AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 17.485 CHF
  • -1.88% -0.335
  • 27.10.2021 17:31:18
7'235 posts / 0 new
Letzter Beitrag
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'640
Pieti hat am 09.02.2021 07:35

Pieti hat am 09.02.2021 07:35 geschrieben:

Kein Haar in der Suppe... *new_russian*

Aber eben jetzt Osram und die Schuldan am Hals.

Man kann sich immer nochj fragen, ob diese Uebernahme schlau gewesen ist aus Sicht der langjjährigen Aktionäre. Denke, AMS wäre ohne jetzt bei 100.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 29.09.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
gertrud hat am 09.02.2021 08

gertrud hat am 09.02.2021 08:49 geschrieben:

..... aus Sicht der langjjährigen Aktionäre. Denke, AMS wäre ohne jetzt bei 100.

Danke Gertrud. Wäre zwar immer noch CHF 20 unter dem Höchststand von vor 3 Jahren, aber immerhin besser als wie aktuell auf 20% davon.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Sensationell

WDH/Osram: Geschäfte mit Halbleitern und Automotive-Produkten brummen

09.02.2021 | 08:18

share with twitter

share with LinkedIn

share with facebook

(Überflüssiges Wort im ersten Absatz gestrichen)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der angeschlagene Lichtkonzern Osram hat in seinem ersten Geschäftsquartal von seiner gut laufenden Halbleitersparte profitiert. Zudem haben Krisenmaßnahmen gegriffen. Neben den Automotive-Produkten seien vor allem Halbleiter stark gefragt gewesen, teilte der MDax-Konzern am Dienstag bei der Vorlage endgültiger Zahlen in München mit.

Der Geschäftsbereich Opto Semiconductors habe im abgelaufenen Quartal mit seiner bisher höchsten bereinigten Marge auf Basis des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) einen Rekord erzielt. Die vorläufigen Zahlen und die angehobene Jahresprognose von Ende Januar wurden bestätigt.

Die AMS-Tochter plant nun den Verkauf des Geschäfts mit Elektronik und Vorschaltgeräten und will so die Sparte Digital (DI) neu aufstellen. Deshalb werde für das innerhalb des Geschäftsbereichs DI angesiedelte Segment mit Elektronik und Vorschaltgeräten ein neuer Eigentümer gesucht, hieß es weiter./stk/zb

 

 

© dpa-AFX 2021

share with twitter

share with LinkedIn

share with facebook

 

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

% Kurs   01.01.
AMS AG  3.88% 24.66 verzögerte Kurse. 27.38%
MDAX  0.23% 32474.07 verzögerte Kurse. 5.45%
OSRAM LICHT AG  -0.08% 52.34 verzögerte Kurse. 0.58%
 
 
   
HeMu
Bild des Benutzers HeMu
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 12.07.2016
Kommentare: 98
Suspekt

So einen Reaktion gibts echt nur bei der AMS Aktie. Im Amiland wär die jetzt minimum 50% im Plus..

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
HeMu hat am 09.02.2021 09:11

HeMu hat am 09.02.2021 09:11 geschrieben:

So einen Reaktion gibts echt nur bei der AMS Aktie. Im Amiland wär die jetzt minimum 50% im Plus..

Wo du Recht hast hast du Recht

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 701
Osram...

Ja da bin ich bei Gertrud... Ohne Osram wäre ams alleine bei CHF 100.00... Wo ich nicht bei Gertrud bin, ist dass mit Osram nun ams bei CHF 24.00 herumtümpelt. Mit nur etwas Weitblick wird sich dies zeitnah im Kurs wiederspiegeln. Weil man hat ja keine Marode Firma übernommen, sondern eine Firma welche Umsatz MIT POSITIVER Marge liefert. Klar, über den Preis kann man streiten... Aber wir hier im Cash-Forum werden wohl nicht die gleichen Datensätze haben wie die Entscheidungsträger, welche diesen Preis für Osram bejaht haben. Daher Vertrauen haben... Das ams-Management wird seine Gründe haben und an eine positive Zukunft glauben. 

Mir gefällt das Q4-Resultat (beim Umsatz hatte ich mit etwas mehr gerechnet, bei der Marge mit etwas weniger), der Ausblick ist stabil. Für Q2-Q4 wird hoffentlich das Wachstum anziehen.

Solche Berichte zu Osram werden dabei helfen:

Zürich (awp) - Osram hat in seinem ersten Geschäftsquartal von seiner gut laufenden Halbleitersparte profitiert. Die bereits vorgelegten vorläufigen Zahlen wurden bestätigt.

Im Bereich Digital (DI) plant Osram den Verkauf des Segments mit Elektronik und Vorschaltgeräten. "Wir beginnen hier mit dem Verkaufsprozess", sagte CEO Olaf Berlien an einer Telefonkonferenz am Dienstag. Mit einem Resultat rechnet er im Spätsommer. Weitere Verkäufe würden geprüft, eine Auflösung des Bereichs DI werde damit aber nicht erfolgen.

In den vergangenen Monaten seien verschiedene Optionen für die Weiterentwicklung der Geschäftsfelder innerhalb der DI intensiv geprüft worden. Das Segment mache rund die Hälfte des Umsatz von DI aus, so Berlien weiter.

Alle drei Geschäftsbereiche hätten sich im ersten Quartal gut behauptet, betonte der CEO. Der Konzernumsatz belief sich auf 840 Millionen Euro. Automotive (AM) habe seine führende Position im Bereich der Auto-Nachrüst- und Ersatzlampen verteidigt und erzielte einen Umsatz von 474 Millionen Euro. Opto Semiconductors (OS) erreichte 356 Millionen und eine Rekord-Marge (EBITDA) von mehr als 31 Prozent. DI erzielte einen Umsatz von 178 Millionen.

yr/tt

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Marquito2003
Bild des Benutzers Marquito2003
Offline
Zuletzt online: 03.10.2021
Mitglied seit: 28.07.2020
Kommentare: 14
Positive Zahlen abgeliefert, Wunder sind keine zu erwarten

Ich bin weiterhin positiv zu ams eingestellt. Bin seit ca. April 2020 mit dabei und habe Freude an dieser Aktie (bin mehrmals ein- und ausgestiegen). Die Zahlen sind besser als erwartet. Der Ausblick ebenfalls gut und - was ich wichtig finde - realistisch und nicht reisserisch vermeldet. Das Geschäftsfeld mit Sensorik hat weiteres, grosses Potential und dasjenige von Osram ebenfalls. Die Aktie geht mit grossen tndenziell Ausschlägen weiter nach oben. Wie schnell sie die 30 überschreitet (und zwischendurch auch mal wieder auf 20 fällt), weiss ich auch nicht, aber ich bin fast sicher, dass sie die 30 dieses Jahr testen wird (wenn keine weiteren grösseren Verwerfungen wg. Corona dazukommen). Die Firma kann fast nichtmehr untergehen. Vorher würde sie übernommen.

 

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133
Hoffentlich das Gröbste ausgestanden ....

Nun, bei 22.50 Tiefpunkt scheint das Gröbste ausgestanden. Vorsichtig kommen die Ersten wieder zurück. 

Mal schauen, was der Conf.Call noch auswirken kann.

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 340
.

Ist langsam ein Titel zum kotzen...

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'565
Grundsolide Firma

AMS ud OSRAM zusammen sind eine grundsolide Firma. Manche Bude wäre froh wenn sie solche Zahlen präsentieren könnte. Die Aktien haben seit 1.1. gegen 20% gutgemacht. Mehr als die meisten Aktien. Wenn man mehr als 20% in 2 Monaten erwartet ist man bei AMS am falschen Platz.

Also mein Ziel ist nach wie vor über 30 am 31.12.

Event. ist nur heute rot und morgen tief schwarz (siehe Logitech)

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 358
Keine Panik

Kann sogar schon heute Abend wieder grün sein. Da haben halt einige ihre Buchgewinne in Cash gewandelt. Macht hin und wieder auch Sinn.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Jhonny M.
Bild des Benutzers Jhonny M.
Offline
Zuletzt online: 12.09.2021
Mitglied seit: 09.02.2021
Kommentare: 9
Ams Ag

Guten Tag

Lasst Euch nicht vom heutigen Tag beeinflussen.

Das wird eine riesen Erfolgsstory!!!

Ams ag wird seine Aktionäre in absehbarer Zeit massiv belohnen.

Schon bald werden wir alle eine Yacht im Hafen von Saint-Tropez parkieren und mit einem Glas Wein über die vergangenen volatilen Tage lachen können...

 

 

Freundliche Grüsse aus Frankreich 

J.M.

J.M.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Kurs ist unter aller Sau

Wann kommt entlich die Erholung, möchte nicht Wochen warten müssen um wieder den Kurs von gesternabend zu sehen.

Welbecq
Bild des Benutzers Welbecq
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 30.01.2020
Kommentare: 48
Wenn das stimmt...

gertrud hat am 09.02.2021 08:49 geschrieben:

Pieti hat am 09.02.2021 07:35 geschrieben:

Kein Haar in der Suppe... *new_russian*

Aber eben jetzt Osram und die Schuldan am Hals.

Man kann sich immer nochj fragen, ob diese Uebernahme schlau gewesen ist aus Sicht der langjjährigen Aktionäre. Denke, AMS wäre ohne jetzt bei 100.

Dann wäre AMS aktuell also massiv unterbewertet, denn OSRAM + Schulden sind sicher nicht minus 78.- pro Aktie wert *wink*

 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Pesche hat am 09.02.2021 11

Pesche hat am 09.02.2021 11:38 geschrieben:

AMS ud OSRAM zusammen sind eine grundsolide Firma. Manche Bude wäre froh wenn sie solche Zahlen präsentieren könnte. Die Aktien haben seit 1.1. gegen 20% gutgemacht. Mehr als die meisten Aktien. Wenn man mehr als 20% in 2 Monaten erwartet ist man bei AMS am falschen Platz.

Also mein Ziel ist nach wie vor über 30 am 31.12.

Event. ist nur heute rot und morgen tief schwarz (siehe Logitech)

AMS hat sich im 2017 verdreifacht. Wieso nicht wieder? Was sind 20%? Ein Mückenschiss, Witzfirmen wie Tesla oder Relief vertausendfachen sich. 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 986
Alperose hat am 09.02.2021 12

Alperose hat am 09.02.2021 12:38 geschrieben:

Pesche hat am 09.02.2021 11:38 geschrieben:

AMS ud OSRAM zusammen sind eine grundsolide Firma. Manche Bude wäre froh wenn sie solche Zahlen präsentieren könnte. Die Aktien haben seit 1.1. gegen 20% gutgemacht. Mehr als die meisten Aktien. Wenn man mehr als 20% in 2 Monaten erwartet ist man bei AMS am falschen Platz.

Also mein Ziel ist nach wie vor über 30 am 31.12.

Event. ist nur heute rot und morgen tief schwarz (siehe Logitech)

AMS hat sich im 2017 verdreifacht. Wieso nicht wieder? Was sind 20%? Ein Mückenschiss, Witzfirmen wie Tesla oder Relief vertausendfachen sich. 

Hast du überhaupt eine Ahnung was du da für einen Vergleich machst...?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Kekkomachine hat am 09.02

Kekkomachine hat am 09.02.2021 13:24 geschrieben:

Alperose hat am 09.02.2021 12:38 geschrieben:

Pesche hat am 09.02.2021 11:38 geschrieben:

AMS ud OSRAM zusammen sind eine grundsolide Firma. Manche Bude wäre froh wenn sie solche Zahlen präsentieren könnte. Die Aktien haben seit 1.1. gegen 20% gutgemacht. Mehr als die meisten Aktien. Wenn man mehr als 20% in 2 Monaten erwartet ist man bei AMS am falschen Platz.

Also mein Ziel ist nach wie vor über 30 am 31.12.

Event. ist nur heute rot und morgen tief schwarz (siehe Logitech)

AMS hat sich im 2017 verdreifacht. Wieso nicht wieder? Was sind 20%? Ein Mückenschiss, Witzfirmen wie Tesla oder Relief vertausendfachen sich. 

Hast du überhaupt eine Ahnung was du da für einen Vergleich machst...?

Natürlich, an der Börse wird Potenzial und Zukunftsaussichten gehandelt

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Alperose hat am 09.02.2021 14

Alperose hat am 09.02.2021 14:05 geschrieben:

Kekkomachine hat am 09.02.2021 13:24 geschrieben:

Alperose hat am 09.02.2021 12:38 geschrieben:

Pesche hat am 09.02.2021 11:38 geschrieben:

AMS ud OSRAM zusammen sind eine grundsolide Firma. Manche Bude wäre froh wenn sie solche Zahlen präsentieren könnte. Die Aktien haben seit 1.1. gegen 20% gutgemacht. Mehr als die meisten Aktien. Wenn man mehr als 20% in 2 Monaten erwartet ist man bei AMS am falschen Platz.

Also mein Ziel ist nach wie vor über 30 am 31.12.

Event. ist nur heute rot und morgen tief schwarz (siehe Logitech)

AMS hat sich im 2017 verdreifacht. Wieso nicht wieder? Was sind 20%? Ein Mückenschiss, Witzfirmen wie Tesla oder Relief vertausendfachen sich. 

Hast du überhaupt eine Ahnung was du da für einen Vergleich machst...?

Natürlich, an der Börse wird Potenzial und Zukunftsaussichten gehandelt

Für die Bewertung der oben genannten Titel bräuchte es Zahlen der Superlative, was sie nicht haben. AMS hingegen ist mit guten Zahlen schwach bewertet.

teslike_la
Bild des Benutzers teslike_la
Offline
Zuletzt online: 03.08.2021
Mitglied seit: 17.10.2014
Kommentare: 120
Gute Zahlen

Ich finde die Zahlen und die Aussichten ansprechend und habe den Bestand daher um ca. 10 % ausgebaut. Vielen Dank.

brudissd
Bild des Benutzers brudissd
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 28.06.2020
Kommentare: 80
ams quo vadis

Und es kam so wie es immer kommen muss.. Wenig brauchbare Aussagen welche einer schwimmenden Schlange gleicht.. nicht zu fassen dieses Tier, schade dass die Schulden weiter erheblich bleiben, dann wäre das Gedankenspiel des einen verzweifelten Analysten welcher AMS als möglichen Übernahmekandidat sieht, fast schon etwas berauschend. Ich denke dass man sich aber bei der AMS-Spitze bereits auf den Wegfall des Apple-Geschäftes vorbereitet und der Kurs eher wieder mehr Richtung CHF 17.00 als CHF 30.00 bewegt. 

123fly
Bild des Benutzers 123fly
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 19.12.2014
Kommentare: 66
Enteignung

Das Problem ist und bleibt die faktische Enteignung der Altaktionäre zu Beginn des letzten Jahres. Wer das einmal macht, der macht es auch ein zweites Mal.

Ich würde nicht in ein Unternehmen investieren wollen, dessen Führungspersonen auf die Aktionäre schei...

So denken sicher einige. Da kann die momentane Zahlengrundlage noch so gut sein.

 

teslike_la
Bild des Benutzers teslike_la
Offline
Zuletzt online: 03.08.2021
Mitglied seit: 17.10.2014
Kommentare: 120
Zum Grosskunden

Wenn im Conference Call gefühlt 20x betont wird, dass es keine strukturellen Änderungen gäbe – zumindest nicht im nächsten Quartal – dann reicht das doch um die Diskussion um Apple vorerst zu beruhigen? Ich gehe eher davon aus, dass Apple die Marge drückt, die Produkte aber weiterhin nachfragen wird.

Den Aussichten im Non-Consumer Bereich wird mehr Aufmerksamkeit zukommen, zumal sich die Umsatzverschiebung deutlich akzentuiert hat. Die Diversifikation sollte sich mildernd auf die Kapitalkostensätze auswirken.

Nennt mir ein in CHF gelistetes mittelgrosses Unternehmen aus dem Technologiesektor mit einer grösseren Palette an interessanten Anwendungen.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 986
Klarer Frust am Markt

Der Abverkauf wiederspiegelt die labrigen Aussagen des Berichts und des Conference-Calls. Die Kommunikation ist einfach das Letzte bei AMS.

Obwohl ich denke, dass es zu einem Rebound kommen kann, ist für mich eins klar: wer nichts zu sagen hat, der sagt auch nichts. AMS hat wohl wirklich keine Ahnung was passieren wird; oder besser: es kommt nichts positives in absehbarer Zeit. Die Diskussion um das mögliche Design-Out bei Apple wird mit linker Hand behandelt und lange um den Knochen geredet. Wo Everke normalerweise weit und breit Ziele und Erfolge austrompetete, kommen Sätze wie "wir sind zufrieden mit was wir haben".

Die Antwort auf Adithya Metuku's Frage (Bank of America), ist nicht gerade ermutigend:

"Look, so first of all, we can’t give specific information about one platform or customer. But what I can tell you is that we don’t see structural changes not in the fourth quarter of last year nor in the first quarter of this year. We see it very similar to the years before, and we don’t see any changes there. So I unfortunately cannot add more there. Very similar to other – what we see in the market. I mean – so that’s why we feel quite comfortable with the guidance, and we feel happy with the 4% increase year-on-year."

Wachstum sieht anders aus. Enthusiasmus tönt anders. Potenzial wird kommuniziert. Die Zahlen wurden rumgedreht wie und wo es nur geht. Gut sind sie, aber hinter den Aussichten, steckt nicht "nur" die Saisonalität...

Ein Technologieunternehmen muss überdurchschnittlich wachsen (am besten organisch) um am Markt die Leadership zu beweisen; bei AMS sieht das nicht danach aus. Weitere Zukäufe werden kommen und wir wissen ja, wer diese bezahlen soll. Meine Risikobereitschaft für diese Aktie ist demnach stark gefallen. Kommt es zu einem Rebound, ziehe ich sicher meine Stopp-Kurse konsequent nach.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'640
123fly und Kekkomachine,

123fly und Kekkomachine, genau so ist es.

Auf Kosten der langjährigen Aktionäre mit viel Geld die Osramaktionäre zu vergolden, war keine Leistung.
Dass nach dem dadurch verursachten Kurssturz die Aktie sich wieder verdreifacht hat, auch nicht.

Aber das ist jetzt halt mal geschehen und Vergangenheit.
Jetzt kommt erst die eigentliche Herausforderung Osram zu integrieren und die Verschuldung zu reduzieren. Das wird zwei Jahre dauern. Bei der aktuellen Liquiditätsschwemme können mit etwas Geschick gute Preise für Veräusserungen erzielt werden.
Ich bleibe da vorläufig mal dabei, es ist eine interessante Story. Mit Osram ist das ganz Gebilde jetzt aber einiges schwerfälliger geworden.
Was die Kursphantasie angeht: Der Umwandlungspreis für die CV Anleihe auf 7 Jahre wurde bei 27.7 Euro festgelegt. Die werden sich bei der Festlegung dieses Preises schon was überlegt haben.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
gertrud hat am 10.02.2021 08

gertrud hat am 10.02.2021 08:04 geschrieben:

123fly und Kekkomachine, genau so ist es.

Auf Kosten der langjährigen Aktionäre mit viel Geld die Osramaktionäre zu vergolden, war keine Leistung.
Dass nach dem dadurch verursachten Kurssturz die Aktie sich wieder verdreifacht hat, auch nicht.

Aber das ist jetzt halt mal geschehen und Vergangenheit.
Jetzt kommt erst die eigentliche Herausforderung Osram zu integrieren und die Verschuldung zu reduzieren. Das wird zwei Jahre dauern. Bei der aktuellen Liquiditätsschwemme können mit etwas Geschick gute Preise für Veräusserungen erzielt werden.
Ich bleibe da vorläufig mal dabei, es ist eine interessante Story. Mit Osram ist das ganz Gebilde jetzt aber einiges schwerfälliger geworden.
Was die Kursphantasie angeht: Der Umwandlungspreis für die CV Anleihe auf 7 Jahre wurde bei 27.7 Euro festgelegt. Die werden sich bei der Festlegung dieses Preises schon was überlegt haben.

Ich denke nach überschreiten gewisser Hindernissen, wie bsp. den Abschluss für Osram spätestens ende März und auch verkauf vom Teilen von Osram werden die 30 nur eine Frage der Zeit sein. Gibst du mir Recht Gertrud?

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Kurs ist eine Frechheit

Die Top Analyse von BNP, die Übernahme von Dialog, ein Top Ergebnis und 0 nichts nada steht aktuell auf der Tafel. Die Oberfrechheit wäre dann noch ein Wiederstand unter 23. Vielleicht hätten sie anstatt Rekordergebnis besser CoronaSorgen geschrieben, wäre vielleicht mit Mitleid besser behandelt worden.

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 358
Medi gesucht

Da hat das Ding doch gleich noch einmal einen Hustenanfall. Was braucht es da für eine Medizin? Echinaforce wird nichts bringen. Vielleicht Zyesami?

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 36'772
AMS lanciert neuen optischen

AMS lanciert neuen optischen Sensor im Bereich Industrieanwendungen

Der Sensorhersteller AMS bringt einen neuen optischen Sensor für Bildverarbeitungssysteme und Produktionsüberwachung im Bereich Industrie auf den Markt.

11.02.2021 06:56

Das Produkt mit dem Namen 4LS zeichne sich durch eine hohe Lesegeschwindigkeit von 120'000 Zeilen pro Sekunde aus, heisst es in einer AMS-Medienmitteilung vom Donnerstag. Der Sensor unterstütze zudem verschiedene Scan-Funktionen, RGB-Farberfassung und arbeite zuverlässig auch bei wenig Licht.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

kilcher
Bild des Benutzers kilcher
Offline
Zuletzt online: 27.10.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 2
Wer hat Interesse die AMS-Aktien immer wieder so zu "vermiesen"?

Wer steckt denn hinter dieser "Vermiesung" dieser Firma? Da muss ein Riesenpotential an Interesse und Kapital stecken, damit der Kurs ständig nach unten gedrückt werden kann.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 26.10.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 734
Apple

Nun scheint sich der Nebel langsam zu lichten. Wie dem amerikanischen Broker Baird zu Ohren gekommen sein soll, hat der AMS-Grosskunde Apple bei den Komponenten fürs neue iPhone 12 mit Engpässen zu kämpfen. Die Probleme seien gravierend und könnten zu Lieferverzögerungen führen, so heisst es.

Wenn dies das Problem für die bescheidenen Q1 Aussichten sind, dürfte das Thema erledigt sein und das Q2 würde dementsprechend nach oben angepasst werden

Seiten