Newron

Newron Pharma N 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.800 CHF
  • -5.26% -0.100
  • 26.11.2021 17:31:14
51'696 posts / 0 new
Letzter Beitrag
nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

Ice9 hat am 31.12.2015 - 02:43 folgendes geschrieben:

würde mich nicht wundern wenn da auch im 2016 nix passiert

da passiert definitiv was im 2016 ! sei es der US-Lizenzpartner / eine nochmalige verzögerung um 3 monate bei der FDA (würde mich nicht wundern) / positiv-negativ Opinion / dann zulassung oder nicht. die frage stellt sich, will man jetzt bei tiefem preis raus und wieder kommen nach pos. FDA entscheid, oder gar nicht mehr kommen bei negativem entscheid, oder hält man einfach auf gut glück ! danach bin ich mit dir einig falls die amis nicht heiss werden auf newron, wird nicht mehr viel passieren und wir gehen wieder 10.- runter.. und dann gleiches spiel wieder im 2017/2018 mit den anderen produkten.. falls keine übernahme vorher passiert ist.

shorty12
Bild des Benutzers shorty12
Offline
Zuletzt online: 18.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2012
Kommentare: 305

Ach nix weiss.. ein bisschen objektiver wäre auch ok gewesen. Aber wenn man nicht mehr investiert ist, will man immer gleich den Teufel an die Want malen. Auch ohne Zulassung USA wäre ein fairer Wert von Newron irgendwo bei 15-18 Franken. Aber man kann ja immer hoffen. Mit ein bisschen Panikmache, wer weiss wer weiss - nix weiss.

ein nochmaliges verschieben PDUFA-Datum würde dich nicht überraschen. Ok, dann sage ich ein nochmaliges verschieben PDUFA-Datum würde mich überraschen. nicht wirklich relevant und reine Spekulation.

Was du aber nicht aufzählst sind viel relevantere Informationen (als Zulassungsentscheid USA Safinamid) welche Newron 2016 liefern sollte. Und hoffen wir der Weber und seine Jungs es schaffen ausnahmsweise einmal pünktlich zu liefern!

- Q1 2016 Start pivotal Phase II/III Sarizotan

- H2 2016 Resultate pivotal Phase II/III Sarizotan

- H2 2016 Resultate Phase II Studien NW-3509 (plus Wunschdenken: gleich noch Lizenzpartner dafür)

Persönlich sehe ich die Lage so, dass wir zurzeit fair bewertet sind mit Erwartungen Richtung Entscheid USA. Alle Fakten sind auf dem Tisch und eigentlich muss man nicht ständig hin und her diskutieren was warum wieso und könnte wenn usw.

Wünsche allenein frohes und gesundes Neues Jahr

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

ach shorty denk doch nicht so short ! ev. bin ich ja noch fetter drin als du ? wer weiss ... aktuell dreht und fällt alles mit FDA ! ich habe nichts von einer panikmache.. im gegenteil.. da ich nicht mehr nachkaufen kann.. will nur noch mit einem teil am liebsten im frühling fett raus.. den rest lasse ich bis 2020 von mir aus laufen... that's it.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Domtom01 hat am 31.12.2015 - 02:09 folgendes geschrieben:

Ich nehme mir mal die Zeit, die ich Ende Jahr habe, um mal zwischen den Zeilen zu lesen, und zwar auf Grund den Äusserungen, die uns Chris0312 eingestellt hat. Ich bin seit heute wieder dabei. Deshalb erlaube ich mir, nicht ohne eine gewisse Portion Ironie, meinen Senf dazu zu geben. Wie anders als mit Ironie könnte man sonst die Unzahl von Posts ertragen?

Chris0312: Zambon hat die entsprechende Übereinkunft noch nicht unterzeichnet.

Wer kauft schon die Katze im Sack? Viele hier glauben und hoffen das, aber .... schaut der Wahrheit ins Gesicht. Es ist noch nicht so weit, Geduld! Und ja: Es ist eine Möglichkeit, dass das FDA safinamide nicht zulässt, das ist eine Tatsache = Risiko

Man versichert uns dort, dass der Prozess in den finalen Wegen ist.

Hinhaltetaktik oder ehrliche Kommunikation? Vergesst nicht, das sind Italiener! Habt ihr Erfahrung mit der Kommunikation von Italienern? Final bedeutet nicht das gleiche für Italiener und Schweizer! Aber bitte, ihr wisst es bestimmt besser, aber jammert hinterher nicht!

Wir können das nur zur Kenntnis nehmen...

Bei Newron glauben sie es selbst nicht und geben gleichzeitig zu, dass sie ohnmächtig sind. Sie können nichts bestimmen, fordern oder verlangen! Die waren vorher so in der Scheisse, dass sie sehr viel Mitbestimmung haben abgeben müssen.

Ach ja: Der FDA-Prozess sei anspruchsvoll...! Ja, so ist das, wenn man gross werden will! Da muss man Prozeduren einreichen, Konkretes, da reicht kein "Bla, bla..."

... verlaufe aber positiv. Heisst wohl so viel wie: Wir versuchen unser bestes. Ob das reicht? Möglich, aber auch nicht.

... er sehe keinen Grund, dass es nicht zu einem positiven Abschluss komme. Das ist Zweckoptimismus. Was soll er denn sonst sagen? Etwa: Shit! Wir haben uns verzockt??? Nein.

Die Rechnung kann aufgehen, deshalb habe ich wieder eine Position gekauft. Es kann aber auch floppen, und zwar ordentlich! Dieses Risiko darf man nicht unterschätzen.

Ich mag den Kommentar von supermario: Es gibt nach unten ein Risiko, ob das 30% oder 60% sind, spielt keine so grosse Rolle. Wenn es aber aufgeht, dann liegen LANGFRISTIG auch Kurse von weit über 100.- drin.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und Gesundheit! Über alle Grenzen der Meinungen hinweg!

 

@Domtom01 ->

keine Zulassung ist ein Selbstläufer - nicht mal die Schweizer Zulassung war es (nicht umsonst hat es hier so lange gedauert)

Als ich den Stevie anfangs November gefragt habe, ob es Infos zur Schweizer Zulassung gibt, war seine Wortwahl ganz ähnlich: Zitat vom 06.11.2015 ("Wir haben keinerlei Erkenntnis, die uns am (positiven) Abschluss des Zulassungsprozederes in der CH zweifeln liesse und demzufolge zu veröffentlichen wären." ) Am 13.11.15 kam ja dann die CH-Zulassung. Also fasse ich hier seine Wortwahl mal als glaubwürdig auf. Ich bin mir sicher, dass sie sich der enormen Wichtigkeit der FDA-Zulassung bewusst sind und sich richtig reinhängen, dass es klappt.

Betreffend Zambon gibt er indirekt voll und ganz zu, dass Newron total unter den Fittichen Zambons steht, was wir im Forum ja schon lange ebenfalls festgestellt haben.

Und im gestrigen Mail hat er sich noch sehr erfreut über die CH-Zulassung geäussert. "Die Zulassung in der CH und der sehr attraktive Erstattungsbetrag dort sind positive nächste Meilensteine."

By the was: Habe hier noch einen Erfahrungsbericht in einem englischsprachigen Forum über Xadago gefunden:

http://neurotalk.psychcentral.com/showthread.php?p=1154036#post1154036

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

Erstmal Danke Chris für Deine Bemühungen! Eine grosse Bereicherung für mich solche Beiträge!

Herr Weber gibt eine anständige Antwort auf eine E-Mail, dass er nichts kommunizieren kann was er selbst nicht weiss!! Unterstellungen wie "Mafiosi" und Italienische Mentalität finde ich eine Frechheit. Übrigens Herr Weber ist Deutscher. Und zu seiner Antwort: Klar kann Herr Weber nichts eindeutiges schreiben. Wenn die Faktenlage jedoch nicht so wäre "Verhandlungen sind in der Endphase" dann würde er Gewiss nicht  eine solche E-Mail schreiben. Sonst wäre es ja eine klare Falschaussage und das traue ich Herr Weber gewiss nicht zu.

Zambon wird`s Richten mit der Vermarktung in der EU da bin ich überzeugt. Die Vergleichsstudie für Xadago werden Sie machen müssen und ich vertraue darauf, dass dies in Bälde kommuniziert wird. Eben zu Zambon. Die haben schon sehr sehr viel investiert für dieses Projekt und dies gerade auch in jüngster Zeit! Klar das ist noch lange keine Garantie für Erfolg! Jedoch kann man dadurch Erkennen, dass Sie wohl gute Gründe haben müssen diese Investitionen zu tätigen. Die Verzögerung hat verschiedene Gründe nehme ich an. Ein Vertrag kann auch eine Klausel enthalten, damit man sich zurückziehen kann falls FDA scheitert. Jedoch kann das für die eine Partei einen Nachteil haben bei den Verhandlungen. Aus diesem Grund muss man auch verstehen;  wie Domtom schreibt will der Lizenzler sicher nicht "die Katze im Sack kaufen" Ich verstehe jedoch trotzdem nicht weshalb das nicht schneller vorwärts geht......da steckt dann noch viel Arbeit dahinter mit dem Vertriebsnetz etc.......Deshalb ist es schon sehr nervig, dass wir Aktionäre nicht informiert werden wie weit die Ganze Sache ist momentan.

 

Nun das nächste Jahr wird sehr spannend das ist klar!  Ob der Aktienkurs Ende 2016 bei 20 steht oder bei 100 wird sich zeigen. Wenn ich in Zambon`s Situation wäre würde ich jedenfalls genau gleich vorgehen! Die Daten von Sarizotan abwarten und falls positiv zuschlagen! Sei es mit einem Lizenzdeal oder gleich die Bude übernehmen ! Nicht zu unterschätzen auch das Know-How aus genau diesem Bereich von Nwrn in den Zambon vorpreschen will ist sehr viel Wert.

 

Bitte verkauft doch Eure Aktien und macht keine Halben Sachen wenn Ihr nicht überzeugt seit. Ich kann echt nicht verstehen wie man in Newron investieren kann wenn man nicht an die Story glaubt und hier dauernd am Rumjammern ist. Newron ist eben ein Volatiler Titel, dass kann ein zwölfjähriger sehen! Wer sich diesem Risiko nicht aussetzen will soll nicht hier investieren so einfach ist es. Und an alle die an die Newron Story glauben und Dreistellige Kurse für möglich halten. Schaut euch eine Actelion oder eine Cosmo an und natürlich die Santhera die niemand mehr auf dem Radar hatte im letzten Jahr. Es ist die Information, Hartnäckigkeit, Intuition und der Glaube an eine Sache die uns Aktionäre zu erfolgreichem Handeln und zu saftigen Kursgewinnen führt!!

 

So nun wünsche ich Euch einen schönen Tag und natürlich ein Erfolgreiches,Gesundes und Glückliches neues Jahr !

Namouk
Bild des Benutzers Namouk
Offline
Zuletzt online: 27.11.2021
Mitglied seit: 12.07.2012
Kommentare: 248
@stratos

Bravo Stratos. Du hast es wieder mal auf den Punkt gebracht.

Entweder bin ich von einer Sache überzogen und übe Geduld, oder dann steige ich aus und investiere in einen anderen Titel. Es gibt noch weitere interessante Firmen in die man investieren kann. Aber dann nörgele ich nicht weiter in diesem Tread herum!

Wünsche einen guten Rutsch und viel Erfolg im 2016 vor allem mit Newron.

Namouk

Lee Vining
Bild des Benutzers Lee Vining
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 04.08.2014
Kommentare: 109
Happy New Year

May the New Year bring each and every one of you all that you wish for.

I hope you all get affluenza coming spring!

Stay safe!

Löwe
Bild des Benutzers Löwe
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 25.03.2015
Kommentare: 321

Ich wünsche alle Newron Aktionäre ein happy new year ein erfolgreiches neues Jahr.

Wieso seit ihr jetzt alle so pesimistisch eingestellt?vor ein paar wochen hat es hier anders ausgesehen, ich verstehe euch wirklich nicht!!

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 17.11.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 540
Anzahl Newron Aktien

Was mich mal interessieren würde, mit wie viel kStk ihr so investiert seit. Es ist immer wieder mal die Rede von "ich bin noch mit einer kleinen Position dabei, bleibe ich drin...". Was heißt das für Euch, wie viel Risiko nehmt ihr? So kann ich auch einen Vergleich zu meiner Investition ziehen, ob diese angemessen ist.

@Löwe

Ich denke der schlechte, miserable Kursverlauf führt zu dieser allgemein schlechten Stimmung. Seien wir doch mal ehrlich, wir haben alle mehr erwartet vom letzten Jahr.

Für mich ist auch die schlechte Kommunikationsstrategie seitens Newron maßgebend. Ich denke zu berichten gibt es immer wieder etwas, auch wenn es nur darum geht, die Aktionäre bei Laune zu halten. So sind wir doch froh, wenn es immer wieder User gibt, die bei Newron nachhaken, so kommen wir wenigstens etwas mit was so im Hintergrund läuft. Dafür bin ich sehr dankbar.

Ich wünsche allen Newron Investierten ein erfolgreiches Börsenjahr, möge die vielen Wünsche in Erfüllung gehen.

Grüsse Cashspotter

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

ich denke da wird keiner so schnell seine stücklein preis geben Acute zu mir... ich war mal mit 98% depot einsatz in newron drin, da sagen einige grob-grob-grob-fahrlässig.. ich auch.. bis jetzt war es aufgegangen, habe im 2015 auf 80% reduziert.. werde keine mehr kaufen und in diesem jahr auf 40% runtergehen. werde mein silber/gold (physisch) anteil auf 15-20% anheben und den rest in bar halten. habe irgendwie das gefühl das die notenbanken politik in einen crash (ist ja gemäss historie auch fällig) übergeht... muss nicht kann aber.. so ein bisschen sicherheit kann nicht schaden.. und wenn die blockbuster von newron mal zuschlagen.. bin ich immer noch mit dabei... falls es crasht, die story und der preis noch stimmt kann ich ja wieder mehr zukaufen Yes 3

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 17.11.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 540

nix_weiss hat am 02.01.2016 - 11:35 folgendes geschrieben:

ich denke da wird keiner so schnell seine stücklein preis geben Acute zu mir... ich war mal mit 98% depot einsatz in newron drin, da sagen einige grob-grob-grob-fahrlässig.. ich auch.. bis jetzt war es aufgegangen, habe im 2015 auf 80% reduziert.. werde keine mehr kaufen und in diesem jahr auf 40% runtergehen. werde mein silber/gold (physisch) anteil auf 15-20% anheben und den rest in bar halten. habe irgendwie das gefühl das die notenbanken politik in einen crash (ist ja gemäss historie auch fällig) übergeht... muss nicht kann aber.. so ein bisschen sicherheit kann nicht schaden.. und wenn die blockbuster von newron mal zuschlagen.. bin ich immer noch mit dabei... falls es crasht, die story und der preis noch stimmt kann ich ja wieder mehr zukaufen Yes 3

Danke nix weiss für deine Antwort! Dies ist genau was ich wissen wollte, es geht mir nicht um genaue Stückzahlen, sondern in welchem Bereich diese liegen, untere tausend, obere oder gar darüber. Da mir die Einträge manchmal den Anschein machen als ob da ein paar mit der ganz grossen Kelle anrichten.

Ist dies nur bluff oder real....?

Ich selber bin im Bereich der unteren tausend und dies mit einem Depot-Einsatz von nahezu 90%...ich weiss dies ist grobfahrlässig, daher liegen auch manchmal meine Nerven so blank. Aber ich sage mir halt einfach alles oder ein wenig weniger. Denke aber auch beim nächsten Anstieg werde ich mal ein paar Stücklein verkaufen.

 

 

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

ich gehöre zu den kleinen peanuts.. da hat es schon welche die sind richtig fett drin (20-50k stück und mehr) haben aber auch die kohle dafür.. dann gibt es sicher eine breite bandbreite von 5k-20k... aber alles nur vom hören sagen/bluffen (also annahmen). man sah im 2015 ab und zu einen 10-20k block im kauf und verkauf.. denke da waren auch welche vom forum hier.. aber eigentlich kann es uns egal sein.. wir müssen unsere schäfchen ins trockenen bringen..

wenn man mit über 50-100% drin ist, nimmt man sehr sehr hohes risiko. dann ist es nachvollziehbar das die nerven nicht immer die stärksten sind.. hat man kohle hat man den luxus dieses risiko nicht eingehen zu müssen... musste bis anhin gemäss dem kostolany's drittem spruch handeln ... deshalb hoffe ich auf ein positives 2016, so kann ich eine gesunde anpassung vornehmen.. immer noch mit dabei aber bescheidener, dann lebt es sich auch entspannter... Wink

1. Wer viel Geld hat, kann spekulieren;
2. wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;
3. wer kein Geld hat, muß spekulieren.

 

Daniel_Duesentrieb
Bild des Benutzers Daniel_Duesentrieb
Offline
Zuletzt online: 03.01.2016
Mitglied seit: 05.08.2014
Kommentare: 8

Ich besitze 980 Stück à 24.0077 SFr.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 770

cashspotter hat am 01.01.2016 - 13:38 folgendes geschrieben:

 

Für mich ist auch die schlechte Kommunikationsstrategie seitens Newron maßgebend. Ich denke zu berichten gibt es immer wieder etwas, auch wenn es nur darum geht, die Aktionäre bei Laune zu halten.

Da bin ich absolut anderer Meinung. Newron soll forschen, entwickeln und arbeiten. Dann ist jede Kommunikation gut. Ich will keinen CEO, der nur den kurzfristigen Aktienkurs im Auge hat!!!!!

Ich habe auf noch 20 % meines ursprünglichen Engagements abgebaut. Die letzten beiden Fehlentwicklungen haben mich vorsichtig werden lassen.

 

Ice9
Bild des Benutzers Ice9
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 23.05.2014
Kommentare: 303

so ein seich! newron ist eine öffentlich getradete AG und somit sollte es in ihrem interesse sein die aktionäre/geldgeber bei laune zu halten. nd natürlich will ich auch einen CEO welcher an maximierung des aktienpreises sehr interessiert ist, ich will ja gewinn machen. du nicht? die kommunikationspoloitik ist dermassen mies bei dieser firma, dass ich überzeugt in, das dies kein versehen ist. klar, es gab faux pas aber man kann sichs auch schönreden. ich denke es ist aber wahrscheinlicher, dass es halt einfach nichts positives zu kommunizieren gibt und weber hat sicher auch klare anweisungen aus italien erhalten wie er da zu verfahren hat. gehe nach wie vor davon aus, dass da einige insider von den massiven auf und abs im 2015 massiv profitiert haben.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 770

Ice9 hat am 03.01.2016 - 13:37 folgendes geschrieben:

so ein seich!

sagt schon alles...... Du Ice liest halt nur das, was du willst, oder verstehst.

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Ich gebe hier einigen den Rat nicht zu viel zu schreiben. Die Angst und Unsicherheit strahlt hier förmlich aus gewissen Beiträgen. Da kann ich nur zur Reduktion oder zum Ausstieg aus der Gesamtposition raten. Bedenkt auch immer, wer hier alles mitliest und aus der Unsicherheit seinen Profit zieht Secret

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

skylimit hat am 04.01.2016 - 00:17 folgendes geschrieben:

Ich gebe hier einigen den Rat nicht zu viel zu schreiben. Die Angst und Unsicherheit strahlt hier förmlich aus gewissen Beiträgen. Da kann ich nur zur Reduktion oder zum Ausstieg aus der Gesamtposition raten. Bedenkt auch immer, wer hier alles mitliest und aus der Unsicherheit seinen Profit zieht Secret

Genauso ist es! Das wird gnadenlos ausgenutzt.

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

Es funktioniert immer wieder. Die Angsthasen verkaufen Ihre Stücke. Wenn das mal kein Schnäppchen ist!

Grazie Mille !!!

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Der Spruch, "herzlichen Dank, ich konnte wieder günstig aufstocken", kann ich nicht mehr hören. Wo nimmt ihr alles das Geld um jedes Mal aufstocken zu können? ...

Ach ja, ich habe eine Vermutung: Ihr lebt nicht in der "Switzerland", sonder im Wunderland!

 

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Weil wir nicht auf Gottex sitzen geblieben sind Blush

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 12.11.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'544

Na dann gönn ich mir mal die 1. Position im neuen Jahr Smile

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

skylimit hat am 04.01.2016 - 09:52 folgendes geschrieben:

Weil wir nicht auf Gottex sitzen geblieben sind Blush

Falsch!

die richtige Antwort wäre:

Weil es gibt Leute die alles das Geld (100% vom Portfolio) in Newron investiert haben. Das nenne ich Dummheit oder ein Kamikaze sein.

Ich tun das nicht, weil ich diversifiziere mein Risiko auf mehrere Aktie. Ich bin seit 4 Jahren in Newron investiert, und glaube an dreistelligen Kurse, aber man muss trotzdem vorsichtig sein.

 

 

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

sandrop74 hat am 04.01.2016 - 10:17 folgendes geschrieben:

skylimit hat am 04.01.2016 - 09:52 folgendes geschrieben:

Weil wir nicht auf Gottex sitzen geblieben sind Blush

Falsch!

die richtige Antwort wäre:

Weil es gibt Leute die alles das Geld (100% vom Portfolio) in Newron investiert haben. Das nenne ich Dummheit oder ein Kamikaze sein.

Ich tun das nicht, weil ich diversifiziere mein Risiko auf mehrere Aktie. Ich bin seit 4 Jahren in Newron investiert, und glaube an dreistelligen Kurse, aber man muss trotzdem vorsichtig sein.

 

 

Wo du Recht hast hast du Recht Sandrop. Ich denke Deine/unsere Nerven werden sich bereits im Januar beruhigen wenn wir die 30 wieder sehen! Die Kurse werden vor Zulassung gemacht siehe EMA. Da waren wir 1.5 Mte vor Empfehlung 10CHF gestiegen! Mann konnte es gut beobachten....Da haben einige schön eingesammelt die letzten Wochen!

Sandrop bei 3Stelligen Kursen trinken wir einen Dompi zusammen!

Beste Grüsse Stratos!

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Dann ist ja alles tip top! Positionsgrösse so wählen, dass man gut schlafen kann und sich nicht im dünnen Markt zu stark verunsichern lassen! Die Steinewerfer wissen ganz genau, dass sie nicht zu tief gehen sollten, da sonst die Nachfrage zu gross wird! Die wissen ganz genau, dass das Futter im aktuellen Bereich zu finden ist (Zermürbungsstrategie). Geht der Kurs zu tief, lockt das automatisch Käufer an!

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 19.11.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 914

Habe bei solch tiefen Kursen wieder aufgestockt. Nicht vergessen ,wenn tief, dann kaufenKaufen und bei 28 wieder verkaufen. So könnt ihr immer wieder aufstocken!

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 19.11.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 914

Man merke bei Newron,:schwacher Start in die Woche, =starke Wochenperformance bis Freitag!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Naja heute muss man zumindest nach den Gründen nicht lange suchen. Schaut den DAX, den SMI und gewisse Titel dort an, dann ist das Minus bei Newron heute bis jetzt noch erträglich...

Ist schon klar, dass Newron im Sog von einer schlechten Gesamtbörsenlage mitgezogen wird ohne gute News. 

 

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'059

Sansibar hat am 04.01.2016 - 10:33 folgendes geschrieben:

Habe bei solch tiefen Kursen wieder aufgestockt. Nicht vergessen ,wenn tief, dann kaufenKaufen und bei 28 wieder verkaufen. So könnt ihr immer wieder aufstocken!

Immer wieder erstaunlich, wie die politische und wirtschaftliche Grosswetterlage ignoriert wird. Es könnte gut sein, dass manch' einem vor lauter "aufstocken" das Geld ausgeht.

Meine Meinung zur Börse allgemein:

Politik: Eher düster. Zu keiner Zeit in der Vergangenheit hatten wir schwächere Politiker an den Schalthebeln der Macht (Oder sollte ich besser Marionetten der Superreichen sagen?) Die Lage in Europa zeigt keine Anzeichen zur Verbesserung. Brexit droht, Spannungen innerhalb der EU nehmen zu (Polen, Osteuropa allgemein), grosse Jugendarbeitslosigkeit in S, P, I und Gr bleiben. In D werden Spannungen auf- und nicht abgebaut.

Wirtschaft: Überkapazitäten in der Produktionen in vielen Ländern. Umstrukturierung von Chinas Wirtschaft nicht im Interesse des Westens. Tiefe Rohstoffpreise zwingen viele Staaten im Nahen Osten, in Südamerika, Südafrika und Russland zu drastischen Sparmassnahmen. Unruhen werden zunehmen. Zudem sind im Finanzbereich wegen massiver Überkapazitäten rigorose Abbaumassnahmen zu erwarten.

Gesellschaft mit Fokus auf Mittelstand: Der Mittelstand wird weiter unter Druck geraten. Die Superreichen weltweit haben ihre Interessenvertretung in der Politik und werden kaum "bluten" müssen.

Die klassische Linke existiert nicht mehr! Die Arbeiterschaft wird nicht mehr vertreten und wählt zunehmend rechts. Die so genannte "Neue Linke" aus Sozen und Grünen sind zu Interessenvertretern von bereits gut situierten Staatsbeamten und Genderfuzzies verkommen.

Lohnsteigerungen in wirtschaftlichen Boomjahren (und die hatten wir und haben sie angeblich noch immer gibt es "dank" dem freien Personenverkehr und der Globalisierung nicht mehr. Dafür nehmen die Billigjobs zu. Studienabgänger, welche früher gute Saläre erwarten durften, werden als "Neue Sklaven" unter dem Namen "Praktikanten" eingestellt. Woher sollen Mittelstand (von der immer grösser werdenden Unterschicht ganz zu schweigen) das Geld zum Konsum nehmen, wenn sie ihr "Übriges" irgendwie noch für ihre kargen Rentenaussichten in Form von Aktien "sparen" müssen? Sollen wir die aus den Fugen geratenen Sozial- und Gesundheitskosten auch noch erwähnen?

Die Genies unter den "Wirtschaftssachverständigen" zweifeln nun langsam selbst an der Wirksamkeit des Gelddruckens.

Nur wagt keiner offen davon zu sprechen. Lächerlich die "Zuversicht" in den Börsenforen oder Cash-Umfragen bezüglich Zukunft der Börse...

Reinster Zweckoptimismus!

Marabu, ein Anhänger von Marc Faber.

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

marabu hat am 04.01.2016 - 11:17 folgendes geschrieben:

Sansibar hat am 04.01.2016 - 10:33 folgendes geschrieben:

Habe bei solch tiefen Kursen wieder aufgestockt. Nicht vergessen ,wenn tief, dann kaufenKaufen und bei 28 wieder verkaufen. So könnt ihr immer wieder aufstocken!

Immer wieder erstaunlich, wie die politische und wirtschaftliche Grosswetterlage ignoriert wird. Es könnte gut sein, dass manch' einem vor lauter "aufstocken" das Geld ausgeht.

Meine Meinung zur Börse allgemein:

Politik: Eher düster. Zu keiner Zeit in der Vergangenheit hatten wir schwächere Politiker an den Schalthebeln der Macht (Oder sollte ich besser Marionetten der Superreichen sagen?) Die Lage in Europa zeigt keine Anzeichen zur Verbesserung. Brexit droht, Spannungen innerhalb der EU nehmen zu (Polen, Osteuropa allgemein), grosse Jugendarbeitslosigkeit in S, P, I und Gr bleiben. In D werden Spannungen auf- und nicht abgebaut.

Wirtschaft: Überkapazitäten in der Produktionen in vielen Ländern. Umstrukturierung von Chinas Wirtschaft nicht im Interesse des Westens. Tiefe Rohstoffpreise zwingen viele Staaten im Nahen Osten, in Südamerika, Südafrika und Russland zu drastischen Sparmassnahmen. Unruhen werden zunehmen. Zudem sind im Finanzbereich wegen massiver Überkapazitäten rigorose Abbaumassnahmen zu erwarten.

Gesellschaft mit Fokus auf Mittelstand: Der Mittelstand wird weiter unter Druck geraten. Die Superreichen weltweit haben ihre Interessenvertretung in der Politik und werden kaum "bluten" müssen.

Die klassische Linke existiert nicht mehr! Die Arbeiterschaft wird nicht mehr vertreten und wählt zunehmend rechts. Die so genannte "Neue Linke" aus Sozen und Grünen sind zu Interessenvertretern von bereits gut situierten Staatsbeamten und Genderfuzzies verkommen.

Lohnsteigerungen in wirtschaftlichen Boomjahren (und die hatten wir und haben sie angeblich noch immer gibt es "dank" dem freien Personenverkehr und der Globalisierung nicht mehr. Dafür nehmen die Billigjobs zu. Studienabgänger, welche früher gute Saläre erwarten durften, werden als "Neue Sklaven" unter dem Namen "Praktikanten" eingestellt. Woher sollen Mittelstand (von der immer grösser werdenden Unterschicht ganz zu schweigen) das Geld zum Konsum nehmen, wenn sie ihr "Übriges" irgendwie noch für ihre kargen Rentenaussichten in Form von Aktien "sparen" müssen? Sollen wir die aus den Fugen geratenen Sozial- und Gesundheitskosten auch noch erwähnen?

Die Genies unter den "Wirtschaftssachverständigen" zweifeln nun langsam selbst an der Wirksamkeit des Gelddruckens.

Nur wagt keiner offen davon zu sprechen. Lächerlich die "Zuversicht" in den Börsenforen oder Cash-Umfragen bezüglich Zukunft der Börse...

Reinster Zweckoptimismus!

Marabu, ein Anhänger von Marc Faber.

1. gehört ein solcher Beitrag nicht hier rein.

2. Immer wenn die Börsen ein paar% Tauchen kommt Ihr gleich mit eurem super Pessimismus. Gibt es denn momentan sinvolle alternative Anlagen ausser Aktien? Aber eben so kann man auch Geschäfte machen. Mit der Angst eben!

Seiten