Meine 1. Million mit Aktien

225 posts / 0 new
Letzter Beitrag
2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'402

Ghost hat am 13.08.2015 - 11:48 folgendes geschrieben:

Scheinbar ist es nicht so einfach, denn ich kenne keinen reichen Hauswart.

sind wohl auch nicht hauswart geblieben Biggrin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086

2brix hat am 13.08.2015 - 20:01 folgendes geschrieben:

Ghost hat am 13.08.2015 - 11:48 folgendes geschrieben:

Scheinbar ist es nicht so einfach, denn ich kenne keinen reichen Hauswart.

sind wohl auch nicht hauswart geblieben Biggrin

 

Vom Hausmeister zum Millionär

http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/Vom-Hausmeister-zum-Millionae...

 

 

Ich habe mal in einer Bank gearbeitet, da hat ein Millionär halbtags für die interne Post gearbeitet. Ihm war wichtig, dass er unter den Leuten ist und gebraucht wird.

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 24.06.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 863
Es gibt sie also doch!

Tja, die beste Tarnung; man ist schon Millionär und arbeitet im Postversand! Das hochgelobte IKS lässt sich so schnell umgehen! So muss der Müll nicht mal sortieren werden. Ich frage mich schon, wie sicher die sensiblen Daten noch sind? Wenn sogar IT-Leute Datenklau betreiben und diese für teures Geld verscherbeln. Die Schwachstelle bleibt nun mal der Mensch. 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'402

DrinksGood

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 24.06.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 863
Tech-Aktien

Mit 10'000 Euro zu 9,9 Millionen, wäre möglich gewesen;  http://www.businessinsider.de/erfolg-von-tech-boersengaengen-im-vergleich-2015-11

es braucht einfach Zeit und Geduld!

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'402
Geduld/Nerven vs Gier

Geduld bzw Nerven, damit man so lange dabei bleibt. Wer steigt bei einer Verdopplung oder Verdreifachung nicht aus? Ists sicher schon einigen passiert, dass sie mehr wollten und dann der Kurs wieder zusammen gefallen ist. Das nächste mal ist man dann wohl nicht mehr so gierig.

Hier noch ein Beispiel aus dem Hot Pharma Stocks / Ideen / Blockbuster Thread.

 

KBIO

tief am Montag vor einer Woche bei 0.44$ und dann Tageshoch bei 45.82 (SK34.83) (gestern im PreHandel sogar auf 53$).

Am besten hätte man am Montag für 10k ein paar gekauft und dann in die Ferien gegangen Wink

Rechnen kann ja jetzt mal jeder selber Biggrin

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 11.06.2019
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 82

Ja, in der Tat, da wäre ein nettes Sümmchen daraus entstanden. Aber wer weiss schon im Voraus, dass die umstrittenste  Person im Biotechbereich, der am meisten gehasste Mann Amerikas,  hier das Ruder übernehmen wird. Herrn Shkreli haben wir es nämlich zu verdanken, dass Hillary Clinton ihr Wahlversprechen abgab, verschreibungspflichtige Medikamente für chronisch Kranke, bei monatlich Dollar 250 zu deckeln, worauf die Aktienbewertung der ganzen Biotechbranche abstürzte.

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 11.06.2019
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 82

2brix hat am 28.11.2015 - 09:45 folgendes geschrieben:

Geduld bzw Nerven, damit man so lange dabei bleibt. Wer steigt bei einer Verdopplung oder Verdreifachung nicht aus? Ists sicher schon einigen passiert, dass sie mehr wollten und dann der Kurs wieder zusammen gefallen ist. Das nächste mal ist man dann wohl nicht mehr so gierig.

Hier noch ein Beispiel aus dem Hot Pharma Stocks / Ideen / Blockbuster Thread.

 

KBIO

tief am Montag vor einer Woche bei 0.44$ und dann Tageshoch bei 45.82 (SK34.83) (gestern im PreHandel sogar auf 53$).

Am besten hätte man am Montag für 10k ein paar gekauft und dann in die Ferien gegangen Wink

Rechnen kann ja jetzt mal jeder selber Biggrin

Es kann leider auch in die andere Richtung losgehen. Da hat doch tatsächlich ein Investor eine short Position an KBIO für $32'000 gefahren und ist über Nacht $106'445,56 nachschusspflichtig geworden!

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'402

nachtfalter hat am 01.12.2015 - 01:49 folgendes geschrieben:

2brix hat am 28.11.2015 - 09:45 folgendes geschrieben:

Geduld bzw Nerven, damit man so lange dabei bleibt. Wer steigt bei einer Verdopplung oder Verdreifachung nicht aus? Ists sicher schon einigen passiert, dass sie mehr wollten und dann der Kurs wieder zusammen gefallen ist. Das nächste mal ist man dann wohl nicht mehr so gierig.

Hier noch ein Beispiel aus dem Hot Pharma Stocks / Ideen / Blockbuster Thread.

 

KBIO

tief am Montag vor einer Woche bei 0.44$ und dann Tageshoch bei 45.82 (SK34.83) (gestern im PreHandel sogar auf 53$).

Am besten hätte man am Montag für 10k ein paar gekauft und dann in die Ferien gegangen Wink

Rechnen kann ja jetzt mal jeder selber Biggrin

Es kann leider auch in die andere Richtung losgehen. Da hat doch tatsächlich ein Investor eine short Position an KBIO für $32'000 gefahren und ist über Nacht $106'445,56 nachschusspflichtig geworden!

übelst....

 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086

„Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt.“

Mahatma Gandhi

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086

swissrain hat am 30.05.2015 - 16:17 folgendes geschrieben:

Es ist klar, dass erfolgreiches Anlegen viel Wissen erfordert. Die meisten von uns haben nicht Finanzen studiert, sind also auf Neuland, wenn ein Interesse an Märkten sie weckt. Bei mir begann es, weil ich einfach gerne Charts anguckte. Die Literatur dazu folgte.

Profis führen uns ins Leere.....

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 24.06.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 863
Mit der Million kommt auch die ESTV auf dich zu!

Der eben zugestellte Brief der Steuerverwaltung verunsichert Stefan Müller. Die Behörde fordert den Pensionär auf, detailliert über seine Wertschriftenhandels­aktivitäten Auskunft zu geben. Werden die Aktivitäten des Hobby-Börsianers als gewerbsmässig und nicht als privat ­taxiert, würde es für Müller teuer: Er stünde dann als «Quasi-Börsenhändler» da, der steuerlich und AHV-rechtlich wie eine Einzelfirma behandelt würde.

Nicht nur Müller hat ein flaues Gefühl im Magen – in den vergangenen Monaten konnte an der Börse mit Aktien ein schönes Zubrot verdient werden. Erhalten nun Anleger reihum Post von der Steuerverwaltung? Eigentlich ist seit der Annahme der Kapitalgewinnsteuer-Initiative im Jahr 2001 ja alles geregelt: Private müssen weder Kapitalgewinne versteuern, noch können sie Verluste abziehen. Gleichzeitig bleiben alle Einkünfte aus selbständiger Erwerbstätigkeit steuerbar.

Doch so klar regelt die Steuerverwaltung das dann doch nicht. Auch wer die Kritierien in der Grafik (unter 'Downloads') nicht kumulativ erfüllt, gilt nicht automatisch als gewerbsmässiger Börsenhändler. Das leuchtet ein, denn bereits beim ersten Punkt, «Haltedauer der veräusserten Wertschriften von mindestens sechs Monaten», dürften Privatanleger leer schlucken. Eine in jedem Fall so lange Haltedauer ist nicht praxisnah. Das sieht auch der BILANZ-Steuerexperte Werner Räber von Dr. Thomas Fischer & Partner so.

Bankhändler unter Beobachtung

Räber kann verunsicherte Privatanleger ein Stück weit beruhigen: «Mir sind keine Fälle bekannt, wo die Behörden Pensionäre, die ihr Vermögen selbst verwalteten, als gewerbsmässige Wertschriftenhändler eingestuft haben, selbst dann nicht, wenn ihr Depot millionenschwer war.» Heikler sei es allerdings, wenn es sich im Fall der Privatanleger um ehemalige Bankhändler oder Hedge-Fund-­Manager handle, die zwar keiner Erwerbsarbeit mehr nachgingen, aber grosse Vermögen besässen und diese täglich umschichteten.

Die Gewerbsmässigkeit werde auch im Fall des Einsatzes von Derivaten schneller festgestellt oder wenn die Einsätze fremdfinanziert seien, führt Räber aus. In diesen Fällen bleibe eigentlich nicht mehr viel anderes übrig, als die Handelsaktivitäten der entsprechenden Personen in eine GmbH überzuführen. 

http://www.bilanz.ch/steuern/steuern-dreimal-leer-schlucken

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 22.06.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 344
Invest in KBIO?????

2brix hat am 28.11.2015 - 09:45 folgendes geschrieben:

Geduld bzw Nerven, damit man so lange dabei bleibt. Wer steigt bei einer Verdopplung oder Verdreifachung nicht aus? Ists sicher schon einigen passiert, dass sie mehr wollten und dann der Kurs wieder zusammen gefallen ist. Das nächste mal ist man dann wohl nicht mehr so gierig.

Hier noch ein Beispiel aus dem Hot Pharma Stocks / Ideen / Blockbuster Thread.

 

KBIO

tief am Montag vor einer Woche bei 0.44$ und dann Tageshoch bei 45.82 (SK34.83) (gestern im PreHandel sogar auf 53$).

Am besten hätte man am Montag für 10k ein paar gekauft und dann in die Ferien gegangen Wink

Rechnen kann ja jetzt mal jeder selber Biggrin

Hallo zusammen,

kennt jemand die Firma KBIO näher, weiss darüber Bescheid? Wäre da zur Zeit ein Investment interessant????? 

Scheint mir doch eine High-Risk Anlage zu sein......

Peter-Silie
Bild des Benutzers Peter-Silie
Offline
Zuletzt online: 12.12.2017
Mitglied seit: 29.01.2014
Kommentare: 111

cashspotter hat am 31.01.2016 - 10:49 folgendes geschrieben:

2brix hat am 28.11.2015 - 09:45 folgendes geschrieben:

Geduld bzw Nerven, damit man so lange dabei bleibt. Wer steigt bei einer Verdopplung oder Verdreifachung nicht aus? Ists sicher schon einigen passiert, dass sie mehr wollten und dann der Kurs wieder zusammen gefallen ist. Das nächste mal ist man dann wohl nicht mehr so gierig.

Hier noch ein Beispiel aus dem Hot Pharma Stocks / Ideen / Blockbuster Thread.

 

KBIO

tief am Montag vor einer Woche bei 0.44$ und dann Tageshoch bei 45.82 (SK34.83) (gestern im PreHandel sogar auf 53$).

Am besten hätte man am Montag für 10k ein paar gekauft und dann in die Ferien gegangen Wink

Rechnen kann ja jetzt mal jeder selber Biggrin

Hallo zusammen,

kennt jemand die Firma KBIO näher, weiss darüber Bescheid? Wäre da zur Zeit ein Investment interessant????? 

Scheint mir doch eine High-Risk Anlage zu sein......

Quasi Bankrott.. Martin Shkreli verhaftet..

http://www.nasdaq.com/article/kalobios-files-for-bankruptcy-20151230-00199

Seiten