AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 43.38 CHF
  • -0.53% -0.230
  • 17.01.2020 17:31:19
4'325 posts / 0 new
Letzter Beitrag
YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

2brix hat am 10.12.2015 - 20:26 folgendes geschrieben:

hmm irgendwie kommt mir das ganze bekannt vor, hatten wir doch schonmal vor nicht so langer Zeit. Komisch finde ich jedoch, mit welchem Volumen hier verkauft wurde. Waren ja nicht nur ein paar tausend Aktien. Also waren dort sicher auch einige "Grössere" dabei. Kann ja nicht nur wegen einem Zeitungsartikel und einigen Lesern sein. Und auch die Mitteilung finde ich ein wenig komisch...  cannot follow the statements ... was genau soll das heissen.

Evt ist halt doch ein bisschen Wahrheit dran, bei diesem Volumen.  Letztes mal wurde nichts gesagt, da man angeblich keine Aussagen zu Kunden machen darf. Und nun spielt das plötzlich keine Rolle mehr. Oder ists kein Kunde mehr?! Wink

 

Edit:

Volumen 4'184'958

Umsatz 133'023'373

Obwohl ich an AMS glaube und auch investiert bin, macht mich das schon stutzig. Ja klar, der Umsatz nur von den Zeitungslesern Smile da hat jemand mächtig abgebaut.

 

    

 

Macht mich ebenfalls stutzig. Jedoch kann bei solchen Meldungen schnell eine Kettenreaktion ausgelöst werden. Viele Anleger haben Stop-Loss-Aufträge bei -5 oder -10 Prozent drinn. Fällt die Aktie durch so einen Bericht erstmal um 5%, so kann es schnell weiter nach unten gehen nur durch die Stop-Loss...

Pidu
Bild des Benutzers Pidu
Offline
Zuletzt online: 19.02.2016
Mitglied seit: 20.01.2015
Kommentare: 202

AMS ist technologisch in die zweite Liga abgestiegen. Apple wird die AMS ruinieren. Ich habe meine Absicht diese Aktie zu kaufen endgültig aufgegeben.

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Pidu hat am 11.12.2015 - 09:50 folgendes geschrieben:

AMS ist technologisch in die zweite Liga abgestiegen. Apple wird die AMS ruinieren. Ich habe meine Absicht diese Aktie zu kaufen endgültig aufgegeben.

Wie kommst du auf die Zweitklassigkeit der Produkte? Über kurz oder lang wird Apple bereit sein müssen, für die hochwertigen Sensoren von AMS mehr Geld zu geben als für schlechtere Konkurrenzprodukte. Spätestens dann, wenn Samsung die bessere Technologie bei sich einbaut.

AMS entwickelt neuartige Produkte und lässt sich diese auch bezahlen. Angesichts dessen, dass Smartphones immer mehr können müssen um verkauft zu werden (Wieso sonst sollte der Kunde das iPhone 7 kaufen, wenn es nicht wenigstens ein kleines Schickschnack mehr hat) wird AMS mit seinen vielseitigen und leistungsstarken Sensoren punkten können.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

da gebe ich dir recht, wegen der SL-Lawine. Aber der Kursverlauf war ja nicht einfach runter und gut...es gab auch Schwankungen. Also bei Erholung wurde gleich wieder im grossen Stil weiterverkauft.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380

YoungProfessional hat am 11.12.2015 - 10:08 folgendes geschrieben:

Pidu hat am 11.12.2015 - 09:50 folgendes geschrieben:

 

Wie kommst du auf die Zweitklassigkeit der Produkte? Über kurz oder lang wird Apple bereit sein müssen, für die hochwertigen Sensoren von AMS mehr Geld zu geben als für schlechtere Konkurrenzprodukte. Spätestens dann, wenn Samsung die bessere Technologie bei sich einbaut.

AMS entwickelt neuartige Produkte und lässt sich diese auch bezahlen. Angesichts dessen, dass Smartphones immer mehr können müssen um verkauft zu werden (Wieso sonst sollte der Kunde das iPhone 7 kaufen, wenn es nicht wenigstens ein kleines Schickschnack mehr hat) wird AMS mit seinen vielseitigen und leistungsstarken Sensoren punkten können.

AMS ist hoffendlich überzeugt, dass Sie das beste Produkt haben. Dann ist auch klar das AMS den Preis bestimmt und nicht Apple.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 13.01.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 353
Info über Konkurenz

"Kein schöner Tag dürfte der Dienstag indes für die Anleger von Dialog Semiconductor werden. Die Aktie rauschte bereits vor Handelsbeginn beim Broker Lang & Schwarz (L&S) mit mehr als 16 Prozent in den Keller, nachdem der Chiphersteller seine Umsatzprognose für das vierte Quartal wegen eines schleppenden Geschäfts mit Smartphone-Bauteilen gesenkt hatte."

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

 

Noch die News von gestern. Interessant ist, dass trotz angeblicher Krise, die Gewinnprognose erhöht wurde. Weiter tönt es auch hier klar nach Konsolidierung. Nur eine Frage der Zeit, bis in dieser Branche einige Übernahmen folgen.

Solange AMS um die 30.- bewertet ist, sicherlich ein Schnäppchen.

 Chiphersteller Qualcomm lehnt Aufspaltung ab - Leicht erhöhte Gewinnprognose

15.12.2015 14:21

SAN DIEGO (awp international) - Der angeschlagene Chiphersteller Qualcomm will sich nicht wie von einem Aktionär gefordert aufspalten. Die gegenwärtige Aufstellung sei die beste für die Anteilseigner, teilte der weltweit grösste Hersteller von Chips für Smartphones am Dienstag in San Diego mit. Dies sei das Ergebnis einer ausführlichen Prüfung eines Ausschusses des Verwaltungsrats. Im Sommer hatte der Hedgfonds Jana Partners, der nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg zuletzt knapp zwei Prozent der Anteile hielt, die Trennung der Chip-Sparte vom Lizenz-Geschäft gefordert.

Der Konzern steckt wegen des harten Konkurrenzkampfs in der Branche, dem Wegfall von Aufträgen von Samsung und Problemen in China in einer tiefen Krise. Vorstandschef Steve Mollenkopf hatte deshalb im Sommer den Abbau von 15 Prozent der Stellen angekündigt. Insgesamt will er die Ausgaben um etwa 1,4 Milliarden Dollar senken.

Einen Lichtblick bietet das bald beendete erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2015/16. Hier habe sich der Sparkurs bereits ausgewirkt. Zudem hätten sich die Auslieferungen und durchschnittlichen Verkaufspreise bei hochwertigen Smartphones besser entwickelt als zuletzt erwartet. Der Gewinn je Aktie dürfte daher am oberen Ende der bisher in Aussicht gestellten Spanne von 80 bis 90 Cent oder sogar leicht darüber liegen.

An der Börse wurden die Nachrichten positiv aufgenommen. Die Aktie legte vorbörslich mehr als zwei Prozent zu. Das Papier hat in den vergangenen Monaten allerdings auch deutlich an Wert verloren. Seit Jahresbeginn sackte die Marktkapitalisierung um mehr als ein Drittel auf zuletzt 70 Milliarden Dollar ab./zb/stb

(AWP)

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418


sag ich doch, die Konsolidierung ist bereits voll im Gange.

> Micronas erhält Übernahmeangebot von japanischer TDK (Annahme empfohlen).

+69,7% der letzten 60 Tage.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

so ruhig hier, alle aufgegeben oder bei Micronas dabei? Wink

Der heutige Kursverlauf gefällt mir, gerade weil der Kurs nun wieder abbröckelt. WinkSmile

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 13.01.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 353

Nö nö. Bin schon noch dabei. Aber gibt halt nix zu berichten.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

stimmt, wir wollen ja keine Zustände wie im newron Thread.

Sorry

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 13.01.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 353

Good exakt! Musste gleich schmunzeln, auf diese Antwort Smile

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380

Ich warte auf das Wunder. Bin im Minus und warte auf das Wunder von 60% plus.

Werde eine Kerze spenden, und im Feb. einige indische Tempeln besuchen.

Überlege mir schon in die Moschee zu gehen und eine Synagoge wäre auch nicht schlecht.

Also liebes Christkindlein, ich wünsche mir das AMS mir Freude macht!!! 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

2brix hat am 21.12.2015 - 12:55 folgendes geschrieben:

so ruhig hier, alle aufgegeben oder bei Micronas dabei? Wink

Der heutige Kursverlauf gefällt mir, gerade weil der Kurs nun wieder abbröckelt. WinkSmile

 

Sollt der wieder unter 30 resp. 29 abbröckeln wird er dir aber nicht gefallen.

Denke Freude sollte er machen solange er mind. über 30 steht. Werden die 30 zu oft angegangen aber wird diese Unterstützung brechen und sollt das passieren gute Nacht. Dann dürften wir sehr bald in den tiefen 20 ankommen.

Persönlich finde ich ist AMS +/- fair bewertet auf dem Niveau ca. 30.00... zumindest mit den Infos die wir mehr oder weniger haben.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

genau das ist aber die Frage. Was "stimmt" denn von den Infos die wir haben?

Ist der letzte Einbruch von -20% gerechtfertigt oder nicht? Kann wohl keiner hier mit Sicherheit sagen. Ich gehe schwer davon aus, dass sie spätestens im Januar wieder aufwärts gehen. Im schlimmsten Fall halt wegen irgendwelchen Gerüchten.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Ob Einbruch -20% oder -50% ist eigentlich unwesentlich.

Der Preis einer einzelne Aktie ist grundsätzlich wenig bis nichstsagend. Dient mehr als "Marketingwerkzeug" (Aktie "günstig", Aktie "teuer", Aktie welche man in 10'000 Stückelung kaufen kann als Privater, etc.... je nach dem Wichtig für Listings).

Erst ins Verhältnis gesetzt mit einer spezifischen Eigenschaft sagt es etwas mehr aus (KGV, etc.).

Und Apple ist wohl ihr grösster Kunde von AMS wenn ich mich täusche und macht einen sehr grossen Teil des Umsatzes aus. Und etwas wahres dürfte schon dran sein an den Gerüchten.

 

Nochmals zurück zur Aussage "Ob Einbruch -20% oder -50% ist eigentlich unwesentlich."

Der Kurs war schon viel zu weit gegangen bei AMS. Zuviel Zukunftsmusik scheint im Kurs drin geweisen sein. Korrigiert man dann schnell 30% auf Grund klar geänderten / verhaltenen Aussichten ist das völlig normal. Genau weil der Kurs zuvor übertrieben nach oben gegangen ist auf Grund falscher Vorstellungen und zu viel Phantasie. Dass die Überbewertung damit bereits Beseitigt ist? Meistens nicht.

Ich meine... okay. Zahlen waren soweit okay letzhin. Vor allem Gewinn und Marge. Aber Ausbilck war recht verhalten. Doch im Kurs war Euphorie enthalten damals... kommt dazu, dass das Management nicht ganz so glaubwürdig ist mit Ihren Aussagen zuletzt.

 

Mag sein, dass man bei AMS nun das schlimmste hinter sich hat und nun ein Boden gebaut wird. Ich könnte es mir vorstellen. Anderseits würde mich ein Taucher gegen die 20 nicht ganz überraschen. Dafür müssten aber wohl die Börsen allg. eher schlecht laufen. Und das wiederum erwarte ich noch nicht vorerst.

Persönlich halte ich AMS bei ca. 31-34 fair bewertet vorerst solange wir nichts neues hören.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940

28.12.2015 | 10:19#AMS – Erholungsbewegung hält an!

(wirtschaftsinformation.ch) – Als am 10. Dezember ein Bericht die Runde machte, wonach der Chiphersteller AMS (+1.2% auf CHF 33.60) erneut einen wichtigen Auftrag von Apple verloren habe, sackte die Aktie vorübergehend auf CHF 28 ab. Seither befinden sich die Techvaloren allerdings auf Erholungskurs. Interessant war die Reaktion der Analysten nach dem Erscheinen des besagten Berichts. Reihum wurden die Kursziele bestätigt, und zwar von Kepler Cheuvreux (CHF 41), Barclays (CHF 45), UBS (CHF 50) und Bank Vontobel (CHF 54). Ob dies nun Zweckoptimismus ist, wird man im Verlauf des nächsten Jahres sehen. Zumindest die UBS hat ihr Kauf-Votum mit der Aufnahme von AMS auf die Smallcap-Favoritenliste 2016 zusätzlich bekräftigt.

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Online
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'338

30.12.15 10:23
Vontobel Research
Zürich (www.aktiencheck.de) - ams-Aktienanalyse von Aktienanalyst Michael Foeth von Vontobel Research:

Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die ams-Aktie (ISIN: AT0000A18XM4, WKN: A118Z8, Ticker-Symbol: DQW1, SIX Swiss Ex: AMS, Nasdaq OTC-Symbol: AUKUF) nach CMOSIS-Übernahme weiterhin zu kaufen.

Weitere 10% externes Wachstum in GJ16: Foeth berücksichtige neu einen Umsatzbeitrag von EUR 60 Mio. im Geschäftsjahr 2016 von CMOSIS mit einer EBIT-Marge von 28% (EUR 17 Mio.), wovon er jedoch EUR 7 Mio. für die jährliche Amortisierung von akquisitionsbez. immat. Werten wieder abziehe. Insgesamt ergebe sich daraus eine EBIT-Erhöhung von +5,5%. Gleichzeitig senke der Analyst seine org. Umsatzerwartungen um -2,2%, um den allg. erwarteten Nachfragerückgang nach iPhones zu berücksichtigen. Für das Geschäftsjahr 2018 gehe der Analyst nun von einem org. Wachstum von +8,8% aus. Seine Netto-EBIT-Prognose erhöhe sich um +2,6%.

Im Gegensatz zu den Konsenserwartungen (0% org. Wachstum im Geschäftsjahr 2016) sehe Foeth dank Biosensoren, chemischen bzw. Gassensoren, Wearables, ANC, Energiemanagement, MEMS-Mikrofonen, Spektralsensoren u.a. weiterhin ein breit abgestütztes Wachstumspotenzial.

Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, bestätigt sein "buy"-Rating für die ams-Aktie. Das Kursziel werde bei CHF 54 gesehen.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-ams_Aktie_Prognoseanpassung_z...

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

Dante Tengri

54.- und wir dümpeln bei 34.-

Kann jeder selber rechnen, wieviel % das sind. Die Konkurrenz wird das wohl auch machen....

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380

2brix hat am 30.12.2015 - 11:58 folgendes geschrieben:

Dante Tengri

54.- und wir dümpeln bei 34.-

Kann jeder selber rechnen, wieviel % das sind. Die Konkurrenz wird das wohl auch machen....

Ist mir schnorz Egal, wenn vonTubel Recht hat küsse ich Ihm die Füsse.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 13.01.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'400

2brix hat am 30.12.2015 - 11:58 folgendes geschrieben:

Dante Tengri

54.- und wir dümpeln bei 34.-

Kann jeder selber rechnen, wieviel % das sind. Die Konkurrenz wird das wohl auch machen....

Check doch mal die ausgegebenen Warrants von Vontobel zu diesem Wert...die hängen da ganz schön drin und wollen absahnen - Empfehlung für Ahnungslose....wer sich schlau macht ist klar im Vorteil!

Gruss Hans

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

Hans hat am 01.01.2016 - 14:29 folgendes geschrieben:

2brix hat am 30.12.2015 - 11:58 folgendes geschrieben:

Dante Tengri

54.- und wir dümpeln bei 34.-

Kann jeder selber rechnen, wieviel % das sind. Die Konkurrenz wird das wohl auch machen....

Check doch mal die ausgegebenen Warrants von Vontobel zu diesem Wert...die hängen da ganz schön drin und wollen absahnen - Empfehlung für Ahnungslose....wer sich schlau macht ist klar im Vorteil!

Entweder verstehe ich dich nicht richtig oder du meinst was anderes?

wenn sie Warrants zu 54.- verkauft haben, will Vonti wohl kaum, dass diese erreicht wird. Oder was meinst du?

DNE
Bild des Benutzers DNE
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 22.11.2010
Kommentare: 206

2brix hat am 02.01.2016 - 00:43 folgendes geschrieben:

Hans hat am 01.01.2016 - 14:29 folgendes geschrieben:

2brix hat am 30.12.2015 - 11:58 folgendes geschrieben:

Dante Tengri

54.- und wir dümpeln bei 34.-

Kann jeder selber rechnen, wieviel % das sind. Die Konkurrenz wird das wohl auch machen....

Check doch mal die ausgegebenen Warrants von Vontobel zu diesem Wert...die hängen da ganz schön drin und wollen absahnen - Empfehlung für Ahnungslose....wer sich schlau macht ist klar im Vorteil!

Entweder verstehe ich dich nicht richtig oder du meinst was anderes?

wenn sie Warrants zu 54.- verkauft haben, will Vonti wohl kaum, dass diese erreicht wird. Oder was meinst du?

Und selbst wenn. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Es ist nicht so als ob der MM bei Vonti (oder auch jeder anderen Bank) einfach sagt " Och ich lass jetzt mal 100k Warrants offen und hoffe das sie dann otm auslaufen." Sowas dürfen und wollen sie auch nicht. Sprich n Warrantposition welche der MM hat ist immer über ne Option- oder Futureposition abgesichert. Der MM macht sein Cut über den Spread und sicher nicht durch irgend ein directional Experiment. Andernfalls würde ja jeglich Glaubwürdigkeit von sämtlichen Analysten von Banken welche Warrants auf die Aktie XYZ ausgegeben haben verloren gehen.

Cheers

 

Roll Tide

RTR

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 333
Apple Abhängigkeit

Gemäss diesem Bericht will Apple die Smartphone Produktion drosseln, was den heutigen ca. 3% igen Absacker zur Folge hat.

Ich hoffe mal dass AMS in naher Zukunft einen Weg fort von der Appleabhängigkeit findet.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'418

harley-rider hat am 06.01.2016 - 09:52 folgendes geschrieben:

Gemäss diesem Bericht will Apple die Smartphone Produktion drosseln, was den heutigen ca. 3% igen Absacker zur Folge hat.

Ich hoffe mal dass AMS in naher Zukunft einen Weg fort von der Appleabhängigkeit findet.

Für mich ein bischen doppelt gemoppelt.

Zuerst -20%, da sie den apple-auftrag verloren haben sollen und nun nochmals -5% wegen Appel-Abschwächung obwohl sie den Auftrag angeblich ja gar nicht mehr haben.

haha :devil: scheint mir schon ein wenig Absicht dahinter zu stecken.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 17.01.2019
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'741
AMS

Ist die Aktie in Vergessenheit geraten? Es geht einfach nur abwärts, und warum, warum vorher diese Empfehlung für's 2016? Vontobel gibt Kaufrating und im gleichen Zug lanciert er Puts, diese steigen sehr wohl. Von Anfang an dieses Jahres hat er es gewusst.

Aber die Hiobsbotschaft mit Apple kam erst danach. Er muss es aber vorher gewusst haben. Nun hänge ich drin und kann nicht raus. Schluchz! Man könnte mir nun anhängen ich hätte in ein fallendes Messer gegriffen, aber für mich war es schon zu spät als diese gesamten sog. News kamen. Heute wieder ein Rückfall auf 29.20 was man auch einschiesst, es ist für die Katz.  Da steht schon dieser verbrecherische Put zu 24 . Die haben doch den Kaperbrief. Und alle werden über Bord geworfen. 27.70 soll der Boden sein, wenn nicht, so weiss ich auch nicht mehr. Es ist zum heulen

Cash is King

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Weniger Konspiration bitte...

Gewarnt wurde hier genug. Vermutlich vergebens. Habe öfters gepostet... aufpassen! Aber gut akzeptierst du, dass du falsch gehandelt hast. Erinnere dich einfach dran! Immer und immer wieder! Fehler an der Börse darf man nicht verdrängen!

Lamentieren bringt nun nicht mehr viel. Auf diesem Niveau würde ich nun aussitzen wäre ich drin. Aber bitte: man soll sich weiterhin bewusst sein... es kann noch deutlich rutschen hier.

Wichtigste Marke nach wie vor 28-29. Wenn diese fallen und dass am "besten" noch mit Down Gap kommt der Rutsch Richtung ca. 23 und dann 20. Und der Markt wird sich nicht kümmern dann ob AMS fair bewertet ist oder nicht. Im ersten Moment wird ihr das so etwas von egal sein. Persönlich halte ich der 30er Region AMS als recht fair bewertet.

Mir ist wie gesagt egal was AMS nun macht. Ich schaue zu und kaufe entweder weiter oben oder weiter unten. Beides ist okay für mich. In diesem Sinne... AMS soll rauf. Dann haben hier mehr Leute Freude. We will see.

Etwas will ich noch sagen. Ich predige vieles... auch ich bin menschlich und reite ein oder anderes mal in blöde "Fehler" hinein. Leider hat es mich Mitte Woche auch blöde erwischt bei einem Biotech... und doch hatte ich Glück im Unglück. Kamm noch ganz gut raus. Heute wäre der Verlust doppelt so gross. Glaube mir... dieser "Fehler" wird mich länger verfolgen. Dürfte der doofste Erfahrung sein im 2016... und das schon zu Beginn des Jahres! Juppi :/

Letztes Jahr war EVE der grösste Fehler. Abgang verpasst bei rund 1.30... konnte nicht mehr reagieren als gemerkt. Mit SL hätte ich es verhindern können... aber SL ist Segen und Fluch zu Gleich. Beim Biotech (GALE) kürzlich war es ein Segen. Bei EVE wäre es auch gewesen (deutlich Tiefer evtl. rein). Bei Newron hingegen hätte ich einen SL gesetzt z.B. wäre ich schon zwei drei mal blöde erwischt worden. Bei Cosmo das Gleiche.

Schreibe das auch nur um zu zeigen, dass jeder Fehler macht. Fehler machen liegt in der Natur des Menschen. Wer fällt muss wieder aufstehen und aus Fehler dazulernen. Wer am Boden liegen bleibt kann nur verlieren.

Also... Kopf hoch und abwarten. Mutlosigkeit, schlechte Gemütslage, Angst, etc. hilft überhaupt nicht weiter. Setz ein Alert bei Kurs z.B. 2X - dort einfach wo deine Schmerzensgrenze liegt und du einfach nicht mehr dabei sein willst und vergiss die Aktie fürs erste. Aktie verfolgen macht dich nur fertig.

Allgemein möchte ich nur noch eines sagen: bei solchen auf EP senken machen... ich rate klar davon ab solange die Trendwende weit und breit noch nicht ersichtlich ist.

Das kann sich brutalst rächen. Man schaue z.B. Transocean, E.On, Rewe, DDD, und und und. Wer krässere Beispiele braucht: z.B. AEZS, CVM. Wer noch eines meiner Highlights kennen möchte: GBSN. Deshalb: Bitte aufpassen mit EP senken bei fallenden Messer.

Auf EP senken kann man bei Fonds und ETF in solchen Situationen... auf Einzeltitel überlegt man es sich lieber 1000x... bei so viel Überlegen lässt man dann nämlich die Finger davon und dürfte oft nicht ünglücklich sein darüber.

Good luck allen!

 

 

 

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 13.01.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 353

Ich gebe Supermari Recht, wenn er sagt, mit Zukäufen den EP zu senken ist gefährlich. Aber bei AMS habe ich das nun zweimal schon gemacht. U.a. habe ich beim letzten Kurssturz bei 30.70 gekauft und einige Tage später diese Position bei 33.70 wieder verkauft. Damit konnte ich meinen EP deutlich senken. Diese Woche habe ich dieses Spiel aber nicht gemacht. Denn ich bin mir nicht sicher, ob eine deutliche Gegenbewegung wieder bevorsteht. Aber ich bin jederzeit bereit, bei extremen Schwankungen dasselbe nochmals zu riskieren. Jedoch zu Kursen unter 28. Was ich aber nicht hoffe. Ich finde, es ist einfach wichtig, dass bei einem allfälligen Zukauf, diese Position wieder abgebaut wird, sobald man damit einen ansehnlichen "Gewinn" erwirtschaftet hat. Da darf man dann nicht gierig werden und denken, dass mit einer grösseren Position ein möglich grösserer Gewinn ansteht.

Ich hatte eine ähnliche Situation schon mal bei der Swisslog. Dort stand ich zwischenzeitlich mit -70% da. Schlussendlich gab es aber dann noch ein + von ca. 20% (hat aber laaaange gedauert). Für mich ist einfach wichtig zu wissen, dass AMS ein gesundes und innovatives Unternehmen ist. Dies beruhigt mich doch sehr. Aber nun ist Geduld angesagt. Ach ja. Und man darf nicht vergessen. Es gibt Leute, die EP von 40+/50+ haben. Da darf irgendwann schon ein Zukauf überlegt werden. Oder dann eben wie von Supermari erwähnt, ein Totalausstieg. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Allen Investierten viel Glück! Gibt ja noch ne kl. Dividende J Und Danke an Supermari für seine jeweils sehr sachlichen Beiträge!

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 17.01.2019
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'741
AMS

@Supermario

danke für Deine Antwort, ein bisschen tröstlich ist sie ja, aber meine Faustregel, (Erfahrung) ist, dass wenn ich mit Verlust verkaufe, das ist jetzt -5,8% so dreht das Blatt. Bleibe ich drin, fällt sie weiter. Steigt die Aktie, renne ich nicht mehr hinterher, aber die Bankersöhne können den Gewinn einstreichen und die masslos teuren Wohnungen am Zürichsee bezahlen.

Deshalb sage ich, das ist alles bewusst eingefädelt worden. Deine Warnungen habe ich schon gelesen, aber als sie wieder anstieg, fing ich an daran zu zweifeln, und jetzt kann ich verzweifeln.

Es stimmt, den EP habe ich verbessert, dafür ist auch die Anzahl gestiegen, weil ich mit dem Zukauf kaum die Courtage decken konnte. Das Tageshöchst habe ich natürlich jedesmal verpasst. Es hätte gereicht, aber ich sitzt doch nicht den ganzen Tag am Screen. Damit ist jetzt die Blamage perfekt und sie können lachen.

Cash is King

AllezBanane
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Zuletzt online: 03.01.2019
Mitglied seit: 19.05.2015
Kommentare: 96

12.01.2016 | 08:44#AMS – UBS sieht +62% Kurspotenzial!

(wirtschaftsinformation.ch) – Im Rahmen einer Branchenstudie hat die Grossbank UBS das Kursziel für den Chiphersteller AMS von CHF 50 auf CHF 47 gesenkt. Zum gestrigen Schlusskurs von CHF 28.95 sieht der zuständige Experte aber immer noch ein Kurspotenzial von +62%. Dementsprechend wird an der Einstufung „Buy“ festgehalten. Begründet wurde das tiefere Kursziel mit der Schwäche in der Apple-Versorgerkette. Das Umsatzwachstum von AMS werde aber weiterhin von einem breiten Portfolio mit neuen Produkten getrieben.

 

Nur kennt der Kurs momentan nur eine Richtung Cray 2

Seiten