio bezahlen oder die Aktien am Markt aufkaufen.

 

Newron hat aktuell überhaupt kein Cash-Bedarf. Wenn den Aktionären schon eine weitere Verwässerung aufgebrummt wird, dann sicher nicht zu solch miserablen Konditionen. Der Markt wird diese Meldung wohl schlucken und nicht negativ reagieren. Ich persönlich bin einfach nur enttäuscht!

Verstehe deine Aufregung nicht Blabla. Wir (die Newron Aktionäre) haben am Frühling einer Erhöhung des Aktienkapitals um 1.3 Mio. shares zugestimmt. 843'000 shares wurden darauf hin Institutionellen Anlegern angeboten, weitere 209'000 wurden eben jetzt diesem Fond angeboten. Also eigentlich überhaupt nichts neues...

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892

shorty12 hat am 20.11.2015 - 09:15 folgendes geschrieben:

blabla hat am 20.11.2015 - 09:05 folgendes geschrieben:

Was soll an dieser Meldung positiv sein? Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein beachtlicher Teil der Firma Newron für u.a. 2 Produkte, welche  mittlerweile in Phase II Studien gescheitert (oder nennen wir es eingestellt, tönt besser) sind, "verschenkt". Und nun eine weitere 2,92% Verwässerung und dies zu einem miserablen Ausgabepreis. Hallo?! In rund 2 Monaten beratet der Vorschuss der FDA über eine mögliche Zulassung und gibt seine Empfehlung für Xadago ab. Gemäss Forum ist eine positive Empfehlung reine Formsache und der Kurs sollte danach deutlich über 30 Franken steigen. 

Frage

- Wieso wurde nicht zugewartet, bis die positive Empfehlung eingetroffen ist? Dies hätte locker durchaus 1-2 Millionen mehr einbringen können.

- Wieso überhaupt eine Kapitalerhöhung, und dann noch zu einem solch tiefen Preis? Ist ja schön und gut, wenn ein Biotech-Fond an einer knapp 3% Beteiligung an Newron interessiert ist. Aber dann soll er gefälligst ein anständiges Agio bezahlen oder die Aktien am Markt aufkaufen.

 

Newron hat aktuell überhaupt kein Cash-Bedarf. Wenn den Aktionären schon eine weitere Verwässerung aufgebrummt wird, dann sicher nicht zu solch miserablen Konditionen. Der Markt wird diese Meldung wohl schlucken und nicht negativ reagieren. Ich persönlich bin einfach nur enttäuscht!

Verstehe deine Aufregung nicht Blabla. Wir (die Newron Aktionäre) haben am Frühling einer Erhöhung des Aktienkapitals um 1.3 Mio. shares zugestimmt. 843'000 shares wurden darauf hin Institutionellen Anlegern angeboten, weitere 209'000 wurden eben jetzt diesem Fond angeboten. Also eigentlich überhaupt nichts neues...

25.60 ist miserabel wenn man bedenkt, dass angeblich cash vorhanden ist. Ich bin auch nicht begeistert! Bleibt zu hoffen, dass eine Sperrfrist sowie die Verpflichtung besteht, weitere Titel über die Börse zu kaufen.

shorty12
Bild des Benutzers shorty12
Offline
Zuletzt online: 18.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2012
Kommentare: 305

gollum hat am 20.11.2015 - 09:20 folgendes geschrieben:

shorty12 hat am 20.11.2015 - 09:15 folgendes geschrieben:

blabla hat am 20.11.2015 - 09:05 folgendes geschrieben:

Was soll an dieser Meldung positiv sein? Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein beachtlicher Teil der Firma Newron für u.a. 2 Produkte, welche  mittlerweile in Phase II Studien gescheitert (oder nennen wir es eingestellt, tönt besser) sind, "verschenkt". Und nun eine weitere 2,92% Verwässerung und dies zu einem miserablen Ausgabepreis. Hallo?! In rund 2 Monaten beratet der Vorschuss der FDA über eine mögliche Zulassung und gibt seine Empfehlung für Xadago ab. Gemäss Forum ist eine positive Empfehlung reine Formsache und der Kurs sollte danach deutlich über 30 Franken steigen. 

Frage

- Wieso wurde nicht zugewartet, bis die positive Empfehlung eingetroffen ist? Dies hätte locker durchaus 1-2 Millionen mehr einbringen können.

- Wieso überhaupt eine Kapitalerhöhung, und dann noch zu einem solch tiefen Preis? Ist ja schön und gut, wenn ein Biotech-Fond an einer knapp 3% Beteiligung an Newron interessiert ist. Aber dann soll er gefälligst ein anständiges Agio bezahlen oder die Aktien am Markt aufkaufen.

 

Newron hat aktuell überhaupt kein Cash-Bedarf. Wenn den Aktionären schon eine weitere Verwässerung aufgebrummt wird, dann sicher nicht zu solch miserablen Konditionen. Der Markt wird diese Meldung wohl schlucken und nicht negativ reagieren. Ich persönlich bin einfach nur enttäuscht!

Verstehe deine Aufregung nicht Blabla. Wir (die Newron Aktionäre) haben am Frühling einer Erhöhung des Aktienkapitals um 1.3 Mio. shares zugestimmt. 843'000 shares wurden darauf hin Institutionellen Anlegern angeboten, weitere 209'000 wurden eben jetzt diesem Fond angeboten. Also eigentlich überhaupt nichts neues...

25.60 ist miserabel wenn man bedenkt, dass angeblich cash vorhanden ist. Ich bin auch nicht begeistert! Bleibt zu hoffen, dass eine Sperrfrist sowie die Verpflichtung besteht, weitere Titel über die Börse zu kaufen.

Ok, in dem Punkt geb ich euch recht. Der Preis ist nicht wirklich ermutigend. Der Zeitpunkt, naja. Aber ich gehe hier schon davon aus, dass Newron clevere Vertragsbedingungen ausgehandelt hat mit dem Institutionellen und nicht einfach Aktien verschenkt.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

gollum hat am 20.11.2015 - 09:20 folgendes geschrieben:

shorty12 hat am 20.11.2015 - 09:15 folgendes geschrieben:

blabla hat am 20.11.2015 - 09:05 folgendes geschrieben:

Was soll an dieser Meldung positiv sein? Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein beachtlicher Teil der Firma Newron für u.a. 2 Produkte, welche  mittlerweile in Phase II Studien gescheitert (oder nennen wir es eingestellt, tönt besser) sind, "verschenkt". Und nun eine weitere 2,92% Verwässerung und dies zu einem miserablen Ausgabepreis. Hallo?! In rund 2 Monaten beratet der Vorschuss der FDA über eine mögliche Zulassung und gibt seine Empfehlung für Xadago ab. Gemäss Forum ist eine positive Empfehlung reine Formsache und der Kurs sollte danach deutlich über 30 Franken steigen. 

Frage

- Wieso wurde nicht zugewartet, bis die positive Empfehlung eingetroffen ist? Dies hätte locker durchaus 1-2 Millionen mehr einbringen können.

- Wieso überhaupt eine Kapitalerhöhung, und dann noch zu einem solch tiefen Preis? Ist ja schön und gut, wenn ein Biotech-Fond an einer knapp 3% Beteiligung an Newron interessiert ist. Aber dann soll er gefälligst ein anständiges Agio bezahlen oder die Aktien am Markt aufkaufen.

 

Newron hat aktuell überhaupt kein Cash-Bedarf. Wenn den Aktionären schon eine weitere Verwässerung aufgebrummt wird, dann sicher nicht zu solch miserablen Konditionen. Der Markt wird diese Meldung wohl schlucken und nicht negativ reagieren. Ich persönlich bin einfach nur enttäuscht!

Verstehe deine Aufregung nicht Blabla. Wir (die Newron Aktionäre) haben am Frühling einer Erhöhung des Aktienkapitals um 1.3 Mio. shares zugestimmt. 843'000 shares wurden darauf hin Institutionellen Anlegern angeboten, weitere 209'000 wurden eben jetzt diesem Fond angeboten. Also eigentlich überhaupt nichts neues...

25.60 ist miserabel wenn man bedenkt, dass angeblich cash vorhanden ist. Ich bin auch nicht begeistert! Bleibt zu hoffen, dass eine Sperrfrist sowie die Verpflichtung besteht, weitere Titel über die Börse zu kaufen.

Ja der Preis lässt schon zu Wünschen übrig...

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351

War ja wohl klar, nur weil Euch der Preis nicht gefällt.

Logisch ist doch auch, wenn Ihr 1.5% von Newron erworben hätte im Moment wärt Ihr bereit gewesen viel mehr dafür zu zahlen als der aktuelle Kurs.

Es wird ja keine neue KE durchgeführt sondern nur die beschlossenen Titel vom Frühling vergeben also bleibt doch cool und habt geduld, meine Güte

Erfolg mit Verstand

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 24.07.2020
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
NRWN

 

 

Die Newron Anhänger Sekte feierte sich wieder einmal eine Nacht selber und erwartete mit den News von gestern wohl Kurse über 30.-- . Die Platzierung fand ja bei 25.6 statt !!!

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892

Nils2009 hat am 20.11.2015 - 09:29 folgendes geschrieben:

 

 

Die Newron Anhänger Sekte feierte sich wieder einmal eine Nacht selber und erwartete mit den News von gestern wohl Kurse über 30.-- . Die Platzierung fand ja bei 25.6 statt !!!

Nils, dein Beitrag übertrifft wieder alles Fool

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889

Nochmal:

Der price per share ist hier aus meiner Sicht erstmal sekundär. Vielmehr geht es um die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt, welche mit einem solchen Schritt gefördert werden kann. Strategisch ist dieser Schritt vor dem Entscheid der FDA sicher besser als nach diesem.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Tony
Bild des Benutzers Tony
Offline
Zuletzt online: 02.10.2018
Mitglied seit: 12.06.2014
Kommentare: 150

Nils2009 hat am 20.11.2015 - 09:29 folgendes geschrieben:

 

 

Die Newron Anhänger Sekte feierte sich wieder einmal eine Nacht selber und erwartete mit den News von gestern wohl Kurse über 30.-- . Die Platzierung fand ja bei 25.6 statt !!!

 

Ich bin sehr amused, was für Schreiberlinge sich zum Teil in diesem Forum tummeln. Danke, Leute wie Du und z.b Löwe versüssen mir mit ihren Aussagen echt den Tag :)...

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 603

Chrigu hat am 20.11.2015 - 09:42 folgendes geschrieben:

Nochmal:

Der price per share ist hier aus meiner Sicht erstmal sekundär. Vielmehr geht es um die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt, welche mit einem solchen Schritt gefördert werden kann. Strategisch ist dieser Schritt vor dem Entscheid der FDA sicher besser als nach diesem.

Sorry, da bin ich komplett anderer Meinung.

Wenn die Zulassung so sicher ist wie das Amen in der Kirche (gemäss Aussagen diverser User im Forum), wieso nicht 2 Monate abwarten, bis der FDA-Ausschuss eine positive Empfehlung mittels Abstimmung (am besten x-0) abgegeben hat?

Meinst du nicht, dass genau dies die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt wecken wird?

Ich bleibe dabei. Will sich ein Biotech-Fonds bei Newron einkaufen, soll er zum aktuellen Zeitpunkt (kurz vor Zulassung USA) ein anständiges Agio bezahlen oder sich die Aktien direkt auf dem Markt besorgen.

Absolut enttäuschende Meldung heute. 26.40, ein Witz!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626

blabla hat am 20.11.2015 - 10:11 folgendes geschrieben:

Chrigu hat am 20.11.2015 - 09:42 folgendes geschrieben:

Nochmal:

Der price per share ist hier aus meiner Sicht erstmal sekundär. Vielmehr geht es um die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt, welche mit einem solchen Schritt gefördert werden kann. Strategisch ist dieser Schritt vor dem Entscheid der FDA sicher besser als nach diesem.

Sorry, da bin ich komplett anderer Meinung.

Wenn die Zulassung so sicher ist wie das Amen in der Kirche (gemäss Aussagen diverser User im Forum), wieso nicht 2 Monate abwarten, bis der FDA-Ausschuss eine positive Empfehlung mittels Abstimmung (am besten x-0) abgegeben hat?

Meinst du nicht, dass genau dies die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt wecken wird?

Ich bleibe dabei. Will sich ein Biotech-Fonds bei Newron einkaufen, soll er zum aktuellen Zeitpunkt (kurz vor Zulassung USA) ein anständiges Agio bezahlen oder sich die Aktien direkt auf dem Markt besorgen.

Absolut enttäuschende Meldung heute. 26.40, ein Witz!

Was ich vor allem nicht nachvollziehen kann; Weshalb zieht Newron vor solchen Zuteilungen jeweils den Kurs nicht hoch? An marktschwachen Tagen könnte man den Kurs deutlich in die Höhe ziehen wenn man nur ein paar tausend Aktien an der Börse selber kauft.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Tony
Bild des Benutzers Tony
Offline
Zuletzt online: 02.10.2018
Mitglied seit: 12.06.2014
Kommentare: 150

Kapitalist hat am 20.11.2015 - 10:23 folgendes geschrieben:

blabla hat am 20.11.2015 - 10:11 folgendes geschrieben:

Chrigu hat am 20.11.2015 - 09:42 folgendes geschrieben:

Nochmal:

Der price per share ist hier aus meiner Sicht erstmal sekundär. Vielmehr geht es um die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt, welche mit einem solchen Schritt gefördert werden kann. Strategisch ist dieser Schritt vor dem Entscheid der FDA sicher besser als nach diesem.

Sorry, da bin ich komplett anderer Meinung.

Wenn die Zulassung so sicher ist wie das Amen in der Kirche (gemäss Aussagen diverser User im Forum), wieso nicht 2 Monate abwarten, bis der FDA-Ausschuss eine positive Empfehlung mittels Abstimmung (am besten x-0) abgegeben hat?

Meinst du nicht, dass genau dies die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt wecken wird?

Ich bleibe dabei. Will sich ein Biotech-Fonds bei Newron einkaufen, soll er zum aktuellen Zeitpunkt (kurz vor Zulassung USA) ein anständiges Agio bezahlen oder sich die Aktien direkt auf dem Markt besorgen.

Absolut enttäuschende Meldung heute. 26.40, ein Witz!

Was ich vor allem nicht nachvollziehen kann; Weshalb zieht Newron vor solchen Zuteilungen jeweils den Kurs nicht hoch? An marktschwachen Tagen könnte man den Kurs deutlich in die Höhe ziehen wenn man nur ein paar tausend Aktien an der Börse selber kauft.

 

Da stellt sich für mich die Frage, wie Nachhaltig ein solches pushen des Kurs ist. Meiner Meinung nach ist es nicht im Interesse von Newron, den Kurs künstlich nach oben zu drücken. Bei gescheiten Fundamental-News steigen die Kurse von selbst...

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

blabla hat am 20.11.2015 - 09:05 folgendes geschrieben:

Was soll an dieser Meldung positiv sein? Vor nicht all zu langer Zeit wurde ein beachtlicher Teil der Firma Newron für u.a. 2 Produkte, welche  mittlerweile in Phase II Studien gescheitert (oder nennen wir es eingestellt, tönt besser) sind, "verschenkt". Und nun eine weitere 1.5% Verwässerung und dies zu einem miserablen Ausgabepreis. Hallo?! In rund 2 Monaten beratet der Vorschuss der FDA über eine mögliche Zulassung und gibt seine Empfehlung für Xadago ab. Gemäss Forum ist eine positive Empfehlung reine Formsache und der Kurs sollte danach deutlich über 30 Franken steigen. 

Frage

- Wieso wurde nicht zugewartet, bis die positive Empfehlung eingetroffen ist? Dies hätte locker durchaus 1-2 Millionen mehr einbringen können.

- Wieso überhaupt eine Kapitalerhöhung, und dann noch zu einem solch tiefen Preis? Ist ja schön und gut, wenn ein Biotech-Fond an einer 1.5% Beteiligung an Newron interessiert ist. Aber dann soll er gefälligst ein anständiges Agio bezahlen oder die Aktien am Markt aufkaufen.

 

Newron hat aktuell überhaupt kein Cash-Bedarf. Wenn den Aktionären schon eine weitere Verwässerung aufgebrummt wird, dann sicher nicht zu solch miserablen Konditionen. Der Markt wird diese Meldung wohl schlucken und nicht negativ reagieren. Ich persönlich bin einfach nur enttäuscht!

Du kennst ja die genauen ausgehandelten Vereinbarungen nicht...Also weshalb solche Aussagen machen? Für mich ist dies ein sehr gutes Zeichen eine solche Beteiligung. Es zeigt doch, dass die Experten nun aufspringen da Sie Details zu Sarizotan kennen und an einen Erfolg glauben! Diese Meldungen werden auch andere US Players mitbekommen...ich weiss ganz genau wie das abläuft!

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'121

Wenn sie so überzeugt wären hätte man auch einen höheren Preis verlangen können. Meiner Meinung nach schlechtes Marketing.

Tony
Bild des Benutzers Tony
Offline
Zuletzt online: 02.10.2018
Mitglied seit: 12.06.2014
Kommentare: 150

alpensegler hat am 20.11.2015 - 11:17 folgendes geschrieben:

Wenn sie so überzeugt wären hätte man auch einen höheren Preis verlangen können. Meiner Meinung nach schlechtes Marketing.

 

Falsch, völlig üblich, dass bei solchen Transaktionen ein Discount gewährt wird, dafür mit entsprechenden Haltefristen verbunden ist. Zumal wir momentan in einem sehr anfälligen Marktumfeld sind (Zinserhöhung FED etc. etc.). Daher für mich nur logisch, dass der Transaktionspreis unter dem Marktpreis liegt.

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892

Tony hat am 20.11.2015 - 11:22 folgendes geschrieben:

alpensegler hat am 20.11.2015 - 11:17 folgendes geschrieben:

Wenn sie so überzeugt wären hätte man auch einen höheren Preis verlangen können. Meiner Meinung nach schlechtes Marketing.

 

Falsch, völlig üblich, dass bei solchen Transaktionen ein Discount gewährt wird, dafür mit entsprechenden Haltefristen verbunden ist. Zumal wir momentan in einem sehr anfälligen Marktumfeld sind (Zinserhöhung FED etc. etc.). Daher für mich nur logisch, dass der Transaktionspreis unter dem Marktpreis liegt.

An eine angemessene Haltefrist glaube ich nicht. Ansonsten einverstanden mit deiner Argumentation.

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

gollum hat am 20.11.2015 - 11:28 folgendes geschrieben:

Tony hat am 20.11.2015 - 11:22 folgendes geschrieben:

alpensegler hat am 20.11.2015 - 11:17 folgendes geschrieben:

Wenn sie so überzeugt wären hätte man auch einen höheren Preis verlangen können. Meiner Meinung nach schlechtes Marketing.

 

Falsch, völlig üblich, dass bei solchen Transaktionen ein Discount gewährt wird, dafür mit entsprechenden Haltefristen verbunden ist. Zumal wir momentan in einem sehr anfälligen Marktumfeld sind (Zinserhöhung FED etc. etc.). Daher für mich nur logisch, dass der Transaktionspreis unter dem Marktpreis liegt.

An eine angemessene Haltefrist glaube ich nicht. Ansonsten einverstanden mit deiner Argumentation.

Ich nehme an die Sperrfrist wurde im Vertrag festgelegt und ist nur in der Pressemitteilung nicht erwähnt. Das ist eigentlich Standard m. E. Diese Beteiligung ist Sarizotan gewidmet, so dass auch dieser Investor ein Interesse an längerfristigem Investment hat und nicht nur zum profitieren mit EP 26.4. Da es aber eine BG ist und keine Privatperson kommt das eh nicht in Frage! Die genauen vertraglichen Vereinbarungen kennen wir nicht. Ein Preis von 26.4 zu diesem Zeitpunkt wird jedoch sicherlich nicht ohne entsprechende vertragliche Vereinbarungen zugunsten Newron von Newron gutgeheissen. Zum Vergleich JP hat einen Preis von 28 CHF.....

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626

Tony hat am 20.11.2015 - 10:47 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 20.11.2015 - 10:23 folgendes geschrieben:

blabla hat am 20.11.2015 - 10:11 folgendes geschrieben:

Chrigu hat am 20.11.2015 - 09:42 folgendes geschrieben:

Nochmal:

Der price per share ist hier aus meiner Sicht erstmal sekundär. Vielmehr geht es um die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt, welche mit einem solchen Schritt gefördert werden kann. Strategisch ist dieser Schritt vor dem Entscheid der FDA sicher besser als nach diesem.

Sorry, da bin ich komplett anderer Meinung.

Wenn die Zulassung so sicher ist wie das Amen in der Kirche (gemäss Aussagen diverser User im Forum), wieso nicht 2 Monate abwarten, bis der FDA-Ausschuss eine positive Empfehlung mittels Abstimmung (am besten x-0) abgegeben hat?

Meinst du nicht, dass genau dies die Aufmerksamkeit im amerikanischen Markt wecken wird?

Ich bleibe dabei. Will sich ein Biotech-Fonds bei Newron einkaufen, soll er zum aktuellen Zeitpunkt (kurz vor Zulassung USA) ein anständiges Agio bezahlen oder sich die Aktien direkt auf dem Markt besorgen.

Absolut enttäuschende Meldung heute. 26.40, ein Witz!

Was ich vor allem nicht nachvollziehen kann; Weshalb zieht Newron vor solchen Zuteilungen jeweils den Kurs nicht hoch? An marktschwachen Tagen könnte man den Kurs deutlich in die Höhe ziehen wenn man nur ein paar tausend Aktien an der Börse selber kauft.

 

Da stellt sich für mich die Frage, wie Nachhaltig ein solches pushen des Kurs ist. Meiner Meinung nach ist es nicht im Interesse von Newron, den Kurs künstlich nach oben zu drücken. Bei gescheiten Fundamental-News steigen die Kurse von selbst...

Wenn man eine grössere Menge neue Aktien zu einem höheren Kurs verkauft, nimmt man logischerweise mehr Geld ein!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

AktienInvestor
Bild des Benutzers AktienInvestor
Offline
Zuletzt online: 27.11.2018
Mitglied seit: 16.02.2015
Kommentare: 60

Newron News von heute 

Newron hat aus einer Privatplatzierung mit einem US-amerikanischen Investor einen Bruttoerlös von 5,4 Mio CHF erzielt. Insgesamt wurden 209'364 Aktien platziert, der Bezugspreis wurde auf 25,60 CHF je Stück festgelegt. Der Investor habe die Option, bis zum 30. Juni 2016 weitere 209'364 neu ausgegebene Aktien zu zeichnen...

KE vom 30. April 2015

Institutionelle Investoren aus dem EU-Raum und den USA hätten 843'072 neu ausgegebene Aktien mit einem Bruttoerlös von 24,3 Mio CHF gezeichnet (Stückpreis 28.80 CHF)

Wie beurteilen denn die langjährigen Investoren die jüngste Privatplatzierung? Da gibt es also einen Neu-Investor, der neu ausgegebene Aktien 3.20 CHF (- 11%) günstiger erhält. Da hätte ich keine Freude...!

   

Seiten