Frührente

11 posts / 0 new
Letzter Beitrag
rabarberkompott
Bild des Benutzers rabarberkompott
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 29.04.2019
Kommentare: 5
Frührente

Guten Abend

ich habe in meinem Alter (zwischen 37 und 41) mittlerweile ein Vermögen von 1.5 Mio CHF privat und ca. 2 Mio. CHF frei verfügbare Rücklagen in meiner Firma bilden können. Dazu leben wir in einem Einfamilienhaus mit sehr wenig Schulden.

Mein Privatvermögen liegt aktuell fast ausschliesslich in einer Aktie, die mir beträchtliche Zugewinne ermöglicht hat.

Nun überlege ich, wie es weitergehen soll. Meine Firma macht mir Spaß und ich möchte auch weiterhin zumindest zum Teil für sie arbeiten. Ein passives Einkommen  dazu wäre allerdings auch schön, für die "gedankliche Freiheit".

Wie würdet ihr mit den beiden Vermögenspaketen umgehen? Lieber zu einer Privatbank und verwalten lassen, einfach in ETFs investieren, oder nochmal ganz etwas anderes?

Mein Traumziel wär im rollierenden Schnitt 6% Zinsen mit einer hohen Sicherheit zu erreichen. Das wären dann privat 90TCHF / Jahr steuerfrei wegen Kapitalgewinn und aus der Firma noch 120TCHF / Jahr, welche natürlich versteuert werden müssen, wenn ausbezahlt.

Gerne nehme ich eure Tipps an, wie ihr an meiner Stelle vorgehen würdet.

Beste Grüße
Rabarberkompott

rabarberkompott
Bild des Benutzers rabarberkompott
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 29.04.2019
Kommentare: 5
mir gefallen zB solche Fonds

mir gefallen zB solche Fonds sehr gut: https://ark-funds.com/

Nachhaltig, modern, zukunftsgerichtet.

braeboe
Bild des Benutzers braeboe
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 20.01.2014
Kommentare: 45
Hast du schon einen der ARK

Hast du schon einen der ARK Fonds? Die werfen kein Einkommen ab.

Ich würde einen Teil in passive ETF investieren. 

Hans
Bild des Benutzers Hans
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'585
Bei dem Vermögen würde ich

Bei dem Vermögen würde ich nicht selber agieren, sondern in professionelle Hände übergeben, klar kostet das was, aber sicher besser als das Geld mit einer Aktie (wie aktuell) an die Wand zu fahren, denn das ist möglich auch wenn es bisher gut läuft, Risiko fährt mit...

Gruss Hans

rabarberkompott
Bild des Benutzers rabarberkompott
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 29.04.2019
Kommentare: 5
braeboe hat am 10.01.2021 19

braeboe hat am 10.01.2021 19:57 geschrieben:

Hast du schon einen der ARK Fonds? Die werfen kein Einkommen ab.

Ich würde einen Teil in passive ETF investieren. 

Danke Dir!

Was meinst Du mit "die werden kein Einkommen ab"? Entscheidend ist doch nur die Performance, ich kann doch auch, wenn es keine Dividende gibt, einfach jährlich etwas verkaufen?

Welche passiven ETFs meinst Du denn zB?

rabarberkompott
Bild des Benutzers rabarberkompott
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 29.04.2019
Kommentare: 5
Hans hat am 14.01.2021 11:24

Hans hat am 14.01.2021 11:24 geschrieben:

Bei dem Vermögen würde ich nicht selber agieren, sondern in professionelle Hände übergeben, klar kostet das was, aber sicher besser als das Geld mit einer Aktie (wie aktuell) an die Wand zu fahren, denn das ist möglich auch wenn es bisher gut läuft, Risiko fährt mit...

Nunja, da fragt man sich halt, was ein "Profi" denn besser kann als den Index nachbilden. Welcher Profi hat langfristig den Index geschlagen?
Eine Privatbank wäre natürlich denkbar, aber eben, ich müsste den Mehrwert davon schon erkennen können.

unun
Bild des Benutzers unun
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 03.04.2020
Kommentare: 253
rabarberkompott hat am 21.01

rabarberkompott hat am 21.01.2021 15:46 geschrieben:

Welche passiven ETFs meinst Du denn zB?

Grundsätzlich ist der MSCI World and Emerging markets in einem 70/30 Verhältnis sehr gefragt. Damit hast du eine schöne Diversifikation. 
Auch im Renditendreieck sieht der MSCI World sehr interessant aus.

Finanzfluss macht sonst noch gute ETF Videos.

Ja

Fortscorp
Bild des Benutzers Fortscorp
Offline
Zuletzt online: 26.01.2021
Mitglied seit: 11.11.2015
Kommentare: 31
rabarberkompott hat am 21.01

rabarberkompott hat am 21.01.2021 15:47 geschrieben:

Hans hat am 14.01.2021 11:24 geschrieben:

Bei dem Vermögen würde ich nicht selber agieren, sondern in professionelle Hände übergeben, klar kostet das was, aber sicher besser als das Geld mit einer Aktie (wie aktuell) an die Wand zu fahren, denn das ist möglich auch wenn es bisher gut läuft, Risiko fährt mit...

Nunja, da fragt man sich halt, was ein "Profi" denn besser kann als den Index nachbilden. Welcher Profi hat langfristig den Index geschlagen?
Eine Privatbank wäre natürlich denkbar, aber eben, ich müsste den Mehrwert davon schon erkennen können.

Sehe grundsätzlich auch den Sinn nicht so ganz, warum dies einem Profi übergeben werden soll... mit ETF kann man sich sehr breit aufstellen.

Und wenn ein Profi, dann einer der unabhängig ist und deine Interessen vertritt, also kein Bankangestellter...

Hans
Bild des Benutzers Hans
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'585
rabarberkompott hat am 21.01

rabarberkompott hat am 21.01.2021 15:47 geschrieben:

Hans hat am 14.01.2021 11:24 geschrieben:

Bei dem Vermögen würde ich nicht selber agieren, sondern in professionelle Hände übergeben, klar kostet das was, aber sicher besser als das Geld mit einer Aktie (wie aktuell) an die Wand zu fahren, denn das ist möglich auch wenn es bisher gut läuft, Risiko fährt mit...

Nunja, da fragt man sich halt, was ein "Profi" denn besser kann als den Index nachbilden. Welcher Profi hat langfristig den Index geschlagen?
Eine Privatbank wäre natürlich denkbar, aber eben, ich müsste den Mehrwert davon schon erkennen können.

In ETF würde ich nicht investieren - siehe SMI, da kannst du gleich die 3 Börsenschwergewichte Roche, Novartis und Nestlé kaufen, sparst unnötige ETF Gebühren, jährlich!

Und als Beispiel dieser ETF

https://www.cash.ch/fonds/ishares-plc---ishares-euro-dividend-ucits-etf-...

Kurs ungespitzt in den Boden seit Beginn der Pandemie, klar rappelt der sich wieder auf, aber wer will schon zusehen wie sein Geld den Bach runter geht...

...bei einem Crash rennen bei ETF's alle zur Türe, so schnell kannst du gar nicht verkaufen...und diese Gefahr ist leider auch bei ETF's real!

 

Gruss Hans

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
Warum Frührente?

Wenn du nicht gerne arbeitest, suche dir eine Arbeit die dir gefällt, dann merkst du gar nicht dass du arbeitest!

Konfuzius

Auch meine Einstellung.

Nach genauer Recherche stammt dieses sinngemäss übersetzte Zitat angeblich gar nicht von Konfuzius, wie auch immer.

 

CARPE DIEM

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 15.04.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'691
Dividenden ETF's

z. B. iShares Swiss Dividend ETF (CH)

Symbol     CHDVD
CH: Valor     23793563

 

ETF's werden passiv verwaltet, geringe Gebühren

Wenn man die laufenden Dividenden sofort reinvestiert, ergibt  sich - ohne grossen Aufwand - eine schöne Performance

 

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin