Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.179 CHF
  • +0.28% +0.001
  • 11.05.2021 17:30:38
15'532 posts / 0 new
Letzter Beitrag
jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'670
2brix hat am 09.02.2021 22:51

2brix hat am 09.02.2021 22:51 geschrieben:

sarastro hat am 09.02.2021 22:48 geschrieben:

 

ich finds ja auch katastrophal was heute abgegangen ist.

Aber ob es so schlimm ist wie von dir geschrieben, wird sich noch zeigen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Da bin ich anderer Meinung. Diese Ergebnisse sind schlecht, sehr schlecht. 

 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, RedHill biopharma, Xeris Pharmaceuticals, Zen Graphene Solutions, Sixth Wave Innovations, Aurinia Pharma, Vaxart.

Thai84
Bild des Benutzers Thai84
Offline
Zuletzt online: 06.04.2021
Mitglied seit: 16.04.2015
Kommentare: 281
NeuroRx berichtet über erste

NeuroRx berichtet über erste Ergebnisse der Phase 2b / 3-Studie, die einen signifikanten Nutzen von ZYESAMI ™ (Aviptadil) bei der Reduzierung des Krankenhausaufenthalts bei Patienten mit Atemstillstand aufgrund von kritischem COVID-19 belegen
 Pressemeldungen
 CISON PR Newswire

 Wenn ZYESAMI ™ zur Verwendung zugelassen ist, ist es die erste Behandlung speziell für kritisch kranke Patienten mit Atemstillstand

 RADNOR, Pa., 9. Februar 2021 / PRNewswire / - NeuroRx, Inc. berichtete heute über vorläufige Ergebnisse ihrer Phase 2b / 3-Studie mit ZYESAMI ™ (Aviptadil, zuvor RLF-100), die in Zusammenarbeit mit Relief Therapeutics Holdings, AG (  SIX: RLF; OTCQB: RLFTF) bei Patienten mit Atemversagen aufgrund von kritischem COVID-19.  Die Studie zeigte, dass Patienten, die mit dem maximalen Pflegestandard plus ZYESAMI behandelt wurden, früher aus dem Krankenhaus entlassen wurden als Patienten, die mit Placebo plus maximalem Pflegestandard (SOC) behandelt wurden.  Wenn ZYESAMI zur Anwendung zugelassen ist, ist es das erste Medikament, das speziell für COVID-19-Patienten indiziert ist, die schwer an Atemversagen leiden.

 Jonathan Javitt, M.D., M.P.H., CEO von NeuroRx, sagte: „Wir sind von diesen vorläufigen Ergebnissen sehr ermutigt und glauben, dass sie auf eine biologische Wirkung von Aviptadil bei der Beschleunigung der Genesung von Critical COVID-19 hinweisen.  Wir gehen davon aus, dass wir mit der Food and Drug Administration und anderen Aufsichtsbehörden die Vorlage einer Notfallgenehmigung (EUA) erörtern werden, damit ZYESAMI für die Behandlung dieser Population zur Verfügung steht, für die ein unmittelbares Todesrisiko besteht und für die es keine zugelassene Therapie gibt.  ”

 Mit der Verbesserung des Überlebens seit Beginn der Pandemie wurden am 28. Tag keine Unterschiede im Überleben der Patienten festgestellt, und die Patienten werden nun bis zum 60. Tag beobachtet. Die Studie hat keinen Gesamtunterschied im angegebenen primären Endpunkt der Erholung von den Atemwegen festgestellt  Fehler aufgrund von Zusammenfassungsdaten.  Die Prüfer sind jedoch dabei, den Zeitpunkt für jeden Fall der Wiederherstellung aus medizinischen Unterlagen zu bestätigen. Anschließend wird der Untersuchungsausschuss der Studie jeden Fall prüfen, bevor die Entblindung dieses Endpunkts auf Patientenebene erfolgt.  Diese Daten werden innerhalb weniger Wochen erwartet und bieten weitere Einblicke in die Vorteile von ZYESAMI.  Eine verblindete Teilstudie zur radiologischen Verbesserung ist ebenfalls im Gange.

 Unter den sekundären Wirksamkeitsendpunkten, die bei Patienten mit HFNC-Therapie (High Flow Nasal Cannula) und mechanischer Beatmung bewertet wurden, zeigte ZYESAMI in 15 von 16 Vergleichen einen Vorteil und einen Vorteil von 40% oder mehr (Hazard Ratio <0,7).  Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Vorteil allein durch Zufall gesehen wird, liegt bei etwa 1 zu 2.000 (P = 0,0005).  Dieser Unterschied beinhaltet eine durchschnittliche Reduzierung des Krankenhausaufenthalts um mindestens fünf Tage.  (P = 0,043).  Der größte beobachtete Unterschied bestand bei denjenigen, die mit HFNC behandelt wurden und einen Median von 11 Tagen weniger im Krankenhaus hatten (15 gegenüber 26).

 Dr. Javitt sagte: „Die Daten bieten vorläufige Unterstützung für ZYESAMI als Medikament, das dazu beitragen kann, kritisch kranke Patienten früher zu ihren Familien nach Hause zu bringen.  Die Krankenhausdaten deuten ferner darauf hin, dass Patienten, die in einem früheren Stadium der Krankheit behandelt wurden (d. H. Diejenigen, die mit HFNC behandelt werden können), möglicherweise besser auf die Behandlung ansprechen.  Wir haben eine Phase-2/3-Studie gestartet, um die inhalative Anwendung von ZYESAMI bei Patienten zu untersuchen, bei denen noch kein Atemversagen vorliegt.

 „Weitere Untersuchungen zur Rolle von ZYESAMI bei kritischem COVID-19 werden im Rahmen der von BARDA und DOD Medical Countermeasures finanzierten I-SPY-Studie durchgeführt.

 Dr. Javitt fügte hinzu: „Nach unserem Kenntnisstand ist dies der erste Nachweis eines klinisch und statistisch signifikanten Nutzens eines Therapeutikums bei Patienten mit COVID-19-Atemversagen in einer randomisierten, doppelblinden, prospektiven Studie.  Andere COVID-19-Therapeutika haben bei Patienten mit nicht kritischem COVID-19 (Ordnungsskala 4 und 5) einen klinischen Vorteil gezeigt, bei Patienten mit kritischem COVID-19 (Ordnungsskala 6 und 7) jedoch keinen Nutzen.  Steroide haben in offenen Studien Vorteile gezeigt.  Bisher hat jedoch keine randomisierte kontrollierte Studie die Wirksamkeit bei Patienten mit Atemversagen gezeigt, die eine Nasenkanüle mit hohem Durchfluss, eine nicht-invasive Beatmung oder eine mechanische Beatmung benötigen, um die Sauerstoffversorgung des Blutes aufrechtzuerhalten.  Wenn ZYESAMI zugelassen wäre, wäre es das erste Medikament für solche kritisch kranken Patienten.  Bemerkenswert ist, dass die Patienten, die in dieser Studie entweder ein Medikament oder ein Placebo erhielten, auch alle zugelassenen und standardmäßigen Behandlungen erhielten, einschließlich Remdesivir, Antizytokin-Medikamente, Steroide und Antikoagulanzien. “

 Dr. Javitt fügte hinzu: „Wir sind den Studienkoordinatoren, Krankenschwestern, Atemtherapeuten und Ärzten, die diese Studie inmitten eines Unglücks im Bereich der öffentlichen Gesundheit durchgeführt haben, das bisher fast eine halbe Million Amerikaner und Millionen Menschen das Leben gekostet hat, für immer zu Dank verpflichtet  weltweit.  Unsere Studienteams haben die Bemühungen fortgesetzt, obwohl sie COVID selbst unter Vertrag genommen, Familienmitglieder verloren und sich mit einer unvorstellbaren täglichen Realität befasst haben.

 Die Daten wurden in einer multizentrischen klinischen Studie generiert, deren Probanden COVID-19-Patienten mit Atemstillstand waren, die mit dem maximalen Behandlungsstandard behandelt wurden, der Antikoagulanzien, Steroide, Rekonvaleszenzplasma und antivirale Medikamente umfasste.  Der primäre Endpunkt war die Auflösung des Atemversagens innerhalb von 28 Tagen nach Beginn der Behandlung.  Die sekundären Endpunkte waren das Überleben des Patienten, die Zeit bis zur Entlassung auf der Intensivstation, die Zeit bis zur Entlassung aus dem Krankenhaus, die Zeit bis zur Rückkehr zum NIAID-Wert von 6-8 und die Sicherheit.

 Insgesamt 203 Patienten wurden gescreent und stimmten der Teilnahme an der Studie zu.  136 erhielten ZYESAMI.  während 67 den Standard der Pflege erhielten.  Alle Patienten wurden bis zum 28. Tag mit geplanter Langzeitbeobachtung bis zum 60. Tag untersucht. Insgesamt 138 Patienten (91 ZYESAMI, 47 SOC) überlebten bis zum 28. Tag. Sechsundneunzig Patienten (65 ZYESAMI, 31 SOC) wurden entlassen  das Krankenhaus bis zum 28. Tag. Die Datenanalyse gemäß Protokoll ist noch nicht abgeschlossen.

 Die in 10 medizinischen Zentren durchgeführte Studie zeigte auch die Sicherheit des Arzneimittels bei intravenöser Infusion auf der Intensivstation.  Keine unerwarteten Nebenwirkungen festgestellt.  Die häufigsten Nebenwirkungen von ZYESAMI in der klinischen Studie waren leichter bis mittelschwerer Durchfall (bei 30% der mit ZYESAMI behandelten Patienten gegenüber 1,5% der mit Placebo behandelten Patienten) und die systemische Hypotonie (niedriger Blutdruck) bei 31 mit ZYESAMI behandelten Patienten  25 Placebo-Patienten.  In der Studie gab es zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Hypotonie, die beide mehr als eine Woche nach der Behandlung auftraten.  Ein Patient war in der ZYESAMI-Gruppe und der andere in der Placebo-Gruppe.  Alle potenziell schwerwiegenden Nebenwirkungen wurden von einem vom Vorstand zertifizierten Intensivarzt zusammen mit Ermittlern vor Ort untersucht, und keine wurde als drogenbedingt eingestuft.

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
jiroen hat am 09.02.2021 22

jiroen hat am 09.02.2021 22:54 geschrieben:

2brix hat am 09.02.2021 22:51 geschrieben:

sarastro hat am 09.02.2021 22:48 geschrieben:

 

ich finds ja auch katastrophal was heute abgegangen ist.

Aber ob es so schlimm ist wie von dir geschrieben, wird sich noch zeigen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

 

Nach unserem Kenntnisstand ist dies der erste Nachweis eines klinisch und statistisch signifikanten Nutzens eines Therapeutikums bei Patienten mit COVID-19-Atemversagen in einer randomisierten, doppelblinden, prospektiven Studie. 

Thai84
Bild des Benutzers Thai84
Offline
Zuletzt online: 06.04.2021
Mitglied seit: 16.04.2015
Kommentare: 281
Genau so siehts aus. Kein

Genau so siehts aus. Kein Grund zur Panik. Alles läuft *dirol* 

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 04.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 477
Sch...ade

Bin hier raus mit EP 0.0227erste Hälfte bei 0.35 im August und zweite Hälfte gestern bei 0.18 Tagestief, ergibt Durchschnittsverkaufspreis von 0.26! Super Performance mit einem Multiplikatorsfaktor von 11.6 vom eingesetzten Kapital oder anders ausgedrückt, mit einem Gewinn von 1160% und trotzdem masslos ENTTÄUSCHT! Als Vergleich die Roche Aktienkursperformance der letzten 20 Jahre ohne Dividende: 1.75% Ein kleiner Unterschied.

Verabschiede mich hier und wünsche allen nur das Beste! War toll mit euch! *bye*

CARPE DIEM

 

09.02.2021 – 18:40 UNTERNEHMEN / GESUNDHEIT F&W

Reliefs Wundermittel entzaubert

Analyse | Das Biotech-Unternehmen und der Partner NeuroRx haben erste Daten aus der Studie zur Behandlung von Coronapatienten veröffentlicht.

RUPEN BOYADJIAN

  • Noch keine Daten könnte man zur Erholung der Ateminsuffizienz geben, die an sich das Hauptziel der

    Noch keine Daten könnte man zur Erholung der Ateminsuffizienz geben, die an sich das Hauptziel der Studie ist. (Bild: Martin Ruetschi/Keystone)

Am Dienstagnachmittag wurden erste Ergebnisse aus der Phase-IIb/III-Studie zu RLF-100 publik. Die Aktien von Relief Therapeutics, deren Entzündungshemmer an Coronapatienten getestet wird, die unter Lungenversagen 

leiden und künstlich beatmet werden müssen, stürzte in wenigen Minuten rund 70% in die Tiefe. Sie erholten sich zwar rasch, beendeten den Tag jedoch mit einem Minus von 40%. Das potenzielle Coronamittel des Unternehmens konnte gemäss ersten Ergebnissen Todesfälle nicht verringern. 

Frühere Beobachtungen aus einem Programm für Schwerstkranke hatten nahegelegt, dass das Mittel die Todesrate stark verringern könnte. Zahlreiche Anleger hatten offenbar gehofft, RLF-100, das nun Zyesami genannt wird, sei eine Art Wundermittel. Sie hatten den Börsenwert des Unternehmens, das noch vor wenigen Monaten nur zwei Festangestellte hatte, auf über 1,5 Mrd. Fr. getrieben. Nun ist Zyesami entzaubert, zumindest ein Stück weit. 

Hoffnungsvolle Aspekte

Denn es gibt durchaus positive und vor allem noch ungeklärte Aspekte. Wohl deshalb ist der Kurs nicht ins Bodenlose gestürzt. So hätten die Patienten, die überlebt haben, das Spital rascher verlassen können als die Patienten, die zusätzlich zur bestmöglichen Standardtherapie statt Zyesami ein Placebo erhalten hatten. Die, die nur Sauerstoff erhielten und (noch) nicht ...

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Hätte NeuroRX so komuniziert

Hätte NeuroRX so komuniziert wie RLF heute Morgen wären wir nicht so tief wie jetzt.. Daten sind nicht schlecht es wurde eifach total unseriös von NeuroRX komuniziert... War dies bewusst so? Wer hat alle die günstigen Aktien gekauft? Erinnert mich an den Dezember starke Volumen und wieder rasche Erholung.

Papa Oscar
Bild des Benutzers Papa Oscar
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 07.04.2020
Kommentare: 21
dale.kern hat am 10.02.2021

dale.kern hat am 10.02.2021 07:41 geschrieben:

Hätte NeuroRX so komuniziert wie RLF heute Morgen wären wir nicht so tief wie jetzt.. Daten sind nicht schlecht es wurde eifach total unseriös von NeuroRX komuniziert... War dies bewusst so? Wer hat alle die günstigen Aktien gekauft? Erinnert mich an den Dezember starke Volumen und wieder rasche Erholung.

Ich denke nicht dass dies bewusst so gemacht wurde. Ich habe einfach das Gefühl, dass hier die Kommunikation zwischen NeuroRx und Relief miserabel ist. Die Kommunikation war zudem ziemlich irreführend, was zu diesem massiven Rückgang geführt hat. Denke, dass wir heute deutlich grüne Zahlen sehen werden, wenn die Leute die Meldung neu bewerten konnten.

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Wer hat wohl davon Profitiert?

If you're wondering what a stop loss raid looks like...

someone stole some shares yesterday!

https://twitter.com/harveyspectrade/status/1359213879449051137?s=21

Kann man so unprofessionell sein eine PR so zu verfassen? Oder war dies bewusst geplant.. keine Verschwörung aber es ist echt komisch als wollten sie in Kauf nehmen das viele Kleininvestoren aussteigen.

cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
Kommunikationsprofis

wäre wohl ein super Beispiel an einer Uni, einem CAS.....in MarKom, wie man das Ganze sicher NICHT kommunizieren sollte.

Das ganze war sackschwach und die zuständigen Leute gehören "abtätscht". Nanu....mir soll es Recht sein....habe nochmals etwas zugekauft Smile

Ich hoffe einfach schwer, dass dies nciht irgendwie einkalkuliert wurde #Verschwörung

Chb74
Bild des Benutzers Chb74
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 65
Richtig

dale.kern hat am 10.02.2021 08:25 geschrieben:

If you're wondering what a stop loss raid looks like...

someone stole some shares yesterday!

https://twitter.com/harveyspectrade/status/1359213879449051137?s=21

Kann man so unprofessionell sein eine PR so zu verfassen? Oder war dies bewusst geplant.. keine Verschwörung aber es ist echt komisch als wollten sie in Kauf nehmen das viele Kleininvestoren aussteigen.

Ich denke das war bewusst...spätestens seit Gestern müsste klar sein, dass Relief Therapeutics nur eine Marionette von NeuroRx ist - Burkhart hat dies gestern - wenn auch spät - auch gemerkt. NeuroRx wird sich einen Deut um Relief und deren Aktionäre scheren - müssen sie als nichtkotierte Gesellschaft ja auch nicht... NeuroRx wird Relief irgendwann für weniger als 10 Rappen übernehmen, dies mit dem Segen von GEM, da diese einen derart tiefen EP haben und dann später sowieso mit NeuoRx Kasse machen werden.

Auch wenn ich seit Sommer immer mal wieder Zweifel hatte überwogen die Hoffnungen doch immer wieder - bin jedoch nun froh, dass ich Ende letzter Woche mit einem grossen Teil ausgestiegen bin und gestern nun komplett raus. Nicht weil ich Zyesami nichts zutraue - sondern weil ich NeuroRx nicht traue und ich um Firmen mit einem derartigen Gebahren (NeuoRx) und Dilettantismus (Relief) einen grossen Bogen mache. 

Bleibt wachsam!

 

rufri
Bild des Benutzers rufri
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 13.08.2020
Kommentare: 136
jiroen hat am 09.02.2021 22

jiroen hat am 09.02.2021 22:54 geschrieben:

2brix hat am 09.02.2021 22:51 geschrieben:

sarastro hat am 09.02.2021 22:48 geschrieben:

 

ich finds ja auch katastrophal was heute abgegangen ist.

Aber ob es so schlimm ist wie von dir geschrieben, wird sich noch zeigen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Da bin ich anderer Meinung. Diese Ergebnisse sind schlecht, sehr schlecht. 

ich glaube kaum, dass du das beurteilen kannst.

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 105
Eine gute Zusammenfassung

Die Schlüsselfrage ist: Rechtfertigen die ERGEBNISSE eine EUA? Eine EUA bedeutet "sicher und möglicherweise wirksam" - und dass es keine anderen praktikablen Alternativen gibt, ist sicherlich hilfreich. Die Daten, die Dr. J. heute präsentierte, zeigen ein klares JA für EUA-Kriterien.

Die Patienten in der RCT unterschieden sich durch den Grad der Covid-Kritikalität. Alle RCT-Patienten waren SEHR KRANK mit Covid auf der Intensivstation. Aber VIP zeigte eine STATISTISCH SIGNIFIKANTE WIRKUNG bei den etwas WENIGER Kranken der sehr Kranken - denjenigen mit High Flow Nasal Cannula (HFNC) und mechanischer Beatmung. Ist das Rosinenpicken von Daten? NEIN, und für diejenigen, die keine Datenwissenschaftler sind, beweist der P-Wert, dass die Effekte von VIP NICHT auf Zufall beruhen - und in der Tat objektiv die Wirksamkeit demonstriert. Ein P-Wert = .0005 ist ein grandioser, felsenfester Beweis. Dieses Ergebnis ist nicht einmal "KANN" wirksam sein. P = .0005 beweist, dass VIP mehr ist als "KÖNNTE WIRKLICH sein" und nicht auf Voreingenommenheit oder Zufall zurückzuführen ist. Keine einzige randomisierte, kontrollierte Studie hat bisher eine Wirksamkeit gezeigt, wenn sich Patienten im Atemstillstand befinden und eine High-Flow-Nasenkanüle, eine nicht-invasive Beatmung oder eine mechanische Beatmung zur Aufrechterhaltung der Sauerstoffversorgung des Blutes benötigen. KEINE.

Also, was genau war wirksam? VIP holt die Leute aus den Krankenhäusern raus! Die HFNC-Gruppe, die mit VIP behandelt wurde, verbrachte im Median 11 KÜRZERE TAGE im Krankenhaus im Vergleich zu SOC. Das ist eine 42%ige Verbesserung! (26-15/26) Darüber hinaus zeigte VIP in 15 von 16 Vergleichen einen Vorteil von 40%+, und dies schließt zweifellos Verbesserungen der Oxygenierung ein, neben anderen sekundären Ergebnissen wie der Entlassungszeit von der Intensivstation, der Zeit bis zur Rückkehr zum NIAID-Score von 6-8 und der Sicherheit. Dieser Unterschied schließt mindestens eine mediane Verkürzung des Krankenhausaufenthalts um fünf Tage ein. (P=.043). Bedenken Sie, dass VIP den Patienten verabreicht wurde, nachdem alle anderen Medikamente versagt hatten. Kein Medikament hat sich in dieser Population als wirksam erwiesen.

Warum ist es wichtig, Menschen schneller aus dem Krankenhaus zu holen? Aus vielen Gründen.
1) Eine der Hauptmotivationen für Lockdowns ist es, die Überlastung der Intensivbetten und die allgemeine Überlastung der Krankenhäuser zu reduzieren. Die Krankenhäuser mussten sich darauf einstellen, indem sie die Größe der Intensivstationen in Gebäuden, die dafür nicht ausgelegt sind, erhöhten und Gebäudeflügel von Covid abriegelten. Dies wirkt sich auf alle Patienten im Krankenhaus aus - ob Covid oder nicht.
2) Die Verkürzung der Verweildauer (LOS) ist auch aus Kostensicht SEHR wichtig. Kostenträger - Medicare, Medicade und Versicherungsgesellschaften. Man sollte meinen, dass die Regierung die LOS reduzieren möchte. Wir sprechen hier von einer durchschnittlichen Kostenersparnis von 50-100 Tausend. Multiplizieren Sie dies mit der Anzahl der Covid ICU-Patienten und wir sprechen von GROSSEN KOSTENERSPARNISSEN.
3) Diese Art von Maßnahme wurde bei vergleichbaren Medikamenten verwendet, die eine EUA für Covid erhielten. Remdesivir zeigte eine EIN-Tages-Verbesserung. Bei Steroiden wurde noch nie in einem RCT eine Verbesserung nachgewiesen. In diesem Sinne bläst VIP die Konkurrenten (wenn man sie wirklich so nennen kann) aus dem Wasser.

Andere Gedanken - Die heute veröffentlichten Daten sind PRÄIMINÄR. Sie zeigen Ergebnisse nach 28 Tagen, aber wir WISSEN, dass 60 Tage, das in der Studie spezifizierte sekundäre Ergebnis, ein viel besserer Zeitrahmen ist, um Ergebnisse zu messen. Wir werden die 60-Tage-Daten in ein paar Wochen erhalten und müssen daher geduldig sein. Zur Sterblichkeit: Dr. J hat vor vielen Wochen vor den RCT-Daten erklärt, dass sich die Überlebensrate für SOC von 30% mehr als verdoppelt hat. Und die Daten, die wir heute bekommen haben, zeigen genau das - SOC Überleben von 70%. SOC ist besser geworden - die Ärzte haben gelernt, wie sie das Leben derer verlängern können, die letztes Jahr Covid bekommen haben. Aber die Verlängerung des Lebens bedeutet nicht, dass die Lunge tatsächlich besser geworden ist - daher der Begriff "Langstreckenläufer". NIEMAND DARF nach 28 TAGEN TODESFÄHIG WERDEN!

Es besteht eine sehr gute Chance, dass wir bei den 60-Tage-Daten weitere statistisch signifikante positive Ergebnisse erfahren werden. Wir werden noch ein paar Wochen auf die 60-Tage-Daten warten müssen - mindestens bis zum 23. Februar - und vielleicht eine Woche oder mehr später für die Überprüfung. EUA, JEDOCH, könnte immer noch gewährt werden, basierend auf den Daten, die wir HEUTE haben. Und denken Sie daran, die EUA-Latte der FDA ist immer noch sehr niedrig, da sie Acterma letzten Monat eine EUA erteilt haben, die wertlos ist. NRX wird auch visuelle Beweisstudien über Röntgenvergleiche vorlegen - die zweifelsfrei beweisen, dass VIP die Lunge im Vergleich zu SOC heilt.

Basierend auf dem oben Gesagten hat der Markt überreagiert - insbesondere auf die 28-Tage-Überlebensrate und das Nichtverstehen des p-Wertes und der Bedeutung der Verweildauer. Wir sollten erwarten, dass der Preis wieder ansteigt, bis die 60-Tage-Daten oder EUA vorliegen. Außerdem erwies sich der primäre Endpunkt, die Auflösung der respiratorischen Insuffizienz, an Tag 28 als nicht signifikant - aber wir scheinen nicht zu wissen, ob VIP-Patienten diesen Endpunkt SCHNELLER als die SOC, INNERHALB von 28 Tagen erreichten - die kumulative Verteilung ist noch nicht bekannt. Das liegt daran, dass der Statistiker nur die zusammengefassten Daten überprüft hat und nicht die Daten auf Patientenebene, die zum Zeitpunkt der Überprüfung verblindet bleiben - aber entblindet werden. Außerdem haben primäre Ergebnisse im Vergleich zu sekundären Ergebnissen einen WENIGEREN Unterschied in der Aussagekraft, wenn eine Studie Phase 2 überspringt und direkt in Phase 2/3 übergeht. Ein Hauptziel von Phase 2 ist es, den primären Endpunkt zu identifizieren, und wegen der Pandemie wurde Phase 2 übersprungen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 497
Erholung

kommt heute eine Erholung?

complex
Bild des Benutzers complex
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.12.2011
Kommentare: 66
Meldung während der

Meldung während der Handelszeit lässt Kurs einbrechen

An der Börse brach der Aktienkurs von Relief nach Veröffentlichung der Meldung um etwa 13:30 Uhr innert Minuten um rund zwei Drittel ein. 

Laut Regularien der SIX dürfen kursrelevante Meldungen eines Unternehmens nicht während der Börsenhandelszeit veröffentlicht werden. Damit soll Transparenz und Gleichbehandlung aller Marktteilnehmer gewährleistet sein.

So müssen an der Schweizer Börse SIX gelistete Unternehmen kursrelevante Mitteilungen "spätestens 90 Minuten vor Beginn des Handels oder der Bekanntgabe an SIX Swiss Exchange übermitteln", wie es in den SIX-Regularien heisst. Andernfalls können Unternehmen bei der SIX beantragen, dass die Aktie temporär vom Handel ausgesetzt wird und dann eine Meldung publizieren.

Ob Relief Therapeutics und NeuroRx dies hätten tun müssen, will die SIX nicht kommentieren. "Die SIX kann und darf zu einzelnen Sachverhalten keine Stellung beziehen", hiess auf Anfrage von cash.

(cash/AWP)

https://www.cash.ch/news/top-news/biotech-relief-und-neurorx-legen-wicht...

tstel
Bild des Benutzers tstel
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 1
Aus "Der letzte Futurist"

Aus "Der letzte Futurist"

 

Ich bin ein großer Fan davon, wie volatil Biotech-Aktien im Jahr 2021 sind, aber ich gebe nicht vor, den Aktienmarkt immer zu verstehen. $ RLFTF ist heute um rund 45% gefallen.

Hier ist die Sache, ich bin völlig anderer Meinung. Überprüfen Sie die Ergebnisse der Phase 2b / 3-Studie.  Wenn ZYESAMI zur Anwendung zugelassen ist, ist es das erste Medikament, das speziell für COVID-19-Patienten indiziert ist, die schwer an Atemversagen leiden. Wenn ein Inhalator Covid-19-Patienten hilft, ist das eine gute Sache, nicht wahr?

Wir sprechen über kürzere Intensivzeiten für Patienten der Covid-19-Variante, was im Herbst 2021 mit der 3. Welle eine große Sache sein wird. Die gesteigerte Wirksamkeit einer frühen (und inhalativen) Verabreichung ist wirklich vielversprechend, auch wenn einige mit den Ergebnissen nicht so zufrieden sind, wie wir es uns erhofft hatten.

Beim Last Futurist sehen wir in Covid-19-Spielen ein großes Potenzial, weil wir nicht glauben, dass Impfstoffe aufgrund der Varianten eine Herdenimmunität ermöglichen. Die Nachrichten und die medizinischen Experten sagen zwei verschiedene Dinge, und vielleicht gibt es dafür politische Gründe. $ OCGN, $ TYME und $ RLFTF bleiben Anfang 2021 einige der vielversprechendsten Covid-19-Spiele an der Börse. Die Zeit wird zeigen , dass dies der Fall ist.

Die Aktie war schon immer ziemlich volatil. Aber es ist ein Schweizer Unternehmen, das sehr vertrauenswürdig ist .

Jonathan Javitt, MD, MPH, CEO von NeuroRx, sagte: „Wir sind von diesen vorläufigen Ergebnissen sehr ermutigt und glauben, dass sie auf eine biologische Wirkung von Aviptadil hinweisen, die die Genesung von Critical COVID-19 beschleunigt. Wir gehen davon aus, dass wir mit der Food and Drug Administration und anderen Aufsichtsbehörden die Vorlage einer Emergency Use Authorization (EUA) erörtern werden , damit ZYESAMI für die Behandlung dieser Population zur Verfügung steht, für die ein unmittelbares Todesrisiko besteht und für die es keine zugelassene Therapie gibt. ”

Unterschiede in der Überlebensrate treten nach dem 28. Tag auf , daher ist dies eine nützliche Sache für Covid-19-Patente im Spätstadium, die lange Zeit an Beatmungsgeräten arbeiten. Jede Behandlung, die sich positiv auf die Patientenergebnisse auswirkt, ist sicherlich eine gute Sache für eine Pandemie, bei der Impfstoffe im Vergleich zu den neuen Varianten nicht besonders wirksam sind. Folgendes erhalte ich aus den Ergebnissen:

  • Eine signifikante Reduzierung des Krankenhausaufenthalts ist eine hervorragende Nachricht und kann zu einer EUA führen.
  • Keine Auswirkung auf die Mortalität ist nicht das, was wir erwartet hatten, aber eine Verbesserung des SOC hätte uns wahrscheinlich warnen müssen, dass dies der Fall sein könnte.
  • Der respiratorische Endpunkt wird immer noch nicht bewertet und könnte signifikant sein. Denken Sie daran, dass viele Menschen aus Krankenhäusern entlassen werden, aber weiterhin Atemprobleme haben. Röntgenstrahlen könnten auch positive Nachrichten liefern.

Obwohl die Ergebnisse nicht unglaublich sind, gibt es auch viel zu entdecken. Ich glaube, Zyesami könnte für kritische Patienten eine entscheidende Rolle spielen, und vertrauen Sie mir, wir werden in der Winterwelle Ende 2021 noch viel mehr davon sehen. Der heutige Ausverkauf ist für mich sehr kontraintuitiv. Besonders in Europa, wo die Einführung von Impfstoffen eine Katastrophe sein wird. Denken Sie darüber nach, ZYESAMI wäre das erste Medikament, das speziell für COVID-19-Patienten angezeigt wird, die schwer an Atemversagen leiden.

Manchmal ist die Börse wirklich nicht logisch. Wenn wir leugnen, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist, ist dies ein echtes Problem für die Gesellschaft. AstraZeneca ist mit der südafrikanischen Variante so ein Versager, dass sie keinen Sinn darin sehen, es der Bevölkerung zu geben. Das ist einer der Hauptimpfstoffe Europas. Wie denkst du ehrlich, spielt sich Covid-19 im Jahr 2021 ab?

Die Studie zeigte, dass Patienten, die mit dem maximalen Pflegestandard plus ZYESAMI behandelt wurden, signifikant von der Behandlung profitierten, verglichen mit Patienten, die mit Placebo plus maximalem Pflegestandard behandelt wurden. Warum würden Sie diese Aktie nicht im Dip kaufen? $ RLFTF.

Ich verstehe, dass Privatanleger nicht sehr gut abschneiden, aber in der Studie wurden mit ZYESAMI behandelte Patienten früher aus der Krankenhausversorgung entlassen als mit Placebo behandelte. Was willst du noch? Weitere Studien zur Rolle von ZYESAMI bei kritischem COVID-19 werden im Rahmen der von BARDA und DOD Medical Countermeasures finanzierten I-SPY-Studie durchgeführt. Es ist unserer Meinung nach zu früh, dieses Covid-19-Spiel aufzugeben.

cashguru8704
Bild des Benutzers cashguru8704
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 25.11.2015
Kommentare: 537
dale.kern hat am 10.02.2021

dale.kern hat am 10.02.2021 07:41 geschrieben:

Hätte NeuroRX so komuniziert wie RLF heute Morgen wären wir nicht so tief wie jetzt.. Daten sind nicht schlecht es wurde eifach total unseriös von NeuroRX komuniziert... War dies bewusst so? Wer hat alle die günstigen Aktien gekauft? Erinnert mich an den Dezember starke Volumen und wieder rasche Erholung.

 

Dem ist so, der Markt hat die Message schlicht nicht verstanden! Die Berichterstattung hat den Mist einfach noch übernommen und nicht mal die PR richtig gelesen!

Die Daten sind sehr gut und wenn man bedenkt, dass der Aufenthalt im Spital um 50% reduziert wird, dann sind dies enorme Kosten. Blick hat heute morgen berichtet, dass ein Patient welcher 30Tage in LA im Spital war eine Rechnung von 1,3mio gekriegt hat. Unfassbar - aber genau da kann RLF helfen neben dem das man noch Leben rettet!!

Ofenpass
Bild des Benutzers Ofenpass
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 22.12.2018
Kommentare: 85
Tja

Der Markt hat gestern völlig überreagiert. Wir werden wohl bald wieder die 0.5** sehen

Viper2015
Bild des Benutzers Viper2015
Offline
Zuletzt online: 01.05.2021
Mitglied seit: 26.02.2015
Kommentare: 32
Stop Loss Raid

Ich kann mir einfach dieses Bild nicht mehr wegdenken. War es Zufall? Ich kann wirklich nur von Glück reden, dass ich bei 0.17 nicht live dabei war und erst bei 0.30 am PC war. Manchmal ist es einfach besser nichts machen und warten.

AnhangGröße
Image icon Stop Loss 21.58 KB
dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Wirklich eine Schweinerei von NeuroRX

Sorry aber das klingt komplett anderst als gestern. Viel positiver als die Meldungen gestern Nachmittag.

Das gestern war extra um den Kurs zu stürzen!

https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/korr-relief-therapeutics-l...

 

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Nach Stand jetzigen

Nach Stand jetzigen Informationen sollte es reichen für eine Notfallzulassung..

 

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 04.04.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'536
dale.kern hat am 10.02.2021

dale.kern hat am 10.02.2021 10:20 geschrieben:

Sorry aber das klingt komplett anderst als gestern. Viel positiver als die Meldungen gestern Nachmittag.

Das gestern war extra um den Kurs zu stürzen!

https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/korr-relief-therapeutics-l...

 

Nun meine Frage hat die FDA die Notfallzulassung nicht abgelehnt? 30.12.2020 oder bezug sich dies auf die 21 Patienten?

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Master6969 hat am 10.02.2021

Master6969 hat am 10.02.2021 10:44 geschrieben:

dale.kern hat am 10.02.2021 10:20 geschrieben:

Sorry aber das klingt komplett anderst als gestern. Viel positiver als die Meldungen gestern Nachmittag.

Das gestern war extra um den Kurs zu stürzen!

https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/korr-relief-therapeutics-l...

 

Nun meine Frage hat die FDA die Notfallzulassung nicht abgelehnt? 30.12.2020 oder bezug sich dies auf die 21 Patienten?

Weil der Dr. J nur die Open Label Daten der FDA gab und dies reichte nicht die wollten Studien Daten..

Sobald die Studien Daten der FDA vorgelegt werden und sie diese Ergebnisse zeigen wie jetzt kommt die Notfallzulassung..

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 04.04.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'536
dale.kern hat am 10.02.2021

dale.kern hat am 10.02.2021 10:50 geschrieben:

Master6969 hat am 10.02.2021 10:44 geschrieben:

dale.kern hat am 10.02.2021 10:20 geschrieben:

Sorry aber das klingt komplett anderst als gestern. Viel positiver als die Meldungen gestern Nachmittag.

Das gestern war extra um den Kurs zu stürzen!

https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/korr-relief-therapeutics-l...

 

Nun meine Frage hat die FDA die Notfallzulassung nicht abgelehnt? 30.12.2020 oder bezug sich dies auf die 21 Patienten?

Weil der Dr. J nur die Open Label Daten der FDA gab und dies reichte nicht die wollten Studien Daten..

Sobald die Studien Daten der FDA vorgelegt werden und sie diese Ergebnisse zeigen wie jetzt kommt die Notfallzulassung..

Alles klar hab ich mir gedacht... Ich muss sagen tragisch ist die Kommunikation definitiv... vorallem wenn dann die Notfallzulassung kommen sollte... Mein Beileid an die betroffenen von gestern... Gestern herschte Panik pur und da sieht man was passieren kann... zum Glück hatten wir so viele Experten die direkt mal laut in den Wald gerufen haben "Verkauf so lange ihr noch könnt" usw. Wer aber blinglings einem Forum folgt ist aus meiner Sicht selber schuld... schlussendlich ist aber jeder selber für sein Handeln verantwortlich...

@AMS. Da werden dir doch sehr viele dankbar gewesen sein Smile (Ironie)

clarko
Bild des Benutzers clarko
Offline
Zuletzt online: 03.03.2021
Mitglied seit: 09.11.2020
Kommentare: 2
Achterbahnfahrt gestern!

Wow, was war gestern wieder los... Nach mehreren Monaten stillen Mitlesens (hier und im noch etwas chaotischeren Yahoo Forum) möchte ich mich auch mal zu Wort melden. Ich bin seit Juli 2020 in Relief investiert und habe seitdem zwei Mal nachgekauft. Muss ehrlich zugeben, dass bei mir nun doch ein anständiger Betrag investiert und nicht mehr nur "Spielgeld" drin ist, wodurch solche Achterbahnfahrten wie gestern ganz schön viel Nerven kosten. Es ist ja schon einige Male in den letzten Monaten Panik ausgebrochen. Was mich aber gestern erstaunt (und auch ein wenig verunsichert hat), ist dass von einigen doch eher optimistischen Stimmen ebenfalls kritischere Haltungen eingenommen wurden. Zum Glück habe ich Ruhe bewahrt und bin nach wie vor mit meinen Anteilen investiert.

Einige Erkenntnise und Gedanken zum Stand heute (nach sorgfältigem Lesen der PR und überraschend vielen kritischen Stimmen): 

  • Was in Sachen Kommunikation gestern ablief ist unter aller Sau. Das muss nicht diskutiert werden und dafür gibt es m.E. auch keine sachliche Rechtfertigung. Was mir diesbezüglich aber doch durch den Kopf geht, ist dass es an der Börse momentan allgemein sehr chaotisch zu und her geht (Robinhooder, Reddit-Foren, Gamestop etc.).
  • Die "preliminary findings" stellen nicht die bahnbrechenden News dar, auf die wohl viele Investierten (und auch ich) hier gewartet haben. Dass kaum Auswirkungen auf die Mortalität festgestellt wurden, klingt auf den ersten Blick nicht optimal, das stellt m.E. aber eines von vielen Kriterien dar und kann noch lange nicht als Grund für ein Versagen der Studie gedeutet werden.
  • Viel spannender finde ich die signifikante Reduzierung des Krankenhausaufenthalts - das dürfte gemäss Aussagen von Javitt und einigen Forumsschreibern ja sogar für eine EUA reichen.
  • Dann sollten wir nicht vergessen, dass in diesem Bericht die Resultate nach 28 Tagen beurteilt werden (oder habe ich hier etwas falsch verstanden?!). Interessant werden vor allem die EP nach 60 Tagen. Mindestens bis dann halte ich meine Aktien, wenn nicht länger.
  • Für mich hat sich im Endeffekt ausser einem totalen Kommunikations-Fauxpass gestern gar nicht so viel an der Sachlage geändert. Und eine schlechte Kommunikationsabteilung ist für mich noch lange kein Grund, nicht mehr an die Wirksamkeit des Medikaments zu glauben.

Was mich nun sehr interessiert: Wie sehen die optimistischeren Stimmen in diesem Forum die Sachlage heute Mittwoch? Einige haben ja sogar ihre Anteile verkauft, seid ihr mittlerweile wieder investiert? Was meinen Nachtfalter, Freezer, dale.kern, binaco, thai84 und co? (an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön für eure Beiträge in den letzten Monaten, die ich mit Interesse verfolgt habe!)

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 22.04.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 414
@clarko: Mag das neue Grün

@clarko: Mag das neue Grün beim Swissquote-App-Update nicht... Viel zu grell *nea*. Bez. Relief: Wurde ja schon bereits alles gesagt.

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Sehr Interessant
Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 11.05.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 315
umgeschichtet

Ich bin gestern früh ausgestiegen, bevor die abstruse Kommunikation ihre Wirkung voll entfaltet hat. Wenn ich heute die Analysen der Unterlagen lese, haben wohl die, welche durchgebissen haben recht behalten. Der Vorstoss in die alten Höhen, bei guter Wirksamkeit sogar noch weiter, ist durchaus eine Perspektive. Für mich ist es im Moment kein Thema mehr. Ich habe in letzter Zeit mehr und mehr in Techwerte umgeschichtet, weil ich hier spannende Entwicklungen erwarte. Das Thema Corona wird bald zu verblassen beginnen (hoffe und wünsche ich zumindest).

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 04.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 477
@clarko

Lieber clarko

Habe mich hier offiziell verabschiedet, da du mich aber explizit erwähnt hast, melde ich mich nochmals, danke für deine Nachfrage! Für mich ist das hier gelaufen, weil ich wirklich an eine Senkung der Mortalitätsrate geglaubt habe. So sind meine ursprünglichen Hoffnungen in dieses Medikament nicht erfüllt worden und für mich das Wichtigste, mein Vertrauen in diese Unternehmung ist nicht mehr gegeben, ergo habe ich mich von diesem Engagement getrennt guter Gewinn inklusive.

Bin seit dem 15.1.21 bei Sernova dabei,  der Treat wurde hier von Ghost eröffnet, welche eine äusserst interessante bahnbrechende Erfindung im Zusammenhang mit Diabetes, Bluterkrankheit, Schilddrüsenunterfunktion machte. Das soll jetzt keine Werbung sein, ist es aber trotzdem, schmunzel, schmunzel. *biggrin*

Beste Gesundheit und alles Gute

nachtfalter

 

 

 

 

Rosinenpicker
Bild des Benutzers Rosinenpicker
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 12.11.2014
Kommentare: 72
Hold

Ich bleibe ebenfalls dabei, denn:

-Die Verträglichkeit von RLF-100 wurde offiziell bestätigt (RLF-100 is safe)

-Das Medikament reduziert die Dauer des durchschnittlichen Spitalaufenthalts erheblich (RLF-100 may be effective)

Somit alleine errechne ich mir ernsthafte Chancen auf die Erteilung einer EUA.

-Weiter bin ich gespannt auf die Auswertung nach Tag 60. Wie viele Vorschreiber bereits erwähnt haben und aus den Daten des EAP herauszulesen ist, zeichnet sich RLF-100 gegenüber dem SOC hinsichtlich einer niedrigeren Sterblichkeit erst in der längeren Frist aus. Da sich der SOC fortlaufend verbessert dürfte die Signifikanz tiefer ausfallen.Gerade dieser Aspekt könnte aber auch erklären, weshalb die Wirkung bis und mit Tag 28 «enttäuschend» ausfiel. Die Tatsache, dass RLF-100 den Heilungsprozess deutlich beschleunigt, weckt in mir die Hoffnung, dass dadurch sowohl Langzeitfolgen als auch die Sterblichkeit reduziert werden können.

Ich sehe in RLF-100 nach wie vor hohes wirtschaftliches Potenzial - die Verringerung der Aufenthaltszeit um 10 Tage in ICU/Spital alleine kann mit einer Summe von USD 75,000 - USD 100,000.- beziffert werden.

 

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 10.03.2021
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 664
Lässt sich diese ZYESAMI

Lässt sich diese ZYESAMI Studie - trotz Äpfel-Birnen-Problematik - mit der Actemra Studie der japanischen Roche-Tochter Chugai Pharmaceutical vergleichen?

Meines Erachtens nach wurde gestern eindeutig überreagiert.

Link: https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/roche-aktie-steigt-tochter-ch...

MFG

Sprössling

Die Gerüchteküche brodelt. Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortverbieger richtig gewürfelt haben.

Seiten