Newron

Newron Pharma N 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.730 CHF
  • +1.76% +0.030
  • 03.12.2021 17:30:38
51'696 posts / 0 new
Letzter Beitrag
marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.12.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'059

Elias hat am 07.01.2016 - 13:01 folgendes geschrieben:

Das Problem bei Titeln ohne Derivate ist, dass man nur auf steigende Kurse wetten kann.

Keine Absicherung möglich.

 

... Und auch dies ist EINER der Gründe, dass Investments in Nebenwerte wie Newron als Einsatz von Risikokapital zu sehen sind und demzufolge für seriöse, langfristig orientierte Anleger nur im 1- 3 Prozentebereich ihres Gesamtvermögens erfolgen dürfen.

AktienInvestor
Bild des Benutzers AktienInvestor
Offline
Zuletzt online: 27.11.2018
Mitglied seit: 16.02.2015
Kommentare: 60

marabu hat am 07.01.2016 - 15:01 folgendes geschrieben:

... Und auch dies ist EINER der Gründe, dass Investments in Nebenwerte wie Newron als Einsatz von Risikokapital zu sehen sind und demzufolge für seriöse, langfristig orientierte Anleger nur im 1- 3 Prozentebereich ihres Gesamtvermögens erfolgen dürfen.

Interessant. Machen wir einmal die Rechnung dazu...

Angenommen ich hätte ein Gesamtvermögen von 250'000. Wenn ich 3% in Newron investieren dürfte, dann könnte ich gerade einmal 300 Stück kaufen. Umgekehrt müsste ich 2.5 Mio besitzen, wenn ich 3000 Stück im Depot habe.

Die 3%-Regel passt m.E. bei hochspekulativen Investments wenn z.B. Optionen im Spiel sind nicht aber bei einem Kauf von Aktien wie Newron. 

 

   

 

 

Eitaro
Bild des Benutzers Eitaro
Offline
Zuletzt online: 01.06.2017
Mitglied seit: 14.09.2012
Kommentare: 38


kann mit mal jemand erklären, warum es bei newron immer so lange dauern, bis der handel beginnt?? die paar bestens-aufträge zuzuweisen sollte doch nicht so eine grosse sache sein??

RoXoR
Bild des Benutzers RoXoR
Offline
Zuletzt online: 23.08.2020
Mitglied seit: 24.07.2013
Kommentare: 275

Wenn die Bestensaufträge 2% oder mehr vom Kurs abweichen, gibt es ein "Stop Trading" welches 15 min. andauert, das gilt auch für die Eröffnung, somit beginnt der Handel dann erst ab 9:15 Uhr

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
ASA
Bild des Benutzers ASA
Offline
Zuletzt online: 31.08.2016
Mitglied seit: 23.04.2014
Kommentare: 196

marabu hat am 07.01.2016 - 15:01 folgendes geschrieben:

Elias hat am 07.01.2016 - 13:01 folgendes geschrieben:

 

Das Problem bei Titeln ohne Derivate ist, dass man nur auf steigende Kurse wetten kann.

Keine Absicherung möglich.

 

... Und auch dies ist EINER der Gründe, dass Investments in Nebenwerte wie Newron als Einsatz von Risikokapital zu sehen sind und demzufolge für seriöse, langfristig orientierte Anleger nur im 1- 3 Prozentebereich ihres Gesamtvermögens erfolgen dürfen.

Wir sind hier weder ein Fonds noch die Pensionskasse.

 

Falls du investiert bist, würde es mich sehr interessieren welche Grösse dein Anteil im Depot darstellt (prozentual).

Hauptsächlich sind wir hier kleine Fische, das heisst wir müssen/dürfen uns einem gewissen Risiko hingeben. Ansonsten würde sich das Ganze hier doch nicht lohnen und es würde erst recht keinen Spass machen, was aus meiner Sicht auch noch vorhanden sein muss.

 

So, ich muss wieder meine kleinen Newrons füttern gehen. Man muss Geduld haben mit der langsam aber stetig wachsenden Spezies. Sie fordern viel Verständnis und Hingabe. Sind sie dann einmal Erwachsen, werden wir uns schwer tun uns von ihnen zu trennen. Jedoch kann man zurückschauen und sagen: "Wow, was für eine Laufbahn wir hinter uns haben!"

 

Und an die, die immer über Weber motzen:

Was macht ihr so im euren Leben? Habt ihr mehr geleistet als er? Dieses eklige Stammtischgeschwafel könnt ihr bei euch rauslassen, Meinungsfreiheit hin oder her. Schaut mal in die Vergangenheit und macht euch mal Gedanken darüber, was es heisst ein Medikament auf den Markt zu bringen. Das ist eine Liga, von der wir nur Nachts träumen können, wenn überhaupt.

Ein Spruch den ihr euch merken könnt: "Verwalten können viele... aufbauen nur die Wenigsten"

 

Lee Vining
Bild des Benutzers Lee Vining
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 04.08.2014
Kommentare: 109
Oil the squeaky wheel by buying NWRN stock

The problem with the stock is they need better promotion of its value to the investing public.

Head of the company is the typical low key European type who is probably a very rational accountant, but small stocks can get lost in the shuffle of this huge market.
They have to scream and yell - Like the last child to the dinner table!
"The squeaky wheel gets the oil first" hehehe

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Und wer meldet sich wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort :-). Unser Gastarbeiter! Selbst hier werden bereits die Löhne gedrückt!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 03.12.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'059

ASA hat am 08.01.2016 - 14:55 folgendes geschrieben:

Wir sind hier weder ein Fonds noch die Pensionskasse.

 

Falls du investiert bist, würde es mich sehr interessieren welche Grösse dein Anteil im Depot darstellt (prozentual).

Hauptsächlich sind wir hier kleine Fische, das heisst wir müssen/dürfen uns einem gewissen Risiko hingeben. Ansonsten würde sich das Ganze hier doch nicht lohnen und es würde erst recht keinen Spass machen, was aus meiner Sicht auch noch vorhanden sein muss.

........

Ein Spruch den ihr euch merken könnt: "Verwalten können viele... aufbauen nur die Wenigsten"

 

 Ausgezeichnete, offene und ehrliche Aussagen! Ich habe auf Ähnliches gewartet.

Meine Antwort: Ich bin NULL in Newron investiert! Weshalb ich mich hier bei Newron expemplarisch trotzdem äussere?

1. Dies ist ein Diskussionsforum. Ein solches bedarf einer Vielfalt von Meinungen. Ich sehe, dass hier etliche Newcomer - und zwar nicht nur solche, die lesen - anwesend sind. Ich behaupte, einiges an Erfahrung mitzubringen. Auch ich gehörte vor etlichen Jahren zu den Greenhorns, die glaubten, möglichst schnell viel Geld machen zu können. Diese Geschichten wiederholen sich. Die meisten knallt's erfolglos aus der Bahn und sie verschwinden still. Andere wiederum haben aus welchen Gründen auch immer erstmals Erfolg, der Adrenalinspiegel steigt und man wird mutiger. Fortsetzung für die Betreffenden meist ernüchternd. Denn wenn eine junge Person mal real ein paar Tausend oder Zehntausend verloren hat, realisiert sie, dass die Börse ein Haifischbecken ist und viele kleine und mittelgrosse Fische gefressen werden. Und ihr kommt in den Sinn, wie lange man für das verlorene Geld in der wirklichen Welt arbeiten muss. Schrecklich wäre doch ein Forum, in welcher nur Propaganda- und Durchhalteparolen (à la Stratos - er möge mir verzeihen...) durchgegeben würden.

2. Unser Börsenkapital habe ich zusammen mit meiner Frau selbst verdient, bzw. über lange Zeit angespart. Ich kann es mir nicht leisten, dieses im hohen Risikobereich einzusetzen. Das Lebensglück sehe ich nicht mehr darin, auf "Teufel komm raus" mein Vermögen zu verdoppeln oder zu verdreifachen... (zu versuchen  Smile  ) Ich könnte es mit grösster Wahrscheinlichkeit auch nicht - im Gegensatz zu einigen "Goldhändchen", die es auch hier geben mag.

3. Mir gefällt es, wenn du in etwa "No risk, no fun" sagst. Klarer und deutlicher Standpunkt. Zweifellos ist der "Riskfaktor" wesentlich geringer als im Casino und der "Gewinnfaktor" um ein x-faches grösser als im Eurolotto. Deshalb nehme ich an, dass du noch jung bist und vermutlich auch keine Verantwortung für eine Familie mit noch auszubildenden Kindern tragen musst. Nun gut, meine Kinder werde ich beerben, muss aber keine mehr versorgen.

So ist deine Grundhaltung zur Börse für dich persönlich völlig richtig.

Uralt und millionenfach zitiert gilt für viele hier kurz und bündig:

Andre KostolanyAndré Kostolany

„Wer * viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muß spekulieren.“

 

P.S. * Das "Viel" ist eben ein sehr relativer Begriff. So darf dann eigentlich fast jeder spukulieren...  

 

patwald
Bild des Benutzers patwald
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 19.12.2013
Kommentare: 168

ich denke es gilt allgemein: diese woche abhacken und auf bessere zeiten hoffen. geduld bewahren und ja nicht den fehler machen, jetzt zu verkaufen. welche die sogar nerven haben und finanzielle mittel haben, stocken in diesen zeiten auf

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 03.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'450

Da die Frage nach unserer Investition in Stück und Prozenten immer wieder auftaucht:

2014 war ich in der Spitze mit 1500 Titeln investiert, was damals gut 10% meines Portfolios ausmachte.

Nach der "positive Opinion" verkaufte ich alle und ging mit 0 Stück durch die Zulassung EMA.

Anschliessend im 2015 hielt ich zwischen 200 und 650 Stück, was im Schnitt etwa 5% des Portfolios ausmachte.

Im Spätherbst habe wiederum alle veräussert und ging mit 0 Stück durch den Jahreswechsel.

 

Die Gründe für den Ausstieg sind Pannen, Pleiten und andere Umstände:

- Rücksendung des Antrags durch die FDA (Formfehler) mit massiver Verzögerung

- Erneute Verzögerung des FDA Zulassungsentscheids um 3 Monate

- Einstellung von 2 Pipeline Kandidaten, für die zuvor viel Geld bezahlt worden war

- Hilary Clintons Kampfansage gegen überhöhte Medikamentenpreise (Biotech allgemein)

- Fehlender Zusatznutzen für Krankenversicherer in D (könnte Schule machen in anderen Ländern)

 

Dazu kommen noch diverse Pannen im Bereich der Kommunikation, welche ich übersehen könnte nach dem Motto "in kleinen Firmen passieren kleine Fehler - Hauptsache das Produkt stimmt". Aber insgesamt ist es doch etwas zuviel an "shit happens", und sollte die Zulassung FDA scheitern, ist das Abwärtsrisiko beträchtlich.

Ob ich vor dem Entscheid wieder einsteige respektive zu welchem Preis, habe ich noch nicht definitiv entschieden. Gleich wie Marabu sehe ich den Thread als Diskussionsportal und daher unabhängig, ob man nun investiert ist oder nicht bzw. an einer Investition interessiert ist oder nicht.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 770
Hut ab vor Tengri

@tengri

wunderbar, offen und sehr ehrlich geschrieben! Deckt sich absolut mit meiner Meinung. Viel lieber als die ewigen Optimisten (und auch Pessimisten). Chapeau!

AktienInvestor
Bild des Benutzers AktienInvestor
Offline
Zuletzt online: 27.11.2018
Mitglied seit: 16.02.2015
Kommentare: 60

Tengri Lethos hat am 08.01.2016 - 19:12 folgendes geschrieben:

Da die Frage nach unserer Investition in Stück und Prozenten immer wieder auftaucht:

2014 war ich in der Spitze mit 1500 Titeln investiert, was damals gut 10% meines Portfolios ausmachte.

Nach der "positive Opinion" verkaufte ich alle und ging mit 0 Stück durch die Zulassung EMA.

Anschliessend im 2015 hielt ich zwischen 200 und 650 Stück, was im Schnitt etwa 5% des Portfolios ausmachte.

Im Spätherbst habe wiederum alle veräussert und ging mit 0 Stück durch den Jahreswechsel.

 

Die Gründe für den Ausstieg sind Pannen, Pleiten und andere Umstände:

- Rücksendung des Antrags durch die FDA (Formfehler) mit massiver Verzögerung

- Erneute Verzögerung des FDA Zulassungsentscheids um 3 Monate

- Einstellung von 2 Pipeline Kandidaten, für die zuvor viel Geld bezahlt worden war

- Hilary Clintons Kampfansage gegen überhöhte Medikamentenpreise (Biotech allgemein)

- Fehlender Zusatznutzen für Krankenversicherer in D (könnte Schule machen in anderen Ländern)

 

Dazu kommen noch diverse Pannen im Bereich der Kommunikation, welche ich übersehen könnte nach dem Motto "in kleinen Firmen passieren kleine Fehler - Hauptsache das Produkt stimmt". Aber insgesamt ist es doch etwas zuviel an "shit happens", und sollte die Zulassung FDA scheitern, ist das Abwärtsrisiko beträchtlich.

Ob ich vor dem Entscheid wieder einsteige respektive zu welchem Preis, habe ich noch nicht definitiv entschieden. Gleich wie Marabu sehe ich den Thread als Diskussionsportal und daher unabhängig, ob man nun investiert ist oder nicht bzw. an einer Investition interessiert ist oder nicht.

Ich habe schon viele Beiträge in verschiedenen Foren von Dir gelesen. Deine Sachkenntnisse schätze ich. Neben den Pannen und Pleiten gibt es aber auch gute Nachrichten. Ich denke da vor allem an den Orphan-Drug-Status (EMA & FDA) für die Substanz Sarizotan zur Behandlung des Rett-Syndroms. 

Was die genaue Anzahl der Titel und der Bezug zum Portfolio betrifft, finde ich Deine Angaben übertrieben. Es sind m.E. zu viele private Informationen (nicht das erste Mal) für uns ersichtlich. Wir nehmen zur Kenntnis, dass deine Newron Investments im Bereich von 5-10% liegen. 

Newron ist bei mir die grösste Position im Depot (> 35%). Diese Woche habe ich meine Position mit Zukäufen erhöht, da ich die Kurskorrektur für übertrieben halte.

   

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 1'002

Ich bleibe dabei und kalkuliere wie es scheint, ganz anders. Mein Investment habe ich bei Newron nun auf 90% erhöht!

Während der Gesamtmarkt auf China reagiert, so reagieren die Forumsschreiber kopflos umso heftiger. Viele scheinen nicht zu verstehen, dass China mit Newron nichts zu tun hat. Der Börsenwert ist nun mal ein Witz, und wenn man bedenkt, dass Zambon die Stricke zieht, dann sollte man sich mal darüber Gedanken machen, wieso es so ist! 

Schlechte Nachrichten müssen sofort gemeldet werden! Bezüglich dem Medikament Xadago fehlen die Nachrichten, aber das ist somit  kein schlechtes Omen. Die Forschungskosten für ein Medikament kosten rund 1 Milliarde! Die Zulassung von Xadago liegt in Europa vor!

Investoren sind in der Regel die Gradmesser wie es mit der Firma aussieht! Bei Newron schlüpfen immer wieder Investoren ins Boot. Nur die Kleinanleger verlassen panikartig und ohne Grund das Schiff. Denn die Zukunftaussichten sind immer noch die gleichen und beim Aktionär wurde Newron als heisser Titel gehandelt. Für manche vielleicht zu heiss, dass sie davon zittrige Hände bekommen.

Und dann kommen immer wieder diese Gastredner, die nicht mal investiert sind! Welche mit den Mahnfinger auf uns Investierten zeigen! Risiko hin oder her!

Ich will den grossen Jackpot und die Karten werden spätestens im März auf den Tisch gelegt!

Wer nur ein bisschen sich mit Newron beschäftigt, merkt, dass die Aktionärs-Infotagung vorverlegt wurde! Zufall? Wer sich informiert, weiss, dass die nächsten Investorentreffen in Amerika bevorstehen. Der Newronflieger hat schon immer einen unruhigen Startversuch erlebt und den letzten will ich noch erleben! Yes 3

So, dass musste mal wieder gesagt werden! Sonst wird dieses Forum nur noch mit Angstzuständen und Müll zugepflastert! 

Mr.Wrong
Bild des Benutzers Mr.Wrong
Offline
Zuletzt online: 03.11.2021
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 193

Wo du recht hast, hast du recht! Danke Ghost! Schönes Weekend allerseits und die noch nicht aufgestockt haben, aufstocken! Bevor es zu spät ist! Bis bald wiedermal  Drinks Biggrin

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 03.12.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 543

Ghost hat am 09.01.2016 - 15:14 folgendes geschrieben:

Ich bleibe dabei und kalkuliere wie es scheint, ganz anders. Mein Investment habe ich bei Newron nun auf 90% erhöht!

Na dann bin ich wenigstens nicht mehr der einzige, der mit einem so hohen %-Anteil in Newron investiert ist. Ich überlege mir auch, ob ich die Aktienanteile Cytos/Kuros und Evolva noch in Newron umschichten soll, solange man noch günstig aufstocken kann....!

Ich weiss völlig verrückt, aber einen gewissen Kick braucht das Leben!

Äs schöns Weekend Cashspotter

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'477

Hallo Ghost

 

Wann ist denn die Infoveranstaltung? Ich bekam leider keine Antwort von Newron...

 

Gruss Mats

Löwe
Bild des Benutzers Löwe
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 25.03.2015
Kommentare: 321

Events18th Annual BIO CEO & Investor Conference

February 8-9, 2016  - The Waldorf Astoria, New York City, USA

34th Annual J.P. Morgan Healthcare Conference

January 11-14, 2016 - the Westin St. Francis, San Francisco, US

2016 East West CEOJanuary 9-10, 2016 - Four Seasons Hotel, San Francisco, US  

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 1'002
Aktionärsversammlung in ZH

Hier noch die Antwort von Herrn Weber;

News flow steht bald an und auch die Aktionaersveranstaltung wird wieder in Zuerich am 1.3. stattfinden, Anmeldung wie immer unbuerokratisch.

Ein weiter schoenes WE.

Stefan Weber

zscsupporter
Bild des Benutzers zscsupporter
Offline
Zuletzt online: 25.03.2021
Mitglied seit: 02.02.2014
Kommentare: 465
Aktionärsevent ist am 1. März:

Financial Calendar

Publication of Annual Report 2015: March 1, 2016

Press and Analyst Conference: March 1, 2016 - Zürich    

Information event for Newron's Shareholders: March 1, 2016 - Zürich    

zscsupporter
Bild des Benutzers zscsupporter
Offline
Zuletzt online: 25.03.2021
Mitglied seit: 02.02.2014
Kommentare: 465
Infoveranstaltung:

@ghost, vorverlegt ist relativ, letztes jahr war sie am mittwoch 4. märz, dieses jahr am dienstag 1. märz Wink 

 

@mats wenns so ist wie letztes jahr wird die veranstaltung im haus zum rüden, limmatquai 42 in zürich sein. 

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 1'002

zscsupporter hat am 10.01.2016 - 12:27 folgendes geschrieben:

@ghost, vorverlegt ist relativ, letztes jahr war sie am mittwoch 4. märz, dieses jahr am dienstag 1. märz Wink

 

 

Vorverlegt vor dem FDA-Entscheid. Warum der 1.März und nicht im April, dann hätte man vollumfänglich informieren können?

PDUFA-Datum (Prescription Drug User Fee Act) für den Abschluss der Überprüfung gilt der 29. März 2016.

Taifun
Bild des Benutzers Taifun
Offline
Zuletzt online: 26.03.2020
Mitglied seit: 11.04.2012
Kommentare: 1'308

Press Release
Newron Pharmaceuticals to Present at the 8th Annual Biotech Showcase Conference in San Francisco
BUSINESS WIRE JANUARY 7, 2016 6:02 AM
TAGS: BUSINESS SPONSORED COMPANY NEWS

MILAN–(BUSINESS WIRE)–January 7, 2016–
Newron Pharmaceuticals S.p.A. (“Newron”) [Ticker: SIX: NWRN], a research and development company focused on novel central nervous system (CNS) and pain therapies, today announced that Stefan Weber, CEO, will present at the 8th Annual Biotech Showcase Conference in San Francisco, CA on Jan. 12, 2015 at 3:30 p.m. PT in the Powell Room at the Parc 55 Hilton Hotel. 
Biotech Showcase™ is an investor and networking conference devoted to providing private and public biotechnology and life sciences companies with an opportunity to present to, and meet with, investors and potential strategic partners in one place during the course of one of the industry’s largest annual healthcare investor conferences. Biotech Showcase is produced by Demy Colton Life Science Advisors and EBD Group. 
About Newron Pharmaceuticals
Newron (SIX: NWRN) is a biopharmaceutical company focused on the development of novel therapies for patients with diseases of the central nervous system (CNS) and pain. The Company is headquartered in Bresso near Milan, Italy. Marketing authorization in the EU for Xadago® (safinamide) for the treatment of Parkinson’s disease was granted by the EU Commission in February 2015, followed by the launch by Zambon in the first key EU country – Germany – in May 2015. The New Drug Application (NDA) has been accepted for review by the FDA, as reported in March 2015. In November 2015, Swissmedic has granted marketing authorization to Zambon, Newron’s partner. Zambon has the rights to develop and commercialize safinamide globally, excluding Japan and other key Asian territories, where Meiji Seika has the rights to develop and commercialize the compound. Newron’s additional projects are based on highly promising treatments for rare disease patients and are at various stages of clinical development. They include sarizotan for patients with Rett syndrome, for which Newron received Orphan Drug Designation in both the US and the EU, ralfinamide for patients with specific rare pain indications, and NW-3509 as potentially the first add-on therapy for the treatment of patients with positive symptoms of schizophrenia. For additional information, please visit http://www.newron.com
This document contains forward-looking statements, including (without limitation) about (1) Newron’s ability to develop and expand its business, successfully complete development of its current product candidates and current and future collaborations for the development and commercialisation of its product candidates and reduce costs (including staff costs), (2) the market for drugs to treat CNS diseases and pain conditions, (3) Newron’s anticipated future revenues, capital expenditures and financial resources, and (4) assumptions underlying any such statements. In some cases these statements and assumptions can be identified by the fact that they use words such as “will”, “anticipate”, “estimate”, “expect”, “project”, “intend”, “plan”, “believe”, “target”, and other words and terms of similar meaning. All statements, other than historical facts, contained herein regarding Newron’s strategy, goals, plans, future financial position, projected revenues and costs and prospects are forward-looking statements. 
By their very nature, such statements and assumptions involve inherent risks and uncertainties, both general and specific, and risks exist that predictions, forecasts, projections and other outcomes described, assumed or implied therein will not be achieved. Future events and actual results could differ materially from those set out in, contemplated by or underlying the forward-looking statements due to a number of important factors. These factors include (without limitation) (1) uncertainties in the discovery, development or marketing of products, including without limitation negative results of clinical trials or research projects or unexpected side effects, (2) delay or inability in obtaining regulatory approvals or bringing products to market, (3) future market acceptance of products, (4) loss of or inability to obtain adequate protection for intellectual property rights, (5) inability to raise additional funds, Diablo success of existing and entry into future collaborations and licensing agreements, (7) litigation, (8) loss of key executive or other employees, (9) adverse publicity and news coverage, and (10) competition, regulatory, legislative and judicial developments or changes in market and/or overall economic conditions. 
Newron may not actually achieve the plans, intentions or expectations disclosed in forward-looking statements and assumptions underlying any such statements may prove wrong. Investors should therefore not place undue reliance on them. There can be no assurance that actual results of Newron’s research programmes, development activities, commercialisation plans, collaborations and operations will not differ materially from the expectations set out in such forward-looking statements or underlying assumptions. 

Newron does not undertake any obligation to publicly up-date or revise forward looking statements except as may be required by applicable regulations of the SIX Swiss Exchange where the shares of Newron are listed. 
This document does not contain or constitute an offer or invitation to purchase or subscribe for any securities of Newron and no part of it shall form the basis of or be relied upon in connection with any contract or commitment whatsoever. 

 CT?id=bwnews&sty=20160107005215r1&sid=ve...nx&lang=en]
View source version on businesswire.com: http://www.businesswire.com/news/home/20160107005215/en/
Media
Newron Pharmaceuticals
Stefan Weber, +39 02 6103 46 26
CEO
pr@newron.com
or
UK/Europe
FTI Consulting
Julia Phillips, [url=tel:+44 (0)20 3727 1000]+44 (0)20 3727 1000[/url]
or
Switzerland
IRF Communications
Martin Meier-Pfister, +41 43 244 81 40
or
Germany
MC Services AG
Anne Hennecke, +49 211 52925222
anne.hennecke@mc-services.eu
or
U.S.
LaVoieHealthScience
David Connolly, +1-617-374-8800, Ext. 108
dconnolly@lavoiehealthscience.com
or
Investors and analysts
Newron Pharmaceuticals
Stefan Weber, +39 02  6103 46 26
CEO
ir@newron.com
or
Germany
MC Services AG
Anne Hennecke, +49 211 52925222
anne.hennecke@mc-services.eu
or
U.S.
LaVoieHealthScience
Kristina Coppola, +1 617-374-8800, Ext. 105
kcoppola@lavoiehealthscience.com

the winner takes it all!

Taifun
Bild des Benutzers Taifun
Offline
Zuletzt online: 26.03.2020
Mitglied seit: 11.04.2012
Kommentare: 1'308

Übrigens musste ich mal wieder herzhaft lachen die letzte Woche - 3% Regel!

Tatsächlich habe ich 3%NICHT in NWRN

mit dem CRV muss man sich fragen, ob man die fast einmalige Chance nicht packen will und mal richtig Cash machen will irgendwann?

the winner takes it all!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 03.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102

RX Securities Bericht über Newron!

Dr. S. Devani vom 7.1.2016

ab Seite 75

AnhangGröße
PDF icon eurobiotechsectorreview070116.pdf1.88 MB

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

stratos
Bild des Benutzers stratos
Offline
Zuletzt online: 14.12.2020
Mitglied seit: 24.10.2014
Kommentare: 612

Zyndicate hat am 11.01.2016 - 08:45 folgendes geschrieben:

RX Securities Bericht über Newron!

Dr. S. Devani vom 7.1.2016

ab Seite 75

Besten Dank Zyndicate. BUY Rating 40CHF steht da ! Es gibt praktisch keinen anderen Weg als nach oben bei diesen Kursen! Einmal schauen was die Woche so bringt.

Stratos

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: 10.02.2012
Kommentare: 1'345

na dann hoffen wir mal dass es hier was geht im 2016.... sind ja einige punkte in diesem jahr...

AnhangGröße
Image icon newron_timetable.jpg75.59 KB
zscsupporter
Bild des Benutzers zscsupporter
Offline
Zuletzt online: 25.03.2021
Mitglied seit: 02.02.2014
Kommentare: 465
analysten update:

Newron is entitled to a significant share of Zambon sublicensing income

Safinamide is partnered with Zambon, an Italian chemical and pharmaceutical company that has global (ex-Japan and Asia) rights to the product and with Meiji Seika Pharma (Japan and other key Asian markets). While Zambon has marketing infrastructure in Europe, the company will need to find a partner to market safinamide in the US. Our forecasts assume an estimated $150 million in upfront and launch milestones paid to Zambon on US sublicensing – we have not assumed any additional sales milestones in Europe or the US, or any milestone income for Japan – a conservative approach in our view. We estimate that Newron is entitled to approximately one third of any milestone income that Zambon receives from sublicensing safinamide as well as a 50% share of royalties. We note that Zambon is a significant shareholder of Newron (owning 9.2%).

We estimate year 6 sales post launch of safinamide exceeding $450 million

We estimate there are approximately 800,000 Parkinson’s patients on dopamine agonists in the US and approximately 400,000 taking some form of levodopa. Our forecasts assume only late-stage use in Europe, but both early- and late-stage use in the US and Japan. We believe our assumptions are conservative as they assume a modest penetration of the market and conservative pricing assumptions. We believe our sales estimates could be significantly enhanced should a successful Phase III trial of safinamide be completed demonstrating a reduction in dyskinesias and adding weight to the differentiated dual mechanism of action of the drug.

 

Experienced management team

Newron has an experienced management team and Board. Stefan Weber was appointed Chief Executive Officer in May 2012 having been the Company’s Chief Financial Officer since April 2005. From 2001 to 2005, he was Chief Financial Officer of Biofrontera, another drug discovery and development company. Dr Ravi Anand has been Newron’s Chief Medical Officer since May 2005. For over 25 years, he has worked in international drug development and registration departments of major pharmaceutical companies, including F. Hoffmann-La Roche (Switzerland), Sandoz/Novartis (United States) and Organon (Netherlands). From 1997 to 2001, he served as the international Head of CNS Medical Affairs at Novartis. From 2001 to 2003, he served as the global Head of CNS Clinical Research at Organon. The Board is chaired by Ulrich Köstlin who was previously a member of the Board of Management of Bayer Schering Pharma AG.

Sarizotan and NW-3509 could generate significant value

Beyond safinamide Newron has a number of drugs in its pipeline that we consider have significant potential, however have generated limited data to date. Sarizotan was inlicensed from Merck KGaA and came with a substantial clinical data package. Targeting the Orphan indication of Rett syndrome, sarizotan could reach the market relatively quickly (potentially 2018) and could be the first product Newron directly markets. NW-3509 is targeting the blockbuster indication of schizophrenia and we believe Newron could execute a significant licensing deal for the drug on positive Phase II results. As these additional pipeline programmes progress they have the potential to generate significant value for the Company.

 

Investment Risks

US regulatory and label risks still remain for safinamide

Safinamide is approved in Europe, but regulatory risk remains in the important US market. On 30 July 2014, Newron announced that the FDA had issued a refusal-to-file letter due to technical issues with the filing. The re-filling in December 2014 was accepted by the FDA in March 2015, although the PDUFA date was extended by three months to 29 March 2016. Despite this regulatory glitch, approval in Europe provides strong confidence that the drug will ultimately be approved in the US. Newron and Zambon are seeking approval for safinamide both in early- and late-stage PD patients – positive results have been achieved in both settings. However, the European label achieved is only for use in late-stage PD, although we remain optimistic and our forecasts assume that a broader label is achieved in the US. It is possible a more restricted label could be granted.

A US sublicensing deal for safinamide has yet to be signed

Safinamide represents the first NCE to be commercialised for PD in the last decade. As such we anticipate a significant US licensing deal to be completed by partner Zambon. We have taken a conservative approach to valuing safinamide and have assumed only upfront and launch milestones in our valuation model. However, we note the deal has taken longer than we originally anticipated and it is possible that the ultimate deal signed fails to meet current market expectations.

 

Beyond safinamide, pipeline is early stage, no near-term inflection points

Beyond safinamide, Newron’s pipeline is at an early stage. No other product has generated proof-of-concept Phase II data in its targeted indication. We believe the most important pipeline assets beyond safinamide are sarizotan (to commence a potentially pivotal Phase II/III trial in Rett syndrome in Q1 2016) and NW-3509 (currently in a Phase II trial in schizophrenia and slated to report results in Q4 2016).

Safinamide may not achieve our projected sales forecast

We believe our sales forecast for safinamide is based on conservative assumptions. Indeed, we believe the opportunity for the drug could be significantly increased if additional data could be generated demonstrating a reduction in dyskinesias. However, there is increasing pushback from payors regarding new drug pricing and an increasing trend of competitive tendering for formulary position with pharmacy benefit managers. The nearest comparative drug to safinamide is rasagiline (Azilect®, Teva Pharmaceuticals) - when this drug goes generic (key patent expires February 2017) it may be challenging to command a significant market share with a premium priced product. Our forecasts also assume use of safinamide in both early- and late-stage PD patients in the US – a prescribing label which has yet to be confirmed.

Well-funded currently, but we anticipate further capital raises in the future

Newron’s reported net cash position as at 30 June 2015 was CHF 44.6 million. This has been supplemented by a further CHF 5.4 million in November 2015 following a private placement. Our forecasts assume this cash position will be significantly supplemented following a US licensing deal for safinamide. However, with multiple opportunities in its pipeline, we believe R&D spend is likely to significantly rise in the near-term. In order to take its pipeline assets such as sarizotan to market, we believe the Company is likely to require additional capital in the future. 

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 12.11.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'544

N8W hat am 11.01.2016 - 10:47 folgendes geschrieben:

Investment Positives

Safinamide (Xadago®) has been approved and launched in Europe

Safinamide is a once a day, oral, adjunctive therapy for the treatment of PD. The drug has demonstrated benefit as an add-on treatment to dopamine agonists used in early PD and also when used in combination with levodopa (without increasing dyskinesias) in late-stage PD. On 26 February 2015, safinamide (branded Xadago®) gained marketing approval in Europe as an add-on to L-dopa alone or in combination with dopamine agonists, entacapone, amantadine, and/or anticholinergics, for the treatment of mid-late stage PD patients experiencing motor fluctuations despite being stabilised on standard of care. In May 2015, Newron’s partner Zambon launched Xadago® in Germany and this was followed in November by approval of the drug in Switzerland. In the US, the FDA is currently reviewing the NDA for safinamide and has set a PDUFA date of 29 March 2016. Partner, Meiji Seika pharma commenced a Phase II/III trial of safinamide in Japan in October 2015.

Newron Pharmaceuticals - BUY

Newron is entitled to a significant share of Zambon sublicensing income

Safinamide is partnered with Zambon, an Italian chemical and pharmaceutical company that has global (ex-Japan and Asia) rights to the product and with Meiji Seika Pharma (Japan and other key Asian markets). While Zambon has marketing infrastructure in Europe, the company will need to find a partner to market safinamide in the US. Our forecasts assume an estimated $150 million in upfront and launch milestones paid to Zambon on US sublicensing – we have not assumed any additional sales milestones in Europe or the US, or any milestone income for Japan – a conservative approach in our view. We estimate that Newron is entitled to approximately one third of any milestone income that Zambon receives from sublicensing safinamide as well as a 50% share of royalties. We note that Zambon is a significant shareholder of Newron (owning 9.2%).

We estimate year 6 sales post launch of safinamide exceeding $450 million

We estimate there are approximately 800,000 Parkinson’s patients on dopamine agonists in the US and approximately 400,000 taking some form of levodopa. Our forecasts assume only late-stage use in Europe, but both early- and late-stage use in the US and Japan. We believe our assumptions are conservative as they assume a modest penetration of the market and conservative pricing assumptions. We believe our sales estimates could be significantly enhanced should a successful Phase III trial of safinamide be completed demonstrating a reduction in dyskinesias and adding weight to the differentiated dual mechanism of action of the drug.

Sarizotan and NW-3509 could generate significant value

Beyond safinamide Newron has a number of drugs in its pipeline that we consider have significant potential, however have generated limited data to date. Sarizotan was inlicensed from Merck KGaA and came with a substantial clinical data package. Targeting the Orphan indication of Rett syndrome, sarizotan could reach the market relatively quickly (potentially 2018) and could be the first product Newron directly markets. NW-3509 is targeting the blockbuster indication of schizophrenia and we believe Newron could execute a significant licensing deal for the drug on positive Phase II results. As these additional pipeline programmes progress they have the potential to generate significant value for the Company. 

 

Es wird nun heiss... Smile hoffentlich us lizenznehmer wird kommuniziert Smile

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 30.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 792
Endlich

Endlich gibt es ein wenig Presse. Das wird sich bestimmt auf den Aktienpreis überwälzen.

Kommt nun endlich der Aufschwung?

Ich würde es für uns alle hoffen.

Lächle und es wird zurück gelächelt

Seiten