Morning Briefing - International

1'032 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - LEICHTE

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Nach dem Vortagesrekord bei 15 029 Punkten dürfte der Dax zur Wochenmitte wieder etwas unter die runde Marke rutschen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Mittwoch zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent tiefer auf 14 970 Punkte. An der Wall Street schaffte der Dow Jones Industrial keinen weiteren Rekord. Positiv sind derweil chinesische Wirtschaftsdaten. Mit der Marke von 15 000 sei das "grosse Ziel" zunächst erreicht, erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Der Dax sei nach seiner Rekordrally inzwischen etwas heiss gelaufen, eine Korrektur wäre nur gesund.

USA: - RENDITEANSTIEG BREMST - Auf seiner Rekordjagd hat der Dow Jones Industrial am Dienstag keine neue Attacke starten können. Anleger blickten wieder skeptisch auf weiter steigende Renditen am US-Anleihemarkt und wurden so bei Aktien weniger mutig. Das Kursbarometer der Wall Street gab um 0,31 Prozent auf 33 066,96 Punkte nach. Der zu Wochenbeginn erreichten Bestmarke von 33 259 Zählern konnte der Leitindex nicht wieder näher kommen.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - In Asien haben die Aktienmärkte am Mittwoch nach den jüngsten Kursgewinnen etwas schwächer tendiert. Der Renditeanstieg in den USA belastet vor allem Technologiewerte rund um den Globus. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, büsste zuletzt 1,26 Prozent ein und der Hongkonger Hang-Seng-Index sank um 0,54 Prozent. In Japan gab der Leitindex Nikkei 225 um 0,85 Prozent nach.

DAX 15008,61 1,29%
XDAX 14988,58 0,78%
EuroSTOXX 50 3926,20 1,12%
Stoxx50 3334,90 0,54%

DJIA 33066,96 -0,31%
S&P 500 3958,55 -0,32%
NASDAQ 100 12896,53 -0,53%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,06 -0,08%
DEVISEN:

Euro/USD 1,1708 -0,07%
USD/Yen 110,8655 0,46%
Euro/Yen 129,7900 0,38%
ROHÖL:

Brent 64,45 0,31 USD
WTI 60,88 0,33 USD
----------

PRESSESCHAU

----------

- Sechs in die Milliardenverluste des Hedgefonds Archegos verwickelte Grossbanken stehen wegen des Abstossens von Positionen unter Beobachtung europäischer und US-amerikanischer Finanzaufseher, FT

- UBS droht niedriger dreistelliger Millionenverlust aus Archegos-Debakel, Finews

- EU intensiviert Bemühungen, die Dominanz britischer Finanzfirmen wie der Londoner Börse im Clearing von Euro-Swap-Zinsabsicherungsgeschäften aufzubrechen, FT

- SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: Entscheidung zur Aussetzung der Astrazeneca-Impfungen bei unter 60-Jährigen hat kaum Auswirkungen auf die Impfkampagne, ARD-Tagesthemen

- Deutsche Amtsärzte fordern in der Corona-Pandemie einen konsequenten Lockdown: "Lockerungen führen dazu, dass die Menschen zu viele Kontakte haben", Gespräch mit Vorsitzender des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Ute Teichert, Rheinische Post

- Auswirkungen der geänderten Empfehlung für den Astrazeneca-Impfstoff laut Vorsitzendem der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, schwer abzusehen, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Transatlantikkoordinator der Bundesregierung fordert Moratorium für Nord Stream 2: "Das Projekt ist ein ernstzunehmender Stolperstein für den Neustart der transatlantischen Beziehungen", Gespräch mit Peter Beyer (CDU), Wiwo

- US-Promi-Videoplattform Cameo wird nach neuer Finanzierungsrunde mit mehr als einer Milliarde US-Dollar bewertet, WSJ - Musikstreaming-Dienst Spotify kauft Sportfan-Diskussions-App Locker Room für Bewertung von rund 50 Millionen Dollar, WSJ

- "Der Portfolioumbau wird weitergehen", Gespräch mit Bertelsmann-Finanzvorstand Rolf Hellermann, BöZ

- "Kunden wollen online Autos kaufen", Gespräch mit Meinauto-Chef Rudolf Rizzolli, BöZ

- Städtebund warnt vor Verlust von halber Million Handelsjobs, Bild

- "2024 haben wir die Zulassung", Gespräch mit Lilium-Chef Daniel Wiegand, HB

- Der Politikwissenschaftler und ehemalige Berater der Bundeskanzlerin, Werner Weidenfeld, kritisiert die mangelnde Strategie der Bundesregierung in der Pandemie-Bekämpfung, Watson

- Amtsärzte fordern konsequenten Lockdown, Rheinische Post

- Statt einer endlosen Endlagersuche könnten Russland und Deutschland besser gemeinsam die Chancen der Wiederaufbereitung nuklearer Brennstoffe ausloten, Gastbeitrag von Rosatom-Vizegeneraldirektor Nikolai Spassky, HB

- Grünen-Ministerinnen in Hamburg und Schleswig-Holstein für zentrales Corona-Regime - FDP-Gesundheitsminister in Schleswig-Holstein dagegen, Welt

- "Wir müssen den Fokus stärker auf marktbasierte Lösungen legen", Gespräch mit dem künftigen OECD-Generalsekretär Mathias Cormann, FAZ

- Dunkelgrüner Fonds sucht Anleger, Gespräch mit Wiwin-Fondsmanager Gunter Greiner, FAZ

- Der Bundesregierung ist nach Ansicht von FDP-Generalsekretär Volker Wissing das Management der Coronapandemie endgültig entglitten, Bild

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - WEITERER

DEUTSCHLAND: - WEITERER REKORD ERWARTET - Nach dem ruhigen Vortag könnte der Dax vor dem verlängerten Osterwochenende wieder einen Rekord schaffen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Gründonnerstag zwei Stunden vor dem Xetra-Start etwas höher auf 15 030 Punkte und damit knapp über dem am Montag erreichten Rekord. Tags zuvor verharrte der Dax den gesamten Handelstag knapp darunter. Im ersten Quartal verbuchte der Dax einen Gewinn von gut neun Prozent

USA: - LEICHTE VERLUSTE NACH STARKEM QUARTAL - Der Dow Jones Industrial hat am Mittwoch zwar moderat nachgegeben, aber dank seines Rekordlaufs im ersten Quartal dennoch einen ordentlichen Gewinn eingefahren. Der marktbreite S&P 500 erreichte aktuell eine Bestmarke und legte im ersten Jahresviertel ebenfalls gut zu. Das Quartalsplus im technologielastigen Nasdaq 100 fiel indes moderat aus. Zur Wochenmitte standen einige Konjunkturdaten im Vordergrund sowie Details zum Infrastrukturprogramm des US-Präsidenten Joe Biden. Mit einem Abschlag von 0,26 Prozent auf 32 981,55 Punkte ging der Wall-Street-Index Dow aus dem Tag. Im ersten Quartal bedeutet das dennoch ein Plus von knapp 8 Prozent.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag fester tendiert. Die Impffortschritte rund um den Globus lassen weiter auf eine kräftige Konjunkturerholung in wichtigen Teilen der Welt hoffen. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, legte zuletzt um 0,63 Prozent zu. Der Hongkonger Hang-Seng-Index gewann 1,13 Prozent. In Japan kletterte der Leitindex Nikkei 225 um 0,66 Prozent. Die Stimmung in den Manageretagen der japanischen Grossindustrie hat sich nach den schweren Einbrüchen wegen der Corona-Pandemie überraschend deutlich aufgehellt.

DAX 15008,34 0,00%
XDAX 15030,24 0,28%
EuroSTOXX 50 3919,21 -0,18%
Stoxx50 3323,18 -0,35%

DJIA 32981,55 -0,26%
S&P 500 3972,89 0,36%
NASDAQ 100 13091,44 1,51%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,26 0,04%
DEVISEN:

Euro/USD 1,1721 -0,08%
USD/Yen 110,6685 -0,05%
Euro/Yen 129,7145 -0,12%
ROHÖL:

Brent 63,05 0,32 USD
WTI 59,50 0,34 USD
----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Micron Technology und Western Digital jeweils an Kauf von japanischem Halbleiterhersteller Kioxia interessiert, WSJ

- Von der Schieflage des Hedgefonds Archegos betroffene Banken führen interne Überprüfungen durch, FT

- Mittelstandsvereinigung der Union fordert Abschaffung der Rente mit 63, Bild

- Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) und Winfried Kretschmann (Grüne) verschicken Brandbrief an ihre 14 Kollegen, Bild

- EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verteidigt Corona-Politik der EU: "Ich nehme die Kritik an unserem Vorgehen und auch an meiner Person an", Interview, Welt

- In drei Monaten zur Herdenimmunität/Software könnte Impfgeschwindigkeit vervielfachen, Welt

- "Polarisieren ist immer gut gegen Langeweile", Motorsportchef des Formel-1 Teams Mercedes-AMG im Interview über das Geldverdienen in der Rennklasse, Welt

- Supermarktkette Tegut will neues Format "Teo" mit personal- und kassenlosen Filialen beschleunigen. "Das Ziel sind 200 bis 300 Standorte in den kommenden Jahren", Tegut-Manager Thomas Stäb, Welt - US-Ökonom Adam Posen befürchtet langanhaltende wirtschaftliche Folgen durch die Corona-Krise, Interview, Welt

- Bremens Bürgermeisters Andreas Bovenschulte (SPD) will Testpflicht für Unternehmen einführen, Interview, Welt

- "Ich bin nicht mehr uneingeschränkt überzeugt von der Arbeit der EMA", Peter Liese, Koordinator der konservativen EVP-Fraktion im Gesundheitsausschuss des EU-Parlaments zur Aussage der Arzneimittelbehörde, das Vakzin von AstraZeneca sei für bestimmte Altersgruppen nicht riskanter als für andere, Welt

- CDU-Chef Armin Laschet fordert, über die Ostertage über wirkungsvolle Massnahmen gegen die dritte Welle der Corona-Pandemie nachzudenken, ZDF-heute journal.

- Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), sieht den Impfstart in Hausarztpraxen im April durch den teilweisen Astrazeneca -Impfstopp nicht gefährdet, Rheinische Post

- Der wissenschaftliche Leiter des Divi-Intensivregisters, Christian Karagiannidis, warnt vor einer Überfüllung von Deutschlands Intensivstationen wegen der Corona-Pandemie binnen vier Wochen, Rheinische Post

- Marlis Tepe, Chefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert eine Rückkehr zur Corona-Notbetreuung für Kinder in Kitas, Funke

- Vizechef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Stephan Hofmeister: "Der Zeitbedarf für eine Beratung und intensive Aufklärung jüngerer Patienten steht einer schnellen Impfkampagne diametral entgegen." Daher empfehle die Bundesvereinigung, Astrazeneca nur Menschen über 60 zu spritzen, Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

bis 21.00 Uhr:

- Kapitalseite des Commerzbank-Aufsichtsrats wird zur Hälfte ausgetauscht, FAZ - "Die Politik hat versucht, zu viel allein zu lösen", Gespräch mit Siemens-Chef Roland Busch, HB

- Krupp-Stiftung kann nur noch zwei Jahre ohne Dividende durchstehen/will sich an neuer Stahl AG beteiligen, Gespräch mit Stiftungs-Chefin Ursula Gather, Rheinische Post

- N26 will in einem Jahr bereit für Börsengang sein, Gespräch mit Ko-Gründer Maximilian Tayenthal, FAZ

- N26 will Lizenz als Finanzholding beantragen, HB

- Ärztepräsident Klaus Reinhardt fordert nach Teil-Impfstopp von Astrazeneca Informationsoffensive der Bundesregierung, Rheinische Post

- KBV-Chef Andreas Gassen sieht Impfstart bei Hausärzten durch Astrazeneca-Beschluss nicht gefährdet/kritisiert chaotisches Corona-Krisenmanagement von Bund und Ländern, Rheinische Post

- Ruf nach Duty-free-Zonen in deutschen Innenstädten nach der Pandemie , Rheinische Post

- Als Antwort auf geringe Umfragewerte für eine Kanzlerkandidatur des CDU-Vorsitzenden Armin Laschet hat Thüringens CDU-Fraktionschef Mario Voigt eine Teamlösung ins Spiel gebracht, Rheinische Post

- EP-Vizepräsidentin Katarina Barley: "Wir alle sind dafür verantwortlich, dass die EU keinen Schaden nimmt", Zeit

- Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich nach der Anpassung der Astrazeneca-Impfkampagne gegen eine Änderung der Impfreihenfolge ausgesprochen, Rheinische Post

- Krankenhausgesellschaft sieht keinen Engpass in Kliniken, Rheinische Post

- Im Ringen um die Kompetenzen in der Corona-Politik hat der Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) vor einer weiteren Zentralisierung des Krisenmanagements gewarnt, Welt

- Intensivmediziner sehen Kapazitätsgrenzen der Intensivstationen in vier Wochen erreicht, Rheinische Post

- Wie China Europas Häfen kapert, Gastbeitrag von Ex-EU-Kommissar Günther Osettinger, HB

- "Facebook hat Millionen von Menschen radikalisiert", Gespräch mit Früh-Investor Roger McNamee, FAZ

- Unions-Wirtschaftsexperten wollen "Rente mit 63" rückabwickeln, Bild

bis 23.45 Uhr:

- Hornbach kritisiert Einkaufsbeschränkungen, Gespräch mit Finanzvorstand Roland Pelka und Nachfolgerin Karin Dohm, BöZ

- Insa-Umfrage: Nur noch 25 Prozent der Deutschen vertrauen der Impfpolitik, Bild

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - DAX-REKORD

DEUTSCHLAND: - DAX-REKORD ERWARTET - Starke US-Konjunkturdaten dürften der Rekordrally des Dax nach dem verlängerten Osterwochenende neuen Schwung verleihen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Dienstag 0,92 Prozent höher auf 15 246 Punkte und damit auf einem Rekordhoch. So hatten am Karfreitag Daten eine fortgesetzte und überraschend starke Erholung des US-Arbeitsmarktes gezeigt. Am Montag überraschte dann noch die kräftig aufgehellte Stimmung der US-Dienstleister.

USA: - GEWINNE - Nach dem verlängerten Osterwochenende sind Dow Jones Industrial und S&P 500 auf Rekordstände gesprungen. Der Dow legte am Ende um 1,13 Prozent auf 33 527,19 Punkte zu. Zuvor war er bis auf knapp 33 618 Zähler geklettert. Der breiter gefasste S&P 500 gewann am Montag 1,44 Prozent auf 4077,91 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Auswahlindex Nasdaq 100 stieg um 2,02 Prozent auf 13 598,16 Punkte. Da die wichtigsten europäischen Börsen erst am Dienstag wieder öffnen, war das Handelsvolumen unterdurchschnittlich.

ASIEN: - VERLUSTE IN CHINA UND JAPAN - Die Börsen Chinas sind am Dienstag unter Druck geraten. Experten zufolge machten sich ein wenig Wachstumssorgen breit, nachdem die Zentralbank des Landes laut mit der Sache vertrauten Personen bei den grossen Finanzkonzernen des Landes auf ein geringeres Kreditwachstum gedrängt hatte. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, fiel zuletzt um mehr als ein halbes Prozent. In Hongkong wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt. In Japan sank der Nikkei 225 zuletzt um rund ein Prozent. Er konnte seine Vortagesgewinne damit zunächst nicht halten. In Australien ging es hingegen nach oben mit den Kursen.

DAX 15107,17 0,66%
XDAX 15164,43 0,89%
EuroSTOXX 50 3945,96 0,68%
Stoxx50 3334,81 0,35%

DJIA 33527,19 1,13%
S&P 500 4077,91 1,44%
NASDAQ 100 13598,16 2,02%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,78 +0,03%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1807 -0,05%
USD/Yen 110,26 0,08%
Euro/Yen 130,18 0,03%

ROHÖL:

Brent 62,62 +0,47 USD
WTI 59,20 +0,55 USD

----------

RESSESCHAU

----------

bis 6.45 Uhr:

- Europa und die USA wollen enger zusammenarbeiten, um die Macht dominanter Technologiekonzerne zu beschneiden, Interview mit Bundesaussenminister Heiko Maas (SPD), HB

- USA wollen an Gesprächen zum Iran-Atomabkommen teilnehmen, WSJ

- Bei der Credit Suisse gehen die Risikochefin und der Chef der Investmentbank nach herben Verlusten durch Archegos und Greensill von Bord, FT

- Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) ist bereit, die Ministerpräsidentenkonferenz zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie vorzuziehen, Interview, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Rechtsprofessor Steffen Augsberg von der Universität Giessen fordert neue Debatte über Immunitätsnachweise als Grundlage für die Rücknahme von Grundrechtsbeschränkungen, Interview, Welt

- Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt fordert "radikalen Wellenbrecher" mit so wenig Präsenz in Betrieben und Büros wie möglich, Interview, Welt

- CSU-Generalsekretär Markus Blume: Parteichefs Armin Laschet (CDU) und Markus Söder (CSU) sollen bis zur Bundestagswahl ein enges Team mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bilden, Bild live

- Die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Pflegereform drohen für den Steuerzahler mittelfristig viel teurer zu werden als vom Minister kalkuliert, Studie des Wissenschaftlichen Instituts der Privaten Krankenversicherung (WIP), Welt - Softbank vor Übernahme von 40 Prozent an norwegischem Lager-Automatisierungsspezialisten AutoStore, WSJ

- Synlab-Chef Mathieu Floreani: Schnelltests sind kein Freifahrtschein, Interview, Welt

bis 22.30 Uhr:

- Unionsfraktion fordert Mitsprache bei Kür des Kanzlerkandidaten, Bild

- Der Hamburger Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar sieht rechtliche Defizite bei der digitalen Erfassung von Kontaktdaten zur Nachverfolgung von Infektionsketten, Rheinische Post

- Bund streicht 2020 rund 2,1 Milliarden Euro aus Dividenden ein, HB

- Die Grünen haben die Pläne von CDU-Chef Armin Laschet für einen "Brücken-Lockdown" im April kritisiert, Rheinische Post

- Grüne begrüssen Horst Seehofers (CSU) Vorstoss für eine Bundesregelung gegen Corona, HB - Opposition kritisiert Spahn nach Vorstoss für mehr Freiheiten nach Impfung, Welt

- NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat der Bundespolitik vorgeworfen, die Belange von Kommunen und Vermietern nicht ausreichend in der Gesetzgebung zu berücksichtigen, Rheinische Post

- Der Vorschlag von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), per Bundesgesetz einheitliche Corona-Regeln durchzusetzen, stösst auf Skepsis - selbst in der Union, Welt

- "Die Regierung ist stark angstfokussiert", Gespräch mit Europäischer-Hof-Chefin Caroline von Kretschmann, HB

- Europas Banken brauchen den Binnenmarkt, Gastbeitrag von BdB-Präsident Hans-Walter Peters, HB

- Zum Impf-Start in den Hausarztpraxen am Dienstag fordert Ulrich Weigeldt, der Chef des Hausärzteverbandes, Klarheit rund um die Nebenwirkungen des Impfstoffs von Astrazeneca, bevor dieser in den Praxen verabreicht werden soll, Bild

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - DAX IM PLUS

DEUTSCHLAND: - DAX IM PLUS ERWARTET - Die Aussicht auf eine noch lange Zeit ultralockere US-Geldpolitik liefert dem Dax am Donnerstag zunächst ein wenig Rückenwind. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,41 Prozent höher auf 15 239 Punkte, nachdem er zur Wochenmitte ein wenig von seinem Rekordhoch über 15 300 Punkten zurückgefallen war. Das am Mittwoch nach dem europäischen Börsenschluss veröffentlichte Protokoll der Zinssitzung der US-Notenbank von Mitte März hatte jüngste Signale bestätigt. Die Notenbanker betonten laut Marktstratege Michael McCarthy vom Broker CMC Markets ihre Zuversicht in die Erholung der Wirtschaft und spielten Inflationsängste herunter. Mit Blick auf den rekordhohen Dax sehen Experten nach der Rally der letzten Wochen aber zunehmend das Risiko eines zumindest kleineren Rückschlags.

USA: - KRAFTLOS - Kaum Spuren hinterlassen hat am US-Aktienmarkt zur Wochenmitte das jüngste Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed. Techwerte erhielten etwas mehr Auftrieb davon, insgesamt verlief der Handel am Mittwoch aber träge. Der Leitindex Dow Jones Industrial präsentierte sich mit plus 0,05 Prozent auf 33 446,26 Punkten lustlos. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,15 Prozent auf 4079,95 Punkte. Beide Indizes bleiben damit in der Nähe ihrer Rekordstände. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,28 Prozent auf 13 616,70 Punkte hoch.

ASIEN: - VERLUSTE IN TOKIO, GEWINNE IN CHINA - Die Börsen Asiens haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. In Japan fiel der Leitindex Nikkei 225 zuletzt um 0,35 Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, stieg moderat und der Hongkonger Hang-Seng-Index legte um 0,8 Prozent zu.

DAX 15176,36 -0,24%
XDAX 15213,10 0,09%
EuroSTOXX 50 3956,77 -0,34%
Stoxx50 3348,23 -0,3%

DJIA 33446,26 0,05%
S&P 500 4079,95 0,15%
NASDAQ 100 13616,70 0,28%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,66 +0,03%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1871 0,04%
USD/Yen 109,68 -0,15%
Euro/Yen 130,20 -0,15%

ROHÖL:

Brent 62,93 -0,23 USD
WTI 59,51 -0,26 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

- Infineon-Chef Reinhard Ploss rechnet noch mit monatelangem Chipmangel, Interview NZZ

- Börsenpläne des Zalando-Konkurrenten About You werden konkret, WiWo

- Lehrerverbände und Schülervertreter fordern einheitliche Regeln bei Schulöffnungen und Corona-Tests, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Weiter kein einheitliches Tool zur digitalen Kontaktnachverfolgung in Gesundheitsämtern, HB

- Ständige Impfkommission (Stiko) und RKI erwägen, Impfungsabstand zu verlängern, Augsburger Allgemeine

- Virologe Hendrik Streeck plädiert auf Abwarten der Studienergebnisse bei möglichem Tausch des Impfstoffs bei Zweitimpfung, Fuldaer Zeitung

- Finanzinvestoren schliessen sich für Übernahme von KPN zusammen, WSJ

- Extra-Milliarden für Erdogan: EU vereinbart mit Türkei neuen Flüchtlingspakt, Business Insider

- Gymnasiallehrer fordern Kultusminister vor KMK-Sitzung auf, sichere Abiturprüfungen mit Schnelltests für alle an jedem Prüfungstag zu gewährleisten, Welt

- Betreiber der Luca-App wehren sich gegen Böhmermann-Kritik, HB

- Vor Wirtschaftsgipfel: Gastgewerbe-Verband Dehoga fordert Öffnungsperspektive "im Laufe des Mai", Rheinische Post

- In der Diskussion über einen kurzen harten Lockdown hat der frühere Richter am Bundesverfassungsgericht, Udo Di Fabio, vor zu scharfen Grundrechtseinschränkungen wie etwa Ausgangssperren gewarnt, Rheinische Post

- Vor dem "Wirtschaftsgipfel" von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) haben die Familienunternehmer die Corona-Politik von Bund und Ländern massiv kritisiert, Rheinische Post

- Der Ökonom Jens Südekum plädiert für ein umfassendes Konjunkturprogramm nach dem Vorbild der USA für Deutschland, T-Online

- Der gesundheitspolitische Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Peter Liese, hat die erhöhte Vorsicht in Deutschland bei dem Impfstoff von Astrazeneca befürwortet, Rheinische Post

- SPD will neue Finanzierungsmodelle des öffentlichen Nahverkehrs erproben, Welt

- Astrazeneca: Bund und Länder vertagen Entscheidung über Zweitimpfung, Business Insider

- Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, hat einen klaren Fahrplan der Gesundheitsminister von Bund und Ländern über das weitere Vorgehen bei Astrazeneca-Impfungen gefordert, Rheinische Post

- Ökonom Michael Hüther rechnet nach der Corona-Pandemie nur mit einem kurzfristigen Anstieg der Inflation, HB

- Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, hat die Entscheidung der EU-Behörde Ema zum Astrazeneca-Impfstoff begrüsst und eine Auswahlmöglichkeit für Vakzine gefordert, Rheinische Post

- Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) plant Änderung des Infektionsschutzgesetzes, Bild

- Die Inflation schwankt, aber sie bleibt niedrig, Gastbeitrag von EZB-Chefvolkswirt Philip Lane, HB

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - SCHWÄCHER -

DEUTSCHLAND: - SCHWÄCHER - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt gehen vorerst nicht mehr ins Risiko. Der Dax wird am Montag etwas schwächer erwartet, auch wenn der Dow Jones Industrial vor dem Wochenende einen Rekord erreicht hatte. Zwei Stunden vor dem Auftakt taxierte der Broker IG den Dax 0,2 Prozent tiefer auf 15 208 Punkte. An den Börsen in Asien war es zuvor mehrheitlich bergab gegangen. Schon in den vergangenen Tagen liessen es die Investoren nach dem erstmaligen Sprung über die 15 300 Punkte beim Dax ruhiger angehen. Am Markt wird dies auf die Sorge vor einem hierzulande härteren Lockdown, steigende Inflationserwartungen und das schon erhöhte Kursniveau zurückgeführt. "Offensichtlich bekommen die ersten jetzt doch Höhenangst", sagte Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

USA: - GEWINNE - Die New Yorker Börsen haben am Freitag einen starken Wochenschluss hingelegt. An der Wall Street kletterten der Leitindex Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 erneut auf Rekordhöhen. An der Technologiebörse Nasdaq drehten die Kurse im Verlauf ins Plus, nachdem dort Inflationssorgen anfangs für einen Dämpfer gesorgt hatten. Der Nasdaq 100 rückte am Ende des Handelstages um 0,63 Prozent auf 13 845,06 Punkte vor. Der Dow gewann 0,89 Prozent auf 33 800,60 Punkte, womit sich auf Wochensicht ein Plus von rund zwei Prozent ergibt. Im S&P 500 ging es am Freitag um 0,77 Prozent auf 4128,80 Punkte hoch. Alle drei Indizes schlossen nur knapp unter ihren Tageshochs.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Montag schwächer tendiert. In Japan sank der Leitindex Nikkei 225 zuletzt um 0,64 Prozent. In China gerieten die Kurse ebenfalls unter Druck. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, fiel um 1,41 Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index sank um 0,98 Prozent. Die Aussicht auf einen schwächeren Handelsstart in den USA an diesem Montag belastete auch die Märkte in Asien.

DAX 15234,16 0,21%
XDAX 15258,35 0,36%
EuroSTOXX 50 3978,84 0,03%
Stoxx50 3372,90 -0,01%

DJIA 33800,60 0,89%
S&P 500 4128,80 0,77%
NASDAQ 100 13845,06 0,63%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,43 0,04%
DEVISEN:

Euro/USD 1,1889 -0,10%
USD/Yen 109,5375 -0,12%
Euro/Yen 130,2245 -0,21%
ROHÖL:

Brent 62,98 0,03 USD
WTI 59,32 0,00 USD
----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- US-Notenbankchef Jerome Powell sieht US-Wortschaft am Wendepunkt zum Positiven/Corona bleibt jedoch eine Bedrohung/Überlegungen zu digitalem Dollar, Interview, CBS

- SPD-Kommunen wollen verbindliche Testpflicht für Wirtschaft und öffentlichen Dienst und kündigen schärfere Corona-Kontrollen an, Rheinische Post

- Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hält einheitliche Ausgangsbeschränkungen in ganz Deutschland für falsch, begrüsst aber im Grundsatz ein bundeseinheitliches Vorgehen, Rheinische Post

- Die sozialdemokratisch geführten Bundesländer stehen nach den Worten des SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz hinter dem Vorhaben bundeseinheitlicher Corona-Regelungen im Infektionsschutzgesetz, Interview, ZDF, Berlin direkt

- CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt wirbt für Markus Söder als besseren Kanzlerkandidaten, Bild

- Der CDU-Vorsitzende und nordrhein-westfälische Ministerpräsident, Armin Laschet, geht davon aus, dass er für seine Bewerbung um die Kanzlerkandidatur der Union die Unterstützung sowohl der Parteiführung als auch von Kanzlerin Angela Merkel hat, Bild

- Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet geht von Mehrheit für sich im CDU-Präsidium aus, Bild

- CSU-Chef Markus Söder hofft auf finale Entscheidung der K-Frage in dieser Woche, ZDF

- Wirtschaftsweise Veronika Grimm befürwortet Testpflicht für Firmen, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Staatsrechtler Ulrich Battis: Bundes-Notbremse verfassungsgemäss, Augsburger Allgemeine

- Wirbel um chinesische Impfstoffe/Beamter beklagt "Missverständnis", Global Times

- SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: EM in zwölf Ländern "verantwortungslos", Neue Osnabrücker Zeitung

bis 20.30 Uhr:

- Bayerns Ministerpräsident Markus Söder unterstützt die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes, Bayern wird zustimmen, ARD, Bericht aus Berlin

- Bundesaussenminister Heiko Maas macht sich für neue Handelsabkommen in Asien stark, etwa mit Indien, Gastbeitrag, HB

- Sportdirektor Michael Zorc zeigt sich weiter zuversichtlich für einen Verbleib des umworbenen Top-Stürmers Erling Haaland bei Borussia Dortmund, Interview, ARD-Sportschau

- Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet will die Führungsgremien seiner Partei an diesem Montag hinter seine Bewerbung für die Kanzlerkandidatur der Union bringen, Interview, ARD, Bericht aus Berlin

- Der letzte Wirecard-Aufsichtsratschef Thomas Eichelmann kritisiert nach der Pleite des Zahlungsdienstleisters den langjährigen Wirecard-Wirtschaftsprüfer EY, Interview, HB

- Laut einer Analyse von Startupdetector stieg die Zahl der Start-up-Gründungen 2020 besonders in den Branchen E-Commerce, Lebensmittel, Bildung und Gaming, HB

- Der Chef des Reise-Start-ups Getyourguide, Johannes Reck, kritisiert das Geschäftsgebaren von von Google abermals scharf, Interview, HB

- Die Werbebranche verschärft laut dem Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) ihre Regeln für Lebensmittelwerbung, die sich an Kinder richtet, FAZ

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - MODERATE

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE ERWARTET - Nach einem ruhigen Wochenauftakt mit leichten Verlusten sowohl in Europa als auch an den US-Börsen werden auch am Dienstag zunächst keine grossen Sprünge erwartet. Gerechnet wird aber mit einem leicht positiven Handelsstart: Der Broker IG taxiert den Dax zwei Stunden vor dem Auftakt 0,15 Prozent höher auf 15 238 Punkte. In Asien war es zuvor an den Börsen meist bergauf gegangen. Börsianer rechnen vorerst mit einem weiter ruhigen Umfeld, bevor im Laufe der Woche frische Impulse vom Start der US-Berichtssaison ausgehen dürften. Vor dem Hintergrund der zuletzt gestiegenen US-Anleiherenditen richten sich die Blicke der Anleger am Dienstag vermehrt auf die Verbraucherpreise, die am Nachmittag aus den USA kommen. Gestiegene Inflationserwartungen gelten als Hauptursache für den jüngsten Renditeanstieg. Positive Signale für die Weltwirtschaft kamen derweil am Dienstag aus China mit einem stark wachsenden Aussenhandel. Die verstärkte globale Nachfrage und die pandemiebedingt niedrige Vergleichsbasis 2020 sorgten nach Einschätzung von Experten für starke Wachstumsraten, wenngleich Chinas Exporte die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllten. Die Importe wuchsen im März aber unerwartet kräftig.

USA: - ANLEGER WARTEN AB - Die Anleger an den US-Börsen haben sich nach den jüngsten Rekorden am Montag nicht so recht aus der Deckung gewagt. Die ab Dienstag anstehenden Konjunkturdaten und Geschäftszahlen aus dem Bankensektor dämpften die Risikobereitschaft der Investoren, schrieb Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Am Ende eines schwankungsarmen Handelstages notierte der Leitindex Dow Jones Industrial 0,16 Prozent tiefer bei 33 745,40 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,02 Prozent auf 4127,99 Punkte nach unten. Optimistische Wirtschaftserwartungen und das billige Geld der Notenbank hatten erst am Freitag beiden Standardwerte-Indizes Bestmarken beschert. An der Technologiebörse Nasdaq war der Auswahlindex Nasdaq 100 dagegen knapp an einem Rekordhoch vorbei geschrammt. Er verlor zum Wochenanfang 0,19 Prozent auf 13 819,35 Punkte.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND GEWINNE - Signale einer starken Entwicklung der chinesischen Wirtschaft haben am Dienstag die Börsen des Landes angetrieben. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, stieg zuletzt um gut ein halbes Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index legte knapp ein Prozent zu. So erlebt Chinas Aussenhandel ein robustes Wachstum, das die zweitgrösste Volkswirtschaft kräftig ankurbelt: Im März legten die Exporte in US-Dollar berechnet um 30,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, die Importe wuchsen unerwartet kräftig sogar um 38,1 Prozent. In Japan stieg der Leitindex Nikkei 225 zuletzt fast ein Prozent. In Australien gerieten die Kurse hingegen leicht unter Druck.

DAX 15215,00 -0,13%
XDAX 15242,68 -0,10%
EuroSTOXX 50. 3961,90 -0,43%
Stoxx50. 3357,50 -0,46%

DJIA 33745,40 -0,16%
S&P 500. 4127,99 -0,02%
NASDAQ 100. 13819,35 -0,19%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,16 -0,07%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1891 -0,17%
USD/Yen 109,72 0,31%
Euro/Yen 130,47 0,15%

ROHÖL:

Brent 63,61 +0,33 USD
WTI 60,01 +0,31 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin erwartet noch im April mehr als 6000 Patienten, Augsburger Allgemeine

- Elon Musk bot Herbert Diess vor dessen Wechsel zu VW die Leitung von Tesla an, Business Insider

- Ifo-Chef Clemens Fuest beklagt Versäumnisse im Corona-Krisenmanagement: Mehr Anstrengungen beim Testen, Isolieren und Impfen gefordert/Warnung vor konjunkturellen Risiken, Neue Osnabrücker Zeitung

- Kinder- und Jugendärzte warnen vor Notbremse, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:

- Credit Suisse kürzt Boni für Mitarbeiter, FT

- Kanadas Regierung gibt Milliarden-Dollar-Rettungspaket für Air Canada bekannt, The Globe and Mail

- Börsen-Boom beschert V-Bank Rekorde, Gespräch mit Vorstandschef Lars Hille, BöZ

- General Atlantic beschleunigt Expansion, Gespräch mit Deutschlandchef Jörn Nikolay, BöZ

- Hermes warnt vor ESG-Bürokratie, Gespräch mit Vorstandschef Saker Nusseibeh, BöZ

- Frühindikator Schifffahrt, Gastbeitrag von Hamburg Commercial Bank-Chefvolkswirt Cyrus de la Rubia, BöZ

- Umfrage in Unionsfraktion: 17 Bundestagsabgeordnete der CDU sprechen sich offen für Markus Söder als Kanzlerkandidaten aus - lediglich zehn geben Unterstützung von Laschet bekannt, Watson

- Digitalstaatsministerin Dorothee Bär spricht sich für CSU-Chef Markus Söder als Kanzlerkandidaten der Union aus, Watson

bis 21.00 Uhr:

- JP Morgan holt Cindyrella Amistadi in den Vorstand, BöZ

- Bundesregierung weist Tesla-Kritik an langen Genehmigungsverfahren zurück, HB

- Neue Arbeitsschutzverordnung sieht pro Woche ein verpflichtendes Testangebot vor, HB

- Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat die geplante Änderung am Infektionsschutzgesetz scharf kritisiert, HB

- Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Silvia Breher dringt auf eine schnelle Entscheidung über die Kanzlerkandidatur der Union und ruft die CSU zum Einlenken auf, Rheinische Post

- Heiraten, Bestattungen, Optiker, Schulsport - über diese Punkte streiten noch Bund und Länder bei der "Notbremse", Business Insider

- Führende Politiker aus CDU und SPD üben deutliche Kritik an der geplanten Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes, Bild

- SPD: Verordnungen des Infektionsschutzgesetzes sollen nur nach Beteiligung des Bundestags in Kraft treten können, Welt

- Der FDP-Gesundheitsexperte Andrew Ullmann fordert eine Lockerung der Corona-Regeln im Freien, Welt

- Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat in der Debatte um das Infektionsschutzgesetz vor einer zu starren Anwendung von Ausgangssperren in Regionen mit Inzidenzwerten von über 100 gewarnt, Rheinische Post

- Vor der Entscheidung über die Kanzlerkandidatur der Union hat der bayerische Finanzminister Albert Füracker (CSU) an die Union appelliert und eindringlich für CSU-Chef Markus Söder geworben., Rheinische Post

- Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hat die Einführung einer gesetzlichen Corona-Testpflicht in Unternehmen scharf kritisiert, Rheinische Post

- Nur zwölf Prozent der Bundesbürger für Laschet als Kanzlerkandidat der Union, HB

- Interne Regierungsgutachten: Verfassungsklage gegen EU-Aufbaufonds unbegründet, HB

- Investments: CDU/CSU-Europaabgeordnete sehen Gas und Wasserstoff benachteiligt, HB

- Aussenhandelsförderung warnt vor zunehmendem Protektionismus und Wirtschaftsnationalismus, Welt

- Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, hat die Ministerpräsidenten von Bayern und Nordrhein-Westfalen, Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU), als Schludriane bezeichnet und ihnen einen Machtkampf zulasten der Pandemiebekämpfung vorgeworfen, Rheinische Post

- Der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung, hat vor der Kabinettsbefassung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes einheitliche und rechtssichere Regelungen gefordert, Rheinische Post

- "Wir hören zu oft, was alles nicht geht", Gespräch mit Kanzleramt-Staatsminister Hendrik Hoppenstedt über die Kritik am deutschen Bürokratismus, HB

- "Wir haben mit mehr Biontech gerechnet", Gespräch mit Hausärzteverbandschef Ulrich Weigeldt, HB

- Warum die Zukunft dem E-Lkw gehört, Gastbeitrag von Traton-Chef Matthias Gründler und Traton-Manager Andreas Kammel, HB

- Vor einer möglichen bundesweiten Verschärfung der Regeln gegen die Corona-Pandemie hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) generelle Ausgangssperren abgelehnt, Bild

- Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende, Markus Söder, ist bereit, an der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am morgigen Dienstag persönlich teilzunehmen, um dort über die Frage der Kanzlerkandidatur der Union zu sprechen/legt die Latte für den Wahlerfolg der Union in der Bundestagswahl und damit für den Kanzlerkandidaten hoch, Bild

- Insa-Meinungstrend: Union stabilisiert sich, Bild

- Ökonom Bert Rürup fordert geringere Rentenerhöhungen, Bild

- Apothekerverband: Im Sommer auch Apotheker in Deutschland impfen lassen, Rheinische Post

- Geimpfte müssen laut Spahn nicht mehr zum Corona-Test, Bild

- Die Bundesländer haben insgesamt mehr als 15.000 Teststellen für kostenlose Bürgertests geschaffen, Welt

- Bundesregierung will Forschung an Medikamenten gegen Covid-19 mit 300 Millionen Euro fördern, FAZ

- Wie und warum sich die Krankenhausfinanzierung ändern muss, Gastbeitrag von MV-Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) und Ex-Minister Mathias Brodkorb (SPD), FAZ

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - MODERATE

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE ERWARTET - Der Dax tastet sich am Mittwoch womöglich an sein Rekordhoch heran. Seit dem Erreichen der Bestmarke von knapp 15 312 Punkten nach Ostern ist der Leitindex ein wenig orientierungslos. Er könnte nun aber das obere Ende seiner jüngsten Spanne anpeilen: Der Broker IG taxierte den Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,35 Prozent höher auf 15 289 Punkte. Die Vorgaben sprechen indes dafür, dass die Anleger erst einmal auf Richtungssuche bleiben. In New York zeigten sich vor allem die Technologiewerte an der Nasdaq bewegt, die mit neuen Rekorden beim Nasdaq 100 bei Anlegern wieder "in" sind. Dem Dax hilft dies nur bedingt, er orientiert sich eher an den Standardwerten im trägen Dow. In Asien war die Tendenz nicht eindeutig. Börsianer sehen den Markt in Lauerstellung für die Berichtssaison, die an diesem Mittwoch in den USA mit zahlreichen Banken langsam Fahrt aufnimmt wird.

USA: - TECHS GEFRAGT, DOW VERLIERT MODERAT - Ungebremst im Vorwärtsgang haben sich am Dienstag die Kurse an der technologielastigen Börse Nasdaq bewegt. Der Auswahlindex Nasdaq 100 erreichte schon kurz nach der Startglocke ein Rekordhoch und baute die Gewinne anschliessend aus. Nach einem kurzen Anstieg über 14 000 Punkten beendete er den Handelstag 1,21 Prozent höher bei 13 986,49 Zählern. Die Kurse der Tech-Branche profitierten von sinkenden Renditen am US-Anleihemarkt nach Daten zur Inflation im März. Der Dow Jones Industrial wurde dagegen von einem möglichen vorläufigen Aus der Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson in den USA in Schach gehalten. Der US-Leitindex schloss 0,20 Prozent niedriger bei 33 677,27 Zählern.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, stieg zuletzt um 0,3 Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index legte mehr als ein Prozent zu. In Japan fiel der Leitindex Nikkei 225 hingegen um moderate 0,3 Prozent.

DAX 15234,36 0,13
XDAX 15249,26 0,04
EuroSTOXX 50 3966,99 0,13
Stoxx50 3352,06 -0,16

DJIA 33677,27 -0,20
S&P 500 4141,59 0,33
NASDAQ 100 13986,49 1,21

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,56 +0,03%

DEVISEN:

Euro/USD 1,1961 0,11
USD/Yen 108,90 -0,15
Euro/Yen 130,25 -0,05

ROHÖL:

Brent 61,10 +0,43 USD
WTI 60,61 +0,43 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr:

- Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth, hält die Testangebotspflicht für Unternehmen für überflüssig, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Aus Sicht der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gerät die Impfkampagne "massiv ins Stocken", Interview mit dem KBV-Vorstandsvorsitzenden, Andreas Gassen, Neue Osnabrücker Zeitung

- Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD): Ausgangsbegrenzungen gut erklären, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- EBay will in zunächst 14 Städten eine lokale Plattform für kleinere Geschäfte anbieten und dem Einzelhandel unter die Arme greifen, Welt

- Im Duell mit dem CSU-Chef Markus Söder wettert NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) gegen seinen Kontrahenten: "Wir brauchen keine One-Man-Show", Bild

bis 23.45 Uhr:

- Westend Bank reitet die Sachwerte-Welle, Gespräch mit Vorstand Thomas Ignatzi, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- KKR will CVC bei Toshiba-Gebot übertreffen, FT

- Toshiba-Chef vor Rücktritt, Nikkei

- Ebay Deutschland startet Lokal-Marktplätze in zehn Städten, Welt

- Edeka Nord zahlt Mitarbeitern bei Impfung Prämie, FAZ

- Katek will im laufenden Quartal an die Börse, Gespräch mit Firmenchef Rainer Koppitz, FAZ

- Der CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, Thomas Kreuzer, hat erneut einen Mitgliederentscheid bei der Kanzler-Frage der Union gefordert, Bild

- Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) sieht "grosse rechtliche Probleme" bei der von der Bundesregierung geplanten nächtlichen Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie, Welt

- Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat den Entwurf der Bundesregierung für eine Notbremse für Schulen gegen Kritik verteidigt, Rheinische Post

- Städtetag fordert rasche Umsetzung der Baugesetz-Novelle, Welt

- DAK verzeichnet wegen Pandemie 2021 rund 42 000 Anträge auf Kinderkrankengeld, Welt

- Konzerne machen Tempo mit Tests und eigenen Impfungen, FAZ

- Bund ändert innerhalb von vier Tagen Impfstoff-Lieferpläne: Mehr als 373 000 Dosen fallen bundesweit bis Ende April aus, Business Insider

- Ärztevertreter wollen Impfen von den Impfzentren in die Praxen verlagern - Länder erteilen Vorstoss eine Absage, Welt

- Update für die Soziale Marktwirtschaft, Gastbeitrag von FDP-Politiker Thomas Sattelberger und Autor Winfried Felser, HB

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - MINIMALE

DEUTSCHLAND: - MINIMALE KURSVERLUSTE - Der Dax kommt nicht vom Fleck. Nach der Bestmarke von knapp 15 312 Punkten kurz nach Ostern bewegt sich der Leitindex schon seit Tagen orientierungslos knapp darunter. Der Broker IG taxierte den Leitindex am Donnerstag zwei Stunden vor dem Auftakt kaum verändert bei 15 203 Punkten. Dies bedeutet ein knappes Minus von 0,04 Prozent. Marktbeobachter Stephen Innes vom Broker Axi sieht die Märkte über Anlageklassen hinweg in einem Gleichgewicht. Am Horizont gebe des nur wenig, was diese Stabilität stören könnte. Es sei zwar nicht aussergewöhnlich, dass die Anleger vor der Berichtssaison eine abwartende Haltung einnehmen, aber selbst gemessen daran sei es besonders ruhig.

USA: - SCHWUNG LÄSST NACH REKORD NACH - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ist am Mittwoch auf ein Rekordhoch gestiegen, hat das hohe Niveau am Ende aber nicht ganz halten können. Zur Schlussglocke stand noch ein Plus von 0,16 Prozent auf 33 730,89 Punkte zu Buche. Nach einer Rally des Dow von gut zehn Prozent in diesem Jahr werde die Luft immer dünner, sagten Börsianer. Am Vortag war der Index noch mit leichten Verlusten hinter anderen grossen US-Börsenbarometern zurückgeblieben.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Die Börsen Asiens haben auch am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, sank zuletzt um 1,6 Prozent und der Hongkonger Hang-Seng-Index büsste rund ein Prozent ein. In Japan legte der Leitindex Nikkei 225 hingegen um 0,1 Prozent zu.

DAX 15209,15 -0,17%
XDAX 15177,22 -0,47%
EuroSTOXX 50 3976,28 0,23%
Stoxx50 3363,03 0,33%

DJIA 33730,89 0,16%
S&P 500 4124,66 -0,41%
NASDAQ 100 13803,91 -1,31%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 170,79 0,03%
DEVISEN:

Euro/USD 1,1975 -0,04%
USD/Yen 108,8825 -0,04%
Euro/Yen 130,3850 -0,07%
ROHÖL:

Brent 66,53 -0,05 USD
WTI 63,03 -0,12 USD
----------

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

----------

- BERENBERG HEBT ZIEL FÜR SAF-HOLLAND AUF 19,30 (12,10) EUR - 'BUY'

- JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR RWE AUF 43 (40) EUR - 'BUY'

- JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 2,31 (2,30) EUR - 'HOLD'

- JPMORGAN HEBT SALZGITTER AUF 'OVERWEIGHT' (NEUTRAL) - ZIEL 28,50 (21,50) EUR

- RBC HEBT ZIEL FÜR BMW AUF 87 (86) EUR - 'SECTOR PERFORM'

- RBC HEBT ZIEL FÜR DAIMLER AUF 89 (82) EUR - 'OUTPERFORM'

- RBC HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 104 (100) EUR - 'OUTPERFORM'

- RBC HEBT ZIEL FÜR VOLKSWAGEN VORZÜGE AUF 277 (275) EUR - 'OUTPERFORM'

- UBS HEBT ZIEL FÜR BMW AUF 93 (71) EUR - 'NEUTRAL'

- UBS HEBT ZIEL FÜR DAIMLER AUF 78 (55) EUR - 'NEUTRAL'

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR GOLDMAN SACHS AUF 351 (320) USD - 'OVERWEIGHT'

- UBS HEBT ZIEL FÜR DELL AUF 110 (90) USD - 'BUY'

- UBS HEBT ZIEL FÜR FORD AUF 13 (9) USD - 'NEUTRAL'

- UBS HEBT ZIEL FÜR GENERAL MOTORS AUF 75 (50) USD - 'BUY'

- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR AMGEN AUF 281 (277) USD - 'BUY'

- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR BRISTOL-MYERS SQUIBB AUF 87 (86) USD - 'CONV. BUY LIST'

- GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR ELI LILLY AUF 255 (256) USD - 'CONVICTION BUY LIST'

- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR PFIZER AUF 43 (41) USD - 'NEUTRAL'

- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR GOLDMAN SACHS AUF 437 (420) USD - 'OVERWEIGHT'

- BARCLAYS HEBT AB INBEV AUF 'OVERWEIGHT' (EQUAL WEIGHT) - ZIEL 74 (59) EUR

- BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR HSBC AUF 470 (440) PENCE - 'UNDERWEIGHT'

- CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR AKZO NOBEL AUF 107 (104) EUR - 'OUTPERFORM'

- CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR LVMH AUF 640 (540) EUR - 'OUTPERFORM'

- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR BNP PARIBAS AUF 65 (64) EUR - 'CONVICTION BUY LIST'

- GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR VIVENDI AUF 32,10 (31,80) EUR - 'CONVICTION BUY LIST'

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR ARCELORMITTAL AUF 29,50 (26,50) EUR - 'OVERWEIGHT'

- JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR VOESTALPINE AUF 32 (26) EUR - 'UNDERWEIGHT'

- WDH/BAADER BANK STARTET SHOP APOTHEKE MIT 'ADD' - ZIEL 220 EUR

- WDH/JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR BHP GROUP AUF 2640 (2510) PENCE - 'OVERWEIGHT'

- WDH/JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 7780 (7750) PENCE - 'OVERWEIGHT'

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr:

- Verbraucheranwälte machen Kasse mit Verfahren gegen Masken- und Testpflicht an Schulen, FAZ

- Die Deutsche Telekom und SAP sollen im Auftrag der EU-Kommission eine Plattform entwickeln, die EU-weit digitale Impfzertifikate verifizieren soll, Wiwo

- Vizekanzler Olof Scholz (SPD) verteidigt erneut die geplante Bundes-Notbremse, Saarbrücker Zeitung

- Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) macht im Ringen um Ganztagsbetreuung Druck auf Länder, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Christian Karagiannidis, wissenschaftlicher Leiter des Intensivbettenregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi): "Fünf nach zwölf", Tagesspiegel

- FDP-Chef Christian Lindner kritisiert Ausgangsbeschränkungen erneut heftig, Augsburger Allgemeine

bis 23.45 Uhr:

- Thermo Fisher vor Übernahme von PPD für mehr als 15 Milliarden US-Dollar, WSJ

- TCS umwirbt Sparkassen und Kreditgenossen, Gespräch mit Deutschlandchef Bhuwan Agrawal, BöZ

- Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise ist der Ruf nach einer Lockerung der Ladenöffnungszeiten laut geworden, HB

- Die digitale interaktive Insurtech Map soll einen Überblick über Versicherungs-Start-ups und deren Ökosystem bieten, Gespräch mit Hits-Head-of-Innovation Ruth Armale, BöZ

- Sozialexperten fordern Anhebung der Grundsicherungs-Sätze, Bild

- "Spacs rücken bei M&A in den Mittelpunkt", Gespräch mit J.P. Morgan-Co-Chefs für Investmentbankring Michele Iozzolino und Tobias Heilmaier, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- "Der Zugang zur EU muss höchste Priorität haben", Gespräch mit Swiss-Re-Verwaltungsratspräsident Walter Kielholz, FAZ

- "Wir sind voll im Angriffsmodus", Gespräch mit RTL-News-Chefs Stephan Schmitter und Martin Gradl, FAZ

- Haniel-Chef will eine neue Unternehmenskultur schaffen, Gespräch mit Thomas Schmidt, HB

- Portigon verklagt Erste Abwicklungsanstalt wegen Cum-Ex-Risiken der WestLB, FAZ

- IWF fordert Deutschland zu mehr staatlichen Investitionen auf, HB

- EY zieht Freshfields in Streit um 195 Millionen Euro Schadensersatz, HB

- Handelsverband: Ausgangssperren frühestens ab 22 Uhr, HB

- Steuerprüfungen bei Reichen nehmen zwischen 2009 und 2020 um mehr als 50 Prozent ab, Rheinische Post

- Konjunkturprognose der Institute: Auch Wirtschaftsweise rechnen weiterhin mit Aufschwung im zweiten Halbjahr, Rheinische Post

- Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) fordert Weiterführung erfolgreicher Modellprojekte trotz Bundes-Notbremse, T-Online

- Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat seine Kritik an den Ausgangssperren im Infektionsschutzgesetz bekräftigt, Rheinische Post

- Im Wettbewerb um die Kanzlerkandidatur der Union hat der CDU-Bundestagsabgeordnete und frühere Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe "Gemeinschaftlichkeit" angemahnt und sich irritiert vom Verhalten von CSU-Chef Markus Söder gezeigt, Rheinische Post

- FDP-Generalsekretär Volker Wissing hält Ausgangsbeschränkungen für unwirksam, Rheinische Post

- Der Vorsitzende des deutschen Hausärzteverbands, Ulrich Weigeldt, hat eine Bevorzugung der Impfzentren gegenüber den Arztpraxen bei den Impfstoff-Lieferungen kritisiert, Rheinische Post

- Der Handelsverband Berlin-Brandenburg kritisiert die ab diesem Samstag vorgesehenen Erleichterungen für Geimpfte in der Hauptstadt scharf, T-Online

- Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber (CSU), hat eine schnellere Umsetzung des EU-weiten Impfzertifikats angemahnt, Rheinische Post

- Juristen in Kanzleramt warnen vor Bundes-Lockdown, Bild

- Infektionsschutzgesetz: Verfassungsrechtler warnen vor neuen Hürden bei Klagen gegen Corona-Massnahmen, HB

- Klimaschutz prägt die Geopolitik, Gastbeitrag von Ex-Bundesminister Jürgen Trittin (Grüne), HB

- CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak stellt sich klar hinter seinen Parteivorsitzenden Armin Laschet als Kanzlerkandidaten, Focus

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE ERWARTET - Starke US-Börsen dürften dem Dax zum Wochenausklang Kursgewinne bescheren. Der Broker IG taxierte den Leitindex am Morgen 0,2 Prozent höher auf 15 286 Punkte, womit er den nach Ostern aufgestellten Rekord bei knapp 15 312 Zählern ansteuern würde. Laut den Experten der Commerzbank kommt es dem Aktienmärkten zu Gute, dass die grossen US-Banken gute Ergebnisse verzeichneten, Konjunkturdaten aus den USA positiv überraschten und die US-Anleiherenditen weiter zurück gehen. In New York war die Rekordrally bei den grossen Indizes daraufhin am Vorabend weiter gegangen, der Dow Jones Industrial schaffte es erstmals über die Marke von 34 000 Punkten.

USA: - REKORDJAGD GEHT WEITER - Eine ganze Reihe überraschend guter Konjunkturdaten sowie starke Quartalszahlen des Dow-Schwergewichts UnitedHealth haben die Rally an den US-Börsen am Donnerstag noch befeuert. Sowohl der Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und der technologielastige Nasdaq schwangen sich zu weiteren Höchstmarken auf. Der Dow kletterte um 0,90 Prozent auf 34 035,99 Punkte und überwand damit die nächste runde Marke von 34 000 Punkten.

ASIEN: - STABIL - Die Börsen Asiens haben zum Wochenausklang keine grossen Sprünge gemacht. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, trat zuletzt auf der Stelle und der Hongkonger Hang-Seng-Index legte minimal um 0,05 Prozent zu. In Japan gewann der Leitindex Nikkei 225 mit 0,10 Prozent kaum mehr. Chinas Wirtschaft hat nach neuesten Daten die Corona-Krise weitgehend überwunden und ist mit einem Rekordwachstum ins neue Jahr gestartet.

DAX 15255,33 0,30%
XDAX 15286,34 0,72%
EuroSTOXX 50 3993,43 0,43%
Stoxx50 3387,11 0,72%

DJIA 34035,99 0,90%
S&P 500 4170,42 1,11%
NASDAQ 100 14026,20 1,61%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 171,20 -0,10%
DEVISEN:

Euro/USD 1,1962 -0,05%
USD/Yen 108,8445 0,09%
Euro/Yen 130,2060 0,04%
ROHÖL:

Brent 67,05 0,11 USD
WTI 63,56 0,10 USD
----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr:

- Globalfoundries: "Chipengpass wird mindestens ein Jahr anhalten", Wiwo

- Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will Restriktionen für Geimpfte ohne Ansteckungsrisiko aufheben, Funke Mediengruppe

- Der SPD-Rechtspolitiker Johannes Fechner hat eine Zustimmung seiner Bundestagsfraktion zum Gesetzesentwurf für eine Corona-Notbremse in der aktuellen Form ausgeschlossen, Rheinische Post

- Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) zieht wegen ihrer grob mangelhaften Informationspolitik gegenüber den Bürgern scharfe Kritik auf sich, Welt

- Der US-Bundesstaat Massachusetts will dem Online-Broker Robinhood wegen aggressiver Werbung von börsenunerfahrenen Neukunden die Geschäftserlaubnis in dem Staat entziehen, WSJ

- Der Hersteller von selbstfahrenden Lastwagen, Tusimple, will in diesem Jahr erste fahrerlose Tests starten, WSJ

- Das Berliner Fintech Solarisbank hält sich die Option für einen Börsengang mittels eines Börsenmantels (Spac) offen, BöZ via Finanzszene.de

- Deutschland droht Ökostromziele zu verfehlen, HB

- Nach Einschätzung des Passauer Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter trägt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Mitverantwortung für den Machtkampf um die Kanzlerkandidatur der Union, Interview, HB

bis 23.45 Uhr:

- Suse hat 2020 bei Umsatz und Ergebnis zweistellig zugelegt, Gespräch mit Finanzvorstand Andy Myers, BöZ

- BVR warnt vor europäischer Superbehörde, Gespräch mit Vorstand Gerhard Hofmann, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Veggie-Boom bringt Rügenwalder Mühle an Kapazitätsgrenzen, HB

- Wirecard-Insolvenzverwalter verklagt EY auf Herausgabe von Dokumenten, HB

- Unions-Bundestagsfraktion trifft Vorbereitungen für den Fall, dass sich Laschet und Söder nicht einigen, Welt

- Der Vorsitzende des CDU-Arbeitnehmerflügels (CDA), Karl-Josef Laumann, kritisiert den neuen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zur Regulierung befristeter Arbeitsverträge als zu spät, Welt

- Städtetag fordert Ausgleich vom Bund für Gewerbesteuerausfälle für 2021 und 2022, Rheinische Post

- Ultimatum für Söder und Laschet: Einigung am Wochenende ? oder die Fraktion entscheidet am Dienstag, Business Insider

- SPD macht Unterstützung für bundesweite Corona-Notbremse von Änderungen abhängig, Rheinische Post

- Pfizer-Chef erwartet trotz Corona "normales Leben ab Herbst", Gespräch mit Albert Bourla, HB

- Laschet oder Söder: Streit in der Nord-CDU über K-Frage in der Union, HB

- Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) kritisiert geplantes Infektionsschutzgesetz und schlägt Alternativmassnahmen vor, Welt

- FDP-Bundestagsfraktion fordert Corona-Hilfspaket für junge Menschen, Watson

- "Eine grosse Blamage für Rot-Rot-Grün", Gespräch mit IW-Ökonom Michael Voigtländer zum Urteil über den Berliner Mietendeckel, HB

- "Wir werden mehr Strom verbrauchen", Gespräch mit Wirtschaftsweiser Veronika Grimm, HB - Viele Gründer ticken grün, Gastbeitrag von Civey-Chefin Janina Mütze, HB

- Die Modernität der Sozialen Marktwirtschaft, Gastbeitrag von Ökonom Lars Feld, FAZ

- "Arbeit für alle Schichten", Gespräch mit Argentiniens Finanzminister Martin Guzman, FAZ

- "Ich vermisse Hasso", Gespräch mit Servicenow-Chef Bill McDermott, FAZ

- Insa misst deutlich mehr Zustimmung für die Union mit Söder an der Spitze, Bild

- Lieferungen an Praxen: Hausärzte dürfen sich künftig den Impfstoff aussuchen, Rheinische Post

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - REKORDLAUF

DEUTSCHLAND: - REKORDLAUF SETZT SICH FORT - Der Dax dürfte zu Wochenbeginn sein erst am Freitag erreichtes Rekordhoch gleich wieder übertreffen. Knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den Leitindex 0,19 Prozent höher auf 15 489 Punkten, womit er seine aktuelle Bestmarke um wenige Zähler hinter sich lassen würde. Anleger konzentrieren sich derzeit voll auf die Chancen für die Wirtschaft nach der Pandemie. Weltweit haussieren die Börsen. In den USA hatten die wichtigsten Indizes am Freitag ebenfalls Rekorde aufgestellt. In Asien war die Stimmung zum Wochenauftakt positiv mit Ausnahme von Indien, wo hohe Infektionszahlen die Kurse drückten.

USA: - REKORDSERIE GEHT WEITER - Auch am letzten Handelstag der Woche haben die Investoren auf US-Aktien gesetzt. Der Dow Jones Industrial kletterte am Freitag bereits in den ersten Handelsminuten auf einen weiteren Höchststand, ebenso der marktbreite S&P 500 . Der technologielastige Nasdaq 100 blieb am Ende mit einem Plus von 0,11 Prozent auf 14 041,91 Zähler etwas zurück, markierte aber ebenfalls ein Rekordhoch.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die Börsen Asiens sind angesichts des Rekordlaufs der US-Märkte mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, legte zuletzt um 2,08 Prozent zu. Der Hongkonger Hang-Seng-Index kletterte um 0,80 Prozent. In Japan gewann der Leitindex Nikkei 225 0,2 Prozent.

DAX 15459,75 1,34%
XDAX 15496,63 1,38%
EuroSTOXX 50 4032,99 0,99%
Stoxx50 3417,15 0,89%

DJIA 34200,67 0,48%
S&P 500 4185,47 0,36%
NASDAQ 100 14041,91 0,11%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 170,94 0,06%
DEVISEN:

Euro/USD 1,1959 -0,19%
USD/Yen 108,6605 -0,12%
Euro/Yen 129,9480 -0,31%
ROHÖL:

Brent 66,54 -0,23 USD
WTI 62,99 -0,14 USD
----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess verlangt von der EU mehr Tempo beim grünen Umbau, HB

- Österreichs Aussenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) ist vor EU-Aussenminister-Beratungen gegen neue Russland-Sanktionen: "Gefährliches Spiel mit dem Feuer", Welt

- Italien hat mit Moderna und weiteren Unternehmen über Covid-19-Impfstoffproduktion im Heimatland gesprochen, FT

- Die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats, Christiane Woopen, fordert von der Politik mit Blick auf die Corona-Bekämpfung klare Regeln und einen härteren Lockdown, Bild

- Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) fordert wegen Pandemie Einschränkungen der Versammlungsfreiheit, Bild

- Moderne Elektrobusse sollen bei Volkswagen alte Dieselflotte ersetzen, HB

- Robert Seegmüller, Vorsitzender der deutschen Verwaltungsrichter, plädiert für Nachbesserungen am Notbremsen-Gesetz: "Man könnte Geimpfte und Genesene ausnehmen", Interview, Welt

- Politiker fordern angesichts neuer drohender Schulschliessungen durch das geänderte Infektionsschutzgesetz verstärkt Unterricht im Freien, Bild

bis 20.30 Uhr:

- "Bürokratie ist die grösste Sorge", Gespräch mit VW-Chef Herbert Diess und Enel-Chef Francesco Starace über Elektromobilität, HB

- "Die Formel 1 ist unsere grösste Chance", Gespräch mit Cantine-Ferrari-Chef Matteo Lunelli, FAZ

- "Der Streit ist für Amazon nicht zu Ende", Gespräch mit American-Academy-Präsident Daniel Benjamin, HB

- CDU-Chef Armin Laschet und DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann warnen vor drohender Erosion der Unternehmensmitbestimmung, Gastbeitrag, HB

- K-Frage CDU/CSU: Bundestagsabgeordneter Christoph de Vries plädiert für Abstimmung der Kreisvorsitzenden, Welt

- Hessische CDU-Ministerin Lucia Puttrich: Brauchen keine stärkere Zentralisierung in Deutschland, FAZ

- "Die Lieferengpässe werden das gesamte Jahr anhalten", Gespräch mit Gebrüder-Weiss-Chef Wolfram Senger-Weiss, HB

- Infektionsschutzgesetz: FDP-Fraktion macht Verfassungsbeschwerde von vier Änderungen abhängig, Welt

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'127
DEUTSCHLAND: - STABIL NACH

DEUTSCHLAND: - STABIL NACH RÜCKSCHLAG - Die Sorge wegen der rasant steigenden Corona-Zahlen in einigen Ländern dämpft zur Wochenmitte die Kauflaune der Anleger weiter. Immerhin dürfte der Dax nach seinen Vortagesverlusten stabil starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Mittwoch zwei Stunden vor dem Start mit plus 0,19 Prozent auf 15 159 Punkten. Von seinem am Montag im frühen Handel erreichten Rekordhoch knapp über 15 500 Zählern ist er inzwischen ein Stück entfernt.

USA: - ERNEUT SCHWÄCHER - Nach der jüngsten Rekordjagd haben die US-Börsen am Dienstag schwächer geschlossen. Der Dow Jones Industrial weitete im Handelsverlauf seine zunächst moderaten Verluste aus und büsste letztlich 0,75 Prozent auf 33 821,30 Punkte ein. Am Freitag noch hatte der US-Leitindex bei 34 256 Punkten ein Rekordhoch erreicht. Am Montag setzten dann erste, leichte Gewinnmitnahmen ein.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND VERLUSTE - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch vor dem Hintergrund nachgebender Kurse in den USA überwiegend schwächer tendiert. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel zuletzt um rund zwei Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 grössten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, legte zuletzt hingegen um 0,3 Prozent zu, während der Hongkonger Hang Seng 1,6 Prozent einbüsste.

DAX 15129,51 -1,55%
XDAX 15157,00 -1,49%
EuroSTOXX 50 3940,46 -1,98%
Stoxx50 3350,45 -1,80%

DJIA 33821,30 -0,75%
S&P 500 4134,94 -0,68%
NASDAQ 100 13809,30 -0,71%
----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future 170,88 0,01%
DEVISEN:

Euro/USD 1,2028 -0,06%
USD/Yen 108,0480 -0,06%
Euro/Yen 129,9645 -0,12%
ROHÖL:

Brent 66,07 -0,50 USD
WTI 62,13 -0,54 USD
----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr:

- Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) verteidigt nächtliche Ausgangssperren als verhältnismässig, Tagesspiegel

- Ärzte und Kliniken warnen vor wachsenden Versorgungsengpässen, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Britische Grossbank HSBC will sich aus politischen Diskussionen über China raushalten und bekennt sich zu Geschäft in dem Land und Hongkong: "Wir sind keine politische Organisation und wollen es auch nicht sein", Interview mit Unternehmenschef Noel Quinn, FT

- Gamer-Chat-Dienst Discord beendet Gespräche über mögliche Übernahme durch Microsoft und erwägt Börsengang, WSJ

- Kosten für Auto-Reparaturen steigen drei Mal stärker als Inflationsrate, Bild

bis 05.00 Uhr:

- Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die Pläne von zwölf europäischen Fussball-Spitzenvereinen aus England, Italien und Spanien zur Bildung einer neuen Super League scharf verurteilt, Bild

- Familienunternehmer-Präsident Reinhold von Eben-Worlée hat eine Coronatest-Annahmepflicht für Beschäftigte in Betrieben gefordert, Rheinische Post

- FDP droht Verfassungsklage gegen Ausgangssperren an, Rheinische Post

- Vorstoss der Bundesregierung: Ärzte sollen Daten für digitalen Impfpass liefern, Rheinische Post

- Land Berlin verspricht Tesla Unterstützung, HB

- Mediziner kritisieren Verband DIVI, Bild

- Kosten für Auto-Reparaturen steigen drei Mal stärker als Inflationsrate, Bild

bis 23.45 Uhr:

- Koalition streitet über längeren Insolvenzschutz für Unternehmen, HB

bis 21.00 Uhr:

- Biontech kann Fertigung schnell ausbauen, HB

- Montana Aerospace will grossen europäischen Flugzeugzulieferer formen, HB

- FDP begrüsst Ausbau der Corona-Warn-App mit Check-In-Funktion, HB

- Union verliert nach der Kür des Kanzlerkandidaten, Bild

- Wirtschaftsprüfer-Chef erhöht Druck auf EY in Wirecard-Affäre, FAZ

- Der Verband der Familienunternehmen warnt Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet vor planwirtschaftlicher Wirtschaftspolitik, HB

- Netzagentur-Präsident Jochen Homann: "Deutschland hat genug Strom", FAZ

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten