Blackstone Ressources

Blackstone Res N 

Valor: 46002711 / Symbol: BLS
  • 2.360 CHF
  • +2.61% +0.060
  • 28.01.2022 17:31:16
177 posts / 0 new
Letzter Beitrag
alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 5'075
was war denn gestern los ? / Expansion

Rätselhäfter Rückschlag gestern wird wieder aufgeholt heute ??

* BLACKSTONE RESOURCES<BLS.S> - Die chilenische Tochter der auf Rohstoffe und Batterietechnologie spezialisierte Firma hat ihre Lithium-Konzessionen im südamerikanischen Land auf 8900 Hektar erweitert. Das Unternehmen schätzt, dass die Nachfrage nach Lithuium-Metall-Batterien angesichts des Trends zur Elektromobilität in den nächsten 20 Jahren um das 28-fache zunehmen dürfte.

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
alpenland hat am 28.05.2021

alpenland hat am 28.05.2021 10:05 geschrieben:

Rätselhäfter Rückschlag gestern wird wieder aufgeholt heute ??

* BLACKSTONE RESOURCES<BLS.S> - Die chilenische Tochter der auf Rohstoffe und Batterietechnologie spezialisierte Firma hat ihre Lithium-Konzessionen im südamerikanischen Land auf 8900 Hektar erweitert. Das Unternehmen schätzt, dass die Nachfrage nach Lithuium-Metall-Batterien angesichts des Trends zur Elektromobilität in den nächsten 20 Jahren um das 28-fache zunehmen dürfte.

 

Da wollte noch jemand günstiger einkaufen vor den News. Ist wohl daneben gegangen.

b.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 38'505
Blackstone erwägt Börsengang

Blackstone erwägt Börsengang der Tochtergesellschaft in den USA

Die Blackstone Resources AG plant ihre US-Tochtergesellschaft Blackstone Technology GmbH in den USA an die Börse zu bringen. Damit soll neues Kapital beschafft und das Aktionariat erweitert werden.

21.06.2021 19:23

Blackstone sei bereits in Gesprächen mit einer Reihe von grossen Private-Equity-Firmen und Investmentbanken, teilte das im Bereich Batteriemetalle aktive Unternehmen am Montag mit. Ein Gang an eine US-Börse könnte über eine Special Purpose Acquisition Company (SPAC) oder sogar einen Börsengang erfolgen.

Blackstone verfüge bereits über erprobte Technologien und sei jetzt bereit, in die Produktion zu gehen, um diese Batterien auf den Markt zu bringen, heisst es weiter. In den vergangenen 18 Monaten hat sich Blackstone Technology, die Batterie-Beteiligung, "extrem gut entwickelt und eine Reihe von wichtigen Meilensteinen erreicht", schreibt die Firma weiter. Dazu gehörten die Eröffnung einer Batteriefabrik in Sachsen sowie die Entwicklung und Erprobung einer neuen, hochmodernen Batterietechnologie von Festkörperbatterien.

pre/kw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
WOW TOP NEWS! Verzehnfachen der Produktion und Absichtserklärung

Blackstone Resources wird Produktionskapazität in Sachsen verzehnfachen

Blackstone Resources baut ihre Produktionskapazitäten für Batteriezellen in Deutschland massiv aus. Die deutsche Tochtergesellschaft werde die Kapazitäten am Standort Döbeln im Bundesland Sachsen bis 2022 auf 500 Megawattstunden pro Jahr verzehnfachen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit.

Gleichzeitig erklärte Blackstone, man habe mit der Triathlon Batterien GmbH eine Absichtserklärung unterzeichnet. Vorgesehen sei die Lieferung einer "signifikanten" Menge an Batteriezellen mit einem Potential von mehreren 100 Megawattstunden über die Gesamtlaufzeit.

!!! Daneben bestehen weitere Absichtserklärungen mit Abnehmern aus den Branchen Marineanwendungen, E-Motorräder und E-Nutzfahrzeuge/Busse mit einem Wert von ca. Euro. 184 Millionen !!!

 

 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
NEWS! Produktion wird im September gestartet!

Jetzt gehts los!

Blackstone Resources erhöht das einbezahlte Stammkapital ihrer deutschen Tochtergesellschaft Blackstone Technology um 800'000 Euro auf neu insgesamt 1 Million Euro. Damit werde die Voraussetzung geschaffen, weiteres Fremdkapital für die Wachstumspläne des Unternehmens aufzunehmen, teilte das Zuger Unternehmen am Donnerstag mit.

Blackstone hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass die Produktionskapazitäten für Batteriezellen am Standort Döbeln im Bundesland Sachsen verzehnfacht werden sollen. Bereits seien Absichtserklärungen zur Lieferung der 3D-gedruckten Batterien an fünf Kunden in Höhe von bis zu 184 Millionen Euro eingegangen, schreibt Blackstone nun.

Die Anstellung von Ingenieuren und der Ausbau in den Bereichen Produktionsmanagement, Vermarktung, 3D-Druck, Pastenherstellung, Labormanagement, IT, Instandhaltung, Produktentwicklung und Kleinserienautomatisierung sowie KI-Systeme sei bis Mitte 2021 abgeschlossen. Das Unternehmen werde seine erste Produktion im September 2021 starten.

 

 

Jobel
Bild des Benutzers Jobel
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 29.05.2018
Kommentare: 4
Aussichten

Seit heute auch mitdabei!

Was denkt ihr über das Kursziel von 12.40?

Realistisch?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 38'505
Blackstone erhält

Blackstone erhält Betriebserlaubnis und Fördermittel für Batterieproduktion

Blackstone Resources kann loslegen mit der Fertigung von Batteriezellen am Standort Döbeln in Deutschland. Die zuständigen Behörden habe die offizielle Betriebserlaubnis nun erteilt, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Zudem habe am Berichtstag die Sächsische Aufbaubank die Fördermittel für die Investitionen genehmigt.

21.07.2021 19:05

ra/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 5'075
was war da gestern los ?

Um 15 Uhr Rückschlag um über 10%, Bankster Manipulation ?

heute jedenfalls wieder Erholung
Blackstone Resources 3.52 +0.12 3.53%

 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
habe ich schon zwei Mal beobachtet. Nach beiden Ereignissen...

kamen einige Tage darauf News, in der Regel positive.

b.

 

alpenland hat am 03.08.2021 10:30 geschrieben:

Um 15 Uhr Rückschlag um über 10%, Bankster Manipulation ?

heute jedenfalls wieder Erholung
Blackstone Resources 3.52 +0.12 3.53%

 

 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
News sind da!

Babette hat am 03.08.2021 12:48 geschrieben:

kamen einige Tage darauf News, in der Regel positive.

b.

 

alpenland hat am 03.08.2021 10:30 geschrieben:

Um 15 Uhr Rückschlag um über 10%, Bankster Manipulation ?

heute jedenfalls wieder Erholung
Blackstone Resources 3.52 +0.12 3.53%

 

 

kein Kommentar, news sind da. Wie vorausgesagt. Sehr berechenbar.

b.

rogamisa
Bild des Benutzers rogamisa
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 62
Blackstone sichert sich 40 Mio. Euro Finanzierung für den Ausbau

5.8.21:  Blackstone sichert sich 40 Mio. Euro Finanzierung für den Ausbau der Batterieproduktion

Blackstone hatte bereits angekündigt, dass ihre deutsche Tochtergesellschaft Blackstone Technology GmbH ihre Produktionsanlagen am bestehenden Standort in Döbeln, Sachsen, im Jahr 2022 auf 500 MWh pro Jahr erweitern wird. Mit dem heute abgeschlossenen Vertrag ist die Finanzierung für dieses Projekt gesichert.

Derzeit haben sechs Kunden aus verschiedenen Anwendungsbereichen Kapazitäten für unsere 3D-gedruckten Batterien von 1'642 MWh mit einem Gesamtauftragswert von rund 200 Mio. EUR reserviert. 

https://de.blackstoneresources.ch/investors/news/index.php?content_id=142

 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
Reservierte Aufträge im Volumen von 200 Millionen und keiner...

...interessierts.

Ich denke hier kann noch günstig eingesammelt werden, bevor die ersten Batterien ausgeliefert werden und das US-Listing kommt.

b.

rogamisa
Bild des Benutzers rogamisa
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 62
Das Halbjahresresultat 2021

Das Halbjahresresultat 2021. Es war eine der erfolgreichsten Perioden in der Geschichte des Unternehmens.

Quelle: https://de.blackstoneresources.ch/investors/news/index.php?content_id=144

 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
Blackstone: Batterieproduktion erhält wissenschaftl. Nachweis

copy/paste

Die im Bereich Batteriemetalle tätige Blackstone Resources hat ihre Produktionspläne wissenschaftlich untermauern lassen. Die Herstellung 3D-gedruckter Batteriezellen stehe nach einer Simulation, die mit der Berner Fachhochschule (BFH) durchgeführt wurde, nun auf einer validierten und soliden Grundlage.

 

Das Drucken von Batteriezellen nach dem Blackstone-Verfahren senke die Materialkosten durch bessere Ausnutzung inaktiver Materialien, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Dies hätten unabhängige Experten im Auftrag des Fördermittelgebers Innosuisse geprüft und bestätigt. Die Simulation habe gezeigt, dass die Produktionskosten um rund 20 Prozent gesenkt werden könnten.

 

Innosuisse habe nun eine weitere Geldtranche für das Projekt freigegeben. Damit werde Blackstone weitere Modelle zum Drucken von Festkörperbatterien erstellen.

 

Zudem habe Blackstone mit dem sächsischen Unternehmen Symate eine künstliche Intelligenz (KI) entwickelt, die noch bis Dezember 2021 in die Fertigung gedruckter Elektroden und Batteriezellen integriert werde. Damit könnten die Produktionsprozesse zyklisch und in Echtzeit optimiert werden. Der komplexe und datenintensive 3D-Druck lasse sich damit in der Serienfertigung sicher beherrschen.

 

Die Technologie zum 3D-Druck von Batterien wurde von Blackstone selbst entwickelt. Sie sei für die Herstellung von Flüssig-Elektrolyt -Batterien ebenso geeignet wie für Festkörperbatterien.

rogamisa
Bild des Benutzers rogamisa
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 62
Pressemitteilung ; Source: Blackstone Resources AG

 Validierung mit künstlicher Intelligenz des 3D-Druckes von Batteriezellen und Feststoffkörperbatterien

Ad hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR

BAAR, Schweiz - (05. Oktober 2021) - Blackstone Resources AG (SWX, Symbol BLS, ISIN CH0460027110) freut sich bekannt zu geben, dass die Produktion 3D-gedruckter Batteriezellen nun auch auf einer validierten und soliden wissenschaftlichen Grundlage steht. „Das ist das Ergebnis einer komplexen Produktionssimulation, die auch mit der Berner Fachhochschule (BFH) durchgeführt wurde“, erklärt Serhat Yilmaz, Chief Marketing Officer der Blackstone Resources AG. „Bei dem Validierungsverfahren sind mehr als 250 Prozess- und 90 Produktparameter eingeflossen, um diese einzigartige Produktionstechnik mit unserem Benchmark-Modell zu verifizieren.“

Damit ist bewiesen: Das Drucken von Batteriezellen nach dem von Blackstone patentierten Verfahren senkt die Materialkosten durch bessere Ausnutzung inaktiver Materialien (weniger Kollektorfolien und Separatoren) um 20 €/kWh. „Dieses Ergebnis wurde durch unabhängige Experten im Auftrag des Fördermittelgebers Innosuisse geprüft und bestätigt“, so Yilmaz. Auf dieser Grundlage wurde nun durch die Innosuisse eine weitere Geldtranche für das Projekt freigegeben, mit der Blackstone weitere Modelle zum Drucken von Festkörperbatterien erstellen wird. Die Simulation hat auch gezeigt, dass die Produktionskosten um ca. 20% gesenkt werden können.

Zyklische Optimierung des Produktionsprozesses mit künstlicher Intelligenz

Parallel zu diesem Validierungsverfahren hat Blackstone Technology mit dem sächsischen Unternehmen Symate GmbH eine künstliche Intelligenz (KI) entwickelt, die noch bis Dezember 2021 in die Fertigung gedruckter Elektroden und Batteriezellen integriert wird. „Damit können die von der BFH erarbeiteten mathematischen Modelle erstmalig mit Daten aus dem KI-Life-System gefüttert werden“, erklärt Yilmaz. „Unsere Produktionsprozesse können wir so zyklisch und in Echtzeit optimieren.“ Von der Prüfung der Ausgangsstoffe über die Rezeptwahl, Prozessierung bis hin zur Herstellung der Batteriezelle können damit alle relevanten Parameter in ein System erfasst, optimiert und mittels KI-Vorhersagen analysiert werden.
Der besondere Vorteil: Durch den Einsatz von KI werden Wechselwirkungen sichtbar, der hochgradig komplexe und datenintensive 3D Druck lässt sich damit sogar in der Serienfertigung sicher beherrschen. Dabei setzt Blackstone auf das Prinzip des Digitalen Zwillings.
 
Digitaler Zwilling für 3D-gedruckte Batterieelektroden

Die neue Blackstone-Produktion im sächsischen Döbeln steht ganz im Zeichen von Digitalisierung und Industrie 4.0. Standard: „Wir möchten anfallende Datenmengen im laufenden Fertigungsprozess analytisch auswerten und den Prozess auf Basis dieser Daten regeln“, erklärt Holger Gritzka, CEO und Geschäftsführer der Blackstone Technology GmbH in Döbeln. „Hierfür werden wir ein neu entwickeltes Cyberphysisches Produktionssystem (CPPS) einführen.“ Das CPPS kreiert auf Basis und mithilfe künstlicher Intelligenz einen digitalen Zwilling für jeden Prozess der einzelnen Energiezellen. „Sobald ausreichend analysierte Daten vorliegen, lässt sich der Digitale Zwilling ‚trainieren‘, um ihm ein individuelles Normalverhalten zu vermitteln“, erklärt Gritzka. Dieses Normalverhalten wird dann permanent mit der laufenden Fertigung abgeglichen. Im Falle von Anomalien werden mögliche Ursachen und Zusammenhänge dann über ein Benachrichtigungssystem kommuniziert bzw. automatisch korrigiert.

3D gedruckte Lithium-Ionen-Batterien

Die patentierte Technologie zum dreidimensionalen Druck von Batterien hat Blackstone selbst entwickelt. Sie ist für die Herstellung von Flüssig-Elektrolyt-Batterien ebenso geeignet wie für Festkörperbatterien.

Mit der speziellen Blackstone 3D Drucktechnologie und den datenbasierten Technologien wird die Produktion nicht nur stabil, sondern auch hochgradig flexibel (die individuelle Prozessgestaltung ist unabhängig von Rahmenbedingungen und kundenspezifischen Geometrien möglich). Zudem wird die Energiedichte der neuartigen Batterien um 20% erhöht, während die Herstellungskosten im Vergleich zu den derzeit verbreiteten Lithium-Ionen-Batterietechnologien sinken. Gleichzeitig kann Blackstone Investitionskosten mit der automatisierten Batterieherstellung im 3D Druck-Verfahren um bis zu 70% senken.

„Durch den Verzicht auf lange Trocknungsstrecken und giftige Lösungsmittel können wir den Energieverbrauch bei der Elektrodenherstellung nachhaltig senken“, erklärt Serhat Yilmaz. „Damit haben wir auch eine wertvolle Basis für die zukünftige Herstellung neuer Festkörper- oder Solid-State-Batterien geschaffen, die in Sachen Energiedichte, Ladegeschwindigkeit und Sicherheit neue Maßstäbe zu setzen - bei gleichzeitig moderaten Kosten und Umwelteinflüssen.“

Ascim
Bild des Benutzers Ascim
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 159
Marketing BS

Hier ist eine Menge heiße Luft mittels Marketing und Hype BS vorhanden. Das erinnert mich sehr an Wisekey. Hauptsache mal alle trendigen Dinge im Zusammenhang mit eigenen Aktivitäten zitiert. Mehr als eine poplige Simulation ist da nicht gemacht worden. 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
Und die Fabriken/Produktionsstätten

Die aktuell in Deutschland gebaut werden, auch heisse Luft?

b.
 

Ascim hat am 05.10.2021 13:19 geschrieben:

Hier ist eine Menge heiße Luft mittels Marketing und Hype BS vorhanden. Das erinnert mich sehr an Wisekey. Hauptsache mal alle trendigen Dinge im Zusammenhang mit eigenen Aktivitäten zitiert. Mehr als eine poplige Simulation ist da nicht gemacht worden. 

 

Ascim
Bild des Benutzers Ascim
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 159
@babette

Vielleicht mag aus dem Frosch auch ein... 

Vorserienproduktion...

Wenn die Bude was taugen würde, dann wären da andere Investoren beteiligt. 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
Durchbruch!

Sehr gute news heute! Ich freue mich auf die ersten Umsätze aus dem Batterieverkauf!

b.

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 897
Babette hat am 13.10.2021 10

Babette hat am 13.10.2021 10:29 geschrieben:

Sehr gute news heute! Ich freue mich auf die ersten Umsätze aus dem Batterieverkauf!

b.

Der Markt sieht es aber anders!

no risk...no fun...

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
Abwarten!

Mein Bauch sagt, dass uns der Samichlaus oder das Christkindli news bringt!

b.

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
Blackstone stellt marktreife Form der 3D-Batterien vor! SUPER!

 Blackstone Resources lüftet den Vorhang für seine 3D-gedruckten Batteriezellen. Am 7. Dezember sollen die ersten vollständig in Deutschland produzierten Lithium-Ionen-Batterien in marktreifer Form vorgestellt werden, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte.

 

Mit den im 3D-Druck produzierten Batterien werde eine um 20 Prozent erhöhte Energiedichte der Ladungsträger bei gleichzeitig drastischer Reduktion umweltrelevanter Einflüsse erreicht.

 

Die Batteriezellen werden von der Tochtergesellschaft Blackstone Technology GmbH im Werk in Döbeln in Deutschland gefertigt.

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
hoppla / „Neudeutsch“ to the moon!

Da scheinen langsam einige das Potential zu erkennen!

b.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Online
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'362
To the moon

Aber leider ohne Rakete... 

Wird wohl nichts draus

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
BOOM ! ORTEN E-Truck will use our 3D-printed high-tech batteries

Das Management hält was es verspricht! 

Ab ende 2022 wird ORTEN die Batterien von Blackstone einsetzen!

https://www.marketscreener.com/quote/stock/BLACKSTONE-RESOURCES-AG-54488...

b.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 801
Kennst sich jemand mit dieser

Kennst sich jemand mit dieser Materie aus? Dem 3D-Druck von Batterien? Bei umweltschonender Herstellung soll die daraus resultierende Energie gar 20 % besser sein. Wenn dies so wäre, müsste ja der Aktienkurs um ein Vielfaches höher zu stehen kommen.

Meinungen - auch zur Firma generell - sind willkommen!

rogamisa
Bild des Benutzers rogamisa
Offline
Zuletzt online: 28.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 62
Presse Tag 7. Dezember

Am Press Day (07.12.21) der Blackstone Technology in Döbeln/Sachsen wird Robert E. Orten, Dipl. Ing. Fahrzeugtechnik, der geschäftsführende Gesellschafter von ORTEN E-Trucks, ein erstes, einsatzfähiges Nutzfahrzeug präsentieren.

https://de.blackstoneresources.ch/investors/news/index.php?content_id=149

 

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
rogamisa hat am 25.11.2021 10

rogamisa hat am 25.11.2021 10:45 geschrieben:

Am Press Day (07.12.21) der Blackstone Technology in Döbeln/Sachsen wird Robert E. Orten, Dipl. Ing. Fahrzeugtechnik, der geschäftsführende Gesellschafter von ORTEN E-Trucks, ein erstes, einsatzfähiges Nutzfahrzeug präsentieren.

https://de.blackstoneresources.ch/investors/news/index.php?content_id=149

 

 

 

ich denke das Potential von Blackstone wird deutlich unterschätzt! 

b.

AndyV
Bild des Benutzers AndyV
Offline
Zuletzt online: 09.12.2021
Mitglied seit: 06.08.2020
Kommentare: 13
Babette hat am 25.11.2021 13

Babette hat am 25.11.2021 13:12 geschrieben:

rogamisa hat am 25.11.2021 10:45 geschrieben:

Am Press Day (07.12.21) der Blackstone Technology in Döbeln/Sachsen wird Robert E. Orten, Dipl. Ing. Fahrzeugtechnik, der geschäftsführende Gesellschafter von ORTEN E-Trucks, ein erstes, einsatzfähiges Nutzfahrzeug präsentieren.

https://de.blackstoneresources.ch/investors/news/index.php?content_id=149

 

 

 

ich denke das Potential von Blackstone wird deutlich unterschätzt! 

b.

Tja, da bin ich mal gespannt. Mir schwebt immer noch dieser Artikel vor Augen, was mich daran hindert zu glauben dass Blackstone eine Perle ist:
KTIPP - Nichts als Ärger für Anleger

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 548
AndyV hat am 25.11.2021 15:24

AndyV hat am 25.11.2021 15:24 geschrieben:

Babette hat am 25.11.2021 13:12 geschrieben:

rogamisa hat am 25.11.2021 10:45 geschrieben:

Am Press Day (07.12.21) der Blackstone Technology in Döbeln/Sachsen wird Robert E. Orten, Dipl. Ing. Fahrzeugtechnik, der geschäftsführende Gesellschafter von ORTEN E-Trucks, ein erstes, einsatzfähiges Nutzfahrzeug präsentieren.

https://de.blackstoneresources.ch/investors/news/index.php?content_id=149

 

 

 

ich denke das Potential von Blackstone wird deutlich unterschätzt! 

b.

Tja, da bin ich mal gespannt. Mir schwebt immer noch dieser Artikel vor Augen, was mich daran hindert zu glauben dass Blackstone eine Perle ist:
KTIPP - Nichts als Ärger für Anleger

Kenne ich, danke.

Aber mittlerweile wurde eine Produktionsstätte gebaut und die Produktion von 3D-Batterien aufgenommen. Also nicht alles nur "heisse Luft", denke ich.

b.

Seiten